Forumsregeln
Hinweis: Hier kannst Du eigene Filmprojekte vorstellen und Feedback, Kritik und Anregungen von der slashCAM-Community bekommen. Bedenke jedoch, daß in diesem Fachforum ein gewisses Niveau erwartet wird -- überlege Dir daher vorher, ob Dein Film den prüfenden Blicken von zT. recht erfahrenen Filmleuten standhält... wenn ja, wirst Du sicher viele hilfreiche Tips bekommen.
An alle, die zu den vorgestellten Projekten etwas sagen möchten: bitte nur sachliche und konstruktive Kritik -- nicht persönlich werden...

Meine Projekte Forum



Passion für Lost Places



Eigene Filmprojekte könnt Ihr hier vorstellen, um Feedback, Kritik und Anregungen zu bekommen.
Antworten
Auf Achse
Beiträge: 3532

Re: Passion für Lost Places

Beitrag von Auf Achse » Do 14 Feb, 2019 19:00

Das mit platt machen wenns kein Geld mehr bringt ... ich glaub da sind wir in Österreich noch viel besser. Ihr habt ein paar alte Zechen (Zollverein, Zollern usw.), die Elbphilharmonie usw .... die zu supertollen Veranstaltungsörtlichkeiten und Museen adaptiert sind.

Bei uns wär längst der Bagger durchgefahren und grausige Hochhäuser draufgeklotzt.

Auf Achse




klusterdegenerierung
Beiträge: 12993

Re: Passion für Lost Places

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 14 Feb, 2019 19:12

r.p.television hat geschrieben:
Do 14 Feb, 2019 18:33
Es ist ein wenig zu technisch, zu unromantisch (klingt blöd, aber ist so)
Öh, jetzt bin ich doch etwas vor den Kopf gestossen!
Kannst Du Dich noch an Deine Musik erinnern?

Ich habe diese jetzt so gewählt, weil Du auch etwas rockig.indie-fetziges hattest.
Persönlich hätte ich was GANZ anderes genommen.

Schon seltsam wie die warnehmung sich plötzlich verändert.
Und sorry noch mal, es hat ja nichts mit dem Video zu tun, mir und einigen kam die Musik nicht so entgegen, mehr ja nicht.
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




r.p.television
Beiträge: 2855

Re: Passion für Lost Places

Beitrag von r.p.television » Do 14 Feb, 2019 19:18

Auf Achse hat geschrieben:
Do 14 Feb, 2019 19:00
Das mit platt machen wenns kein Geld mehr bringt ... ich glaub da sind wir in Österreich noch viel besser. Ihr habt ein paar alte Zechen (Zollverein, Zollern usw.), die Elbphilharmonie usw .... die zu supertollen Veranstaltungsörtlichkeiten und Museen adaptiert sind.

Bei uns wär längst der Bagger durchgefahren und grausige Hochhäuser draufgeklotzt.

Auf Achse
Auch wenn man es gar nicht vermuten würde, aber in dem Zusammenhang empfinde ich die Schweiz als am schlimmsten. Da wurden wirklich bildschöne alte Villen und Hotels aus der Belle Epoque an den Seen im Tessin dem Erdboden gleich gemacht um Platz zu machen für sterile Angeber-Betonbunker schwerreicher Schweizer Bankiers oder sonstigen, empathielosen Aufschneidern. Eine so große Dichte an "Kopfschüttel-Erlebnissen" hatte ich selten. Aber grundsätzlich passiert das überall. Gerade in den 70er Jahren wurde noch sehr viel altes Kulturgut zerstört für hässliche Neubauten. Man sollte meinen man hat aus alten Fehlern gelernt, aber die Lernkurve bleibt schnell flach wenn ein paar Franken, Euros etc. locken. In der ehemaligen DDR gibt es noch viele schöne, historische Bauten die es bis in die 90er überlebt haben, die im Westen vermutlich schon in den 60ern einem Waschbeton-Pavillon gewichen wären, aber leider ist deren Substanz durch jahrzehntelange Vernachlässigung mittlerweile so schlecht dass sich derer niemand mehr annehmen kann. Auch der Denkmalschutz kann die meisten nicht mehr retten. Ich denke ein gutes Sechstel der denkmalgeschützen Orte in Deutschland (meist in den neuen Bundesländern) die ich besucht habe ist mittlerweile abgerissen wegen Einsturzgefahr.




r.p.television
Beiträge: 2855

Re: Passion für Lost Places

Beitrag von r.p.television » Do 14 Feb, 2019 19:40

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 14 Feb, 2019 19:12
r.p.television hat geschrieben:
Do 14 Feb, 2019 18:33
Es ist ein wenig zu technisch, zu unromantisch (klingt blöd, aber ist so)
Öh, jetzt bin ich doch etwas vor den Kopf gestossen!
Kannst Du Dich noch an Deine Musik erinnern?

Ich habe diese jetzt so gewählt, weil Du auch etwas rockig.indie-fetziges hattest.
Persönlich hätte ich was GANZ anderes genommen.

Schon seltsam wie die warnehmung sich plötzlich verändert.
Und sorry noch mal, es hat ja nichts mit dem Video zu tun, mir und einigen kam die Musik nicht so entgegen, mehr ja nicht.
Das war nicht böse gemeint.
Musik und was man damit verbindet ist IMMER zu einem gewissen Prozentsatz sehr subjektiv. Der 5-Minuten-Film ist ja eher privat motiviert gewesen und daher habe ich etwas benutzt dass uns als Team repräsentiert und was unser Feeling rüberbringen soll. Das dieses Feeling nicht bei jedem so ankommt ist mir klar. Auch weil die Musikart polarisiert und in dem Context auch nicht die erste Wahl von vielen wäre. Und so kann ich eben mit der Musik Deiner Wahl nicht das verknüpfen was ich anhand meiner Erinnerungen gerne transportieren will. Es kann aber gut sein dass Deine Musik bei jemand anderem mit freiem Kopf besser ankommt. Mir fehlt eben bei dem Stück der letzte Hauch von Gefühl den ich bei Uprising trotz aller Rockigkeit noch höre.




3Dvideos
Beiträge: 397

Re: Passion für Lost Places

Beitrag von 3Dvideos » Do 14 Feb, 2019 21:10

Ein nicht völlig unumstrittener Film: Auf 3 Pros kommt 1 Contra. Ich habe jedenfalls mit Pro gestimmt. Ein gelungenes Beispiel für eine Lost-Places-Umsetzung:




Auf Achse
Beiträge: 3532

Re: Passion für Lost Places

Beitrag von Auf Achse » Do 14 Feb, 2019 21:48

3Dvideos hat geschrieben:
Do 14 Feb, 2019 21:10
....... Ein gelungenes Beispiel für eine Lost-Places-Umsetzung:


....... das ist aber jetzt nicht dein ernst .....

Du gibst ständig den Oberlehrer der die Weisheit mit'm Löffel gefressen hat und dann findest du ein ausgebranntes Wackelvideo mit Automatikblende und miesem Ton GUT???

Eigentlich ist da wirklich nichts gut umgesetzt, weder Bild, Ton, Off Text usw.
Ist im Vergleich zu r.p. ein ambitioniertes Amateurvideo mit ganz viel Luft nach oben.

Auf Achse
Zuletzt geändert von Auf Achse am Do 14 Feb, 2019 22:07, insgesamt 1-mal geändert.




Jörg
Beiträge: 7009

Re: Passion für Lost Places

Beitrag von Jörg » Do 14 Feb, 2019 22:02

ich fürchte doch ;-((




Cinemator
Beiträge: 214

Re: Passion für Lost Places

Beitrag von Cinemator » Do 14 Feb, 2019 22:28

@r.p. „In Deutschland sind die meisten Gebäude wirklich komplett voll mit Graffiti und alles ist auf links gedreht, restlos kaputt geschlagen, abgebrannt etc. Je näher an einer Großstadt desto schlimmer. In dem Context ist Italien - zumindest was Europa betrifft - unser Lieblingsland. Die Italiener schätzen schon von klein auf ihre kulturelle Vergangenheit viel mehr und viele Italiener haben auch ein viel besseres Gespür für Kunst. Viele singen, zeichnen, machen Musik. Wer selbst etwas "kann" zerstört nicht die Kunst von anderen, weil er eine Wertschätzung dafür hat. Ich empfinde das leider in dem Zusammenhang immer als Bankrotterklärung der deutschen Kultur. In unserem Land werden schöne alte Sachen nur noch kaputtgemacht.“

Das sagst Du aber was. Ich kann dem nur voll zustimmen...




klusterdegenerierung
Beiträge: 12993

Re: Passion für Lost Places

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 14 Feb, 2019 23:08

Cinemator hat geschrieben:
Do 14 Feb, 2019 22:28
Wer selbst etwas "kann" zerstört nicht die Kunst von anderen, weil er eine Wertschätzung dafür hat. Ich empfinde das leider in dem Zusammenhang immer als Bankrotterklärung der deutschen Kultur.
1+
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




r.p.television
Beiträge: 2855

Re: Passion für Lost Places

Beitrag von r.p.television » Do 14 Feb, 2019 23:55

3Dvideos hat geschrieben:
Do 14 Feb, 2019 21:10
Ein nicht völlig unumstrittener Film: Auf 3 Pros kommt 1 Contra. Ich habe jedenfalls mit Pro gestimmt. Ein gelungenes Beispiel für eine Lost-Places-Umsetzung:

Die 2 sind keine Unbekannten für mich. Die haben mich mal persönlich per PN innerhalb eines Forums angeschrieben was ich von ihren Filmen halte. Das war zu einer Zeit als neben mir die ersten angefangen haben Lost Place Videos zu machen.
Ich will diese Filme gar nicht schlecht reden. Meine ersten Filme vor 30 Jahren sahen auch nicht besser aus. Jeder macht eben seine Anfänge. Das Problem ist dass viele ihre Anfänge nun im Zeitalter von Youtube direkt in die Öffentlichkeit tragen. Manchen verbiegt der Stolz über die ersten Schritte auch ein wenig die gesunde Selbsteinschätzung. Entweder man erträgt dann die fiesen Shitstorms in den Kommentaren und wächst daran oder die Lernkurve bleibt flach weil nicht wenige danach die Flinte ins Korn werfen. Ich weiss gar nicht was aus den beiden geworden ist.
Immerhin ist es keine langweilige Slideshow aus Fotos oder ein einfallsloser "Walkthrough" wie die meisten Urbexfilme auf Youtube. Sie haben sich vorher Gedanken drüber gemacht, auch wenn es hölzern wirkt. Ich hab ihnen damals geschrieben dass sie auf ihrer Basis weitermachen sollen, aber unbedingt die unfreiwillig albern wirkenden "Schauspieleinlagen" weglassen sollen. Sie haben sich Mühe gemacht etwas über den Ort zusammenzusuchen (wobei einige Fakts kompletter Schwachsinn sind), aber für den Rest braucht es einfach Erfahrung. Grundsätzlich ein besserer und kreativerer Zeitvertreib als vor der Glotze oder der Playstation zu hocken oder shoppen zu gehen.

Es gibt aber deutlich bessere Filme im Netz als dieses Werk im Sinne von Bildästhetik, Inhalt und der Gesamtgestaltung. Die meisten Filme mit der Thematik sind aber Mainstream. Die Leute machen was sie kennen. Walkthroughs. Kamera auf ein Gorillapod und damit durch den Lost Place stolpern. 80% der Laufzeit sieht man das Gesicht des Youtubers der das erzählt was der Zuseher ohne dessen Gefasel sehen könnte wenn er die Kamera nach vorne richten würde. Auch diese Videos will ich nicht grundsätzlich schlecht reden. Einige Protagonisten haben Charme und können gut reden. Auch ist bei einigen eine deutliche Steigerung über die Jahre zu erkennen was die Gestaltung angeht. Aber es fehlt grundsätzlich an frischen Ideen. Man schwimmt im Mainstream mit. Was bei anderen Klickzahlen generiert wird kopiert. Und erstaunlicherweise haben viele der wirklich simpel gemachten Videos unglaubliche Klickzahlen für diese Interessensnische.




Auf Achse
Beiträge: 3532

Re: Passion für Lost Places

Beitrag von Auf Achse » Fr 15 Feb, 2019 09:01

Auf Achse hat geschrieben:
Do 14 Feb, 2019 21:48
3Dvideos hat geschrieben:
Do 14 Feb, 2019 21:10
....... Ein gelungenes Beispiel für eine Lost-Places-Umsetzung:

Eigentlich ist da wirklich nichts gut umgesetzt, weder Bild, Ton, Off Text usw.
Ist im Vergleich zu r.p. ein ambitioniertes Amateurvideo mit ganz viel Luft nach oben.

Auf Achse


Meine Aussage ist NICHT als Kritik an diesem Film gemeint. Sondern an 3Dvideos "gute Umsetzung" die im Zusammenhang mit r.p's. Videos steht.

Auf Achse




Onkel Danny
Beiträge: 304

Re: Passion für Lost Places

Beitrag von Onkel Danny » Sa 16 Feb, 2019 11:55

Bei dem Video sind ein paar wirklich sehr geile Spots dabei, echt nice. Auch der Einblick in die Entstehung ist nett.

Es wäre schön, wenn zumindest noch die anderen Folgen per Web rauskommen würden.
Wobei es dafür sicherlich auch Käufer geben würde, per Disc oder Streaming etc.
Bei den Sendern ist es bekanntlich, schon etwas schwieriger, aber nicht unmöglich.

Aber bitte für ein Format entscheiden. Dieses 21:9 in einem 16:9 Stream sind auf dem Pc eine Seuche.
Ich habe nämlich auch einen 21:9 Monitor und die massive Bescheidung macht nicht so wirklich Spaß.
Das ist bei dem Inhalt auch nicht nötig, da reichen 16:9 völlig aus. Wenn man aber 21:9 wählt dann bitte
auch so ausspielen. Denn die Portale geben das immer richtig wieder.

greetz




klusterdegenerierung
Beiträge: 12993

Re: Passion für Lost Places

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 16 Feb, 2019 17:39

Sollen wir Dir vielleicht noch ein paar Snacks und Getränke kostenlos in Haus liefern?
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 12993

Re: Passion für Lost Places

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 19 Feb, 2019 12:56

Ich bin auf diese Doku über Tscherno gestossen und neben einigem alten Infos, gibt es auch einiges neues, aber selten wirklich hoffnungsvoll.

Vor dem Hintergrund r.p. Besuchs dort, nicht uninteressant.

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinf ... t-100.html
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




blueplanet
Beiträge: 1072

Re: Passion für Lost Places

Beitrag von blueplanet » Di 19 Feb, 2019 13:20

r.p.television hat geschrieben:
Do 14 Feb, 2019 23:55
...ich würde ja "Potsdamm" mit einem "m" schreiben ;))




r.p.television
Beiträge: 2855

Re: Passion für Lost Places

Beitrag von r.p.television » Mi 20 Feb, 2019 12:07

Onkel Danny hat geschrieben:
Sa 16 Feb, 2019 11:55
Aber bitte für ein Format entscheiden. Dieses 21:9 in einem 16:9 Stream sind auf dem Pc eine Seuche.
Ich habe nämlich auch einen 21:9 Monitor und die massive Bescheidung macht nicht so wirklich Spaß.
Das ist bei dem Inhalt auch nicht nötig, da reichen 16:9 völlig aus. Wenn man aber 21:9 wählt dann bitte
auch so ausspielen. Denn die Portale geben das immer richtig wieder.
An sich ein berechtigter Einwurf. Ich müsste mal austesten wie das aktuell ist. Ich hab mir das simple Letterboxing vor einigen Jahren angewöhnt weil gerade die Apple-Devices die mitgelieferten Ratio-Infos nicht kapiert oder ignoriert haben und dann das ganze Bild zu Fullscreen aufgebläht haben (was in Eierköpfen resultierte). Vielleicht ist die Apple-Welt im neuen Zeitalter angekommen und ich kann das Letterboxing in Rente schicken.




Onkel Danny
Beiträge: 304

Re: Passion für Lost Places

Beitrag von Onkel Danny » Sa 23 Feb, 2019 11:12

Danke r.p.television, so meinte ich es auch. Ich fordere ja nichts, es wäre lediglich schön.
Ich würde mich da aber auch nicht auf irgendwelche Player festlegen. Sondern wirklich auf die Portale und Zielgruppen.

Dein Inhalt Doku, also 16:9 für Web, TV und Disc. Das würde Sinn ergeben. Weil die meisten Monitore und fast alle TVs
ein Bildseitenverhältnis von 16:9 zu haben, ganz einfach.

Wenn man jetzt trotzdem 21:9 will. Dann einfach nativ für Web ausspielen. Für Tv und Disc dann in 16:9 Container,
aus kompatibilitätsgründen.

greetz




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Feedback please
von nedag - Do 23:46
» Ob es bald HDR Cinema Cameras von BM gibt?
von carstenkurz - Do 23:17
» P2 MXF Metadaten Problem
von RianLing - Do 23:12
» Fujinon XF 16-80mm F4 R OIS WR von Fujifilm ab September für 849,- Euro UVP. verfügbar
von Jörg - Do 22:45
» Sensor 1x1 oder warum ein Smartphone niemals eine sehr gute Kamera sein kann
von Jan - Do 22:34
» Steadycam Neewer
von hellcow - Do 22:15
» Dokumentarfilmer ergreifen Verfassungsbeschwerde gegen DSGVO
von Alf302 - Do 21:35
» SmallHD Ultrabright 503 + Sony L-Kit
von rideck - Do 20:50
» IT - Chapter Two - offizieller Teaser Trailer
von Funless - Do 20:00
» AI simuliert menschliche Stimmen täuschend echt
von Talker Gott - Do 18:38
» DJI teasert neuen Gimbal als leichter und smarter - für spiegellose Systemkameras?
von Axel - Do 17:41
» warum ist meine curve rot?
von roki100 - Do 17:28
» Warum will hier jeder die Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K?
von roki100 - Do 16:25
» Magix Video Pro X 11 mit "Infusion Engine"
von mash_gh4 - Do 14:56
» DJI stellt leichten Ronin-SC (Compact) Einhand-Gimbal für spiegellose Kameras bis 2 kg vor
von Axel - Do 14:39
» Neu: Weltweit schnellster USB-C Hub Sony MRW-S3 und robuste Sony SF-M TOUGH SD-Karten
von slashCAM - Do 13:45
» Welche Einstellungen verwenden? Cine1 etc.. (Sony A7II)
von Forchi - Do 13:18
» Verkaufe Miktek ProCast SST USB Mikrofon/Audio Interface
von hock jürgen - Do 10:29
» Sony stellt Sony Alpha 7R IV mit 61 MP, Eye-AF für Video und 4K 8 Bit Video vor
von Kamerafreund - Do 9:55
» [BIETE] ANDYCINE Kontrollmonitor A6 PLUS
von ksingle - Do 9:40
» Fragen zur FZ2000
von Fabia - Do 9:22
» Meinung zur GoPro TradeUp-Aktion
von Auf Achse - Do 8:08
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von Rick SSon - Mi 23:22
» Tilta stellt Gravity G2 und G2X Einhand-Gimbal mit 3,6 kg Traglast vor
von Rick SSon - Mi 23:21
» Premiere Pro ruckelt extrem
von mweitmann - Mi 20:25
» Framerates "nachträglich" ändern
von ChristophMZ - Mi 19:52
» Final Cut benötigt plötzlich enorm viel Arbeitsspeicher
von R S K - Mi 19:52
» 2 Stunden Gratis Resolve Training
von nedag - Mi 19:29
» Kamerawagen (Track)
von Framerate25 - Mi 19:27
» Vorschaubilder der Videospur flackern
von Framerate25 - Mi 19:21
» Adobe Premiere Pro Update 13.1.3 bringt Verbesserungen und Bugfixes
von Alf302 - Mi 18:59
» Fahraufnahmen
von Auf Achse - Mi 17:09
» Austausch von TV Aufnahmen in DaVinci Resolve 16
von Fassbrause - Mi 16:38
» Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags
von nic - Mi 14:02
» Vergleich: DJI Osmo Action vs GoPro Hero 7 Black - wer baut die beste Action Camera? Teil 1
von Tobias Claren - Mi 13:08
 
neuester Artikel
 
Sensor 1x1 oder warum ein Smartphone niemals eine sehr gute Kamera sein kann

Neben dem Smartphone noch eine Kamera im Urlaub mitschleppen? Diese Frage wollen wir einmal wieder zum Anlass nehmen, etwas Grundwissen zu Sensoren zu vermitteln... weiterlesen>>

Sachtler Flowtech vs Gitzo Systematic - High-End Stative im Praxis-Vergleich - Teil 2

Im zweiten Teil unseres Stativ-Shootouts dreht sich alles um die Themen: Torsionssteiffigkeit, Arbeitshöhen (oder besser: Tiefen!), Traglast, Gewicht, Preis und natürlich präsentieren wir auch unser Fazit inkl. Endstand. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Ed Sheerans Motion Capturing Madness

Ed Sheerans neues Video "Ed Sheeran - Cross Me (feat. Chance The Rapper & PnB Rock)" als Motion Capturing Showcase.