Gemischt Forum



Stativ für O-Töne von großen Menschen



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
Pianist
Beiträge: 5740

Stativ für O-Töne von großen Menschen

Beitrag von Pianist » Sa 08 Dez, 2018 15:43

Schönen guten Tag an alle Mitlesenden!

Wenn ich mit mehreren kleinen statt einer großen Kamera drehe, dann setze ich mein Sachtler Video 18 plus für die C300 ein, an welcher sich ein Sigma 150-600 befindet. Dann habe ich noch ein Sachtler Ace M, und das nutze ich dann für eine weitere C300 mit 50mm-Objektiv. Damit drehe ich die Statements von Leuten. Nun hatte ich neulich das Pech, auf dem gleichen Termin ausgerechnet zwei Gesprächspartner zu haben, die extrem groß waren. Also beide etwa zwei Meter. Das Ace M hat die Stativplatte auf einer Höhe von 158 cm. Die optische Achse liegt also keine zehn Zentimeter höher. Dadurch habe ich die Leute etwas untersichtig erwischt, und der Schuss geht mehr gegen die Raumdecke als dass man im Hintergrund noch andere Menschen in der Unschärfe sieht. Das fand ich nicht schön.

Nun gäbe es zwar von Walimex ein Stativ, welches angeblich bis 190 cm reicht, aber das kostet nur 300 EUR und somit dürfte es sich um reinen Schrott handeln. Ein Sachtler Ace XL reicht immerhin bis 170 cm. Da dürfte die optische Achse bei knapp 180 cm sitzen. Das dürfte gerade so reichen. Ich könnte mir für solche Fälle auch noch eine 10-cm-Erhöhung bereithalten, die ich eigentlich für meinen Sunrise Skater-Dolly angeschafft habe.

Hat noch jemand eine Idee für ein recht hohes Stativ? Da ich meine O-Töne stets statisch drehe, sind gute Schwenk- und Neigungseigenschaften nicht von Bedeutung. Ich würde aber ungerne noch ein weiteres schweres teures Stativ mit 100-mm-Schale anschaffen wollen.

Dankeschön!

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




carstenkurz
Beiträge: 4268

Re: Stativ für O-Töne von großen Menschen

Beitrag von carstenkurz » Sa 08 Dez, 2018 16:14

Ein eigenes Stativ für große Leute? Ich würde ne Erhöhung nehmen, ständig kommt das ja nicht vor. Vielleicht fragst Du mal bei Sachtler, möglicherweise haben die spezielle Komponenten für Sonderfälle.

Ich kenne mangels eigener Erfahrung mit diesen Stativen die Einschränkungen nicht, aber, wäre nicht auch eine Erhöhung von unten mit einfachen/portablen Mitteln machbar?

Bei überwiegend statischen Einstellungen ist aber sicher auch eine Erhöhung über dem Ballhead ausreichend. Da ist auch genug Grundfläche für einen soliden Aufbau, der eine C300 tragen kann. Muss man vermutlich herstellen lassen, dürfte aber nicht teuer werden, schätze ich.

- Carsten
and now for something completely different...




srone
Beiträge: 7045

Re: Stativ für O-Töne von großen Menschen

Beitrag von srone » Sa 08 Dez, 2018 16:25

das:

https://shop.equiprent.de/Sunrise-DS-50 ... e4a5379e21

in verbindung mit einer 75mm halbkugel würde dir beim ace 15cm bringen.

lg

srone
"x-log is the new raw"




Pianist
Beiträge: 5740

Re: Stativ für O-Töne von großen Menschen

Beitrag von Pianist » Sa 08 Dez, 2018 16:42

Das wäre aber nur was für Stative ohne Kugelschale. Ich würde dann bei Bedarf eher das Ding hier nehmen, das habe ich ja bereits. Einfach auf die Keilplatte schrauben, und oben die Kamera rauf. Da ich aber sowieso ein drittes Stativ anschaffen wollte, kann es natürlich gleich ein etwas Höheres sein.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




carstenkurz
Beiträge: 4268

Re: Stativ für O-Töne von großen Menschen

Beitrag von carstenkurz » Sa 08 Dez, 2018 16:55

Mir scheint, diese Säulenkonstruktion, die Du ja bereits hast, ließe sich durch Auswechseln der Distanzrohre auch einfach erweitern, oder auch zerlegt inkl. passendem Inbus mit sich führen. Sieht mir am vielversprechendsten aus. Ein Feinmechaniker oder Metallbearbeiter macht Dir zusätzliche längere Rohre mit Innengewinden für kleines Geld.

- Carsten
and now for something completely different...

Zuletzt geändert von carstenkurz am Sa 08 Dez, 2018 17:10, insgesamt 2-mal geändert.




srone
Beiträge: 7045

Re: Stativ für O-Töne von großen Menschen

Beitrag von srone » Sa 08 Dez, 2018 16:55

Pianist hat geschrieben:
Sa 08 Dez, 2018 16:42
Das wäre aber nur was für Stative ohne Kugelschale. Ich würde dann bei Bedarf eher das Ding hier nehmen, das habe ich ja bereits. Einfach auf die Keilplatte schrauben, und oben die Kamera rauf. Da ich aber sowieso ein drittes Stativ anschaffen wollte, kann es natürlich gleich ein etwas Höheres sein.

Matthias
deswegen schrieb ich ja in verbindung mit einer 75mm halbkugel unten...;-)

edit: wahrscheinlich könnte man sogar auf die halbkugel verzichten und nur eine lange schraube mit verriegelungshandgriff benutzen.

lg

srone
"x-log is the new raw"

Zuletzt geändert von srone am Sa 08 Dez, 2018 17:02, insgesamt 1-mal geändert.




freezer
Beiträge: 1367

Re: Stativ für O-Töne von großen Menschen

Beitrag von freezer » Sa 08 Dez, 2018 17:00

Das Sirui R-5214XL geht bis 200 cm:
https://www.sirui.de/rx

https://amzn.to/2E5UZBP
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




gNNY
Beiträge: 73

Re: Stativ für O-Töne von großen Menschen

Beitrag von gNNY » Sa 08 Dez, 2018 21:53

Das Berlebach Report 442 steht bei ca. 170 cm und kann auf 211 cm mit der Mittelsäule verlängert werden. Preislich liegt es unter dem Sirui, vom Gewicht her drüber. Wer keine Mittelsäule möchte, kann auch einen anderen Moduleinsatz nehmen, da gibt es einige.




Frank Glencairn
Beiträge: 8266

Re: Stativ für O-Töne von großen Menschen

Beitrag von Frank Glencairn » So 09 Dez, 2018 06:56

Stuhl > 2 Meter Mann drauf setzen.




Darth Schneider
Beiträge: 2489

Re: Stativ für O-Töne von großen Menschen

Beitrag von Darth Schneider » So 09 Dez, 2018 07:02

Das hab ich mir auch gedacht, mich aber nicht getraut das zu schreiben. Die simplen Lösungen kommen nicht immer gut an.
Eine andere Variante wäre es, die Beine vom Stativ nur teilweise aus zu ziehen und das Stativ ganz einfach auf einen Tisch zu stellen.
Aber ein neues kaufen ? So viele 2 Meter Leute gibt es doch auch nicht.
Bogart mussten sie auch aufbocken weil die Frauen grösser waren wie er...
Das Walimex Stativ ist überigens gar kein Schrott, ich denke verglichen mit solchen die mehrere Tausender kosten, ist es für 300 Piepen ja gar super super, auch der Kopf, aber kaufen würde ich das jetzt nicht nur wegen den 2 Meter Männern.
Gruss Boris




Pianist
Beiträge: 5740

Re: Stativ für O-Töne von großen Menschen

Beitrag von Pianist » So 09 Dez, 2018 08:53

Auf Stühle setzen oder Stativ auf Tisch stellen fällt natürlich aus, da auf solchen Veranstaltungen die Leute in den Pausen an irgendwelchen Stehtischen stehen und sich unterhalten. Ausnahme wären dann nur Rollifahrer.

Zum Walimex: Bei Amazon ist zu lesen, dass bei jemandem schon beim ersten Einsatz mehrere Teile kaputt gegangen sind.

Ich denke mal, das Sachtler ACE XL (ggf. mit meiner schon gezeigten kleinen Säule) ist die Lösung. Ein drittes Stativ wollte ich ohnehin haben.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Darth Schneider
Beiträge: 2489

Re: Stativ für O-Töne von großen Menschen

Beitrag von Darth Schneider » So 09 Dez, 2018 08:58

Wenn’s jetzt nur einer ist ?
Und wievielen Leuten ist das Walimex nicht auseinander gefallen und nix kaputt gegangen ?
Gruss Boris




joje
Beiträge: 43

Re: Stativ für O-Töne von großen Menschen

Beitrag von joje » So 09 Dez, 2018 11:11

Das sachtler soom kommt mit mittel Tube sehr hoch hinaus. Das Tube kann auch schnell aus dem Stativ raus genommen werden uns so als monopod verwendet werden. Das ganze natürlich zum sachtler Schnäppchen Preis bei gewohnt guter Qualität.
https://www.videodata.de/shop/products/ ... gLsfvD_BwE




soundofciao
Beiträge: 3

Re: Stativ für O-Töne von großen Menschen

Beitrag von soundofciao » So 09 Dez, 2018 12:47

Hi,
Manfrotto hat die Modelle 535 und 536. Das 535 geht bis ca. 170 cm ohne Kopf und das 536 bis ca. 200cm. Mir langt das 535. Ich glaube, Sachtler hat baugleiche Modelle. Die 535/536 sind aus Carbon mit 75er Schale und das 536 gibt es auch mit zusätzlich 100er Schale, beide recht leicht.
Das 535 ist vermutlich nicht das stabilste Stativ auf dem Markt, aber es kann recht hoch hinaus, ist deswegen für manche Situationen ok. Das 536 ist vermutlich etwas stabiler, steht auch breiter da und geht noch weiter hoch hinaus.




pillepalle
Beiträge: 425

Re: Stativ für O-Töne von großen Menschen

Beitrag von pillepalle » So 09 Dez, 2018 16:36

Für kurze Einsätze ist das Sachlter Zoom sicher ok und hat dadurch auch ein kleineres Standprofil, aber stabil wird das mit so einer langen Mittelsäule nicht sein. Wiegt doppelt so viel wie ein Gitzo Systematic mit fast gleicher Arbeitshöhe (ohne Mittelsäule), trägt weniger als die Hälfte der Last und ist noch teurer. Finde ich ehrlich gesagt nicht so überzeugend. Aber unabhängig davon braucht man selbst für einen 2 Meter Mann keine 2 Meter Stativhöhe ;) Außer man möchte eine Aufsicht haben.

VG




soundofciao
Beiträge: 3

Re: Stativ für O-Töne von großen Menschen

Beitrag von soundofciao » Mo 10 Dez, 2018 15:34

Hi,
Nachtrag zu Manfrotto 535/536: bei Sachtler heissen die baugleichen, -ähnlichen Stativbeine - TT 75/2 CF -. Ob sie separat ohne Kopf verkauft werden, kann ich nicht sagen.
Das kleinere Manfrotto 535 kommt mit Kopf und Kamera natürlich höher als 170 cm und zwar auf etwa 195 cm, und das 536 entsprechend auch höher.

BG




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von Giftpilz - Mo 2:10
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von Giftpilz - Mo 1:59
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von roki100 - Mo 0:36
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von klusterdegenerierung - Mo 0:13
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von cantsin - So 23:50
» Canon stellt spiegellose Vollformat EOS RP mit 4K Video für 1.499,- Euro vor
von rush - So 23:13
» Mavic Air SW Fehler?
von klusterdegenerierung - So 21:47
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von jenss - So 19:37
» Der Kameramarkt 2018 -- weniger Verkäufe, steigende Preise
von Frank B. - So 19:32
» Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme
von iasi - So 17:43
» VDL: Lookangleichung
von Jott - So 17:08
» FUJI X-T30 kann F-log und 10 Bit 4:2:2 über HDMI
von Jörg - So 13:55
» AOC CQ32G1: Curved 31.5" QHD Monitor mit 124% sRGB
von slashCAM - So 12:00
» Erfahrungen mit 7artisans o.ä. Objektiven?
von Jott - So 11:14
» Video zieht seltsam hinterher nach rendern.
von Flipmode - So 11:09
» Kinopremiere unseres kleinen Spielfilmes
von Heinrich123 - So 11:08
» Nominierungen für den Deutschen Kamerapreis 2019 stehen fest
von Darth Schneider - So 9:20
» Schauspieler - Gagefrage!
von Drushba - Sa 20:12
» mini landscapes - BMPCC4K - Miniaturprojekt
von Cinemator - Sa 18:27
» Kamera Kamerakran aus Carbon / Jib Traveller
von srone - Sa 18:06
» >Der LED Licht Thread<
von klusterdegenerierung - Sa 17:49
» Passion für Lost Places
von klusterdegenerierung - Sa 17:39
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Sa 16:01
» Buchgroßhändler Koch, Neff und Volckmar (KNV) meldet Insolvenz an
von cantsin - Sa 14:44
» WIN10 4K Ansicht, wie macht ihr das?
von klusterdegenerierung - Sa 11:24
» Atomos stellt 5“ HDR 1920x1080 HDMI Kameramonitor Shinobi mit 1000 Nits vor
von rob - Sa 10:53
» Sony Alpha 6000 - blaues LED-Licht wird nicht richtig abgebildet
von K.-D. Schmidt - Sa 8:41
» Lumetri Effekt nicht löschbar
von Jogen - Sa 8:38
» Firmwareupdate für Z6 erschienen
von Mediamind - Sa 7:09
» Tukur-Tatort am nä So: "Murot und das Murmeltier"
von klusterdegenerierung - Sa 1:41
» Farbfehler bei Vortragsaufzeichnung mit Hardware Recorder
von freezer - Fr 21:14
» Eazy Dolly Kamera Wagen
von fxk - Fr 19:06
» Atlas 2-Rod Camera Support
von fxk - Fr 19:06
» Lanparte Schulter Support Rig
von fxk - Fr 19:05
» Kamerar Triangle Cinema Skater Kamerawagen - Dolly für Video-DSLR
von fxk - Fr 19:05
 
neuester Artikel
 
Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ersten kurzen Hands-On mit dem heute offiziell vorgestellten 5 HDR Monitor SHINOBI von Atomos. Der 1000 Nit-fähige HDR-Kameramonitor wiegt lediglich 200g und bietet alle Monitoring-Funktionen des NinjaV (und noch etwas mehr). Durch das fehlende Aufnahmemodul ergeben sich deutlich längere Akkulaufzeiten im lüfterlosen Betrieb. Hier unsere ersten Eindrücke zum 5 Atomos Shinobi Kameramonitor weiterlesen>>

Canon XF705 - Teil 2: Sensor-Bildqualität und Bewertung

Im ersten Teil unseres Tests haben wir uns ja schon mit dem gesamten Drumherum der XF705 befasst, doch nun gehts Buchstäblich ans Eingemachte. Wie schlägt sich der neue 4K-Bolide von Canon in der Bildqualität? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.