Off-Topic Forum



DSGVO-Opfer hier?



Für den unwahrscheinlichen Fall, daß sich jemand für Dinge außerhalb des Video-Universums interessieren sollte :-)
Antworten
Mediamind
Beiträge: 160

DSGVO-Opfer hier?

Beitrag von Mediamind » Di 23 Okt, 2018 09:39

... um auf die Frage zu antworten:
Jeder ist Opfer dieser Verordnung. Wie oft klickt Ihr unnütze Cookiehinweise weg oder unterschreibt seitenlange Erklärungen zum Datenschutz (z.B. beim Arzt), die Doodleliste meiner Tochter für den Meßdienerinneneinsatz musste mit einer setienlangen Erklärung erlaubt werden,....
Die Liste lässt sich endlos fortsetzen. Der Staat macht uns mit seiner Gesetzgebung zu Hampelmännern, die uns ein Verhalten aufzwingen, welches an dressierte Hündchen erinnert. Die Regelungen treffen jeden Bürger, die Kosten sind auf die gesamte Volkswirtschaft gerechnet nicht erfassbar, dürften aber aufgrund der gelisteten Arbeitsstunden horrend sein.
Vergessen wir nicht, wem man dies verdankt: Federführend ist ein grüner Deutscher im EU Parlament, ein Herr Jan Philipp Albrecht.
Es wandert immer mehr Freiheit vom Bürger zum Staat. Man muss dies im Kontext totalitären linken Denkens sehen. Nicht der Schutz der Daten ist das Ziel, sondern Kontrolle. Hierzu zählt ebenfalls das Netzwerkdurchsetzungsgesetz und die geplanten Uploadfilter. Regulieren, verbieten, bestrafen, zensieren, erziehen und umerziehen, das sind die Ziele. Die DSGVO ist nur ein weiterer Baustein zur Entmündigung. Für die angeblich gute Sache wurden schon immer Opfer gefordert. Ob Endsieg oder zu erreichende Klimaziele, Datenschutz oder Kulturrevolution, das Denkmuster dieser Menschen ist immer gleich und duldet keine Diskussion oder gar Widerspruch.




dienstag_01
Beiträge: 8764

Re: DSGVO-Opfer hier?

Beitrag von dienstag_01 » Di 23 Okt, 2018 09:46

Mediamind hat geschrieben:
Di 23 Okt, 2018 09:39
... um auf die Frage zu antworten:
Jeder ist Opfer dieser Verordnung. Wie oft klickt Ihr unnütze Cookiehinweise weg oder unterschreibt seitenlange Erklärungen zum Datenschutz (z.B. beim Arzt), die Doodleliste meiner Tochter für den Meßdienerinneneinsatz musste mit einer setienlangen Erklärung erlaubt werden,....
Die Liste lässt sich endlos fortsetzen. Der Staat macht uns mit seiner Gesetzgebung zu Hampelmännern, die uns ein Verhalten aufzwingen, welches an dressierte Hündchen erinnert. Die Regelungen treffen jeden Bürger, die Kosten sind auf die gesamte Volkswirtschaft gerechnet nicht erfassbar, dürften aber aufgrund der gelisteten Arbeitsstunden horrend sein.
Vergessen wir nicht, wem man dies verdankt: Federführend ist ein grüner Deutscher im EU Parlament, ein Herr Jan Philipp Albrecht.
Es wandert immer mehr Freiheit vom Bürger zum Staat. Man muss dies im Kontext totalitären linken Denkens sehen. Nicht der Schutz der Daten ist das Ziel, sondern Kontrolle. Hierzu zählt ebenfalls das Netzwerkdurchsetzungsgesetz und die geplanten Uploadfilter. Regulieren, verbieten, bestrafen, zensieren, erziehen und umerziehen, das sind die Ziele. Die DSGVO ist nur ein weiterer Baustein zur Entmündigung. Für die angeblich gute Sache wurden schon immer Opfer gefordert. Ob Endsieg oder zu erreichende Klimaziele, Datenschutz oder Kulturrevolution, das Denkmuster dieser Menschen ist immer gleich und duldet keine Diskussion oder gar Widerspruch.
Was muss man eigentlich nehmen, um auf solche Gedanken zu kommen. Da wird ein Gesetz verabschiedet, was es dem einzelnen Bürger leichter machen soll, seine eigenen Daten zu kontrollieren, und dann machen - ich sags jetzt mal direkt - irgendwelche Idioten daraus in kompletter Umkehrung ein Gesetz zur Kontrolle des Bürgers. Ist das alles noch wirklich?




Frank B.
Beiträge: 7877

Re: DSGVO-Opfer hier?

Beitrag von Frank B. » Di 23 Okt, 2018 09:49

dienstag_01 hat geschrieben:
Di 23 Okt, 2018 09:46
Mediamind hat geschrieben:
Di 23 Okt, 2018 09:39
... um auf die Frage zu antworten:
Jeder ist Opfer dieser Verordnung. Wie oft klickt Ihr unnütze Cookiehinweise weg oder unterschreibt seitenlange Erklärungen zum Datenschutz (z.B. beim Arzt), die Doodleliste meiner Tochter für den Meßdienerinneneinsatz musste mit einer setienlangen Erklärung erlaubt werden,....
Die Liste lässt sich endlos fortsetzen. Der Staat macht uns mit seiner Gesetzgebung zu Hampelmännern, die uns ein Verhalten aufzwingen, welches an dressierte Hündchen erinnert. Die Regelungen treffen jeden Bürger, die Kosten sind auf die gesamte Volkswirtschaft gerechnet nicht erfassbar, dürften aber aufgrund der gelisteten Arbeitsstunden horrend sein.
Vergessen wir nicht, wem man dies verdankt: Federführend ist ein grüner Deutscher im EU Parlament, ein Herr Jan Philipp Albrecht.
Es wandert immer mehr Freiheit vom Bürger zum Staat. Man muss dies im Kontext totalitären linken Denkens sehen. Nicht der Schutz der Daten ist das Ziel, sondern Kontrolle. Hierzu zählt ebenfalls das Netzwerkdurchsetzungsgesetz und die geplanten Uploadfilter. Regulieren, verbieten, bestrafen, zensieren, erziehen und umerziehen, das sind die Ziele. Die DSGVO ist nur ein weiterer Baustein zur Entmündigung. Für die angeblich gute Sache wurden schon immer Opfer gefordert. Ob Endsieg oder zu erreichende Klimaziele, Datenschutz oder Kulturrevolution, das Denkmuster dieser Menschen ist immer gleich und duldet keine Diskussion oder gar Widerspruch.
Was muss man eigentlich nehmen, um auf solche Gedanken zu kommen. Da wird ein Gesetz verabschiedet, was es dem einzelnen Bürger leichter machen soll, seine eigenen Daten zu kontrollieren, und dann machen - ich sags jetzt mal direkt - irgendwelche Idioten daraus in kompletter Umkehrung ein Gesetz zur Kontrolle des Bürgers. Ist das alles noch wirklich?
Recht hat er trotzdem.




dienstag_01
Beiträge: 8764

Re: DSGVO-Opfer hier?

Beitrag von dienstag_01 » Di 23 Okt, 2018 09:55

Frank B. hat geschrieben:
Di 23 Okt, 2018 09:49
dienstag_01 hat geschrieben:
Di 23 Okt, 2018 09:46

Was muss man eigentlich nehmen, um auf solche Gedanken zu kommen. Da wird ein Gesetz verabschiedet, was es dem einzelnen Bürger leichter machen soll, seine eigenen Daten zu kontrollieren, und dann machen - ich sags jetzt mal direkt - irgendwelche Idioten daraus in kompletter Umkehrung ein Gesetz zur Kontrolle des Bürgers. Ist das alles noch wirklich?
Recht hat er trotzdem.
Natürlich. Macht zwar keinen Sinn, aber für dich passt es.




rdcl
Beiträge: 167

Re: DSGVO-Opfer hier?

Beitrag von rdcl » Di 23 Okt, 2018 10:19

Frank B. hat geschrieben:
Di 23 Okt, 2018 09:49
dienstag_01 hat geschrieben:
Di 23 Okt, 2018 09:46

Was muss man eigentlich nehmen, um auf solche Gedanken zu kommen. Da wird ein Gesetz verabschiedet, was es dem einzelnen Bürger leichter machen soll, seine eigenen Daten zu kontrollieren, und dann machen - ich sags jetzt mal direkt - irgendwelche Idioten daraus in kompletter Umkehrung ein Gesetz zur Kontrolle des Bürgers. Ist das alles noch wirklich?
Recht hat er trotzdem.
Hat er nicht. Wie kommt man denn auf so einen Blödsinn? Die Nutzungsbedingungen, die Cookies und auch die Liste beim Arzt hat es alles vorher schon gegeben. Der einzige Unterschied ist, dass du jetzt gefragt werden musst und aktiv deine Zustimmung geben musst bevor Firmen deine Daten verarbeiten und verscherbeln dürfen. Wo ist das bitte entziehen von Freiheiten? Das Gegenteil ist der Fall: Der Bürger erhält Kontrolle über seine Daten und genau dafür ist die DSVGO auch gedacht.

Ich bin mit Sicherheit kein uneingeschränkter Verfechter der DSVGO, und schon gleich garnicht von deren Umsetzung. Aber der Beitrag von Mediamind ist einfach nur peinliche Hetze ohne jegliche Substanz. Deswegen konkretisiert er seine Aussagen auch nicht, weil sein Hirngespinst dann in sich zusammenfällt. Das ist das typische Verhalten von Menschen die sich in einer komplexen Welt nicht mehr zurecht finden und deswegen hinter allem einen verschwörerischen Staat sehen.

Jemand der "Endsieg" und "Klimaziele" INKLUSIVE den dahinter stehenden Denkmustern auf eine Stufe stellt hat keine Bühne im Internet verdient. Da sieht man doch woher der Wind weht.




Frank B.
Beiträge: 7877

Re: DSGVO-Opfer hier?

Beitrag von Frank B. » Di 23 Okt, 2018 10:45

dienstag_01 hat geschrieben:
Di 23 Okt, 2018 09:55
Frank B. hat geschrieben:
Di 23 Okt, 2018 09:49


Recht hat er trotzdem.
Natürlich. Macht zwar keinen Sinn, aber für dich passt es.
Ja, passt. Was ist schon in den letzten Jahren für den Bürger freier, billiger und entlastender geworden?
Nahezu alle Forderungen der Grünen und sonstigen linken Parteien, einschließlich den Beschlüssen der Regierungsparteien bringen nur eine unheimliche Veenichtung von Volksvermögen und Belastung, Belastung, Belastung. Und ihr seid so doof und indoktriniert, dass ihr das noch toll findet. Ihr würdet noch klatschen, wenn man Frau Merkel gegen Kim über nacht auswechseln würde.
Merkel ist nun schon die vierte Amtsperiode dran und ihr faselt was von Weltuntergang und Klima und AfD ist böse. Was hat sich denn gebessert in den letzten 16 Jahren?
Das Volk ist tief gespalten und die Menschen Europas keuchen unter den Lasten, die sie zu erbringen haben. Bauen wir denn für irgendjemanden eine Pyramide oder was?
Zuletzt geändert von Frank B. am Di 23 Okt, 2018 10:49, insgesamt 1-mal geändert.




rdcl
Beiträge: 167

Re: DSGVO-Opfer hier?

Beitrag von rdcl » Di 23 Okt, 2018 10:48

Frank B. hat geschrieben:
Di 23 Okt, 2018 10:45
dienstag_01 hat geschrieben:
Di 23 Okt, 2018 09:55

Natürlich. Macht zwar keinen Sinn, aber für dich passt es.
Ja, passt. Was ist schon in den letzten Jahren für den Bürger freier, billiger und entlastender geworden?
Nahezu alle Forderungen der Grünen und sonstigen linken Parteien, einschließlich den Beschlüssen der Regierungsparteien bringen nur eine unheimliche Veenichtung von Volksvermögen und Belastung, Belastung, Belastung. Und ihr seid so doof und indoktriniert, dass ihr das noch toll findet. Ihr würdet noch klatschen, wenn man Frau Merkel gegen Kim über nacht auswechseln würde.
Merkel ist nun schon die vierte Amtsperiode dran und ihr faselt was von Weltuntergang und Klima und AfD ist böse. Was hat sich denn gebessert in den letzten 16 Jahren?
Nenn doch mal Besipiele.




Mediamind
Beiträge: 160

Re: DSGVO-Opfer hier?

Beitrag von Mediamind » Di 23 Okt, 2018 10:51

rdcl hat geschrieben:
Di 23 Okt, 2018 10:19
Frank B. hat geschrieben:
Di 23 Okt, 2018 09:49


Recht hat er trotzdem.
Da sieht man doch woher der Wind weht.
.. das ist auch gut so. Ich bin ein konservativ liberaler anti Sozialist/Kollektivist/Maoist. Ich habe Probleme mit staatlicher Bevormundung. Oder glaubt wirklich jemand, dass die DSGVO wirklich unsere Daten schützt? Es wird alles nur komplizierter, teurer und bürokratischer. Ähnlich wie die Dieseldebatte geht man mit der Gesetzgebeung an den Lebensrealitäten großzügig vorbei.




Pianist
Beiträge: 5561

Re: DSGVO-Opfer hier?

Beitrag von Pianist » Di 23 Okt, 2018 10:51

Frank B. hat geschrieben:
Di 23 Okt, 2018 10:45
Ihr würdet noch klatschen, wenn man Frau Merkel gegen Kim über nacht auswechseln würde.
Das ist doch Blödsinn. Wir leben in einer freiheitlichen Gesellschaft, und mir liegt viel daran, dass das so bleibt. Dazu gehört allerdings auch, dass ich nicht permanent von Dieselabgasen belästigt werden möchte. Von mir aus können die Dreckschleudern so schnell wie möglich aus dem Verkehr gezogen werden. Saubere Alternativen existieren.

Aber zurück zum Thema: Ich finde, dass es mit dem Datenschutz tierisch übertrieben wird. Gegen die wirklich fiesen Sachen schützt das alles nicht.

Dazu könnte man folgenden Sketch drehen:

TAG/INNEN Wartezimmer

Sprechstundenhilfe: "Aus Datenschutzgründen dürfen wir Sie leider nicht mehr mit Ihrem Namen aufrufen. Der Herr mit der Syphilis bitte."

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Frank B.
Beiträge: 7877

Re: DSGVO-Opfer hier?

Beitrag von Frank B. » Di 23 Okt, 2018 10:54

rdcl hat geschrieben:
Di 23 Okt, 2018 10:48
Frank B. hat geschrieben:
Di 23 Okt, 2018 10:45


Ja, passt. Was ist schon in den letzten Jahren für den Bürger freier, billiger und entlastender geworden?
Nahezu alle Forderungen der Grünen und sonstigen linken Parteien, einschließlich den Beschlüssen der Regierungsparteien bringen nur eine unheimliche Veenichtung von Volksvermögen und Belastung, Belastung, Belastung. Und ihr seid so doof und indoktriniert, dass ihr das noch toll findet. Ihr würdet noch klatschen, wenn man Frau Merkel gegen Kim über nacht auswechseln würde.
Merkel ist nun schon die vierte Amtsperiode dran und ihr faselt was von Weltuntergang und Klima und AfD ist böse. Was hat sich denn gebessert in den letzten 16 Jahren?
Nenn doch mal Besipiele.
Die Beispiele findest du überall. Rund um mich herum brennen die Menschen aus. Die Krankheiten im psychischen Bereich explodieren grad besonders im mittelständischen Bereich, denen die Lasten aufgebrummt werden.
Mich beschleicht der Eindruck, dieser soll bewusst zerstört werden. Wer setzt die Grenzwerte (Diesel, Heizung, Hausbau) immer tiefer und die finanzielle und bürokratischen Belastungen immer höher?




Frank B.
Beiträge: 7877

Re: DSGVO-Opfer hier?

Beitrag von Frank B. » Di 23 Okt, 2018 11:00

Pianist hat geschrieben:
Di 23 Okt, 2018 10:51

Wir leben in einer freiheitlichen Gesellschaft, und mir liegt viel daran, dass das so bleibt.
Du hast den Knall noch nicht gehört. Freiheit wird täglich massiv abgebaut.




dienstag_01
Beiträge: 8764

Re: DSGVO-Opfer hier?

Beitrag von dienstag_01 » Di 23 Okt, 2018 11:02

Frank B. hat geschrieben:
Di 23 Okt, 2018 11:00
Pianist hat geschrieben:
Di 23 Okt, 2018 10:51

Wir leben in einer freiheitlichen Gesellschaft, und mir liegt viel daran, dass das so bleibt.
Du hast den Knall noch nicht gehört. Freiheit wird täglich massiv abgebaut.
Nicht täglich, nein stündlich, du Großherziger.




Frank B.
Beiträge: 7877

Re: DSGVO-Opfer hier?

Beitrag von Frank B. » Di 23 Okt, 2018 11:06

dienstag_01 hat geschrieben:
Di 23 Okt, 2018 11:02
Frank B. hat geschrieben:
Di 23 Okt, 2018 11:00


Du hast den Knall noch nicht gehört. Freiheit wird täglich massiv abgebaut.
Nicht täglich, nein stündlich, du Großherziger.
Danke, und nun öffnet mal eure Herzen und vor allem gebraucht euren Verstand!
Seht ihr das echt nicht?




rdcl
Beiträge: 167

Re: DSGVO-Opfer hier?

Beitrag von rdcl » Di 23 Okt, 2018 11:09

Die einzigen Parteien die aktiv Freiheiten abbauen sind die AFD, CDU/CSU und die FDP.
Aber ich klinke mich hier aus. Auf die Diskussion habe ich keine Lust. Hier in Bayern wurde gerade erst gewählt und es sind nur 10% auf die Rattenfänger eingefallen. In der Summe natürlich zu viel, aber nicht der Aufregung wert. In den Städten spielen sie überhaupt keine Rolle, und in Hessen wird es nicht anders aussehen. Und das ist auch gut so!




Mediamind
Beiträge: 160

Re: DSGVO-Opfer hier?

Beitrag von Mediamind » Di 23 Okt, 2018 11:09

[/quote]

Nenn doch mal Besipiele.
[/quote]

Dieser Artikel aus 2017 gibt gute Beispiele:
https://www.achgut.com/artikel/deutschl ... elchem/P10

Im OECD Vergleich sind die Deutschen in vielerlei Hinsicht auffällig. Die Faktenlage tut weh.
    Geringstes Nettohaushaltsvermögen im OECD Vergleich
      zweithöchste Steuer- und Abgabenquote aller OECD-Staaten
        Strompreis in Deutschland der zweithöchste nach Dänemark
          Auf Basis der Zahlen für 2013 betrug laut OECD-Studie das Rentenniveau im Vergleich zu Arbeitseinkommen nach Steuern/Sozialabgaben in Deutschland 57,1 Prozent des Arbeitnehmerverdienstes, im EU-Durchschnitt 70,6 Prozent, nur Irland, Großbritannien und Schweden lagen niedriger als Deutschland.
            usw




            dienstag_01
            Beiträge: 8764

            Re: DSGVO-Opfer hier?

            Beitrag von dienstag_01 » Di 23 Okt, 2018 11:20

            Mediamind hat geschrieben:
            Di 23 Okt, 2018 11:09


            Nenn doch mal Besipiele.


            Dieser Artikel aus 2017 gibt gute Beispiele:
            https://www.achgut.com/artikel/deutschl ... elchem/P10

            Im OECD Vergleich sind die Deutschen in vielerlei Hinsicht auffällig. Die Faktenlage tut weh.
              Geringstes Nettohaushaltsvermögen im OECD Vergleich
                zweithöchste Steuer- und Abgabenquote aller OECD-Staaten
                  Strompreis in Deutschland der zweithöchste nach Dänemark
                    Auf Basis der Zahlen für 2013 betrug laut OECD-Studie das Rentenniveau im Vergleich zu Arbeitseinkommen nach Steuern/Sozialabgaben in Deutschland 57,1 Prozent des Arbeitnehmerverdienstes, im EU-Durchschnitt 70,6 Prozent, nur Irland, Großbritannien und Schweden lagen niedriger als Deutschland.
                      usw
                      Ja, das ist natürlich alles schwer verständlich, für einen konservativen Maoisten.
                      Ist das hier alles eigentlich ne Art Brainstorming zur neuen Deutschland-Komödie?!




                      Frank B.
                      Beiträge: 7877

                      Re: DSGVO-Opfer hier?

                      Beitrag von Frank B. » Di 23 Okt, 2018 11:24

                      rdcl hat geschrieben:
                      Di 23 Okt, 2018 11:09
                      Die einzigen Parteien die aktiv Freiheiten abbauen sind die AFD, CDU/CSU und die FDP.
                      Aber ich klinke mich hier aus. Auf die Diskussion habe ich keine Lust. Hier in Bayern wurde gerade erst gewählt und es sind nur 10% auf die Rattenfänger eingefallen. In der Summe natürlich zu viel, aber nicht der Aufregung wert. In den Städten spielen sie überhaupt keine Rolle, und in Hessen wird es nicht anders aussehen. Und das ist auch gut so!
                      Da muss ich widersprechen. Die AfD kann keine Freiheiten abbauen, weil sie zur Zeit nirgends in der Regierung sind. Und ihre Forderungen würden in Konsequenz weniger Freiheit abbauen als die Forderung der Grünen. Nach meiner und mindestens 15% der sonstigen Bevölkerungs Meinung.
                      Interessant diese Fixierung bei allem Negativen auf die AfD, die ja nicht aus dem Nichts gekommen ist. Am Ende sind die Schuld an allen unseren Missständen.
                      Es gibt aber viele Leute, die das nicht glauben, auch nicht, dass das Nazis sind.
                      Wenn das Nazis wären, was wären dann die Tausenden, die vorher SPD gewählt haben und die, die im Moment noch SPD wählen aber vielleicht bald AfD?




                      Pianist
                      Beiträge: 5561

                      Re: DSGVO-Opfer hier?

                      Beitrag von Pianist » Di 23 Okt, 2018 11:33

                      Frank B. hat geschrieben:
                      Di 23 Okt, 2018 11:24
                      Die AfD kann keine Freiheiten abbauen, weil sie zur Zeit nirgends in der Regierung sind.
                      Aber sie kann Unfrieden stiften und das Klima vergiften, wie derzeit in Berlin mit diesem bescheuerten Lehrer-Meldeportal.

                      Matthias
                      Filme über Menschen, Politik und Technik.




                      Frank B.
                      Beiträge: 7877

                      Re: DSGVO-Opfer hier?

                      Beitrag von Frank B. » Di 23 Okt, 2018 11:58

                      Der von oben verordnete Frieden kotzt mich auch an. Und die Indoktrinierung von Kindern, die inzwischen wieder fürchten müssen, bestraft oder gegängelt zu werden, wenn sie ihre Meinung ehrlich sagen. Und diese der AfD vorgeworfene Denunzierung wegen bestimmter Meinungen ist längst schon Gegenwart in der Gesellschaft gewesen vor dem Meldeportal.




                      Jott
                      Beiträge: 14607

                      Re: DSGVO-Opfer hier?

                      Beitrag von Jott » Di 23 Okt, 2018 12:02

                      Pianist hat geschrieben:
                      Di 23 Okt, 2018 11:33
                      Aber sie kann Unfrieden stiften und das Klima vergiften
                      Und genau das läuft auf Hochtouren, im Schulterschluss mit den üblichen verdächtigen "alternativen Medien" im Web, aus denen erschreckend viele stolz ihre "Bildung" beziehen. Durchaus gruselig.




                      Pianist
                      Beiträge: 5561

                      Re: DSGVO-Opfer hier?

                      Beitrag von Pianist » Di 23 Okt, 2018 12:06

                      Jott hat geschrieben:
                      Di 23 Okt, 2018 12:02
                      Und genau das läuft auf Hochtouren, im Schulterschluss mit den üblichen verdächtigen "alternativen Medien" im Web, aus denen erschreckend viele stolz ihre "Bildung" beziehen. Durchaus gruselig.
                      Tja, wir haben hier mit Frank B. ja ein lebendes Beispiel von Leuten, die total auf sowas abfahren bzw. sich da hineinsteigern. Nun kenne ich ihn zwar nicht persönlich und weiß nicht, warum er so drauf ist, aber wenn man solche Leute im Umfeld hat, ist das sicher nervig. Aber das Schlimmste daran: Die denken ja, dass sie die Einzigen sind, die das "Ausmaß der Katastrophe" erkennen, und dass alle anderen zu blöd sind...

                      Matthias
                      Filme über Menschen, Politik und Technik.




                      Frank B.
                      Beiträge: 7877

                      Re: DSGVO-Opfer hier?

                      Beitrag von Frank B. » Di 23 Okt, 2018 12:42

                      Du wärst sehr überrascht, wenn du mich persönlich kennenlernen würdest.
                      Ich bin nämlich nicht so ein verwirrter Geist, für den mich hier einige halten.
                      Allerdings, ich gebe zu, würde ich lieber mal mit Frank Glencairn ein Bier trinken. :D




                      rdcl
                      Beiträge: 167

                      Re: DSGVO-Opfer hier?

                      Beitrag von rdcl » Di 23 Okt, 2018 12:57

                      Frank B. hat geschrieben:
                      Di 23 Okt, 2018 12:42
                      Du wärst sehr überrascht, wenn du mich persönlich kennenlernen würdest.
                      Ich bin nämlich nicht so ein verwirrter Geist, für den mich hier einige halten.
                      Allerdings, ich gebe zu, würde ich lieber mal mit Frank Glencairn ein Bier trinken. :D
                      Kein verwirrter Geist denkt er wäre ein verwirrter Geist.




                      Darth Schneider
                      Beiträge: 1990

                      Re: DSGVO-Opfer hier?

                      Beitrag von Darth Schneider » Di 23 Okt, 2018 13:02

                      Ich verstehe wirklich nicht wie man heute als Deutscher die AfD unterstützen kann.
                      Die Leute machen immer wieder die selben Fehler und lernen scheinbar nichts daraus. Wenn die AfD dann an der Macht ist, werdet ihr dann schon sehen das, das was dann kommt, hat dann nichts, aber auch gar nichts mit Freiheit zu tun, oder mit sonstigen positiven Entwicklungen.
                      Das ist ein gefährlicher, nicht zu unterschätzender, rein eigennützlicher Verein, der ganz sicher nichts gutes, für uns bringt.
                      Gruss Boris




                      Pianist
                      Beiträge: 5561

                      Re: DSGVO-Opfer hier?

                      Beitrag von Pianist » Di 23 Okt, 2018 13:05

                      rdcl hat geschrieben:
                      Di 23 Okt, 2018 12:57
                      Kein verwirrter Geist denkt er wäre ein verwirrter Geist.
                      Naja, ein verwirrter Geist wird er vermutlich nicht sein. Er gehört eben nur zu einer Personengruppe, die bestimmte Dinge anders bewertet als andere. Das kann man ja machen, aber wenn darunter die ganze Lebensqualität leidet, ist das doch nicht schön. Ich sehe jedenfalls in Flüchtlingen keine pauschale Bedrohung und wir werden auch kein islamisches Land.

                      Matthias
                      Filme über Menschen, Politik und Technik.




                      dienstag_01
                      Beiträge: 8764

                      Re: DSGVO-Opfer hier?

                      Beitrag von dienstag_01 » Di 23 Okt, 2018 13:07

                      Pianist hat geschrieben:
                      Di 23 Okt, 2018 13:05
                      rdcl hat geschrieben:
                      Di 23 Okt, 2018 12:57
                      Kein verwirrter Geist denkt er wäre ein verwirrter Geist.
                      Naja, ein verwirrter Geist wird er vermutlich nicht sein. Er gehört eben nur zu einer Personengruppe, die bestimmte Dinge anders bewertet als andere. Das kann man ja machen, aber wenn darunter die ganze Lebensqualität leidet, ist das doch nicht schön. Ich sehe jedenfalls in Flüchtlingen keine pauschale Bedrohung und wir werden auch kein islamisches Land.

                      Matthias
                      Wir werden aber hoffentlich auch kein christliches ;)




                      Frank B.
                      Beiträge: 7877

                      Re: DSGVO-Opfer hier?

                      Beitrag von Frank B. » Di 23 Okt, 2018 13:09

                      Darth Schneider hat geschrieben:
                      Di 23 Okt, 2018 13:02
                      Ich verstehe wirklich nicht wie man heute als Deutscher die AfD unterstützen kann.
                      Die Leute machen immer wieder die selben Fehler und lernen scheinbar nichts daraus. Wenn die AfD dann an der Macht ist, werdet ihr dann schon sehen das, das was dann kommt, hat dann nichts, aber auch gar nichts mit Freiheit zu tun, oder mit sonstigen positiven Entwicklungen.
                      Das ist ein gefährlicher, nicht zu unterschätzender, rein eigennützlicher Verein, der ganz sicher nichts gutes, für uns bringt.
                      Gruss Boris
                      Na, wenns schlechter wird, wählt man sie halt wieder ab. :)




                      Frank B.
                      Beiträge: 7877

                      Re: DSGVO-Opfer hier?

                      Beitrag von Frank B. » Di 23 Okt, 2018 13:10

                      dienstag_01 hat geschrieben:
                      Di 23 Okt, 2018 13:07
                      Pianist hat geschrieben:
                      Di 23 Okt, 2018 13:05

                      Naja, ein verwirrter Geist wird er vermutlich nicht sein. Er gehört eben nur zu einer Personengruppe, die bestimmte Dinge anders bewertet als andere. Das kann man ja machen, aber wenn darunter die ganze Lebensqualität leidet, ist das doch nicht schön. Ich sehe jedenfalls in Flüchtlingen keine pauschale Bedrohung und wir werden auch kein islamisches Land.

                      Matthias
                      Wir werden aber hoffentlich auch kein christliches ;)
                      Das waren wir mal. Das andere werden wir evtl. Da wirds mit der Abwahl etwas schwieriger.




                      Pianist
                      Beiträge: 5561

                      Re: DSGVO-Opfer hier?

                      Beitrag von Pianist » Di 23 Okt, 2018 13:12

                      dienstag_01 hat geschrieben:
                      Di 23 Okt, 2018 13:07
                      Wir werden aber hoffentlich auch kein christliches ;)
                      Selbstverständlich sind wir ein christlich geprägtes Land. Aber dennoch akzeptieren wir eben auch alle anderen Religionen, und der Staat ist sogar verpflichtet, die Religionsausübung zu ermöglichen und zu schützen. Also eigentlich eine sehr freiheitliche Herangehensweise.

                      Dass ein Rechtsstaat natürlich mit aller Härte gegen Leute vorgehen muss, die im Namen der Religion irgendwelche Straftaten verüben oder vorbereiten, versteht sich ja von selbst.

                      Matthias
                      Filme über Menschen, Politik und Technik.




                      dienstag_01
                      Beiträge: 8764

                      Re: DSGVO-Opfer hier?

                      Beitrag von dienstag_01 » Di 23 Okt, 2018 13:20

                      Pianist hat geschrieben:
                      Di 23 Okt, 2018 13:12
                      dienstag_01 hat geschrieben:
                      Di 23 Okt, 2018 13:07
                      Wir werden aber hoffentlich auch kein christliches ;)
                      Selbstverständlich sind wir ein christlich geprägtes Land. Aber dennoch akzeptieren wir eben auch alle anderen Religionen, und der Staat ist sogar verpflichtet, die Religionsausübung zu ermöglichen und zu schützen. Also eigentlich eine sehr freiheitliche Herangehensweise.

                      Matthias
                      Ach, ich dachte immer, wir wären auch ein jüdisch geprägtes Land. Und ein heidnisch geprägtes sowieso.
                      Wenn man bedenkt, wie sich die Christen einst die Köpfe eingeschlagen haben, frage ich mich natürlich auch, welche christliche Prägung denn da gemeint sein könnte.
                      Egal.
                      Und dass der Unterschied zwischen etwas sein und von etwas geprägt sein einigen nicht so klar ist, sollte einen nicht wundern.




                      Pianist
                      Beiträge: 5561

                      Re: DSGVO-Opfer hier?

                      Beitrag von Pianist » Di 23 Okt, 2018 13:31

                      dienstag_01 hat geschrieben:
                      Di 23 Okt, 2018 13:20
                      Ach, ich dachte immer, wir wären auch ein jüdisch geprägtes Land.
                      Selbstverständlich auch dies. Und seit etwa 50 Jahren haben wir eben auch Moslems in größerer Zahl. Allerdings muss ich zugeben, dass mir damals der Satz von Christian Wulff, wonach der Islam auch zu Deutschland gehört, ein wenig zu weit ging. Die menschen muslimischen Glaubens, die hier leben, gehören natürlich zu uns. Aber der ganze Islam? Das will ich dann doch nicht so ganz unterschreiben...

                      Matthias
                      Filme über Menschen, Politik und Technik.




                      Frank B.
                      Beiträge: 7877

                      Re: DSGVO-Opfer hier?

                      Beitrag von Frank B. » Di 23 Okt, 2018 13:32

                      Pianist hat geschrieben:
                      Di 23 Okt, 2018 13:12

                      Selbstverständlich sind wir ein christlich geprägtes Land. Aber dennoch akzeptieren wir eben auch alle anderen Religionen, und der Staat ist sogar verpflichtet, die Religionsausübung zu ermöglichen und zu schützen. Also eigentlich eine sehr freiheitliche Herangehensweise.

                      Dass ein Rechtsstaat natürlich mit aller Härte gegen Leute vorgehen muss, die im Namen der Religion irgendwelche Straftaten verüben oder vorbereiten, versteht sich ja von selbst.

                      Matthias
                      Und was sind Straftaten? Doch das, was der Gesetzgeber per Gesetz regelt. Was aber heißt, dass bestimmte Praktiken der Religionsausübung unterbunden werden können und ja, sogar müssen.




                      Pianist
                      Beiträge: 5561

                      Re: DSGVO-Opfer hier?

                      Beitrag von Pianist » Di 23 Okt, 2018 13:38

                      Frank B. hat geschrieben:
                      Di 23 Okt, 2018 13:32
                      Und was sind Straftaten? Doch das, was der Gesetzgeber per Gesetz regelt. Was aber heißt, dass bestimmte Praktiken der Religionsausübung unterbunden werden können und ja, sogar müssen.
                      Selbstverständlich. Wobei meine Kenntnisse jetzt nicht weit genug reichen, um spontan ein Beispiel zu finden, wo Religionsausübung mit deutschem Recht kollidiert. Vielleicht bei bestimmten Schlachtritualen, die gegen deutschen Tierschutz verstoßen.

                      Matthias
                      Filme über Menschen, Politik und Technik.




                      Frank B.
                      Beiträge: 7877

                      Re: DSGVO-Opfer hier?

                      Beitrag von Frank B. » Di 23 Okt, 2018 13:41

                      dienstag_01 hat geschrieben:
                      Di 23 Okt, 2018 13:20
                      Pianist hat geschrieben:
                      Di 23 Okt, 2018 13:12

                      Selbstverständlich sind wir ein christlich geprägtes Land. Aber dennoch akzeptieren wir eben auch alle anderen Religionen, und der Staat ist sogar verpflichtet, die Religionsausübung zu ermöglichen und zu schützen. Also eigentlich eine sehr freiheitliche Herangehensweise.

                      Matthias
                      Ach, ich dachte immer, wir wären auch ein jüdisch geprägtes Land. Und ein heidnisch geprägtes sowieso.
                      Wenn man bedenkt, wie sich die Christen einst die Köpfe eingeschlagen haben, frage ich mich natürlich auch, welche christliche Prägung denn da gemeint sein könnte.
                      Egal.
                      Und dass der Unterschied zwischen etwas sein und von etwas geprägt sein einigen nicht so klar ist, sollte einen nicht wundern.
                      Das Christentum ist jüdisch geprägt und auch von der griechischen Philosophie und von der ägyptischen und der mesopotamischen und der persischen. Dazu hat es viele Bräuche und Traditionen der Gebiete übernommen und neu interpretiert, in denenen es sich verbreitete. Dennoch hat es eigenes und offensichtlich auch sehr viel Gutes.Tja, deshalb ist unsere Gesellschaft eben erstmal christlich geprägt. Aber das verstehen Christenhasser nicht so leicht. Sie denken auch, das Christentum hätte sich nur kriegerisch verbreitet und die alle anderen waren die Friedfertigkeit und Weisheit in Person. Denken, dass gern auch von den Diktaturen des letzten Jahrhunderts so verbreitet wurde und es bis in Lehrbücher geschafft hat.
                      Zuletzt geändert von Frank B. am Di 23 Okt, 2018 13:45, insgesamt 1-mal geändert.




                      Frank B.
                      Beiträge: 7877

                      Re: DSGVO-Opfer hier?

                      Beitrag von Frank B. » Di 23 Okt, 2018 13:44

                      Pianist hat geschrieben:
                      Di 23 Okt, 2018 13:38
                      Frank B. hat geschrieben:
                      Di 23 Okt, 2018 13:32
                      Und was sind Straftaten? Doch das, was der Gesetzgeber per Gesetz regelt. Was aber heißt, dass bestimmte Praktiken der Religionsausübung unterbunden werden können und ja, sogar müssen.
                      Selbstverständlich. Wobei meine Kenntnisse jetzt nicht weit genug reichen, um spontan ein Beispiel zu finden, wo Religionsausübung mit deutschem Recht kollidiert. Vielleicht bei bestimmten Schlachtritualen, die gegen deutschen Tierschutz verstoßen.

                      Matthias
                      Korrekt. Z.B. auch bei der Tradition, lange Dolche zu tragen bei den Sikhs oder bei Beschneidungsritualen oder Ehrenmorden, Apostasieverboten und Zwangs- und Vielehen. Auch das Vermummungsgebot könnte strenger angewandt werden. Im Moment erlebe ich eher eine Anpassung der Gesetze an die Gegebenheiten. Die Akzeptanz von Shariagerichten z.B.

                      Wenn Merkel aber die Emisionswerte an die Akzeptanz der Bevölkerung anpassen will, gibts natürlich einen Aufschrei. Wobei das natürlich genauso falsch ist. Also die nachträgliche Gesetzesbiegung, nicht der Aufschrei. Die Werte hätten von Anfang an nicht so streng und manipulativ gewählt werden dürfen. Aber das hatten wir ja schon zur Genüge nun.




                      Social Media

                             
                       Aktuelle Beiträge [alle Foren]
                       
                      » Audio-Videobearbeitung, Monitor gesucht
                      von phreak - Mi 20:40
                      » George R. R. Martins „Nightflyers“ - ab Herbst auf Netflix
                      von Funless - Mi 20:38
                      » Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
                      von MrMeeseeks - Mi 20:36
                      » 4K Videoschnittrechner - Bitte um Beurteilung
                      von krokus - Mi 20:35
                      » Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018
                      von Frank B. - Mi 19:55
                      » Guter Smartphone-Gimbal?
                      von cantsin - Mi 18:16
                      » Günstig: 2TB SSD von SANDISC
                      von ksingle - Mi 18:13
                      » Stativaufnahmen leichte Bewegungen geben
                      von vobe49 - Mi 18:06
                      » Edelkrone - welches Stativ für Slider X Long + Head
                      von Rick SSon - Mi 18:01
                      » Sehr Alte Video-Dateien werden teilweise nicht erkannt.
                      von walang_sinuman - Mi 17:48
                      » Drohne für Kreisaufnahmen - Mavic Zoom?
                      von Bergspetzl - Mi 16:29
                      » Black Friday und Cyber Monday Deals für Videofilmer
                      von bkhwlt - Mi 15:16
                      » Media Encoder - Kann man weitere Dienste zur Veröffentlichung hinzufügen ?
                      von Flo_89 - Mi 14:55
                      » Atomos Ninja V, Seriendefekt am 3,5 mm Input?
                      von Mediamind - Mi 14:06
                      » Neue iPad Pros mit USB-C und Face ID - Performance nähert sich aktuellen MacBook Pro
                      von R S K - Mi 13:50
                      » Versetzt Kamerastative in Bewegung -- Edelkrone DollyPLUS (PRO)
                      von Darth Schneider - Mi 13:41
                      » Kinofassung vs. Director's Cut auf DVD erkennen
                      von carstenkurz - Mi 13:15
                      » Output für DVD Architect Blu-Ray erstellen
                      von Steelfox - Mi 11:38
                      » Gimbal Kaufberatung Ronin s oder Crane oder was?
                      von TheGadgetFilms - Mi 11:35
                      » Zeitraffer in 16K HDR - und ein erster passender 16K Monitor dazu...
                      von Jott - Mi 11:26
                      » Flasher - Material (Official Video)
                      von CandyNinjas - Mi 11:21
                      » Predator (1987) vs. Predator (2018)
                      von Benutzername - Mi 10:51
                      » Wie kann ich diese Störungen in einer Audidatei beseitigen?
                      von dosaris - Mi 8:16
                      » Firmware-Update für DJIs Ronin-S Gimbal
                      von Roland Schulz - Mi 7:18
                      » Roland V-02HD: kleiner Multi-Format Videomixer mit vielen Funktionen
                      von kling - Mi 3:31
                      » GH5
                      von jONATAN - Di 23:28
                      » Ende DNX- und Cineform-Unterstützung unter MacOS
                      von motiongroup - Di 16:00
                      » eos 70d - shutter?
                      von prime - Di 15:40
                      » Die zwei Gesichter der Canon EOS R - Bildqualität im Videomodus
                      von rush - Di 14:58
                      » MAGMOD, wie Cooool!
                      von Roland Schulz - Di 13:08
                      » Blackmagic Design: Großes DaVinci Resolve 15.2 Update mit über 30 neuen Funktionen
                      von Hirni - Di 11:20
                      » Schreibregel für Spitznamen?
                      von Alf_300 - Di 10:54
                      » Film und der Subtext der Bilder (und was hineingelesen wird)
                      von ffm - Di 9:44
                      » Wovon Drohnenpiloten hierzulande nur träumen können ...
                      von dosaris - Di 0:31
                      » BMPC4K / Panasonic S1 / Fuji TX3 Hochzeit
                      von Angry_C - Mo 22:06
                       
                      neuester Artikel
                       
                      Black Friday und Cyber Monday Deals für Videofilmer

                      (UPDATE: 21.11.2018 - 13:15 Neu dazu: Datacolor und Edelkrone)
                      Wie schon letztes Jahr haben wir wieder eine Übersicht attraktiver "Black Friday" bzw. "Cyber Monday" Deals im Bereich Hardware und Software für die Videoproduktion und -bearbeitung für Euch zusammengestellt. weiterlesen>>

                      neuestes Video
                       

                      Aktuelles Video:
                      Flasher - Material (Official Video)

                      Fängt ein bißchen lahm an das Musikvideo, aber schaltet nach einigen Sekunden in eine Art Turbomodus, bevor es völlig durchdreht und sich auf der YouTube-Metaebene austobt.