Gemischt Forum



Rolling Shutter bei Aufnahme aus Kleinflugzeug



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
brendan
Beiträge: 308

Rolling Shutter bei Aufnahme aus Kleinflugzeug

Beitrag von brendan » Sa 13 Okt, 2018 15:15

Hallo,

wer hat Erfahrung mit Videos aus einem Kleinflugzeug? War neulich mit einer Cessna 172 unterwegs, da sind die Videoergebnisse mit der Sony X70 kaum brauchbar wegen Rolling Shutter.

Kann man das Nachbearbeiten?
Den Trick mit der langen Belichtungszeit (1/50) über ND Filter habe ich schon gefunden. Gibt es dazu weitere Tricks? Reicht das? Oder lieber eine Kamera mit CCD Sensor (nur welche) nehmen?

Viele Grüße
Brendan




mash_gh4
Beiträge: 2703

Re: Rolling Shutter bei Aufnahme aus Kleinflugzeug

Beitrag von mash_gh4 » Sa 13 Okt, 2018 16:15

brendan hat geschrieben:
Sa 13 Okt, 2018 15:15
Kann man das Nachbearbeiten?
das hängt ganz von der art der störungen ab, die mit dem rolling shutter verhalten in verbindung stehen. wenn's nur darum geht, dass die vorbeiziehenden objekte ein wenig schräg stehen, lässt sich das noch relativ leicht bewerkstelligen. schwieriger wird es schon, wenn sich meherer objekte im bild mit unterschiedlicher geschwindigkeit bewegen od. umfangreiche kamerabewegungen dazukommen.
aber wirklich ungut sind dann geschichten, wie durch vibration verursachte unregelmäßigkeiten oder so geschichten wie propeller im bild. da gibt's dann kaum mehr eine praktikable rettung.
brendan hat geschrieben:
Sa 13 Okt, 2018 15:15
Oder lieber eine Kamera mit CCD Sensor (nur welche) nehmen?
mittlerweile gibt's auch bereits viel gute CMOS sensoren mit global shutter funktionalität in kameras des gehobenen preissegments. diesebezüglich werden auch ständige neue verbesserungen angekündigt, was vermutlich dazu führen wird, dass dieses feature in absehbarer zukunft wohl auch in erschwinglicheren preisgefielden anzutreffen sein wird.




brendan
Beiträge: 308

Re: Rolling Shutter bei Aufnahme aus Kleinflugzeug

Beitrag von brendan » Sa 13 Okt, 2018 16:33

der propeller war nicht im bild (soll er auch nicht), habe aus dem seitenfenster gefilmt, die objekte, also am boden, waren auch nicht sehr nache sondern entsprechend der flughöhe sogar noch etwas weiter weg da schrägbildaufnahmen.. also mind. 600m ca.

OK, also nochmal mit der X70 und 1/50 probieren?




mash_gh4
Beiträge: 2703

Re: Rolling Shutter bei Aufnahme aus Kleinflugzeug

Beitrag von mash_gh4 » Sa 13 Okt, 2018 17:39

eine ganz gute erklärung zu der rolling shutter problematik und den zwei gängigen methoden ihr herr zu werden (globale parallelogramm-warping vs. optical flow basierender ansätze) findet man bspw. hier:

https://unaimb.com/rollingshutter-never-left-us/

die dort beschriebene lösungsvariante kannst du mit dem freien nuke non-commercial auch selber durchprobieren, wenn dir 1080p auflösung reicht.

selbstverständlich lässt sich der dort beschriebene lösungsweg auch mit allen anderen ähnlichen tools, die gute optical flow unterstützung bieten, nutzen. hier z.b. mit fusion:




dosaris
Beiträge: 631

Re: Rolling Shutter bei Aufnahme aus Kleinflugzeug

Beitrag von dosaris » Sa 13 Okt, 2018 18:17

brendan hat geschrieben:
Sa 13 Okt, 2018 16:33
der propeller war nicht im bild (soll er auch nicht), habe aus dem seitenfenster gefilmt, die objekte, also am boden, waren auch nicht sehr nache sondern entsprechend der flughöhe sogar noch etwas weiter weg da schrägbildaufnahmen..
war die cam aufgestützt/auf Stativ?
Versuche mal, das freihändig zu halten, noch besser mit Gimbal.
Aber nicht abstützen!




TomStg
Beiträge: 1844

Re: Rolling Shutter bei Aufnahme aus Kleinflugzeug

Beitrag von TomStg » Sa 13 Okt, 2018 21:53

Er meint höchstwahrscheinlich auch nicht Rolling Shutter, sondern Jello.




mash_gh4
Beiträge: 2703

Re: Rolling Shutter bei Aufnahme aus Kleinflugzeug

Beitrag von mash_gh4 » Sa 13 Okt, 2018 23:44

TomStg hat geschrieben:
Sa 13 Okt, 2018 21:53
Er meint höchstwahrscheinlich auch nicht Rolling Shutter, sondern Jello.
naja, er hat ja irgendwo weiter oben geschrieben, dass es ein richtiger flieger gewesen sein soll -- er also offenbar nicht zu jenen völlig verrückten spezialisten gehört, die sich an spielzeug-drohnen-schwärme hängen oder sich cluster balloonig abteuern hingeben. ;)

aber gut -- ungute vibrationen könnte es natürlich auch bei kleineren richtigen flugzeugen geben.
in dem fall könnte es aber u.u. schon reichen, eine kamera ohne labile AF und IS mechanik zu verwenden, um bessere ergebnisse zu erhalten.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Tukur-Tatort am nä So: "Murot und das Murmeltier"
von klusterdegenerierung - Sa 1:41
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von rush - Sa 1:20
» Atomos stellt 5“ HDR 1920x1080 HDMI Kameramonitor Shinobi mit 1000 Nits vor
von -paleface- - Fr 21:18
» Farbfehler bei Vortragsaufzeichnung mit Hardware Recorder
von freezer - Fr 21:14
» FUJI X-T30 kann F-log und 10 Bit 4:2:2 über HDMI
von Funless - Fr 19:43
» Eazy Dolly Kamera Wagen
von fxk - Fr 19:06
» Atlas 2-Rod Camera Support
von fxk - Fr 19:06
» Lanparte Schulter Support Rig
von fxk - Fr 19:05
» Kamerar Triangle Cinema Skater Kamerawagen - Dolly für Video-DSLR
von fxk - Fr 19:05
» Kamera Kamerakran aus Carbon / Jib Traveller
von fxk - Fr 19:04
» DJI Ronin M Tuning Stand
von fxk - Fr 19:03
» 100 kostenlose Musiktitel gema frei
von Jalue - Fr 18:31
» Blackmagic DaVinci Resolve Update 15.2.4 bringt u.a. besseres H.264/H.265 Encoding
von dosaris - Fr 17:17
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von cantsin - Fr 17:13
» Sony Alpha 6000 - blaues LED-Licht wird nicht richtig abgebildet
von cantsin - Fr 17:12
» Gesucht: Induro LFB75S Tripod Set
von Jörg - Fr 16:48
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Fr 16:43
» Ärger um die Oscarverleihung: Scorsese, Tarantino, Wenders, Robert De Niro u.a. protestieren
von Frank B. - Fr 15:50
» faire Schauspielgage 14 Tage Dreh (je. 6-7 Std.)
von Lapaloma - Fr 14:07
» Canon stellt spiegellose Vollformat EOS RP mit 4K Video für 1.499,- Euro vor
von Skeptiker - Fr 13:54
» Mega Time Squad - offizieller Trailer
von klusterdegenerierung - Fr 13:21
» Tipps zu Tutorial Video Setup
von BastiM - Fr 12:58
» Bestätigt: Lumix S1 gibt 422 10-bit im HLG-Modus aus -- ohne Upgrade
von Frank B. - Fr 12:56
» Alita: Battle Angel - Offizieller Trailer
von Funless - Fr 12:27
» Panasonic gh5 oder Fuji xt3 für HLG Filmen?
von HolmS - Fr 12:02
» Sechs neue Canon EOS RF-Objektive für 2019 angekündigt
von TonBild - Fr 10:47
» ERGO Kurzfilm
von manuelk - Fr 10:24
» Künstliche Intelligenz erschafft realistische Gesichter
von tom - Fr 10:09
» Passion für Lost Places
von Auf Achse - Fr 9:01
» DV-AVI nicht mehr Unterstütze Formate FCPX
von Jott - Fr 8:20
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von r.p.television - Do 23:21
» Buchgroßhändler Koch, Neff und Volckmar (KNV) meldet Insolvenz an
von Benutzername - Do 22:53
» Erfahrungen mit 7artisans o.ä. Objektiven?
von Jörg - Do 22:26
» NIKKOR Z 24-70mm f/2.8 S
von rush - Do 21:46
» Lichtsetzung in der Postproduktion
von 3Dvideos - Do 20:39
 
neuester Artikel
 
Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ersten kurzen Hands-On mit dem heute offiziell vorgestellten 5 HDR Monitor SHINOBI von Atomos. Der 1000 Nit-fähige HDR-Kameramonitor wiegt lediglich 200g und bietet alle Monitoring-Funktionen des NinjaV (und noch etwas mehr). Durch das fehlende Aufnahmemodul ergeben sich deutlich längere Akkulaufzeiten im lüfterlosen Betrieb. Hier unsere ersten Eindrücke zum 5 Atomos Shinobi Kameramonitor weiterlesen>>

Canon XF705 - Teil 2: Sensor-Bildqualität und Bewertung

Im ersten Teil unseres Tests haben wir uns ja schon mit dem gesamten Drumherum der XF705 befasst, doch nun gehts Buchstäblich ans Eingemachte. Wie schlägt sich der neue 4K-Bolide von Canon in der Bildqualität? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.