slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Sony VENICE: Skintones, Bedienung, 6K Vollformat- und 16 Bit X-OCN Aufnahme // IBC 2018

Beitrag von slashCAM » Mo 10 Sep, 2018 11:32

Bild
Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten slashCAM Praxis-Test mit Sonys neuer 6K Cine Flaggschiff Kamera VENICE in der Maximal-Ausstattung: d.h. inkl. 6K Vollformat Recording mit 16 Bit X-OCN Codec. Wir haben uns Skintones, Dual Base ISO, Postproduktion in Davinci Resolve 15, das Kamerahandling der VENICE uvm. angeschaut …



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: Sony VENICE: Skintones, Bedienung, 6K Vollformat- und 16 Bit X-OCN Aufnahme // IBC 2018




radneuerfinder
Beiträge: 163

Re: Sony VENICE: Skintones, Bedienung, 6K Vollformat- und 16 Bit X-OCN Aufnahme // IBC 2018

Beitrag von radneuerfinder » Mo 10 Sep, 2018 12:58

@Slashcam
Bitte das 800/2500 ISO Frame jeweils im Vollformat nachreichen. 4k Rauschen auf 300 x 260 Pixel, und dann noch auf der unvergleichlich helleren Bildseite, ist witzlos.




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1397

Re: Sony VENICE: Skintones, Bedienung, 6K Vollformat- und 16 Bit X-OCN Aufnahme // IBC 2018

Beitrag von rob » Mo 10 Sep, 2018 13:10

Hallo R.

zumindest eine Ahnung vom Rauschverhalten im Vergleich erhält du, wenn du dir den Clip in 4K anschaust.

Ich schau mal, dass ich zusätzlich 2 Frames ausspiele und sie zum Download auf den slashCAM Server lege.

(Kann aber sein, dass ich das erst morgen schaffe :-)

Viele Grüße

Rob/
slashCAM




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1397

Re: Sony VENICE: Skintones, Bedienung, 6K Vollformat- und 16 Bit X-OCN Aufnahme // IBC 2018

Beitrag von rob » Mo 10 Sep, 2018 13:17

Hallo,

hier ist zumindest mal das JPG in 4K (sorry - hätte eigentlich beim Upload im Text mitkommen sollen).

Viele Grüße

Rob
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




-paleface-
Beiträge: 3808

Re: Sony VENICE: Skintones, Bedienung, 6K Vollformat- und 16 Bit X-OCN Aufnahme // IBC 2018

Beitrag von -paleface- » Di 11 Sep, 2018 11:13

Übersehe ich etwas oder wirken die 4K Frames irgendwie recht Soft.
Also gar nicht wirklich knackig scharf. Meine damit nicht den Focus sondern die Bildschärfe und Detailgrad.
augen.PNG
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: Sony VENICE: Skintones, Bedienung, 6K Vollformat- und 16 Bit X-OCN Aufnahme // IBC 2018

Beitrag von Roland Schulz » Di 11 Sep, 2018 12:44

Also hier hat der Koffer eigentlich schon gezeigt dass „Auflösung“ kommt:
https://www.slashcam.de/artikel/Test/So ... abor-.html

„Schärfe“ kann man im Post sicherlich noch anpassen, das wäre so wie gezeigt (aber auch nach Kompression) „für mich“ allerdings auch etwas zu weich, Frank G. spricht dagegen bestimmt schon mit seiner Bank ;-)!!

Nein, bis auf ein paar leichte Grünstiche in der Haut die ggf. aber vom WB, Grading oder Reflektionen aus der Umgebung kommen für mich ein nahezu perfektes Bild - sowas hatten wir hier schon lange nicht mehr, richtig klasse!!

Danke auch an Rob für die Mühe!!




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1397

Re: Sony VENICE: Skintones, Bedienung, 6K Vollformat- und 16 Bit X-OCN Aufnahme // IBC 2018

Beitrag von rob » Di 11 Sep, 2018 14:09

Hi Roland,

Danke fürs Danke :-)

Zur Bildschärfe-Anmutung im 4K 1:1 Crop:

Hier kommen mehrere Faktoren zusammen. Zum einen ist die Detailauflösung bei 1:1 Crop-Readouts im Vergleich zum Oversampling Verfahren mit anschließendem Downscaling immer reduziert - das gilt für alle Kameras mit 1:1 Sensorreadouts.
Zum anderen handelt es sich hierbei um handgehaltene (Schulter) 50p>24p (Slowmo) Aufnahmen bei denen die Kamera- und Motivbewegung noch zusätzlich "Softness" bringen.
Bei unserem Beispielclip wird so der Unterschied zwischen downgesampelter 6K 24p Stativ-Footage und handgehaltenem 4K 1:1 50p>24p Crop Material besonders augenfällig. Wir haben das Material hier nicht weiter aneinander angepasst. Mit mehr Zeit würde man hier vermutlich entweder das Cropmaterial etwas nachschärfen oder das 6K Material etwas softer rechnen.

Sobald Sony in Sachen höhere Frameraten in 6K bei der Venice nachlegt, sollten sich genau solche Bildunterschiede reduzieren ...

Viele Grüße

Rob/
slashCAM




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: Sony VENICE: Skintones, Bedienung, 6K Vollformat- und 16 Bit X-OCN Aufnahme // IBC 2018

Beitrag von Roland Schulz » Di 11 Sep, 2018 15:14

Der 6K ISO Test zeigt mir was das Ding an Auflösung kann. Wenn das demnächst bis 60p läuft ist doch alles (sehr) gut!!
Farben und Kontrastumfang passen bzw. gefallen, denke das Ding ist nen großer Wurf!!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Di 8:19
» Camcorder mit 4k und Dolby 5.1
von anfaengerulli - Di 8:11
» Wer filmt noch mit der Panasonic HDC SD 707 und kennt sich gut damit aus ?
von FilmFun - Di 7:59
» KI statt Greenscreen: Videohintergründe per Kommandozeile ändern
von carstenkurz - Di 2:35
» Bald für jedermann: Kostenlose Bildgenerierung per KI auf dem Heim-PC
von -paleface- - Di 0:27
» Wim Wenders: „Bei der Restaurierung besteht die Gefahr, dass man den Film verfälscht“
von MK - Di 0:21
» Grafikkartenpreise fallen immer weiter - jetzt zuschlagen oder auf neue Nvidia RTX 4000 GPUs warten?
von tommy823 - Mo 23:55
» Was schaust Du gerade?
von Map die Karte - Mo 23:04
» Wie Effeksettings exportieren?
von klusterdegenerierung - Mo 21:40
» Wer hat Erfahrungen mit Resolve- Vorlagen... gelöst
von AndySeeon - Mo 21:10
» Seagate kündigt 30 TB Festplatten für 2023 an, 50 TB und mehr sollen 2026 kommen
von rush - Mo 20:31
» Xiaomi 12S Ultra: Leica-Kamera mit 1" Sensor und 10bit HDR-Aufnahme in Dolby Vision
von roki100 - Mo 20:12
» Same Color Space looks different in Photoshop & After Effects
von luftzugdackel - Mo 19:30
» CONVERGET DESIGN - 7Q - SOFTWARE GESUCHT
von Bergspetzl - Mo 16:12
» Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin
von iasi - Mo 15:12
» Welcher Gimbal für Redmi Note 8
von uli55234 - Mo 14:11
» Panasonic S5 - Pixelfehler, der vielleicht alle Modelle betrifft
von Bildlauf - Mo 9:32
» Total schnödes Statement pimpen?
von klusterdegenerierung - Mo 8:10
» Kinomann
von ruessel - Mo 7:59
» Was bastelst Du gerade?
von ruessel - Mo 7:38
» Die besten Video-DSLMs nach Preis-Leistung: Von M43 über APS-C/S35 bis Vollformat
von roki100 - Mo 1:47
» Drohnen Entscheidung
von ksingle - So 22:43
» Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige
von iasi - So 19:03
» EOS R5 Überhitzung auch bei Full HD mit 100 fps möglich?
von fknobel - So 16:18
» Schnäppchenecke
von iasi - So 15:32
» Wieviel Aufträge durch SocialMedia?
von Darth Schneider - So 13:52
» Logo wird in Timeline gestretcht
von Jasper - So 10:54
» Ich und meine C70
von vladi - So 10:12
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Sa 19:59
» home of hope - Tanne goes africa
von nicecam - Sa 18:09
» Markierte Clips lassen sich nicht mehr verschieben
von nicecam - Sa 17:27
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Mediamind - Sa 17:26
» Neue Intel Arc Pro Desktop GPUs für Workstations - bahnt sich Konkurrenz für Nvidia und AMD an?
von j.t.jefferson - Sa 17:19
» Neue Firmware Viltrox
von klusterdegenerierung - Sa 11:13
» Panasonic G9 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von ksingle - Sa 10:28
 
neuester Artikel
 
Beste Video-DSLMs nach Preis-Leistung

Nachdem wir in unserer letzten Bestenliste Video-DSLMs ausschließlich nach ihrer Funktion beurteilt haben, steht diesmal das Preis-Leistungsverhältnis im Vordergrund. Hier unsere Preis-Leistungs-Favoriten im Micro Four Thirds, APS-C/S35 und Vollformatsegment weiterlesen>>

Dynamik ARRI LF vs. Pana S1H vs. Nikon Z9

Wenn schon, denn schon: Dank der wachsenden Zahl an Augen-Clips in unserer Redaktion können wir eine weitere Frage beantworten: Wie schlagen sich ARRI LF und Sony VENICE 2 in der Dynamik gegenüber den besten DSLMs aus unserem Testlabor? weiterlesen>>