slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Kinefinity MAVO LF - 6K-Vollformat RAW Cinekamera ab Oktober für 12.000 Dollar

Beitrag von slashCAM » Mi 22 Aug, 2018 08:51


Wie im März angekündigt nutzt Kinefinity nun die BIRTV 2018 in China, um mehr Details zur kommenden MAVO LF bekannt zu geben: Es handlet sich hierbei um eine Cinemakamer...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Kinefinity MAVO LF - 6K-Vollformat RAW Cinekamera ab Oktober für 12.000 Dollar




motionmanager
Beiträge: 169

Re: Kinefinity MAVO LF - 6K-Vollformat RAW Cinekamera ab Oktober für 12.000 Dollar

Beitrag von motionmanager » Mi 22 Aug, 2018 11:53

100 fps im 4 K Modus bezieht sich auf 4K Wide oder gehen auch 100fps mit 3840 x 2160?




-paleface-
Beiträge: 2666

Re: Kinefinity MAVO LF - 6K-Vollformat RAW Cinekamera ab Oktober für 12.000 Dollar

Beitrag von -paleface- » Mi 22 Aug, 2018 12:02

Täusche ich mich oder sind das seltsame Base-Isos für Fullframe?

ISO 800 bei Fullframe sagen wir Blende 1,8...da bist du aber ganz schön am ND Filtern.

Das selbe mit 5120, hab ich noch nie gehört...oder fehlt da eine Null?
Aber bei so einer ISO...da darf dann aber auch bei Nacht, so gar nichts helles in der Szene sein...das würde ja derbe wegbloomen.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




nic
Beiträge: 1985

Re: Kinefinity MAVO LF - 6K-Vollformat RAW Cinekamera ab Oktober für 12.000 Dollar

Beitrag von nic » Mi 22 Aug, 2018 12:21

-paleface- hat geschrieben:
Mi 22 Aug, 2018 12:02
Täusche ich mich oder sind das seltsame Base-Isos für Fullframe?

ISO 800 bei Fullframe sagen wir Blende 1,8...da bist du aber ganz schön am ND Filtern.

Das selbe mit 5120, hab ich noch nie gehört...oder fehlt da eine Null?
Aber bei so einer ISO...da darf dann aber auch bei Nacht, so gar nichts helles in der Szene sein...das würde ja derbe wegbloomen.
Was hat die Empfindlichkeit mit der Sensorgröße zu tun? Die Varicam bietet auch 800/5000 und die Gemini 800/3200 dual native ISO. Wie die Hersteller letztlich die Luminanzwerte verteilen und 18% Grau definieren scheint ja sowieso fast zufällig.




rush
Beiträge: 9728

Re: Kinefinity MAVO LF - 6K-Vollformat RAW Cinekamera ab Oktober für 12.000 Dollar

Beitrag von rush » Mi 22 Aug, 2018 14:39

-paleface- hat geschrieben:
Mi 22 Aug, 2018 12:02
Täusche ich mich oder sind das seltsame Base-Isos für Fullframe?

ISO 800 bei Fullframe sagen wir Blende 1,8...da bist du aber ganz schön am ND Filtern.
Wüsste jetzt auch nicht zwingend warum es da einen Unterschied zwischen S35 und Vollformat geben soll... nahezu jede digitale S35 Filmkamera hat entsprechend hohe BASE-ISO Werte.. häufig gar um ISO2000... die Dinger sind empfindlich - daher macht ND Filterung absolut Sinn was viele Hersteller glücklicherweise auch erkannt haben... sogar die URSA-Fraktion ist diesbezüglich nun etwas ruhiger und entspannter geworden seitdem die mini pro mit eingebauten und angepssten ND's daher kommt ;) Vorher war sowas aus dem Lager an einer "Filmkamera" ja völlig verpönt und ging gefühlt gar nicht....
Sony, Arri und Co bieten ebenfalls ND's an Board - sollte in meinen Augen Standard sein und ich hoffe das eine kommende A7sIII zum Bleistift die ND-Filtertechnik der FS5 beinhaltet... das wäre mal ein Sprung nach vorn.

Abgesehen davon: Man filmt ja nun nicht ständig mit f 1.8... aber ja, ND muss bei Außenaufnahmen dann schon sein! Schade das man die MAVO da zwingend extern bestücken muss - per Vari ND oder Mattebox...
keep ya head up




-paleface-
Beiträge: 2666

Re: Kinefinity MAVO LF - 6K-Vollformat RAW Cinekamera ab Oktober für 12.000 Dollar

Beitrag von -paleface- » Do 23 Aug, 2018 10:43

Hätte halt behauptet das die ISOs fest ablaufen nach Schema: 25 50 64 100 200 400 800 1600 3200 6400 12800 25600 51200 102400 204800 409600

Wusste nicht das die Hersteller bunt würfeln können.

Zum Thema Blende...klar filmt man nicht nonstop 1.8. aber gerade bei Fullframe macht man doch gerne mal eine Blende weiter offen um halt den Fullframe Look zu bekommen.
Sonst kann ich auch die Blende zumachen und es sieht aus wie Super35. Oder bewege ich mich gerade auf dem Holzweg?
Hat Fullframe noch andere Vorteile?
Also außer geringe Schärfentiefe und mehr Weitwinkel.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Frank Glencairn
Beiträge: 9558

Re: Kinefinity MAVO LF - 6K-Vollformat RAW Cinekamera ab Oktober für 12.000 Dollar

Beitrag von Frank Glencairn » Do 23 Aug, 2018 10:50

-paleface- hat geschrieben:
Do 23 Aug, 2018 10:43

Zum Thema Blende...klar filmt man nicht nonstop 1.8. aber gerade bei Fullframe macht man doch gerne mal eine Blende weiter offen um halt den Fullframe Look zu bekommen.
Sonst kann ich auch die Blende zumachen und es sieht aus wie Super35. Oder bewege ich mich gerade auf dem Holzweg?
Hat Fullframe noch andere Vorteile?
Also außer geringe Schärfentiefe und mehr Weitwinkel.
Frag mal deinen Focus Puller ob er die Kombination von Fullframe und 1.8 als Vorteil wahrnimmt :D




nic
Beiträge: 1985

Re: Kinefinity MAVO LF - 6K-Vollformat RAW Cinekamera ab Oktober für 12.000 Dollar

Beitrag von nic » Do 23 Aug, 2018 10:52

-paleface- hat geschrieben:
Do 23 Aug, 2018 10:43
Hätte halt behauptet das die ISOs fest ablaufen nach Schema: 25 50 64 100 200 400 800 1600 3200 6400 12800 25600 51200 102400 204800 409600

Wusste nicht das die Hersteller bunt würfeln können.

Zum Thema Blende...klar filmt man nicht nonstop 1.8. aber gerade bei Fullframe macht man doch gerne mal eine Blende weiter offen um halt den Fullframe Look zu bekommen.
Sonst kann ich auch die Blende zumachen und es sieht aus wie Super35. Oder bewege ich mich gerade auf dem Holzweg?
Hat Fullframe noch andere Vorteile?
Also außer geringe Schärfentiefe und mehr Weitwinkel.
Die geringe Schärfentiefe ist nicht unbedingt ein Vorteil... der größte Unterschied ist, dass du für die selbe Auflösung größere Sensel nutzen kannst. Natürlich entspricht eine Verdopplung/Halbierung der Empfindlichkeit ein Blende. Aber die ISO 800-Darstellung bei Canon/Red/Arri ist nicht identisch. Das variiert mitunter bis zu einer Blende.




-paleface-
Beiträge: 2666

Re: Kinefinity MAVO LF - 6K-Vollformat RAW Cinekamera ab Oktober für 12.000 Dollar

Beitrag von -paleface- » Do 23 Aug, 2018 10:53

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 23 Aug, 2018 10:50
Frag mal deinen Focus Puller ob er die Kombination von Fullframe und 1.8 als Vorteil wahrnimmt :D
Fullframe-Look Filme sind ja keine Allerweltsfilme sondern ein Premiumprojekt also würde ich auch einen Premium-Focus-Puller buchen ;-)
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




iasi
Beiträge: 13504

Re: Kinefinity MAVO LF - 6K-Vollformat RAW Cinekamera ab Oktober für 12.000 Dollar

Beitrag von iasi » Sa 25 Aug, 2018 08:34

Man sollte FF aber auch nicht überbewerten.
Roger Deakins hätte für den neuen Blade Runner auch eine Alexa65 nutzen können, entschied sich aber dagegen. Grund: Seine Lieblingsobjektive.

Wenn im Fotobereich das FF der Standard ist, warum soll es dann heute noch bei Filmern "Premium" sein?
Anders als zu Negativzeiten ist es dem Speichermedium egal, von welcher Sensorgröße das 6k-Material stammt.




-paleface-
Beiträge: 2666

Re: Kinefinity MAVO LF - 6K-Vollformat RAW Cinekamera ab Oktober für 12.000 Dollar

Beitrag von -paleface- » So 26 Aug, 2018 10:47

Blade Runner ist für mich auch eher ein Film der WEITE Zeigen will, das kannst du natürlich prinzipiell mit jeder Kamera die Viel Auflösung und viel Detail hat.

Für mich ist der Fullframe Look halt sowas:
fullframe.jpg
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




iasi
Beiträge: 13504

Re: Kinefinity MAVO LF - 6K-Vollformat RAW Cinekamera ab Oktober für 12.000 Dollar

Beitrag von iasi » So 26 Aug, 2018 11:52

Warum denken eigentlich alle immer an geringe Schärfentiefe, wenn es um Vollformat geht?

Sehe ich mir 70mm-Filme an, dann habe ich da meist Aufnahmen die bis zum Horizont scharf sind.

Zudem ist es doch nicht nur eine Frage der Sensorgröße, wie der unscharfe Hintergrund gezeichnet wird - Beispiel:
http://www.opticallimits.com/canon_eos_ ... tf?start=1

Deakins verzichtet auf 65mm, da die Masterprimes ihn überzeugen.
Und schau mal - auch ohne Vollformat bekommt man so etwas:




Jott
Beiträge: 16466

Re: Kinefinity MAVO LF - 6K-Vollformat RAW Cinekamera ab Oktober für 12.000 Dollar

Beitrag von Jott » So 26 Aug, 2018 12:02

Klar. Arsch rückwärts bewegen und längere Brennweite drauf, fertig. „Fullframe“-Look zum Nulltarif.




iasi
Beiträge: 13504

Re: Kinefinity MAVO LF - 6K-Vollformat RAW Cinekamera ab Oktober für 12.000 Dollar

Beitrag von iasi » So 26 Aug, 2018 12:13

Jott hat geschrieben:
So 26 Aug, 2018 12:02
Klar. Arsch rückwärts bewegen und längere Brennweite drauf, fertig. „Fullframe“-Look zum Nulltarif.
Oder die Blende etwas weiter öffnen.
Ein Masterprime bietet selbst bei 150mm noch t1.3 - und eben auch offen nutzbare Bildqualität.




rush
Beiträge: 9728

Re: Kinefinity MAVO LF - 6K-Vollformat RAW Cinekamera ab Oktober für 12.000 Dollar

Beitrag von rush » So 26 Aug, 2018 12:25

iasi hat geschrieben:
So 26 Aug, 2018 12:13
Jott hat geschrieben:
So 26 Aug, 2018 12:02
Klar. Arsch rückwärts bewegen und längere Brennweite drauf, fertig. „Fullframe“-Look zum Nulltarif.
Oder die Blende etwas weiter öffnen.
Ein Masterprime bietet selbst bei 150mm noch t1.3 - und eben auch offen nutzbare Bildqualität.
Da Bedarf es in meinen Augen nicht Mal zwingend eines Masterprines zum Preis eines Kleinwagens...

Das 135er 1.8 Art von Sigma etwa dürfte für die meisten bildqualitativ bereits mehr als ausreichend abbilden - und wäre darüber hinaus auch direkt KB tauglich wenn der Bedarf besteht.
keep ya head up




-paleface-
Beiträge: 2666

Re: Kinefinity MAVO LF - 6K-Vollformat RAW Cinekamera ab Oktober für 12.000 Dollar

Beitrag von -paleface- » So 26 Aug, 2018 14:42

Ich lese jetzt nur wo ich falsch liege.

Warum sagt mir denn dann niemand was Fullframe gegenüber anderen Kameras ausmacht? Oder brauch das eigentlich niemand?
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




iasi
Beiträge: 13504

Re: Kinefinity MAVO LF - 6K-Vollformat RAW Cinekamera ab Oktober für 12.000 Dollar

Beitrag von iasi » So 26 Aug, 2018 21:22

Nun ja - würde man Aufnahmen von verschiedenen Sensorformaten vorführen, würden wohl nur wenige FF wirklich immer und eindeutig herauspicken können.

Aber: Echte Bildauflösung - also Bilddetails (wie sie WoWu immer anführt) - erhält man mit größerem Sensor (und enstprechender Optik) eher als mit kleineren Sensoren. Und auch die Farbdarstellung ist davon tangiert.

Die Senselgröße spielt dann natürlich auch noch ein Rolle, wenn es um Lichtempfindlichkeit und SNR geht.

...




iasi
Beiträge: 13504

Re: Kinefinity MAVO LF - 6K-Vollformat RAW Cinekamera ab Oktober für 12.000 Dollar

Beitrag von iasi » So 26 Aug, 2018 21:30

rush hat geschrieben:
So 26 Aug, 2018 12:25
iasi hat geschrieben:
So 26 Aug, 2018 12:13


Oder die Blende etwas weiter öffnen.
Ein Masterprime bietet selbst bei 150mm noch t1.3 - und eben auch offen nutzbare Bildqualität.
Da Bedarf es in meinen Augen nicht Mal zwingend eines Masterprines zum Preis eines Kleinwagens...

Das 135er 1.8 Art von Sigma etwa dürfte für die meisten bildqualitativ bereits mehr als ausreichend abbilden - und wäre darüber hinaus auch direkt KB tauglich wenn der Bedarf besteht.
Letztlich gibt es bei guten Objektiven, wenn man sie abblendet kaum mehr Unterschiede. Offen zeigen sich dann aber die Unterschiede. Und ein Masterprime soll wohl schon offen sehr gute Bildqualität bieten - bei enormen t1.3
"Soll", denn ich blende ab und kann daher auf ein Set von "Kleinwagen" verzichten (zum Glück).




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wofür lebst du?
von hellcow - Mo 22:13
» Altes Thema neu aufgelegt: GEMA freie MUsik nicht GEMA frei?
von handiro - Mo 21:30
» Canon EOS C500 Mark II - die beste Doku-Kamera? Ergonomie, Stabilisierung, Sensorreadouts und Fazit - Teil 2
von rush - Mo 21:29
» Mehrere Kameras (Clips) automatisch synchronisieren (möglich?)
von dienstag_01 - Mo 21:05
» Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD
von roki100 - Mo 20:29
» Sony Vegas und XAVC-Long Import Z190 und Z280
von Marco - Mo 20:12
» 24p zu 23,976
von Fizbi - Mo 19:36
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von TheGadgetFilms - Mo 18:49
» GH5: suche conversion LUTs
von Bruno Peter - Mo 17:06
» EIN & AUSBUCHUNGSSYSTEM gesucht
von Bergspetzl - Mo 17:03
» gebrauchter DJI Ronin (groß) Gimbal für Kameras bis 7KG + Ausleger
von saarimagefilmer - Mo 16:17
» Industrial USB-C - Von der schönen Idee zu (k)einer Problemlösung
von slashCAM - Mo 14:21
» Wie Profis arbeiten!
von Auf Achse - Mo 14:00
» Mercalli Standalone Mac: Videostabilisierung in der Postproduktion für Macs
von lukashtz - Mo 12:13
» MOZA AIR 2 wird noch flexibler: Firmware Update 1.0.2
von ksingle - Mo 12:12
» DJI: Drohnen sind bald per Handy App identifizierbar
von tom - Mo 11:54
» >Der LED Licht Thread<
von Darth Schneider - Mo 11:23
» Camcorder, komische Darstellung von Lichtern.
von Rigoberto - Mo 10:35
» Sequenz in Timeline eingefügt -- reingezoomt?
von Jörg - Mo 9:41
» BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?
von Jott - Mo 9:18
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Mo 2:19
» DJI Mavic Mini Drohne: 2.7K Video und nur 249g: Führerschein- und registrierfrei
von klusterdegenerierung - So 20:35
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von klusterdegenerierung - So 20:22
» FOTGA A50 Field Moni in 4 Versionen SDI
von klusterdegenerierung - So 19:42
» Manfrotto MVH502A Pro Fluid Video Neiger
von Jörg - So 19:39
» B-Cam zu FS7/Filmen Freibad
von rainermann - So 19:37
» Brauche Einsteigertipps für Premiere Pro (8bit vs. 10bit, V-LOG, HLG, etc)
von dienstag_01 - So 18:31
» Ursa Mini Shoulder Kit - VCT14 kompatibel?
von Frank Glencairn - So 17:07
» mit Dank
von Chiara - So 13:21
» Josh baut sein Youtube Studio
von klusterdegenerierung - So 12:48
» Cliptutorial: DOP Lawrence Sher über den Umgang mit Farben bei „Joker“ u.a. ...
von slashCAM - So 10:27
» Laufband Greenscreen welche Farbe?
von Frank Glencairn - So 8:32
» Premiere: Basic-Frage: Empfehlt Ihr das Schneiden mit Sequenzen?
von Ensasserin - Sa 22:52
» JOKER - Teaser Trailer
von MrMeeseeks - Sa 21:24
» Z-Axis Stabilisator für Einhand Gimbals
von roki100 - Sa 16:24
 
neuester Artikel
 
Canon EOS C500 Mark II - die beste Doku-Kamera? Ergonomie, Stabilisierung, Sensorreadouts und Fazit - Teil 2

Im zweiten Teil unseres Canon C500 MKII Praxis-Tests schauen wir uns vor allem die Ergonomie und das Handling der C500 MKII an - hier gibt es im Vergleich zu anderen Canon EOS C Modellen wichtige Unterschiede. Zusätzlich haben wir uns die elektronische Stabilisierung, diverse Sensorreadouts und den Stromverbrauch der C500 MKII angeschaut. Und schließlich haben wir auch noch ein Fazit zur C500 MKII ... weiterlesen>>

Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD

Die Sigma fp wird von vielen Filmern mit Spannung erwartet. RAW-Aufzeichnung mit einem FullFrame Sensor unter 2.000 Euro gab es ja bis jetzt noch nicht. Doch kann Sigma auch die hoch gesteckten Erwartungen erfüllen? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).