Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Apple: Aktualisierte MacBook Pro mit Intel Coffee Lake-Prozessoren (4-/6-core)

Beitrag von Skeptiker » Mi 01 Aug, 2018 21:07

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 01 Aug, 2018 21:05
Skeptiker hat geschrieben:
Mi 01 Aug, 2018 20:41


Klingt gut!
Schaltest Du wenigstens den Windows-eigenen "Defender" ein, wenn Du ins Internet gehst?
Das ist ja schon fast wie bei T(h)om(as) Kruse's krudem Sprung aus dem Flugzeug! ;-)


Nachtrag:

Das vollständige Zitat heisst jetzt:
Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 01 Aug, 2018 21:05
Nö - aber ich surfe auch nicht auf irgendwelchen zwielichtigen Seiten
Vorbildlich (der 2. Teil) !




motiongroup
Beiträge: 3590

Re: Apple: Aktualisierte MacBook Pro mit Intel Coffee Lake-Prozessoren (4-/6-core)

Beitrag von motiongroup » Do 02 Aug, 2018 09:08

TomStg hat geschrieben:
Mi 01 Aug, 2018 07:04
motiongroup hat geschrieben:
Mi 01 Aug, 2018 05:39
...die Erde dreht sich weiter..
Genau so ist es.
Denn wen kümmert es, dass im weltweiten Rechnermarkt ein paar überteuerte Marktnischen-Notebooks jämmerliche Schnittstellen nach außen bieten? Es gibt reichlich Alternativen.
Mit osx ? Das wäre mir neu und genau da beißt sich der Hund in den eigenen ***

Gibts nicht und somit werden die user die auf osx setzen weil sie es brauchen weiterhin kaufen oder ihre alte super funzionierenden maschinen weiter verwenden

Die wer zwingt dich zu einem update von windows geschichte lassen wir besser undokumentiert weil es einfach nonsens ist nicht zu updaten ebenso wie unter osx android und ios selbst unter linux muss jede firma nach der zertifikation dir patches ausrollen zumindest bei den firmen die sich sicherheitsprobleme einfach nicht leisten können
Und wenn einer sagt das es wie unter allen anderen hochkomplexen systemem keine troubles gibt oder gab ist sorry das sagen muss ein dampfplauderer. Gerade bei win 10 gab es seit vista die größte anzahl an liegengebliebenen systemen besonders im laptopsegment.

Wie skeptiker so schön schrieb die an osx optimierte software läuft auch auf älteren systemen extrem perf das sich zumindest unter osx motion und kompressor der neukauf zumindest für mich privat nicht lohnt

Betrieblich sind wir eh an windows gebunden zumindest zum großen teil was die supporter immer wieder aufs neue in den Wahnsinn treibt, der rest von linux und osx wird in buchhalterischer Regelmäßigkeit getauscht und mehr gibts nicht zu sagen..




TomStg
Beiträge: 2358

Re: Apple: Aktualisierte MacBook Pro mit Intel Coffee Lake-Prozessoren (4-/6-core)

Beitrag von TomStg » Do 02 Aug, 2018 13:03

motiongroup hat geschrieben:
Do 02 Aug, 2018 09:08
TomStg hat geschrieben:
Mi 01 Aug, 2018 07:04

Genau so ist es.
Denn wen kümmert es, dass im weltweiten Rechnermarkt ein paar überteuerte Marktnischen-Notebooks jämmerliche Schnittstellen nach außen bieten? Es gibt reichlich Alternativen.
Mit osx ? Das wäre mir neu und genau da beißt sich der Hund in den eigenen ***
Wer meint, dass Notebooks mit OSx alternativlos seien, lebt auf einem anderen Planeten. Unsere reale Welt bietet Gottseidank eine Vielzahl ebenso oder mehr nützlicher Notebook-/Laptop-Alternativen, die ja auch von rund 80-90% der Anwender weltweit gesehen und genutzt werden. Nur ein paar Apple-Fanboys haben da wieder ihre wohlbekannten Scheuklappen auf.




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Apple: Aktualisierte MacBook Pro mit Intel Coffee Lake-Prozessoren (4-/6-core)

Beitrag von Skeptiker » Do 02 Aug, 2018 13:10

TomStg hat geschrieben:
Do 02 Aug, 2018 13:03
motiongroup hat geschrieben:
Do 02 Aug, 2018 09:08

Mit osx ? Das wäre mir neu und genau da beißt sich der Hund in den eigenen ***
Wer meint, dass Notebooks mit OSx alternativlos seien, lebt auf einem anderen Planeten. Unsere reale Welt bietet Gottseidank eine Vielzahl ebenso oder mehr nützlicher Notebook-/Laptop-Alternativen, die ja auch von rund 80-90% der Anwender weltweit gesehen und genutzt werden. Nur ein paar Apple-Fanboys haben da wieder ihre wohlbekannten Scheuklappen auf.
Ich glaube, da liegt ein Missverständnis vor.

Gemeint war wohl: Wer OS X (neu heisst es schlicht macOS) mobil nutzen will, braucht ein OS X Notebook = MacBook (ansonsten einen Hackintosh).
Und da gibt's (leider) nicht allzu viel Auswahl.

Gemeint war wohl NICHT: MacBooks mit OS X sind alternativlos.

Und wer macOS UND Windows nutzen will, kann Windows in eine eigene Boot Camp Partition installieren oder es unter Parallels & Co virtualisiert in einem eigenen Fenster oder in Vollbildansicht laufen lassen und zudem wählen, ob er dabei Kommunikation und Datenaustausch komplett durchlässig gestalten will oder halbdurchlässig, oder ob er die beiden Systeme ganz voneinander isolieren will.

Hat also nichts mit Realitätsverlust (Planet Mac) oder "Apple Fanboys" zu tun.

Einfach mal die Polemik-Karte stecken lassen und akzeptieren, dass es auch andere Ansätze gibt (wobei die Hardware natürlich vergleichbar ist - Apple kocht auch nur mit (teurerem) Wasser) -, und das Mac OS sich neben dem Unix-Unterbau auch im GUI unterscheidet (funktionell sind die beiden Systeme aber weitgehend vergleichbar) und an die Hardware angepasst ist: Das sind die eigentlichen Punkte!

Ich ziehe einer Microsoft-Monokultur eine Computerwelt mit Windows, macOS und Linux vor, auch wenn die beiden letzgenannten im Vergleich zum Platzhirsch eher ein Nischendasein fristen.
Konkurrenz belebt Innovation und verhindert im Idealfall auch Missbrauch von Marktmacht.


Nachtrag zu den Mac-Preisen:

Die neuen MacBooks sind wie bereits ihre Vorgänger recht teuer. Man kann darüber streiten, ob sie das Geld wert sind. Ich finde die Preise zu hoch angesetzt (und die Anschluss-Vielfalt zu tief).

Anders die iMacs, deren Preise sich von Generation zu Generation +/- halten.
Zwar sind die aktuellen Modelle reif für ein Update, aber 2100 Euro (Apple Preis) für ein 27 Zoll Einsteiger-Modell mit 5K-Retina Display (5120 x 2880), 4GB-Radeon Pro 570 und 3.4 GHz Quadcore i5 ist bestimmt kein schlechtes Angebot.
Vielleicht steckt in der kommenden Generation ein Quad i7 oder sogar Hex-i7 drin, wer weiss?




motiongroup
Beiträge: 3590

Re: Apple: Aktualisierte MacBook Pro mit Intel Coffee Lake-Prozessoren (4-/6-core)

Beitrag von motiongroup » Do 02 Aug, 2018 15:34

Ich glaube, da liegt ein Missverständnis vor.
So ist es, ist doch gar nicht so schwer herauszulesen:)))
Nur ein paar Apple-Fanboys haben da wieder ihre wohlbekannten Scheuklappen auf.
Und genau da trennt sich die Spreu vom Weizen

Toleranz ist ein Fremdwort




motiongroup
Beiträge: 3590

Re: Apple: Aktualisierte MacBook Pro mit Intel Coffee Lake-Prozessoren (4-/6-core)

Beitrag von motiongroup » Sa 25 Aug, 2018 16:39

Wieder mal was Neues von den Zutodetestern...



und auch für den Canopushändler gibts was

http://www.fcp.co/final-cut-pro/article ... production




Jott
Beiträge: 19108

Re: Apple: Aktualisierte MacBook Pro mit Intel Coffee Lake-Prozessoren (4-/6-core)

Beitrag von Jott » Sa 25 Aug, 2018 18:34

Das ist aber ungewöhnlich: „Ich habe mich geirrt.“ Und das von einem MacBook-ist-Sch...-Kronzeuge. Der Mann hat Rückgrat.




freezer
Beiträge: 2370

Re: Apple: Aktualisierte MacBook Pro mit Intel Coffee Lake-Prozessoren (4-/6-core)

Beitrag von freezer » Sa 25 Aug, 2018 19:01

Ich hab mir nun aufgrund Apples Preisgestaltung der neuen MacBook Pros ein Lenovo P51 mit Quad-Xeon / 32GB ECC RAM / Quadro P2200/4GB / 512GB NVMe SSD / TB3 USB-C und UHD 4k Display bestellt - gibt gerade einen sehr guten Preisnachlass auf dieses Modell von 2017.
Ursprünglich hätte es ein MacBook Pro mit 32GB Ram werden sollen - aber über 4000 Euro dafür zahlen? Das Lenovo P51 kostet 2800 Euro und bietet damit extrem viel für das Geld.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» APS-C an Vollformat?
von TomStg - Di 12:37
» Panasonic und die L-Mount - Vergangenheit, Gegenwart und eine mögliche Zukunft
von pillepalle - Di 12:26
» Blender 2.93.0 Alpha für Apple M1 verfügbar
von motiongroup - Di 11:35
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von cantsin - Di 11:28
» Neue Methode zur Videostabilisierung per KI: Besser als alle bisherigen?
von Jörg - Di 10:16
» Handhabung der Pause
von Jörg - Di 9:53
» Tasten mechanisch "umleiten"
von DAF - Di 8:20
» Sony HVR-Z7E Pufferakku defekt
von msteini3 - Di 8:00
» Mirfak Audio WE10 Pro: Neue kompakte Dual Receiver Funkstrecke mit Aufnahme auf SD-Karte
von rush - Di 7:51
» Video spielt zu schnell ab?! HILLFE!
von Jott - Di 7:50
» Und bei uns am Bahnhof bekommen sie nicht mal ein Verkaufsdisplay aufgestellt!
von dienstag_01 - Di 1:22
» Arbeitet ihr komplett alleine oder im Team?
von Gore - Mo 23:51
» Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?
von Tscheckoff - Mo 20:53
» SAE-Diploma VFX & 3D-Animation
von markusG - Mo 20:23
» Ronin Slider Activtrack Erfahrungswerte?
von TheGadgetFilms - Mo 18:19
» Mikroskop-Videos: Warum Kleinstwesen immer anders aussehen (aber nie wie in echt)
von StanleyK2 - Mo 17:35
» Was hörst Du gerade?
von picturesofmylife - Mo 17:28
» Drohne bei EB-Einsätzen
von Pianist - Mo 13:37
» Videowiedergabe unnatürlich - BITTE um Hilfe - !
von carstenkurz - Mo 11:09
» Brauche dringend Hilfe bzgl. BMPCC 4K
von mash_gh4 - Mo 5:30
» Die ersten 100 Jahre: Die Entwicklung von Autoverfolgungsjagden im Film
von Funless - So 23:11
» Was schaust Du gerade?
von rush - So 22:25
» Camcorder gesucht
von cantsin - So 21:52
» Fernsehen kaputt...? Meine Erfahrung
von markusG - So 20:26
» Sekonic 608 / 758 (oder die cine version)
von Fader8 - So 16:26
» Xiaomi Mi 11 Ultra - erstes Smartphone mit Samsungs neuem 1/1.12 Zoll Sensor angekündigt
von motiongroup - So 14:51
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - So 14:15
» Da muss sich Hollywood aber warm anziehen
von 7River - So 13:09
» >Der LED Licht Thread<
von Dhira - So 12:10
» Panasonic G9 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von roki100 - So 10:11
» Frage zu Super8 Aufnahmen
von Bruno Peter - So 9:27
» Filmkameras vs. Videokameras
von Jalue - Sa 13:55
» Sennheiser: Neues Ansteckmikrofon XS Lav für Smartphones und Computer
von TonBild - Sa 9:43
» Was ne Butze!
von Gore - Sa 0:31
» Fringer EF-FX Pro II, Tamron 15-30/2.8, Angelbird Matched Pair etc.
von DAF - Fr 22:48
 
neuester Artikel
 
L-Mount Betrachtungen

Angeregt durch einen Forenthread zur neuen Sigma fp L wollten wir auch einmal ein paar Gedanken zur L-Mount zusammenführen. Besonders über deren Positionierung im Umfeld der Filmer. weiterlesen>>

Die beste Webcam? Teil 2

DSLMs als Webcam? Was erst einmal nach einer guten Idee klingt, zeigt in der Praxis noch ein paar Tücken. Wir haben uns aktuelle Lösungen von Canon, Panasonic und Sigma etwas näher angesehen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...