slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Blender und die Ohnmacht vor der Youtube-Willkür

Beitrag von slashCAM » Di 19 Jun, 2018 15:11


Wer aktuell den Youtube-Kanal der Blender-Foundation aufruft bekommt eine merkwürdige Fehlermeldung zu sehen: "This Video contains content from BlenderFoundation. It is not available in your country."



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Glosse: Blender und die Ohnmacht vor der Youtube-Willkür




Drushba
Beiträge: 2199

Re: Blender und die Ohnmacht vor der Youtube-Willkür

Beitrag von Drushba » Di 19 Jun, 2018 20:52

Interessant ist auch, sich vorzustellen, was passierte, wenn Youtube eines Tages vom Netz genommen würde. Mittlerweile kreist ein großer Teil unserer Alltagskultur um Youtube... was wenn all dies plötzlich wegfiele? Nichts ist für ewig und Youtube als Marke könnte auch verkauft und von Spekulanten zerhäckselt werden. Oder zur Kostenersparnis von der übernächsten Managementgeneration abgeschaltet werden (frage mich eh die ganze Zeit, wie Youtube es schafft, diese enormen Mengen an Speicherplatz gegenzufinanzieren).
Lieber glaub ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.




Jott
Beiträge: 19719

Re: Blender und die Ohnmacht vor der Youtube-Willkür

Beitrag von Jott » Di 19 Jun, 2018 21:31

So wie sich Google insgesamt finanziert: Auswertung freiwillig reingeworfener Daten und damit zielgenaue Werbeversorgung gegen ordentlich Kohle. Google Maps, Google Mail, Google Translate, die Suchmaschine selbst natürlich und das ganze Alphabet-Universum macht Profiling. Die müssen sich sicher keine Sorgen machen.




Drushba
Beiträge: 2199

Re: Blender und die Ohnmacht vor der Youtube-Willkür

Beitrag von Drushba » Di 19 Jun, 2018 22:46

Jott hat geschrieben:
Di 19 Jun, 2018 21:31
So wie sich Google insgesamt finanziert: Auswertung freiwillig reingeworfener Daten und damit zielgenaue Werbeversorgung gegen ordentlich Kohle. Google Maps, Google Mail, Google Translate, die Suchmaschine selbst natürlich und das ganze Alphabet-Universum macht Profiling. Die müssen sich sicher keine Sorgen machen.
Ich glaube nicht, daß die Werbeerträge so hoch sind, daß sie zehntausende HDDs pro Tag kaufen können und die Serverstruktur mit den Einkünften permanent zu erweitern und zu maintainen. Zudem in den Anfangsjahren gar kein tragfähiges Geschäftsmodell vorhanden war. Ich kann immer noch Beiträge von 2008 abrufen... was das für eine gigantische Struktur ist. Kommt mir eher wie ein Remake der Dotcomblase vor. Sind ja börsennotierte Konzerne und bei den Anlegern hängt viel vom Glauben ab.

Edit: Unterm Strich Anfang 2017 wohl immer noch Verlust: "Doch auch wenn Youtube inzwischen eine Milliarde Zuseher im Monat hat, schreibt das Videoportal nach wie vor rote Zahlen, heißt es aus der Branche.": https://boerse.ard.de/aktien/was-bedeut ... le100.html

Google hatte sich also verzockt, muß Youtube aber weiter betreiben, bis schwarze Zahlen geschrieben werden, weil too big to fail ;-)
Lieber glaub ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.




macaw
Beiträge: 222

Re: Blender und die Ohnmacht vor der Youtube-Willkür

Beitrag von macaw » Mi 20 Jun, 2018 08:28

Drushba hat geschrieben:
Di 19 Jun, 2018 21:31

Google hatte sich also verzockt, muß Youtube aber weiter betreiben, bis schwarze Zahlen geschrieben werden, weil too big to fail ;-)
Too big to fail ist sicher nicht ganz verkehrt. Ähnlich wie die Banken es tun gehen sie Schritt für Schritt vor. Während Banken Mitarbeiter feuern, Filialen abbauen und überhöhte Gebühren verlangen, "reduziert" YouTube halt den Anteil monetarisierbarer Videos, ruft ein Patreon ähnliches System ins leben und bietet Musik und eigene Filme an (die nach kurzem durchscrollen allerdings eher was für geistig minderbemittelte zu sein scheinen, also die Klientel, die sich Bibi's Hirnlosenpalast u.dgl. ansehen).
Irgendwann wird YT evtl. auch Videos und Kanäle löschen, die uralt sind, aber zu geringe Klickzahlen aufweisen, ich wundere mich schon lange, warum das nicht passiert ist, die Menge an Müll, die bei denen gelagert wird, muss astronomisch sein - ich vermute, daß sie dann die Speicherung gegen eine monatliche Gebühr erlauben.




Opera Cator
Beiträge: 62

Re: Blender und die Ohnmacht vor der Youtube-Willkür

Beitrag von Opera Cator » Mi 20 Jun, 2018 08:47

Ich bin auch gespannt, welche Auswirkungen das neue Abo-Modell YT Premium nun haben wird.
Da sind einige Szenarien denkbar.

Der Speicherplatz dürfte sich demnächst übrigens etwas reduzieren lassen. YT rollt eine neue Funktionalität aus, mit der jeder Creator Kopien seiner Videos per Abgleich ermitteln und löschen lassen kann. Wie immer beginnt YT bei den großen Kanälen und stellt die Funktion dann nach und nach auch den kleineren Kanälen zur Verfügung.




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1330

Re: Blender und die Ohnmacht vor der Youtube-Willkür

Beitrag von rudi » Mi 20 Jun, 2018 12:47

Die Blender Sache selbst hat sich jetzt übrigens gelöst:
https://www.blender.org/media-exposure/ ... worldwide/
ironischerweise erst per Telefon. Don´t call us, we call you ;)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» MacOS 12 Monterey seit ca. 19 Uhr verfügbar
von Axel - Di 18:53
» Jetzt offiziell: Sony Xperia PRO-I mit RX100 VII Sensor, 4K120p und Micro-SDXC
von Jan - Di 18:50
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Di 18:42
» Unterwasserdrohne iBubble von Notilo
von NasserVadder - Di 18:05
» Bitte um konstruktive Kritik
von Darth Schneider - Di 17:34
» Rat für MBR/GPT & TPM/SBoot
von klusterdegenerierung - Di 16:50
» Objektiv für Alpha 7 IV (Crop)
von cantsin - Di 15:54
» Der Sensor der Sony Alpha 7S III - Rolling Shutter und Debayering
von roki100 - Di 15:37
» Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin
von ruessel - Di 15:28
» Neue Funktionen in Adobe Premiere und After Effects - u.a. Multi-Frame Rendering und Remix
von slashCAM - Di 15:02
» Apple iOS 15.1: ProRes Video jetzt auch für native Kamera App auf dem iPhone 13 Pro und Max
von roki100 - Di 14:18
» Samyang 12mm f/2.0 for Fujifilm X AF
von roki100 - Di 13:19
» Reportage-Produktionshilfe gefällig?
von dosaris - Di 11:49
» Nikon Z9 mit 8K 30p Video ohne Aufnahmelimit im Anflug - inkl. unserer Wunsch-Specs
von roki100 - Di 11:29
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Di 11:00
» Sony bringt 1 Zoll Sensor ins Smartphone - Xperia PRO-I
von markusG - Di 10:26
» [STELLENANZEIGE] Produktmanager im Pro-Video-Bereich (m/w/d) - mehrere Standorte
von TeltecAG - Di 10:26
» Umsteigen ?
von Bluboy - Di 0:21
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Mediamind - Mo 21:58
» Fuji X-T3 schwarz, OVP, mit 'Thumbrest', shuttercount 13473
von roki100 - Mo 21:52
» Professionelles 4-Achsen Gimbalkamerasystem: DJI Ronin 4D Gimbal und Zenmuse X9 Vollformat 6K/8K Kamera
von iasi - Mo 21:44
» Übertrifft Intels Core i9 12900HK Apples M1 Max und AMDs mobile Ryzen?
von mash_gh4 - Mo 20:42
» Aktuelle Cashbacks im Herbst 2021: Panasonic, Canon, Olympus und Sirui
von tom - Mo 18:20
» Video Assist oder Ninja V für Panasonic S5
von Manuell - Mo 13:52
» Frage zu Schnittprogramm Umstieg
von soulbrother - Mo 13:02
» Drei kleine Geheim-Tricks für Blackmagic DaVinci Resolve
von slashCAM - Mo 11:45
» DUNE !
von 7River - Mo 9:49
» DJI: Neues professionelles Ronin 4D und Zenmuse X9 Gimbalkamerasystem kommt am 20. Oktober
von iasi - Mo 1:14
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 23:06
» GH6: Mehr Daten auf Händlerseiten aufgetaucht
von mash_gh4 - So 22:31
» Blackmagic DaVinci Resolve 17.4 bringt 5fache Beschleunigung für neue MacBook Pros, Dropbox Replay Support und mehr
von mash_gh4 - So 21:28
» Trimming / PreCut - welche Software eignet sich zum trimming?
von Jott - So 19:21
» RØDE mit neuem Zubehör für Wireless GO, GO II und das Lavalier GO Mikrofon
von ChristianG - So 19:14
» *Biete* Weebill S + Transmount Funkstrecke
von ksingle - So 19:02
» Bitte um Rezension
von roki100 - So 18:54
 
neuester Artikel
 
Premiere und After Effects - Neue Funktionen

Adobe hat mal wieder einige Neuigkeiten zu den Video Applikationen zu verkünden. Dazu gehören Multi-Frame-Rendering in After Effects oder Verbesserungen bei der Umwandlung von Sprache in Text in Premiere Pro. Sowie ein spannendes KI-Feature namens Remix... weiterlesen>>

Cashbacks von Panasonic, Canon, Olympus und Sirui

Wir haben für Euch aktuell laufende Rabatt-Aktionen und Cashbacks der Kamera- und Objektivhersteller Panasonic, Canon, Olympus und Sirui zusammengestellt -- wo läßt sich gerade wie viel bei einem Kauf sparen? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...