Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ... Forum



Veydra-Objektiv - Fokusring-Problem



Akkus, Stative, Optiken, Kabel, ... (für Licht und Ton gibt es jeweils ein eigenes Unterforum)
Antworten
Sammy D
Beiträge: 2109

Veydra-Objektiv - Fokusring-Problem

Beitrag von Sammy D » Di 19 Jun, 2018 08:38

Hallo zusammen,


bei einem meiner Veydra-Objektive funktioniert die Daempfung des Fokusrings Richtung Nahgrenze nicht mehr richtig. Sie stottert teilweise, besonders beim schnellen Drehen.
Der Fokus selbst ist davon nicht betroffen.

Ich habe daraufhin Veydra kontaktiert, aber keine Antwort erhalten. Seit einigen Tagen ist der Shop der HP nicht mehr zu erreichen.

Haben die dicht gemacht?

Wie dem auch sei, ich wuerde das Objektiv gerne reparieren lassen, weiss aber nicht wo. Kennt jemand eine gute Adresse?


Danke.




Sammy D
Beiträge: 2109

Re: Veydra-Objektiv - Fokusring-Problem

Beitrag von Sammy D » Mi 28 Jul, 2021 18:24

Ist schon ein wenig her.

Das Problem bzgl. der Dämpfung ist mit den Jahren schlechter geworden und auch bei weiteren Optiken von Veydra aufgetreten.
Ich habe bei fast all mir bekannten, ergoogleten und im Forum erfragten Reparaturservices angerufen; bei so manch Läden hier in Bayern bin ich persönlich vorstellig geworden. Keiner war bereit meine Optiken zu öffnen, um nachzusehen, was das Problem sein könnte.
Einzig Duclos Lenses in den Staaten hat Veydra-Wartung im Programm, aber das hätte mehr gekostet als evtl. eine gebrauchte Linse zu ergattern.


Also habe ich das Problem selbst in die Hand genommen und das Ding mal geöffnet; nervös, da es kaum noch Ersatz gibt.

Im Grunde genommen war das Problem superleicht zu lösen. Nach dem Entfernen des Innengewindeaufsatzes an der Öffnung mit einem Spannschlüssel (mit einem Linsenring war das Teil nicht aufzukriegen) kommen drei senkrechte Schrauben zum Vorschein, die die Gegenlichtblende fixieren. Löst man diese heraus und nimmt die Blende ab, sieht man einen Ring, der den Drag des Fokusrings reguliert und durch zwei Schrauben gehalten wird.
Dreht man nun den Fokus, so bewegt sich auch jener Ring mit (was nicht sein darf), der das Schleifen verursacht.
Man stellt ihn also auf eine gewissen Stärke ein und zieht beide Schräubchen fester, aber nicht zu fest, sonst wird auch der Fokustubus fixiert. Problem solved.

Die Ursache war einfach, dass sich die Schrauben mit der Zeit lösen.

Das selbe gilt dann wohl auch für die Blendenklingen, aber erstens, dreht man die nicht ständig und zweitens, ist es nur eine Vermutung. Um zu diesem zu kommen, muss man den oberen Tubus abbauen.

Bilder habe ich leider keine gemacht; war zu euphorisch, dass ich das Teil nicht zerstört habe. :D
Bei der nächsten "Wartung" dann...




Darth Schneider
Beiträge: 8197

Re: Veydra-Objektiv - Fokusring-Problem

Beitrag von Darth Schneider » Do 29 Jul, 2021 05:23

Was heisst mit den Jahren, wie viele Jahre ?
3, 4, 5 ?
Das muss doch aber eigentlich nicht sein, wie viele Objektive gibt es wo auch nach 20, oder 30 Jahren, sich einfach gar nix daran lockert ?
Also für mich heisst das ganz einfach, erstmal, diese (ja nur noch gebraucht erhältliche) Marke ganz einfach nicht kaufen. Und wahrscheinlich die fast baugleichen Cine Meikes dann halt leider auch nicht….
Zum Glück gibt es noch die Samjangs. ;)
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Sammy D
Beiträge: 2109

Re: Veydra-Objektiv - Fokusring-Problem

Beitrag von Sammy D » Do 29 Jul, 2021 09:33

Darth Schneider hat geschrieben:
Do 29 Jul, 2021 05:23
Was heisst mit den Jahren, wie viele Jahre ?
3, 4, 5 ?
Das muss doch aber eigentlich nicht sein, wie viele Objektive gibt es wo auch nach 20, oder 30 Jahren, sich einfach gar nix daran lockert ?
Also für mich heisst das ganz einfach, erstmal, diese (ja nur noch gebraucht erhältliche) Marke ganz einfach nicht kaufen. Und wahrscheinlich die fast baugleichen Cine Meikes dann halt leider auch nicht….
Zum Glück gibt es noch die Samjangs. ;)
Gruss Boris
Wenn man Objektive oft benutzt, müssen sie auch gewartet werden; wie ALLE mechanischen Geräte und Maschinen.

Sollte es eine Optik geben, die 30 Jahre wartungsfrei war, stand es halt 25 Jahre davon in der Vitrine. Bisher musste ich noch fast jedes alte, häufig benutzte Objektiv zur Wartung bringen; alleine schon um die Langlebigkeit zu garantieren.

Ach ja, auch bei meinem Samyang 135mm Makro lockert sich hin und wieder mal der Fokusring. Die Schrauben dazu sind aber außen.:)




Darth Schneider
Beiträge: 8197

Re: Veydra-Objektiv - Fokusring-Problem

Beitrag von Darth Schneider » Do 29 Jul, 2021 09:42

Also wenn die Schrauben dazu aussen sind, ist das auch gut so.
Samjang hat das dann richtig und kundenfreundlich konstruiert.
Objektive auseinander schrauben ist nämlich nicht so mein Ding.
Am Schluss ist dort Staub am falschen Ort da drin.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Sammy D
Beiträge: 2109

Re: Veydra-Objektiv - Fokusring-Problem

Beitrag von Sammy D » Do 29 Jul, 2021 11:44

Darth Schneider hat geschrieben:
Do 29 Jul, 2021 09:42
Also wenn die Schrauben dazu aussen sind, ist das auch gut so.
Samjang hat das dann richtig und kundenfreundlich konstruiert.
Objektive auseinander schrauben ist nämlich nicht so mein Ding.
Am Schluss ist dort Staub am falschen Ort da drin.
Gruss Boris
Wartungsfreundlich sicherlich, der Nachteil ist jedoch, dass man die Schrauben verlieren kann, wenn sie sich lösen. Und die kriegt man nicht im Baumarkt um die Ecke.
Bei meinem Metabones-Adapter sind sie bisher schon drei Mal rausgefallen, zumal man so eine Mikrogewinde nicht fest anziehen kann.
Normalerweise bringt man Optiken sowieso zum Service, wenn mal was fehlt. Bei Billiggläsern lohnt sich das allerdings nicht.




MrMeeseeks
Beiträge: 1299

Re: Veydra-Objektiv - Fokusring-Problem

Beitrag von MrMeeseeks » Do 29 Jul, 2021 13:01

Sammy D hat geschrieben:
Do 29 Jul, 2021 09:33
Wenn man Objektive oft benutzt, müssen sie auch gewartet werden; wie ALLE mechanischen Geräte und Maschinen.

Sollte es eine Optik geben, die 30 Jahre wartungsfrei war, stand es halt 25 Jahre davon in der Vitrine. Bisher musste ich noch fast jedes alte, häufig benutzte Objektiv zur Wartung bringen; alleine schon um die Langlebigkeit zu garantieren.

Ach ja, auch bei meinem Samyang 135mm Makro lockert sich hin und wieder mal der Fokusring. Die Schrauben dazu sind aber außen.:)
Ist natürlich ziemlicher Quatsch. Nutze seit 10 Jahren Canon FD Objektive und die sahen schon vor meinem Kauf absolut durchgenudelt aus und dennoch läuft noch immer alles butterweich und nichts fällt auseinander.

Und natürlich müssen nicht alle mechanischen Geräte gewartet werden. Bei einem rein manuellen und hochwertigen Objektiv gleitet ein Metalltubus auf dem anderen. Kein großen Kräfte, äußere Einflüsse, Kunstoffe oder Ähnliches, da hält ein gutes und passendes Schmierfett gefühlt ewig.

Deswegen laufen auch noch viele der alten Canon FD und Minolta Objektive butterweich und dein Samyang Plunder fängt regelmäßig an zu klappern. Die paar Tropfen Schraubensicherung ist denen da sicher auch zu teuer.




Sammy D
Beiträge: 2109

Re: Veydra-Objektiv - Fokusring-Problem

Beitrag von Sammy D » Do 29 Jul, 2021 13:31

MrMeeseeks hat geschrieben:
Do 29 Jul, 2021 13:01
...
Ist natürlich ziemlicher Quatsch. Nutze seit 10 Jahren Canon FD Objektive und die sahen schon vor meinem Kauf absolut durchgenudelt aus und dennoch läuft noch immer alles butterweich und nichts fällt auseinander.

Und natürlich müssen nicht alle mechanischen Geräte gewartet werden. Bei einem rein manuellen und hochwertigen Objektiv gleitet ein Metalltubus auf dem anderen. Kein großen Kräfte, äußere Einflüsse, Kunstoffe oder Ähnliches, da hält ein gutes und passendes Schmierfett gefühlt ewig.

Deswegen laufen auch noch viele der alten Canon FD und Minolta Objektive butterweich und dein Samyang Plunder fängt regelmäßig an zu klappern. Die paar Tropfen Schraubensicherung ist denen da sicher auch zu teuer.
Kann ich nicht bestätigen. Bei etlichen FDs war ebenfalls der Fokusring locker, bei anderen klemmten die Blades oder waren ölig, Staub/Partikel/Feuchtigkeit zwischen den Gläsern.
Vom Anschauen geht sie nicht kaputt, das stimmt...




Jörg
Beiträge: 9178

Re: Veydra-Objektiv - Fokusring-Problem

Beitrag von Jörg » Do 29 Jul, 2021 13:42

Ich habe rd zwei Dutzend Altgläser, Rokkore, FD, Meyer Görlitz und die, so oft unterschätzten
Porsts.Ein Meyer hat geringe Ölspuren auf den 15 Lamellen.
Sind seit mehr als 50 jahren in regem familiären Gebrauch, größtenteils mehrfach die Erde umrundet,
also keine Vitrinenware.
Nicht einmal habe ich dort geschraubt, ein einziges war defekt ( selbstverschuldet)
Ich hoffe, die aktuellen halten da mit, obwohl ich das nicht mehr erleben werde ;-)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Dune - in 2 Tagen $8.4 million
von Axel - Di 22:50
» Finch - offizieller Trailer
von Funless - Di 22:42
» RODE Central nervt!
von wabu - Di 21:26
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 21:05
» Rot ist eigentlich nicht meine Farbe
von klusterdegenerierung - Di 20:58
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 20:48
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von klusterdegenerierung - Di 20:35
» Hochformat Videoproduktion
von Jott - Di 20:34
» Bitte um Hilfe bei Kaufberatung bzw. eure Empfehlungen zur Videoaufnahmegerät
von DAF - Di 19:33
» Apple iPhone 13 Pro ist offiziell mit ProRes-Aufnahme auf bis zu 1 TB Speicher
von iasi - Di 18:59
» KI trennt Musik in separate Gesangs- und Begleitmusik-Tonspuren
von Bluboy - Di 18:00
» Z CAM IPMAN Gemini -> Smartphone = Monitor
von Darth Schneider - Di 16:47
» Tilta Mirage Mattebox -- modular und mit motorgesteuertem Vario-ND
von slashCAM - Di 16:36
» JIBARM
von kledano - Di 14:17
» Verkaufe EX-3 mit viel Zubehör
von kledano - Di 13:57
» Zeitraffer Aufnahme von Mondaufgang (timelapse)
von ArchajA - Di 13:32
» Media Festplatte defekt
von Conger890 - Di 13:08
» Aputure stellt helles Nova P600c RGBWW LED Soft Panel mit 600W vor
von slashCAM - Di 11:33
» Haftung für Urheberrechtsverstöße
von Haper - Di 9:45
» Erste Unterwasser Aufnahmen Insel Rab Kroatien 2021
von grasak77 - Di 8:29
» Surf Cinematography With the Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K
von Darth Schneider - Di 5:45
» Tilta Mirage Mattebox
von Darth Schneider - Di 5:21
» Olympus M.Zuiko Digital ED 7-14mm F2.8 PRO -400.- Euro - seriös?
von klusterdegenerierung - Mo 21:39
» Steadicam und DJI RS2 kombiniert
von freezer - Mo 20:58
» Funkstrecke für den Sony MI Shoe, Hilfestellung
von Mediamind - Mo 20:43
» Updates für Maxon One Compositing Tools - ua. Trapcode Suite 17, VFX Suite 2
von Syndikat - Mo 13:17
» DUNE !
von iasi - Mo 13:01
» Netflix eröffnet Büro in Berlin und investiert 500 Millionen Euro in deutsche Produktionen
von markusG - Mo 12:40
» Verkaufe Xeen 16 und 50 mm E-Mount
von FocusPIT - Mo 12:28
» Suche: Cage für orig. BMPCC
von roki100 - Mo 11:14
» ACES in Theorie und Praxis Teil 2: Der ACES Workflow in Blackmagic DaVinci Resolve
von roki100 - Mo 10:53
» Kostenlose Roland AeroCaster Switcher App für iPads mixt 5 kabellose Videpoinputs
von slashCAM - Mo 10:03
» SMPTE ehrt Arri-Alexa-Kamerafamilie mit einer Medaille.
von ruessel - Mo 9:34
» Die letzten Sommertage
von manfred52 - Mo 8:45
» Trauriges Deutschland!
von Bluboy - Mo 7:55
 
neuester Artikel
 
Test: Canon EOS R3 - Hitzelimits


Die Canon EOS R3 ist bei uns eingetroffen und wir konnten bereits erste Tests und soeben den ersten erfolgreichen Praxisdreh durchführen. Hier ganz frisch unsere ersten Erfahrungen mit Canons neuem Flaggschiff-Modell, wo wir uns zunöchst die interne 6K 12 Bit 25p, 50p RAW sowie die 4K 50p All-I Aufnahme mit Hinblick auf das Hitzemanagement der Canon EOS R3 anschauen - mit ersten Überraschungen ... weiterlesen>>

ACES in Resolve

ACES ist für viele nur ein theoretischer Begriff. Wir wollen zeigen, wie man in DaVinci Resolve einen ACES Workflow korrekt einstellen kann... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...