MrMeeseeks
Beiträge: 442

Re: Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?

Beitrag von MrMeeseeks » Mo 18 Jun, 2018 15:34

klusterdegenerierung hat geschrieben:
So 17 Jun, 2018 20:54
Sony braucht kein Dual IS, das können die auch ohne,
die Batterie hält min den halben Tag, der Platz zwischen Griff und Optik ist total normal, es sei denn man ist Maurer.

Wer mehr als eine halbe Stunde am stück filmen muß,
der kauft sich eine C200 oder Camcorder und wo für man dieses modische 4K60p unbedingt braucht,
kannst mir ja mal erklären!
Das sind aber keine richtigen Argumente, es wirkt eher trotzig und mehr nach "ja ich brauch sowas eh nicht". Alle aktuellen Cine-Cameras bieten 4k mit höherer Bildwiederholfrequenz, die werden sich schon was dabei gedacht haben.

Das mit dem Akku stimmt, der ist erste Sahne und lässt kaum Wünsche offen. Da die Akkulaufzeit in der GH5 gegenüber der GH4 stark nachgelassen hat, würde ich behaupten die aktuelle A7III hat die größere Ausdauer.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11132

Re: Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 18 Jun, 2018 16:11

Ne, falsch verstanden, trotzig meinte ich das nicht,
es ging mir eher um einen gewissen hypestatus der hier ab und an erkennbar ist, den ich nicht teile.

Mir reichen 30p, denn ich arbeite in der Regel mit 24 und habe dann noch mal 20% Puffer zum absmoothen wenn sein muss.
ansonsten verwende ich die guten 120p FHD der alphas, oder die 120p 2K Raw mit FS700+Shogun, das reicht mir zumindest.

Ich bin eh nicht der Typ der andere Cams schlecht reden muß, denn auch ich hab ja schon die meißten verwendet und besessen,
da war ich ja zumindest für eine gewisse Zeit mit Glücklich.

Doof finde ich aber, wenn man die Cam extra schlecht reden will um die eigene Wahl zu etablieren.
Die GH5 ist sicherlich eine super Cam, aber nicht mein Favorit.

Wenn ich die Knete auf Tasche hätte, wäre bei mir die C200 angesagt. :-)
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




dersuperpro1337
Beiträge: 34

Re: Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?

Beitrag von dersuperpro1337 » Mo 18 Jun, 2018 19:23

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mo 18 Jun, 2018 16:11
Doof finde ich aber, wenn man die Cam extra schlecht reden will um die eigene Wahl zu etablieren.
Moment mal! Wir sind hier in einem Thread, in dem es um die potenzielle GH6 geht und in dem Spezifikationen besprochen / gewünscht / diskutiert werden.
Dass ich in diesem Zusammenhang sage, dass die A7III nichts für mich ist, bedeutet ja wohl kaum, dass ich meine Wahl etablieren will. Du hast die A7III als Alternative bzw. potenziellen Fortschritt zur GH5 genannt, was sie für viele Anwendungsbereiche einfach nicht ist. Wohl gemerkt hast in einem GH6 Rumor Thread.
Und jetzt willst du mir ankreiden, dass ich deinen Einwurf für irrelevant bzw. zumindest für mich als nicht passend erachte?

Na komm schon, ein bisschen besseres Einverständnis kann man hier ja wohl erwarten, zumal ich nie gesagt habe, dass die A7III eine schlechte Wahl ist. Sie ist es lediglich im Vergleich zur GH5, die nun mal alle Bereiche mehr oder weniger gut abdeckt. Dem gegenüber steht eine sehr Foto zentrierte A7III, die in speziellen Fällen auch die bessere Wahl zum Filmen ist. Nicht mehr und auch nicht weniger.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11132

Re: Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 18 Jun, 2018 20:22

Dann hatte ich doch Recht mit der Annahme,
das Du die GH5/6 für die bessere Wahl hällst und für Dich die Sony nicht gleich auf ist, sondern einige defizite hat!

Für mich ist das aber nicht so, die GH5/6 ist bestimmt nicht schlechter als die Sony, aber nicht MEINE Wahl.
Deswegen führe ich hier aber nicht eine Liste von Punkten an, die die Pana disqualifizieren,
so wie Du bei der Sony, zumal noch nicht mal korrekt recherchiert.

Mir ist das auch völlig Latte und habe da echt kein Vertrag mit, wer sich was kauft und warum besser findet.
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




dersuperpro1337
Beiträge: 34

Re: Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?

Beitrag von dersuperpro1337 » Mo 18 Jun, 2018 20:49

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mo 18 Jun, 2018 20:22
Deswegen führe ich hier aber nicht eine Liste von Punkten an, die die Pana disqualifizieren,
so wie Du bei der Sony, zumal noch nicht mal korrekt recherchiert.
Darf ich Dich mal zitieren?
Bitte nicht steinigen, aber warum stattdessen keine A7III?
FF gegen 2 fach crop, hohe Bitrate, SLog, AF, Facetracking,
super Optikenauswahl, handling, kein schwenkdisplay, super lowlight...
Und das sind ja noch lange nicht alle.
Vielleicht solltest Du Dich erstmal über die A7III schlau machen!!!!
-Sony braucht kein Dual IS, das können die auch ohne
-die Batterie hält min den halben Tag
-Platz zwischen Griff und Optik ist total normal, es sei denn man ist Maurer
-Wer mehr als eine halbe Stunde am stück filmen muß,
der kauft sich eine C200 oder Camcorder
Du hast mir inzwischen so viele unfreundliche Dinge an den Kopf geworfen und mit Gewalt versucht, die Sony zu verteidigen. Satte Leistung.
Und dabei hast du komplett vergessen, dass Du mir den unsinnigen Vergleich aufgedrückt hast - Ich habe deine Auflistung von Features nur damit erwidert, die für mich fehlenden Features zu nennen. Außerdem hast du vergessen, dass wir in einem GH6 Thread sind und somit die Wahrscheinlichkeit höher ist, dass es Leute gibt, die andere Anforderungen an eine Panasonic stellen, als an eine Sony.
Und nach all dem willst Du mir wirklich sagen, dass ich versuche, die A7 zu disqualifizieren? Das ist schlichtweg falsch. Lies nochmal nach, dann wird dir vielleicht klar, dass ich darüber gesprochen habe, was ich benötige und wünsche und nicht, was du gefälligst zu benötigen und dir zu wünschen hast.
Ich habe dir niemals abgesprochen, dass du deine Anforderungen mit einer A7III besser abdecken kannst, als ich es damit könnte. Aber du musstest es natürlich so interpretieren, dass ich deine heilige Sony schlecht rede, was nicht korrekt ist.

Darüber hinaus bist du meinem Wunsch immer noch nicht nachgekommen und hast mir gesagt, wo ich falsch recherchiert habe.
Schlechterer IBIS: Bewiesen
Kein Dual IS: Konnte nirgendwo finden, dass dieses Feature existiert
Schlechterer Akku: Ich lasse mich gerne eines besseren belehren
Kein 4k60p: Bewiesen
Keine Aufnahmedauer von >30 Minuten: Bewiesen
Zu wenig Platz zwischen Kamera und Objektiv (auch ohne Maurer zu sein): Selbst getestet

So und bevor wir beide jetzt weiter mit dem Kindergarten machen, sollten wir wieder zurück zur GH6.
Ich hoffe sehr, dass Panasonic durch die neue Blackmagic etwas Druck bekommt und höhere Datenraten einführt, es wäre wirklich spannend, per USB Raw aufzunehmen oder einfach so eine günstige, große SSD dran zu hängen. Ich hoffe, dass der m4/3 Video Markt ähnlich viel Konkurrenz wie der S35 Markt bekommt, dann können alle nur davon profitieren!




Skeptiker
Beiträge: 4478

Re: Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?

Beitrag von Skeptiker » Mo 18 Jun, 2018 21:08

Nicht provozieren lassen!

Die obige Liste stimmt so weit - bis auf den Akku der Sony A7 III - der hält nun offenbar lange!
Dual IS ja/nein, weiss ich nicht, IBIS vs. IBIS ebenfalls nicht.

Aber das Haupt-Entscheidungkriterium wird bei so einem Vergleich sicher der Sensor sein: MFT versus FF.
Wie Du schon schriebst: Alles (Übrige auch) eine Sache der Präferenzen!

Und stimmt, dies ist eine GH6-"Brain Storming"-Diskussionsrunde ("Wolle mer se rauslasse - die Gedanke?")!

Dass ich bei 8K für M4/3 skeptisch bin, habe ich ja schon geschrieben.

Warum ausser Blackmagic bisher niemand auf die Idee kam, SSDs per USB-3 als Speichermedien zu erlauben (was auch Video-RAW oder entspannteres All-i-400Mbps-Recording (oder mehr) erlauben würde), ist mir auch ein Rätsel - jedenfalls eine gute Idee!

Und nochmals wiederholt: Mehr Dynamic Range / Kontrastumfang (keine ausgefressenen Lichter) wäre auch für mich oben auf der Wunschliste. Würde allerdings eine technische Innovation bedingen (Sensor und/oder Bildaufbereitung), denn zur Zeit geht's in der GH-Konstellation ja noch nicht.

Ansonsten ist ja bereits die GH5 eines der komplettesten Allround-Systemkamera-Angebote: Für Video sowieso, für (Profi-)Foto mit der Einschränkung des kleineren Sensors mit weniger Pixeln (macht wiederum die Nachbarbeitung flüssiger als das Hantieren mit riesigen 40-50 Megapixel-Files - bei der Sony A7_3 sind's weniger zugunsten sehr guten Lowlights) und eben dem etwas limitierten Bilddynamik-Umfang.

Beim Autofokus habe ich keine Erfahrungswerte, da manuelle Optiken.
Aber falls Panasonics Depth from Defocus-Methode zum Fokus-Pumpen neigt, wäre hier auch noch Optimierung angesagt!




klusterdegenerierung
Beiträge: 11132

Re: Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 18 Jun, 2018 22:27

dersuperpro1337 hat geschrieben:
Mo 18 Jun, 2018 20:49
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mo 18 Jun, 2018 20:22
Deswegen führe ich hier aber nicht eine Liste von Punkten an, die die Pana disqualifizieren,
so wie Du bei der Sony, zumal noch nicht mal korrekt recherchiert.
Darf ich Dich mal zitieren?
Bitte nicht steinigen, aber warum stattdessen keine A7III?
FF gegen 2 fach crop, hohe Bitrate, SLog, AF, Facetracking,
super Optikenauswahl, handling, kein schwenkdisplay, super lowlight...
Und das sind ja noch lange nicht alle.
Vielleicht solltest Du Dich erstmal über die A7III schlau machen!!!!
-Sony braucht kein Dual IS, das können die auch ohne
-die Batterie hält min den halben Tag
-Platz zwischen Griff und Optik ist total normal, es sei denn man ist Maurer
-Wer mehr als eine halbe Stunde am stück filmen muß,
der kauft sich eine C200 oder Camcorder
Du hast mir inzwischen so viele unfreundliche Dinge an den Kopf geworfen und mit Gewalt versucht, die Sony zu verteidigen. Satte Leistung.
Und dabei hast du komplett vergessen, dass Du mir den unsinnigen Vergleich aufgedrückt hast - Ich habe deine Auflistung von Features nur damit erwidert, die für mich fehlenden Features zu nennen. Außerdem hast du vergessen, dass wir in einem GH6 Thread sind und somit die Wahrscheinlichkeit höher ist, dass es Leute gibt, die andere Anforderungen an eine Panasonic stellen, als an eine Sony.
Und nach all dem willst Du mir wirklich sagen, dass ich versuche, die A7 zu disqualifizieren? Das ist schlichtweg falsch. Lies nochmal nach, dann wird dir vielleicht klar, dass ich darüber gesprochen habe, was ich benötige und wünsche und nicht, was du gefälligst zu benötigen und dir zu wünschen hast.
Ich habe dir niemals abgesprochen, dass du deine Anforderungen mit einer A7III besser abdecken kannst, als ich es damit könnte. Aber du musstest es natürlich so interpretieren, dass ich deine heilige Sony schlecht rede, was nicht korrekt ist.

Darüber hinaus bist du meinem Wunsch immer noch nicht nachgekommen und hast mir gesagt, wo ich falsch recherchiert habe.
Schlechterer IBIS: Bewiesen
Kein Dual IS: Konnte nirgendwo finden, dass dieses Feature existiert
Schlechterer Akku: Ich lasse mich gerne eines besseren belehren
Kein 4k60p: Bewiesen
Keine Aufnahmedauer von >30 Minuten: Bewiesen
Zu wenig Platz zwischen Kamera und Objektiv (auch ohne Maurer zu sein): Selbst getestet

So und bevor wir beide jetzt weiter mit dem Kindergarten machen, sollten wir wieder zurück zur GH6.
Ich hoffe sehr, dass Panasonic durch die neue Blackmagic etwas Druck bekommt und höhere Datenraten einführt, es wäre wirklich spannend, per USB Raw aufzunehmen oder einfach so eine günstige, große SSD dran zu hängen. Ich hoffe, dass der m4/3 Video Markt ähnlich viel Konkurrenz wie der S35 Markt bekommt, dann können alle nur davon profitieren!
Deine Probleme möcht ich haben! Ich nimm Dir Dein Förmchen schon nicht weg!

Erstens habe ich Dir nicht was in den Kopf geworfen!
Zweitens habe ich Dir oben schon was zu Deiner Liste geschrieben,
drittens verteildige ich hier nicht gottweis wie was, viertens komm mal wieder runter und fünftens,
wie kann man als so frischer Neuling User hier so angehen?
Hast es ja noch nicht mal für nötig gehalten Dich beim ersten Post hier vorzustellen.
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




Skeptiker
Beiträge: 4478

Re: Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?

Beitrag von Skeptiker » Mo 18 Jun, 2018 22:31

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mo 18 Jun, 2018 22:27
Erstens habe ich Dir nicht was in den Kopf geworfen!
Lies nochmal nach (Hinweis: betrifft nicht mich)!

Nun komplett undiplomatisch (tut mir eigentlich leid, sorry dafür!): Machmal ist es besser, einfach mal die Klappe zu halten (und einen eigenen Sony A7 IV-Thread mit Verbesserungsvorschlägen aufzumachen)!

Gute Nacht & gute Erholung!




klusterdegenerierung
Beiträge: 11132

Re: Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 18 Jun, 2018 22:40

Keine Ahnung was das nun alles soll, denn ich interessiere mich überhaupt nicht für das Thema,
sondern wollte dem guten nur mal sagen,
das seine Liste nicht korrekt ist und dann habe ich wohl auch unmissverständlich klar gemacht,
das ich niemandem weder seine Cam schlecht reden möchte oder jemandem was will,
aber wenn man dann wegen nix unbedingt die Sau durchs Dorf treiben muß, bitte.
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




Skeptiker
Beiträge: 4478

Re: Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?

Beitrag von Skeptiker » Di 19 Jun, 2018 17:58

Pufferzone
.
.
.
.
.
Eine Idee habe ich noch, allerdings allgemeiner Art und für Systemkameras und DSLRs gleichermassen.

Es geht um Zoom-Optiken.

Bei festeingebauten Zooms in Kompaktkameras (wie einer Sony RX100 oder einer Panasonic TZ101 oder TZ202) gibt's zum Zoomen um den Auslöser herum eine links/rechts-auslenkbare, federnde Wippe.
Bei traditionellen Camcordern gibts die Vorwärte/Rückwärts-Zoomwippe.

Beide regeln nicht nur die Zoomrichtung Tele/WW, sondern je nach Druck in eine Richtung auch das Zoomtempo.

Nur bei System-Kameras mit Wechseloptik - mit oder ohne Spiegel - gibt's keine Zoomhilfen an der Kamera.

Habe ich etwas übersehen?

Wenn nicht, woran liegt das?

Sind es technische Probleme (die Kopplung von Optik und Kamera)?
Besteht kein Bedarf?
Oder sind ganz einfach sämtliche digitalen Wechsel-Zoom-Optiken zwar mit Autofokus und evtl. Stabilisator ausgestattet, aber ohne elektrische Zoom-Unterstützung (ausser z.B. bei TV-Zooms von Canon und Fuji im Profi-Bereich für Broadcast Cams)?

Ansonsten: Wie wäre es, dann mal ausgewählte Consumer-Zooms mit Zoom-Motor auszustatten (vielleicht als teurere Kaufoption) und eine Zoomwippe in eine DSL(R) einzubauen? Wo müsste die idealerweise liegen?
Alternativ dazu: Wie wäre es, dann mal eine Kabelfernbedienung anzubieten (oder Funk-/IR)-), die statt nur einen Auslöseknopf auch eine Zoomwippe besitzt (so wie die früheren Bebob-Fernbedienungen für Camcorder, mit denen man auch sehr langsame Zoomfahrten realisieren konnte (mit sanftem Anfahren und Abbremsen), ohne die Kamera berühren zu müssen)?




Jott
Beiträge: 14582

Re: Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?

Beitrag von Jott » Mi 20 Jun, 2018 05:59

Wenn, dann muss eine Zoomwippe an der Optik sein. Man hält ja nicht den Body mit beiden Händen.

Und Consumer-Wechseloptiken mit eingebauter Zoomwippe (Powerzoom) am Tubus gibt es durchaus. Auch von Panasonic für die GHs, um die es hier ja geht.

Wer mit einer „Filmknipse“ motorisch zoomen will, wozu auch immer, der kann.




blueplanet
Beiträge: 876

Re: Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?

Beitrag von blueplanet » Mi 20 Jun, 2018 14:29

...und wer FHD möchte und mit UHD (ergo 4K von 8K) aufgenommen hat - kann noch viel besser und gezielter Zoomen - aber das haben eben die Wenigsten verinnerlicht ;) Ich nutze das z.B. auch, wenn die Kadrierung vor Ort nicht ganz gestimmt hat. So kann man ganz entspannt einwenig bis an den gewünschten Punkt auch zoomen. Ansonsten ist ja das Zommen ohnehin nur ein Stilmittel, was ganz gezielt und sparsam eingesetzt werden (sollte). Insofern sind Zoomwippen eher verschmerzbar als das diese dringen für den alltäglich Szenenaufbau "gebraucht" werden. Meine Meinung...




Skeptiker
Beiträge: 4478

Re: Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?

Beitrag von Skeptiker » Mi 20 Jun, 2018 17:50

Ich dachte weniger an unkontrolliertes Drauflos-Zoomen als an sehr subtiles, quasi unmerkliches Zoomen, das man eigentlich nur vom Stativ aus und von der Kamera entkoppelt mit einer Zoom-Fernbedienung hinbekommt.

Dazu muss aber 1. ein fein reagierender Zoom-Motor im Objektiv vorhanden sein und 2. dieser Motor von der Kamera (alternativ vom Objektiv) aus direkt per Zoomwippe oder besser indirekt per Remote- oder USB-Buchse mit entsprechener Zoom-Fernbedienung (Bsp. frühere Bebob-Kabel-Remotes) ansteuerbar sein.

Bei Camcordern / Videocams mit Remote-Buchse alles kein Problem - bei hybriden Systemkamera bisher nicht wirklich verwirklicht.

Alternativ dazu gibt's natürlich die von blueplanet erwähnten digitalen Möglichkeiten, wenn z. B. 4K-Aufnahmen schliesslich als 2K-Video herausgerendert werden.

Wie gesagt, es geht nicht um hektisches Freihand-Zoomen, es geht darum, auch statische Motive wie Landschaften oder Gebäudeansichten in sehr leichte Bewegung versetzen zu können, so wie es auch als subtiler Perspektivwechsel mit Slider oder Schienen oder auf Rädern möglich ist.
Man sehe sich als generelle Anregung auch Apples Bildschirmschoner mit Ken Burns-Effekt an! ;-)

Nachträgliche Änderung: Im letzten Abschnitt "hektisches Zoomen" durch "hektisches Freihand-Zoomen" ersetzt.
Zuletzt geändert von Skeptiker am Do 21 Jun, 2018 08:37, insgesamt 1-mal geändert.




cantsin
Beiträge: 4810

Re: Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?

Beitrag von cantsin » Mi 20 Jun, 2018 18:12

@Skeptiker, was Du suchst, geht bei MFT mit dem Panasonic Vario X PX 14-42mm F3.5-5.6 Power OIS und bei E-mount mit dem Sony FE PZ 28-135mm f/4 G OSS.




Skeptiker
Beiträge: 4478

Re: Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?

Beitrag von Skeptiker » Mi 20 Jun, 2018 18:28

Danke für den Tip(p)! - das werde ich mir mal genauer ansehen (obwohl's nicht direkt zu meinem Fuji X-Mount passt) .. ..




cantsin
Beiträge: 4810

Re: Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?

Beitrag von cantsin » Do 21 Jun, 2018 11:33

Fuji hat auch ein Powerzoom im Produktportfolio, das XC 15-45mm F3.5-5.6.




Skeptiker
Beiträge: 4478

Re: Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?

Beitrag von Skeptiker » Do 21 Jun, 2018 14:38

cantsin hat geschrieben:
Do 21 Jun, 2018 11:33
Fuji hat auch ein Powerzoom im Produktportfolio, das XC 15-45mm F3.5-5.6.
Danke auch für diesen Tipp!

Wenn ich mein neues Lieblingsthema "elektrisch zoomen mit Systemkameras" am Beispiel von Fuji (gilt aber genauso für die künftige GH6) hier noch etwas auswalzen darf:

Die DE-Pressevorstellung des Objektiv war am 31. Jan. 2018:
https://www.fujifilm.eu/de/presse/artik ... -56-ois-pz

Aus dem Pressetext zitiert:
Die außergewöhnlich kompakte Konstruktionsweise des neuen XC Objektivs wird durch eine elektrische Zoomfunktion ermöglicht. Sobald die Kamera eingeschaltet wird, fährt das Objektiv automatisch heraus und ist bereit zur Aufnahme. Über die Drehung am Zoomring können zwei Zoomgeschwindigkeiten gewählt werden. Das Objektiv verändert die Brennweite dabei sehr gleichmäßig und konstant, sodass sich die Funktion auch fürs Zoomen während der Videoaufnahme besonders gut eignet.

Technische Daten:

FUJINON XC15-45mmF3.5-5.6 OIS PZ
Brennweite (KB-äquivalent): f=15-45mm (23-69mm)
Optischer Aufbau: 10 Elemente, 9 Gruppen (inkl. 3 asphärisches Element, 2 ED-Glaselemente)
Blendenlamellen: 7 (kreisrunde Öffnung)
Fokusbereich Weitwinkel: 13 cm bis unendlich (∞)
Fokusbereich Tele: Tele: 35 cm bis unendlich (∞)
Gewicht (ca.): 135 g
Filtergewinde: Ø 52 mm

Eigener Hinweis: Kostet ca. 300 EUR
---------------------------------------------

So weit, so gut (?).

Und nun ein paar Einwände:
Wenn ich zum Zoomen während des Filmens gleichmässig am Zoomring des Objektivs drehen muss (falls richtig verstanden), ist das selbst vom Stativ aus unpraktisch (bis unbrauchbar).
Zwei Zoomgeschwindigkeiten reichen nicht.
Was ist mit ease-in und ease-out (langsames Anfahren und Abbremsen) ?

Ich betone ab und zu, dass ich bloss ein Amateur bin. Das stimmt auch - ich habe keinen Zeitdruck wegen Auftraggebern, die mir im Nacken sitzen.
Aber bei den Ansprüchen ans Bild und an die Technik sehe ich mich eher auf der Pro-Seite.

Und wenn ich Fuji's Zubehörprogramm zur X-H1 und dieses Objektiv betrachte, muss ich sagen (das soll nicht überheblich klingen, ist aber so gemeint, wie ich es schreibe): Hallo Fuji, aufwachen! Ihr habt mit der X-H1 (und dem Mittelformat-"Zwilling" GFX 50S) eine neue Pro-Kameralinie eröffet, aber Euer Zubehörprogramm (von den Objektiven abgesehen) wird dem nicht gerecht (nicht nur beim elektr. Zoom, auch beim Off-Kamera-Blitz - aber da gibt's Ausweichmöglichkeiten).
Wie wäre es, die elektrische Zoom-Ansteuerung bis in die Remote- oder USB-Kameraschnittstelle durchzureichen und eine universelle und subtile Zoom-Fernbedienung anzubieten (oder die Schnittstellen-Spezifikationen für Zubehör-Hersteller zugänglich zu machen) ??
Und einen etwas professionelleren Zoom-Motor in ausgewählte Objektive einzubauen (evtl. als Kaufoption zum Standardmodell).




Lorphos
Beiträge: 62

Re: Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?

Beitrag von Lorphos » Do 28 Jun, 2018 17:30

Die Leute die hier fordern dass die GH6 kein MFT mehr benutzt die interpretiere ich jetzt mal als Sarkasmus (auch wenn die Zwinkersmileys fehlen).
An 8k glaube ich nicht. Zu heftige Anforderungen an Workflow etc. 6K könnte sein. Gibts überhaupt schon Ankündigungen/Indizien dass die GH6 vor der Tür steht? Die GH5s ist doch noch recht frisch?

43rumors geht auch davon aus dass zur Photokina die GH6 noch nicht kommen wird.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11132

Re: Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 28 Jun, 2018 18:34

Lorphos hat geschrieben:
Do 28 Jun, 2018 17:30
Die Leute die hier fordern dass die GH6 kein MFT mehr benutzt die interpretiere ich jetzt mal als Sarkasmus (auch wenn die Zwinkersmileys fehlen).
Da ich mich da angesprochen fühle, noch mal, nix Forderung, "Wünschenswert"!!!!
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




TheBubble
Beiträge: 1330

Re: Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?

Beitrag von TheBubble » Do 28 Jun, 2018 20:53

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 28 Jun, 2018 18:34
nix Forderung, "Wünschenswert"!!!!
Dann müsste man sicherlich die Kompatibilität zu den alten Objektiven aufgeben und könnte der Kamera gleich einen völlig anderen Namen geben. Solch einen Systemwechsel wird man vermeiden wollen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11132

Re: Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 28 Jun, 2018 21:55

Wäre es nicht eh viel sinnvoller, es gäbe eine Sony und jeder Hersteller würde sie branden und gut ist? ;-)
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




cantsin
Beiträge: 4810

Re: Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?

Beitrag von cantsin » Do 28 Jun, 2018 22:23

MFT bleibt - für Video - ein absolut wünschenswertes Zwischenformat zwischen 1"/s16 und APS-C/s35. Bisher hat es noch kein Hersteller geschafft, eine APS-C- oder Fullframe-Kamera in der Preisklasse der GH-Serie bzw. der BM Pocket zu bauen, die (a) mehr als 8bit Video aufzeichnet und (b) diese Videoaufzeichnung kontinuierlich, stabil und ohne Überhitzen im Dauerbetrieb hinkriegt.

Sowohl Panasonic, als auch Blackmagic haben daher ihre guten Gründen fürs MFT-Format.




Lorphos
Beiträge: 62

Re: Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?

Beitrag von Lorphos » Do 28 Jun, 2018 22:26

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 28 Jun, 2018 18:34
Lorphos hat geschrieben:
Do 28 Jun, 2018 17:30
Die Leute die hier fordern dass die GH6 kein MFT mehr benutzt die interpretiere ich jetzt mal als Sarkasmus (auch wenn die Zwinkersmileys fehlen).
Da ich mich da angesprochen fühle, noch mal, nix Forderung, "Wünschenswert"!!!!
Also ich wünsche mir keine großen, schweren, teuren Objektive die zwangsläufig mit einem größeren Sensor verbunden wären sonst wäre ich bei Canon geblieben …




klusterdegenerierung
Beiträge: 11132

Re: Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 28 Jun, 2018 23:45

Komisch, meine Canonbajonett Gläser werden immer kleiner.
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




schroedingerskatze
Beiträge: 79

Re: Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?

Beitrag von schroedingerskatze » Fr 29 Jun, 2018 00:56

Hallo zusammen!

Ich würde gerne kurz auf Skeptiker eingehen, der nach passenden Zoom-Optiken gesucht hat.

Folgende Optionen existieren:

Sony E 18-110 F4 OSS, APS-C (ca. 3500€)
Sony E 18-105 F4 OSS, APS-C (ca. 500€)
Sony E 28-135 F4 OSS, FF (ca. 3000€)
Panasonic Lumix 14-42 F3.5-5.6 Power O.I.S, mFT (ca. 350€)
Panasonic Lumix 45-175 F3.5-5.6 Power O.I.S, mFT (ca. 400€)

Und die m. M. n. derzeit beste Option (gibt es für Sony E- und Fuji X-Mount sowie von einem Servicecenter in GB umgebaut auf mFT):

Fujinon MK 18-55 und 55-135 T2.9 (je ca. 4000€) und der dazugehörige Chrosziel-Motor (ca. 1000€, lässt sich per LANC stufenlos fernsteuern)

Diese Optiken sind sogar parfokal und haben eine herausragende Abbildungsleistung. Ich denke, auch wenn die Preise der MKs für dich als ambitionierten, aber nicht hauptberuflichen Videofilmer zu hoch sind, dass diese Lösung nach wie vor die beste hinsichtlich Preis und Leistung ist - B4-HD-Objektive für 2/3“-Zoll-Sensoren haben schließlich noch stolzere Preise und fungieren auch dann nur als „praxisnahe“ Brennweitenlösungen. Bei der Arbeit mit größeren Sensoren hat sich eh eine andere Herangehensweise beim Dreh etabliert (der jahrelangen Pein mit unzureichenden Fotoobjektiven sei Dank :-)): auch der gemeine EB-Kameramann bewegt sich jetzt gern mit seiner FS7 an das Motiv heran, anstatt den Zoommotor seiner EB-Scherbe zu malträtieren. Sicherlich wird es auf dieser Basis künftig auch eine erweiterte Palette an Produkten geben. Ich warte auch noch auf solch eine Entwicklung ;-)

Off-Topic Ende!

Edit: Optiken von Canon und Fujinon wie das 17-120 T2.9 oder das beliebte 19-90 T2.9 für PL habe ich jetzt mal außen vor gelassen, wenn man bedenkt, für welche Art von Kamera sie gedacht sind. Canons 18-80 und 70-200 T4.4 können übrigens am aktiven Speedbooster/Adapter ebenfalls recht gut an Kameras wie GH5(s) und/oder den Sony Alphas eingesetzt werden. Auch für sie gibt es Zoomwippen, die aber mehr an die der „weißen Riesen“ an den Kameras der XL-Serie von Canon erinnern und deutlich weniger feinfühlig sind als beispielsweise die der E-Mount-Optionen.




Lorphos
Beiträge: 62

Re: Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?

Beitrag von Lorphos » Fr 29 Jun, 2018 10:03

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 28 Jun, 2018 23:45
Komisch, meine Canonbajonett Gläser werden immer kleiner.
Nehmen wir mal das f/2.8 Standardzoom mit OIS:

Panasonic Lumix G X Vario 35-100mm 2.8 II OIS: 357g 68x100mm (ØxL) 904€ versus
Canon EF 70-200mm 2.8 L IS III USM: 1480g 88.8x200mm (ØxL) 2300€

Fazit: Mehr als 4 mal so schwer, mehr als 2,5 mal so teuer.
In Sachen Volumen: 363cm³ vs 1239cm³ also 3,4 mal voluminöser.

Was bin ich doch froh darüber! Meine Canon habe ich am Schluss nur noch zu Hause gelassen.




Skeptiker
Beiträge: 4478

Re: Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?

Beitrag von Skeptiker » Fr 29 Jun, 2018 12:29

Wenn ich mich hier nochmals ins Off-Topic begeben darf (hoffentlich ist das Thema auch für künftige GH6-User von Interesse - immerhin werden die Panasonic Zoom-Pancakes kurz erwähnt):

Hallo schroedinger (wie ist der Zustand der Katze?)!

Zunächst herzlichen Dank für die Hinweise.

Bei den Panasonic Pancake-Zooms wird es vermutlich ähnlich wie beim von cantsin erwähnten Fuji Pancake-Angebot sein: Sehr kompakt, aber nicht so vieleitig einsetzbar, wie ich's mir wünschen würde (langsames Anfahren und Abbremsen, variable Zoomgeschwindigkeiten - auch ganz langsame, von der Kamera aus steuerbar - am besten per Kabel-Fernbedienung).

Zu den Fuji Cine-Optiken mit X-Mount: Deren Ankündigung hatte ich zwar am Rande mitbekommen, aber die Objektive vermutlich gleich wieder aus dem Fokus verloren, als ich die Preise sah.
Dank deines Hinweises sind sie nun wieder im Brennpunkt! ;-)

Ja, das wäre wohl das, was man sich wünschen würde.

Allerdings in Vollausstattung zwischen 5000 - 6000 EUR.
Aber wie ich nach einigem Googeln nun erkenne: Im Bereich der professionellen S35 (APS-C) Cine-Optiken gelten andere Maßstäbe: Der Preis ist eher ein Schnäppchen, und die beiden Objektive sind mit rund 20cm Länge und knapp über einem Kilo Gewicht (für immerhin 22 Linsen im Metall-Tubus) "compact and lightwight" - willkommen bei den Profis! ;-)

Soweit ich sehe, sind die beiden Fuji MKX-Optiken voll-manuell: 3 Ringe mit Zahnkranz (um Zubehör anzuflanschen) für Blende (ungerastert), Brennweite, Fokus (vom Kamera-Anschluss in Richtung Frontlinse).

http://www.fujifilm.com/products/digita ... /features/

Und an den Fokus-Kranz käme z.B. ein Follow-Fokus Drehring, der die seitliche Zoom-Drehbewegung links/rechts in eine Vorwärts-/Rückwärts-Bewegung übersetzt.

Und an den Zoom-Zahnkranz käme ein Chrosziel-Motor, der fernbedient werden kann (und der hoffentlich subtiles Zoomen ohne Ruckeln und abruptes Anfahren/Bremsen erlaubte).

Die Sony-Pro-Angebote (ich habe mir nur kurz das Sony E 18-110 F4 OSS angesehen), haben den Vorteil des grösseren Brennweiten-Bereichs (18-110 versus Fuji 18-55 und 55-135), aber den Nachteil, eine Blendenstufe zu verlieren (Sony F 4.0 (F=berechnete Blende), Fuji T 2.9 (T=gemessene 'Blende')).
Soweit ich sehe, haben die Sonys im Gegensatz zur den Fujis aber einen eingebauten Zoom-Motor (leider reichlich nebulöse Beschreibung auf der Sony-Webseite) und einen Bildstabilisator.

Tja, wenn das Wörtchen "wenn" nicht wäre ... würde ich wohl das Fujinon MKX 18-55 /T2.9 mit Chrosziel-Motor (und zusätzlichem Follow-Fokus, falls der auch noch Platz findet) mal an meiner X-H1 mit Crop-Faktor 1.53 (36.0/23.5) testen (an der - wenn schon, denn schon! - am 4:2:2 8bit HDMI-out noch ein ProRes-Recorder mit SSD hinge) - muss ja eine tolle, parfokale (und mit T2.9=konstant 'parluminale') Optik sein!


PS:
Solche "Komplett-Sets" rücken natürlich auch in den Bereich vor, der eigentlich durch die professionellen S35-Videocams besetzt ist.
Vielleicht nicht, was die gesamte Handhabung betrifft, aber doch, was die technischen Möglichkeiten angeht.

Denkbar, dass sich Systemkamera-Anbieter, die auch Cine-Kameras im professionellen Sortiment haben (Sony, Canon, Panasonic), eher zurückhalten mit solchen Angeboten quer durch die so sorgfältig gestaffelten und zueinander abgegrenzten Prokduktsparten.
Aber mir fehlt in diesen Profi-Videokamera-Segmenten eh die Produktübersicht, um die Möglichkeiten zur "Cross-Usability" (mit Consumer-Systemkameras) zu beurteilen.


PS2:
Bevor man nun 5000-6000 EUR in den motorischen Zoom-Ausbau seiner Systemkamera investiert, wäre auch eine zusätzliche 1-Zoll- oder sogar S35-Videokamera eine Überlegung wert.
Vielleicht bietet die ja zum bezahlbaren Preis all die gewünschten Zoom-Möglichkeiten ?

Meine alte Panasonic AG-DVC30
( Für Nostalgiker: https://www.film-tv-video.de/wp-content ... _DVC30.pdf )
bietet sie jedenfalls: Mit der Zoomwippe an der Kamera (im Modus: 'slow') oder mit der Bebob-Kabelfernbedienung ist butterweiches, fast unmerkliches & sehr leises Zoomen möglich!

Diese Kamera hat (neben vielen Vorteilen wie abnehmbarem Henkelgriff und abnehmbaren XLR-Mic-Anschlüssen mit genügend(!) Gain fürs Rode NTG-2, sowie mit IR-Modus für Nacht- oder Dämmerungsaufnahmen) eigentlich nur einen Nachteil: Das DV-Format (mit 3 CCD 1/4-Zoll-Sensoren)! :-(




klusterdegenerierung
Beiträge: 11132

Re: Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 29 Jun, 2018 17:21

Lorphos hat geschrieben:
Fr 29 Jun, 2018 10:03
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 28 Jun, 2018 23:45
Komisch, meine Canonbajonett Gläser werden immer kleiner.
Nehmen wir mal das f/2.8 Standardzoom mit OIS:

Panasonic Lumix G X Vario 35-100mm 2.8 II OIS: 357g 68x100mm (ØxL) 904€ versus
Canon EF 70-200mm 2.8 L IS III USM: 1480g 88.8x200mm (ØxL) 2300€

Fazit: Mehr als 4 mal so schwer, mehr als 2,5 mal so teuer.
In Sachen Volumen: 363cm³ vs 1239cm³ also 3,4 mal voluminöser.

Was bin ich doch froh darüber! Meine Canon habe ich am Schluss nur noch zu Hause gelassen.
Oh man! Klar ich kann mir auch statt nen Sack Federn einen Sack Steine aussuchen.
Noch nie was von den Marken Sigma, Samyang, Tamron & Tokina gehört?
Und was interessiert mich das Gewicht und die Größe? Kopf schüttel!
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von thsbln - Mi 19:27
» Seit wann produziert Netflix so ein brutales Zeugs?
von thsbln - Mi 19:12
» Netflix - Bald pleite?
von 20k - Mi 19:03
» Toni Northrup: Micro Four-Thirds is DEAD
von 20k - Mi 18:50
» Rohmaterial kalkulieren
von Jörg - Mi 18:49
» Wie kann ich diese Störungen in einer Audidatei beseitigen?
von dosaris - Mi 17:20
» Video-Player für Atomos Ninja V Rohmaterial in DNxHD
von Kamerafreund - Mi 16:13
» PP CC 2017 Hängt sich beim Zoomen in der Timline auf + Dateien in der Timline Flackern Sporadisch
von Jörg - Mi 16:02
» Vergleich Sony Alpha 6300 und 6500
von xandix - Mi 15:57
» Filmen mit dem Smartphone: Apple iPhone XS, Filmic Pro und Zhiyun Smooth 4 Gimbal in der Praxis
von kmw - Mi 15:35
» Günstigste Kamera für TV Qualität
von Roland Schulz - Mi 14:50
» Blackmagic Design: Großes DaVinci Resolve 15.2 Update mit über 30 neuen Funktionen
von Panamatom - Mi 14:45
» Samsung Exynos 9820 für Galaxy S10: 8K Videoaufnahme mit 30 fps - 4K mit 150 fps
von slashCAM - Mi 12:54
» Was ist mit Drehbüchern?
von alex15 - Mi 10:57
» Farbkorrektur, Color Management und der Vorteil des linearen Arbeitsfarbraums
von rudi - Mi 10:43
» The Wandering DP
von pillepalle - Mi 8:25
» FUJIFILM X-T3 bekommt HLG-Option mit nächstem Firmware-Update
von Roland Schulz - Mi 7:36
» Suche Kamera - Camcorder oder DSLR
von videoarb - Mi 7:34
» Apple stellt ua. neues MacBook Air mit Retina-Display und eGPU Unterstützung vor
von motiongroup - Mi 6:58
» Large Frame Loop Aufnahmen mit Panasonic EVA1 simuliert
von kling - Di 22:42
» Trump Ramp - Fake Video aus dem weißen Haus?
von Jott - Di 21:33
» Slow Motion mindestens 200fps, gerne 4:2:2 10 Bit
von kuntha - Di 18:13
» ARRI: SUP 4.0 für Alexa LF mit neuen Anamorphic De-Squeeze Faktoren, LBUS-Unterstützung u.a.
von slashCAM - Di 14:27
» Rode Filmmaker Funke rauscht as hell?!
von rush - Di 12:38
» Tiffen bringt neue Filter-Kits für DJI-Kameradrohnen (Mavic, Inspire)
von blueplanet - Di 12:14
» GH5 oder Sony Alpha 6500 oder XY
von xandix - Di 11:47
» Lichtset für Interviews to go?
von Pianist - Mo 20:45
» Probleme mit Kopfhörern - Canon EOS 80D
von Siebteradler - Mo 20:09
» (V) Panasonic G81 und Zubehör
von schlaflos011 - Mo 17:35
» Freie LUT-Tankstelle - Fresh LUTs
von CameraRick - Mo 17:33
» Aktuelle Slow-Motion Kameras (+400fps) im Rent?
von 422 - Mo 17:27
» V: Tokina AT-X 11-16mm f/2,8 Pro DX II
von schlaflos011 - Mo 13:56
» ARRI Alexa LF goes Vintage mit neuer DNA Objektivserie speziell für LF
von slashCAM - Mo 13:42
» Theateraufführung
von Darth Schneider - Mo 13:20
» HDR weiterhin wirre "Bastelei" ...
von Roland Schulz - Mo 13:04
 
neuester Artikel
 
Filmen mit dem Smartphone: Apple iPhone XS, Filmic Pro und Zhiyun Smooth 4 Gimbal in der Praxis

Wir haben uns das neue iPhone XS im Verbund mit der Filmic Pro App in der Praxis angeschaut und hierbei auch erste Erfahrungen mit den Smooth 4 Smartphone Gimbal von Zhiyun gemacht. Interessiert waren wir hierbei vor allem, wie sich das iPhone XS zusammen mit der Log-Funktion von Filmic Pro bei Hauttönen schlägt. Als Vergleich haben wir kurz auch das aktuelle Samsung S9+ - ebenfalls mit Filmic Pro Log - hinzugezogen. weiterlesen>>

Farbkorrektur, Color Management und der Vorteil des linearen Arbeitsfarbraums

Farbkorrektur kann nur korrekt funktionieren, wenn sie in einem kontrollierten Farbraum stattfindet. Dies bedeutet in der Praxis, dass man laut Lehrbuch immer in einem linearen Farbraum korrigieren sollte. Doch warum ist das so und was bedeutet dies eigentlich? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Code Elektro - SHINOBI (Official Video)

Ein Mix aus typischen SciFi-Bildern und -Bausteinen fügt sich hier zu einem erzählenden Musikvideo zusammen, eine Art CGI / Echtbild-Anime -- Hintergrundinfos zur Produktion hier.