Tonaufnahme und -gestaltung Forum



TON - Praxis-Tips / Checklisten / Erfahrungen



Fragen zur Tonaufzeichnung, Ausrüstung (Mikros etc.), aber auch zu gestalterischen Aspekten.
Antworten
sanftmut
Beiträge: 183

TON - Praxis-Tips / Checklisten / Erfahrungen

Beitrag von sanftmut » Mo 14 Mai, 2018 12:06

Liebe Slashcam-erInnen!

Da bei uns bald eine Kurzfilm-Produktion ansteht, und wir bzgl „richtig guten“ Ton noch eher unerfahren sind, will ich höflich in die Runde fragen, worauf Ihr achtet, bzgl TONaufnahme etc am Set!

Es geht mir dabei NICHT darum, welcher recorder (wir haben den F4) ...

Vielmehr würden mich praktische Dinge
wie „Atmo - eine Minute vorher nachher einfangen“ oder handling / oder oder ....? interessieren....
Also gern all Eure Tips / Meinungen/ Patzer / Erfahrungen schreiben...

Würde mich freuen!!!

GlG u frohes Hören!




carstenkurz
Beiträge: 3950

Re: TON - Praxis-Tips / Checklisten / Erfahrungen

Beitrag von carstenkurz » Mo 14 Mai, 2018 13:59

and now for something completely different...




sanftmut
Beiträge: 183

Re: TON - Praxis-Tips / Checklisten / Erfahrungen

Beitrag von sanftmut » Do 17 Mai, 2018 20:53

Danke Carsten!!

Echt coole links!

Habe sie durchgelesen.

1.Das mit den NURTON finde ich ne einfache und fast geniale Idee.
Wie sind Deine / Eure Erfahrungen damit ...
Is das nach syncen arg schwierig ... ich stell es mir recht einfach (aber aufwändig) vor.
Macht Ihr das ....? Oder einfach gut angeln?

2. Nehmt Ihr verschiedene Mikros „parallel“ - ich hab mal gelesen lav und Richtmikrofon im mix wäre „cool“ und „professionell“
Oder eben verschiedene Mikros „im mix“....

Was meint Ihr dazu?


Danke für Tips / Erfahrungen!




bmxstyle
Beiträge: 35

Re: TON - Praxis-Tips / Checklisten / Erfahrungen

Beitrag von bmxstyle » Fr 18 Mai, 2018 16:28

Wenn der Ton während der eigentlichen Szene aus bestimmten Gründen nicht verwendbar ist, nehmen wir immer Nurtöne auf.

Ich benutze nur verschiedene Mikros für Innen- und Aussenaufnahmen, ansonsten am Drehort nicht die Mikros wild durch wechseln. Pro Drehort bleibe ich bei dem zuerst gewählten Mikro.
Lavalier benutze ich nur wenn der Ton wirklich nicht in der Szene geangelt werden kann.

Ansonsten falls das Thema etwas vertieft werden soll, diese Bücher sind super:
- The Location Sound Bible - von Ric Viers
- The Sound Effects Bible - von Ric Viers

Dies ist eigentlich für Teenager geschrieben, ist aber auch super, behandelt das Thema etwas von der günstigeren Technik Seite:
- Make Some Noise: Sound Effects Recording for Teens - von Ric Viers

Richtung Sound Design sind diese noch richtig gut:
- Sound Design for Low & No Budget Films - von Patrick Winters
- Post Sound Design: The Art and Craft of Audio Post Production for the Moving Image - von John Avarese

Die Bücher sind alle in English, falls es Deutsch sein muss, ist dies noch zu empfehlen, allerdings kein Buch:
- Fernkurs bei Hofa Collage, Filmton




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Holo-Smartphone RED Hydrogen One im Hands-On
von tom - Mo 22:44
» FCPX EXPORT?
von FCPX - Mo 22:34
» "You are Wanted" Staffel 2: DJI Drohne statt Seilkamera
von Specht - Mo 22:33
» Top 5 New Features in Adobe Premiere Pro CC
von klusterdegenerierung - Mo 22:12
» Canon XC...mit Wechselobjektiven im Anflug? C100 mini?
von hellcow - Mo 22:03
» Blackmagic Intensity Pro für Kontrollmonitor sinnvoll?
von dienstag_01 - Mo 21:55
» Wellenförmige Störungen nach Bearbeitung
von Paulrich - Mo 20:29
» GH5 + 8-18mm - Bild wobbelt / zittert in der Bewegung (auch mit G9)
von kmw - Mo 18:59
» Neue EU-Datenschutzvorschriften vs. Kunsturhebergesetz -- unsichere Zeiten für Filmer und Fotografen
von dienstag_01 - Mo 18:09
» Zhiyun Crane 2 Sony A6500 HDMI u. USB
von suchor - Mo 18:09
» 1972: Vorschau auf die Welt im Jahr 2000!
von ruessel - Mo 17:39
» KODAK SUPER-8 in 4K
von ruessel - Mo 17:17
» Objektiv nach wiedereinschalten der Kamera unscharf !!! Hilfe dringend benötigt
von dosaris - Mo 16:45
» 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken
von Funless - Mo 16:43
» GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen
von Pianist - Mo 16:07
» 8K HDR Workflow
von wolfgang - Mo 14:47
» Das Noob - Profi - Equipment ?
von schroedingerskatze - Mo 14:26
» Verkaufe VARAVON Armor II Cage für Sony A7s
von wkonrad - Mo 14:25
» Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt
von Frank B. - Mo 14:05
» Verkaufe RODE NTG 2 inkl. Rode Deadcat WS6
von wkonrad - Mo 13:13
» China und USA frieren Strafzölle ein
von chabuk68 - Mo 12:17
» the clever fox and the google boy
von chabuk68 - Mo 12:14
» Video spielt zu schnell ab?!
von R S K - Mo 12:09
» Biete Panasonic Lumix G X Vario 12-35mm F2.8
von Rafolta - Mo 11:49
» Einkaufsstraße gesucht o.o
von paddelboot - Mo 11:18
» Encore bleibt bei importer Quicktime hängen
von dirkban - Mo 10:41
» Update zum RED Hydrogen One: Snapdragon 835 X Prozessor, Auflösung, Verfügbarkeit u.a.
von Starshine Pictures - So 23:35
» Multicam sortieren per Tonspur
von 3Dvideos - So 22:38
» Reflektionen in Glasscheibe fixen in der Post?
von 3Dvideos - So 22:18
» Magnum P.I. (2018) - Trailer
von Funless - So 20:52
» „2001: A Space Odyssey“ auf 70mm Tour
von Funless - So 19:58
» Wenn Deine Drohne streikt...
von handiro - So 18:56
» Panasonic AG-UX 180 4K Profi Camcorder - fast neu (März 2018) plus drei Ersatz-Akkus
von Rootch - So 18:05
» Künstliche Intelligenz zur automatisierten Fotomontage - Deep Painterly Harmonization
von Hayos - So 17:48
» Aktuelle Slow-Motion Kameras (+400fps) im Rent?
von 422 - So 17:01
 
neuester Artikel
 
Computer für 4K-Videobearbeitung konfigurieren --Teil 2: Workstation-Plattformen HEDT und Threadripper

Profis nutzen zur Videobearbeitung Workstation Plattformen wie Intels HEDT oder AMDs Threadripper. Worin liegen die Unterschiede gegenüber typischen Desktop-PCs? weiterlesen>>

Mystery-Thriller: INGENIUM -- Debüt von Steffen Hacker

Steffen Hacker dürfte nicht nur über hackermovies vielen slashCAM-Lesern ein Begriff sein. Gerade hat er den offiziellen Trailer zu seinem Debutfilm "Ingenium" veröffentlicht, einem stark im Genrefilm angesiedelten Mystery-Thriller, an dem er fünf Jahre lang gearbeitet hat -- wir haben viel interessantes über die Produktion erfahren, die zwischen No-Budget und Heavy-Labor VFX pendelt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
HIGH DIVER

In welches Genre diese wilde Doku-Musikclip-Werbe-Mlange am ehesten gehört, läßt sich schwer sagen -- vielleicht vor allem ins Fach für VHS-Nostalgie.