Off-Topic Forum



Brücken....



Für den unwahrscheinlichen Fall, daß sich jemand für Dinge außerhalb des Video-Universums interessieren sollte :-)
Antworten
Frank Glencairn
Beiträge: 6995

Brücken....

Beitrag von Frank Glencairn » Di 20 Mär, 2018 12:42

TonBild hat geschrieben:
Di 20 Mär, 2018 12:26

Diesen aktuell im "Das kleine Fernsehspiel" laufenden Film möchte ich zum Anlass für die Frage nehmen ob man beim Filmhandwerk, also den Kameraeinstellungen, dem Schnitt, der Musik, der Regiearbeit usw. erkennen kann ob der Film von einer Frau oder einem Mann gemacht wurde?
Bei Filmen kann ich das nicht sagen, aber bei Brücken sieht man es sofort, wenn Konstruktion und Planung von einem All-Women Team gemacht wurden ;-)

Bild




blickfeld
Beiträge: 1103

Re: Gibt es Unterschiede beim Filmemachen von Frauen oder Männern?

Beitrag von blickfeld » Di 20 Mär, 2018 13:03

Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 20 Mär, 2018 12:42
TonBild hat geschrieben:
Di 20 Mär, 2018 12:26

Diesen aktuell im "Das kleine Fernsehspiel" laufenden Film möchte ich zum Anlass für die Frage nehmen ob man beim Filmhandwerk, also den Kameraeinstellungen, dem Schnitt, der Musik, der Regiearbeit usw. erkennen kann ob der Film von einer Frau oder einem Mann gemacht wurde?
Bei Filmen kann ich das nicht sagen, aber bei Brücken sieht man es sofort, wenn Konstruktion und Planung von einem All-Women Team gemacht wurden ;-)

Bild
leider bei der sexismus auch, ob das posting von männer war. gilt häufig auch für selbstüberschätzung.
werden die stumpfen vorurteile nicht langsam langweilig?




Optiker
Beiträge: 41

Re: Gibt es Unterschiede beim Filmemachen von Frauen oder Männern?

Beitrag von Optiker » Di 20 Mär, 2018 13:36

blickfeld hat geschrieben:
Di 20 Mär, 2018 13:03
Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 20 Mär, 2018 12:42


Bei Filmen kann ich das nicht sagen, aber bei Brücken sieht man es sofort, wenn Konstruktion und Planung von einem All-Women Team gemacht wurden ;-)

Bild
leider bei der sexismus auch, ob das posting von männer war. gilt häufig auch für selbstüberschätzung.
werden die stumpfen vorurteile nicht langsam langweilig?
leider steckt hinter dem Posting den Einsturz einer Brücke mit Frauen am Set zu vergleichen auch einiges an Energieaufwand....
Es zeigt eben wie wichtig z.B. ProQuote Film in der Branche sind. Die Kamera in der Hand deutet eben noch lange nicht auf eine besondere Entwicklung der Persönlichkeit hin.




Frank Glencairn
Beiträge: 6995

Re: Gibt es Unterschiede beim Filmemachen von Frauen oder Männern?

Beitrag von Frank Glencairn » Di 20 Mär, 2018 14:18

blickfeld hat geschrieben:
Di 20 Mär, 2018 13:03

werden die stumpfen vorurteile nicht langsam langweilig?

Die Brücke ist quasi das Gegenteil von Vorurteilen, sondern eher von Proof of Concept, plus deinen Mangel an Humor
Optiker hat geschrieben:
Di 20 Mär, 2018 13:36
[
leider steckt hinter dem Posting den Einsturz einer Brücke mit Frauen am Set zu vergleichen auch einiges an Energieaufwand....
Es zeigt eben wie wichtig z.B. ProQuote Film in der Branche sind.
Naja, der "Energieaufwand" ein Bild zu verlinken hält sich in Grenzen.
Frauen-Quoten sind immer sexistisch und schädlich.
Zuletzt geändert von Frank Glencairn am Di 20 Mär, 2018 14:22, insgesamt 2-mal geändert.




Dr.Matzinger
Beiträge: 85

Re: Gibt es Unterschiede beim Filmemachen von Frauen oder Männern?

Beitrag von Dr.Matzinger » Di 20 Mär, 2018 14:20

Die geistige und technische Überlegenheit von Männerteams zeichnet sich im Allgemeinen dadurch aus, daß sie größere Brücken zum Einsturz bringen.




Frank Glencairn
Beiträge: 6995

Re: Gibt es Unterschiede beim Filmemachen von Frauen oder Männern?

Beitrag von Frank Glencairn » Di 20 Mär, 2018 14:27

Dr.Matzinger hat geschrieben:
Di 20 Mär, 2018 14:20
Die geistige und technische Überlegenheit von Männerteams zeichnet sich im Allgemeinen dadurch aus, daß sie größere Brücken zum Einsturz bringen.
Schön wärs....




freezer
Beiträge: 1174

Re: Gibt es Unterschiede beim Filmemachen von Frauen oder Männern?

Beitrag von freezer » Di 20 Mär, 2018 15:16

Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 20 Mär, 2018 12:42
Bei Filmen kann ich das nicht sagen, aber bei Brücken sieht man es sofort, wenn Konstruktion und Planung von einem All-Women Team gemacht wurden ;-)

Bild
Wo hast Du denn den Blödsinn her? Bist wieder auf Breitbart unterwegs oder was?
Cheftechniker war übrigens ein Mann, Denny Pate.

https://www.snopes.com/fact-check/was-a ... -collapse/
http://www.miamiherald.com/news/local/a ... 61039.html
https://www.engineering.com/BIM/Article ... -Safe.aspx
https://heavy.com/news/2018/03/denney-d ... -collapse/
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» „Eine kleine Geschichte“ (Kurzfilm im Doppel 8-Format)
von MrMeeseeks - Mo 10:56
» Universeller Codec-Baukasten - FFmpeg 4.0 ist da
von slashCAM - Mo 10:21
» Wie bekomme ich Hall aus einem Video?
von rainermann - Mo 9:32
» RAW Wars - ProRes RAW gegen CinemaDNG
von Rick SSon - Mo 9:13
» Biete: mehrere Panasonic HC-X800 3CCD Full HD Camcorder(für Konzertaufnahmen genutzt)
von Kaiser-neppo - Mo 8:43
» Spezieller Splittscreen für Liveproduktion in 16:9 und 1:2?
von GrauerHund - Mo 7:59
» Neuronale Bildkompression anschaulich demonstriert
von Jott - Mo 5:46
» Welche Kamera für Klassenraum?
von yooman - So 21:55
» Sony a7III - Firmwareupdate v1.01
von Roland Schulz - So 21:50
» RAW 4:1 in Premiere CC
von blickfeld - So 20:09
» Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt
von Frank B. - So 19:31
» Festbrennweite für Kinderfotos und Videos
von phreak - So 17:14
» UrsaMini + Ronin MX
von -paleface- - So 15:44
» Objektivdeckel größer als 82mm
von -paleface- - So 15:42
» Mini-Making-Of Kurzfilm
von Phil1000 - So 14:27
» Export Probleme - Video bricht ab!
von Alf_300 - So 13:58
» Featurefilm-Trailer: THe House Invictus
von Starshine Pictures - So 12:09
» オンナノコズ:"Onnanocos" × Micro Drone
von -paleface- - So 11:12
» Bitte um Feedback zu meiner ersten selbstorganisierten Kurzdoku
von SeenByAlex - So 0:03
» The Hong Kong Tram
von klusterdegenerierung - Sa 23:35
» Sound Devices MixPre-3/6: Audio-Recorder, Mixer und USB-Interface in einem // NAB 2017
von Auf Achse - Sa 21:06
» Video clip
von Evlmnkey - Sa 20:05
» „Die Welle“ ab 2019 als Serie auf Netflix
von Evlmnkey - Sa 20:04
» Zhiyun Crane 2 Problem
von Jakob89 - Sa 15:37
» Messevideo: Vocas Flexibles Kamera Rig für Sony Alpha, Canon C200, EVA1, GH5 uva. // NAB 2018
von rob - Sa 14:47
» Neues Apple ProRes RAW Format angekündigt // NAB 2018
von Jott - Sa 12:56
» Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018
von ZacFilm - Sa 12:13
» HDR CX690 - externer Mic Eingang rauscht
von carstenkurz - Sa 11:22
» Neuer Konfigurations-Guide zu DaVinci Resolve 15
von slashCAM - Sa 10:57
» Large Format 4K-Cinema Kamera mit DIN A4 großem Sensor - LargeSense LS911
von macaw - Sa 10:24
» Apple iMac Pro im 4K/5K Performance Test mit ARRI, RED, Canon, Panasonic, Blackmagic u. Sony
von motiongroup - Sa 8:24
» Kamera & ext. Mikrfon befestigen - wie?
von Frank B. - Sa 8:05
» Fairlight Audio Schnitt
von ksingle - Fr 21:56
» Fraunhofer zeigt erste JPEG XS Implementierung auf der // NAB 2018
von Jott - Fr 18:13
» Welche Materialien/Farben für eine gute Videoumgebung?
von Marcel_sonah - Fr 15:55
 
neuester Artikel
 
RAW Wars - ProRes RAW gegen CinemaDNG

Mit ProRes RAW haben Apple und Atomos auf der NAB ein großes Fass aufgemacht, doch bei näherem Hinsehen gibt es noch einige offene Fragen und verhärtete Fronten. weiterlesen>>

Erster Apple ProRes RAW Shoot: Panasonic EVA1, Shogun Inferno und Final Cut Pro X 10.4.1

Wir hatten im Umfeld der NAB Gelegenheit zu ersten ProRes RAW Aufnahmen. Wie gestaltet sich der Workflow? Welche Controls bietet FCPX? Wie performant läuft ProRes RAW auf Laptops? Im Folgenden unsere ersten Eindrücke vom Handling und der Verarbeitung von ProRes RAW. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
J Fever - Why Call the Police

Kaum etwas prosaischeres als eine Rolle Klopapier -- doch führt sie eine Kamera durch die Nacht, kann ein schönes Musikvideo entstehen; der auf Chinesisch gerappte Text ist vielschichtig und recht lyrisch (und glücklicherweise untertitelt).