Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Widescreen-Probleme mit Blackmagic Mini Monitor (iMac)



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
saltandpictures
Beiträge: 3

Widescreen-Probleme mit Blackmagic Mini Monitor (iMac)

Beitrag von saltandpictures » Sa 17 Mär, 2018 19:31

Hi zusammen,

Wir stellen gerade einen kleinen Edit/Grading Raum zusammen und brauchen nun die richtige Hardware für folgendes Monitor Setup:

iMac bzw. iMac Pro + HDMI Monitor (Benq SW2700PT) + 4K Fernseher mit HDMI.
Der Benq soll als Referenzmonitor dienen und der TV hauptsächlich zum anschauen auf dem "Big Screen".
Das ganze nutzen wir für Videoschnitt in Premiere und Color Grading in DaVinci.

Wir haben nun bisher den Blackmagic Mini Monitor über Thunderbolt verwendet. Der ist soweit okay, hat aber ein Problem mit Widescreen Timelines. Die zerrt er sich nämlich auf 16:9 - 1920x1080.

Hat jemand Erfahrungen damit und vielleicht eine Empfehlung für eine andere Playback-Karte, die so etwas (Widescreen Video auf 16:9 Monitor) hinbekommen würde? Ich habe mir zum Beispiel den Decklink Mini Monitor 4K angeschaut, den man in ein externes PCI-e Gehäuse packen könnte.

Danke im Voraus!!




dienstag_01
Beiträge: 8453

Re: Widescreen-Probleme mit Blackmagic Mini Monitor (iMac)

Beitrag von dienstag_01 » Sa 17 Mär, 2018 21:12

Was ist denn Widescreen Video, wie ist denn da die Auflösung?




saltandpictures
Beiträge: 3

Re: Widescreen-Probleme mit Blackmagic Mini Monitor (iMac)

Beitrag von saltandpictures » So 18 Mär, 2018 11:37

Das Problem besteht eigentlich mit sämtlichen Auflösungen, die nicht 16:9 sind. Also RED Widescreen 4096 x 1728 oder auch schon gewöhnliches 4K 4096x2160.




acrossthewire
Beiträge: 430

Re: Widescreen-Probleme mit Blackmagic Mini Monitor (iMac)

Beitrag von acrossthewire » So 18 Mär, 2018 15:16

Ich weiss nicht ob der TB Mini Monitor das hat aber es gibt doch den Convertion Tab in den Einstellungen.
Bildschirmfoto 2018-03-18 um 15.12.20.png
Nativ 4k gibt doch der TBMini eh nicht aus bei 1080/30p oder 1080i/60 ist Schluss.
Be Yourself. Everyone else is already taken
Oscar Wilde

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




saltandpictures
Beiträge: 3

Re: Widescreen-Probleme mit Blackmagic Mini Monitor (iMac)

Beitrag von saltandpictures » So 18 Mär, 2018 15:33

Das ist schon einmal gut zu wissen! Danke.

Die Funktion hat der Mini Monitor nicht. Welche Lösung benutzt du?
4K kann er nicht - das stimmt, wäre auch noch schön. Aber es kommt mir auch eher auf das Seitenverhältnis an.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Software gegen Verwackeln
von Frank Glencairn - Di 7:23
» TV ist quasi tot
von Starshine Pictures - Di 4:25
» Black Magic Pocket BMPCC - Bild wirkt 'dunkel'
von cantsin - Di 2:30
» Technik vs Talent: Was ist die Zukunft der Kinematographie?
von macaw - Di 0:39
» Biete Canom C100 mk1 ohne DAF
von brianmayclone - Mo 20:56
» Max. Anzahl von Akkus im Handgepäck (Flug)
von Jalue - Mo 20:42
» Partner für Selbstständigkeit in Aschaffenburg gesucht!!!
von Timo0203 - Mo 20:38
» Resolve 15 - export als individuelle Clips nicht möglich
von cantsin - Mo 20:25
» Zhiyun Crane 2 Vs DJI Ronin S
von Axel - Mo 18:10
» Suche Dohnenpilot in Mannheim und Umgebung
von Jonu - Mo 15:59
» What Else
von cantsin - Mo 15:19
» ZDF/Arte und der Magnitski-Fall
von dienstag_01 - Mo 15:06
» Ton- und Bildsynchronisation
von Jott - Mo 13:27
» Netflix erstmals Spitzenreiter bei Nominierungen für Fernsehpreis Emmy
von Drushba - Mo 12:51
» Blackmagic überrascht mit eGPU: Thunderbolt 3 und Radeon Pro 580 für 695 Euro
von Mediamind - Mo 9:10
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Mo 8:44
» The Red Dunes of Praia de Vale do Lobo
von hellcow - Mo 0:35
» V-Mount vs Np-F Akku
von Alexandergrobber - So 21:41
» BDXL M-Disc 100GB als Archiv Backup Erfahrungen
von Jott - So 20:11
» Markenrecht - wie weit darf ich gehen?
von pixelschubser2006 - So 18:14
» Lumix G9 + 5 Objektive, wie neu, Kauf 20.06.18
von FarVisions - So 17:38
» Kratzer auf Sony SPK-X1 Gehäuselinse
von Sony18 - So 17:05
» Neues YouTube Copyright Match Tool soll unerlaubte Re-Uploads erkennen
von slashCAM - So 9:48
» YouTube mal wieder
von motiongroup - So 9:14
» Apple: Aktualisierte MacBook Pro mit Intel Coffee Lake-Prozessoren (4-/6-core)
von rush - Sa 23:42
» [BIETE] Samyang 35mm 1.4 FE Sony AF A7 Autofocus f/1.4 Rokinon Objektiv
von rush - Sa 21:28
» 50p zu 50i - Material der a7s nachträglich interlacen
von WoWu - Sa 21:07
» Drei Ingmar Bergman Filme auf Tele 5
von rush - Sa 20:58
» Wo gute Gema-Freie Musik günstig kaufen?
von linorise - Sa 19:15
» Dioptrienausgleich richtig einstellen
von Roland Schulz - Sa 18:16
» Bewegungsanalyse für die Schule Kameraset, Hilfe
von TheBubble - Sa 17:54
» SONY FS5 inkl. RAW, 80h, Zustand A
von christophmichaelis - Sa 15:49
» GH4 - Falsche Format-Einstellungen?
von quedular - Sa 15:26
» Verfahren der Bildstabilisation Teil 1: Mechanische, digitale und optische Bildstabilisierung
von TheGadgetFilms - Sa 15:09
» Fehler beim Exportieren als Datei MP4 !!
von R S K - Sa 12:44
 
neuester Artikel
 
Verfahren der Bildstabilisation Teil 1: Mechanische, digitale und optische Bildstabilisierung

Bildstabilisation lässt sich heutzutage auf sehr unterschiedliche Art und Weise bewirken. Wir beleuchten die gängigsten Verfahren und diskutieren deren Vor- und Nachteile. weiterlesen>>

DJI Ronin-S und Panasonic GH5S - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im leichten Setup? Teil 2

Im zweiten Teil unseres Ronin-S Test schauen wir uns das Handling mit leichteren Systemkameras wir der Panasonic GH5S u.a. an. Wie unterscheidet sich das Handling hier vom EOS C200-Setup? Wie lassen sich die Kameras am Gimbal steuern und wie funktioniert das Fokus-Wheel am DJI Ronin-S? Und was sind 360° Flashlight-Roles? Inkl. Überraschung bei GH5S + Sigma 18-35 f 1.8 + Focal Reducer am Ronin-S ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
What Else

Ein Kaffeeautomat als -- unfreiwilliger -- Berufsaussteiger: ausgefallener, naivistischer Zeichenstil und ein ungewöhnlicher Protagonist...