Fernsehen Forum



Typisch deutsch: Das Parfüm im Tatort-Stil



Anschluss eines Videorecorders, Fragen zu TV-Karten, DVB-T, einem PC fürs eigene Mediacenter, ...
Antworten
iasi
Beiträge: 11316

Typisch deutsch: Das Parfüm im Tatort-Stil

Beitrag von iasi » So 25 Feb, 2018 09:52

Eine junge und unkonventionelle Profilerin ist aktuell mit einer äußerst brutalen Mordserie beschäftigt.

http://www.robots-and-dragons.de/news/1 ... estsellers

... und natürlich mit Tatort-Darstellern ...

Selbst einen herausragenden Kriminalroman dampfen deutsche Filmemacher zu einem Detektivgeschichtchen ein.

Kein Wunder, dass es selbst auf deutschen Festival wie aktuell der Berlinale keine Preise mehr für deutsche Produktionen gibt.




7River
Beiträge: 1011

Re: Typisch deutsch: Das Parfüm im Tatort-Stil

Beitrag von 7River » So 25 Feb, 2018 10:23

Erst einmal abwarten, wie die Serie so wird. Im Vorfeld schon alles schwarzmalen, bringt‘s ja irgendwie auch nicht. Und: Die Produzenten bezahlen doch auch Geld für die Rechte.

Die Serie „Dark“ hat mir persönlich gut gefallen. Schon mal die richtige Richtung...
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.




iasi
Beiträge: 11316

Re: Typisch deutsch: Das Parfüm im Tatort-Stil

Beitrag von iasi » So 25 Feb, 2018 12:23

7River hat geschrieben:
So 25 Feb, 2018 10:23
Erst einmal abwarten, wie die Serie so wird. Im Vorfeld schon alles schwarzmalen, bringt‘s ja irgendwie auch nicht. Und: Die Produzenten bezahlen doch auch Geld für die Rechte.

Die Serie „Dark“ hat mir persönlich gut gefallen. Schon mal die richtige Richtung...
Immer diese 0815-Nummern ... auch bei "Dark" ... wenn dann selbst bei einer Vorlage wie "Das Parfüm" mit diesen deutschen Modulbausätzen "Kommissarin" (möchtegern modern: "Profilerin") und "Internatsschülern" gemurkst wird, dann ist das mal wieder Perlen vor die *** und schon vom Ansatz her schlicht erbärmlich.
Ach ja - "jung und unkonventionell" ist sie natürlich auch noch, die Profilerin ... wie originell ...




Darth Schneider
Beiträge: 1763

Re: Typisch deutsch: Das Parfüm im Tatort-Stil

Beitrag von Darth Schneider » So 25 Feb, 2018 12:31

Da schaue ich doch gleich lieber Atomic Blonde, das ist dann aber halt typisch amerikanisch.
Gruss Boris




iasi
Beiträge: 11316

Re: Typisch deutsch: Das Parfüm im Tatort-Stil

Beitrag von iasi » So 25 Feb, 2018 12:42

iasi hat geschrieben:
So 25 Feb, 2018 12:23
Perlen vor die ***
echt jetzt ... sind wir schon so verklemmt, dass Sprichwörter und Tierbezeichnungen zensiert werden ...

Das ist aber wohl:
In D haben wir keine Themen mehr, denn offensichtlich ist man so sehr damit beschäftigt aus Nichts eine große Sache zu machen.

Und:
Wie will man die Thematik einer Vorlage wie "Das Parfüm" auf eine klinisch reine Mattscheibe bringen.




7River
Beiträge: 1011

Re: Typisch deutsch: Das Parfüm im Tatort-Stil

Beitrag von 7River » So 25 Feb, 2018 15:33

„Inspiriert und auf Basis von...“

Die Frage ist ja auch, wie eng die Serie sich an das Buch hält. Vielleicht bringen die ja auch eigene Ideen mit.

Wotan Wilke Möhring ist ja mit von der Partie. Der ist doch recht ambitioniert, finde ich.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.




Jott
Beiträge: 14346

Re: Typisch deutsch: Das Parfüm im Tatort-Stil

Beitrag von Jott » So 25 Feb, 2018 16:08

"Typisch deutsch" ist zunächst mal nur das Vorab-Gemaule.




iasi
Beiträge: 11316

Re: Typisch deutsch: Das Parfüm im Tatort-Stil

Beitrag von iasi » So 25 Feb, 2018 16:12

7River hat geschrieben:
So 25 Feb, 2018 15:33

Die Frage ist ja auch, wie eng die Serie sich an das Buch hält. Vielleicht bringen die ja auch eigene Ideen mit.
genau dies ist zu befürchten ...

deren eigene Ideen spülen dann die Idee des Autors weich




iasi
Beiträge: 11316

Re: Typisch deutsch: Das Parfüm im Tatort-Stil

Beitrag von iasi » So 25 Feb, 2018 16:18

Jott hat geschrieben:
So 25 Feb, 2018 16:08
"Typisch deutsch" ist zunächst mal nur das Vorab-Gemaule.
Danach kommt doch auch nichts raus ... wo sind denn die Filmpreis für deutsche Produktionen?

Aus allem macht man in D einen Tatort oder eine Komödie ... oder eben eine billige Kopie von US-Produktionen ...

"Das Parfüm" ist keine Kriminalgeschichte ... auch geht es nicht um Internatsschüler, die herumexperementieren ...
Eine interessante Thematik wird wieder mal weichgespült.




Framerate25
Beiträge: 320

Re: Typisch deutsch: Das Parfüm im Tatort-Stil

Beitrag von Framerate25 » So 25 Feb, 2018 16:23

Naja der Tatort kann’s ja auch nicht sein oder warum muss die BLÖD- Zeitung jeden Montag auf Seite 4 die Story erklären? Damit es Willi Wanne aus der Sperberstr 2 auch auf den Schirm bekommt.....

....lässt sie doch machen, irgendwann werdens die schon kapieren warum es keine Awards hagelt.




iasi
Beiträge: 11316

Re: Typisch deutsch: Das Parfüm im Tatort-Stil

Beitrag von iasi » So 25 Feb, 2018 16:29

Framerate25 hat geschrieben:
So 25 Feb, 2018 16:23

....lässt sie doch machen, irgendwann werdens die schon kapieren warum es keine Awards hagelt.
"Das Parfüm" hat Preise erhalten ... bedauerlich, dass die TV- und Filmbranche nicht mal aus solch einer Vorlage etwas machen kann.




Jott
Beiträge: 14346

Re: Typisch deutsch: Das Parfüm im Tatort-Stil

Beitrag von Jott » So 25 Feb, 2018 16:33

Du wolltest doch antreten, alles besser zu machen mit deinem eigenen Filmprojekt?




7River
Beiträge: 1011

Re: Typisch deutsch: Das Parfüm im Tatort-Stil

Beitrag von 7River » So 25 Feb, 2018 16:49

Jott hat geschrieben:
So 25 Feb, 2018 16:33
Du wolltest doch antreten, alles besser zu machen mit deinem eigenen Filmprojekt?
Was ist aus Deinem Projekt eigentlich geworden, wenn man das fragen darf?

Ich habe noch etwas von Deiner (Beschreibung) Story in Erinnerung. Versucht mit Filmförderung?
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.




iasi
Beiträge: 11316

Re: Typisch deutsch: Das Parfüm im Tatort-Stil

Beitrag von iasi » So 25 Feb, 2018 21:38

Jott hat geschrieben:
So 25 Feb, 2018 16:33
Du wolltest doch antreten, alles besser zu machen mit deinem eigenen Filmprojekt?
Besser machen? Das Parfüm? Schwierig. Manche Vorlagen sind filmisch nur sehr schwer umzusetzen - aufgrund der Unterschiede zwischen Medium Buch und Film.

Auch Kafkas "Verwandlung" fand ich lange Zeit nicht verfilmbar - dann kam mir jedoch der zündende Einfall, wie es doch gehen könnte ...

Mein Filmprojekt.
Die absolut brennende Aktualität besitzt die Story zwar nun nicht mehr - so schnell hätte es sich aber eh nicht umsetzen lassen - aber ich bin dran. Nur eben nun mit etwas weniger Druck, da ich der Nachrichtenlage nicht mehr hinterher hechle - Stichwort: IS.
Die Thematik geht aber eh über den IS hinaus.
Das Drehbuch steht ziemlich - ich muss mich aber noch für ein Ende entscheiden. Es gibt mehrere Varianten.

Filmförderung? Nein - danke.
Beamtenmentalität passt nicht ins Filmgeschäft.
Wer an ein Projekt glaubt, der sollte auch etwas riskieren.




blickfeld

Re: Typisch deutsch: Das Parfüm im Tatort-Stil

Beitrag von blickfeld » So 25 Feb, 2018 21:54

iasi hat geschrieben: Filmförderung? Nein - danke.
Beamtenmentalität passt nicht ins Filmgeschäft.
Wer an ein Projekt glaubt, der sollte auch etwas riskieren.
sagte er, aber bezahlen wollte er niemand für sein projekt ;).




iasi
Beiträge: 11316

Re: Typisch deutsch: Das Parfüm im Tatort-Stil

Beitrag von iasi » Mo 26 Feb, 2018 16:07

blickfeld hat geschrieben:
So 25 Feb, 2018 21:54
iasi hat geschrieben: Filmförderung? Nein - danke.
Beamtenmentalität passt nicht ins Filmgeschäft.
Wer an ein Projekt glaubt, der sollte auch etwas riskieren.
sagte er, aber bezahlen wollte er niemand für sein projekt ;).
nein - will ich auch nicht.

Wer gerne im sicheren Angestelltenfeeling unterwegs sein will, soll sich doch bitte dort bewerben, wo man Urlaubs- und Krankengeld für vorgeschriebene Arbeit bekommt. Im deutschen TV und Film gibt es ja immer etwas zu tun.

Wer bei einem Projekt teilhaben möchte, bei dem es nicht primär ums Geldverdienen geht, und eben auch bereit ist, das gleiche Risiko zu tragen, wie alle anderen, der macht mit - und hat dann eben auch die gleichen Gewinnchancen, wie alle anderen.

Wenn ich jemanden bezahlen würde und das materielle Risiko alleine stemmen müsste, dann würde ich zu Bewerbungsgesprächen einladen.

Ich biete aber eben eine Teilhaberschaft an.




iasi
Beiträge: 11316

Re: Typisch deutsch: Das Parfüm im Tatort-Stil

Beitrag von iasi » Mo 26 Feb, 2018 17:10

volke kam hat geschrieben:
Mo 26 Feb, 2018 16:45
Teilhaberschaft?

Ich bin ein ganz guter Beleuchter. Kann mein Equipment mitbringen.

Muss ich den Strom auch mit bringen? ( 3 Aggregate ...)
---
Wie bei jeder Teilhaberschaft: je mehr du einbringst, umso mehr kannst du dann auch rausholen ... und umso größer sind deine Rechte (und eben auch deine Motivation) ...

Netflix und Amazon ... mal abwarten, in wieweit sich die deutschen Eigenproduktionen dann auch lohnen/rechnen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von iasi - Mi 6:27
» Leica S3: Mittelformatkamera nutzt volle Sensorfläche für 4K Video // Photokina 2018
von Beavis27 - Mi 4:05
» Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve
von iMac27_edmedia - Mi 1:11
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von cantsin - Mi 0:55
» Panasonic Lumix S1 -- spiegellose Vollformat-Kameras offiziell angekündigt mit 4K/60p // Photokina 2018
von cantsin - Mi 0:45
» Atomos Ninja V im ersten Praxistest im Interview Setup mit Panasonic GH5S // IBC 2018
von Skeptiker - Di 23:30
» DNxHD SQ oder HQ?
von Jost - Di 23:00
» Objektiv für Panasonic Lumix G6, Für Nachtaufnahmen - Was ist Eure Empfehlung?
von beiti - Di 22:44
» DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018
von hellcow - Di 22:33
» GFX 100Megapixels Concept -- auch Fujifilm plant 4K-fähige Mittelformat-Kamera // Photokina 2018
von rush - Di 21:40
» Von Resolve zu Resolve Studio?
von scrooge - Di 21:10
» Import Inspire2 cdng Clips in FCP
von R S K - Di 20:17
» Exklusiv: weitere Fotos der Panasonic Lumix S1(R) von der // Photokina 2018
von pillepalle - Di 17:44
» Neue L-Mount Alliance: Leica + Panasonic + Sigma kooperieren // Photokina 2018
von Skeptiker - Di 17:29
» Venedig - ein weiterer Film
von Andreas_Kiel - Di 16:28
» Neue Firmware für GH5, Gh5s,... angekündigt
von -paleface- - Di 16:05
» SLR Magic Anamorphot 40 1.33 COMPACT
von andieymi - Di 15:26
» Bildstreifen horizontal und vertikal SONY AVCHD-Handycam (Sony HDR-XR550)
von Jott - Di 14:55
» Ausgabedatei in Davinci Resolve viel zu groß
von cantsin - Di 13:41
» "Camera" für Chromakey
von Sammy D - Di 12:37
» Geht jemand zur NEWI Hausmesse?
von klusterdegenerierung - Di 12:35
» Cinema Grade: Color Grading auf eine völlig neue Art // IBC 2018
von Axel - Di 12:15
» Kaufberatung Videooptik für Canon 5D Mark IV
von cantsin - Di 11:55
» Hilfe! Timelapse 4 B/s in RAW
von Benny92 - Di 11:54
» DOF / Tiefenschärfe
von klusterdegenerierung - Di 11:37
» Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018
von Rick SSon - Di 10:56
» externen Ton in Video einbinden
von Rabattaktion - Di 9:28
» Medien bleiben Offline in Resolve
von bmxstyle - Di 8:35
» HC-X1 Tasche
von gnnyman - Di 8:07
» Anschluss Vorschaumonitor
von Skeptiker - Di 0:09
» [BIETE] Zoom H2 Recorder Aufnahmegerät Digital Recorder
von rush - Mo 23:45
» [BIETE] Tascam DR-40 Digital Recorder VERKAUFT!
von rush - Mo 23:27
» 8 neue Laowa Objektive ua. PL-Mount Laowa OOOM 25-100 t/2.9 Cine Lightweight Zoom // Photokina 2018
von Sammy D - Mo 23:04
» [BIETE] On-Camera Mic Polsen "VM-150" für Camcorder / DSLR / Systemkameras
von rush - Mo 22:42
» [BIETE] Beyerdynamic M58 Dynamisches Reportagemikrofon
von rush - Mo 22:37
 
neuester Artikel
 
Atomos Ninja V im ersten Praxistest im Interview Setup mit Panasonic GH5S // IBC 2018

Wir haben die IBC 2018 erneut genutzt, um bei unseren Interviews vor Ort neues Equipment zu testen. Diesmal haben wir den Atomos Ninja V in unser GH5S basiertes Interview-Rig integriert. Hier unsere ersten Erfahrungen in Sachen: 5 Screen, neues Menülayout, Akkulaufzeit, Montage-Optionen, u.a. weiterlesen>>

Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018

Blackmagic RAW (BRAW) sollte in der Qualität eigentlich CinemaDNG in nichts nachstehen. Warum der Vergleich jedoch von Anfang an hinkt, zeigt unsere Kurzanalyse... Denn was heißt hier eigentlich RAW? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Mamoon

Auch ein Weg, mehr Materialität in digitale Filmaufnahmen zu bringen: auf Styroporwürfel projiziert erhält man sowohl eine Art Korn-Look als auch eine zusätzliche Räumlichkeit. Erinnert an sehr frühes Kino. (Behind the scenes)