Licht Forum



>Der LED Licht Thread<



Alles rund um Lichtsetzung, Lichtausrüstung uä.
Antworten
klusterdegenerierung
Beiträge: 23375

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 23 Mai, 2022 16:27

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 23 Mai, 2022 10:36
Ich bin natürlich sehr froh und dankbar um deine sehr hilfreiche, sehr kompetente Antwort.;)
Wollte nicht gleich das ganze Form nerven mit meinen Licht Anfänger Fragen…

Dann wird es jetzt mal eine 200D werden, denkst du mit dem günstigen Lichtformer und dem Stativ genügt das für den Anfang ?
https://www.galaxus.ch/de/s1/product/ap ... r-13478934
https://www.galaxus.ch/de/s1/product/wa ... iv-7971423

Gruss Boris
Ich war da nie so wählerisch, denn am Ende des Tages haben selbst die preiswerten Softboxen nichts anders gemacht, und auch dort sind mir ständig die arretierschrauben abgefallen und verloren gegangen. :-)

Ich glaube mit denen machst Du nix verkehrt. Kauf Dir keine Billigstative, besonders wenn Du große Octas nutzen willst sollten es schon die Manfrotto Standartstative werden, die kaufst Du dann fürs Leben.

Die günstigen von Amazon sind bislang alle für die Tonne, zwar an unterschiedlichen Stellen, ob sie von alleine wieder runter rutschen oder nicht richtig stehen oder zu wackelig sind egal.

Die Manfrottos hatte ich von über 20Jahren gekauft, noch keines kaputt, nicht mal die Farbe geht gut ab. :-)
"Für Menschen mit Hammer ist jedes Problem ein Nagel!"

Zuletzt geändert von klusterdegenerierung am Mo 23 Mai, 2022 16:28, insgesamt 1-mal geändert.




klusterdegenerierung
Beiträge: 23375

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 23 Mai, 2022 16:28

andieymi hat geschrieben:
Mo 23 Mai, 2022 10:15
Ich wurde nicht gefragt
:-))
Doch doch, das kannst Du schon so sehen. ;-)
"Für Menschen mit Hammer ist jedes Problem ein Nagel!"




Darth Schneider
Beiträge: 11456

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Darth Schneider » Mo 23 Mai, 2022 16:37

@Kluster
Danke, ich dachte für den Anfang nehm ich mal sicher diese Softbox.

https://www.galaxus.ch/de/s1/product/ap ... r-15229752

Was bringt eigentlich ein Fresnel Aufsatz, das wäre ev auch noch was ?

https://www.galaxus.ch/de/s1/product/ap ... r-10981842

Der soll (laut Werbung) das Licht nochmal irgendwie verstärken, was macht der sonst noch ?
Passt der überhaupt zur 200D..?
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




andieymi
Beiträge: 928

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von andieymi » Mo 23 Mai, 2022 16:54

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 23 Mai, 2022 16:37
Was bringt eigentlich ein Fresnel Aufsatz, das wäre ev auch noch was ?

https://www.galaxus.ch/de/s1/product/ap ... r-10981842

Der soll (laut Werbung) das Licht nochmal irgendwie verstärken, was macht der sonst noch ?
Passt der überhaupt zur 200D..?
Gruss Boris
https://de.wikipedia.org/wiki/Fresnel-Linse

Die Linse fokussiert das Licht viel stärker als es der Metallreflektor könnte. Dadurch kannst du quasi den Abstrahlwinkel künstlich verkleinern, letztendlich landet weniger Licht irgendwo im Raum verteilt sondern gebündelt mit mehr Leistung auf kleinerer Fläche.

Das war ja mal das A und O von Filmscheinwerfern, zahlt sich aber tatsächlich eher aus, wenn Abstand zum Motiv oder zur Diffusion eine Rolle spielt.

Ist sicher nicht für den 200D gedacht, aber das Problem gibt's eher andersrum (wie ich mit 600er und 1200er gehört habe), Probleme kriegst Du nur mit zu viel Leistung in zu kleine Fresnels rein, da die für den 300D war, sollte alles ok sein.

Wertet so eine COB-LED schon extrem auf! Klar, Du wirst immer eher öfter die Softbox draufhaben als die Fresnel, aber dafür dann vmtl nie mehr den Reflektor ;)
Zuletzt geändert von andieymi am Mo 23 Mai, 2022 16:58, insgesamt 1-mal geändert.




DAF
Beiträge: 806

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von DAF » Mo 23 Mai, 2022 16:56

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 23 Mai, 2022 16:37
@Kluster
Danke, ich dachte für den Anfang nehm ich mal sicher diese Softbox.
...
Egal welche - du wirst dich über die kleinen Billig-Karabiner ärgern, die den Diffusor-Stoff in der Mitte der Box halten.
Ich hab das auf BH-Haken umgerüstet. Seither habe ich wieder Freude beim Auf-/abbauen. Sowas hier - funzt wunderbar und kosten nen Fünfer (50 Stück ;)
BH-Verschluss.jpg
Grüße DAF

Zum Frühstück nur Eier von antiautoritären Hühnern!

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Darth Schneider
Beiträge: 11456

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Darth Schneider » Mo 23 Mai, 2022 17:13

Cooler Tipp, danke.
Ein günstiger Reflektor mit nem Stand, oder sowas brauch ich wahrscheinlich auch noch…auch was zum abdunkeln wenn es nötig ist…
Vielleicht bastle ich das auch selber, welcher bezahlbare Stoff, oder besser eine stabile Folie ? ;)
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




nachtaktiv
Beiträge: 3149

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von nachtaktiv » Do 26 Mai, 2022 07:02

die klopper hier sind alle viel zu groß und zu stark für mich. hab eher kleine mini leuchten, von denen ich einige in den rucksack schmeisse, wenn ich nachts outdoor filme. ich hab ja damit angefangen 2011. da wars noch nanguang mit NP-F akku.... und alle 12-24 monate kommen die dinger mit mehr funktionen und sind erstaunlich kompakt. hab mir jetzt nach grad mal einem jahr wieder vier neue geholt und bin super happy. und gefühlt gibts die auch immer günstiger. früher um die 50€ das stück ohne akku, heute für die hälfte, akku inclusive.
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




Darth Schneider
Beiträge: 11456

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Darth Schneider » Do 26 Mai, 2022 07:14

Kleine Lampen sind schon auch praktisch. Ich habe aber halt schon 4 Aputure Mcs und 2 Nanlights Pavotubes II 6c, und eine 50 Watt Walimex Bi Color Flächenleuchte.
Mir fehlt halt schon wirklich noch ein helles Keylight…;)
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




Darth Schneider
Beiträge: 11456

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Darth Schneider » Do 26 Mai, 2022 08:09

Solche ehrliche Videos finde ich sehr, sehr hilfreich.

Also besser 50 oder 100. € mehr ausgeben für was Richtiges, wo man sich nicht nerven muss…

Empfehlungen ?
Besser wäre wahrscheinlich nix zu schweres, die 200d hat jedenfalls ein Kunststoff Mount..
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




klusterdegenerierung
Beiträge: 23375

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 26 Mai, 2022 11:12

Was ist das denn für eine Laberbacke?
Was ist denn jetzt an der Erkenntnis "Ehrlich", das diese Softboxen zuweilen eine relativ unpraktische, anstrengende und nicht langlebige Konstruktionen darstellen?

Die nächste Frage ist warum er sich ausgerechnet die Aputure dafür aussucht wo diese eher einer der guten ist?
Auch strange das er Anfangs bei ganz anderen Themen rumsülzt, dann die Konstruktion ansich bemängelt, dann die Aputure, dann aber im Grunde alles wieder relativiert?

Wo zum Henker findest Du solche Videos und warum machst Du Dir mit solchem Spam das Leben schwer?
Die Frage die Du Dir einfach stellen mußt ist, will ich so eine Box ständig auf und abbauen und wenn ja, warum muß es eine Octa mit 12.000 Stangen sein, warum nicht eine ganz normale 4 stängrige Softbox?

Mit der bist Du nicht nur schneller, sie ist meißt auch unanfälliger, macht in meinen Augen eine schönere Einspiegelung, das Grid anbringen geht viel schneller und meißtens sind sie von Hause aus günstiger.

Du wirst eh nicht drumrum kommen als Einsteiger gewisse Fehler, Fehlkäufe und Lernprozesse zu absolvieren, aber auf diesem Weg solltest Du die Finger von solchen nur zeitraubenden Videos lassen.
"Für Menschen mit Hammer ist jedes Problem ein Nagel!"




Frank Glencairn
Beiträge: 16311

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 27 Mai, 2022 07:33

Ich hatte die Woche Gelegenheit zum ersten mal mit ein paar von den Aputure Nova 300C zu drehen.

Ich muß sagen, die sind wirklich klasse. Wenigstens für Studioarbeit kann ich mir kaum ne Situation vorstellen, wo man die 600er brauchen würde.
Die 300er sind schon so hell, daß ich kaum irgendwo mehr als 30% Helligkeit gebraucht habe.
Überaschen gut hat auch die App funktioniert. Bin ja normal kein großer Fan von "alles über Apps machen", aber alle 5 wurden sofort erkannt, und ließen sich völlig problemlos steuern (das hab ich schon mal anders erlebt).

Bei einem war zwar - frisch out of the box - eine LED Reihe tot, aber insgesamt sind das wirklich klasse Panels. Unter einem Junior braucht man damit allerdings gar nicht erst anzufangen, weil das Netzteil in Body ist, und das Ganze dann entsprechend kopflastig.




klusterdegenerierung
Beiträge: 23375

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 27 Mai, 2022 08:47

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 27 Mai, 2022 07:33
Die 300er sind schon so hell, daß ich kaum irgendwo mehr als 30% Helligkeit gebraucht habe.
Aber untermauert das nicht meine immer wiederkehrende These, das eine 100er in sehr vielen Nutzungen gut funktioniert und das hetzen hinter immer stärker werdenden LEDs irgendwie absurd ist, ausser man hat vorher 1KW-10KW Brenner gebraucht?
"Für Menschen mit Hammer ist jedes Problem ein Nagel!"




andieymi
Beiträge: 928

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von andieymi » Fr 27 Mai, 2022 12:22

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 27 Mai, 2022 08:47
Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 27 Mai, 2022 07:33
Die 300er sind schon so hell, daß ich kaum irgendwo mehr als 30% Helligkeit gebraucht habe.
Aber untermauert das nicht meine immer wiederkehrende These, das eine 100er in sehr vielen Nutzungen gut funktioniert und das hetzen hinter immer stärker werdenden LEDs irgendwie absurd ist, ausser man hat vorher 1KW-10KW Brenner gebraucht?
Nicht zwangsläufig. Frank hat ja nicht gesagt, was er damit gemacht hat (nur Studioarbeit, und da hat man per Definition 100% Kontrolle), aber die sind halt von Haus aus schon weicher als eine COB-LED. Wenn Du eine COB weich machen willst, musst Du viel mehr Leistung vernichten als mit der Nova. Ich kann als Gegenteil behaupten, ich hab den 300D quasi nie gedimmt mit Softbox laufen, selbst für Talking Heads nehm ich eher einen 600er und ohne einen 1200D finde ich von draußen Leuchten kaum mit LEDs sinnvoll. Kann man das anders machen? Bestimmt. Habe ich für mich herausgefunden, dass bei Licht viel Leistung (im Sinn von Output, nicht Watt an Strom) viel hilft? Definitiv.

Man sollte Leistung nicht nur für "richtige Belichtung" denken. Ich kann eine Softbox 0,5m schräg vor ein Gesicht stellen und werde mit minimaler Leistung ein richtig belichtetes Gesicht bekommen. Sieht das schön aus?
Über diese Frage haben wir noch gar nicht geredet und das ist tatsächlich immer erst der letzte Punkt.

Oft verhält es sich mit Leistung so, dass immens viel halt auch besser aussieht weil es viel mehr Möglichkeiten schafft. Das ist auch begründbar: Standardmäßig (ISO800, 25fps, 2.8) mit einem leichten ND zu drehen hilft Dir immens beim Balancing unterschiedlicher Lichtquellen. Frag mal, wieso an größeren Sets nirgendwo ein M18 vorm Fenster steht sondern mindestens ein M40 oder mehr? Weil die Produzenten Geld zu verschenken haben oder die Beleuchter so gern schwerere Lampen tragen?
Mehr Level (nicht in der Kamera, im Raum) schafft in absoluten Zahlen betrachtet größere relative Verhältnisse zwischen Lichtquellen. Diese sind leichter manipulierbar, als wenn diese immens nahe beisammen liegen.

Als Beispiel (zur Veranschaulichung):
Ist mein Key eine einzige Kerze: Wo fange ich dann überhaupt noch mit Fill an?
Ist mein Key ein M18 kann ich einen 300D immer noch als Fill nehmen und kann sogar noch mit einer Tube (sofern ich das wollen würde) ein seperates Eye-Light setzen, ohne mir den Fill aufzuhellen oder gar den Key zu zerleuchten. Was mach ich wenn ich die Tube als Key nehme, wie soll ich mir dann den Fill bauen, mit einer Kerze? Oder das Eyelight?

Ja, ich kann reflektieren. Aber auch das geht nicht ohne Leistung.
Fängst du mit einer 100er LED an (oder mit Kamera permanent auf 3200 ASA), verlierst Du alle diese Möglichkeiten wirklichen Finetunings, weil die Lichtlevel so gering werden, dass absolut nicht mehr genügend Unterschied praktisch herstellbar ist - und du dann außerdem permanent auf 100% fahren MUSST. Das lässt Dir keinerlei Reserve!

Hat eine Kerze 12 Lumen als Key, brauchst du für Fill dann schon nur mehr 6 Lumen, wenn Du sagst der soll eine Blende drunter liegen. Was aber, wenn Du Fill auf 3 Blenden unter Key haben willst, dann nur mehr 1,5 Lumen? Wie stellst Du das her? Und was, wenn Du dann trotzdem bei 3 Lumen landest, weil es so präzise einfach nicht geht?

Das Beispiel ist jetzt überzeichnet, aber betrachte das Gegenbeispiel:
Ein M18 Brenner hat 165000 Lumen. (Ich rechne das jetzt bewusst alles nur am Lichtstrom und nicht mit Entfernungen, weil dann wird es noch komplexer.) Willst du da 3 Blenden unter Key sein, fängst Du mal bei 20625 Lumen an. Ob Du da dann 20K oder ein 21K, oder selbst 25K Lumen hast, ist dann in der Praxis (gemessen am Keylight 165000 Lumen!) fast egal. Vgl. mit dem Sprung von 1,5 auf 3 Lumen macht das hier keinen Unterschied mehr, dort ist es eine ganze Blende! Und das ist was in dem Fall Kontrolle bedeutet, dass kleine Unterschiede die im Setalltag ständig überall nicht genau zu lösen sind, keinen Unterschied mehr machen.

Aber der Praxisnutzen ist wirklich auf jedes Set übertragbar:
Dauerhaft höhere Levels und mehr ND fahren bringt Dir mehr Kontrolle, wenn Du es brauchst. Und lass mal 3 Beleuchter ein Set neu leuchten, weil Du es (hypothetisch) mit 100% Leistung von der 100er LED gedacht hast, die dann praktisch aber nicht reichen, weil z.B. doch mehr Sonne reinkommt als gedacht. Du willst eher alles bei 50-75% Leistung gedacht on Point haben, fährst dann trotzdem die 75% mit ein paar NDs und ziehst im Zweifelsfall einen ND wieder wenn Du mehr brauchst oder hast eine halbe Blende mehr in der Hinterhand wenn trotzdem z.B. draußen die Sonne schlechter steht - wenn Du dauerhaft 100% overshootest erzählen Dir Produzenten bald was über sinnlos aufgeblähte Lichtbudgets, aber das ist trotzdem eine Denke die Sinn macht - und das fängt in dem Moment an wo Du nicht mehr selbst eine Lampe auf und abbaust sondern Leute dich nicht mehr ernst nehmen weil Du zu klein denkst und für die dann die doppelte Arbeit entsteht.

Und wir sind nicht einmal zu Ästhetik gekommen. Da fängt's nämlich dann an brutal zu werden: Inverse Square Law sollte Dir bekannt sein. Nähe zu wählen, weil nur dort genügend von der (zu geringen) Leistung ankommt ist der Tod für jede natürlich aussehende Beleuchtung und der beste Weg wenn's (schlecht) geleuchtet aussehen soll. Ich kann das gleiche Level mit einer COB-LED+Softbox auf 1m und einem 12x12 und einer M40 auf 10m machen. Mathematisch ist es dann gleich hell. Wähle ich die Größe in Relation (Softbox zu 12x12) sollte sogar auch exakt das gleiche Verhältnis an Licht zu Objektgröße herstellbar sein.

Aber was wird dann trotzdem besser aussehen? Was wird natürlicher aussehen? Letzteres. Dafür braucht es dann aber auch die hundertfache(!) Leistung.

Ich gebe zu das ist eine Denkweise, die sehr im szenischen Arbeiten verwurzelt ist und auch eine Arbeitsweise, die oft für einen Talking Head nicht notwendig ist und für 1-Personen-Crews auch nicht immer umsetzbar. Irgendwann aber geht's nicht (mehr) anders und von vornherein zu sagen ich drehe immer nur mit 30% heißt für mich nur, dass man vielleicht nicht das größere Ganze in Erwägung gezogen hat :)




Frank Glencairn
Beiträge: 16311

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 27 Mai, 2022 15:26

Alles richtig - hätte ich nicht besser erklären können.

Hier mal ein Foto von unserer "Schummerbeleuchtung"


IMG_20220526_145037.jpg


Fun fact: Das Fire Preset ist super für Autofahrt Simulationen mit Sonnenuntergangs-Stimmung ;-)


IMG_20220527_115041.jpg

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Darth Schneider
Beiträge: 11456

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Darth Schneider » Fr 27 Mai, 2022 16:38

@Frank
Ist das dein Auto ?
Wenn ja bin ich aber so was von neidisch.
Dann steht da noch „Super Deluxe“…Pfff ;)))

Nun gut das Lämpchen sieht auch sehr süss aus…
Wahrscheinlich ist das Aputure Licht teurer wie das schöne Auto…;))))
Hängt so ein starkes Licht etwa auch an einer normalen 220 Volt Steckdose ?
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




Frank Glencairn
Beiträge: 16311

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 27 Mai, 2022 17:21

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 27 Mai, 2022 16:38

Ist das dein Auto ?
Yup
Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 27 Mai, 2022 16:38

Hängt so ein starkes Licht etwa auch an einer normalen 220 Volt Steckdose ?
Ja sicher.




Darth Schneider
Beiträge: 11456

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Darth Schneider » Fr 27 Mai, 2022 19:14

Das mit dem alten Auto, so selber daran zu herum zu bauen ist bestimmt ein sehr tolles Hobby.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




Frank Glencairn
Beiträge: 16311

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 27 Mai, 2022 21:01

Einfach nur rumzufahren - ganz ohne dran schrauben zu müssen - wäre noch ein viel tolleres Hobby ;-)




nachtaktiv
Beiträge: 3149

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von nachtaktiv » Fr 27 Mai, 2022 23:03

Darth Schneider hat geschrieben:
Do 26 Mai, 2022 07:14
Kleine Lampen sind schon auch praktisch. Ich habe aber halt schon 4 Aputure Mcs und 2 Nanlights Pavotubes II 6c, und eine 50 Watt Walimex Bi Color Flächenleuchte.
Mir fehlt halt schon wirklich noch ein helles Keylight…;)
Gruss Boris
das aputure war mir mit gut 100€ immer zu teuer. wie gesagt - die günstigen machen das mittlerweile für nen 20er. haben dann auch nicht 9 effekte an bord, sondern 20. nur halt ohne app. die tubes bekommt man auch von den no namern mittlerweile auch schon für 30 steine. ich hab noch nie marken-LEDs gekauft.

keylight - keine ahnung. habe 4 stück fokussierbare "fresnel" warm/kaltweisse LED teile mit NPF akkubetrieb. sind aber mittlerweile vier jahre alt und nirgends mehr zu kaufen. "hell" is relativ. macht schon nen unterschied, ob ich mit blackmagic 4K mft filme oder mit vollformat.

mir reichen sie. ich stelle den fokus auf weit und dann aus vier ecken auf tänzer. funktioniert ganz gut.
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




Frank Glencairn
Beiträge: 16311

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Frank Glencairn » Sa 28 Mai, 2022 13:58

Das mit dem Auto ist übrigens ganz ordentlich geworden.


Untitled_1.4.jpg

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 23375

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 28 Mai, 2022 14:11

Da sieht man ja Rauschen! ;-))
"Für Menschen mit Hammer ist jedes Problem ein Nagel!"




Frank Glencairn
Beiträge: 16311

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Frank Glencairn » Sa 28 Mai, 2022 17:45

So sah das dann von der anderen Seite aus, mit den beiden Monitoren.
Von links hat dann noch ein PA mit ner kleinen Pavo 6C gewedelt, um das wechselnde Licht zu simulieren.


IMG-20220528-WA0010.jpg
IMG-20220528-WA0009.jpg
IMG-20220528-WA0006.jpg
IMG_20220527_115052.jpg

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 23375

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 28 Mai, 2022 19:15

Beim 1.& 4. Foto mache ich mir etwas Sorgen um den Kotflügel.
"Für Menschen mit Hammer ist jedes Problem ein Nagel!"




Frank Glencairn
Beiträge: 16311

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Frank Glencairn » Sa 28 Mai, 2022 19:19

Die Kotflügel hab ich tiefer gelegt :D

Opera Snapshot_2022-05-28_191819_www.slashcam.de.png

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 23375

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 28 Mai, 2022 19:24

Dann eben den hinteren Radkasten, wenn es das besser beschreibt. ;-)
"Für Menschen mit Hammer ist jedes Problem ein Nagel!"




Frank Glencairn
Beiträge: 16311

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Frank Glencairn » Sa 28 Mai, 2022 19:29

Sieht schlimmer aus als es ist, ich hab da natürlich aufgepasst - ist ja schließlich frisch lackiert (und das war nicht gerade billig).




Frank Glencairn
Beiträge: 16311

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Frank Glencairn » Di 21 Jun, 2022 09:52

Siriu versucht sich jetzt auch in LED
SIRUI veröffentlicht seine brandneue Produktreihe von LED-Leuchten für Fotografie.
Das C60&C60B, mit nur weniger als 2/3 des Preises im Vergleich zu seinen Konkurrenten, bietet dennoch mehr Funktionen, als Sie sich zu diesem Preis vorstellen können:
Flüsterleise 20 dB: Verursacht keine Störung der Tonaufnahme
Abnehmbarer tragbarer Griff: Einfach von statisch auf mobil umschalten
Bowens Mount: Breite Kompatibilität
Breite Farbtemperaturregelung: Von 2800 K bis 7000 K
Weiche und gleichmäßige Lichteffekte
Schnelllade-Doppelbatteriebox
App-gesteuerte 12 Lichteffekte und Gruppensteuerung des Beleuchtungssets
https://cf.sirui.com/index/Lights/l3?la ... JfhmBMIxR8




klusterdegenerierung
Beiträge: 23375

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 21 Jun, 2022 22:17

Zhiyun auch.
"Für Menschen mit Hammer ist jedes Problem ein Nagel!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 23375

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » So 03 Jul, 2022 18:39

"Für Menschen mit Hammer ist jedes Problem ein Nagel!"




freezer
Beiträge: 2810

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von freezer » So 03 Jul, 2022 18:57

klusterdegenerierung hat geschrieben:
So 03 Jul, 2022 18:39
Bitte das nächste Mal vorwarnen, dass nur belangloses Gelaber folgt und Zeit verschwendet wird.
Wenn ein Review, dann von Gaffer and Gear mit Facts, Know How und Messergebnissen - nicht einen der unzähligen Youtuber, der von all dem keine Ahnung zu haben scheint, aber ganz viel Meinung...
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




klusterdegenerierung
Beiträge: 23375

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » So 03 Jul, 2022 19:04

freezer hat geschrieben:
So 03 Jul, 2022 18:57
Bitte das nächste Mal vorwarnen, dass nur belangloses Gelaber folgt und Zeit verschwendet wird.
Wenn ein Review, dann von Gaffer and Gear mit Facts, Know How und Messergebnissen - nicht einen der unzähligen Youtuber, der von all dem keine Ahnung zu haben scheint, aber ganz viel Meinung...
Statt belanglos darauf zu antworten kannst Du ja mit Fachwissen aufwarten und uns den ganz genauen Unterschied, ausser der Länge, zwischen der 60er und 120er vermitteln!
"Für Menschen mit Hammer ist jedes Problem ein Nagel!"




freezer
Beiträge: 2810

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von freezer » So 03 Jul, 2022 19:05

klusterdegenerierung hat geschrieben:
So 03 Jul, 2022 19:04
freezer hat geschrieben:
So 03 Jul, 2022 18:57
Bitte das nächste Mal vorwarnen, dass nur belangloses Gelaber folgt und Zeit verschwendet wird.
Wenn ein Review, dann von Gaffer and Gear mit Facts, Know How und Messergebnissen - nicht einen der unzähligen Youtuber, der von all dem keine Ahnung zu haben scheint, aber ganz viel Meinung...
Statt belanglos darauf zu antworten kannst Du ja mit Fachwissen aufwarten und uns den ganz genauen Unterschied, ausser der Länge, zwischen der 60er und 120er vermitteln!
Schick mir die Dinger zum Reviewen, dann vermittle ich Dir das.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




klusterdegenerierung
Beiträge: 23375

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » So 03 Jul, 2022 19:09

freezer hat geschrieben:
So 03 Jul, 2022 19:05
klusterdegenerierung hat geschrieben:
So 03 Jul, 2022 19:04


Statt belanglos darauf zu antworten kannst Du ja mit Fachwissen aufwarten und uns den ganz genauen Unterschied, ausser der Länge, zwischen der 60er und 120er vermitteln!
Schick mir die Dinger zum Reviewen, dann vermittle ich Dir das.
Ich kann mich nicht erinnern das ich den Thread damals ins Leben gerufen hab um hier Bierernst only true facts zu diskutieren.
Das charmant gemachte Video mit dem angeln scheint Dir ja trotz Deiner kreativität durch gegangen zu sein!
"Für Menschen mit Hammer ist jedes Problem ein Nagel!"




freezer
Beiträge: 2810

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von freezer » So 03 Jul, 2022 19:17

klusterdegenerierung hat geschrieben:
So 03 Jul, 2022 19:09
freezer hat geschrieben:
So 03 Jul, 2022 19:05


Schick mir die Dinger zum Reviewen, dann vermittle ich Dir das.
Ich kann mich nicht erinnern das ich den Thread damals ins Leben gerufen hab um hier Bierernst only true facts zu diskutieren.
Das charmant gemachte Video mit dem angeln scheint Dir ja trotz Deiner kreativität durch gegangen zu sein!
Ja, ist lieb - aber dann schreib das nächste Mal bitte doch kurz was dazu, wenn Du ein Review-Video postest. Einfach so - kommentarlos ist halt blöd, weil man mit falscher Erwartungshaltung rangeht. Und mich ärgert dann sowas weil ich eh nur wenig Zeit habe und die nicht mit Sketchvideos verbraten will.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




klusterdegenerierung
Beiträge: 23375

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » So 03 Jul, 2022 19:24

freezer hat geschrieben:
So 03 Jul, 2022 19:17
weil ich eh nur wenig Zeit habe
Dann bist Du hier eh falsch.
"Für Menschen mit Hammer ist jedes Problem ein Nagel!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - Mi 2:26
» Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?
von roki100 - Mi 0:34
» Was hörst Du gerade?
von pillepalle - Mi 0:18
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Mi 0:04
» Potato Jet & Michael Bay
von roki100 - Di 23:59
» Nikons neue Video-Strategie - Remote-Handgriff (MC-N10) für Z-Kameras in Entwicklung
von pillepalle - Di 23:23
» Xiaomi 12S Ultra: Leica-Kamera mit 1" Sensor und 10bit HDR-Aufnahme in Dolby Vision
von Darth Schneider - Di 22:47
» FUJIFILM X-H2S & NINJA V/V+
von roki100 - Di 21:57
» DV Minikassetten mit Canopus EZDV Easy auf Festplatte übertragen, wie geht ihr vor?
von vaio - Di 21:45
» Erste Erfahrungen Sony A1
von Mediamind - Di 20:42
» Panasonic GH6 Firmware 2.0 bringt 120 fps ProRes RAW mit Ninja V+ und internes DCI 4K ProRes
von roki100 - Di 20:08
» TEARDOWN / MODDING / REPAIR etc.
von Darth Schneider - Di 18:20
» Suche eine Schnittsoftware für Mac, die 4k in voller Datenrate von 160 Mbps​ der Mavic 3 ausgeben kann
von Jott - Di 17:14
» DIY: Sigma DP2 Quattro Zubehör
von cantsin - Di 17:14
» Wie wählt Netflix seine Kameras aus? Ein Blick hinter die Kulissen des Netflix Messlabors
von andieymi - Di 13:10
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Di 12:55
» Speicherplatzaufteilung bei Studio
von Jasper - Di 12:13
» Super 8 scan verbessern
von MOS - Di 11:24
» Panasonic LUMIX DC-GH5 und Olympus Pro, sehr gepflegt!
von videogo - Di 10:18
» Verkaufe Sigma 30/1.4 für MFT
von 123oliver - Di 7:33
» Suche 3D-Camcorder JVC GY-HMZ 1
von Romius - Mo 22:41
» Inspirierende Bücher und Videos zu Storytelling und Editing?
von berlin123 - Mo 21:23
» Red stellt V-Raptor XL in Vitrine aus
von iasi - Mo 19:31
» FilmLight: Awards für Color Grading
von rkunstmann - Mo 18:53
» Erste Beta Firmware OS5 bringt neue Funktionen für alle SmallHD Monitore
von slashCAM - Mo 18:36
» »Call to Europe« 470 bis 694 MHz sind in Gefahr!
von ruessel - Mo 17:09
» Marina Amaral: Künstlerin koloriert weltbekannte Schwarz-Weiß-Fotos
von ruessel - Mo 16:20
» Umfrage: Wenn Geld keine Rolle spielt - welche DSLM?
von slashCAM - Mo 14:54
» BIETE: Metabones Speed Booster an für Canon EF auf MFT / M43 für Blackmagic, Lumix GH3, 4, 5, 6, etc,)
von Adrian1232000 - Mo 10:11
» Sony FE PZ 16–35 mm F4 G Zoom an der FX3: Traumkombo für Gimbalsetups / DJI RS2?
von godehart - Mo 10:03
» Why did ARRI ABANDON their first digital camera? | ARRIflex D-20/D-21
von andieymi - Mo 9:43
» Hilfe! Streifen im Bild (kein Flicker)
von prime - Mo 9:02
» Blackmagic Video Assist 3.7 Update bringt Unterstützung für Fujifilm X-H2s und Verbesserungen für Panasonic Kameras
von roki100 - So 23:16
» >Der LED Licht Thread<
von klusterdegenerierung - So 20:16
» Fundament(al) erneuert - 4K-Testrechner mit AMD Ryzen 5 5600X
von tommy823 - So 20:07
 
neuester Artikel
 
Rode NTH-100: Professioneller Over-Ear Kopfhörer im Praxiste

Mit dem Rode NTH-100 hat Rode seinen ersten professionellen Over-Ear Kopfhörer für Musikproduktion, Mixing / Audio Editing über Podcasting und Streaming bis hin zu Location Recording / Monitoring vorgestellt. Wir haben uns den neuen Content Creation Kopfhörer von Rode angehört und ihn mit dem Sennheiser HD 25 verglichen ... weiterlesen>>

Dynamic Showdown - R5C, Z9 und S1H

Mit dem Auftritt von TicoRAW in der Firmware 2.0 von Nikons Z9 hat sich die Kamera in unserer Dynamik-Einschätzung für Videofilmer wieder weit nach oben bewegt. Doch wie nah kommt sie unserem aktuellen Dynamik-Liebling Panasonic S1H? weiterlesen>>