Licht Forum



>Der LED Licht Thread<



Alles rund um Lichtsetzung, Lichtausrüstung uä.
Antworten
Frank Glencairn
Beiträge: 14399

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 07 Mai, 2021 10:13

freezer hat geschrieben:
Do 06 Mai, 2021 19:33


4. Die Siduis-Link-App - ich hoffe die bessern da mal nach. ...
Ohne Cloud-Account bei Aputure geht die App übrigens sowieso nicht. Die erste Einrichtung ist bei mir daran gescheitert, dass die Abfrage-Email mir nicht zugestellt wurde und die gilt nur für 90 Sekunden oder so.
Danke Robert, sehr erhellend ;-)

Und ja, daß man ne Remote Steuerung hat ist ja schön, aber wenn man dabei wieder auf ein lokales WIFI angewiesen ist (oder erst mal ein eigenes aufbauen muß) ist das gleich wieder weniger schön. Sowas hätte ich lieber unabhängig (Bluethooth etc.).

Ich wolle mal testhalber eine dieser RGB Glühbirnen kaufen, um zu sehen ob die für Practicals taugen, leider gibt's nur die (farblich) völlig untauglichen mit ner kleinen Fernsteuerung - alles andere braucht wieder WLAN/CLOUD.
Dieser Trend in letzter Zeit, daß ich für jeden Scheiß irgendwo erst mal nen Account anlegen muß, und dann noch abhängig vom WLAN bin, geht mir echt auf den Sack.

Was kommt als nächstes?
Daß ich nen Cloud Account für einen C-Stand brauche, und mein Stativ ne eigene IP?




pillepalle
Beiträge: 4203

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle » Fr 07 Mai, 2021 10:20

Man muss sich schon bei Aputure Anmelden, aber zum weiteren Nutzen der App braucht man den Cloud Account nicht. Ich habe immer eine Email Adresse die ich nur für lästige Anmeldungen nutze.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




freezer
Beiträge: 2530

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von freezer » Fr 07 Mai, 2021 20:18

Nur kurz: Hab 2 von den Aputure B7C RGB Leds mit E27 Fassung. Wollte ich heute am Set einsetzen - habe eine Viertelstunde versch*ssen beim Versuch zu den B7C eine Verbindung aufzubauen. Beim Testen im Büro hat alles geklappt. War mehr als peinlich für mich, aber vor allem für Aputure und deren App.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




freezer
Beiträge: 2530

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von freezer » Sa 08 Mai, 2021 08:27

Jeder der ernsthaft an einem Set mit Smartbulbs arbeiten, sollte sich eher die Astera NYX mit dem Zubehör zulegen und per Wireless DMX ansteuern. Das funktioniert zuverlässig, ist aber dementsprechend viel teurer.

Bin froh, dass ich nur 2 Apture B7C zum Testen gekauft habe und nicht gleich den Koffer mit den 8 Stück.

Die App zeigt mir nur noch die Bluetooth-Leichen der Bulbs an und jeder Reconnect schlägt fehl. Lösche ich die aus meinem Setup, dann sieht er die Bulb wieder, führt einen Verbindungsaufbau mit Konfiguration durch und danach zeigt die App eine leere Liste.

Man kann zwar an der Bulb selbst wieder in den CCT-Modus schalten, sowie zwischen ein paar Farbtemperaturen wechseln und die Helligkeit verändern, aber wenn man wie ich eben genau den HSL Modus braucht und die App nicht will, kann man sich brausen gehen.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




pillepalle
Beiträge: 4203

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle » Sa 08 Mai, 2021 08:35

Die Nyx Bulbs sind auch einiges heller.

Ja, unzuverlässige Apps braucht niemand am Set. Geräte die sich ohne App nicht steuern lassen sind immer ein Risiko.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




soulbrother
Beiträge: 57

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von soulbrother » Sa 08 Mai, 2021 11:14

pillepalle hat geschrieben:
Sa 08 Mai, 2021 08:35
Die Nyx Bulbs sind auch einiges heller.
Im direkten Vergleich selbst mal gesehen, oder nur die technischen Daten "wiederholt"?
(ernste Frage, ohne jeden "Vorwurf" oder doofe Anmache!)
pillepalle hat geschrieben:
Sa 08 Mai, 2021 08:35
Ja, unzuverlässige Apps braucht niemand am Set. Geräte die sich ohne App nicht steuern lassen sind immer ein Risiko.
Genau so ist es, kenn ich aus eigener Erfahrung.
Ich nenn es mittlerweile nur noch "Spielzeug" statt Werkzeug.
Klar klappt es oft, aber die paarmal wo es nicht funzt, sind dann meist beim Kunden und entsprechend "peinlich"...
Zuletzt geändert von soulbrother am Sa 08 Mai, 2021 11:37, insgesamt 1-mal geändert.




pillepalle
Beiträge: 4203

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle » Sa 08 Mai, 2021 11:28

Aus den Specs und aus Reviews. Die Nyx Bulbs haben unkalibriert 14W und kalibriert 10W output. Interessant ist bei Astera auch ein Batteriemodul, mit denen man sie nicht nur speisen kann (für Fassungen ohne Spannung) sondern auch steuern. Ist zwar umständlicher als DMX aber dafür auch günstiger. Das ganze System macht einfach einen durchdachten Eindruck mit mehr Optionen.

Ich hatte das beim Syrp Genie Mini 2. Da funktionierte die App mal und mal nicht. Hatte ich glücklicherweise vorher lange genug getestet. Aber sowas kann man einfach nicht mit auf einen Job nehmen.

Eine Filtertasche für den Fall der Fälle dabei zu haben ist vielleicht doch keine so schlechte Idee. Die funktionieren wenigstens immer :)

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




soulbrother
Beiträge: 57

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von soulbrother » Sa 08 Mai, 2021 11:39

Witzig, dass Du den Syrp nennst, ich hab den Slider mit dem Genie und 2 Minis dazu, also quasi das 3 Achsen Set mit kurzer ud langer Schiene, bin aber auch nur leidlich glücklich damit...
Man muss sich gaaanz genau überlegen, wo man es einsetzt - und wo besser nicht...
Der Mini mit dem 360° Drehteller macht aber nen guten Job bei mir...




pillepalle
Beiträge: 4203

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle » Sa 08 Mai, 2021 12:44

@ soulbrother

Gehört zwar nicht wirklich in den LED Licht Thread, aber ich habe praktisch das gleiche Setup wie Du (bisher nur mit einem Mini), weil das mit 2 Minis viel günstiger ist als der Pan/Tilt Kopf. Der hat natürlich auch seine Vorteile (ist leiser, schneller und funktioniert vermutlich immer). Sobald der Mini vertikal ausgerichtet ist bekomme ich häufig Probleme das sich die App aufhängt. Aber nur im vertikalen Modus. Horizontal läuft alles prima.

Nutzt Du vielleicht Apple Smartphones? Ich hab's bisher nur mit verschiedenen Androidmodellen versucht (von Huawei und Samsung).

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




soulbrother
Beiträge: 57

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von soulbrother » Sa 08 Mai, 2021 12:52

Das "vertikale" Problem kenn ich auch, hab nur Android Handys (Samsung S5 und S7).
Aber auch horizontal hab ich schon einen ähnlichen Effekt gehabt, wenn man den "Winkelbereich" verstellt in der App, dann läuft das Ding plötzlich los und will eine komplette Umdrehung machen...ärgerlich!




pillepalle
Beiträge: 4203

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle » Mi 19 Mai, 2021 07:11

So Leute... jetzt wird's hell :)





Die Nanlux Evoke 1200 gibt es als Daylaight oder Tungsten Version und ist mit einer 65mm COB Einheit bestückt. Sie nutzt einen eigenen ML-Mount zu dem bekannte Zubehörhersteller ebenfalls Zubehör liefern werden und ist IP54 Spritzwassergeschützt. Die Leuchte selber wiegt mit Haltebügel knapp 9kg, das Netzteil dazu nochmal 10,5kg. Der MSRP (US-Listenpreis) der Leuchte liegt bei 3380,-U$. Die optionale 35cm Fresnel-Linse (11°-45°) soll 890,-U$ kosten. Mehr Infos gibt's bei Nanlux:

http://www.nanlux.com/en/h-col-175.html

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




freezer
Beiträge: 2530

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von freezer » Mi 19 Mai, 2021 11:05

Kleine Ergänzung zu meinen Erfahrungen mit den 60Ds vom Dreh am Set mit voller Kontrolle über die Lichtgestaltung:
Die Torklappen der 60Ds reflektieren ungemein - unsere Tonfrau warf ständig Schatten in den Hintergrund bis ich endlich merkte woher das Streulicht kam (die 60Ds hingen Überkopf).
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




pillepalle
Beiträge: 4203

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle » Mi 19 Mai, 2021 11:13

Das sollte sich mit etwas Velourklebefolie beheben lassen. So heiß werden die Tore ja nicht. Bis auf die Dedos (die geriffelte Tore haben), streuen die meisten Tore. Gibt es in unterschiedlichen Qualitäten. Hier eine preiswerte Variante.

https://www.leinwandbau.info/zubehoer-e ... hwarz.html

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Jott
Beiträge: 19616

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Jott » Mi 19 Mai, 2021 11:36

pillepalle hat geschrieben:
Mi 19 Mai, 2021 07:11
So Leute... jetzt wird's hell :)
Wie so oft keine Angaben zum Fön. Wie laut? Man braucht so was ja nicht nur um Wald, sondern auch im Aufnahmestudio.
Verleiher tun sich schwer mit Lösungen mit Lüfter, viele wollen aus nahe liegenden Gründen etwas Geräuschloses.
Aber eine Alternative zu den gewohnten Arri-Fresnel-HMI wäre schon nett!




pillepalle
Beiträge: 4203

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle » Mi 19 Mai, 2021 11:46

@ Jott

Das Ding wird schon blasen und hörbar sein, allerdings sind die neueren Modelle (Forza 200D und 300B) sehr leise. Insofern sollte diese hier auch (gemessen an der Leistung) nicht übermäßig laut sein. Das ist aber auch eine Leuchte die in der Regel nicht nahe irgendeines Mikros steht. Ich finde das Teil ziemlich spannend. Leider brauche ich soviel Dampf viel zu selten, als dass sich die Anschaffung für mich lohnen würde. Soll ja auch erst der Anfang der leistungstarken Serie sein... die Renthäuser haben ja angeblich bereits wie wild vorbestellt.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




klusterdegenerierung
Beiträge: 20720

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 16 Jun, 2021 21:19

Warum kann nicht jedes review in der Kürze so informativ sein?
Super gemacht!

"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Frank Glencairn
Beiträge: 14399

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 16 Jun, 2021 22:23

pillepalle hat geschrieben:
Mi 19 Mai, 2021 07:11
So Leute... jetzt wird's hell :)

Der MSRP (US-Listenpreis) der Leuchte liegt bei 3380,-U$. Die optionale 35cm Fresnel-Linse (11°-45°) soll 890,-U$ kosten.
Solche Lichter braucht man doch sowieso nur für's Grobe.
Für gut über 4000,- bekomm ich 20 gebrauchte 2K Fresnel.
Ich finde der Preis steht in keinem Verhätnis zum Nutzen.




freezer
Beiträge: 2530

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von freezer » Mi 07 Jul, 2021 22:59

Heute hat mein Händler endlich den von mir Mitte Februar bestellten Aputure 600D erhalten, inklusive Fresnelaufsatz. Nur die Torklappen wurden noch nicht geliefert.
Naja, vielleicht kommen die ja bis Ende des Jahres…
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Frank Glencairn
Beiträge: 14399

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 09 Jul, 2021 07:15

Das kauf ich allein wegen dem Namen :DD





Frank Glencairn
Beiträge: 14399

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Frank Glencairn » Do 15 Jul, 2021 07:52

Muss nicht immer LED sein.






freezer
Beiträge: 2530

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von freezer » Do 15 Jul, 2021 14:07

Hab heute meine LED-Lichter vermessen:
Distanz per Leica-Lasermesser von COB zu Lichtmeter.
Messgerät: Illuminati Wireless Lightmeter

Aputure 600D - auf 3m Distanz - 100% Helligkeit
F10 Fresnel 15° Spot ... 37.300 lux / Farbtemperatur = 5350K -1/8 Green
F10 Fresnel 45° Flood ... 13.600 lux / Farbtemperatur = 5310K -1/8 Green
Hyper Reflector 55° ... 12.300 lux / Farbtemperatur = 5420K -1/8 Green
ohne Reflektor 105° ... 3.940 lux / Farbtemperatur = 5190K -1/8 Green

Aputure 60D - auf 3m Distanz - 100% Helligkeit:
15° Spot ... 8.970 lux / Farbtemperatur = 5.490K +-0 Green
45° Spot ... 1.240 lux / Farbtemperatur = 5.260K +-0 Green

Vibesta Rayzr7 300D - auf 3m Distanz - 100% Helligkeit:
Fresnel 18° Spot 14.700 lux / Farbtemperatur = 5.170K +-0 Green
Fresnel 45° Spot 5.350 lux / Farbtemperatur = 5.110K +-0 Green
Fresnel 55° Flood 3.920 lux / Farbtemperatur = 5.000K +-0 Green

Beim Aputure 600D & 60D kann man die Dimmkurve einstellen zwischen: linear, S-Kurve, logarithmisch, exponentiell
Der 600D lässt sich auf 0,1% runterdimmen, ist dann aber nicht viel weniger hell als bei 1% und 1% liegt bei rund der Hälfte der Helligkeit bei 10% (linear). Ist also auf niedrigster Stufe immer noch recht hell.
Der Rayzr7 lässt sich ebenfalls auf 0,1% runterdimmen, entspricht dann auch wirklich rund einem Zehntel der Helligkeit bei 1% - sprich fast Funzellicht.

Bei 1m Distanz kommt der 600D übrigens auf folgende Werte:
F10 Fresnel 15° Spot ... 356.000 lux / Farbtemperatur = 5370K -1/8 Green
F10 Fresnel 45° Flood ... 140.000 lux / Farbtemperatur = 5300K -1/8 Green
Hyper Reflector 55° ... 160.000 lux / Farbtemperatur = 5470K -1/8 Green
ohne Reflektor 105° ... 31.200 lux / Farbtemperatur = 5340K -1/8 Green
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




freezer
Beiträge: 2530

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von freezer » Di 20 Jul, 2021 17:27

Ich muss leider meine gemessenen Werte korrigieren.
Laut dem Manual des Illuminati LM100 Lichtmessers kann der Lichtdom bei einer einzelnen Lichtquelle versenkt messen.
Für mehrere Lichtquelle verwendet man den Lichtdom im herausgesetzten Zustand.
Nur leider steigt im versenkten Zustand die gemessene Helligkeit recht stark. Ich hatte mich die ganze Zeit darüber gewundert,
dass meine Ergebnisse so viel höher waren als z.B. die von Andrew Lock.

Dazu kommt noch, dass die erste Version des Illuminati - das LM100 - gegenüber dem Nachfolger LM150 eine Schwäche beim Messen der Farbtemperatur von LEDs ab 4.000K hat und kann um von 400K bis zu 800K zu niedrig anzeigen. Ich schätze mal bei nominell 5600K wird der Fehler um die 300K liegen.

600D läuft seit 30 min.
Distanz per Leica-Lasermesser von COB zu Lichtmeter.
Messgerät: 2x Illuminati Wireless Lightmeter LM100 (Mittelwert 2er Lichtmesser), Messtoleranz [lux] lt. Hersteller ±5%

Aputure 600D - auf 3m Distanz - 100% Helligkeit
F10 Fresnel 15° Spot ... 30.000 lux / Farbtemperatur = 5350K -1/8 Green (Newsshooter: 31.700 / 5520K -1/16 Green) (Gaffer and Gear: 33.300 / ???)
F10 Fresnel 30° Med ... 16.150 lux / Farbtemperatur = 5320K -1/8 Green
F10 Fresnel 45° Flood ... 11.500 lux / Farbtemperatur = 5260K -1/8 Green (Newsshooter: 9.720 / 5595K -1/16 Green) (Gaffer and Gear: 10.000 / ???)
Hyper Reflector 55° ... 9.850 lux / Farbtemperatur = 5400K -1/8 Green (Newsshooter: 10.800 / 5728K -1/16 Green) (Gaffer and Gear: 8.933 / 5757K -1/8 Green)
ohne Reflektor 105° ... 3.400 lux / Farbtemperatur = 5190K -1/8 Green (Newsshooter: 2.480 / 5619K -1/32 Green) (Gaffer and Gear: 2.620 / 5788K -1/16 Green)

Angaben lt. Aputure:
5600K ±200K
F10 Fresnel 15° Spot ... 29.300 lux
F10 Fresnel 45° Flood ... 11.440 lux
Hyper Reflector 55° ... 8.500 lux
ohne Reflektor 105° ... 2.600 lux
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




rabe131
Beiträge: 335

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von rabe131 » Mo 26 Jul, 2021 21:50

Aputure LightStorm60D/60X with Spotlight Mini Zoom:




Frank Glencairn
Beiträge: 14399

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Frank Glencairn » Di 27 Jul, 2021 07:02

freezer hat geschrieben:
Di 20 Jul, 2021 17:27


Aputure 600D - auf 3m Distanz - 100% Helligkeit
Danke für die Messungen, jetzt wo du Gelegenheit hattest mit den Dingern zu spielen,
was ist dein Verdict im Vergleich zu den klassischen Dedos?




freezer
Beiträge: 2530

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von freezer » Di 27 Jul, 2021 12:14

Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 27 Jul, 2021 07:02
freezer hat geschrieben:
Di 20 Jul, 2021 17:27


Aputure 600D - auf 3m Distanz - 100% Helligkeit
Danke für die Messungen, jetzt wo du Gelegenheit hattest mit den Dingern zu spielen,
was ist dein Verdict im Vergleich zu den klassischen Dedos?
Also vom 600D bin ich überzeugt. Der schiere Output und die Bedienung sind top, auch die Verarbeitung.
Ich hab inzwischen den 600D um den Lightdome 2 und Lantern 90 ergänzt, sodass ich ein rundes Pakt damit habe.
Einzig das zu kurze Headcable ist ein Kritikpunkt - da soll ja irgendwann noch eine 6m Version erhältlich sein.
Und der Bowensmount an sich ist nett, aber man merkt halt, dass der ursprünglich für Fotoanwendungen entworfen wurde. Gerade die F10 Fresnel wird da fummelig in der Montage.
Da hätte ich lieber einen neuen, besseren Universalstandard über alle Anbieter hinweg gesehen.

Mein 225Watt Dedo DLED12D - gebaut und schwer wie ein Panzer, tolle optische Eigenschaften mit 65-8°, aber ne trübe Funzel neben dem 600D - kommt wohl nur noch in Spezialfällen zum Einsatz.
Hab damit in einem Theater von ganz hinten auf die Bühne den Darsteller geleuchtet - das ginge mit den 15° vom 600D+F10 absolut nicht.

Nächste Woche helfe ich wieder bei einem Filmworkshop mit, da kommt der 600D das erste Mal zum Einsatz. Die Woche drauf geht der Dreh für einen Kinofilm los, der ausschließlich auf einem Hochhausdach spielt ("Das neue Normal"), da wird der 600D mit der Lantern 90 gut für die Nachtszenen einsetzbar sein.

Einen zweiten 600D werde ich wohl auch noch anschaffen, je nachdem wie die Nachfrage im Verleih ist.

Im Gegensatz dazu merkt man bei den kleinen LS60D halt die Design-Kompromisse die mit dem günstigen Preis einhergehen, dafür kann man sich da gleich mal 3 oder 4 Stück zulegen.
Hab - trotz der von mir beschriebenen Negativpunkte in der Handhabung - bei Industriekundendrehs nun immer auch neben der Dedo DLED7 eine Aputure LS60D dabei.
Die ergänzen sich gut.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Frank Glencairn
Beiträge: 14399

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Frank Glencairn » Di 27 Jul, 2021 12:23

Danke für die Einschätzung.




rabe131
Beiträge: 335

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von rabe131 » Mi 04 Aug, 2021 22:59

Jetzt, bei Sommertemperaturen, springen die Lüfter der Aputure 60x durchaus vernehmlich an.
Wenn es jemand interessiert.




freezer
Beiträge: 2530

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von freezer » Mo 09 Aug, 2021 12:35

Meine 600D + F10 Fresnel in Aktion (gegen den Regen hatte ich trotz Wetterfestigkeit lieber vorgesorgt):
2021-08-07_12-32-41_PHOTO-2021-08-07-12-33-06.jpg
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 20720

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 09 Aug, 2021 12:44

Die Schirme passen gut zum Hintergrund. ;-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Alex T
Beiträge: 130

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Alex T » Mo 09 Aug, 2021 12:57

freezer hat geschrieben:
Mo 09 Aug, 2021 12:35
Meine 600D + F10 Fresnel in Aktion (gegen den Regen hatte ich trotz Wetterfestigkeit lieber vorgesorgt)
Ein klarer Fall für Shitty Rigs :) - https://www.facebook.com/ShttyRigs




freezer
Beiträge: 2530

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von freezer » Mo 09 Aug, 2021 14:42

Alex T hat geschrieben:
Mo 09 Aug, 2021 12:57
freezer hat geschrieben:
Mo 09 Aug, 2021 12:35
Meine 600D + F10 Fresnel in Aktion (gegen den Regen hatte ich trotz Wetterfestigkeit lieber vorgesorgt)
Ein klarer Fall für Shitty Rigs :) - https://www.facebook.com/ShttyRigs
Net wirklich ;-)
Die Schirme werden mit jeweils 2 Superclamps gehalten - da ist nix shitty dran

Shitty war, als wir unsere RED ONE damals 2008 mit Frischhaltefolie eingewickelt gegen Regen schützten:
Abheben_Drehfoto_hires-4298-50%.jpg
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Mediamind
Beiträge: 1260

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Mediamind » Mi 11 Aug, 2021 06:41

Sind die Stands auf dem Rasen nicht recht windanfällig und kopflastig? Wie sichert Ihr das gegen Umfallen?




freezer
Beiträge: 2530

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von freezer » Mi 11 Aug, 2021 11:14

Mediamind hat geschrieben:
Mi 11 Aug, 2021 06:41
Sind die Stands auf dem Rasen nicht recht windanfällig und kopflastig? Wie sichert Ihr das gegen Umfallen?
Das Foto ist da perspektivisch etwas irreführend. Das Stativ ist ein Manfrotto 270CSU Super Steel Cine Stand:
https://www.thomann.de/at/manfrotto_270_super_steel.htm

Tragkraft 40kg, Eigengewicht 14kg
und eine Standfläche von 1,74 m

Da kippt gar nichts in dieser Situation. Der Boden war sehr fest. Zusätzlich hänge ich die gesamte Last - also auch das Vorschaltgerät - so, dass sie noch vorne parallel zu einem Stativbein sitzt.
Ansonsten würde ich das Stativ noch extra mit Seilen und Karabinern abspannen, es hat dafür oben eine extra Öse.

Massiver geht dann nur noch mit WindUp-Stativen.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Alex T
Beiträge: 130

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Alex T » Mi 11 Aug, 2021 12:45

freezer hat geschrieben:
Mi 11 Aug, 2021 11:14
Ansonsten würde ich das Stativ noch extra mit Seilen und Karabinern abspannen, es hat dafür oben eine extra Öse.
Ein Sandsack empfiehlt sich eigentlich immer, wenn man Outdoor und dann noch mit Team/Darstellern dreht, alleine schon versicherungstechnisch. Und so weit ausgefahren wie das Stativ ist und dann noch mit dem Schirm als Windfang alle Male. Aber je nach Situation lasse ich da auch mal alle 5 gerade sein, wenn ich das Gefühl habe, dass nichts (schlimmes) passieren kann.




freezer
Beiträge: 2530

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von freezer » Mi 11 Aug, 2021 12:52

Alex T hat geschrieben:
Mi 11 Aug, 2021 12:45
freezer hat geschrieben:
Mi 11 Aug, 2021 11:14
Ansonsten würde ich das Stativ noch extra mit Seilen und Karabinern abspannen, es hat dafür oben eine extra Öse.
Ein Sandsack empfiehlt sich eigentlich immer, wenn man Outdoor und dann noch mit Team/Darstellern dreht, alleine schon versicherungstechnisch. Und so weit ausgefahren wie das Stativ ist und dann noch mit dem Schirm als Windfang alle Male. Aber je nach Situation lasse ich da auch mal alle 5 gerade sein, wenn ich das Gefühl habe, dass nichts (schlimmes) passieren kann.
Einen 8kg Sandsack in dieser Situation mit diesem Setup kannst Du für das gute Gefühl draufhängen, aber mit Seilen Abspannen ist das einzige, was bei stärkerem Wind tatsächlich hilft.

Hier stand das Stativ von zwei Seiten windgeschützt um von außen durch Fenster in einen Raum zu leuchten und es war windstill.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Netflix eröffnet Büro in Berlin und investiert 500 Millionen Euro in deutsche Produktionen
von rush - Sa 9:50
» Gimbal für Tablet???
von DAF - Sa 8:16
» Abgezockt beim Objektivkauf
von ruessel - Sa 8:07
» Canon EOS R3: Aufnahmezeiten und Hitzelimits bei 6K 12 Bit 25p/50p RAW und 4K All-I 50p
von WWJD - Sa 7:23
» GoPro Hero10 Black mit neuem Bildprozessor -- schneller, aber auch teurer
von hellcow - Sa 2:02
» Dune - neuer Trailer
von iasi - Fr 22:54
» Die letzten Sommertage
von Darth Schneider - Fr 19:52
» Insel-Hopping im Lago Maggiore - Teil 2
von 3Dvideos - Fr 18:41
» Die Dark Bay: Größtes Virtual Production Studio Europas in Babelsberg
von slashCAM - Fr 17:21
» Agenten sterben einsam
von klusterdegenerierung - Fr 13:50
» Studio Babelsberg wird verkauft
von Bluboy - Fr 13:41
» Externe SSDs in der Videopraxis: SanDisk Extreme Portable SSD V2, Extreme Pro V2 und Samsung T5
von cantsin - Fr 12:36
» Wodurch unterscheiden sich die ganzen Softboxen?
von funkytown - Fr 12:10
» Funkstrecke für den Sony MI Shoe, Hilfestellung
von TomStg - Fr 9:55
» Glidecam Camecrane 200 incl. Manfrotto Stativ
von udostoll - Fr 6:33
» Belichtung "FIXIEREN" WIE?
von hellcow - Fr 1:39
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Fr 0:25
» Grüner Saum um Person durch GreenScreen?
von Jott - Do 22:11
» Taubenkot in Paralaxenflugspiegelung entfernen?
von klusterdegenerierung - Do 22:01
» Verkaufe Xeen 16 und 50 mm E-Mount
von Pianist - Do 19:49
» Tamron kündigt 35-150mm f2-2.8 für Sony E Mount an
von rush - Do 17:40
» Kleine Optik für spiegellose Nikon-Kameras -- NIKKOR Z 40 mm 1:2
von funkytown - Do 14:16
» Automatischer Weissabgleich
von funkytown - Do 12:55
» Apple iPhone 13 Pro ist offiziell mit ProRes-Aufnahme auf bis zu 1 TB Speicher
von teichomad - Do 12:03
» Updates für Maxon One Compositing Tools - ua. Trapcode Suite 17, VFX Suite 2
von slashCAM - Do 11:39
» Verkaufe Blackmagic Cinema 4K EF Mount
von funkytown - Do 11:16
» Konsistente Farben für Filmprojekte - ACES in Theorie und Praxis Teil 1: Die Basics
von macaw - Do 8:34
» Kein Ausgang (Kurzfilm / Thriller 2021)
von srone - Do 0:22
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - Do 0:10
» NAB 2021 ist abgesagt
von slashCAM - Mi 20:12
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Mi 19:08
» Suche: Cage für orig. BMPCC
von roki100 - Mi 18:56
» Fotodiox Pro TLT ROKR Tilt/Shift Adapter Nikon F/G zu Fuji-X
von thsbln - Mi 16:03
» Neue Apexcam oder gebrauchte GoPro Hero 3?
von MilloMille - Mi 15:07
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Mediamind - Mi 14:53
 
neuester Artikel
 
Test: Canon EOS R3 - Hitzelimits


Die Canon EOS R3 ist bei uns eingetroffen und wir konnten bereits erste Tests und soeben den ersten erfolgreichen Praxisdreh durchführen. Hier ganz frisch unsere ersten Erfahrungen mit Canons neuem Flaggschiff-Modell, wo wir uns zunöchst die interne 6K 12 Bit 25p, 50p RAW sowie die 4K 50p All-I Aufnahme mit Hinblick auf das Hitzemanagement der Canon EOS R3 anschauen - mit ersten Überraschungen ... weiterlesen>>

ACES in Resolve

ACES ist für viele nur ein theoretischer Begriff. Wir wollen zeigen, wie man in DaVinci Resolve einen ACES Workflow korrekt einstellen kann... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...