Einsteigerfragen Forum



Spezielle Anforderungen für Aufnahme mit 2 Kameras



Anfänger bekommen hier Hilfe, außerdem: verlinkte Einführungen
Antworten
Snear
Beiträge: 5

Spezielle Anforderungen für Aufnahme mit 2 Kameras

Beitrag von Snear » Do 18 Jan, 2018 10:17

Hallo...

Ich habe von meinem Chef den Auftrag bekommen, mich mal zu informieren, ob wir ein System für unsere Anforderungen bekommen können.

Einsatzzweck: Wir arbeiten im therapeutischen Bereich und möchten Gruppensitzungen per Video dokumentieren. Unser Gebäude ist ein Neubau und ein Videosystem wurde damals auch gefordert und installiert.
Leider hat unsere Leitung damals am falschen Ende gespart und die Firma (mittlerweile pleite) völlig falsche Versprechen gemacht.

Aktuell sind zwei "Überwachungskamera (Dome)" installiert. Im Nebenraum greifen wir beide Streams ab und programmieren die Aufnahmen mit einer Gratissoftware (den genauen Namen muss ich nochmal raussuchen). Das synchrone bzw. parallele Abspielen funktioniert gar nicht bzw. würde es uns auch reichen, wenn wir beim Abspielen, zwischen den Streams hin- und herschalten könnten, aber auch das ist aktuell nicht möglich.

Die Bildqualität ist für uns absolut ausreichend, aber die Tonqualität ist eine Katastrophe. Man versteht durch die Mikrofone natürlich nichts, da es ja die integrierten der Kameras sind und die Kameras diagonal gegenüber im Raum an den Decken hängen.

Wir haben später einen neuen Auftrag zur Verbesserung der Tonqualität erteilt und die Firma hat die Mikros aus den Kameras ausgebaut und per Kabel in die Mitte des Raums in die Decke verlegt, da das System möglichst unauffällig sein sollte. Die Tonqualität ist danach noch schlechter geworden, von den 1200 Euro die wir somit umsonst ausgegeben haben, mal ganz zu schweigen...

Mittlerweile ist man bereit ein komplett neues System anzuschaffen, jedoch sind wir finanziell limitiert, weshalb ich auch hier um Ideen bitte.
Ich selbst bin technisch versiert (ehemals IT-Branche), im Videobereich jedoch nur wenig firm und habe nun die glorreiche Aufgabe nach Lösungen zu suchen.

Von der möglichst dezenten Lösung würden wir uns mittlerweile auch verabschieden, wenn die Bedienung einfacher und vor allem der Sound brauchbar wäre.

Eine Idee die mir vorschwebt, wären 2 Camcorder die man mit einem kleinen Gehäuse unter der Decke anbringen könnte, dazu externe Mikrofone mit passender Aufnahmecharakteristik.

Gibt es Camcorder und Programme die eine synchrone/parallele Aufnahme ferngesteuert (Aufnahmetimer) erlauben? Und wäre eine Wiedergabe beider Streams nebeneinander in einem Video oder umschaltbar machbar, ohne viel konvertieren zu müssen?
Die jetzige Software stückelt die Videos in 10 Minuten-Häppchen in einem nicht üblichen Format.


Für eure Tipps bin ich jetzt schon sehr dankbar! :-)




thos-berlin
Beiträge: 2405

Re: Spezielle Anforderungen für Aufnahme mit 2 Kameras

Beitrag von thos-berlin » Do 18 Jan, 2018 16:43

Die Firma SuH-EDV in Emden (http://www.suh-edv.eu/) bietet eine derartige Software an. Da Du schreibst "Die Bildqualität ist für uns absolut ausreichend", kann man vielleicht man sogar die vorhandenen Kameras weiter nutzen und das Budget für eine zusätzliche Kamera und eine bessere Tonausstattung nutzen.
Gruß
thos-berlin




Snear
Beiträge: 5

Re: Spezielle Anforderungen für Aufnahme mit 2 Kameras

Beitrag von Snear » Di 30 Jan, 2018 23:50

Vielen Dank für den Tipp!

Der Herr Reentjen war bei uns vor Ort und erstellt jetzt ein Angebot und modifiziert vielleicht sogar noch etwas an der Software, damit sie noch besser zu uns passt.

Aber das was die Firma anbietet, ist genau das was wir gesucht haben.

Jetzt hoffen wir mal, dass meine Behörde das Geld für das Angebot der Umrüstung (neue Kameras und Mikros samt PC und Software) locker macht.

Danach kann ich mich in Zukunft entspannt zurück lehnen, da ich nichts mehr groß sichern oder archivieren muss...




thos-berlin
Beiträge: 2405

Re: Spezielle Anforderungen für Aufnahme mit 2 Kameras

Beitrag von thos-berlin » Mi 31 Jan, 2018 10:09

Prima.
Gruß
thos-berlin




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang
von LIVEPIXEL - So 10:11
» Typisch deutsch: Das Parfüm im Tatort-Stil
von iasi - So 9:52
» Macht 4k derzeit Sinn?
von Funless - So 9:00
» Science Fiction Film (mittellang) sucht VFX Artists
von Darth Schneider - So 5:52
» Bezeichnung
von 1manarmy - So 1:07
» Formblätter - Tabellen etc. für Produktion
von 1manarmy - Sa 23:39
» Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6
von klusterdegenerierung - Sa 23:24
» Vollformat Tokina Firin 20mm F2 für Sony E-Mount jetzt auch mit AF
von iasi - Sa 23:01
» Sony PXW-X70
von iMac27_edmedia - Sa 22:41
» Er spricht mir aus der Seele! :-)
von 7River - Sa 22:36
» AWOLNATION direct to vinyl - in Vienna
von klusterdegenerierung - Sa 22:04
» Suche diesen Song
von klusterdegenerierung - Sa 21:53
» Festival daheim: Ausgewählte Filme der Berlinale 2018 auch online zu sehen
von thsbln - Sa 21:25
» Kamerakran / Jib bis 4m
von Frank B. - Sa 20:55
» Verständnisfrage Netzwerk Mac PC
von klusterdegenerierung - Sa 20:24
» Resolve 14 und dann animierte Titel in Premiere?
von Aconcagua - Sa 19:48
» Hardcore A...Hydrogen "Jean-Pierre"
von klusterdegenerierung - Sa 19:46
» Canon DSLR: Möglichkeit das Livebild auf ein Smartphone etc. zu übertragen
von Jott - Sa 18:48
» Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten
von Framerate25 - Sa 17:29
» Ohne WizMouse kann ich nicht mehr leben!
von klusterdegenerierung - Sa 16:03
» Automikrofon für GoPro6
von BigMac4121 - Sa 14:44
» Frage: dcp export fürs Kino
von freezer - Sa 14:00
» Fehlerhafte Kapitelauswahl | nicht ausgewählte Pfeile sind zu sehen | Adobe Encore CS6
von Alf_300 - Sa 13:20
» echt jetzt? HEILSTÄTTEN Trailer German Deutsch (2018)
von Framerate25 - Sa 12:57
» Premiere CC // FPS Erkennung
von Jörg - Sa 11:36
» Kaufberatung: Panasonic GH5 und welches Objektiv
von JosefR - Sa 11:31
» Leica-M-Objektiv -> Speedbooster -> M43-Cam ?
von dosaris - Sa 10:41
» Tamron kündigt erstmals Zoomobjektiv für spiegellose Vollformatkameras an (28-75mm F/2.8)
von beiti - Sa 10:03
» Wasser bzw. Nebel in einem Raum nur durch Software?
von Darth Schneider - Sa 7:21
» Berlinale 2018: iPhone fürs Kino oder Talent sticht Technik - Steven Söderberghs
von sanftmut - Fr 22:49
» Best Practice für Audio bei FCPX und DCP Erzeugung
von carstenkurz - Fr 22:18
» Analoger Horror
von blickfeld - Fr 21:28
» 2.0er Firmware Update für Panasonic EVA1 mit All-I Recording, 5.7K RAW Output uvm.
von DV_Chris - Fr 20:28
» Mikrofon umbauen (von Sony-Zubehörschuh auf Klinke)
von beiti - Fr 20:21
» Signal durch einen Switch veraendert?
von mash_gh4 - Fr 20:07
 
neuester Artikel
 
Berlinale 2018: iPhone fürs Kino oder Talent sticht Technik - Steven Soderberghs

Steven Soderberghs auf dem iPhone gedrehter Unsane - mit der großartigen Claire Foy (The Crown) - lief soeben als Weltpremiere auf der Berlinale in Berlin und wir waren begeistert. Warum dieser Film so sehenswert ist und was ihn mehr noch auszeichnet als seine Entstehung auf dem iPhone im Folgenden: weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Hardcore A...Hydrogen "Jean-Pierre"

Die Entstehung dieses Musikvideos dauerte laut den Machern rund ein Jahr und es zeigt, wie sich Neural Style Transfer und Optical Flow mittlerweile extrem sauber für Effekte einsetzen lassen. Auch die Eigenschaften der Selbstähnlichkeit von Deep Dream werden sehr hypnotisierend genutzt. Die Musik selbst ist sicherlich nicht jedermanns Sache, aber bietet auf jeden Fall eine beeindruckend exakte Performance. Wir sind eigentlich keine Fans von digitalem Grindcore, staunen bei aufgedrehten Lautsprechern trotzdem nicht schlecht. Energie hat das ganze jedenfalls. Zur Sicherheit wollen wir auch noch eine Epilepsiewarnung für dieses Video aussprechen.