Kameradrohnen wie DJI Phantom/Mavic usw Forum



Wie weit kann die Phantom 4 wirklich fliegen?



Forum für große und kleine Kameradrohnen -- Merkmale, Vergleich, Flugtipps etc.
Antworten
Paulo1990
Beiträge: 27

Wie weit kann die Phantom 4 wirklich fliegen?

Beitrag von Paulo1990 » Mi 10 Jan, 2018 17:54

Mein Maximum war 400 m. Weiter habe ich es noch nicht versucht. Wie weit kann sie denn in Wahrheit (theoretisch) fliegen?




rush
Beiträge: 8782

Re: Wie weit kann die Phantom 4 wirklich fliegen?

Beitrag von rush » Mi 10 Jan, 2018 18:07

In jedem Fall weiter als du die Dinger hierzulande legal bewegen darfst.

Guck einfach bei youtube... da gibt es genug Leute die genau sowas ausprobieren und es teilen.

Denn Sinn daran sehe ich allerdings nicht so recht - aber jeder "Pilot" sollte die Gesetze kennen und ist für sein Handlen verantwortlich.

Laut technischen Daten mit CE Kennzeichnung: bis zu 3,5 km ohne Hindernisse/Interfernezen.
keep ya head up




Paulo1990
Beiträge: 27

Re: Wie weit kann die Phantom 4 wirklich fliegen?

Beitrag von Paulo1990 » Mi 10 Jan, 2018 18:17

Ich wollte das nur mal wissen, einfach aus Neugier! Danke!




Rollator_GmbH
Beiträge: 17

Re: Wie weit kann die Phantom 4 wirklich fliegen?

Beitrag von Rollator_GmbH » Do 18 Jan, 2018 13:21

Flieg mit der P2 über 2 km ohne Verbindungsprobleme! (Keine Hindernisse) Mit ner guten ,,Long Range'' Ausrüstung kannst locker 10km aufwärts fliegen ;)




Starshine Pictures
Beiträge: 2270

Re: Wie weit kann die Phantom 4 wirklich fliegen?

Beitrag von Starshine Pictures » Do 18 Jan, 2018 13:49





Auf Achse
Beiträge: 3277

Re: Wie weit kann die Phantom 4 wirklich fliegen?

Beitrag von Auf Achse » Do 18 Jan, 2018 14:30

Das hab ich vor einiger Zeit schon gesehen, ziemlich riskant. Was hätte der gemacht wenn die Verbindung abgebrochen wäre?

Leider animieren solche Video andere zu ähnlichen Heldentaten.

Auf Achse




Frank Glencairn
Beiträge: 8276

Re: Wie weit kann die Phantom 4 wirklich fliegen?

Beitrag von Frank Glencairn » Do 18 Jan, 2018 14:40

Nix, das teil kommt dann automatisch zurück.




Auf Achse
Beiträge: 3277

Re: Wie weit kann die Phantom 4 wirklich fliegen?

Beitrag von Auf Achse » Do 18 Jan, 2018 15:00

Ich kann mich erinnern in diesem Video ging der Akku schon zur Neige als auch Verbindungsprobleme auftraten. Da wär nix mit zurückkommen gewesen. Was macht das Ding dann eigentlich bei Verbindungsabriss UND Akku leer?

Auf Achse




Rollator_GmbH
Beiträge: 17

Re: Wie weit kann die Phantom 4 wirklich fliegen?

Beitrag von Rollator_GmbH » Do 18 Jan, 2018 17:45

Entweder er kommt zurück und landet sollte es sich Akkumäßig ausgehen oder er landet an Ort und Stelle von selbst bei zu wenig Akku-
Bei Verbindungsabriss kommt er auch zurück -
Abstürze gibt es nicht




rush
Beiträge: 8782

Re: Wie weit kann die Phantom 4 wirklich fliegen?

Beitrag von rush » Do 18 Jan, 2018 17:49

Landet dann halt iwo bevor der Akku komplett leer ist... der Mavic hat ja bspw. auch unten Sensoren und mit Glück landet er dann sogar halbwegs aufm Trockenen :D Weiß nicht ob der P4 das auch hat

Im Idealfall bekommste nochmal ein kurzes Signal und kannst dann entsprechend in der Ecke absuchen..

Alternativ montiert man einen zusätzlichen gps mini-tracker und/oder beeper/flasher um das Ding zu lokalisieren... Wege gibt es immer.. aber genauso Leute die eben immer alles ausreizen müssen - egal wie sinnvoll oder nicht.

In der Regel macht das zumindest für die Gattung der videofilmenden Fraktion nicht allzu viel Sinn auf "Strecke" zu fliegen, von der rechtlichen Situation mal abgesehen.
keep ya head up




Jan
Beiträge: 9256

Re: Wie weit kann die Phantom 4 wirklich fliegen?

Beitrag von Jan » Do 18 Jan, 2018 19:20

DJI und Yuneec haben mir beide bestätigt, dass bei jeder Drohne eine Reserve eingeplant ist. Wenn die Anzeige 20% anzeigt, liegt der Akku eher bei ca. 40%. Wer solche Experimente macht, sollte einen kleinen leichten GPS-Tracker kaufen, um die Drohne jederzeit und überall wiederzufinden. Die Funkreichweite ist je nach Land unterschiedlich, US-Modelle dort erreichen viel größere Distanzen als die hier verkauften DJIs, hier wird die Sendereichweite gern gedrosselt, wie auch das Internet.....


VG
Jan
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wooden Camera: Leichte Zip Box Pro Mattbox mit Swing Away und Clamp-On Option
von Frank B. - Mi 18:53
» Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?
von slashCAM - Mi 18:27
» Nikon D850 oder Fujifilm X-T3 oder Sony
von Jörg - Mi 18:26
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von klusterdegenerierung - Mi 17:29
» Schauspieler - Gagefrage!
von rotwang - Mi 17:14
» DSGVO-Opfer hier?
von dosaris - Mi 16:54
» Hobbes House
von dustdancer - Mi 16:42
» Kleiner Kugelkopf für Kopflicht gesucht... aber ein guter!
von Pianist - Mi 16:26
» Neuer Patch für VPX ist da 16.0.2.317
von fubal147 - Mi 16:17
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von ChillClip - Mi 15:23
» Messefilm mit Überlänge und fragwürdigen Elementen
von WildberryFilm - Mi 15:02
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von 3Dvideos - Mi 14:02
» Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?
von Mediamind - Mi 13:03
» Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)
von SixFo - Mi 12:36
» Actioncam für lange durchgehende Aufnahme (3h+)
von Mayk - Mi 12:34
» Passion für Lost Places
von r.p.television - Mi 12:07
» Sechs neue Canon EOS RF-Objektive für 2019 angekündigt
von rudi - Mi 12:01
» Wetterfeste Leica Q2 Vollformat DSLM mit 4K Video und 47 MP Sensor im Anflug?
von slashCAM - Mi 11:54
» Grüne Bilder in Adobe Premiere / Softwarefehler auf iMac?
von dhendrik - Mi 11:11
» Manfrotto 504HD Fluidkopf
von christophmichaelis - Mi 10:09
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Mi 9:36
» ...2,5K, 3K, 4K? Die Canon EOS M als Mini RAW RebelCAM mit Magic Lantern
von Darth Schneider - Mi 6:33
» Keylight und After Effects
von EvilBockwurscht - Mi 1:56
» Professionelles Zoom-Objektiv NIKKOR Z 24–70 mm 1:2,8 S für Nikon Z Vollformat-Serie angekündigt
von rush - Mi 0:50
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von rush - Mi 0:42
» Tonaussetzer beim Überspielen von Mini-DV Bändern
von Skeptiker - Di 23:36
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von Angry_C - Di 23:03
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von Skeptiker - Di 22:53
» Tukur-Tatort am nä So: "Murot und das Murmeltier"
von klusterdegenerierung - Di 22:48
» Lichtsetzung in der Postproduktion
von srone - Di 21:00
» Gesucht: Induro LFB75S Tripod Set
von ksingle - Di 20:53
» Mehr Saft für 4K in Davinci, neue GraKa oder neuer PC
von dennisnrw - Di 20:07
» Wie professionell Wildtiere filmen?
von walang_sinuman - Di 19:52
» Panasonic Lumix FZ1000 II und TZ96 vorgestellt
von slashCAM - Di 19:48
» Welche 4k Videokamera für Urlaub & Co ?
von Jott - Di 19:20
 
neuester Artikel
 
Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?

Die Panasonic AG-CX350 ist ein universelles 4K-Werkzeug, welches als Allround-Lösung möglichst effektiv zu Werke geht und sich auch in bestehende Workflows (unter anderem bei Sendern) gut einbindet -- wir haben beim Testen viele Stärken und einige Schwächen des Camcorders gefunden, auch im Vergleich mit der Canon XF705. weiterlesen>>

Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)

Über den Ton als ein mächtiges Werkzeug beim filmischen Erzählen ging es bei der Veranstaltung "Steps, Shots and Silence: Sound and Foley in Docs", und zwar sehr konkret: nicht nur wurde live vorgeführt, wie Foley-Geräusche entstehen, sondern dabei auch gleich sehr überzeugend erklärt, weshalb eine Nachvertonung auf Geräuschebene überhaupt so sinnvoll ist -- bei Spielfilmen und auch bei Dokus. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.