Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



AE rendern ist sooo langsam geworden



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
bigben24
Beiträge: 34

AE rendern ist sooo langsam geworden

Beitrag von bigben24 » Fr 17 Nov, 2017 20:12

Moinsen,
vor ca. 1 Jahr habe ich mir einen neuen Rechner gebaut und war bis zum Herbst auch sehr zufrieden damit

Gigabyte GA-Z170 HD3P - i7 6700k - 16GB RAM, Geforce GTX 970 - Betriebssystem Mac OS (Hackintosh)

ich hatte das Gefühl das er irgendwie beim rendern langsam geworden ist, also z.B einen Clip aus AE als h.264 exportiert, rendert er nur 7 - 8 Frames /s, ich erinnere mich, das das mal weit über 20 waren.

Nun haben wir heute einen Schnittrechner für die Arbeit zusammengebaut bestehend aus Asus Strix Z270H - i7 7700k - Gigabyte 1070 8GB - 32GB RAM Der war zu Beginn auch irgendwie langsam und fing dann auf einmal mitten in einem Renderprozess an zu rasen. Seit dem rendert er mit über 30frames/s also gut 4 x so schnell wie meiner.
Rein von der Leistung ist der 7700k ja nicht so doll schneller als der 6700k, die 1070 ist etwa 2 x so schnell wie meine 970er. Aber der Unterschied der beiden Rechner liegt bei Faktor >4!!!.
Beide Rechner haben SSDs und die SSD des schnelleren ist ein angepasster Klon meiner FP.
GPU ist bei beiden aktiv , GraKa ist in den Ray Tracern eingetragen und wir angezeigt.

Hat jemand eine Idee, was meinen Rechner bzw. AE so dermaßen ausbremst?

Besten Dank für eine Idee.




Jörg
Beiträge: 5950

Re: AE rendern ist sooo langsam geworden

Beitrag von Jörg » Fr 17 Nov, 2017 22:05

Liegt der cache auf einer separaten Platte mit genug Platz?
Wenn nicht, räum den cache Ordner mal auf.
Auf manchen Rechnern liegt der auch noch auf der Systemplatte...;-))




bigben24
Beiträge: 34

Re: AE rendern ist sooo langsam geworden

Beitrag von bigben24 » Fr 17 Nov, 2017 23:48

Hi Jörg,

lag auf der primären, habe ihn auf extern gelegt - danke - das war s aber leider nicht :-)

Kann es evtl sein, das AE nur 1 von 4 Kernen nutzt? Die Einstellung hierfür war bei 5.5 und 6 unter Voreinstellung / Speicher - da ist sie bei CC 2017 aber nicht mehr. Wo ist die Multiprozessor-Einstellungen hin, und wie kann man das nun checken?

Unter meiner Speicherzuordnung ist alles leer, sowohl bei CC 2015 als auch bei 2017

Danke




Jörg
Beiträge: 5950

Re: AE rendern ist sooo langsam geworden

Beitrag von Jörg » Sa 18 Nov, 2017 00:56

Wieviel Kerne AE nutzt sagt dir der Ressourcenmonitor, schau dir dort die Auslastung an.
Strg alt entf öffnet den Taskmanager, dort den Reiter Leistung wählen, unten die Option Resmon öffnen.
AE nutzt nicht generell alle Kerne, das ist effektabhängig.
Welche GPU nutzt du, ist diese in txt datei raytracer supported ... im AE Verzeichnis eingetragen?




bigben24
Beiträge: 34

Re: AE rendern ist sooo langsam geworden

Beitrag von bigben24 » Sa 18 Nov, 2017 09:55

Kerne habe ich gestern Abend noch überprüft, die sehen gleichmäßig aus, Belastung im oberen Drittel, GPU ist Geforce GTX 970 , ist auch eingetragen, in Ray Tracer supported cards.

Ich habe gerade noch einen Vergleich gemacht, mein Macbook Pro mit i5 2,9GHz SSD macht bei gleicher Einstellung und ohne Grafikkartenunterstützung ca, 5 Frames /s das ist kaum weniger als der große Rechner mit GraKa




Jörg
Beiträge: 5950

Re: AE rendern ist sooo langsam geworden

Beitrag von Jörg » Sa 18 Nov, 2017 10:30

Hier läuft auch die 970er, dazu rechnet ein 8 Kerner.
Selbst der hat einen großen Zeitbedarf bei z.B. Stabilisierung von 4K Material. Da dauern 10 sec schon mal 8 Minuten.
Wie gesagt, die Auslastung ist sehr von verwendeten Effekten abhängig, bei einem rödelt 15% CPU Last, bei anderem ist Vollausschlag drin.
Ebenso die Auslastung bzw. die Nutzung der GPU.
Allerdings sind hier einige SSD für die Sortierung der einzelnen "Problemfelder" wie cache, Vorschau etc. vorhanden.
Das lässt wenigstens keine Engstellen zu.




TomStg
Beiträge: 1766

Re: AE rendern ist sooo langsam geworden

Beitrag von TomStg » Sa 18 Nov, 2017 11:01

Dazu kommt, dass 16GB für AE eine Minimal-Ausstattung sind.




bigben24
Beiträge: 34

Re: AE rendern ist sooo langsam geworden

Beitrag von bigben24 » Sa 18 Nov, 2017 11:06

TomStg hat geschrieben:
Sa 18 Nov, 2017 11:01
Dazu kommt, dass 16GB für AE eine Minimal-Ausstattung sind.
Ja ich weiß schon dass das knapp ist, AE lastet ihn dennoch nicht aus . Werde ihn mal verdoppeln.




bigben24
Beiträge: 34

Re: AE rendern ist sooo langsam geworden

Beitrag von bigben24 » Sa 18 Nov, 2017 15:18

Moinsen,

so ich habe jetzt erst mal auf 32GB RAM erweitert und getestet - erstes Ergebnis genau wie vorher....

ABER

dann habe ich ein wenig gespielt:

Vorab: Korrigiert nicht bitte wenn ich falsch liegen sollte; Beim AE/Mac stelle man ja unter AE/Voreinstellung/Vorschau die GPU Unterstützung ein, darunter sind dann die beiden Fenster für OPENGL und CUDA. Soweit richtig , oder?

Unter den Projekteinstellungen habe ich dann die Option unter "Video-Rendering und - Effekte" auszuwählen zwischen GPU Beschleunigung OpenCL , Metal und "Nur Software" FRAGE: Das da kein CUDA ist, ist das richtig??

NUN habe ich Spaßeshalber dort mal "Nur Software ausgewählt und siehe da auf einmal rendert AE mit 25 frames/s statt wie vorher mit 7 auch wenn ich das auf OpenCL zurückstelle bleibt es dabei.

Hat da jemand eine Erklärung für?? Immerhin rennt er jetzt wieder, ich wüßte nur gerne warum:

Besten Dank

Nachtrag: Es ist völlig egal welche GPU Beschleunigung OpenCL , Metal oder "Nur Software" ich auswähle, die Rendergeschwindigkeit liegt immer gleich bei etwa 25 - 26 frames/s

Nachtrag II: Nach einem Neustart von AE war alles wieder lahm, wieder rumgespielt mit GPU in Vor- & Projekteinstellungen bis es wieder ging. Mal begann es schnell und wurde dann im Rendervorgang wieder langsam, mal lief es durch.
Ich erkenne da weder Sinn noch System noch eine Ursache




MLJ
Beiträge: 1910

Re: AE rendern ist sooo langsam geworden

Beitrag von MLJ » So 19 Nov, 2017 17:35

@bigben24
Die einzig plausible Erklärung wäre für mich dass AE beim Neustart die Einstellungen nicht behält was die ausgewählte Rendering Engine betrifft. Ähnlich war es auch bei anderen Programmen unter Windows, da musste man nach der Installation zuerst die Hardware einrichten. Wenn man das versäumt hat dann lief alles nur in extremer Zeitlupe. Sobald aber die Hardware korrekt eingestellt wurde im Programm dann lief es wie geschnitten Brot, auch nach dem Neustart.

Vorschlag: Gehe die einzelnen Optionen durch, eine nach der anderen und starte dann AE erneut. Verwende dazu möglichst immer das gleiche Projekt damit es nicht zu Irrläufern kommt und du die Geschwindigkeit beurteilen kannst. Normalerweise sollte sich AE die Einstellungen behalten oder dein Projekt setzt es beim Laden immer wieder zurück. Sollte dem so sein dann lege ein neues leeres Projekt an, nehme die Einstellungen vor und speichere es wieder. So solltest du es zumindest etwas eingrenzen können um dem irgendwie auf die Schliche zu kommen.

Frage zu deinem Nachtrag 2: Meinst du den Neustart des Rechners oder von AE ?

Ich hoffe das hilft dir etwas weiter ;)

Cheers

Mickey
The little Fox.... May U live 2 C the Dawn




Jörg
Beiträge: 5950

Re: AE rendern ist sooo langsam geworden

Beitrag von Jörg » So 19 Nov, 2017 22:07

Ich denke mal, hier sollte ein MACexperte mal klären, ob Cuda, wenn nicht warum nicht,als renderer auftaucht.
AE setzt keine settings zurück, jedenfalls nicht auf win, ich bin jedesmal erstaunt wieviel ich an AE juistieren muss, wenn ich eins neu installiere...




bigben24
Beiträge: 34

Re: AE rendern ist sooo langsam geworden

Beitrag von bigben24 » Mo 20 Nov, 2017 09:39

Ja ich meinte den Neustart von AE.

Ich hatte mir eh schon ein Musterprojekt angelegt (ca 1150frames) Dauer ca. 1:10 Min, das ich für alle Tests benutze. Wenn AE schnell war renderte es das in 0:45 (reproduzierbar) es konnten aber auch >2:30 sein, sowie alles dazwischen. Die Geschwindigkeiten zwischen CC 2015 und 2017 sind ziemlich gleich (langsam), nur das ich in CC 2015 in Projekteinstellungen keine Rendereinstellungen machen kann.

Wenn er langsam ist, rendert er 7 frames/s, eine Umstellung in Voreinstellungen / Vorschau von GPU auf CPU bringt (manchmal) einen Geschwindigkeitszuwachs von 3frames/s, spiele ich dazu noch mit den Projekteinstellungen (OpenGL / Metal) hin und her, KANN es sein, das er auf einmal mit 25frames/s rendert, es muß aber nicht sein. Ebenso kann es sein, das er mal schnell rendert und dann auf einmal langsam wird.

Es ist eben nicht reproduzierbar. was es gerade so schwierig macht eine Ursache zu finden




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Canon Eos 60D
von Mikail_Fresh - Di 12:26
» Kamera gesucht, die komprimierte MP4/H264 Dateien per WLAN/FTP ausgeben kann
von mash_gh4 - Di 12:18
» Neue Nvidia Gamer-Grafikkarten auch für Videobearbeitung: RTX 2070 und RTX 2080 (Ti)
von slashCAM - Di 11:36
» Oconnor stellt Camera Assistant Tasche für extreme Umweltbedingungen vor
von slashCAM - Di 11:18
» 30p zu 60p in Premiere
von mediadesign - Di 11:02
» a1000 Handheld oder a2000 Handheld Gimbal zu empfehlen?
von Donuss - Di 10:41
» Nächtliche Begegnung oder ein Walhai hautnah
von blueplanet - Di 10:39
» Gegenlichtblende für GoPro Hero 5/6
von blueplanet - Di 9:06
» Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm
von klusterdegenerierung - Di 9:01
» BM Ursa Mini Recorder - 2xCFast zu 2xSSD
von Jost - Di 8:55
» Premium-Mikro für Tierfilm
von mediadesign - Di 8:43
» CFast 2.0 to SSD Recording für Canon C200
von Jost - Di 8:09
» Drahtloses Rode TX-M2 Kondensator Mikrofon jetzt auch solo erhältlich
von iMac27_edmedia - Di 2:39
» Webmaster in Berlin gesucht
von SebiM - Mo 22:27
» Tonproblem Premiere
von carstenkurz - Mo 21:42
» Wieso nur 20 Raws & Englisch?
von klusterdegenerierung - Mo 20:39
» Kotor in 4K
von klusterdegenerierung - Mo 19:52
» Nach Keying Maske?
von rayxin - Mo 19:34
» TV ist quasi tot
von Pianist - Mo 18:42
» CEntrance Mixerface R4: Mobiles Recordinginterface
von cantsin - Mo 16:31
» BIETE GoPro Hero5 Black inkl. umfangreichem Zubehör
von wkonrad - Mo 16:03
» Filmen und fotografieren mit minimaler Ausrüstung in guter Qualität?
von Donuss - Mo 15:11
» Smartphone für Filmer - worauf beim Kauf achten?
von slashCAM - Mo 14:40
» Gesichts-Motioncapturing mit dem iPhone X
von Jott - Mo 13:01
» Nivellierkopf Manfrotto 438 plus Manfrotto 701HDV
von herzomax - Mo 11:38
» Rode Stereo-VideoMic incl. Windschutz
von herzomax - Mo 11:32
» Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile
von Darth Schneider - Mo 6:55
» Sony RX100 VI - Die ultimative 4K Mini-Knipse mit 8,3fach-Superzoom?
von wus - So 22:53
» 1/2" (B4?) ENG-0bjektiv an MFT adaptieren?
von cantsin - So 22:24
» Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen
von Frank B. - So 19:19
» Dokfilm: Henkelmann, Hybrid oder doch DSLR?
von pixelschubser2006 - So 16:37
» Grafikkarte defekt Beitrag vomJuni 2018
von Bischofsheimer - So 12:49
» Ein Drehbuch ist kein Roman -- schreiben mit Bild und Ton
von iasi - So 12:02
» NVIDIA präsentiert Quadro RTX als Raytracing-Grafikprozessor
von Frank Glencairn - So 11:44
» Spannender als ein Krimi!
von klusterdegenerierung - So 11:01
 
neuester Artikel
 
Smartphone für Filmer - worauf beim Kauf achten?

Das Filmen mit dem Smartphone unterscheidet sich wesentlich vom Filmen mit anderen Bewegtbildlösungen. Tatsächlich ergeben sich bei mobilen Android / iOS Geräten teils völlig andere Prioritäten bei den zentralen (Video)funktionen. Hier unser Ratgeber worauf bei der Wahl eines Handys fürs Filmen zu achten wäre ... weiterlesen>>

Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Man stolpert bei Monitorherstellern immer häufiger über Kleingedrucktes und seltsame Filtermethoden für einen reduzierten Blauanteil. Ein Grund hierfür könnte tatsächlich in der Sorge zu finden sein, ansonsten für Augenschäden der Benutzer haftbar gemacht zu werden. Richtig gehört und weitergelesen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Joey Dosik - Don't Want It To Be Over (Dir. Cut)

Getanztes Musikvideo, das sich selbst nicht zu ernst nimmt und den ein oder anderen Slapstick-Effekt einbaut; auch der Anfang ist speziell.