slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Videos automatisch per AI transkribieren: SpeedScriber und Transcriptive

Beitrag von slashCAM » Mo 16 Okt, 2017 12:00

Bild
<img src="https://www.slashcam.de/images/texte/16 ... -FRONT.jpg" align=left valign=top border=0 width=130 height=59>Durch den rasanten Fortschritt in Sachen KI/Deep Learning werden laufend neue interessante Einsatzgebiete möglich, eines davon: die bisher sehr zeitaufwendige und nur durch Menschen zu erledigende Transkribierung von in Videos gesprochenen Worten in Text z.B. zum Untertiteln von Clips.



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
News: Videos automatisch per AI transkribieren: SpeedScriber und Transcriptive




-paleface-
Beiträge: 1976

Re: Videos automatisch per AI transkribieren: SpeedScriber und Transcriptive

Beitrag von -paleface- » Mo 16 Okt, 2017 18:53

Ach Witzig.
Hatte gerade noch an das Premiere Tool gedacht und es wie doof gesucht und nun schreibt ihr das es gar nicht mehr da ist!

Hab ich nicht mitbekommen.
Wobei ich jetzt gesagt hätte...."lasst es einfach drinnen".
Auch wenn es Fehlerhaft ist, immer noch besser ein UNGEFÄHR zu haben als ein GAR NIX.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Frank Glencairn
Beiträge: 7285

Re: Videos automatisch per AI transkribieren: SpeedScriber und Transcriptive

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 16 Okt, 2017 19:15

Das Premiere Tool war eher zur Belustigung, als zum Arbeiten. Was da Teilweise raus gekommen ist...




freezer
Beiträge: 1203

Re: Videos automatisch per AI transkribieren: SpeedScriber und Transcriptive

Beitrag von freezer » Di 17 Okt, 2017 11:23

Kann nur Franks Aussage unterstreichen - das Ergebnis des Premiere Tools war mehr als traurig und zudem lief es auch noch äußerst instabil.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




svens
Beiträge: 3

Re: Videos automatisch per AI transkribieren: SpeedScriber und Transcriptive

Beitrag von svens » Mo 23 Okt, 2017 15:24

Oder alternativ und kostenlos: das Video (ggf. "Privat") zu Youtube hochladen, Kaffee trinken und dann die automatisch erstellten Untertitel anpassen und danach als z.B.: .srt runterladen und ins Schnittprogramm einfügen... Die Ergebnisse sind, zumindest bei kurzen Videos mit nur einem Sprecher, ganz brauchbar als Startpunkt.




Frank B.
Beiträge: 7456

Re: Videos automatisch per AI transkribieren: SpeedScriber und Transcriptive

Beitrag von Frank B. » Do 26 Okt, 2017 12:28

Ich hab das vor Jahren bei einer Dokumentation alles selbst getippt. Das hat Tage gedauert. Ich würde ja den Profis raten, lasst es den Praktikanten machen oder einen Schüler und gebt ihm 50 Euro dafür.
Aber die fallen heute wahrscheinlich alle wegen Legasthenie aus. Das wird auch nicht genauer als mit nem Texterkennungsprogramm.




Jott
Beiträge: 13822

Re: Videos automatisch per AI transkribieren: SpeedScriber und Transcriptive

Beitrag von Jott » Do 26 Okt, 2017 14:06

Es gibt schon längst jede Menge Transkriptionsfirmen, deren du ein Sound- oder Videofile hochlädst, und in zwei Tagen (oder auch ein paar Stunden, gegen Aufpreis) kommt der Text zurück. Und zwar ohne Fehler. Kostet erschütternd wenige Euros. Wer die nicht ausgeben will, braucht auch keine Transkription.

Tagelang tippen ... prust.




Frank B.
Beiträge: 7456

Re: Videos automatisch per AI transkribieren: SpeedScriber und Transcriptive

Beitrag von Frank B. » Do 26 Okt, 2017 14:14

Ja, das war eine Amateurproduktion. Hab alles selbst bezahlt.
Aber mich würde trotzdem mal interessieren, was sowas kostet, wenn mans machen lässt. Hast du da mal einen Link, wo mans sehen kann?




Jott
Beiträge: 13822

Re: Videos automatisch per AI transkribieren: SpeedScriber und Transcriptive

Beitrag von Jott » Do 26 Okt, 2017 19:50

1-2 Euro pro Film-/Tonminute. Google: "Transkription".




Frank B.
Beiträge: 7456

Re: Videos automatisch per AI transkribieren: SpeedScriber und Transcriptive

Beitrag von Frank B. » Do 26 Okt, 2017 19:59

Das geht wirklich einigermaßen. Trotzdem, ich hatte ungefähr ca. 45 Minuten Interviews, die zu transkribieren waren. Das hätte mich also ca. 50-100 Euro gekostet, die ich gespart habe. Nicht die Welt, aber da ich alle Kosten selbst tragen musste und ich nicht unter großem Zeitdruck stand, doch einiges, was ich sparen konnte. Für eine Profiproduktion wäre es aber sicher zu empfehlen.




handiro
Beiträge: 2919

Re: Videos automatisch per AI transkribieren: SpeedScriber und Transcriptive

Beitrag von handiro » Fr 27 Apr, 2018 22:36

Ich hab das auch händisch gemacht und da ich schnell schreiben gelernt habe, kein Problem.
Ich wette, die Saftwähr macht noch ordentlich Fehler.
Und so einer Bude in Indien würde ich das auch nicht anvertrauen wollen...obwohl ich mit upwork auch schon gute Erfahrungen gemacht habe.
Good-Cheap-Fast....Pick Any 2




Frank Glencairn
Beiträge: 7285

Re: Videos automatisch per AI transkribieren: SpeedScriber und Transcriptive

Beitrag von Frank Glencairn » Sa 28 Apr, 2018 09:10

Frank B. hat geschrieben:
Do 26 Okt, 2017 19:59
Das geht wirklich einigermaßen. Trotzdem, ich hatte ungefähr ca. 45 Minuten Interviews, die zu transkribieren waren. Das hätte mich also ca. 50-100 Euro gekostet, die ich gespart habe. Nicht die Welt, aber da ich alle Kosten selbst tragen musste und ich nicht unter großem Zeitdruck stand, doch einiges, was ich sparen konnte. Für eine Profiproduktion wäre es aber sicher zu empfehlen.
Einfach auf Youtube hochladen, ich hab das jetzt schon ein paar mal gemacht, funktioniert überraschend gut, und is komplett gratis.




Frank B.
Beiträge: 7456

Re: Videos automatisch per AI transkribieren: SpeedScriber und Transcriptive

Beitrag von Frank B. » Sa 28 Apr, 2018 13:06

Ich habs seit 2016 nicht mehr gebraucht.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Pr EBU R128 LUFS pegeln
von Jalue - Mo 13:49
» Samyang kündigt anamorphe 2xOptik als Preisschlager an
von iasi - Mo 13:42
» 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken
von Roland Schulz - Mo 13:32
» Wird Instagrams IGTV das Hochkant-Hosentaschen-YouTube?
von Jalue - Mo 13:25
» Magix Video Pro x Programmsicherung
von rudi - Mo 13:24
» DVD Erstellung mit Encore funktioniert nicht
von Alf_300 - Mo 13:22
» Werkhallen mit LED beleuchten – Erfahrungen gesucht
von Tscheckoff - Mo 12:23
» Computer für 4K-Videobearbeitung konfigurieren --Teil4: SSDs, Festplatten, Netzteile und Gehäuse
von Frank Glencairn - Mo 12:11
» An diesem Video kommt man nicht vorbei!!
von klusterdegenerierung - Mo 12:08
» Videotutorial: Alister Chapman zur Sony Venice: Reales ISO Rating, Workflow, 16 Bit XOCN uvm.
von slashCAM - Mo 10:42
» Beamer
von rudi - Mo 10:10
» Ausrüstungsfragen - Projekt: YouTube Kanal rund um das Thema "Auto"
von Starshine Pictures - Mo 8:56
» „Acht Tage“ ab Oktober auf Sky
von blueplanet - Mo 8:29
» Cullmann-Stativ: Der 20-Jahre-Test
von nachtaktiv - Mo 0:05
» 3D-Objekt in After Effekt
von pixler - So 23:19
» Fairlight Audio minderwertig?
von handiro - So 22:03
» Stativ mit 7,65 m Auszug für Action und 360 Grad Cams vorgestellt: Rollei Skytrip
von Frank Glencairn - So 18:37
» Videotutorial: ARRI Skypanel 360 - große Lichtfläche für optimalen Wrap
von bennik88 - So 17:11
» Adobe Project Rush - Videos überall schneiden und systemübergreifend bearbeiten
von motiongroup - So 16:11
» MP4-Datei mit 50 FPS kann nicht abgespielt werden
von thos-berlin - So 12:59
» Samsung 970 Evo und Pro PCIe-SSDs im Heise-Test
von slashCAM - So 11:18
» Einstellung vergessen
von Axel - So 10:50
» SD-Karte ScanDisk Ultra - 80 oder 90 MB/s ??
von dienstag_01 - So 10:49
» Canon GX7 Video mit 50 FPS kann auf aktuellem TV nicht abgespielt werden
von LM100 - So 10:06
» Zhiyun Crane Software OS X - Geht nicht?
von Pieperperspektiven - So 0:36
» Jurassic World 2 - Fallen Kingdom (2018)
von Skeptiker - So 0:26
» Enter als Tastaturbefehl?
von klusterdegenerierung - Sa 22:25
» Dienstleister mit Bandreinigungsmaschinen
von handiro - Sa 21:49
» Biete: Kessler Crane - Pocket Dolly Set (neu)
von RollingSteve - Sa 21:11
» Kaufberatung - motorisierter Parallax Slider
von DAF - Sa 17:38
» Erstes Kino mit Cinema-LED-Wand ab 5.Juli in Deutschland
von Auf Achse - Sa 16:32
» Filmen mit dem Smartphone: Rode VideoMic Me-L - kabelloses Mikro für iPhone und Co. vorgestellt
von slashCAM - Fr 16:09
» Grafikkarte mit CPU Unterstützung für mein Adobe Premiere CS 6
von Bischofsheimer - Fr 15:57
» [Biete] Sony DCR-TRV270E Camcorder, Digital 8 inkl. Akkus & Tasche - defekt
von vtler - Fr 14:23
» Premiere Titel ruckelt
von MarcoCGN80 - Fr 12:46
 
neuester Artikel
 
Computer für 4K-Videobearbeitung konfigurieren --Teil4: SSDs, Festplatten, Netzteile und Gehäuse

Auch wenn mit Prozessor (CPU), Grafikkarte (GPU) und Hauptspeicher-Ausstattung schon die Rahmendaten eines Rechners für die Videobearbeitung grob abgesteckt sind, lässt sich auch noch einiges zum Drumherum (SSD, HDDs, Netzteile und Gehäuse) beachten weiterlesen>>

Blender und die Ohnmacht vor der Youtube-Willkür

Wer aktuell den Youtube-Kanal der Blender-Foundation aufruft bekommt eine merkwürdige Fehlermeldung zu sehen: "This Video contains content from BlenderFoundation. It is not available in your country." weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
TOMMY CASH - LITTLE MOLLY (Official Video)

Face-Swapping ist bekanntlich voll in Mode -- dieses Musikvideo geht allerdings nicht Richtung DeepFake, sondern man sieht eher die alte Malkovich-Variante.