slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Mercalli EZ Mac -- Videostabilisierung günstiger und vollautomatisch

Beitrag von slashCAM » Mo 16 Okt, 2017 09:24


Für Einsteiger ist eine rein automatisch arbeitende Version der Stabilisierungs-Software Mercalli erschienen, welche ebenfalls verwackelte Drohnen- oder Actioncam-Aufnahm...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Mercalli EZ Mac -- Videostabilisierung günstiger und vollautomatisch




rainer7u5
Beiträge: 44

Re: Mercalli EZ Mac -- Videostabilisierung günstiger und vollautomatisch

Beitrag von rainer7u5 » Mi 18 Okt, 2017 05:25

Mit Resolve kann man ja auch stabilisieren, und mit der Version 14 ist das auch besser geworden.

Was ist denn besser eurer Meinung nach: Mercalli oder Resolve?




Axel
Beiträge: 11830

Re: Mercalli EZ Mac -- Videostabilisierung günstiger und vollautomatisch

Beitrag von Axel » Mi 18 Okt, 2017 08:36

Von Mercalli (dieser EZ-Version) habe ich jetzt nur das längere Tutorial mit dem wobbeligen Helikopter-Flug über Philadelphia gesehen. Was mir vor allem auffällt ist, dass es offenbar (?) eine Stand-Alone-Version und kein Plugin ist. Schonmal doof.

Außerdem macht Mercalli die Aufnahme angeblich "brauchbar", aber das ist relativ. Bewegungsunschärfe im Bild erzeugt, zugegeben nur bei genauerem Hinsehen, Geisterbilder und Wackelpeter.

Meiner Meinung nach ist es am sinnvollsten, ziemlich ruhige Aufnahmen noch perfekter zu machen, und da reichen die integrierten Entwackler der gängigen Softwares. Um "unbrauchbare" Clips zu retten ist wohl ein komplexeres und deshalb lahmarschigeres Tool wie Mercalli oder der Warp Stabilizer von Adobe angezeigt. Aber, wie gesagt, das ist dann allenfalls eine Notrettung, und perfekt wird das Ergebnis nirgendwo sein.

Eine sinnvolle Art des Einsatzes wäre der "Stativmodus". Man hat mit Einbeinstativ oder Gimbal mit der Absicht aufgenommen, eine Stativ-Aufnahme zu simulieren (ohne aber ein Stativ mit sich rumzuschleppen). In FCP X müsste man Inertiacam als Stabilisator wählen, die Analyse abwarten, und bei Abwesenheit von Schwenks u.d. stünde der "Stativmodus" zur Verfügung, der dann Echtzeit ist. In Resolve ist das im Color-Tab unter >Tracker >Stabilizer >Camera Lock. Hier muss man selbst entscheiden, ob die Aufnahme stabil genug ist, um den Modus zu rechtfertigen. Auch diese Aktion funktioniert (für Vorschauzwecke) in Echtzeit und könnte schlicht ein weiterer Node sein, während ich offenbar mit Mercalli EZ gezwungen wäre, eine re-komprimierte Version zu exportieren.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




CameraRick
Beiträge: 4516

Re: Mercalli EZ Mac -- Videostabilisierung günstiger und vollautomatisch

Beitrag von CameraRick » Mi 18 Okt, 2017 10:29

rainer7u5 hat geschrieben:
Mi 18 Okt, 2017 05:25
Was ist denn besser eurer Meinung nach: Mercalli oder Resolve?
Stabilisieren ist ja nicht alles, was Mercalli macht. Gerade die Rollingshutter-Korrektur ist sehr mächtig, sehr gut, und das kann Resolve halt gar nicht.
Axel hat geschrieben:
Mi 18 Okt, 2017 08:36
Was mir vor allem auffällt ist, dass es offenbar (?) eine Stand-Alone-Version und kein Plugin ist. Schonmal doof.
Das ist für mich genau der Knackpunkt. Manchmal bekommt man halt Aufnahmen auf den Tisch die vom RS durchzogen sind, ob man will oder nicht. Klar, bei der Aufnahme sollte man das verhindern so gut es geht (wenn es überhaupt geht, selbst auf einem Stativ ist man vor RS nicht sicher), aber wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist bringen die Diskussionen darum einen auch nur bedingt weiter.
So, nun kann Mercalli RS ziemlich gut korrigieren. Wirklich ziemlich gut; manche Schüsse werden so auch überhaupt erst track-bar, dass man mit ihnen arbeiten kann.

Aber das Problem ist wirklich die Standalone, bzw der Export der Files. Weil man da nur Kokolores raus bekommt! In meiner Windows-Version kann ich verhältnismäßig schlechte h264 exportieren, aber immerhin Prores. Das Prores ist aber leider nur 422 (nicht HQ) und hat dazu Farbverschiebungen; das ist halt absoluter Käse. Wenn ich wenigstens eine DPX Sequenz ausgeben könnte, aber nein, ich kriege nur Dreck raus.
Daher ist Mercalli, selbst wenn das Ergebnis deutlich besser ist, wirklich nur mein "Last Resort" weil es sich schlecht in den Workflow eingliedert
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Alle eure Bilder sind illegal - Artikel zur DSGVO
von Alf_300 - Di 10:37
» Wie bekomme ich Hall aus einem Video?
von dosaris - Di 9:30
» Wen's interessiert: Galileo-Beitrag mit GH5 + PMW350K
von dosaris - Di 9:18
» Sony Alpha 7 III - Tests...
von Roland Schulz - Di 8:57
» Messevideo: AJA HDR Image Analyzer // NAB 2018
von slashCAM - Di 8:14
» Stativ mit Fluidkopf (Velbon)?
von sylar - Di 8:03
» Neuronale Bildkompression anschaulich demonstriert
von Frank Glencairn - Di 2:24
» Welchen Billigmonitor?
von ZacFilm - Mo 23:44
» Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt
von Skeptiker - Mo 23:40
» Video clip
von Daeni Chrome - Mo 22:08
» „Eine kleine Geschichte“ (Kurzfilm im Doppel 8-Format)
von JanHe - Mo 20:32
» Canon 700D - Kann ich dem Fokus per Hähnel verschieben?
von Maker - Mo 19:48
» Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang
von rush - Mo 19:38
» Pinnacle Studio 21.5 -- kleines Update mit zwei neuen Effekten
von slashCAM - Mo 16:40
» RAW Wars - ProRes RAW gegen CinemaDNG
von WoWu - Mo 16:14
» Spezieller Splittscreen für Liveproduktion in 16:9 und 1:2?
von GrauerHund - Mo 16:03
» FDR-AX700: Optimale Settings Fussball bei Flutlicht
von thotha - Mo 15:32
» Schriften in AECC18
von tillsen - Mo 15:21
» RAW 4:1 in Premiere CC
von wolfgang - Mo 15:11
» The strongest man of Berlin -- anamorphotisch gedrehtes Sportlerportrait (RED, Blackmagic, Iscorama)
von slashCAM - Mo 14:54
» Bitte um Feedback zu meiner ersten selbstorganisierten Kurzdoku
von Blancblue - Mo 14:03
» Messevideo: Neue Funktionen Adobe Premiere Pro u. bestes, verstecktes Pro-Feature // NAB 2018
von slashCAM - Mo 12:45
» Team für Serie in Berlin gesucht
von GWF-Team - Mo 12:21
» Sound Devices MixPre-3/6: Audio-Recorder, Mixer und USB-Interface in einem // NAB 2017
von TobiG - Mo 11:41
» Universeller Codec-Baukasten - FFmpeg 4.0 ist da
von slashCAM - Mo 10:21
» Biete: mehrere Panasonic HC-X800 3CCD Full HD Camcorder(für Konzertaufnahmen genutzt)
von Kaiser-neppo - Mo 8:43
» Welche Kamera für Klassenraum?
von yooman - So 21:55
» Sony a7III - Firmwareupdate v1.01
von Roland Schulz - So 21:50
» Festbrennweite für Kinderfotos und Videos
von phreak - So 17:14
» UrsaMini + Ronin MX
von -paleface- - So 15:44
» Objektivdeckel größer als 82mm
von -paleface- - So 15:42
» Mini-Making-Of Kurzfilm
von Phil1000 - So 14:27
» Export Probleme - Video bricht ab!
von Alf_300 - So 13:58
» Featurefilm-Trailer: THe House Invictus
von Starshine Pictures - So 12:09
» オンナノコズ:"Onnanocos" × Micro Drone
von -paleface- - So 11:12
 
neuester Artikel
 
The strongest man of Berlin -- anamorphotisch gedrehtes Sportlerportrait (RED, Blackmagic, Iscorama)

Mit einem besonderen Look stellt dieses Portrait einen ganz besonderen, noch aktiven Kraftsportler vor, den 81-jährigen Wolfgang Sadowski -- gedreht wurde anamorphotisch per Iscorama Adapter mit RED Helium und Blackmagic-Kameras, auch im Snorricam-Setup. Ein paar Produktionshintergründe. weiterlesen>>

RAW Wars - ProRes RAW gegen CinemaDNG

Mit ProRes RAW haben Apple und Atomos auf der NAB ein großes Fass aufgemacht, doch bei näherem Hinsehen gibt es noch einige offene Fragen und verhärtete Fronten. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
J Fever - Why Call the Police

Kaum etwas prosaischeres als eine Rolle Klopapier -- doch führt sie eine Kamera durch die Nacht, kann ein schönes Musikvideo entstehen; der auf Chinesisch gerappte Text ist vielschichtig und recht lyrisch (und glücklicherweise untertitelt).