iasi
Beiträge: 11298

Re: Babylon Berlin - Tom Tykwers Mega-Serienproduktion startet heute auf Sky

Beitrag von iasi » So 15 Okt, 2017 14:49

dienstag_01 hat geschrieben:
So 15 Okt, 2017 09:31
Wenn eine Serie in 60 Länder verkauft wird, wirft die dann keinen Gewinn ab? Sollte doch die Produktionskosten und damit auch die TV-Gebühren locker einspielen.
Oder?
Nun ja - wenn man US-Preise erhalten würde, vielleicht ...
Aber 60 mal Nasenwasser, bleibt eben Nasenwasser ...

Fragt sich eben auch, wieviele Leute einen solchen Krimi sehen wollen.




markusG
Beiträge: 684

Re: Babylon Berlin - Tom Tykwers Mega-Serienproduktion startet heute auf Sky

Beitrag von markusG » So 15 Okt, 2017 21:47

iasi hat geschrieben:
Sa 14 Okt, 2017 21:54
Leider interessiert mich das Thema so rein gar nicht ... denn eine ernsthafte Thematik kann ich aus den Beschreibungen und Kritiken nicht herauslesen.
In "Boardwalk Empire" ging's um ein Alkohol-Imperium, in "Peaky Blinders" um Pferdewetten, in "The Knick" um ein Krankenhaus...mal aufs nötigste runtergebrochen. Alles erstmal eher so'n a-ha, wen interessierts. Aber das ist ja im Grunde immer nur der Rahmen, und ein Komissar der für die Sitte Pornoringe aushebt (sorry, hab die Serie noch nicht groß gesehen :P), gepaart mit bissl Politik (wie bei Peaky Blinders) finde ich schon ne spannende Mischung. Wenn man "reinkommt".

Alleine dass man auch mal was aus der Vergangenheit zeigt was nicht immer im 3. Reich spielt finde ich schon löblich. Als ob das der Anfang aller Zeitgeschichten wäre :P Aber ich finde die 20er so oder so spannend, auch in den o.g. Serien (auch die Zeit davor wie in "The Knick").

p.s.: "CHARITÉ" ist auch auf meiner To-Watch-Liste^^




Frank Glencairn
Beiträge: 7647

Re: Babylon Berlin - Tom Tykwers Mega-Serienproduktion startet heute auf Sky

Beitrag von Frank Glencairn » So 15 Okt, 2017 23:03

Blancblue hat geschrieben:
Fr 13 Okt, 2017 22:35
Rick SSon hat geschrieben:
Fr 13 Okt, 2017 22:06
Geil. 5 sec ohne Ton durchgeskippt, sofort den klassischen Deutschfilmekel verspürt.
Ging mir auch so. Irgendwie typisch deutsches Licht - vielleicht hätte man mal ein paar weniger Komparsen und dafür einen gescheiten Oberbeleuchter engagieren sollen.
Vor allem Deutsche Brennweitenwahl.
Ich wette da ist irgendwann im Vorfeld der Satz gefallen: "Das drehen wir alles auf 14, 16 und 21mm da ist man dann ganz nah dran und so richtig mittendrin".




Uwe
Beiträge: 1309

Re: Babylon Berlin - Tom Tykwers Mega-Serienproduktion startet heute auf Sky

Beitrag von Uwe » Mo 16 Okt, 2017 08:20

Frank Glencairn hat geschrieben:
So 15 Okt, 2017 23:03
Blancblue hat geschrieben:
Fr 13 Okt, 2017 22:35


Ging mir auch so. Irgendwie typisch deutsches Licht - vielleicht hätte man mal ein paar weniger Komparsen und dafür einen gescheiten Oberbeleuchter engagieren sollen.
Vor allem Deutsche Brennweitenwahl.
.....
Und vor allem Deutsche Zuschauer ;-). - Aber was soll`s, auch ich hab ja an der Serie einiges rumzunölen. Auch nach der 4. Folge (Sky Ticket) fesselt sie mich einfach nicht so richtig wie z.B. einige gute amerik. oder engl. Serien, die bestimmt um einiges preiswerter in der Produktion waren. Ich finde sie im Gegensatz zu vielen Anderen auch nicht sonderlich spannend. Ebenso hat dieses "Russen-Gedöns" meiner Meinung nach einen zu großen Anteil in der Serie (Leninisten, Trotzkisten, Geheimdienst...). Und einige Handlungsabläufe kommen teilweise "absurd-komisch" rüber.

Eigentlich hab ich ja im Geschichtsunterricht immer ganz gut aufgepasst. Aber ich Frage mich wie z.B. ein Ami in die Serie rein finden soll, der von der "Weimarer Republik, Blut-Mai etc." so gut wie gar nichts weiß... Ok, es ist mein rein persönlicher Geschmack. Die Serie hat gute Schauspieler, die Kulisse ist fantastisch und Kamera + Grading einfach Klasse. Und solange sie sich gut verkauft und alle sie toll finden läuft doch alles nach Plan...
Gruss Uwe




7nic
Beiträge: 1526

Re: Babylon Berlin - Tom Tykwers Mega-Serienproduktion startet heute auf Sky

Beitrag von 7nic » Mo 16 Okt, 2017 18:53

Frank Glencairn hat geschrieben:
So 15 Okt, 2017 23:03
Blancblue hat geschrieben:
Fr 13 Okt, 2017 22:35


Ging mir auch so. Irgendwie typisch deutsches Licht - vielleicht hätte man mal ein paar weniger Komparsen und dafür einen gescheiten Oberbeleuchter engagieren sollen.
Vor allem Deutsche Brennweitenwahl.
Ich wette da ist irgendwann im Vorfeld der Satz gefallen: "Das drehen wir alles auf 14, 16 und 21mm da ist man dann ganz nah dran und so richtig mittendrin".
Was ist an kurzen Brennweiten „typisch deutsch“?
Ich finde es spricht eher für die Produktion, wenn sie es schafft einen kurzbrennweitigen Look konstant durchzuziehen. Das ist um einiges aufwendiger als alles für 35mm und weiter zu bauen, aufzulösen, zu leuchten, zu kadrieren und zu inszenieren...
Ich habe die Serie noch nicht gesehen, aber bei Brennweiten von 24mm und kürzer sind die Macher künstlerisch in guter Gesellschaft.
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




Frank Glencairn
Beiträge: 7647

Re: Babylon Berlin - Tom Tykwers Mega-Serienproduktion startet heute auf Sky

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 16 Okt, 2017 19:08

7nic hat geschrieben:
Mo 16 Okt, 2017 18:53
[ Brennweiten von 24mm und kürzer sind die Macher künstlerisch in guter Gesellschaft.
"Kunstlerisch" my ass. Wir sind hier nicht auf einer Kunstausstellung, sondern im Entertainment Business.

Jede Brennweite hat innerhalb der Dramatik der jeweiligen Szene ihre Berechtigung. Ich halte es für ziemlich idiotisch, sich selbst ne Brennweitenbeschränkung aufzuerlegen, weil man sich dabei selbst einem der wertvollsten Ausdrucks-Werkzeuge beraubt.

Aber ne Menge Kameraleute sind halt in den 60er und 70er Jahren stehengeblieben. Hauptsache irgendwie französisch, nur das ist "Filmkunst".

Gibt schon nen Grund, warum man schon nach 5 Sekunden Trailer "aha - wieder ne typisch deutsche Produktion" sieht.




7nic
Beiträge: 1526

Re: Babylon Berlin - Tom Tykwers Mega-Serienproduktion startet heute auf Sky

Beitrag von 7nic » Mo 16 Okt, 2017 19:18

Das heißt nicht, dass man sich einfach so aus selbstzweck beschränkt, um Kunst zu schaffen, sondern, dass man mit der Wahl der (Haupt-)Brennweiten den „Look“ und das „Feeling“ der gesamten Produktion bestimmt. Man baut die Kulissen ja schon für einen gewissen Bildeindruck. Völlig wahllos von Einstellung zu Einstellung zu springen, hilft nicht dabei einen konstanten visuellen Erzählfluss zu schaffen.
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




7nic
Beiträge: 1526

Re: Babylon Berlin - Tom Tykwers Mega-Serienproduktion startet heute auf Sky

Beitrag von 7nic » Mo 16 Okt, 2017 19:21

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 16 Okt, 2017 19:08

Gibt schon nen Grund, warum man schon nach 5 Sekunden Trailer "aha - wieder ne typisch deutsche Produktion" sieht.
„Typisch deutsch“ erkennst du zuallererst am O-Ton. Der Rest ist Einbildung - oder Vorwissen.
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




Frank Glencairn
Beiträge: 7647

Re: Babylon Berlin - Tom Tykwers Mega-Serienproduktion startet heute auf Sky

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 16 Okt, 2017 19:22

Das "Deutsche Produktion" Look and Feel halt ;-)




Frank Glencairn
Beiträge: 7647

Re: Babylon Berlin - Tom Tykwers Mega-Serienproduktion startet heute auf Sky

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 16 Okt, 2017 19:25

7nic hat geschrieben:
Mo 16 Okt, 2017 19:21
Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 16 Okt, 2017 19:08

Gibt schon nen Grund, warum man schon nach 5 Sekunden Trailer "aha - wieder ne typisch deutsche Produktion" sieht.
„Typisch deutsch“ erkennst du zuallererst am O-Ton. Der Rest ist Einbildung - oder Vorwissen.
Challenge accepted.

Ich trau mir zu, beim Durchzappen von TV Programmen, nach spätestens 5 Sekunden ne deutsche, französiche, US Produktion mit 90%iger Trefferquote zu erkennen




7nic
Beiträge: 1526

Re: Babylon Berlin - Tom Tykwers Mega-Serienproduktion startet heute auf Sky

Beitrag von 7nic » Mo 16 Okt, 2017 19:39

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 16 Okt, 2017 19:25
7nic hat geschrieben:
Mo 16 Okt, 2017 19:21


„Typisch deutsch“ erkennst du zuallererst am O-Ton. Der Rest ist Einbildung - oder Vorwissen.
Challenge accepted.

Ich trau mir zu, beim Durchzappen von TV Programmen, nach spätestens 5 Sekunden ne deutsche, französiche, US Produktion mit 90%iger Trefferquote zu erkennen
Das liegt aber vor allem daran, dass die Qualität bei deutschen Produktionen im deutschen Fernsehen im Vergleich zu den eingekauften ausländischen Produktionen natürlich im Durchschnitt viel geringer ist. Hier läuft eben alles was für ein paar Euro irgendwie zusammengeschustert wird. Eingekauft werden nur die besseren Produktionen. Und die hoch budgetierten deutschen Machwerke kennt man irgendwann auch fast alle. Aber Spielfilme und TV-Serien sind ja nicht alles was in Deutschland produziert wird...
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




FASN
Beiträge: 25

Re: Babylon Berlin - Tom Tykwers Mega-Serienproduktion startet heute auf Sky

Beitrag von FASN » Mo 16 Okt, 2017 20:07

7nic hat geschrieben:
Mo 16 Okt, 2017 19:21
Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 16 Okt, 2017 19:08

Gibt schon nen Grund, warum man schon nach 5 Sekunden Trailer "aha - wieder ne typisch deutsche Produktion" sieht.
„Typisch deutsch“ erkennst du zuallererst am O-Ton. Der Rest ist Einbildung - oder Vorwissen.
Was ist denn für Dich typisch deutscher O-Ton ? Ganz ernsthaft !




dienstag_01
Beiträge: 8587

Re: Babylon Berlin - Tom Tykwers Mega-Serienproduktion startet heute auf Sky

Beitrag von dienstag_01 » Mo 16 Okt, 2017 20:07

Ein Protagonist der Serie hat mir beschrieben, dass bei den Leseproben mit Darstellern und Regieteam gefühlt fast ausschließlich das Regieteam (Szenen- und Regieanweisungen) gelesen hat. Da ich noch nichts gesehen habe, weiss ich nicht, ob man das im Ergebnis *sieht*, aber wurde als sehr besonders wahrgenommen.
Nur mal so ;)




7nic
Beiträge: 1526

Re: Babylon Berlin - Tom Tykwers Mega-Serienproduktion startet heute auf Sky

Beitrag von 7nic » Mo 16 Okt, 2017 20:14

FASN hat geschrieben:
Mo 16 Okt, 2017 20:07
7nic hat geschrieben:
Mo 16 Okt, 2017 19:21


„Typisch deutsch“ erkennst du zuallererst am O-Ton. Der Rest ist Einbildung - oder Vorwissen.
Was ist denn für Dich typisch deutscher O-Ton ? Ganz ernsthaft !
Dass du die Originaltonspur vom Set hast - auf deutsch? Und keine glasklare Studioproduktion, falls du die synchronisierte Version vergleichst? Dass Sprache lippensynchron ist?
Man erkennt keinen typisch deutschen O-Ton in dem Sinne. Man erkennt aber immer die Originalsprache...
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




Funless
Beiträge: 2146

Re: Babylon Berlin - Tom Tykwers Mega-Serienproduktion startet heute auf Sky

Beitrag von Funless » Mo 16 Okt, 2017 20:19

Also die Qaulität der Serie nur anhand des Trailers (den ich nicht mal kenne) zu beurteilen finde ich der Serie ggü. doch etwas unfair.

Wie ich oben schon schrieb, bin ich persönlich absolut kein Fan von deutschen TV-Produktionen. Mit Sachen wie Tatort, Notruf Hafenkante, SOKO-was-weiß-ich, etc. könnt ihr mich jagen bis ans Ende aller Tage, krieg‘ ich Augen- und Gehirnkrebs von.

Bei Babylon Berlin war ich eben neugierig reinzuschauen primär wegen der Romanvorlage und sekundär aus Neugierde wegen des Artikels hier. Erwartet habe ich ehrlich gesagt nichts und wurde angenehm überrascht.

Wer bei dieser Serie irgendeinen schnöden Krimi in dem ein Derrick Derivat vor Charleston tanzenden Leuten ermittelt oder Bob Fosses Cabaret-Romantik erwartet wird enttäuscht werden.

Das Berlin von 1929 welches (bisher) in Babylon Berlin gezeigt wird ist dreckig, durch und durch korrupt, voller Dekadenz und Intrigen, bis ins letzte chauvinistisch und politisch kurz vor der Explosion (sieht man gut in der „1. Mai“ Episode).

Und btw gibt es unzählige Einstellungen die mit einer längeren Brennweite als 21mm aufgenommen wurden.
MfG
Funless

"Glücklich ist, wer vergisst was nicht mehr zu ändern ist."




FASN
Beiträge: 25

Re: Babylon Berlin - Tom Tykwers Mega-Serienproduktion startet heute auf Sky

Beitrag von FASN » Mo 16 Okt, 2017 20:46

7nic hat geschrieben:
Mo 16 Okt, 2017 20:14
FASN hat geschrieben:
Mo 16 Okt, 2017 20:07


Was ist denn für Dich typisch deutscher O-Ton ? Ganz ernsthaft !
Dass du die Originaltonspur vom Set hast - auf deutsch? Und keine glasklare Studioproduktion, falls du die synchronisierte Version vergleichst? Dass Sprache lippensynchron ist?
Man erkennt keinen typisch deutschen O-Ton in dem Sinne. Man erkennt aber immer die Originalsprache...
Ok, verstehe. Hättest Du lieber eine glasklare Studio-Version in deutsch, also ebenfalls synchronisiert, nur eben deutsch auf deutsch ?
Wenn Du internationale Filme in Originalsprache siehst/hörst, ist das angenehmer für Dich ?




7nic
Beiträge: 1526

Re: Babylon Berlin - Tom Tykwers Mega-Serienproduktion startet heute auf Sky

Beitrag von 7nic » Mo 16 Okt, 2017 20:51

FASN hat geschrieben:
Mo 16 Okt, 2017 20:46
7nic hat geschrieben:
Mo 16 Okt, 2017 20:14


Dass du die Originaltonspur vom Set hast - auf deutsch? Und keine glasklare Studioproduktion, falls du die synchronisierte Version vergleichst? Dass Sprache lippensynchron ist?
Man erkennt keinen typisch deutschen O-Ton in dem Sinne. Man erkennt aber immer die Originalsprache...
Ok, verstehe. Hättest Du lieber eine glasklare Studio-Version in deutsch, also ebenfalls synchronisiert, nur eben deutsch auf deutsch ?
Wenn Du internationale Filme in Originalsprache siehst/hörst, ist das angenehmer für Dich ?
Das war absolut wertneutral gemeint.
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




FASN
Beiträge: 25

Re: Babylon Berlin - Tom Tykwers Mega-Serienproduktion startet heute auf Sky

Beitrag von FASN » Mo 16 Okt, 2017 21:08

7nic hat geschrieben:
Mo 16 Okt, 2017 20:51
FASN hat geschrieben:
Mo 16 Okt, 2017 20:46


Ok, verstehe. Hättest Du lieber eine glasklare Studio-Version in deutsch, also ebenfalls synchronisiert, nur eben deutsch auf deutsch ?
Wenn Du internationale Filme in Originalsprache siehst/hörst, ist das angenehmer für Dich ?
Das war absolut wertneutral gemeint.
Alles klar, ich versuche nur herauszufinden, ob bei auf deutsch synchronisierten internationalen Produktionen, der Ton als besser wahr genommen wird als bei deutschen Produktionen mit deutschem O-Ton. Ich denke da sind alle Meinungen erlaubt, spannend wäre die Frage, was am deutschen O-Ton evtl. stört.




Starshine Pictures
Beiträge: 2127

Re: Babylon Berlin - Tom Tykwers Mega-Serienproduktion startet heute auf Sky

Beitrag von Starshine Pictures » Mi 01 Nov, 2017 18:00

Hier ein Interview mit den DoP‘s von Babylon Berlin.


https://www.kameramann.de/produktion/ba ... d-fischer/




WoWu
Beiträge: 14752

Re: Babylon Berlin - Tom Tykwers Mega-Serienproduktion startet heute auf Sky

Beitrag von WoWu » Mi 01 Nov, 2017 18:05

„Wenn eine Serie in 60 Länder verkauft wird, wirft die dann keinen Gewinn ab? Sollte doch die Produktionskosten und damit auch die TV-Gebühren locker einspielen.
Oder?“

Streng genommen ja ... wenn nicht der Verkauf wieder über irgend eine ARD-GmbH gemacht wird und der Gewinn dann da bleibt und gegen irgendwelche andern Kosten verrechnet wird.
Keine Angst, die finden schon genügend Gründe, dass der Gewinn nicht gegen die Gebühren gerechnet werden kann.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de

Zuletzt geändert von WoWu am Mi 01 Nov, 2017 19:29, insgesamt 1-mal geändert.




Frank Glencairn
Beiträge: 7647

Re: Babylon Berlin - Tom Tykwers Mega-Serienproduktion startet heute auf Sky

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 01 Nov, 2017 19:11

FASN hat geschrieben:
Mo 16 Okt, 2017 21:08
..spannend wäre die Frage, was am deutschen O-Ton evtl. stört.
Daß deutsche Schauspieler nicht so sprechen, wie deutsch Synchronsprecher




FASN
Beiträge: 25

Re: Babylon Berlin - Tom Tykwers Mega-Serienproduktion startet heute auf Sky

Beitrag von FASN » Mi 01 Nov, 2017 19:49

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 01 Nov, 2017 19:11
FASN hat geschrieben:
Mo 16 Okt, 2017 21:08
..spannend wäre die Frage, was am deutschen O-Ton evtl. stört.
Daß deutsche Schauspieler nicht so sprechen, wie deutsch Synchronsprecher
Na dann halt die deutschen Synchronsprecher/innen vor die Kamera, sofern sie nicht eh Schauspieler sind.
Mit oder ohne Großmembran vor der Nase und im Bild ?




Funless
Beiträge: 2146

Re: Babylon Berlin - Tom Tykwers Mega-Serienproduktion startet heute auf Sky

Beitrag von Funless » Mi 01 Nov, 2017 20:02

Es würde ausreichen, bzw. wäre schon ein guter Anfang, wenn die Dialoge in deutschen Produktionen nicht so hölzern geschrieben und auch nicht noch hölzerner gesprochen wären.

Kontraktionen bspw. scheinen im deutschen Drehbüchern wohl ein absolutes Tabu zu sein. Obwohl kaum jemand hierzulande ohne Kontraktionen spricht. Als nächstes das Sprechtempo: das Tschirner‘sche Stakkatto scheint sich wohl bei fast allen deutschsprachigen Darstellern als Status Quo durchgesetzt zu haben.
MfG
Funless

"Glücklich ist, wer vergisst was nicht mehr zu ändern ist."




strassenfilm
Beiträge: 63

Re: Babylon Berlin - Tom Tykwers Mega-Serienproduktion startet heute auf Sky

Beitrag von strassenfilm » Mi 01 Nov, 2017 22:37

Funless hat geschrieben:
Sa 14 Okt, 2017 00:49

Vom Grading/Look her hat man sich offenbar an die Sherlock Holmes Filme von Guy Ritchie und an The Man In The High Castle orientiert was dem Ergebnis sehr gut tut, finde ich. Visuelles Highlight: Check!

Zudem eine (für eine deutsche Produktion) recht ungewöhnliche, interessante und sehenswerte Titelsequenz ohne die gerade gängigen und hippen Titelsequenzen der aktuellen US-Serien zu kopieren.
Die Checks setze ich im Prinzip auch, bis auf die Immersion ... habe zwei Folgen gesehen, und nichts von dem, was mir erzählt wurde, hat mich berührt. Wie es mit den Protagonisten weitergeht, ist mir egal, es ist uninteressant. Kann gar nicht sagen, woran es genau liegt, aber die Serie ist für mich total blutleer, und über Allem liegt diese Haltung "Wir machen hier was richtig Teures und international Konkurrenzfähiges", was es nur noch unsympathischer macht.

Nicht den Hauch einer Chance gegen '4 Blocks' ... DAS ist imho international konkurrenzfähig, und danach kommt ...
... ganz lange Zeit nix.
Immersion... ich habe das Finale von '4 Blocks' in einer hippen Open-Air location (in Neukölln :-) gesehen, ca. 200 Leute, und nach dem Schluß war es minutenlang mucksmäuschen still... so geht Kino.
Oder ich bin einfach nicht objektiv, weil die in meinem Kiez gedreht haben?




rush
Beiträge: 8302

Re: Babylon Berlin - Tom Tykwers Mega-Serienproduktion startet heute auf Sky

Beitrag von rush » Mi 01 Nov, 2017 22:59

Ich habe jetzt die erste Staffel durch... dank dem Tipp mit dem Sky Ticket von Uwe ;)

Die ersten zwei Folgen fande ich auch etwas nichtssagend... haben mich nicht so richtig mitgenommen und ich habe wohl auch eher auf die Ausstattung, Setting und die Kulisse geachtet die hier bei mir fast um die Ecke steht :D

Mit der dritten Folge bin ich dann langsam eingestiegen und habe Zugang bekommen... und ich bin beileibe ein sehr schlechter Serien-Zuschauer. Reiße hin und wieder mal was an, gucke dann mehrere Wochen teilweise gar nix und vergesse wieder die Hälfte an Charakteren. Bei Babylon kam mir jetzt das schlechte Wetter der letzten Tage zugute... Und ich muss sagen: Habe doch Gefallen daran gefunden und gefiel mir von Folge zu Folge besser.

Ab wann startet eigentlich die zweite Staffel? Jetzt Freitag? Blicke da nicht so ganz durch bei Sky... bzw. wann sind die im "Ticket" dann verfügabr? Auch nur nach und nach? Bei der ersten hatte ich Anfangs nur zwei oder 4 Folgen drin - und dann auf einmal waren alle doch da. Komisch.

4 Blocks dagegen habe ich noch nicht geschaut, reizte mich bisher vom Trailer bzw. den damals glaube ersten 10 Minuten Preview nicht so richtig... - aber das ist ja auch mit drin in diesem "Ticket" und steht auf der Watch-List. Werde es nach deinem Fürsprechen auf jedenfall mal noch im November in Angriff nehmen.
keep ya head up




Funless
Beiträge: 2146

Re: Babylon Berlin - Tom Tykwers Mega-Serienproduktion startet heute auf Sky

Beitrag von Funless » Do 02 Nov, 2017 02:09

Als Gesamtwerk ist die erste Staffel von 4 Blocks (die zweite wird gerade hier um die Ecke in Dahlem gedreht) in der Tat „besser“, keine Frage (und meine Bewertung basiert nicht aus lokalpatriotischen Gründen obwohl ich den Neuköllner Kiez wie auch - aufgrund meines kulturellen Hintergrunds - die realen Hintergründe der Geschichte wie meine Westentasche kenne) jedoch wäre ein Vergleich mit Babylon Berlin wie einer mit Äpfel und Birnen, finde ich jedenfalls.

In Babylon Berlin wird geklotzt und nicht gekleckert, das sieht man auch in jeder Szene doch finde es ich aus meiner Sicht auch gerechtfertigt, da hier schließlich eine Welt von vor fast 90 Jahren mit Liebe zum Detail erschaffen werden soll. Dass ja bspw. der echte Bahnsteig der U7 des Bahnhofs Hermannplatz hergenommen und dieser dann kulissentechnisch auf 1929 getrimmt wurde, finde ich schon cool, die können das doch nur nachts in den Wochentagen gemacht haben. Nur einen fetten Fehler habe ich am Bahnsteig sofort bemerkt, den man als BVG Benutzer, respektive U-Bahnfahrgast auch sofort sehen müsste.

Hat jemand sonst den Fehler auch bemerkt?? Würde mich echt interessieren.
MfG
Funless

"Glücklich ist, wer vergisst was nicht mehr zu ändern ist."




cantsin
Beiträge: 4498

Re: Babylon Berlin - Tom Tykwers Mega-Serienproduktion startet heute auf Sky

Beitrag von cantsin » Do 02 Nov, 2017 18:06

Vor "4 Blocks" habe ich noch "Deutschland '83" und natürlich "Im Angesicht des Verbrechens".




Funless
Beiträge: 2146

Re: Babylon Berlin - Tom Tykwers Mega-Serienproduktion startet heute auf Sky

Beitrag von Funless » Do 02 Nov, 2017 18:38

Deutschland 83 habe ich leider nicht geschaut, bzw. verpasst ebenso Im Angesicht des Verbrechens. Hoffe ja eigentlich, dass die beiden Serien entweder mal wiederholt werden oder irgendwann in den üblichen Streaming Plattformen zu finden sind.
MfG
Funless

"Glücklich ist, wer vergisst was nicht mehr zu ändern ist."




7nic
Beiträge: 1526

Re: Babylon Berlin - Tom Tykwers Mega-Serienproduktion startet heute auf Sky

Beitrag von 7nic » Do 02 Nov, 2017 18:59

Funless hat geschrieben:
Do 02 Nov, 2017 18:38
Deutschland 83 habe ich leider nicht geschaut, bzw. verpasst ebenso Im Angesicht des Verbrechens. Hoffe ja eigentlich, dass die beiden Serien entweder mal wiederholt werden oder irgendwann in den üblichen Streaming Plattformen zu finden sind.
Deutschland 83 gibt‘s bei amazon prime video.
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




Funless
Beiträge: 2146

Re: Babylon Berlin - Tom Tykwers Mega-Serienproduktion startet heute auf Sky

Beitrag von Funless » Do 02 Nov, 2017 19:31

7nic hat geschrieben:
Do 02 Nov, 2017 18:59
Funless hat geschrieben:
Do 02 Nov, 2017 18:38
Deutschland 83 habe ich leider nicht geschaut, bzw. verpasst ebenso Im Angesicht des Verbrechens. Hoffe ja eigentlich, dass die beiden Serien entweder mal wiederholt werden oder irgendwann in den üblichen Streaming Plattformen zu finden sind.
Deutschland 83 gibt‘s bei amazon prime video.
Cool, danke für die Info. 👍
MfG
Funless

"Glücklich ist, wer vergisst was nicht mehr zu ändern ist."




cantsin
Beiträge: 4498

Re: Babylon Berlin - Tom Tykwers Mega-Serienproduktion startet heute auf Sky

Beitrag von cantsin » Do 02 Nov, 2017 21:48

Funless hat geschrieben:
Do 02 Nov, 2017 18:38
Deutschland 83 habe ich leider nicht geschaut, bzw. verpasst ebenso Im Angesicht des Verbrechens. Hoffe ja eigentlich, dass die beiden Serien entweder mal wiederholt werden oder irgendwann in den üblichen Streaming Plattformen zu finden sind.
"Im Angesicht" gibt's als DVD-Box, wenn man dieses Medium noch nutzt...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Zwei Panasonic FullFrame L-Mount Kameras und drei Objektive? zur // Photokina 2018
von r.p.television - So 2:10
» Animiertes Bokeh - Welcher physikalische Effekt?
von freezer - So 2:08
» DOF / Tiefenschärfe
von Skeptiker - So 2:03
» Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018
von bennik88 - So 0:37
» Allerlei Getier im Revier
von Jack43 - So 0:31
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von Blackbox - So 0:16
» Cinema Grade - schon gehört?
von mash_gh4 - So 0:06
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von mash_gh4 - Sa 22:57
» Die Canon EOS R für Filmer - Erste Eindrücke // Photokina 2018
von Drushba - Sa 21:31
» Blackmagic RAW vorgestellt -- das beste aus zwei Welten? // IBC 2018
von R S K - Sa 19:50
» Sony FE 24 mm F1.4 GM Objektiv -- video-optimiert und lichtstark // Photokina 2018
von bkhwlt - Sa 19:47
» DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018
von Roland Schulz - Sa 18:22
» Must have Plug Ins für DaVinci Resolve 15
von Drushba - Sa 16:36
» Zacuto Z-Finder EVF Pro (EVF Flip Modell)
von Ledge - Sa 15:51
» Wooden Camera 15mm Studio Bridgeplate + Safety Dovetail + Rod Clamp
von Ledge - Sa 15:50
» Kinoptik 9mm T1.7 PL Mount
von Ledge - Sa 15:50
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von cantsin - Sa 15:49
» Eigene Webseite mit eigenen Videos - Streaming als HLS anbieten - HLS-Files & Struktur erstellen
von mash_gh4 - Sa 15:12
» digitale bolex 1 tb d16 inkl kish lens set
von palermojules - Sa 12:44
» YouTube startet Streaming-Tests mit freiem AV1-Codec // IBC 2018
von tom - Sa 10:23
» Sigma Optimization für Sony E-Mount Anschluss?
von rush - Sa 9:58
» probleme mit Powerdirector
von 3Dvideos - Sa 9:31
» Cooke präsentiert neue Anamorphic/i Full Frame Plus Serie -- 50mm T2.3 // IBC 2018
von slashCAM - Sa 9:30
» Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)
von roki100 - Fr 23:57
» Netflix Kameraführung (zwischen leichtem wackeln und gleiten)
von carstenkurz - Fr 23:56
» HLG am Computermonitor
von wus - Fr 23:51
» Neuer Kurzfilm: Echt
von Funless - Fr 19:51
» Altglasadaption an Fuji X mount
von Jörg - Fr 18:41
» Welchen mobilen Schnittrechner für Arbeit mit MPEG-HD-422-MXF-Material?
von Jott - Fr 18:40
» Mein großer Filterfragen Thread
von Frank Glencairn - Fr 18:21
» Suche Sony Alpha A7S ii (ILCE)
von okdi - Fr 17:49
» Messevideo: Canon XF705 - 10 Bit H.265, Lineares Fokus-by-Wire, Schulterstütze, Verfügbarkeit uvm. // IBC 2018
von jjpoelli - Fr 16:59
» V Sachtler-Stativ FSB 6
von lotharjuergen - Fr 16:58
» Batterie neuer MFT-Objektive von Laowa
von cantsin - Fr 16:44
» Biete Walimex pro 50mm Nikon-F Cinelens
von -paleface- - Fr 16:12
 
neuester Artikel
 
Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018

Blackmagic RAW (BRAW) sollte in der Qualität eigentlich CinemaDNG in nichts nachstehen. Warum der Vergleich jedoch von Anfang an hinkt, zeigt unsere Kurzanalyse... Denn was heißt hier eigentlich RAW? weiterlesen>>

Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve

Wir hatten das aktuelle MacBook Pro 15 in der Maximalausstattung zum Performance-Test mit Pro Kameraformaten in der Redaktion - hier unsere Eindrücke im Verbund mit ARRI, RED und Panasonic VariCam Material in FCPX und Premiere Pro CC. Auch die Renderperformance in DaVinci Resolve 15 haben wir uns angeschaut und mit dem Vorgänger von 2016 verglichen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
BTS - IDOL Official MV

Mit 45 Mio Views in den ersten 24 Stunden hat dieses K-Pop Musikvideo den aktuellen Rekord geknackt -- ansonsten wird hier nicht direkt Neuland betreten. Bunt und virtuell sind die Bilder (die nichts mit einem Behind-the-Scenes zu tun haben, BTS nennt sich die Boygroup)