Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
Fassbrause
Beiträge: 48

Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von Fassbrause » Mi 13 Sep, 2017 14:38

Hallo allerseits, der Bau eines neuen Schnittrechners zum Schneiden und Bearbeiten von 4K Material steht an. Ich dachte da an einen Ryzen 1800X Prozessor und eventuell die neue 1080 Ti als Grafikkarte. Macht das Sinn oder ist die Grafikkarte etwas "overdressed"? Reicht was günstigeres, kleineres? Außerdem drin sein sollte eine SSD mit mindestens 500GB Platz am besten mehr - meine Idee ist, das zu bearbeitende Material immer inkl. aller Programme auf der SSD zu haben. Kein bearbeiten mehr mit USB 3.0! Es muss kein schoenes Gehäuse sein, Hauptsache es ist genug Platz drin. Nen leiser Lüfter und ein leises Netzteil (Eventuell BE QUIET?) wären wünschenswert. Hat jemand einen Tipp oder eine Meinung zu dem Setup? Jede Hilfe ist gern gesehen, Viele Grüße.




didah
Beiträge: 807

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von didah » Mi 13 Sep, 2017 15:49

bei der graka kannst locker 500 euro sparen ;)
LG
mean people suck




Fassbrause
Beiträge: 48

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von Fassbrause » Mi 13 Sep, 2017 15:51

Was wäre denn ne gute Alternative zu der Grafikkarte? Vielleicht ne RX 480? Ist wesentlich schlechter so scheint mir aber wenns ausreicht...




motiongroup
Beiträge: 2256

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von motiongroup » Mi 13 Sep, 2017 16:59

Genaues wird dir da keiner raten können da deine Software nicht genannt wurde die du verwenden wirst..




Bruno Peter
Beiträge: 3211

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von Bruno Peter » Mi 13 Sep, 2017 17:40

Mit der 1080 Ti als Grafikkarte hast Du möglicherweise ein Lärmproblem, siehe: Klick!
** S8-Hobbyfilmer seit 1970(zuletzt Nizo 6080), Videofilmer seit 1988(aktuell Panasonic DMC-FZ300) **
www.hennek-homepage.de/video.htm




didah
Beiträge: 807

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von didah » Mi 13 Sep, 2017 18:04

https://www.pugetsystems.com/labs/artic ... mance-840/

ich nehm mal an, du verwendest premiere... die performance unterschiede zwischen einer 1060 und einer titan x sind beim rendern - mit ausnahme von 6k red files - gleich 0... bei den previews hängt sie hinterher. eine 1070er zieht dann mehr oder weniger gleich. die 1080ti geht bei 800€ los, die 1070er bei 400....

lg
mean people suck




Fassbrause
Beiträge: 48

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von Fassbrause » Mi 13 Sep, 2017 18:44

Benutzte Programme sind: Premiere CS6, After Effects CS6, Magic Bullet Softwares diverse, DaVinci Resolve... Sind so die wichtigsten...




Fassbrause
Beiträge: 48

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von Fassbrause » Mi 13 Sep, 2017 18:50

Danke für die Artikel, sehr interessant. Vielleicht noch wichtig zu nennen - Es wird ausschließlich footage von der Sony A7R Mark 2 bearbeitet und geschnitten. In bestem 4K Slog.




cantsin
Beiträge: 3709

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von cantsin » Mi 13 Sep, 2017 19:00

Fassbrause hat geschrieben:
Mi 13 Sep, 2017 18:50
Vielleicht noch wichtig zu nennen - Es wird ausschließlich footage von der Sony A7R Mark 2 bearbeitet und geschnitten. In bestem 4K Slog.
Wie willst Du das mit Premiere CS6 lösen? Die Version hat doch noch gar kein Lumetri und keine LUT-Unterstützung an Bord bzw. keine Werkzeuge, um Slog in den korrekten Farbraum zu wandeln...




Jost
Beiträge: 844

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von Jost » Do 14 Sep, 2017 09:08

Fassbrause hat geschrieben:
Mi 13 Sep, 2017 14:38
Es muss kein schoenes Gehäuse sein, Hauptsache es ist genug Platz drin. Nen leiser Lüfter und ein leises Netzteil (Eventuell BE QUIET?) wären wünschenswert. Hat jemand einen Tipp oder eine Meinung zu dem Setup? Jede Hilfe ist gern gesehen, Viele Grüße.
Baust Du selbst zusammen, ist das Fractal Design 3300 Gehäuse ziemlich perfekt. Das nimmt problemlos einen dicken Thermalright Macho auf.
Für mich ist das mit großem Abstand der Preis/Leistungs-Sieger. Schnupper mal rein, gibt auch Videos dazu im Netz:
https://www.mindfactory.de/product_info ... 65878.html
Die verbauten Lüfter sind schön leise. Das ist einfach ein stabiles, gut durchdachtes Case - es steht eh unter dem Schreibtisch.

Was den Prozessorkühler angeht: Es gibt keine schlechten Kühler mehr. Alles, was mehr als 35 Euro kostet, kühlt den Ryzan 1800x leise runter. Übertakten lohnt nicht groß. Die CPU ist schon ziemlich ausgereizt.
Die High-End-Kühler der 50 Euro+-Klasse würde ich nur wählen, wenn ein Ryzan 1700 leise maximal übertaktet werden soll. Man spart dann zwar ~150 Euro gegenüber dem 1800X - muss aber übertakten. Ich nehme an, Du hast den 1800X bewusst ausgesucht.

Wie es oben schon richtig hieß: Premiere ist nicht auf GPU-Verarbeitung optimiert. Davinci wird dagegen eine 1080Ti lieben. Wenn der Arbeitsschwerpunkt auf Davinci liegt, würde ich mir auch mal die neuen Vegas von AMD ansehen. Es heißt, in punkto Videobearbeitung ließen sie Nvidia meilenweit hinter sich.
Heißt es. Bislang ist mir noch unklar, ob das ein reiner OpenGL-Vergleich war, - was nie die große Stärke von Nvidia war - oder OpenGL gegen Cuda?

Wenn es eine 1080TI werden sollte, würde ich eine FE-Version nehmen, die die Luft direkt aus dem Gehäuse bläst. Also die günstigste, unübertaktete Version mit nur einem sichtbaren Lüfter. Der 1080Ti-Chip ist ebenfalls schon ziemlich ausgefahren. Mehr Leistung muss mit richtig hohen Zusatzkosten für eine leise Kühlung bezahlt werden.

Wenn Du eine SSD haben willst, bau eine Samsung 850 Evo ein. Mit der macht man nichts falsch. Erstklassiger SSD-Standard mit fünf Jahren Garantie.
BG




Fassbrause
Beiträge: 48

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von Fassbrause » Do 14 Sep, 2017 17:23

Danke Jost!




Uwe
Beiträge: 1205

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von Uwe » Fr 22 Sep, 2017 07:21

Ich häng mich hier mal kurz rein. Mein Problem ist, dass ich nicht so richtig die Ahnung hätte, um einen Rechner selbst zusammen zu stellen z.B. bei der Mindfactory, Alternate oder bei einem Laden hier in HH. Vielleicht könnte mir ja hier jemand was Optimales zusammenstellen, dass ich dann da nur noch angeben muss? Hauptsächlich zum Bearbeiten mit der CC 2017 + Resolve 14. Preisvorstellung so um die 2500-3000,-. Es sollte eine Nvidia 1080 oder 1080i drin sein, mind. 64GB RAM, schneller i7, 512GB SSD, 3GB HDD, Cardreader + DVD Player natürlich.......etc.

Hab mir die Rechner bisher eigentlich immer von der Stange gekauft, aber da finde ich jetzt eigentlich nur noch schnelle Gaming-Teile wie das hier:

Oder kann man sowas kaufen?
Gruss Uwe




Jost
Beiträge: 844

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von Jost » Fr 22 Sep, 2017 08:37

Uwe hat geschrieben:
Fr 22 Sep, 2017 07:21
Ich häng mich hier mal kurz rein. Mein Problem ist, dass ich nicht so richtig die Ahnung hätte, um einen Rechner selbst zusammen zu stellen z.B. bei der Mindfactory, Alternate oder bei einem Laden hier in HH. Vielleicht könnte mir ja hier jemand was Optimales zusammenstellen, dass ich dann da nur noch angeben muss? Hauptsächlich zum Bearbeiten mit der CC 2017 + Resolve 14. Preisvorstellung so um die 2500-3000,-. Es sollte eine Nvidia 1080 oder 1080i drin sein, mind. 64GB RAM, schneller i7, 512GB SSD, 3GB HDD, Cardreader + DVD Player natürlich.......etc.

Hab mir die Rechner bisher eigentlich immer von der Stange gekauft, aber da finde ich jetzt eigentlich nur noch schnelle Gaming-Teile wie das hier:

Oder kann man sowas kaufen?
Was hast Du mit 64 GB Ram vor? Meines Wissens profitieren nur Compositing- und Animationssoftware wie After Effekts von so große Mengen.
Resolve 14 benötigt bei mir nie mehr als ~11 GB. Wie hoch ist denn gegenwärtig die Auslastung? Schau einfach mal in den Windows Task-Manager unter "Leistung" "Arbeitsspeicher".
64 GB Ram heißt: 500 Euro aufwärts
Üblich für Resolve sind eigentlich 16 GB.




Uwe
Beiträge: 1205

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von Uwe » Fr 22 Sep, 2017 10:14

Kurz von unterwegs: Es kommt schon mal vor, dass ae, pp und ps gleichzeitig offen sind. Außerdem werden die Systemanforderungen für die CC in den nächsten Jahren wohl nicht geringer...
Gruss Uwe




Jörg
Beiträge: 5600

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von Jörg » Fr 22 Sep, 2017 10:23

64 G sind für deine Aufgaben absolut in Ordnung, die machst du in AE ganz locker mit ner 1min Anim voll...




Jost
Beiträge: 844

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von Jost » Fr 22 Sep, 2017 19:50

Uwe hat geschrieben:
Fr 22 Sep, 2017 10:14
Kurz von unterwegs: Es kommt schon mal vor, dass ae, pp und ps gleichzeitig offen sind. Außerdem werden die Systemanforderungen für die CC in den nächsten Jahren wohl nicht geringer...
Wenn Du mit steigenden Systemanforderungen rechnest, wird der i7 keine gute Wahl sein. Der ist ausgereizt.
Egal was Intel in Zukunft auch anstellt, man wird die Sechs- und Achtkerner nicht einfangen können. Der Sockel 1151 wird wohl demnächst ableben. Dann muss man sich mit dem Status Quo begnügen.
Hast Du schon mal an eine AMD-Lösung wie den 1800x gedacht? Dessen Sockel ist ganz neu und es ist wahrscheinlich, dass noch was nachgeschoben wird, was für deutlich mehr Leistung sorgt. Beim Sockel 1151 geht es allenfalls noch 200-300 Hertz hoch, aber das wird den Kohl nicht richtig fett machen.
Alternate bietet das an:
https://www.alternate.de/html/product/1345534

Das geht ähnlich bestimmt auch deutlich billiger.




Uwe
Beiträge: 1205

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von Uwe » Fr 22 Sep, 2017 21:15

Dank Dir Jost! Nicht schlecht das Teil - sieht vielversprechend aus. 32 GB RAM, Cardreader + Win 10 muss man wohl noch dazu rechnen. Muss mich noch ein bisschen rein lesen - auch hier: https://www.pugetsystems.com/labs/artic ... zen-7-969/
Hast Du schon mal an eine AMD-Lösung wie den 1800x gedacht?
Nein, bis jetzt noch nicht. Es ist schon einige Jährchen her, als Premiere mit AMD Rechnern teilweise immer ein bisschen "rumgezickt" hat. Das hab ich bis jetzt noch im Kopf. Kann man auch hier nachlesen: https://forums.adobe.com/thread/2366397 Aber diese Zeiten sind jetzt wohl vorbei.. Wenn sonst hier niemand Bedenken hat, könnte das was werden. Werde mal nächste Woche mit Alternate telefonieren...
Gruss Uwe




Jost
Beiträge: 844

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von Jost » Sa 23 Sep, 2017 01:22

Uwe hat geschrieben:
Fr 22 Sep, 2017 21:15
Dank Dir Jost! Nicht schlecht das Teil - sieht vielversprechend aus. 32 GB RAM, Cardreader + Win 10 muss man wohl noch dazu rechnen. Muss mich noch ein bisschen rein lesen - auch hier: https://www.pugetsystems.com/labs/artic ... zen-7-969/
Hast Du schon mal an eine AMD-Lösung wie den 1800x gedacht?
Nein, bis jetzt noch nicht. Es ist schon einige Jährchen her, als Premiere mit AMD Rechnern teilweise immer ein bisschen "rumgezickt" hat. Das hab ich bis jetzt noch im Kopf. Kann man auch hier nachlesen: https://forums.adobe.com/thread/2366397 Aber diese Zeiten sind jetzt wohl vorbei.. Wenn sonst hier niemand Bedenken hat, könnte das was werden. Werde mal nächste Woche mit Alternate telefonieren...
Die ersten kleine AMD-Threadripper sind auch schon auf dem Markt - 12 Kerner. Keine Ahnung, ob Premiere damit umgehen kann:
http://www.arlt.com/Gaming/PCs-Notebook ... rce=idealo

Aber ganz im Ernst: Alles was in einen Card-Reader passt, verlangt nach einem PC, der deutlich unter 3000 Euro kostet.

Etwa so:
https://www.mindfactory.de/shopping_car ... 00d9e48d9d
+Windows 10 aus der Bucht




Uwe
Beiträge: 1205

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von Uwe » Sa 23 Sep, 2017 06:45

Jost hat geschrieben:
Sa 23 Sep, 2017 01:22
....
Etwa so:
https://www.mindfactory.de/shopping_car ... 00d9e48d9d
+Windows 10 aus der Bucht
Da fängt der Tag gut an - Klasse Jost. Aber obwohl ich keine Ahnung habe, fehlen da wohl noch ein paar Teile => Soundkarte? Mainboard? Wlan (derzeit 100Mbit, demnächst 250Mbit)? 5 USB-Anschlüsse sollten es schon sein (vielleicht 2 vorne, 3 hinten)? Mainboard, Soundkarte + Win 10 hab ich einfach mal in Liste eingefügt. HDD hab ich auf 3TB erhöht. Bitte nochmal rüberschauen. Ansonsten werde ich den Link mit einem Kommentar mal an die Mindfactory schicken...
https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php
Gruss Uwe




Jost
Beiträge: 844

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von Jost » Sa 23 Sep, 2017 10:07

Uwe hat geschrieben:
Sa 23 Sep, 2017 06:45
Jost hat geschrieben:
Sa 23 Sep, 2017 01:22
....
Etwa so:
https://www.mindfactory.de/shopping_car ... 00d9e48d9d
+Windows 10 aus der Bucht
Da fängt der Tag gut an - Klasse Jost. Aber obwohl ich keine Ahnung habe, fehlen da wohl noch ein paar Teile => Soundkarte? Mainboard? Wlan (derzeit 100Mbit, demnächst 250Mbit)? 5 USB-Anschlüsse sollten es schon sein (vielleicht 2 vorne, 3 hinten)? Mainboard, Soundkarte + Win 10 hab ich einfach mal in Liste eingefügt. HDD hab ich auf 3TB erhöht. Bitte nochmal rüberschauen. Ansonsten werde ich den Link mit einem Kommentar mal an die Mindfactory schicken...
https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php
Kann die Shoppingcard nicht öffnen.

Mainboard ist drin: https://www.mindfactory.de/product_info ... 66491.html

USB ist eigentlich ausreichend vorhanden.
1 x USB Type-C™ port on the back panel, with USB 3.1 Gen 2 support
1 x USB 3.1 Gen 2 Type-A port (red) on the back panel
6 x USB 3.1 Gen 1 ports (2 ports on the back panel, 4 ports available through the internal USB headers)
4 x USB 2.0/1.1 ports (available through the internal USB headers)

2xUSB 3.1 intern werden oben auf dem Gehäuse enden
1xUSB 3.1 intern kommen aus dem Cardreader raus

Den Cardread tauschen. Der hier scheint besser. Hatte gestern Schwierigkeiten, überhaupt einen zu finden:
https://www.mindfactory.de/product_info ... 25712.html

Ich bin kein großer Freund von internen Readern. Wenn man dort einen USB-Stick reinsteckt, steht was über und mit etwas Glück reißt man es dann mit dem Knie ab. Das Fractal-Gehäuse hat darum die USB-Anschlüsse auf der Oberseite - das ist sicher.

Der interne Soundchip ist eigentlich sehr ok: Realtek ALC1220. Das ist die letzte Ausbaustufe.
Hier ein Test von einem Asrock-Brett:
https://uk.hardware.info/product/378880 ... estresults

Dort ist auch zu lesen, dass es weit besser klingende Mainboards gibt. Klang hatte ich bei der Wahl nicht berücksichtigt. Mir waren die beiden USB 3.1 Gen 2- Anschlüsse auf dem Mainboard wichtiger. Das hier scheint klanglich besser zu sein:
https://www.mindfactory.de/product_info ... 75804.html

Audiophil wird es erst mit einer Asus Xonar Essence.
https://www.mindfactory.de/product_info ... 59774.html

Bei ihr lassen sich auch die Ops austauschen, um für ein gewisses Sounding zu sorgen. Geht in Richtung Voodoo:
https://www.bursonaudio.com/asus-xonar- ... 5-op-amps/

Was das Wlan angeht, musst Du Dich beraten lassen. Jeder externe Stick, zum Beispiel ein Fritz, ist völlig unproblematisch. Eine interne Lösung ist mit dem Risiko verbunden, dass es der Grafikkarte, der Soundkarte oder dem CPU-Kühler ins Gehege kommt. Keine Soundkarte heißt: Du bis völlig frei in der Wahl.

Es gibt Lösungen über den M.2-Anschluss, was auch Bluetooth, ermöglicht.




Uwe
Beiträge: 1205

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von Uwe » Sa 23 Sep, 2017 15:38

Jost hat geschrieben:
Sa 23 Sep, 2017 10:07
...
Kann die Shoppingcard nicht öffnen.
Mainboard ist drin: https://www.mindfactory.de/product_info ... 66491.html
........
Ich hab da wohl einen Fehler gemacht, weil ich den Warenkorb nicht "veröffentlicht" habe. Jetzt müsste es aber klappen:
https://www.mindfactory.de/shopping_car ... 96717aaa9d

Ich habe ein anderes Mainboard reingesetzt in der Hoffnung, dass dies auch für eine spätere Aufrüstung irgendwann auf 128GB geeignet wäre.
Der interne Soundchip ist eigentlich sehr ok: Realtek ALC1220. Das ist die letzte Ausbaustufe.
Wenn der OK ist nehm ich ihn.
Was das Wlan angeht, musst Du Dich beraten lassen.
OK, werd ich machen per mail mit dem link.


Hab jetzt die HDD auf 3TB erhöht + Win 10 soll gleich installiert werden. - Wenn ich das jetzt so bestelle müsste der Rechner doch komplett sein!? Also auf Knopf drücken und alles läuft wie geschmiert!? :-)
Gruss Uwe




Jost
Beiträge: 844

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von Jost » Sa 23 Sep, 2017 18:51

Uwe hat geschrieben:
Sa 23 Sep, 2017 15:38
Jost hat geschrieben:
Sa 23 Sep, 2017 10:07
...
Kann die Shoppingcard nicht öffnen.
Mainboard ist drin: https://www.mindfactory.de/product_info ... 66491.html
........
Ich hab da wohl einen Fehler gemacht, weil ich den Warenkorb nicht "veröffentlicht" habe. Jetzt müsste es aber klappen:
https://www.mindfactory.de/shopping_car ... 96717aaa9d

Ich habe ein anderes Mainboard reingesetzt in der Hoffnung, dass dies auch für eine spätere Aufrüstung irgendwann auf 128GB geeignet wäre.
Der interne Soundchip ist eigentlich sehr ok: Realtek ALC1220. Das ist die letzte Ausbaustufe.
Wenn der OK ist nehm ich ihn.
Was das Wlan angeht, musst Du Dich beraten lassen.
OK, werd ich machen per mail mit dem link.


Hab jetzt die HDD auf 3TB erhöht + Win 10 soll gleich installiert werden. - Wenn ich das jetzt so bestelle müsste der Rechner doch komplett sein!? Also auf Knopf drücken und alles läuft wie geschmiert!? :-)
Da war leider ein Fehler drin - 128 GB sind nicht möglich. Bei 64 GB ist Schluss. Du hattest ein Intel-Board ausgesucht. Auf das passt kein AMD Ryzan Prozessor.
Habe das Mainboard gelöscht.
Ich habe noch mal etwas den Warenkorb verändert.

Du findest jetzt dort 3 Mainboards. 2 davon musst Du löschen.
Bis auf die Audio-Abteilungen unterscheiden die sich nicht. Übertakten ist ja nicht geplant. Schon das günstigste Mainboard bringt alles mit, was Du brauchst.

Du findest ferner auch 3 SSDs. 2 davon musst Du löschen.
Sie unterscheiden sich leicht in Preis, Kapazität und Leistung. Beim Booten gibt es vielleicht einige Sekunden Unterschied. Keine von ihnen stellt aber einen Flaschenhals dar.
Der Preisunterschied ist nicht groß, er wird nur interessant, wenn Du Dich entscheiden solltest, drei Platten zu verbauen:
- eine SSD für Programme
- eine SSD für die Daten des aktuellen Projekts
- die HDD als Datengrab.
Das ist nicht zwingend erforderlich.
Wenn Du Dich dennoch dazu entscheiden solltest, würde ich zwei billige Intenso-SSDs einbauen.

Wie gesagt, zwei SSDs müssen aus dem Warenkorb noch gelöscht werden und auch noch zwei Mainboards müssen gelöscht werden. Dann kann das so bestellt werden und kommt fix und fertig bei Dir an. Wenn man zwischen 0 und 6 Uhr bestellt, entfällt das Porto.

Warenkorb: https://www.mindfactory.de/shopping_car ... b3059e37f2




Uwe
Beiträge: 1205

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von Uwe » Sa 23 Sep, 2017 19:04

Jost hat geschrieben:
Sa 23 Sep, 2017 18:51

Da war leider ein Fehler drin - 128 GB sind nicht möglich. Bei 64 GB ist Schluss. Du hattest ein Intel-Board ausgesucht. Auf das passt kein AMD Ryzan Prozessor.
Habe das Mainboard gelöscht.
.......................
Wie gesagt, zwei SSDs müssen aus dem Warenkorb noch gelöscht werden und auch noch zwei Mainboards müssen gelöscht werden ...
Warenkorb: https://www.mindfactory.de/shopping_car ... b3059e37f2
Sehe ich nicht - vielleicht hast Du jetzt nicht veröffentlicht? Das Mainboard habe ich gelöscht:
https://www.mindfactory.de/shopping_car ... 804cc405d5

Edit: Hab mich mal mit einer SSD + 1 Mainboard versucht
https://www.mindfactory.de/shopping_car ... e66adf65e6
Gruss Uwe




Jost
Beiträge: 844

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von Jost » So 24 Sep, 2017 00:06

Uwe hat geschrieben:
Sa 23 Sep, 2017 19:04
Jost hat geschrieben:
Sa 23 Sep, 2017 18:51

Da war leider ein Fehler drin - 128 GB sind nicht möglich. Bei 64 GB ist Schluss. Du hattest ein Intel-Board ausgesucht. Auf das passt kein AMD Ryzan Prozessor.
Habe das Mainboard gelöscht.
.......................
Wie gesagt, zwei SSDs müssen aus dem Warenkorb noch gelöscht werden und auch noch zwei Mainboards müssen gelöscht werden ...
Warenkorb: https://www.mindfactory.de/shopping_car ... b3059e37f2
Sehe ich nicht - vielleicht hast Du jetzt nicht veröffentlicht? Das Mainboard habe ich gelöscht:
https://www.mindfactory.de/shopping_car ... 804cc405d5

Edit: Hab mich mal mit einer SSD + 1 Mainboard versucht
https://www.mindfactory.de/shopping_car ... e66adf65e6
Komm an den Link nicht dran. "Existiert nicht" heißt es.

Hier noch mal der Warenkorb:
https://www.mindfactory.de/shopping_car ... eb3853a9dc

Oben auf der Seite musst Du in der roten Leiste bei die Frage "Überschreiben" das "Ja" anclicken, anderenfalls sehe ich die Veränderungen nicht.




Jost
Beiträge: 844

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von Jost » So 24 Sep, 2017 00:26

Uwe hat geschrieben:
Sa 23 Sep, 2017 19:04
Bild


Sehe ich nicht - vielleicht hast Du jetzt nicht veröffentlicht? Das Mainboard habe ich gelöscht:
https://www.mindfactory.de/shopping_car ... 804cc405d5

Edit: Hab mich mal mit einer SSD + 1 Mainboard versucht
https://www.mindfactory.de/shopping_car ... e66adf65e6
Komm an den Link nicht dran. "Existiert nicht" heißt es.
Es war noch ein Fehler drin. Der CPU-Kühler Brocken 2 ist schon etwas älter und passt darum nicht auf den 1800x. Es fehlt die Halterung für den Sockel AM4. Die wird benötigt. Der Thermalright True Spirit 140 Direct passt und ist sehr leise und sehr effektiv.

Wenn Du nicht die Absicht haben solltest, DVDs oder Blu-Rays zu brennen, schmeiße den LG Blu-Ray-Brenner raus.
Es gibt auch ein reines Blu-Ray-/DVD-Abspielgerät von Asus.
Eine etwas billigere Lösung und wenn man´s nicht braucht, sollte es man auch nicht einbauen.

Hier noch mal der Warenkorb (anders als in der Grafik unten gezeigt, ist jetzt nur noch eine Intenso-SSD aufgeführt):
https://www.mindfactory.de/shopping_car ... ae8f413f46
Bild
Bild
Bild
Bild
Die SSDs sind gelb, die Mainboards rot, die Blue-Rays blau markiert.

Oben auf der Seite musst Du in der roten Leiste bei der Frage "Überschreiben" das "Ja" anclicken, anderenfalls sehe ich die Veränderungen nicht.
Bild




Uwe
Beiträge: 1205

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von Uwe » So 24 Sep, 2017 04:06

Jost hat geschrieben:
So 24 Sep, 2017 00:26
...
Komm an den Link nicht dran. "Existiert nicht" heißt es.
.....Hier noch mal der Warenkorb (anders als in der Grafik unten gezeigt, ist jetzt nur noch eine Intenso-SSD aufgeführt):
......Oben auf der Seite musst Du in der roten Leiste bei der Frage "Überschreiben" das "Ja" anclicken, anderenfalls sehe ich die Veränderungen nicht.
Bild
Ich hab trotzdem alle 3 nochmal in dem link gesehen. Die Mindfactory sollte vielleicht da ein bisschen nachbessern - ist ja so wie bei dem alten Kinderspiel "Ich sehe was, was Du nicht siehst". Also hier jetzt mein neuester link - hab auch auf überschreiben Ja geklickt - bin gespannt, ob Du es siehst?
https://www.mindfactory.de/shopping_car ... c81160fe12

Aber nochmal die Frage zu den USB-teilen - Ist das denn hier noch gültig mit dem anderen Cardreader?
USB ist eigentlich ausreichend vorhanden.
1 x USB Type-C™ port on the back panel, with USB 3.1 Gen 2 support
1 x USB 3.1 Gen 2 Type-A port (red) on the back panel
6 x USB 3.1 Gen 1 ports (2 ports on the back panel, 4 ports available through the internal USB headers)
4 x USB 2.0/1.1 ports (available through the internal USB headers)

2xUSB 3.1 intern werden oben auf dem Gehäuse enden
1xUSB 3.1 intern kommen aus dem Cardreader raus
Gruss Uwe

Zuletzt geändert von Uwe am So 24 Sep, 2017 19:46, insgesamt 1-mal geändert.




Jost
Beiträge: 844

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von Jost » So 24 Sep, 2017 09:14

Uwe hat geschrieben:
So 24 Sep, 2017 04:06
Also hier jetzt mein neuester link - hab auch auf überschreiben Ja geklickt - bin gespannt, ob Du es siehst?
https://www.mindfactory.de/shopping_car ... d33ae3789e
Ja, funktioniert. Pioneer-Brenner
Aber nochmal die Frage zu den USB-teilen - Ist das denn hier noch gültig mit dem anderen Cardreader?
USB ist eigentlich ausreichend vorhanden.
1 x USB Type-C™ port on the back panel, with USB 3.1 Gen 2 support
1 x USB 3.1 Gen 2 Type-A port (red) on the back panel
6 x USB 3.1 Gen 1 ports (2 ports on the back panel, 4 ports available through the internal USB headers)
4 x USB 2.0/1.1 ports (available through the internal USB headers)

2xUSB 3.1 intern werden oben auf dem Gehäuse enden
1xUSB 3.1 intern kommen aus dem Cardreader raus
Das hat sich nicht groß geändert. Das MSI-Brett hat zusätzlich zwei USB-2.0-Anschlüsse auf der Rückseite.

Bild

Das sind die Anschlüsse auf der Rückseite:
Bild

Dazu kommen dann noch die beiden UBS-Anschlüsse auf dem Motherboard für das Case und den Reader
Bild

Der Reader bringt dann noch diese zusätzliche Anschlüsse mit
Bild

Das Case zwei weitere Anschlüsse
Bild

BG




wolfgang
Beiträge: 5389

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von wolfgang » So 24 Sep, 2017 11:02

Lieben Gruß,
Wolfgang




Jost
Beiträge: 844

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von Jost » So 24 Sep, 2017 11:58

wolfgang hat geschrieben:
So 24 Sep, 2017 11:02
https://comweb.de/blog-video-hardware/
Das ist ein guter Vergleich und belegt, warum ich Fan der Mindfactory bin
Bild

Vom Umstand mal abgesehen, dass es keine 1060TI gibt, was sicher nur ein Schreibfehler ist, und dass man mit 3000er Ram nur etwas anfangen kann, wenn man übertaktet, Ram-Übertakten beim Videoschnitt aber nichts bringt:
Das Upgrade auf einen 1800x kostet 100 Euro
Das Upgrade auf 64GB Ram 400 Euro
Das Upgrade auf eine 1080TI 350 Euro
Man liegt dann mindestens 350 Euro über dem Mindfactory-Preis. Auf Deutsch: Bei der Mindfactory gibt es das Upgrade auf die 1080TI kostenlos.
Oder andersrum: Den Comweb-Rechner würde es bei der Mindfactory für mindestens 350 Euro günstiger geben.




wolfgang
Beiträge: 5389

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von wolfgang » So 24 Sep, 2017 12:15

Keine Sorge, gegen deinen Lieblingshändler hat ja keiner was, auch wenn der wohl keine spezielle Kompetenz in Videoschnittmaschinen hat.

Nur ist die Frage ob es vor den ersten Erfahrungen mit dem 16-Kerner für dem Videoschnitt geschickt ist, überhaupt für unsere Zwecke eine Maschine zu kaufen. Ich glaube nämlich eher nicht.
Lieben Gruß,
Wolfgang




Jost
Beiträge: 844

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von Jost » So 24 Sep, 2017 13:07

wolfgang hat geschrieben:
So 24 Sep, 2017 12:15
Keine Sorge, gegen deinen Lieblingshändler hat ja keiner was, auch wenn der wohl keine spezielle Kompetenz in Videoschnittmaschinen hat.

Videoschnittmaschine klingt für mich mystifizierend. Das sind einfache PCs. Da baut ja niemand etwas rein, was er selbst erfunden hat. Wer weiß, wer von den "Videoschnittmaschinen-Herstellern" bei der Mindfactory die Hardware kauft? Die 350 Euro Aufpreis ist die Marge. Ähnlicher Preis wie bei Alternate.
Nur ist die Frage ob es vor den ersten Erfahrungen mit dem 16-Kerner für dem Videoschnitt geschickt ist, überhaupt für unsere Zwecke eine Maschine zu kaufen. Ich glaube nämlich eher nicht.
Der von Dir verlinkte und geschätzte Com.Web-Anbieter mit der "speziellen Kompetenz" ist der Meinung, dass es geschickt ist.




Uwe
Beiträge: 1205

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von Uwe » So 24 Sep, 2017 14:02

Jost hat geschrieben:
So 24 Sep, 2017 09:14
Das hat sich nicht groß geändert. Das MSI-Brett hat zusätzlich zwei USB-2.0-Anschlüsse auf der Rückseite............
OK - dann werde ich jetzt mal den link mit 2-3 Fragen an die Mindfactory mailen und hören, ob die noch was dazu sagen können. Auf jeden Fall ganz großen Dank an Dich Jost für Deine Hilfe! Allein hätte ich da nichts zustande bringen können.....
Gruss Uwe




Jost
Beiträge: 844

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von Jost » So 24 Sep, 2017 15:19

Uwe hat geschrieben:
So 24 Sep, 2017 14:02
Jost hat geschrieben:
So 24 Sep, 2017 09:14
Das hat sich nicht groß geändert. Das MSI-Brett hat zusätzlich zwei USB-2.0-Anschlüsse auf der Rückseite............
OK - dann werde ich jetzt mal den link mit 2-3 Fragen an die Mindfactory mailen und hören, ob die noch was dazu sagen können. Auf jeden Fall ganz großen Dank an Dich Jost für Deine Hilfe! Allein hätte ich da nichts zustande bringen können.....
viel Spaß mit dem Gerät




wolfgang
Beiträge: 5389

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von wolfgang » So 24 Sep, 2017 15:54

Jost hat geschrieben:
So 24 Sep, 2017 13:07
wolfgang hat geschrieben:
So 24 Sep, 2017 12:15
Keine Sorge, gegen deinen Lieblingshändler hat ja keiner was, auch wenn der wohl keine spezielle Kompetenz in Videoschnittmaschinen hat.

Videoschnittmaschine klingt für mich mystifizierend. Das sind einfache PCs. Da baut ja niemand etwas rein, was er selbst erfunden hat. Wer weiß, wer von den "Videoschnittmaschinen-Herstellern" bei der Mindfactory die Hardware kauft? Die 350 Euro Aufpreis ist die Marge. Ähnlicher Preis wie bei Alternate.
Nur ist die Frage ob es vor den ersten Erfahrungen mit dem 16-Kerner für dem Videoschnitt geschickt ist, überhaupt für unsere Zwecke eine Maschine zu kaufen. Ich glaube nämlich eher nicht.
Der von Dir verlinkte und geschätzte Com.Web-Anbieter mit der "speziellen Kompetenz" ist der Meinung, dass es geschickt ist.
Wenn man es nicht versteht dass PCs für verschiedene Schnittprogramme und sogar für verschiedenes Material unterschiedlich auszurüsten sind, na klar dann ist das ein Mythos. Allerdings ein teurer.

Und hättest den Link gelesen statt nur zu motzen, dann hättest verstanden dass die einen Verkaufsstop beschreiben.

Die bereiten eben derzeit Tests auf, wer bei der hier zu erwartenden Leistungssteigerung vorher kauft ist selber schuld.
Lieben Gruß,
Wolfgang




Jost
Beiträge: 844

Re: Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?

Beitrag von Jost » So 24 Sep, 2017 23:28

wolfgang hat geschrieben:
So 24 Sep, 2017 15:54
Wenn man es nicht versteht dass PCs für verschiedene Schnittprogramme und sogar für verschiedenes Material unterschiedlich auszurüsten sind, na klar dann ist das ein Mythos. Allerdings ein teurer.
Das ist jetzt echt unfair, lieber Wolfgang. Ich habe nie in Abrede gestellt, dass solche Anbieter höchst wichtig sind, wenn der Kunde sich nicht auskennt. Ich missgönne ihnen die Marge nicht. Denn die enthält, anders als bei Alternate oder Mindfactory, Fachwissen.
Und hättest den Link gelesen statt nur zu motzen, dann hättest verstanden dass die einen Verkaufsstop beschreiben.
Die bereiten eben derzeit Tests auf, wer bei der hier zu erwartenden Leistungssteigerung vorher kauft ist selber schuld.
Das habe ich gelesen und auch verstanden, was dort steht:

"Schon wieder ein Verkaufstop und diesmal unsere beliebtesten PC VideoLine Workstations, die mit der Kabylake! Wie hier berichtet, hat Intel seine Coffee Lake CPU Launch um einige Monate nach vorne verschoben. OK, die wollen, oder besser gesagt müssen AMD Ryzen etwas gegenüber stellen was zumindest in die Richtung der Leistung dieser CPU geht. Auch wir haben deutlich gesagt, dass Sie besser ein AMD Ryzen kaufen wegen des Preis/Leistungsverhältnisses, wenn Sie nicht eine Videoschnittsoftware benutzen, die mit QuickSync arbeitet! EDIUS- Anwender haben hier deshalb keinen direkten Vorteil von dem AMD Ryzen gehabt, aber die meisten Video Software schon!"

Übersetzt heißt das: Hallo Edius-User, guten Nachrichten! Bislang gab es QuickSync nur in Kombination mit einem Vierkerner. Aber demnächst gibt es QuickSync erstmals auch mit Sechskernern!

Edius ist eine tolle Software und kostet mit Recht 590 Euro. Plugins für Keyer, Entrauscher, Entwackler sind kostenpflichtige Extras.

Der PC oben soll aber nicht für Edius sein, sondern für Premiere und Davinci. Beiden Programmen sind QuickSync-Fähigkeiten weitestgehend egal.
Darum brauch man als Nicht-Edius-User nicht warten. Steht ja auch oben so drin.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Spezifikationen TV - 25p zu 25i?
von WoWu - Mi 22:21
» Auflösungscharts hier bei SlashCAM
von WoWu - Mi 22:17
» Wie bekomme ich nur den Schleier raus?
von Frank B. - Mi 22:14
» Phuket 2017 - Mavic Pro, GH5 und 5DMKIII
von blueplanet - Mi 21:21
» Verbesserungsvorschläge GH5
von klusterdegenerierung - Mi 21:06
» Der neue iMac pro kommt am 14.12
von DV_Chris - Mi 20:44
» Kostenaufstellung für Aufträge
von ShakyMUC - Mi 20:31
» Philips: 32" QHD HDR Monitor mit 99% AdobeRGB und USB-C für 500 Euro
von mash_gh4 - Mi 17:22
» An alle 10Bit peeper!!
von Roland Schulz - Mi 17:05
» Neuer Patch für VDL (Akt.Vers.) ist da
von patrone - Mi 17:05
» KipperTie REVOLVA Objektiv-Adapter mit integriertem ND-Filterrad für RED-Kameras
von -paleface- - Mi 16:25
» RED VV VistaVision Lens Test
von Jott - Mi 16:12
» Funk-Kopfhörer an der Kamera?
von Auf Achse - Mi 15:19
» Mac Pro / Late 2013 / 3Ghz Xeon / 8 Core / 64GB Ram / 1TB SSD / 2 x AMD Firepro D700 6GB / OVP
von dnalor - Mi 15:17
» VESA verabschiedet neuen DisplayHDR 1.0 Standard
von Bruno Peter - Mi 15:13
» Was kann man an diesen Club-Aufnahmen verbessern? (Lichtstarkes WW-Objektiv?)
von TonBild - Mi 13:58
» PANASONIC AU-EVA1: Handling, Vergleich zur Canon C200, Rigging, Sucher vs Monitor, Fazit uvm. Teil 2
von wolfgang - Mi 13:39
» Anamorphe Klemme (Anamorphic clamp)
von Marcel_sonah - Mi 10:49
» Bluray aus Sony HDR500E 1080i AVCHD Material, Sinnvoll in 25p zu wandeln?
von dosaris - Mi 10:15
» RØDE Audio-Interface AI-1 fürs Home Recording
von Darth Schneider - Mi 8:39
» Biete: Fill-Lite 200 LED Panel (daylight)
von flokke - Mi 8:21
» Reisen & Technik
von Jost - Mi 1:31
» Tja... Hobby ist am Ende
von Jalue - Mi 1:17
» BDXL M-Disc 100GB als Archiv Backup Erfahrungen
von Randoms - Di 22:31
» Wie Technicolor die Farbe in den Film brachte
von marty_mc - Di 22:08
» Besser Rendern mit neuer Grafikkarte?!?!
von dienstag_01 - Di 21:49
» Panasonic G6 runtergefallen, lohnt sich Reperatur?
von milesdavis - Di 19:11
» Kostenlose Software zum Zusammenschneiden von 2 Aufnahmen?
von mash_gh4 - Di 18:46
» Moza Air Gimbal - hat jemand Erfahrungen?!
von klusterdegenerierung - Di 18:38
» LED fuer Zuhause
von klusterdegenerierung - Di 18:36
» Grading LOG Footage - DaVinci Resolve Tutorial
von -paleface- - Di 16:52
» Warum nicht mal ein paar Synthesizer kaufen?
von Benutzername - Di 16:16
» Sony RX0: (K)eine 4K-Action-Cam - dafür ultra-kompakt, S-LOG und viel HD-Qualität
von Darth Schneider - Di 14:42
» c100 mkii und Fokus mit dem Sigma 18-35mm 1.8
von prandi - Di 7:23
» Musikvideo: YouTube komprimiert AudioFile zu sehr
von Alf_300 - Di 0:28
 
neuester Artikel
 
Sony RX0: (K)eine 4K-Action-Cam - dafür ultra-kompakt, S-LOG und viel HD-Qualität

Nach der GoPro Hero6 mit ihren sehr guten Action-Cam Qualitäten kam gleich die Sony RX0 an die Reihe und hier heisst es erstmal umdenken: Keine interne 4k Aufnahme, kein Bildstabilisator - dafür Fokus (by Button!), HFR, Miniaturisierung und fast das komplette Sony Alpha Menü inkl. S-Log2. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
MAREY - The Story of the Broken Cake [Director`s Cut]

Erinnerungen? Visionen? Alptraum? Der (Handlungsab-)Lauf in diesem Musikvideo ist uns zwar nicht ganz nachvollziehbar, aber der Protagonist wird recht hübsch von unsichtbaren Kräften durch den Wald gezogen.