Tonaufnahme und -gestaltung Forum



Kondensatormikrofon mit XLR Anschluss an DSLR anschließen



Fragen zur Tonaufzeichnung, Ausrüstung (Mikros etc.), aber auch zu gestalterischen Aspekten.
Antworten
boneshaker
Beiträge: 2

Kondensatormikrofon mit XLR Anschluss an DSLR anschließen

Beitrag von boneshaker » So 20 Aug, 2017 18:08

Hallo zusammen,

ich bin noch neu in diesem Forum und hoffe meine Frage passt hier rein.

Ich nutze für das Vertonen meiner Videos ein Rode NT1-A und als Audio Interface ein Focusrite Scarlett 2i2 der ersten Generation. Gibt es eine Möglichkeit, das ganze an meine Canon EOS 600D anzuschließen?
Ein Anschluss über ein 3,5 mm Kabel ist ja hier die einzige Möglichkeit, oder?

Vielen Dank schonmal! :)




Sammy D
Beiträge: 626

Re: Kondensatormikrofon mit XLR Anschluss an DSLR anschließen

Beitrag von Sammy D » So 20 Aug, 2017 18:17

Da brauchst du ein Y-Kabel 2x 6.3mm-Klinke (male) auf ein 1x 3.5mm-Klinke (male).

Das Scarlett muss natuerlich weiterhin am Rechner haengen.




WoWu
Beiträge: 13608

Re: Kondensatormikrofon mit XLR Anschluss an DSLR anschließen

Beitrag von WoWu » So 20 Aug, 2017 18:26

Sofern das Mikrofon über eine eigene Batterie(spannungs)versorgung verfügt sollte das kein Problem sein.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




boneshaker
Beiträge: 2

Re: Kondensatormikrofon mit XLR Anschluss an DSLR anschließen

Beitrag von boneshaker » So 20 Aug, 2017 18:41

WoWu hat geschrieben:
So 20 Aug, 2017 18:26
Sofern das Mikrofon über eine eigene Batterie(spannungs)versorgung verfügt sollte das kein Problem sein.
Nein hat keine Batteriespannung, gibt es sowas?
Ich habe das hier https://homerecording-forum.de/testberi ... t1-a-test/
Brauche ein Audio Interface denke ich.




WoWu
Beiträge: 13608

Re: Kondensatormikrofon mit XLR Anschluss an DSLR anschließen

Beitrag von WoWu » So 20 Aug, 2017 18:47

Jau, das sieht ganz danach aus...

Es gibt diverse Kondensatormikrofone, die eigene Versorgungsspannungen habe.
Aber das gezeigte wohl nicht.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Peppermintpost
Beiträge: 2242

Re: Kondensatormikrofon mit XLR Anschluss an DSLR anschließen

Beitrag von Peppermintpost » So 20 Aug, 2017 18:58

bone, das mikro das du da hast ist ja als niere sowieso ausgelegt um stationär genutzt zu werden um in geringem abstand einzusprechen. also das auf eine kamera zu schrauben oder an eine ton angel, ist von haus aus ja keine gute idee.
das also mit deinem audio interface zu benutzen und in einen computer aufzuzeichen bietet sich ja an wenn du z.b. youtube videos machst. wenn du reportage oder szenisches drehst ist es einfach kein gutes mikro, weil es einfach nicht für den zweck konstruiert ist.
da willst du von haus aus etwas mit richt karakteristik haben.
wenn du es aber für genau den zweck benutzen willst um es z.b. als tisch mikro zu benutzen um einen gespächspartner aufzuzeichnen, dann würde ein externer rekorder wie ein zoom sinn machen der ja auch phantomstrom hat (also die grösseren modelle).
das mikro ist einfach nicht dazu gedacht es in irgend eine kamera zu stopfen.
-------------------------------------------------------
leave the gun take the cannoli
-------------------------------------------------------
www.movie-grinder.com




Sammy D
Beiträge: 626

Re: Kondensatormikrofon mit XLR Anschluss an DSLR anschließen

Beitrag von Sammy D » So 20 Aug, 2017 19:45

Warum sollte das mit dem Focusrite stationaer nicht gehen? Da braucht er doch kein extra Recorder... Das 2i2 IST ein Audio Interface.




Peppermintpost
Beiträge: 2242

Re: Kondensatormikrofon mit XLR Anschluss an DSLR anschließen

Beitrag von Peppermintpost » So 20 Aug, 2017 20:45

Sammy D hat geschrieben:
So 20 Aug, 2017 19:45
Warum sollte das mit dem Focusrite stationaer nicht gehen? Da braucht er doch kein extra Recorder... Das 2i2 IST ein Audio Interface.
ich dachte daran es mobil zu benutzen, du fährst irgend wo hin um jemanden zu interviewen, da würde ich nicht unbeding ein laptop als audio rekorder wollen sondern ein kleines gerät wie einen zoom. funktionieren tut es mit einem laptop natürlich. zu hause z.b. für youtube wohnzimmer talk würde ich das interface auf jeden fall zusammen mit einem computer nutzen.
-------------------------------------------------------
leave the gun take the cannoli
-------------------------------------------------------
www.movie-grinder.com




Sammy D
Beiträge: 626

Re: Kondensatormikrofon mit XLR Anschluss an DSLR anschließen

Beitrag von Sammy D » So 20 Aug, 2017 20:54

Da der OP seine Videos am Rechner vertont, gehe ich vom stationaeren Gebrauch aus (auch hinsichtlich seinen Mikros). Klar, unterwegs bringt das Focusrite nicht viel. Da muss ein mobiler Rekorder her.
Den Einwurf von WoWu habe ich nicht verstanden. Wozu braucht das Mikro eine interne Speisung, wenn es doch Phantom Power vom Focusrite bekommt?

Es geht doch scheinbar nur darum, die Aufnahme in die Kamera zurueckzubringen, um nicht noch extra synchronisieren zu muessen.




Peppermintpost
Beiträge: 2242

Re: Kondensatormikrofon mit XLR Anschluss an DSLR anschließen

Beitrag von Peppermintpost » So 20 Aug, 2017 21:02

Sammy D hat geschrieben:
So 20 Aug, 2017 20:54
Da der OP seine Videos am Rechner vertont, gehe ich vom stationaeren Gebrauch aus (auch hinsichtlich seinen Mikros). Klar, unterwegs bringt das Focusrite nicht viel. Da muss ein mobiler Rekorder her.
Den Einwurf von WoWu habe ich nicht verstanden. Wozu braucht das Mikro eine interne Speisung, wenn es doch Phantom Power vom Focusrite bekommt?

Es geht doch scheinbar nur darum, die Aufnahme in die Kamera zurueckzubringen, um nicht noch extra synchronisieren zu muessen.
weil bone das mikro ja an seiner kamera anschliessen will. also braucht er das mikro dann die usb box, die ja einen usb anschluss hat womit es den strom bekommt und ein laptop um strom zu generieren oder irgend eine stromquelle mit usb anschluss. das ist halt ein mega gewiggel, deswegen benutzt man als kamera mikros keine die phantomstrom brauchen. kann man benutzen nur dann wirds nur halt echt umständlich.
-------------------------------------------------------
leave the gun take the cannoli
-------------------------------------------------------
www.movie-grinder.com




Sammy D
Beiträge: 626

Re: Kondensatormikrofon mit XLR Anschluss an DSLR anschließen

Beitrag von Sammy D » So 20 Aug, 2017 21:16

Peppermintpost hat geschrieben:
So 20 Aug, 2017 21:02
...
weil bone das mikro ja an seiner kamera anschliessen will. also braucht er das mikro dann die usb box, die ja einen usb anschluss hat womit es den strom bekommt und ein laptop um strom zu generieren oder irgend eine stromquelle mit usb anschluss. das ist halt ein mega gewiggel, deswegen benutzt man als kamera mikros keine die phantomstrom brauchen. kann man benutzen nur dann wirds nur halt echt umständlich.
Wenn er das zu Hause am Rechner macht, ist das doch egal. Kabel vom Interface in die Kamera - fertig. Davon ausgehend, dass er auch dort filmt.




WoWu
Beiträge: 13608

Re: Kondensatormikrofon mit XLR Anschluss an DSLR anschließen

Beitrag von WoWu » So 20 Aug, 2017 22:40

„Den Einwurf von WoWu habe ich nicht verstanden. Wozu braucht das Mikro eine interne Speisung, wenn es doch Phantom Power vom Focusrite bekommt?“

Es ging, so wie ich es verstanden habe darum, das symmetrische Mikro, das 48V Phantom braucht, an eine asymmetrische Kamera anzuschließen.
Das geht ohne externe Phantomspeisung nicht.
Soweit so gut.
Entweder nimmt mal also die Speisung aus einem Adapter und asymmetriert danach, oder man kann auch ein Milro benutzen, das wahlweise aus einer externen Speisung oder aus (umschaltbar) einer internen Batterie die Speisung bezieht.
Das ME66 von Senheiser ist so ein typischer Vertreter der Gattung, die oft an Kameras benutzt werden.
Also zusätzlich braucht man natürlich keine Batterie.
Das war dann wohl etwas missverständlich von mir ausgedrückt.
Solche Mikros kann man dann ohne teuren Adapter von einer Kamera mit Phantom auf eine DSLR ohne Speisung stecken.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Sammy D
Beiträge: 626

Re: Kondensatormikrofon mit XLR Anschluss an DSLR anschließen

Beitrag von Sammy D » So 20 Aug, 2017 22:49

WoWu hat geschrieben:
So 20 Aug, 2017 22:40
„Den Einwurf von WoWu habe ich nicht verstanden. Wozu braucht das Mikro eine interne Speisung, wenn es doch Phantom Power vom Focusrite bekommt?“

Es ging, so wie ich es verstanden habe darum, das symmetrische Mikro, das 48V Phantom braucht, an eine asymmetrische Kamera anzuschließen.
Das geht ohne externe Phantomspeisung nicht.
Soweit so gut.
...
Er wollte ja "das Ganze" an die Kamera anschliessen, also auch das Interface. Dieses hat Phantomspeisung.




WoWu
Beiträge: 13608

Re: Kondensatormikrofon mit XLR Anschluss an DSLR anschließen

Beitrag von WoWu » So 20 Aug, 2017 23:08

Ah, verstehe.
Ziemliches gestöpselte, wie Pepper schon erwähnte.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Darth Schneider
Beiträge: 869

Re: Kondensatormikrofon mit XLR Anschluss an DSLR anschließen

Beitrag von Darth Schneider » Mo 21 Aug, 2017 08:04

Bei so einem hochwertigem Mikrofon würde ich aufjedenfall einen externen Rekorder benutzen, der günstigste mit XLR, mit Phantomspeisung ist der Tascam 60d. Die Preamps und das Audiorecording der Canon Dslr ist doch scheisse. Das Interface um die Kamera mit dem MIC zu verbinden würdest du dann nicht mehr brauchen.
An der Kamera ( dem internen Audiorekorder ) würde ich höchstens ein 50€ Rode VideoMicro betreiben. Alles teurere ergibt doch qualtätsmässig keinen Sinn.
Gruss Boris




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» iMovie mp4 Full HD Video asynchron in Windows
von motiongroup - Do 16:10
» Problem mit Clip Speed Davinci Resolve 14.. Ich weiss nicht weiter...
von Fassbrause - Do 15:37
» Notebook MSI für Videoschnitt HD
von dienstag_01 - Do 15:18
» GH5 welches Objektiv
von MrMeeseeks - Do 14:24
» Wie heißt die Darstellerin?
von rob - Do 14:24
» Grass Valley EDIUS 9 - erste Einblicke auf der // IBC 2017
von wolfgang - Do 14:19
» Kann kein 4:2:2 H264 MPEG-4 Material importieren
von mash_gh4 - Do 13:58
» Cyberlink PowerDirector 16 lernt LUT und stabilisiert 360° Videos
von slashCAM - Do 13:45
» YouTube: Geld nur noch für 100% werbe-freundliche Videos?
von Peppermintpost - Do 13:39
» Messevideo: Neue RGB LED Panels von CAMETV (RGBDT) // IBC 2017
von susy - Do 13:38
» Musikvideos veröffentlichen - wo?
von Raybombay - Do 11:49
» to consume or not to consume
von prime - Do 11:35
» YASHICA - The Silence of Story
von Auf Achse - Do 11:21
» Miller Fluid-Köpfe: neue CompassX Serie vorgestellt // IBC 2017
von slashCAM - Do 10:51
» Ist dieser Laptop für Videobearbeitung geeignet?
von dienstag_01 - Do 10:27
» Metabones Sony E–Mount to Canon EF Speed Booster ULTRA 0,71x
von camcorder5 - Do 10:22
» Camcorder der auch bei Aufnahme das Videosignal über HDMI ausgibt
von thos-berlin - Do 9:19
» Funk-Ansteck-Mikrofon für Stereo-Mini-Buchse
von beiti - Do 9:12
» Lust auf 6K / 8K?
von ZacFilm - Do 9:06
» Cuba on the Move
von TomStg - Do 8:54
» Drohnenverordnung: Auf jeder Drohne muss der Eigentümer stehen
von Frank B. - Do 8:13
» Blackmagic 4K EF / Sigma EF 17-35mm f1,7 / Zeiss Makro Planar T 100mm f/2 ZE
von darth_brush - Do 1:48
» Blackmagic Ursa Mini Pro - Frame Guides hinzufügen
von Paralkar - Do 1:00
» Bildqualität Sony PMW F3, NEX FS 700 & FS100 mit Sony 28 - 135 /1.4
von rush - Do 0:32
» 2012 Kennedy Center: Stairway to Heaven
von otmar - Mi 23:15
» 4k TV als Previewmonitor?
von SteffenUp - Mi 22:11
» Manfrotto: Nitrotech N12 100mm Fluidkopf für 4-12 kg Traglast // IBC 2017
von film_cc - Mi 21:56
» Rulantica Namen-Trailer
von Rolaud - Mi 20:59
» Tilta stellt den Nucleus N Wireless Focus vor
von Jonu - Mi 20:18
» BIETE: Walimex Pro Aptaris Universal Base Plate 15mm Rod + Lens Support
von filmguy123 - Mi 19:09
» Sinnvollster Workspace auf 2 Monis?
von klusterdegenerierung - Mi 18:29
» GH5 Filmbearbeitung Anamorph 4:3 nach 16:9 in Edius
von Starshine Pictures - Mi 18:09
» Messevideo: Canon XF400 u. XF405: 4K Henkel-Cams mit 60p, XLR uvm. // IBC 2017
von TonBild - Mi 17:58
» Cinema DNG Footage Inspire Workflow nach Premiere Pro
von klusterdegenerierung - Mi 16:12
» Nix Neues zum Avid Media Composer auf der IBC?
von Valentino - Mi 15:31
 
neuester Artikel
 
YouTube: Geld nur noch für 100% werbe-freundliche Videos?

YouTube hat sich zu einem Medium entwickelt, welches von 100erten Millionen Usern täglich genutzt wird - und das für Viele zu einer Alternative zum Fernsehen geworden ist. Doch wo sind die Grenzen dessen, was gezeigt und an was verdient werden darf? Was passiert, wenn YouTube auf Druck von Werbekunden Videoproduzenten die Möglichkeit verweigert Geld mit ihren Videos zu verdienen? weiterlesen>>

Adobe Creative Cloud - Neue Funktionen für Video- und Audio-Applikationen // IBC 2017

Wie in den letzten Jahren üblich nützt Adobe die IBC zur Vorstellung neuer Funktionen in den Creative Cloud Applikationen für Video und Audio. Hier die wichtigsten Neuerungen, die Adobe in einer Pressevorstellung im Vorfeld der IBC 2017 im Schnelldurchlauf präsentierte. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
GLOW

Wie ein Fleisch- und Blech-gewordener Anim-Anfang fühlt sich diese anscheinend wahre aber höchst ästhetisierte Liebesgeschichte an -- zwischen einem Mann und seinem Auto, Knight Rider ist nichts dagegen.