Tonaufnahme und -gestaltung Forum



Kondensatormikrofon mit XLR Anschluss an DSLR anschließen



Fragen zur Tonaufzeichnung, Ausrüstung (Mikros etc.), aber auch zu gestalterischen Aspekten.
Antworten
boneshaker
Beiträge: 2

Kondensatormikrofon mit XLR Anschluss an DSLR anschließen

Beitrag von boneshaker » So 20 Aug, 2017 18:08

Hallo zusammen,

ich bin noch neu in diesem Forum und hoffe meine Frage passt hier rein.

Ich nutze für das Vertonen meiner Videos ein Rode NT1-A und als Audio Interface ein Focusrite Scarlett 2i2 der ersten Generation. Gibt es eine Möglichkeit, das ganze an meine Canon EOS 600D anzuschließen?
Ein Anschluss über ein 3,5 mm Kabel ist ja hier die einzige Möglichkeit, oder?

Vielen Dank schonmal! :)




Sammy D
Beiträge: 860

Re: Kondensatormikrofon mit XLR Anschluss an DSLR anschließen

Beitrag von Sammy D » So 20 Aug, 2017 18:17

Da brauchst du ein Y-Kabel 2x 6.3mm-Klinke (male) auf ein 1x 3.5mm-Klinke (male).

Das Scarlett muss natuerlich weiterhin am Rechner haengen.




WoWu
Beiträge: 14451

Re: Kondensatormikrofon mit XLR Anschluss an DSLR anschließen

Beitrag von WoWu » So 20 Aug, 2017 18:26

Sofern das Mikrofon über eine eigene Batterie(spannungs)versorgung verfügt sollte das kein Problem sein.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




boneshaker
Beiträge: 2

Re: Kondensatormikrofon mit XLR Anschluss an DSLR anschließen

Beitrag von boneshaker » So 20 Aug, 2017 18:41

WoWu hat geschrieben:
So 20 Aug, 2017 18:26
Sofern das Mikrofon über eine eigene Batterie(spannungs)versorgung verfügt sollte das kein Problem sein.
Nein hat keine Batteriespannung, gibt es sowas?
Ich habe das hier https://homerecording-forum.de/testberi ... t1-a-test/
Brauche ein Audio Interface denke ich.




WoWu
Beiträge: 14451

Re: Kondensatormikrofon mit XLR Anschluss an DSLR anschließen

Beitrag von WoWu » So 20 Aug, 2017 18:47

Jau, das sieht ganz danach aus...

Es gibt diverse Kondensatormikrofone, die eigene Versorgungsspannungen habe.
Aber das gezeigte wohl nicht.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Peppermintpost
Beiträge: 2408

Re: Kondensatormikrofon mit XLR Anschluss an DSLR anschließen

Beitrag von Peppermintpost » So 20 Aug, 2017 18:58

bone, das mikro das du da hast ist ja als niere sowieso ausgelegt um stationär genutzt zu werden um in geringem abstand einzusprechen. also das auf eine kamera zu schrauben oder an eine ton angel, ist von haus aus ja keine gute idee.
das also mit deinem audio interface zu benutzen und in einen computer aufzuzeichen bietet sich ja an wenn du z.b. youtube videos machst. wenn du reportage oder szenisches drehst ist es einfach kein gutes mikro, weil es einfach nicht für den zweck konstruiert ist.
da willst du von haus aus etwas mit richt karakteristik haben.
wenn du es aber für genau den zweck benutzen willst um es z.b. als tisch mikro zu benutzen um einen gespächspartner aufzuzeichnen, dann würde ein externer rekorder wie ein zoom sinn machen der ja auch phantomstrom hat (also die grösseren modelle).
das mikro ist einfach nicht dazu gedacht es in irgend eine kamera zu stopfen.
-------------------------------------------------------
leave the gun take the cannoli
-------------------------------------------------------
www.movie-grinder.com




Sammy D
Beiträge: 860

Re: Kondensatormikrofon mit XLR Anschluss an DSLR anschließen

Beitrag von Sammy D » So 20 Aug, 2017 19:45

Warum sollte das mit dem Focusrite stationaer nicht gehen? Da braucht er doch kein extra Recorder... Das 2i2 IST ein Audio Interface.




Peppermintpost
Beiträge: 2408

Re: Kondensatormikrofon mit XLR Anschluss an DSLR anschließen

Beitrag von Peppermintpost » So 20 Aug, 2017 20:45

Sammy D hat geschrieben:
So 20 Aug, 2017 19:45
Warum sollte das mit dem Focusrite stationaer nicht gehen? Da braucht er doch kein extra Recorder... Das 2i2 IST ein Audio Interface.
ich dachte daran es mobil zu benutzen, du fährst irgend wo hin um jemanden zu interviewen, da würde ich nicht unbeding ein laptop als audio rekorder wollen sondern ein kleines gerät wie einen zoom. funktionieren tut es mit einem laptop natürlich. zu hause z.b. für youtube wohnzimmer talk würde ich das interface auf jeden fall zusammen mit einem computer nutzen.
-------------------------------------------------------
leave the gun take the cannoli
-------------------------------------------------------
www.movie-grinder.com




Sammy D
Beiträge: 860

Re: Kondensatormikrofon mit XLR Anschluss an DSLR anschließen

Beitrag von Sammy D » So 20 Aug, 2017 20:54

Da der OP seine Videos am Rechner vertont, gehe ich vom stationaeren Gebrauch aus (auch hinsichtlich seinen Mikros). Klar, unterwegs bringt das Focusrite nicht viel. Da muss ein mobiler Rekorder her.
Den Einwurf von WoWu habe ich nicht verstanden. Wozu braucht das Mikro eine interne Speisung, wenn es doch Phantom Power vom Focusrite bekommt?

Es geht doch scheinbar nur darum, die Aufnahme in die Kamera zurueckzubringen, um nicht noch extra synchronisieren zu muessen.




Peppermintpost
Beiträge: 2408

Re: Kondensatormikrofon mit XLR Anschluss an DSLR anschließen

Beitrag von Peppermintpost » So 20 Aug, 2017 21:02

Sammy D hat geschrieben:
So 20 Aug, 2017 20:54
Da der OP seine Videos am Rechner vertont, gehe ich vom stationaeren Gebrauch aus (auch hinsichtlich seinen Mikros). Klar, unterwegs bringt das Focusrite nicht viel. Da muss ein mobiler Rekorder her.
Den Einwurf von WoWu habe ich nicht verstanden. Wozu braucht das Mikro eine interne Speisung, wenn es doch Phantom Power vom Focusrite bekommt?

Es geht doch scheinbar nur darum, die Aufnahme in die Kamera zurueckzubringen, um nicht noch extra synchronisieren zu muessen.
weil bone das mikro ja an seiner kamera anschliessen will. also braucht er das mikro dann die usb box, die ja einen usb anschluss hat womit es den strom bekommt und ein laptop um strom zu generieren oder irgend eine stromquelle mit usb anschluss. das ist halt ein mega gewiggel, deswegen benutzt man als kamera mikros keine die phantomstrom brauchen. kann man benutzen nur dann wirds nur halt echt umständlich.
-------------------------------------------------------
leave the gun take the cannoli
-------------------------------------------------------
www.movie-grinder.com




Sammy D
Beiträge: 860

Re: Kondensatormikrofon mit XLR Anschluss an DSLR anschließen

Beitrag von Sammy D » So 20 Aug, 2017 21:16

Peppermintpost hat geschrieben:
So 20 Aug, 2017 21:02
...
weil bone das mikro ja an seiner kamera anschliessen will. also braucht er das mikro dann die usb box, die ja einen usb anschluss hat womit es den strom bekommt und ein laptop um strom zu generieren oder irgend eine stromquelle mit usb anschluss. das ist halt ein mega gewiggel, deswegen benutzt man als kamera mikros keine die phantomstrom brauchen. kann man benutzen nur dann wirds nur halt echt umständlich.
Wenn er das zu Hause am Rechner macht, ist das doch egal. Kabel vom Interface in die Kamera - fertig. Davon ausgehend, dass er auch dort filmt.




WoWu
Beiträge: 14451

Re: Kondensatormikrofon mit XLR Anschluss an DSLR anschließen

Beitrag von WoWu » So 20 Aug, 2017 22:40

„Den Einwurf von WoWu habe ich nicht verstanden. Wozu braucht das Mikro eine interne Speisung, wenn es doch Phantom Power vom Focusrite bekommt?“

Es ging, so wie ich es verstanden habe darum, das symmetrische Mikro, das 48V Phantom braucht, an eine asymmetrische Kamera anzuschließen.
Das geht ohne externe Phantomspeisung nicht.
Soweit so gut.
Entweder nimmt mal also die Speisung aus einem Adapter und asymmetriert danach, oder man kann auch ein Milro benutzen, das wahlweise aus einer externen Speisung oder aus (umschaltbar) einer internen Batterie die Speisung bezieht.
Das ME66 von Senheiser ist so ein typischer Vertreter der Gattung, die oft an Kameras benutzt werden.
Also zusätzlich braucht man natürlich keine Batterie.
Das war dann wohl etwas missverständlich von mir ausgedrückt.
Solche Mikros kann man dann ohne teuren Adapter von einer Kamera mit Phantom auf eine DSLR ohne Speisung stecken.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Sammy D
Beiträge: 860

Re: Kondensatormikrofon mit XLR Anschluss an DSLR anschließen

Beitrag von Sammy D » So 20 Aug, 2017 22:49

WoWu hat geschrieben:
So 20 Aug, 2017 22:40
„Den Einwurf von WoWu habe ich nicht verstanden. Wozu braucht das Mikro eine interne Speisung, wenn es doch Phantom Power vom Focusrite bekommt?“

Es ging, so wie ich es verstanden habe darum, das symmetrische Mikro, das 48V Phantom braucht, an eine asymmetrische Kamera anzuschließen.
Das geht ohne externe Phantomspeisung nicht.
Soweit so gut.
...
Er wollte ja "das Ganze" an die Kamera anschliessen, also auch das Interface. Dieses hat Phantomspeisung.




WoWu
Beiträge: 14451

Re: Kondensatormikrofon mit XLR Anschluss an DSLR anschließen

Beitrag von WoWu » So 20 Aug, 2017 23:08

Ah, verstehe.
Ziemliches gestöpselte, wie Pepper schon erwähnte.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Darth Schneider
Beiträge: 1577

Re: Kondensatormikrofon mit XLR Anschluss an DSLR anschließen

Beitrag von Darth Schneider » Mo 21 Aug, 2017 08:04

Bei so einem hochwertigem Mikrofon würde ich aufjedenfall einen externen Rekorder benutzen, der günstigste mit XLR, mit Phantomspeisung ist der Tascam 60d. Die Preamps und das Audiorecording der Canon Dslr ist doch scheisse. Das Interface um die Kamera mit dem MIC zu verbinden würdest du dann nicht mehr brauchen.
An der Kamera ( dem internen Audiorekorder ) würde ich höchstens ein 50€ Rode VideoMicro betreiben. Alles teurere ergibt doch qualtätsmässig keinen Sinn.
Gruss Boris




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken
von Jott - Mo 15:04
» Wann ersetzt Nikon RED? Compressed RAW für alle ...!
von 7nic - Mo 15:01
» Beeindruckt!
von klusterdegenerierung - Mo 14:46
» Foren Abonnieren
von Georgius - Mo 14:35
» Umfrage: Wie oft filmst du mit deinem Smartphone?
von scrooge - Mo 14:29
» Clips mit Adobe synchronisieren
von blickfeld - Mo 14:05
» Samyang bringt 85mm F1.4 EF Autofokus-Objektiv für 699 Euro
von slashCAM - Mo 14:00
» Spracheinstellung in AE (CS6) lässt sich nicht ändern
von grundy - Mo 13:07
» Premiere Titel ruckelt
von dienstag_01 - Mo 12:56
» KI und volumetrische Videos - der nächste Meilenstein für die Videoproduktion
von slashCAM - Mo 12:40
» "Speedbooster" für Ursa Mini und andere S35 Blackmagic Kameras von LucAdapters
von klusterdegenerierung - Mo 12:38
» CAME-TV: Neuer Parallax Kamera Slider und magnetischer Kamera Car-Mount
von slashCAM - Mo 12:00
» Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?
von dersuperpro1337 - Mo 11:47
» Verkaufe Canon XC10 mit 256 u. 128 GB CFast 2.0
von wolfried - Mo 11:45
» Marvel vs DC oder ist Action in Super Hero Movies langweilig weil VFX/CGI physikalisch falsch animiert?
von Fader8 - Mo 10:55
» Computer für 4K-Videobearbeitung konfigurieren --Teil 3: Grafikkarten, GPUs und Videovorschau
von schloerg - Mo 8:38
» Blackmagic DaVinci Resolve 15 Beta 5 verfügbar
von mash_gh4 - Mo 1:03
» Workstation PC in einem anderen Raum nutzen. Geht das?
von mash_gh4 - Mo 0:32
» EU beschließt Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für Drohnen
von klusterdegenerierung - So 21:13
» SUCHE: XDCA-FS7
von Bergspetzl - So 20:27
» Blende oder harter Schnitt?
von 7nic - So 20:19
» Eine Frage zur Zeitraffer App von Sony..
von a7sb123 - So 20:05
» On the sad state of Macintosh hardware
von motiongroup - So 15:59
» Asus ProArt PA34V: Curved 34" Pro-Monitor mit Thunderbolt 3und 100% sRGB
von slashCAM - So 15:39
» Produktvideo für Internet drehen
von srone - So 13:03
» ProRes RAW: EVA1 u. Shogun Inferno (inkl. Vergleich zu Canon C200 und Ursa Mini 4.6K)
von DV_Chris - So 12:42
» Sennheiser EW 122-P G3 vs Sennheiser EW 122P G4
von Tscheckoff - So 9:57
» Suche Metabones Speedbooster Ultra MFT / EF
von ShortFilm - So 8:41
» Brauche ich eine Genehmigung, um jemanden in den Credits bzw. In einer Danksagung zu erwähnen?
von MK - So 6:36
» (Biete) Manfrotto MVH500AH Stativkopf
von Charlinsky - Sa 23:51
» Werden die .HDP Files benötigt?
von WoWu - Sa 22:37
» FUJIFILM X-T2 Firmware-Update Ver.4.0.0 u.a. mit interner F-Log Aufzeichnung
von Frank B. - Sa 17:50
» Gopro Hero 6 + Gopro Studio.
von beuret - Sa 13:42
» Fusion Titles - nur CPU-Berechnung?
von Jost - Sa 11:27
» Neues Weitwinkel-Objektiv für E-Mount -- Samyang AF 24mm F2.8 FE
von klusterdegenerierung - Sa 10:46
 
neuester Artikel
 
KI und volumetrische Videos - der nächste Meilenstein für die Videoproduktion

Früher ließ ein Greenscreen-Studio das Herz jedes Werbefilm- oder Musikvideo-Produzenten höher schlagen. Heute geht es gerne noch ein paar Nummern größer, z.B. mit "Volumetrischen Videos". Denn die werden gerade als "The Next Big Thing" gehandelt... weiterlesen>>

Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?

Die Photokina wirft bereits ihren Schatten voraus und in diesem Jahr soll die zweite Namenshälfte -kina (von Foto und Kino-Ausstellung) einen besonderen Schwerpunkt auf der Photokina bilden. Da für die Flaggschiff-GH Serie die Photokina traditionell den Rahmen für die Neuvorstellung stellt, wird es Zeit, sich über mögliche, kommende neue Funktionen einer GH6 Gedanken zu machen - und wie sieht eigentlich unser GH6 Wunschzettel aus? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
TOMMY CASH - LITTLE MOLLY (Official Video)

Face-Swapping ist bekanntlich voll in Mode -- dieses Musikvideo geht allerdings nicht Richtung DeepFake, sondern man sieht eher die alte Malkovich-Variante.