Gemischt Forum



Wird Gimbal & Co nun überbewertet?



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
klusterdegenerierung
Beiträge: 9273

Wird Gimbal & Co nun überbewertet?

Beitrag von klusterdegenerierung » So 20 Aug, 2017 12:12

Wenn ich mir so das neue Video und auch die kleinen makingof post auf Facebook ansehe,
so scheint dieses Video mit kleiner Cam und Handheld gedreht zu sein,
ähnlich auch anscheinend das neue Materia?

Ich habe das Gefühl das die Zeiten von fettes Budget für dicke Cams & Crews raus hauen nicht mehr so hip ist?
Kennt sich da jemand mit aus und ist mein Eindruck richtig,
oder kann man das eh nicht so veralgemeinern und ist grundsätzlich Gerne abhängig?





DenK

Re: Wird Gimbal & Co nun überbewertet?

Beitrag von DenK » So 20 Aug, 2017 12:36

Man kann mit DSLRs eben für relativ wenig Geld sehr hochwertiges Material drehen, was dem "Filmlook" recht nahe kommt. Der große Kritikpunkt war dabei früher immer das Gewackel, vor allem wenn man aus der Hand filmt.
Da die Kameras nicht schwer sind, ist es eben auch möglich, recht günstige Gimbals einzusetzen. Und da die Aufgabe eines Gimbals ja ist, ungewolltes Wackeln zu reduzieren bzw. zu verhindern, sehe ich nicht, wie so etwas überhaupt überbewertet sein kann.

Eine Alexa oder Red oder FS7 zu stabilisieren kostet einfach nur viel mehr Kohle, ist aber bei größeren Produktionen trotzdem noch der Standard. Bei solchen Musikvideos stellt sich glaube Ich nicht die Frage ob man mit einer Alexa oder einer DSLR drehen will. Das Budget gibt die Alexa einfach garnicht her, vor allem wenn da noch gefahren oder stabilisiert werden soll. Wäre die Möglichkeit da wäre es ja Quatsch diese nicht zu nutzen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 9273

Re: Wird Gimbal & Co nun überbewertet?

Beitrag von klusterdegenerierung » So 20 Aug, 2017 12:56

Das ist mir auch klar, beantwortet aber meine Fragenicht wirklich, denn gerade so Künstler wie Materia,
Seed & Miss Platnum haben meistens Agenturen mit riesen Aufwand gehabt.

Es scheint aber eben auch immer mehr mit onemanshow oder weniger großem Setup,
sprich sogar ohne Gimbal aus der Hand gearbeitet zu werden, um vielleicht auch einen gewissen look zu bekommen.

Vielleicht habe die Agenturen das damals eben auch so gut verkauft bekommen und jetzt halt nicht mehr?




DenK

Re: Wird Gimbal & Co nun überbewertet?

Beitrag von DenK » So 20 Aug, 2017 13:05

Also zur Frage ob Gimbals überbewertet sind ist meine Antwort Nein, sind sie nicht. Ich will kein Gewackel sehen wenn es nicht gewollt ist.
Ob jetzt absichtlich mit kleineren Kameras und evtl. sogar ohne Gimbals gearbeitet? Ich würde auch sagen ja. Es ist einfach ein Trend "näher dran" zu sein und "echter" zu wirken. Das gilt aber sicher nicht für jede Produktion und jedes Genre.




Starshine Pictures
Beiträge: 1786

Re: Wird Gimbal & Co nun überbewertet?

Beitrag von Starshine Pictures » So 20 Aug, 2017 13:36

Bei Marteria hat man bestimmt die Kohle lieber für seinen Film "Antimarteria" eingesetzt. Paul Ripke hat das Musik Video gemacht, ist ein guter Freund von ihm (er hängt hinten am Golfcar). Und das Video ist eben Ripke Style.



Ob man da nun mit Gimbal losziehen muss? Ich glaub den Typen ist das einfach nur egal. Der schnappt sich seine kleine Leica und filmt irgendwas drauf los. Der Zielgruppe ist das Gewackel eh völlig egal.


Grüsse, Stephan




Frank Glencairn
Beiträge: 6491

Re: Wird Gimbal & Co nun überbewertet?

Beitrag von Frank Glencairn » So 20 Aug, 2017 16:31

klusterdegenerierung hat geschrieben:
So 20 Aug, 2017 12:12


Ich habe das Gefühl das die Zeiten von fettes Budget für dicke Cams & Crews raus hauen nicht mehr so hip ist?
Kennt sich da jemand mit aus und ist mein Eindruck richtig,
oder kann man das eh nicht so veralgemeinern und ist grundsätzlich Gerne abhängig?

Die würden bestimmt auch gern dicke Budgets raus hauen, aber die sind für sowas halt nicht mehr da.
Ich kann mich an Zeiten erinnern, da war 50.000 aufwärts für ein Musik Video nix.
Heute sind es 5000 oder weniger.

Was den Gibal betrifft, das ist auch nur ein weiteres Tool in der Werkzeugkiste, und das kann man - wie alle anderen Tools - sinnvoll einsetzen, oder halt auch nicht. Wie alles in unserer Branche, wurden Gimbals als sie neu waren exzessiv für ALLES eingesetzt, vorher waren Slider, und vorher Kräne etc. Irgendwann normalisiert sich das. Ist immer das selbe Spiel.




klusterdegenerierung
Beiträge: 9273

Re: Wird Gimbal & Co nun überbewertet?

Beitrag von klusterdegenerierung » So 20 Aug, 2017 18:55

Starshine Pictures hat geschrieben:
So 20 Aug, 2017 13:36
Bei Marteria hat man bestimmt die Kohle lieber für seinen Film "Antimarteria" eingesetzt. Paul Ripke hat das Musik Video gemacht, ist ein guter Freund von ihm (er hängt hinten am Golfcar). Und das Video ist eben Ripke Style.

Danke Dir Stephan für den Film, gefällt mir extrem gut!
Tolle Bilder & Effekte, besser kann man sein neues Album wohl kaum präsentieren!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Neu: VFX-Programm HitFilm Pro 6 mit neuen Animationsmöglichkeiten
von Darth Schneider - Fr 6:30
» Video Präsentation über Beamer
von dienstag_01 - Fr 0:59
» Fluidhead für Camcorder bis maximal 1,5Kg gesucht
von vario-ed - Do 23:26
» Panasonic Lumix DC-GH5 + 3 Monate + 1991 Klicks + frisch vom Service
von frankho - Do 22:55
» Praxistest: Panasonic AU-EVA1: Hauttöne, Dual Native ISO, V-LOG, Auflösung uvm. Teil 1
von Drushba - Do 22:46
» Nach Update auf Resolve 14.1 verzerrtes Standbild
von Mioersch - Do 21:58
» Prüfungsfragen - Saalmischung, Bühnenmischung und Sendemischung
von MLJ - Do 21:48
» Bluray aus Sony HDR500E 1080i AVCHD Material, Sinnvoll in 25p zu wandeln?
von Randoms - Do 21:42
» Kathryn kann´s - "Detroit"
von rush - Do 20:27
» SAINT PETERSBURG IN FILM
von slashCAM - Do 19:40
» Glidecam Kit mit Weste
von technick86 - Do 18:52
» biete Glidecam X-10 HD-4000 Kit
von technick86 - Do 18:28
» Field Monitor 7": Gibt's ein "Must Have"?
von Mantas - Do 17:52
» Dell bringt 4K HDR10 Display mit 27 Zoll für 2000 Dollar // NAB 2017
von Uwe - Do 17:50
» Selbstbau-Ersatzakku bei CamOne Infinity
von EastCam - Do 17:09
» Polaroid mal anders.....
von domain - Do 17:00
» Export verkleinern
von dosaris - Do 16:56
» Wieviel Watt in einem Büro?
von Frank Glencairn - Do 16:22
» Kaufentscheidung: G81 oder andere DSLM?
von Darth Schneider - Do 16:12
» Panasonic GH5 Firmware Update 2.0 - erster Test: ALL-I vs LongGOP, Autofocus Tracking, HLG u.a.
von funkytown - Do 16:05
» Fünf Gründe vielleicht gelegentlich doch kostenlos zu arbeiten…
von rainermann - Do 14:39
» Sony x.v Color-Vorteil und Nutzung in Final Cut X?
von Axel - Do 13:40
» Blackmagic DaVinci Resove Update 14.1.1 behebt Fehler
von slashCAM - Do 10:30
» Blackmagic DaVinci Resolve 14.1 ist ab sofort verfügbar
von MK - Do 9:58
» Buchcover in Dokumentation verwenden
von dosaris - Do 9:48
» Brauchen Youtuber bald ene SendeLizenz
von nahmo - Do 9:46
» Archivierung der Rohdaten
von pixelschubser2006 - Do 8:46
» Resolve, Ausgabe auf externen Videomonitor
von faxxe - Do 7:34
» Fcpx und weiter gehts mit Werbung
von motiongroup - Do 7:26
» Mac Pro 12 Core USB 3.0 R9 280X 1TB SSD 4TB Raid 3500€
von motiongroup - Do 5:47
» slashCAM - dunkler Forumstil
von Clemens Schiesko - Do 0:21
» Extrem merkwürdig - 5D IV+ Sigma 35mm mit "Ringe" im Bild
von rush - Mi 19:07
» Audiodateien werden immer als 5.1-Spur angelegt (PP CS6)
von klausmausr - Mi 19:05
» Microsoft XBox One X - leider kein Schnittsystem
von TheGadgetFilms - Mi 18:34
» Fcpx chromatic color correction plugin Präsentation
von R S K - Mi 17:30
 
neuester Artikel
 
Praxistest: Panasonic AU-EVA1: Hauttöne, Dual Native ISO, V-LOG, Auflösung uvm. Teil 1

Wir haben die mit Spannung erwartete Panasonic EVA1 einem ausführlichen Praxistest unterzogen: Wie sehen die Skintone-Fähigkeiten der EVA1 aus? Wie weit kommt man bei einem Nachtdreh mit Available Light und dual native ISO? Wie ist das Handling vom Stativ und der Schulter? Welches Zubehör macht Sinn? Wo sehen wir die Stärken und Schwächen der Panasonic EVA1? weiterlesen>>

Panasonic AU-EVA1 - Bildqualität und Sensorverhalten

Wir haben bereits eine Einschätzung zur Bildqualität der Panasonic AU-EVA1 fertig und wollen euch die ersten Ergebnisse nicht vorenthalten... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
SAINT PETERSBURG IN FILM

Super-Cuts kann jeder -- aber die Bildauswahl selbst nachdrehen? So geschehen hier: klassische Filmszenen nach St. Petersburg versetzt und nachgespielt. Das ist echter cinastischer Enthusiasmus.