Gemischt Forum



Wird Gimbal & Co nun überbewertet?



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
klusterdegenerierung
Beiträge: 8769

Wird Gimbal & Co nun überbewertet?

Beitrag von klusterdegenerierung » So 20 Aug, 2017 12:12

Wenn ich mir so das neue Video und auch die kleinen makingof post auf Facebook ansehe,
so scheint dieses Video mit kleiner Cam und Handheld gedreht zu sein,
ähnlich auch anscheinend das neue Materia?

Ich habe das Gefühl das die Zeiten von fettes Budget für dicke Cams & Crews raus hauen nicht mehr so hip ist?
Kennt sich da jemand mit aus und ist mein Eindruck richtig,
oder kann man das eh nicht so veralgemeinern und ist grundsätzlich Gerne abhängig?





DenK

Re: Wird Gimbal & Co nun überbewertet?

Beitrag von DenK » So 20 Aug, 2017 12:36

Man kann mit DSLRs eben für relativ wenig Geld sehr hochwertiges Material drehen, was dem "Filmlook" recht nahe kommt. Der große Kritikpunkt war dabei früher immer das Gewackel, vor allem wenn man aus der Hand filmt.
Da die Kameras nicht schwer sind, ist es eben auch möglich, recht günstige Gimbals einzusetzen. Und da die Aufgabe eines Gimbals ja ist, ungewolltes Wackeln zu reduzieren bzw. zu verhindern, sehe ich nicht, wie so etwas überhaupt überbewertet sein kann.

Eine Alexa oder Red oder FS7 zu stabilisieren kostet einfach nur viel mehr Kohle, ist aber bei größeren Produktionen trotzdem noch der Standard. Bei solchen Musikvideos stellt sich glaube Ich nicht die Frage ob man mit einer Alexa oder einer DSLR drehen will. Das Budget gibt die Alexa einfach garnicht her, vor allem wenn da noch gefahren oder stabilisiert werden soll. Wäre die Möglichkeit da wäre es ja Quatsch diese nicht zu nutzen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 8769

Re: Wird Gimbal & Co nun überbewertet?

Beitrag von klusterdegenerierung » So 20 Aug, 2017 12:56

Das ist mir auch klar, beantwortet aber meine Fragenicht wirklich, denn gerade so Künstler wie Materia,
Seed & Miss Platnum haben meistens Agenturen mit riesen Aufwand gehabt.

Es scheint aber eben auch immer mehr mit onemanshow oder weniger großem Setup,
sprich sogar ohne Gimbal aus der Hand gearbeitet zu werden, um vielleicht auch einen gewissen look zu bekommen.

Vielleicht habe die Agenturen das damals eben auch so gut verkauft bekommen und jetzt halt nicht mehr?




DenK

Re: Wird Gimbal & Co nun überbewertet?

Beitrag von DenK » So 20 Aug, 2017 13:05

Also zur Frage ob Gimbals überbewertet sind ist meine Antwort Nein, sind sie nicht. Ich will kein Gewackel sehen wenn es nicht gewollt ist.
Ob jetzt absichtlich mit kleineren Kameras und evtl. sogar ohne Gimbals gearbeitet? Ich würde auch sagen ja. Es ist einfach ein Trend "näher dran" zu sein und "echter" zu wirken. Das gilt aber sicher nicht für jede Produktion und jedes Genre.




Starshine Pictures
Beiträge: 1731

Re: Wird Gimbal & Co nun überbewertet?

Beitrag von Starshine Pictures » So 20 Aug, 2017 13:36

Bei Marteria hat man bestimmt die Kohle lieber für seinen Film "Antimarteria" eingesetzt. Paul Ripke hat das Musik Video gemacht, ist ein guter Freund von ihm (er hängt hinten am Golfcar). Und das Video ist eben Ripke Style.



Ob man da nun mit Gimbal losziehen muss? Ich glaub den Typen ist das einfach nur egal. Der schnappt sich seine kleine Leica und filmt irgendwas drauf los. Der Zielgruppe ist das Gewackel eh völlig egal.


Grüsse, Stephan




Frank Glencairn
Beiträge: 6303

Re: Wird Gimbal & Co nun überbewertet?

Beitrag von Frank Glencairn » So 20 Aug, 2017 16:31

klusterdegenerierung hat geschrieben:
So 20 Aug, 2017 12:12


Ich habe das Gefühl das die Zeiten von fettes Budget für dicke Cams & Crews raus hauen nicht mehr so hip ist?
Kennt sich da jemand mit aus und ist mein Eindruck richtig,
oder kann man das eh nicht so veralgemeinern und ist grundsätzlich Gerne abhängig?

Die würden bestimmt auch gern dicke Budgets raus hauen, aber die sind für sowas halt nicht mehr da.
Ich kann mich an Zeiten erinnern, da war 50.000 aufwärts für ein Musik Video nix.
Heute sind es 5000 oder weniger.

Was den Gibal betrifft, das ist auch nur ein weiteres Tool in der Werkzeugkiste, und das kann man - wie alle anderen Tools - sinnvoll einsetzen, oder halt auch nicht. Wie alles in unserer Branche, wurden Gimbals als sie neu waren exzessiv für ALLES eingesetzt, vorher waren Slider, und vorher Kräne etc. Irgendwann normalisiert sich das. Ist immer das selbe Spiel.




klusterdegenerierung
Beiträge: 8769

Re: Wird Gimbal & Co nun überbewertet?

Beitrag von klusterdegenerierung » So 20 Aug, 2017 18:55

Starshine Pictures hat geschrieben:
So 20 Aug, 2017 13:36
Bei Marteria hat man bestimmt die Kohle lieber für seinen Film "Antimarteria" eingesetzt. Paul Ripke hat das Musik Video gemacht, ist ein guter Freund von ihm (er hängt hinten am Golfcar). Und das Video ist eben Ripke Style.

Danke Dir Stephan für den Film, gefällt mir extrem gut!
Tolle Bilder & Effekte, besser kann man sein neues Album wohl kaum präsentieren!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» iMovie mp4 Full HD Video asynchron in Windows
von dienstag_01 - Do 15:52
» Problem mit Clip Speed Davinci Resolve 14.. Ich weiss nicht weiter...
von Fassbrause - Do 15:37
» Notebook MSI für Videoschnitt HD
von dienstag_01 - Do 15:18
» GH5 welches Objektiv
von MrMeeseeks - Do 14:24
» Wie heißt die Darstellerin?
von rob - Do 14:24
» Grass Valley EDIUS 9 - erste Einblicke auf der // IBC 2017
von wolfgang - Do 14:19
» Kann kein 4:2:2 H264 MPEG-4 Material importieren
von mash_gh4 - Do 13:58
» Cyberlink PowerDirector 16 lernt LUT und stabilisiert 360° Videos
von slashCAM - Do 13:45
» YouTube: Geld nur noch für 100% werbe-freundliche Videos?
von Peppermintpost - Do 13:39
» Messevideo: Neue RGB LED Panels von CAMETV (RGBDT) // IBC 2017
von susy - Do 13:38
» Musikvideos veröffentlichen - wo?
von Raybombay - Do 11:49
» to consume or not to consume
von prime - Do 11:35
» YASHICA - The Silence of Story
von Auf Achse - Do 11:21
» Miller Fluid-Köpfe: neue CompassX Serie vorgestellt // IBC 2017
von slashCAM - Do 10:51
» Ist dieser Laptop für Videobearbeitung geeignet?
von dienstag_01 - Do 10:27
» Metabones Sony E–Mount to Canon EF Speed Booster ULTRA 0,71x
von camcorder5 - Do 10:22
» Camcorder der auch bei Aufnahme das Videosignal über HDMI ausgibt
von thos-berlin - Do 9:19
» Funk-Ansteck-Mikrofon für Stereo-Mini-Buchse
von beiti - Do 9:12
» Lust auf 6K / 8K?
von ZacFilm - Do 9:06
» Cuba on the Move
von TomStg - Do 8:54
» Drohnenverordnung: Auf jeder Drohne muss der Eigentümer stehen
von Frank B. - Do 8:13
» Blackmagic 4K EF / Sigma EF 17-35mm f1,7 / Zeiss Makro Planar T 100mm f/2 ZE
von darth_brush - Do 1:48
» Blackmagic Ursa Mini Pro - Frame Guides hinzufügen
von Paralkar - Do 1:00
» Bildqualität Sony PMW F3, NEX FS 700 & FS100 mit Sony 28 - 135 /1.4
von rush - Do 0:32
» 2012 Kennedy Center: Stairway to Heaven
von otmar - Mi 23:15
» 4k TV als Previewmonitor?
von SteffenUp - Mi 22:11
» Manfrotto: Nitrotech N12 100mm Fluidkopf für 4-12 kg Traglast // IBC 2017
von film_cc - Mi 21:56
» Rulantica Namen-Trailer
von Rolaud - Mi 20:59
» Tilta stellt den Nucleus N Wireless Focus vor
von Jonu - Mi 20:18
» BIETE: Walimex Pro Aptaris Universal Base Plate 15mm Rod + Lens Support
von filmguy123 - Mi 19:09
» Sinnvollster Workspace auf 2 Monis?
von klusterdegenerierung - Mi 18:29
» GH5 Filmbearbeitung Anamorph 4:3 nach 16:9 in Edius
von Starshine Pictures - Mi 18:09
» Messevideo: Canon XF400 u. XF405: 4K Henkel-Cams mit 60p, XLR uvm. // IBC 2017
von TonBild - Mi 17:58
» Cinema DNG Footage Inspire Workflow nach Premiere Pro
von klusterdegenerierung - Mi 16:12
» Nix Neues zum Avid Media Composer auf der IBC?
von Valentino - Mi 15:31
 
neuester Artikel
 
YouTube: Geld nur noch für 100% werbe-freundliche Videos?

YouTube hat sich zu einem Medium entwickelt, welches von 100erten Millionen Usern täglich genutzt wird - und das für Viele zu einer Alternative zum Fernsehen geworden ist. Doch wo sind die Grenzen dessen, was gezeigt und an was verdient werden darf? Was passiert, wenn YouTube auf Druck von Werbekunden Videoproduzenten die Möglichkeit verweigert Geld mit ihren Videos zu verdienen? weiterlesen>>

Adobe Creative Cloud - Neue Funktionen für Video- und Audio-Applikationen // IBC 2017

Wie in den letzten Jahren üblich nützt Adobe die IBC zur Vorstellung neuer Funktionen in den Creative Cloud Applikationen für Video und Audio. Hier die wichtigsten Neuerungen, die Adobe in einer Pressevorstellung im Vorfeld der IBC 2017 im Schnelldurchlauf präsentierte. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
GLOW

Wie ein Fleisch- und Blech-gewordener Anim-Anfang fühlt sich diese anscheinend wahre aber höchst ästhetisierte Liebesgeschichte an -- zwischen einem Mann und seinem Auto, Knight Rider ist nichts dagegen.