Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ... Forum



Videoleuchte (günstig) für mobilen Einsatz?



Akkus, Stative, Optiken, Kabel, ... (für Licht und Ton gibt es jeweils ein eigenes Unterforum)
Antworten
Tobias Claren
Beiträge: 136

Videoleuchte (günstig) für mobilen Einsatz?

Beitrag von Tobias Claren » Sa 12 Aug, 2017 15:23

Hallo.

Ich suche eine Videoleuchte mit der man auch mal auf xx bis xxx Meter Entfernung Gelände, Wald etc. ausleuchten kann.
Die Yongnuo YN300 und YN600 scheinen recht sperrig und schwer zu sein, außerdem kein Schutz gegen Regen etc., oder (die Kamera selbst zu schützen ist da auch ein Problem, Notebook wäre IP65-Dicht...)?
Eine einfache EAGTAC P25 Taschenlampe mit einer LED hat rund 1000 Lumen. Weit und Hell.
Gibt es auch günstige Videoleuchten die nicht sperrig und zu schwer sind (mobil sind die auch in Bewegung an der Kamera, und dieses Gelenk scheint nicht sehr stabil), und viel Licht liefern?
Aber nicht so gerichtet, "Thrower" wie das Taschenlampen-Beispiel, mehr "Flooder".
Oder evtl. eine "Flooder"-LED-Taschenlampe?

Die gleiche Frage für Infrarot.




TonBild
Beiträge: 1558

Re: Videoleuchte (günstig) für mobilen Einsatz?

Beitrag von TonBild » Sa 12 Aug, 2017 16:54

Tobias Claren hat geschrieben:
Sa 12 Aug, 2017 15:23

Ich suche eine Videoleuchte mit der man auch mal auf xx bis xxx Meter Entfernung Gelände, Wald etc. ausleuchten kann.
...
Eine einfache EAGTAC P25 Taschenlampe mit einer LED hat rund 1000 Lumen. Weit und Hell.
Da hast Du Dir die Antwort ja schon selbst gegeben. Natürlich kann man LED Taschenlampen auch als Videoleuchte, z. B. für die Tierbeobachtung nachts, einsetzen wenn es günstig und mobil sein soll. Die Farbdarstellung ist vielleicht für Hauttöne nicht optimal, aber das ist eben die Einschränkung gegenüber teurem Profi-Videolicht.

Schau mal auf
https://www.traumflieger.de/reports/LED ... ::108.html

http://www.traumflieger.de/shop/Fotolam ... :2443.html
Tobias Claren hat geschrieben:
Sa 12 Aug, 2017 15:23
Aber nicht so gerichtet, "Thrower" wie das Taschenlampen-Beispiel, mehr "Flooder".
Einige Taschenlampen bieten auch einen "Zoom" bzw. ihr Lichtkegel kann variiert werden.

Zweibrüder X21R.2 3.000 lm
https://www.ledlenser.com/de/produkte/t ... rie/x21r2/
http://shop.ledlenser.com/ledlenser-x21r2-71353/

Das Zweibrüder Advanced Focus System (AFS), das einen stufenlosen Übergang von homogenem Nahlicht zu scharf gebündeltem Fernlicht ermöglicht, wäre vielleicht für Dich das richtige. Aber auch andere Hersteller bieten ähnliches an.




Tobias Claren
Beiträge: 136

Re: Videoleuchte (günstig) für mobilen Einsatz?

Beitrag von Tobias Claren » So 13 Aug, 2017 01:11

Die Eagtac P25 will Ich nicht als Videolicht einsetzen.
Es war nur ein Beispiel, und dass es nicht wie bei dieser P25 weit und hell, sondern breit und OK sein soll.

Gibt es eigentlich auch Leuchten die mit NP-FV-Akkus betrieben werden können?
Das würde Ladetechnik und Akkus doppelt einsetzbar machen.


Naja, "günstig" ist bei Taschenlampen auch nicht automatisch gegeben.
Kosten evtl. auch 150 Euro oder mehr.
Leider habe Ich da noch keine geigneten Flooder-Typen, wo Ich mal Verfügbarkeit und Preise recherchieren könnte. Eine "MT-03" wurde mal genannt, aber scheinbar nur im Ausland zu bekommen...




TonBild
Beiträge: 1558

Re: Videoleuchte (günstig) für mobilen Einsatz?

Beitrag von TonBild » So 13 Aug, 2017 03:28

Tobias Claren hat geschrieben:
So 13 Aug, 2017 01:11
Naja, "günstig" ist bei Taschenlampen auch nicht automatisch gegeben.
Kosten evtl. auch 150 Euro oder mehr.
Wie schon geschrieben, es gibt auch spezielles Videolicht. Aber wenn Dir 150 Euro schon zu viel ist brauche ich es hier gar nicht erst aufzuführen.
Tobias Claren hat geschrieben:
So 13 Aug, 2017 01:11
Leider habe Ich da noch keine geigneten Flooder-Typen
Hier mal auf die Schnelle zwei Typen die für Dich geeignet sein könnten:

AceBeam K40M 119,95 EUR (Flooder)
http://www.traumflieger.de/shop/Fotolam ... :1519.html

LED-Lenser X 21.2 164,99 € Euro (Flooder und Thrower, Lichtkegel stufenlos einstellbar)
http://www.j-kesselshop.de/taschenlampe ... x21.2/4349




pfau
Beiträge: 61

Re: Videoleuchte (günstig) für mobilen Einsatz?

Beitrag von pfau » Mo 14 Aug, 2017 01:08

Wir haben uns vor einigen Monaten die X21.2 von Ledlenser zugelegt und sind damit zufrieden.

Außerdem ist diese Videoleuchte meines Erachtens auch für eure Zwecke geeignet. Sind halt noch mehr als 150 Euro, aber dafür ist das Preis-Leistungsverhältnis sehr gut.




Tobias Claren
Beiträge: 136

Re: Videoleuchte (günstig) für mobilen Einsatz?

Beitrag von Tobias Claren » Do 17 Aug, 2017 23:24

Klar, "spezielles Videolicht" wäre eine LEIR1 von Sony. OK, das kleine Ding kostet auch €250 wenn Ich nicht irre. Liegt aber eher daran dass es Sony-Zubehör ist ;-) .

Es geht NICHT um "Spielfilme" oder anderes nach "Drehbuch", inszeniertes mit ganz spezieller geplanter Lichtstimmung etc..

Ich schrieb ja auch nicht "keine 150 Euro", nur "evtl. auch". Da müsste Ich schon drüber nachdenken.
Wenn hier aber 400, 600, 800... im Raum stehen, das "eher nicht".

Und gehe Ich richtig davon aus, dass es sich um stationäre Leuchten handelt?
Die man in einem Studio oder an Orten auf einem extra Stativ etv. aufstellt?
Um so etwas geht es gar nicht.
Es soll oben auf die Kamera, und wenn möglich beim Bewegungen nicht gleich durch sein Gewicht und Plastikfuss runterbrechen ;-) .
Nicht dass Plastikfuß nicht in Frage käme, kommt drauf an, und notfalls könnte man den evtl. durch Metall ersetzen.


OK, zwei Taschenlampen...
Eine mit 650gr, eine mit fast 1,4Kg.
Da kann Ich dann ja die Taschenlampe wie einen Kamerahenkel statt der 535gr-Kamera festhalten ;-) .

Echte Videoleuchten gibt es wohl eher weniger?
Und in Infrarot noch weniger...
Ich suche hier primär eine echte Videoleuchte.
Eine Flooder-Taschenlampe war nur eine Frage.


Interessant wäre noch, wenn man die Sony NP-FV-Akkus nutzen könnte. Dann brauche Ich nur einen Typ, und kann beide Geräte mit den gleichen 6 vorhandenen 3300 Akkus betreiben...
Ich finde schon, ein riesen Vorteil.


4x 1,5V bei dieser X21?
Also Wegwerfbatterien?
Ich dachte z.B. eher an Lithium, z.B. 18650-Rundzellen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» egal, wie man es macht, macht man's falsch - hat das internet zu viel macht?
von Peppermintpost - Fr 0:32
» Wenn einen das eigene Projekt nervt?
von klusterdegenerierung - Fr 0:09
» Videoleuchte (günstig) für mobilen Einsatz?
von Tobias Claren - Do 23:24
» VERKAUFT Sony HDR-AS100V Full HD
von Jörg - Do 22:48
» Star Wars - Obi-Wan Kenobi bekommt eigenen Kino-Film
von Benutzername - Do 22:47
» 50$ Camcorder vs RED
von klusterdegenerierung - Do 22:04
» LG zeigt weltgrößten OLED Video-Wall: 50 x 14 Meter
von TheBubble - Do 22:00
» MiniDV-Kassetten von Sony DCR-PC1e auf Macbook pro importieren
von TheBubble - Do 21:32
» Panasonic AG AC 30 / Monitor herbe Enttäuschung
von dampfspektakel - Do 21:16
» Welches Zubehör brauche ich für die BM Ursa Mini 4k
von Darth Schneider - Do 20:54
» Panasonic GH5 - Wer hat sie schon?
von TheGadgetFilms - Do 19:34
» Die Drohne als automatischer Kameramann
von dosaris - Do 18:25
» Sony FS700E, 4K Update und odyssey q7+
von Wellfilm - Do 17:19
» Welche Festplatten für Postproduktion, Schnitt, Datensicherung/Backup?
von Frances - Do 17:07
» Premiere CC: Ryzen rechnet nur mit 57%???
von Alf_300 - Do 16:14
» Filme schneiden und neu zusammenfügen
von Alf_300 - Do 15:55
» Verkaufe: Manfrotto Studiostativ Mini Salon 190
von ksingle - Do 15:03
» Blackmagic DaVinci Resolve 14 Beta 7 verfügbar
von slashCAM - Do 14:06
» Samsung T5: Portable Mini-SSD mit 540 MB/s
von Valentino - Do 13:07
» Snapchat Crowd Surf -- automatische, User-generierte Multicam-Konzertaufnahmen
von Auf Achse - Do 12:15
» Ultra HD 4K Timelapse / Zeitraffer mit kostenloser Software erstellen (VirtualDub & x264vfw)
von kabauterman - Do 11:18
» Drohne auch für normale Kameraleute nötig?
von klusterdegenerierung - Do 10:05
» Revolution zu ende ... Evolution beginnt
von domain - Do 9:03
» Objektiv für Blackmagic Ursa Mini 4k
von cantsin - Do 1:06
» Dji Matrice 600 pro + Ronin MX + Blackmagic Ursa mini 4k
von Jost - Mi 23:50
» BIETE # Tascam Dr-40
von visabo - Mi 19:48
» 5K Videobearbeitung neuer PC wie Konfigurieren?
von Manfred Pfefferle - Mi 18:59
» Unscharf/Scharf Blende in der Post Wie?
von mash_gh4 - Mi 18:32
» 4K Monitor mit 10Bit bis 500,- Euro
von mash_gh4 - Mi 17:56
» Drei Sets Funkstrecken | Saramonic / K&F Concept
von dersuperpro1337 - Mi 17:43
» How To Make A Blockbuster Movie Trailer
von Darth Schneider - Mi 17:20
» Renderer ausgegraut CC2017
von blickfeld - Mi 16:58
» GH5 Pixel-Binning, Line Skipping oder Supersampling bei FHD?
von mash_gh4 - Mi 15:51
» Gimbal auf Steadycam?
von mash_gh4 - Mi 15:40
» Betriebsstunden? Wichtig?
von ZacFilm - Mi 15:39
 
neuester Artikel
 
Sachtler ACE XL vs Manfrotto NitroTech N8

Noch nie war es so spannend im Einstiegsbereich professioneller Kameras wie gerade jetzt: Canon EOS C200, Panasonic AU-EVA1, Ursa Mini Pro 4.6K, Sony FS7 MKII, GH5, etc .... Genau in diesem Segment konkurrieren der Sachtler ACE XL und der Manfrotto Nitrotech N8 Fluidkopf miteinander - beide mit einer max. Traglast von 8 kg. Welcher Stativkopf ist für welchen Einsatz besser geeignet: Hier unser Pro&Contra. weiterlesen>>

Seitenwechsel: Vom Regisseur zum Schauspieler

Der Dokumentarfilmregisseur und Kameramann Kai Ehlers berichtet, wie es sich anfühlt, plötzlich als Schauspieler vor der Kamera zu stehen und was man dabei über den Umgang mit Schauspielern als Regisseur lernen kann. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
How To Make A Blockbuster Movie Trailer

Der Titel hält, was er verspricht. Die ironische Krönung wäre eine Auslieferung des Clips als AFX-Template...