Sandor
Beiträge: 6

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Sandor » Sa 30 Sep, 2017 09:40

Jott hat geschrieben:
Sa 30 Sep, 2017 09:17
Ist das wirklich so schwer? Für volle Pulle Intra V60 oder V90, wie Panasonic sagt. Wer das Geld nicht ausgeben will, bleibt halt beim LongGoP-Codec, der ja bisher auch alle glücklich gemacht hat.

Kein Mensch MUSS mit den 400Mbit drehen. Sieht nicht anders aus als vorher, ist nur freundlicher zu Schnittprogrammen. Also erst mal drüber nachdenken.
Wo sehe ich welche Karten V60 oder V90 haben?
In der Schweiz ist das Angebot leider mikrig. V30 Karten habe ich schon gefunden aber V60 bisher noch nicht.

Nein, ich muss nicht mit 400mbps filmen, wie kann ich denn nun wieder auf die alte Bitrate inkl 10bit wechseln?




Jott
Beiträge: 14338

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Jott » Sa 30 Sep, 2017 09:47

Im Kameramenü, nehme ich mal an.




Sandor
Beiträge: 6

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Sandor » Sa 30 Sep, 2017 09:49

Jott hat geschrieben:
Sa 30 Sep, 2017 09:47
Im Kameramenü, nehme ich mal an.
Du hast recht, das habe ich gestern übersehen :)




paulocgn
Beiträge: 21

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von paulocgn » Sa 30 Sep, 2017 22:30

Jott hat geschrieben:
Sa 30 Sep, 2017 09:17
Kein Mensch MUSS mit den 400Mbit drehen. Sieht nicht anders aus als vorher, ist nur freundlicher zu Schnittprogrammen. Also erst mal drüber nachdenken.
Na, wenn Du Dich da mal nicht etwas weit aus dem Fenster lehnst. Ich sehe nämlich durchaus einen Unterschied zwischen 400Mbit All-Intra und dem LongGOP. Ist nicht gravierend, aber in 200% Ansicht schon recht deutlich.
Viele Grüße
Paul




Frank B.
Beiträge: 7687

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Frank B. » So 01 Okt, 2017 05:09

paulocgn hat geschrieben:
Sa 30 Sep, 2017 22:30
Jott hat geschrieben:
Sa 30 Sep, 2017 09:17
Kein Mensch MUSS mit den 400Mbit drehen. Sieht nicht anders aus als vorher, ist nur freundlicher zu Schnittprogrammen. Also erst mal drüber nachdenken.
Na, wenn Du Dich da mal nicht etwas weit aus dem Fenster lehnst. Ich sehe nämlich durchaus einen Unterschied zwischen 400Mbit All-Intra und dem LongGOP. Ist nicht gravierend, aber in 200% Ansicht schon recht deutlich.
Viele Grüße
Paul
Du bist trotzdem nicht gezwungen, den 400Mbit--Codec zu nutzen, wenn du an den Karten sparen willst. Darum gings eigentlich und nicht darum, dass ein Qualitätsunterschied zwischen den Codecs bzw. Datenraten besteht.
Bloß, warum sollte man sich dann eine GH5 kaufen, wenn man ihr Potenzial nicht ausnutzen will?
Man sollte halt mindestens 200 Euro für entsprechende Karten für die Cam mit einkalkulieren. Genauso wie Zusatzakkus und Objektive, wenn man sie nicht schon hat.




Sandor
Beiträge: 6

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Sandor » So 01 Okt, 2017 08:01

Jott hat geschrieben:
Sa 30 Sep, 2017 09:17
Ist das wirklich so schwer? Für volle Pulle Intra V60 oder V90, wie Panasonic sagt. Wer das Geld nicht ausgeben will, bleibt halt beim LongGoP-Codec, der ja bisher auch alle glücklich gemacht hat.

Kein Mensch MUSS mit den 400Mbit drehen. Sieht nicht anders aus als vorher, ist nur freundlicher zu Schnittprogrammen. Also erst mal drüber nachdenken.
Gerade mal nachgeschaut
Bei uns kosten die teuersten Sony Karten mit 128GB und 300MB/s über 300€
Das ist 6 mal mehr Schreibgeschwindigkeit als man eigentlich braucht.

https://www.digitec.ch/de/s1/product/so ... tagIds=520

Ich weiss nicht mal welche V Nummer das ist.

Die teuerste und schnellste Sandisk hat auch keine V Nummer aufgedruckt
https://www.digitec.ch/de/s1/product/sa ... tagIds=520

Ich hoffe du verstehst warum ich nicht unbedingt 300€ für eine Karte ausgeben möchte, welche im Prinzip 6 mal schneller ist, als ich benötige :)
Darum wäre es halt toll zu wissen ob auch die galb so teueren vorgänger funktionieren, welche immer noch mehr als das doppelte von dem liefern als man eigentlich braucht.

Für mich ist es eher unwichtig mit 400mbps aufzuzeichnen, aber wenn es kostengünstig möglich wäre, würde ich das sicher ab und zu mal nutzen. Wenn ich wirklich 300€ für eine Karte ausgeben muss, dann lass ich es vorerst sein. Da kaufe ich mir lieber ein Objektiv oder so :)




Jott
Beiträge: 14338

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Jott » So 01 Okt, 2017 08:09

http://www.newsshooter.com/2017/05/22/g ... i-400mbps/

Viel Glück beim Sparen. Kommt vielleicht auch drauf an, was du so machst mit der Kamera: dropped frames beim privaten Filmen mögen verschmerzbar sein, nicht aber bei bezahlter Arbeit.




Darth Schneider
Beiträge: 1763

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Darth Schneider » So 01 Okt, 2017 08:50

Einer der Gründe warum ich mir keine Gh5 leisten kann, ist weil ich das Teil nur ausreizen könnte wenn ich mindestens 1500€ für Linsen, 200- 300€ für Speicherkarten, 200€ für Akkus, ein paar hundert noch für einen kleinen Monitor und als Bonus dann noch 1500€, oder besser mehr, für einen neuen Computer mit genügend Power und Speicherplatz ausgeben würde. Das relativiert das Ganze, für mich und der mit 2000€ schon sehr günstige und tolle Body von Panasonic ist dann aufeinmal gar nicht mehr so günstig. So ziele ich besser auf die Fz 2000.
Wer so ein tolles Gerät, wie die Gh5 schon hat sollte sich schon überlegen wo es sinnvoll ist zu sparen und wo nicht.
Also die Feuerwehr sollte auch besser nicht Wasser sparen.
Bei den Speicherkarten sparen würde ich mit einer Gh5 auch nie.
Lieber die schnellste kaufen, auch wenn die heute noch zu schnell ist, schliesslich bringt Panasonic gerne mal Software Updates für Ihre Kameras.
Gruss Boris
Zuletzt geändert von Darth Schneider am So 01 Okt, 2017 08:56, insgesamt 2-mal geändert.




Frank B.
Beiträge: 7687

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Frank B. » So 01 Okt, 2017 08:50

Ich weiß nicht, die Sache ist doch ganz einfach. Die V60 bzw. V90 Klassifizierung besagen, dass die Karten mit mindestens 60MB bzw. 90MB pro Sekunde schreiben können müssen. Das als Minimum für den 400Mbit-Codec anzugeben, ist doch logisch von Panasonic, denn dieser entspricht 50MB/sec. Wo diese Klassifizierung nicht auf den Karten steht, steht zumindest sehr oft eine Mindestschreibgeschwindigkeit drauf.
Nach meinem Wissen werden die V60 und V90 Klassifizierung von ziemlich allen UHS-II Karten erreicht.

https://www.idealo.de/preisvergleich/Of ... -sony.html

Wenn einem 200 Euro für 256 GB zu viel sind, kann man ja auch mal bei den 64 GB Karten gucken. 2 Stck davon und man hat 128 GB in der Panasonic. Das reicht für etwa 40 Minuten in der höchsten Datenrate von 400 Mbit/sec.




funkytown
Beiträge: 511

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von funkytown » So 01 Okt, 2017 13:36

Frank B. hat geschrieben:
So 01 Okt, 2017 08:50
Ich weiß nicht, die Sache ist doch ganz einfach. Die V60 bzw. V90 Klassifizierung besagen, dass die Karten mit mindestens 60MB bzw. 90MB pro Sekunde schreiben können müssen.
Die Sache ist deshalb etwas komplizierter, weil nicht auf jeder Karte V60 oder V90 drauf steht. Ich habe mir die Sony M 128GB für 100 EUR bestellt. Funktioniert mit All-Intra einwandfrei. Schreibt 100 MB/s mit UHS-II. Da steht aber weder V60, noch V90 drauf.

Allerdings kann man nicht nur nach der Schreibrate gehen. Die Sandisk Extreme Pro hat 90 MB/s ist aber NICHT geeignet, da die Karte nur UHS-I unterstützt. Entscheidend ist also ob die Karte UHS-II unterstützt UND die Datenraten erreicht. Wie die Sony eben. Danke an Tscheckoff für diesen Hinweis:
Tscheckoff hat geschrieben:
Mi 06 Sep, 2017 16:23
Alternativ die Sony Karten nehmen ja - Sollte damit klappen. Am besten aber bald mal welche bestellen - Ist das Auslaufmodell von Sony. Wurde hier ja eh schon mal verlinkt falls sich wer dafür interessiert - Amazon: http://amzn.to/2j4kScq bzw. Idealo: https://www.idealo.de/preisvergleich/Of ... -sony.html#
Die Karte kostet 100 EUR weniger im Vergleich zu Karten die V60 und V90 explizit drauf stehen haben. Manchmal lohnt es sich Dinge kritisch zu hinterfragen und nicht einfach blindlings den Herstellerangaben zu folgen.




Frank B.
Beiträge: 7687

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Frank B. » So 01 Okt, 2017 13:51

Frank B. hat geschrieben:
Sa 04 Feb, 2017 02:17
Stimmt, man sollte von den 400 Mb/sec. (=50 MB/sec.) Maximaldatenrate ausgehen. Das dürfte eigentlich jede UHS-II-Karte schaffen. Bloß wird man mit zwei 64GB-Karten nicht weit kommen. Das reicht grade mal knapp für ne dreiviertel Stunde in dieser Datenrate. Sollten schon mindestens zwei 128GB-Karten sein. Die in UHS-II, da kommt nochmal ein Sümmchen zusammen.
Was anderes als du hier geschrieben hast, hab ich auch nicht gesagt.

Das oben hab ich hier schon ziemlich am Anfang des Threads geschrieben.




DataCase
Beiträge: 36

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von DataCase » Di 03 Okt, 2017 10:08

Hi!
Ja, ist echt ein Wahnsinn mit den Speicherkarten...
Die Lexar 2000x funktioniert nicht, aber die 1000x!? lol
Das ist wohl mit Logik nicht zu greifen!
Jetzt muss ich erstmal meine "schnelle" SanDisk Extreme Pro abstoßen! :(




ordmntl
Beiträge: 2

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von ordmntl » Di 03 Okt, 2017 10:53




TheGadgetFilms
Beiträge: 634

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von TheGadgetFilms » Di 03 Okt, 2017 11:09

Ja wie schon viele immer sagen- das was auf der Karte draufsteht kannste komplett vergessen.Immer.
Nur selber Testen oder jemanden finden der sie auf Geschwindigkeit testen kann, und selbst dann gibt es von Modell zu odell unterschiede.#
Ich weiß noch damals für Magic Lantern... Das war ja eh das beste Testtool für Geschwindigkeiten.
naja jedenfall war da lange Zeit die schnellste Karte ein Billigding von Computerbay, die hat die teuren alle in diie Tasche gesteckt. Aber da auch nur die 64gb Version....




ordmntl
Beiträge: 2

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von ordmntl » Di 03 Okt, 2017 11:18

TheGadgetFilms hat geschrieben:
Di 03 Okt, 2017 11:09
Ja wie schon viele immer sagen- das was auf der Karte draufsteht kannste komplett vergessen.Immer.
Nur selber Testen oder jemanden finden der sie auf Geschwindigkeit testen kann, und selbst dann gibt es von Modell zu odell unterschiede.#
Ich weiß noch damals für Magic Lantern... Das war ja eh das beste Testtool für Geschwindigkeiten.
naja jedenfall war da lange Zeit die schnellste Karte ein Billigding von Computerbay, die hat die teuren alle in diie Tasche gesteckt. Aber da auch nur die 64gb Version....

Bitter, wenn die alle so unzuverlässig sind...
Benutzen aktuell nur sandisk Extreme pro und die laufen alle wie angegeben bei 90-95MB in der Sekunde.
Schade, bei der GH5 in All I ist da aber nach genau 975MB /10sek geschrieben Schluss...




MrMeeseeks
Beiträge: 395

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von MrMeeseeks » Di 03 Okt, 2017 11:23

TheGadgetFilms hat geschrieben:
Di 03 Okt, 2017 11:09
Ja wie schon viele immer sagen- das was auf der Karte draufsteht kannste komplett vergessen.Immer.
Nur selber Testen oder jemanden finden der sie auf Geschwindigkeit testen kann, und selbst dann gibt es von Modell zu odell unterschiede.#
Ich weiß noch damals für Magic Lantern... Das war ja eh das beste Testtool für Geschwindigkeiten.
naja jedenfall war da lange Zeit die schnellste Karte ein Billigding von Computerbay, die hat die teuren alle in diie Tasche gesteckt. Aber da auch nur die 64gb Version....
Die Karte von Computerbay war nicht die schnellste, sondern die günstigste im Verhältnis und im Grunde nur ein Abfallprodukt der teureren und ebenfalls schnelleren Karten.

Und was auf den Karten draufsteht stimmt auch, die Spezifikationen geben genau das an was die Karte mindestens leistet, alles darüber ist Sache der Hersteller. Wenn man also eine schnelle Karte haben möchte, dann muss man sich auch eine schnelle und vor allem teure Karte kaufen.

Gerade hier hätte ich gedacht dass man da nicht am falschen Ende spart.




Uwe
Beiträge: 1309

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Uwe » Di 03 Okt, 2017 11:32

MrMeeseeks hat geschrieben:
Di 03 Okt, 2017 11:23
.....
Gerade hier hätte ich gedacht dass man da nicht am falschen Ende spart.
Sehe ich auch so, aber die Adata V90 mit 256GB bekommt man zu einem Super-Preis. Und bisher hab ich da noch nichts schlechtes gelesen...
Gruss Uwe




TheGadgetFilms
Beiträge: 634

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von TheGadgetFilms » Di 03 Okt, 2017 12:23

Das stimmt so nicht, die CB Karte hat meine 1000x Lexar zb locker eingesteckt.
Außerdem geht es hier nicht um die günstigesten Karten, sondern um die die funktionieren.




MrMeeseeks
Beiträge: 395

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von MrMeeseeks » Di 03 Okt, 2017 13:08

TheGadgetFilms hat geschrieben:
Di 03 Okt, 2017 12:23
Das stimmt so nicht, die CB Karte hat meine 1000x Lexar zb locker eingesteckt.
Außerdem geht es hier nicht um die günstigesten Karten, sondern um die die funktionieren.
Richtig...die die funktionieren. Man muss nur die passende Karte mit den passenden spezifizierten Angaben kaufen. Da geht es halt nicht nur um Geschwindigkeit. Eine 4 Jahre alte Sandisk Extreme ist schnell genug, funktioniert aber dennoch nicht, die neuere Version dagegen einwandfrei.

Und bitte hör mir auf mit diesem Komputerbay Mist, kann mich noch an die Zeit mit der 5D und dem Magic Lantern Raw Hack erinnern, wo jeder meinte mit günstigen Karten sparen können und jeder diese empfohlen hat, da gingen 75% der Karten zurück an Amazon weil es einfach Abfallprodukte waren und die eigenen Leistungsdaten nicht erreicht wurden.




Uwe
Beiträge: 1309

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Uwe » Di 03 Okt, 2017 14:58

Bei den dvxusern hat sich einer eine Adata MicroSD gekauft und ist auch voll zufrieden...
http://www.dvxuser.com/V6/showthread.ph ... 1986724950
Gruss Uwe




Uwe
Beiträge: 1309

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Uwe » Mi 11 Okt, 2017 08:00

Kurz zur Info: Hab die Adata V90 mit 256 GB jetzt mehrere Tage gestestet (1x durchgehend 30 Min. auf Blätter im Wind) mit 4K, 30p, 10bit, 400mbps. Absolut keine Probleme...
http://www.adata.com/de/feature/449/

Und der hier hat sich auch ein paar näher angeschaut:

Gruss Uwe




TheGadgetFilms
Beiträge: 634

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von TheGadgetFilms » Mi 11 Okt, 2017 10:28

MrMeeseeks hat geschrieben:
Di 03 Okt, 2017 13:08
TheGadgetFilms hat geschrieben:
Di 03 Okt, 2017 12:23
Das stimmt so nicht, die CB Karte hat meine 1000x Lexar zb locker eingesteckt.
Außerdem geht es hier nicht um die günstigesten Karten, sondern um die die funktionieren.
Richtig...die die funktionieren. Man muss nur die passende Karte mit den passenden spezifizierten Angaben kaufen. Da geht es halt nicht nur um Geschwindigkeit. Eine 4 Jahre alte Sandisk Extreme ist schnell genug, funktioniert aber dennoch nicht, die neuere Version dagegen einwandfrei.

Und bitte hör mir auf mit diesem Komputerbay Mist, kann mich noch an die Zeit mit der 5D und dem Magic Lantern Raw Hack erinnern, wo jeder meinte mit günstigen Karten sparen können und jeder diese empfohlen hat, da gingen 75% der Karten zurück an Amazon weil es einfach Abfallprodukte waren und die eigenen Leistungsdaten nicht erreicht wurden.
Computerbay Karten hat man damals nicht gekauft weil sie günstiger waren, sondern weil sie LIEFEN.
Ich hab bis vor ein paar Monaten noch Jobs mit ML raw und der cb Karte gemacht, so what?




Uwe
Beiträge: 1309

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Uwe » Di 17 Okt, 2017 17:14

Uwe hat geschrieben:
Mi 11 Okt, 2017 08:00
Kurz zur Info: Hab die Adata V90 mit 256 GB jetzt mehrere Tage gestestet (1x durchgehend 30 Min. auf Blätter im Wind) mit 4K, 30p, 10bit, 400mbps. Absolut keine Probleme...
..........
Muss das widerrufen! Habe heute an der Ostsee gefilmt (4k,30p,400mbps, V-log) => viele kleine Details in Bewegung + Schwenk und die Aufnahme wurde abgebrochen mit der Schreibgeschwindigkeits-Warnung. Das Ganze schon nach 5-10 Sekunden mehrfach. Trotz V90 ist die Karte offenbar untauglich in Extremsituationen!
Gruss Uwe




Frank B.
Beiträge: 7687

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Frank B. » Di 17 Okt, 2017 17:53

Ist die Datenrate, die die Kamera schreibt, denn abhängig von den Bilddetails?




Jan
Beiträge: 9122

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Jan » Di 17 Okt, 2017 18:01

Was macht ihr denn ? Ich benutze eine ganz normale U3 San Disk Extreme (95er-Aufdruck) mit der EOS 5 D MK IV mit maximal 500 MBit (62,5 MB pro Sekunde) und die funktioniert damit immer.

VG
Jan
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Sandor
Beiträge: 6

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Sandor » Di 17 Okt, 2017 18:13

Uwe hat geschrieben:
Di 17 Okt, 2017 17:14
Uwe hat geschrieben:
Mi 11 Okt, 2017 08:00
Kurz zur Info: Hab die Adata V90 mit 256 GB jetzt mehrere Tage gestestet (1x durchgehend 30 Min. auf Blätter im Wind) mit 4K, 30p, 10bit, 400mbps. Absolut keine Probleme...
..........
Muss das widerrufen! Habe heute an der Ostsee gefilmt (4k,30p,400mbps, V-log) => viele kleine Details in Bewegung + Schwenk und die Aufnahme wurde abgebrochen mit der Schreibgeschwindigkeits-Warnung. Das Ganze schon nach 5-10 Sekunden mehrfach. Trotz V90 ist die Karte offenbar untauglich in Extremsituationen!
Hoffentlich hast du keine ebay/aliexpress/etc. fake karte gekauft? Das ist dort ja standard. ;)




Uwe
Beiträge: 1309

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Uwe » Di 17 Okt, 2017 18:31

Sandor hat geschrieben:
Di 17 Okt, 2017 18:13
Hoffentlich hast du keine ebay/aliexpress/etc. fake karte gekauft? Das ist dort ja standard. ;)
Nein, in einem Stuttgarter Online-Shop. Aber man weiß ja nie. Mir gingen natürlich auch solche Dinge durch den Kopf, weil ich ziemlich baff war, dass sie es nicht packt.
Ist die Datenrate, die die Kamera schreibt, denn abhängig von den Bilddetails?
Bin da kein Fachmann, aber bei ganz vielen kleinen Bilddetails in Bewegung muss die Karte natürlich mehr ackern, als wenn ich ein kleines schwarzes Paket vor weißem Hintergrund aufnehme. Bei "normalen" Aufnahmesituationen zickte sie ja nicht rum...
Gruss Uwe




Sandor
Beiträge: 6

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Sandor » Di 17 Okt, 2017 18:36

Uwe hat geschrieben:
Di 17 Okt, 2017 18:31
Sandor hat geschrieben:
Di 17 Okt, 2017 18:13
Hoffentlich hast du keine ebay/aliexpress/etc. fake karte gekauft? Das ist dort ja standard. ;)
Nein, in einem Stuttgarter Online-Shop. Aber man weiß ja nie. Mir gingen natürlich auch solche Dinge durch den Kopf, weil ich ziemlich baff war, dass sie es nicht packt.
Ist die Datenrate, die die Kamera schreibt, denn abhängig von den Bilddetails?
Bin da kein Fachmann, aber bei ganz vielen kleinen Bilddetails in Bewegung muss die Karte natürlich mehr ackern, als wenn ich ein kleines schwarzes Paket vor weißem Hintergrund aufnehme. Bei "normalen" Aufnahmesituationen zickte sie ja nicht rum...
Die Seriennummer mal mit dem Hersteller abgeglichen? Bei Sandisk geht sowas ja problemlos, dort habe ich auch schon einige male angerufen um karten zu prüfen.




Uwe
Beiträge: 1309

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Uwe » Di 17 Okt, 2017 18:46

Sandor hat geschrieben:
Di 17 Okt, 2017 18:36
Die Seriennummer mal mit dem Hersteller abgeglichen? Bei Sandisk geht sowas ja problemlos, dort habe ich auch schon einige male angerufen um karten zu prüfen.
Ja, wäre eine Idee. Aber ich habe sie jetzt schon wieder eingepackt - morgen geht sie zurück. Heute war der letzte Tag des 14-tägigen Widerrufsrechts. Watt'n Glück...
Gruss Uwe




Frank B.
Beiträge: 7687

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Frank B. » Di 17 Okt, 2017 22:33

Uwe hat geschrieben:
Di 17 Okt, 2017 18:31
Ist die Datenrate, die die Kamera schreibt, denn abhängig von den Bilddetails?
Bin da kein Fachmann, aber bei ganz vielen kleinen Bilddetails in Bewegung muss die Karte natürlich mehr ackern, als wenn ich ein kleines schwarzes Paket vor weißem Hintergrund aufnehme. Bei "normalen" Aufnahmesituationen zickte sie ja nicht rum...
Das dürfte eigentlich nicht sein, wenn der Codec so genormt ist, dass er 50MB/sec. schreibt. Wenn er bei feinen Details deutlich mehr Daten schriebe, müsste man vom Hersteller auch eine höhere Schreibdatenrate der Karte empfehlen. Sonst würde es auf jeder Blumenwiese oder in jedem Wald zu Aussetzern kommen. Vielleicht hat ja auch deine Kamera eine Macke. Oder die Karte hat nen Defekt.




Uwe
Beiträge: 1309

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Uwe » Di 17 Okt, 2017 22:41

Den Tag hat dann die Panasonic V90 128GB gerettet. Ohne Probleme in den gleichen Situationen. Anyway, die Adata geht morgen zurück...
Gruss Uwe




VideoUndFotoFan
Beiträge: 673

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von VideoUndFotoFan » Di 17 Okt, 2017 22:49

Also ich habe "nur" eine 265er ADATA microSD UHS-II V90 (in dem zugehörigen ADATA-SD-Adapter des Kits) in meiner GH5.

Die micro-V90 hat ja eine deutlich geringere Schreibleistung, als die "große" V90, aber ich hatte trotzdem noch nie ein Problem mit einem Aufnahme-Abbruch bei den 400 Mbit/s der GH5 mit meiner ADATA.
Egal, wie verrückt ich auch immer geschwenkt hatte und egal, wie viele Details im Bild waren.
Auch nicht nach 10 und mehr Minuten Daueraufnahme.




bubffm
Beiträge: 64

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von bubffm » Di 17 Okt, 2017 22:57

Habe ebenaflls eine AData 256er, neben diversen anderen Uhs-II Karten. Keine Probleme hier.




Uwe
Beiträge: 1309

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Uwe » Mi 18 Okt, 2017 18:31

Ich brauch jetzt dringend eine andere 2 Karte mit mind. 128GB, besser 256GB (UHSII). Hat jemand noch einen Tip aus eigener praktischer Erfahrung mit der GH5 (4K,400mbps). Bitte keine Adata oder Lexa - gebranntes Kind scheut das Feuer. Was ist mit dieser hier:

Hat sie jemand mit der GH5?
Gruss Uwe




Sammy D
Beiträge: 931

Re: Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps

Beitrag von Sammy D » Mi 18 Okt, 2017 19:34

Hatte uebers Wochenende eine GH5 zum Ausprobieren mit SD-Karten von Angelbird. Die haben anstandlos jede Bitrate genommen.

https://www.angelbird.com/prod/avpro-sd ... ategory=79




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Venedig - ein weiterer Film
von Jott - Di 6:28
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von Frank Glencairn - Di 6:01
» DNxHD SQ oder HQ?
von Jost - Di 1:20
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von roki100 - Di 0:22
» Anschluss Vorschaumonitor
von Skeptiker - Di 0:09
» Objektiv für Panasonic Lumix G6, Für Nachtaufnahmen - Was ist Eure Empfehlung?
von beiti - Di 0:07
» DOF / Tiefenschärfe
von Skeptiker - Mo 23:56
» [BIETE] Zoom H2 Recorder Aufnahmegerät Digital Recorder
von rush - Mo 23:45
» [BIETE] Tascam DR-40 Digital Recorder
von rush - Mo 23:27
» 8 neue Laowa Objektive ua. PL-Mount Laowa OOOM 25-100 t/2.9 Cine Lightweight Zoom // Photokina 2018
von Sammy D - Mo 23:04
» [BIETE] On-Camera Mic Polsen "VM-150" für Camcorder / DSLR / Systemkameras
von rush - Mo 22:42
» [BIETE] Beyerdynamic M58 Dynamisches Reportagemikrofon
von rush - Mo 22:37
» Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve
von macaw - Mo 22:28
» Suche gute Audiorecorder-App für Android Smartphone
von beiti - Mo 20:51
» Suche Handstabi / 3-Achsen-Gimbal für RX100VI
von wus - Mo 19:12
» Kann man RHINOCAMERA trauen?
von tom - Mo 19:07
» DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018
von rush - Mo 18:35
» Suche preisgünstiges Richtmikrofon für Birding u.ä.
von Skeptiker - Mo 18:24
» Mein großer Filterfragen Thread
von -paleface- - Mo 17:52
» Neue Festbrennweite für EF-/F-Mount: Tokina opera 50mm F1.4 FF // Photokina 2018
von slashCAM - Mo 16:40
» Allerlei Getier im Revier
von manfred52 - Mo 16:16
» Low-Budget-Spielfilmdrehbuch
von -paleface- - Mo 16:13
» Medien bleiben Offline in Resolve
von otmar - Mo 16:06
» Verkaufe Lumix DMC-G70 + Nebula 4000 Gimbal
von mfeldt - Mo 15:45
» externen Ton in Video einbinden
von ratoe66 - Mo 15:32
» Messevideo: Premiere Pro CC 2018 - neue Curve-Tools, Performance-Gewinn, Hall-Removal uvm. // IBC 2018
von slashCAM - Mo 12:48
» Mamoon
von slashCAM - Mo 12:40
» Blackmagic RAW vorgestellt -- das beste aus zwei Welten? // IBC 2018
von Jott - Mo 12:24
» Blackmagic Ursa 4K EF (V1) neuwertig zu verkaufen
von skaenda - Mo 12:16
» Blackmagic Cinema Kamera 2.5K EF (gebraucht) zu verkaufen
von skaenda - Mo 12:12
» Cinema Grade - schon gehört?
von scrooge - Mo 11:45
» Neuer Kurzfilm: Echt
von Giftpilz - Mo 11:44
» Schauspielarbeit im No- und Low-Budget Kurzspielfilm
von Giftpilz - Mo 11:37
» Das ist doch fake oder?
von Giftpilz - Mo 11:33
» Animiertes Bokeh - Welcher physikalische Effekt?
von ruessel - Mo 9:43
 
neuester Artikel
 
Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018

Blackmagic RAW (BRAW) sollte in der Qualität eigentlich CinemaDNG in nichts nachstehen. Warum der Vergleich jedoch von Anfang an hinkt, zeigt unsere Kurzanalyse... Denn was heißt hier eigentlich RAW? weiterlesen>>

Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve

Wir hatten das aktuelle MacBook Pro 15 in der Maximalausstattung zum Performance-Test mit Pro Kameraformaten in der Redaktion - hier unsere Eindrücke im Verbund mit ARRI, RED und Panasonic VariCam Material in FCPX und Premiere Pro CC. Auch die Renderperformance in DaVinci Resolve 15 haben wir uns angeschaut und mit dem Vorgänger von 2016 verglichen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Mamoon

Auch ein Weg, mehr Materialität in digitale Filmaufnahmen zu bringen: auf Styroporwürfel projiziert erhält man sowohl eine Art Korn-Look als auch eine zusätzliche Räumlichkeit. Erinnert an sehr frühes Kino. (Behind the scenes)