slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Kdenlive - kostenloser Videoeditor ab sofort auch für Windows

Beitrag von slashCAM » Di 17 Jan, 2017 10:12

Kdenlive, eines der ältesten Videoschnittprogramme für Linux und MacOS steht ab sofort auch als Windows Version zur Verfügung.

Der Funktionsumfang ist -besonders mit ...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Kdenlive - kostenloser Videoeditor ab sofort auch für Windows




rainer7u5
Beiträge: 52

Re: Kdenlive - kostenloser Videoeditor ab sofort auch für Windows

Beitrag von rainer7u5 » Di 17 Jan, 2017 12:17

Was unter Windows auf jeden Fall benötigt wird, ist ein kostenloser Video-Editor zwischen den beiden Extremen Windows Movie Maker (zu einfach) und DaVinci Resolve (zu kompliziert).

Auch wenn es für uns als Profis kein „zu kompliziert“ geben sollte (bin selber Resolve-Anwender), so werden wir ja ab und zu von Freunden und der Familie gefragt, was wir denn empfehlen könnten. Und ich selber empfehle eigentlich ungerne Programme, die ich nicht selber kenne und nicht (wenigstens als Testversion) installieren kann.

Deswegen finde ich es wichtig, dass Slashcam sich auch mit Programmen wie Kdeenlive beschäftigt. Danke.




-paleface-
Beiträge: 3275

Re: Kdenlive - kostenloser Videoeditor ab sofort auch für Windows

Beitrag von -paleface- » Di 17 Jan, 2017 12:38

Ich mag die bunten Button Zuweisung bei den Effekten.

Adobe?
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: Kdenlive - kostenloser Videoeditor ab sofort auch für Windows

Beitrag von Frank B. » Di 17 Jan, 2017 13:47

rainer7u5 hat geschrieben:Was unter Windows auf jeden Fall benötigt wird, ist ein kostenloser Video-Editor zwischen den beiden Extremen Windows Movie Maker (zu einfach) und DaVinci Resolve (zu kompliziert).
Resolve ist auch enorm hardwarehungrig. Nichts für die Breite der Amateurcutter, die sich für kostenlose Programme interessieren.




Funless
Beiträge: 4364

Re: Kdenlive - kostenloser Videoeditor ab sofort auch für Windows

Beitrag von Funless » Di 17 Jan, 2017 16:20

Frank B. hat geschrieben:Resolve ist auch enorm hardwarehungrig. Nichts für die Breite der Amateurcutter, die sich für kostenlose Programme interessieren.
Wo Du Recht hast, hast Du Recht.
MfG
Funless

Leonidas hat geschrieben:THIS!! IS!! SPARTA!!




dienstag_01
Beiträge: 10997

Re: Kdenlive - kostenloser Videoeditor ab sofort auch für Windows

Beitrag von dienstag_01 » Di 17 Jan, 2017 16:23

Frank B. hat geschrieben:Resolve ist auch enorm hardwarehungrig. Nichts für die Breite der Amateurcutter, die sich für kostenlose Programme interessieren.
Woran machst du das denn fest?




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: Kdenlive - kostenloser Videoeditor ab sofort auch für Windows

Beitrag von Frank B. » Di 17 Jan, 2017 17:07

dienstag_01 hat geschrieben:
Frank B. hat geschrieben:Resolve ist auch enorm hardwarehungrig. Nichts für die Breite der Amateurcutter, die sich für kostenlose Programme interessieren.
Woran machst du das denn fest?
Ich habe mir vor ein paar Jahren einen Rechner bauen lassen (I7, 16GB RAM) von einer Fa, die auf Videoschnittrechner spezialisiert ist, da ich mir einen Eigenbau nicht zutraue. Ich habe mir diesen Rechner sozusagen um das bereits vorhandene GV Edius herum bauen lassen, er besteht also aus auf Edius abgestimmter Hardware. Später habe ich Resolve noch zusätzlich darauf installiert, was aber total klebrig arbeitete. Das braucht wohl spezielle und schnelle Grafikkarten, die ich nicht nachträglich installieren wollte (Kostenfrage). Während Edius (inzwischen Workgroup 8.3) wie ein Messer durch die Butter läuft, auch in 4K, zickt Resolve ewig rum. Auch auf einem i7 Laptop läuft es nicht flüssig. Habs dann wieder runter geschmissen.
Ich bearbeite mit meinem relativ alten Rechner z.Z. ein Projekt mit vier 4K-Spuren in der TL, ohne großartige Ruckler. Passiert hin und wieder, wenn mehrere Effekte in den Spuren liegen, aber mit der STRG/Leertaste füllt das Programm dann den Speicher und spielt die paar Sekunden in Echtzeit ab. Resolve würde da einfrieren und bis zum nächsten Nikolaustag nicht mehr auftauen.




dienstag_01
Beiträge: 10997

Re: Kdenlive - kostenloser Videoeditor ab sofort auch für Windows

Beitrag von dienstag_01 » Di 17 Jan, 2017 17:33

Frank B. hat geschrieben:Ich habe mir vor ein paar Jahren einen Rechner bauen lassen (I7, 16GB RAM) von einer Fa, die auf Videoschnittrechner spezialisiert ist, da ich mir einen Eigenbau nicht zutraue. Ich habe mir diesen Rechner sozusagen um das bereits vorhandene GV Edius herum bauen lassen, er besteht also aus auf Edius abgestimmter Hardware. Später habe ich Resolve noch zusätzlich darauf installiert, was aber total klebrig arbeitete. Das braucht wohl spezielle und schnelle Grafikkarten, die ich nicht nachträglich installieren wollte (Kostenfrage). Während Edius (inzwischen Workgroup 8.3) wie ein Messer durch die Butter läuft, auch in 4K, zickt Resolve ewig rum. Auch auf einem i7 Laptop läuft es nicht flüssig. Habs dann wieder runter geschmissen.
Ich bearbeite mit meinem relativ alten Rechner z.Z. ein Projekt mit vier 4K-Spuren in der TL, ohne großartige Ruckler. Passiert hin und wieder, wenn mehrere Effekte in den Spuren liegen, aber mit der STRG/Leertaste füllt das Programm dann den Speicher und spielt die paar Sekunden in Echtzeit ab. Resolve würde da einfrieren und bis zum nächsten Nikolaustag nicht mehr auftauen.
Du musst aber dazu sagen, dass du h264 Material (mit QuickSync) bearbeitest, bei anderem Material sieht es anders aus. Direkt kostenlos ist Edius jetzt auch nicht.
Irgendwie ein nicht sehr aussagekräftiger Vergleich.




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: Kdenlive - kostenloser Videoeditor ab sofort auch für Windows

Beitrag von Frank B. » Di 17 Jan, 2017 17:39

Ich habe in diesem Zusammenhang nicht von kostenlos gesprochen, sondern von hardwarehungrig. Ich wollte damit sagen, dass Amateure oder junge Leute, Studenten und Schüler, die sich nicht so ein teures Programm leisten können oder wollen und gern auf kostenlose SW zurückgreifen, damit meist auch nicht diese High-Tech-Rechner haben, die man für Resolve benötigt. Es ist halt bei Resolve die Frage, ob man eher bereit ist, in Grafikpower zu investieren oder gleich in ein anderes Schnittprogramm, das mit der vorhandenen Hardware zurecht kommt. Kostenlos ist Resolve damit rein rechnerisch auch nicht. Wenn Kdenlive mit weniger HW-Power auskäme als Resolve, dann wäre das für den beschriebenen Personenkreis eigentlich eine sehr gute Alternative. Es gäbe auch noch das Hitfilm free Programm, weiß jetzt nicht genau die Bezeichnung. Aber mit dem hat mein Sohn neulich einen kurzen Film zusammen geschnitten für sein Studium auf einem I5 Laptop. Resolve hatte er auch probiert, was natürlich da auch nicht richtig lief.

Wie es jetzt mit dem Material im Einzelnen aussieht kann ich nicht sagen. Ich bearbeite eigentlich alles, was mir als Amateur unter kommt in Edius in Echtzeit. Gut, H265 hatte ich noch nicht. Weiß nicht, ob Edius das inzwischen kann, aber All-I oder GOPs, 4K oder FullHD, den CV-HQ(X)-Codec, alles, was ich brauche, macht das Programm ohne zu zucken in Echtzeit. Ist Quick Sync nicht nur für den Export? Ich muss gestehen, dass ich gar nicht weiß, ob das bei mir aktiviert ist. Bin wie gesagt in solchen Sachen doof.




dienstag_01
Beiträge: 10997

Re: Kdenlive - kostenloser Videoeditor ab sofort auch für Windows

Beitrag von dienstag_01 » Di 17 Jan, 2017 18:07

Frank B. hat geschrieben:damit meist auch nicht diese High-Tech-Rechner haben, die man für Resolve benötigt
Man brauch keinen High-Tech-Rechner für Resolve. Die benötigte Rechenpower ist immer abhängig vom Material, das man bearbeitet. Nicht vom Programm. Mit ein paar, allerdings wesentlichen Unterschieden, siehe z. B. QuickSync ;)




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: Kdenlive - kostenloser Videoeditor ab sofort auch für Windows

Beitrag von Frank B. » Di 17 Jan, 2017 18:09

Gut, mit 720x576 DV-Material habe ich Resolve noch nicht probiert. Kann sein, dass es da funktioniert auf meinen Rechnern.




dienstag_01
Beiträge: 10997

Re: Kdenlive - kostenloser Videoeditor ab sofort auch für Windows

Beitrag von dienstag_01 » Di 17 Jan, 2017 18:46

Gut, mit 720x576 DV-Material habe ich Resolve noch nicht probiert. Kann sein, dass es da funktioniert auf meinen Rechnern.
Du kannst natürlich auch mal ein 4K-Raw-Format in dein Programm ziehen.
Vielleicht machts dann bei dir KLICK ;)




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: Kdenlive - kostenloser Videoeditor ab sofort auch für Windows

Beitrag von Frank B. » Di 17 Jan, 2017 19:47

Kommt bei mir nirgends raus und wahrscheinlich bei den meisten Amateuren auch nicht. Und du bist sicher, dass, wenn ichs hätte, es mit meinem Rechner funktionieren würde?




dienstag_01
Beiträge: 10997

Re: Kdenlive - kostenloser Videoeditor ab sofort auch für Windows

Beitrag von dienstag_01 » Di 17 Jan, 2017 20:11

Keine Ahnung.
In Edius wahrscheinlich gar nicht und für Resolve bräuchtest du eine Grafikkarte fürs Debayering (wie in Premiere).
Ich hab das Material nur mal ins Spiel gebracht, um die Fixierung etwas von h264 zu lösen, dem einzigen Format, wo Edius dank QuickSync wirklich Vorteile hat. Wenn man denn nicht schon den Einbau einer dezidierten Grafikkarte an sich als *hardwarehungrig* abqualifizieren will ;)




CameraRick
Beiträge: 4752

Re: Kdenlive - kostenloser Videoeditor ab sofort auch für Windows

Beitrag von CameraRick » Di 17 Jan, 2017 20:16

Mit einer Billo-Grafikkarte macht Resolve aber eben auch keinen Spaß, ich kann das schon verstehen. Da musst ja nur mal eine NR fahren oder etwas mehr 4K nutzen und schon kommt schnell an die Grenzen von dem, wo Resolve gerne mitspielt. Da brauchst schon 4GB VRAM oder mehr, geht halt für den "Amateur" auch schnell mal ins Geld.




dienstag_01
Beiträge: 10997

Re: Kdenlive - kostenloser Videoeditor ab sofort auch für Windows

Beitrag von dienstag_01 » Di 17 Jan, 2017 20:26

CameraRick hat geschrieben:Mit einer Billo-Grafikkarte macht Resolve aber eben auch keinen Spaß, ich kann das schon verstehen. Da musst ja nur mal eine NR fahren oder etwas mehr 4K nutzen und schon kommt schnell an die Grenzen von dem, wo Resolve gerne mitspielt. Da brauchst schon 4GB VRAM oder mehr, geht halt für den "Amateur" auch schnell mal ins Geld.
Wie ich schon oben sagte, das hängt vom Material ab. Mit 4K Raw Material oder NR wird man auch mit anderer Software (so es denn überhaupt geht) einen ordentlichen Hardwareausbau brauchen. Ansonsten funktionieren auch *Billo-Grafikkarten* und das macht auch *Spass*;)




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: Kdenlive - kostenloser Videoeditor ab sofort auch für Windows

Beitrag von Frank B. » Di 17 Jan, 2017 22:21

dienstag_01 hat geschrieben:Keine Ahnung.
In Edius wahrscheinlich gar nicht und für Resolve bräuchtest du eine Grafikkarte fürs Debayering (wie in Premiere).
Ich hab das Material nur mal ins Spiel gebracht, um die Fixierung etwas von h264 zu lösen, dem einzigen Format, wo Edius dank QuickSync wirklich Vorteile hat. Wenn man denn nicht schon den Einbau einer dezidierten Grafikkarte an sich als *hardwarehungrig* abqualifizieren will ;)
Na also. Du brauchst also doch ne potente Graka.




CameraRick
Beiträge: 4752

Re: Kdenlive - kostenloser Videoeditor ab sofort auch für Windows

Beitrag von CameraRick » Di 17 Jan, 2017 22:22

Der Unterschied in anderen Systemen ist halt dass es ggf nur länger dauert, aber immerhin klappt.
Resolve verweigert Dir dann gerne den Dienst; stürzt ab, oder rendert nicht. Auch auf teuren Karten.

So eine Mittelklasse-Karte um 200€ ist sicher Ok, aber billig ist die halt auch nimmer.




dienstag_01
Beiträge: 10997

Re: Kdenlive - kostenloser Videoeditor ab sofort auch für Windows

Beitrag von dienstag_01 » Di 17 Jan, 2017 22:25

Ich hab hier ne GTS450 und eine GTX950, reicht für HD. Und die kosten zusammen gerade 200 Euro ;)




Funless
Beiträge: 4364

Re: Kdenlive - kostenloser Videoeditor ab sofort auch für Windows

Beitrag von Funless » Di 17 Jan, 2017 23:01

Määähhh ... Diskutiert mal schön weiter.

Ich werd' derweil zu Weihnachten meine Xbox One gegen eine Scorpio eintauschen was mich maximal 400,- € kosten wird und dann schneid' ich euch mit 6Tflops Power soviel xK Videos mit NR und was-weiß-ich-noch-alles-an-Gimmicks bis die Köpfe rauchen, schau mit dem Ding nebenbei noch Dolby Vision HDR Filme (bzw. spiele Dolby Vision Games) mit feinstem Dolby Atmos Sound der in meine Öhrchen von den an der Decke befestigten Boxen rieseln wird während ihr im Nachbarfred auf mittlerweile Seite achthundertzweiundsechzig weiterhin darüber rätselt ob bei der GH5 der IBIS mit Vintage Gläsern funktioniert oder nicht. ;-)

Ich sollte das posten lassen wenn ich müde bin!
MfG
Funless

Leonidas hat geschrieben:THIS!! IS!! SPARTA!!




Olaf Kringel
Beiträge: 1315

Re: Kdenlive - kostenloser Videoeditor ab sofort auch für Windows

Beitrag von Olaf Kringel » Di 17 Jan, 2017 23:05

Funless hat geschrieben:...während ihr im Nachbarfred auf mittlerweile Seite achthundertzweiundsechzig weiterhin darüber rätselt ob bei der GH5 der IBIS mit Vintage Gläsern funktioniert oder nicht. ;-)
...kennst Du gar die Antwort und verschweigst sie uns? ;)

Gruß,

Olaf




Funless
Beiträge: 4364

Re: Kdenlive - kostenloser Videoeditor ab sofort auch für Windows

Beitrag von Funless » Di 17 Jan, 2017 23:37

So ist es. Sag' ich euch aber erst wenn meine Scorpio da ist. ;-)
MfG
Funless

Leonidas hat geschrieben:THIS!! IS!! SPARTA!!




prime
Beiträge: 1087

Re: Kdenlive - kostenloser Videoeditor ab sofort auch für Windows

Beitrag von prime » Mi 18 Jan, 2017 08:10

Kurz getestet - schaut gut aus.

Wer bei allen Dateien die Fehlermeldung "Invalid clip ..." erhält:

1) breeze-icons runterladen:
https://github.com/TheDiveO/kdenlive-br ... master.zip

2) den Ordner "icons" (aus der zip-Datei) in "kdenlive-windows\share\" kopieren




CameraRick
Beiträge: 4752

Re: Kdenlive - kostenloser Videoeditor ab sofort auch für Windows

Beitrag von CameraRick » Mi 18 Jan, 2017 16:02

dienstag_01 hat geschrieben:Ich hab hier ne GTS450 und eine GTX950, reicht für HD. Und die kosten zusammen gerade 200 Euro ;)
Wie verstehen offensichtlich was anderes unter "Spaß"... :)




mash_gh4
Beiträge: 4110

Re: Kdenlive - kostenloser Videoeditor ab sofort auch für Windows

Beitrag von mash_gh4 » Do 19 Jan, 2017 01:29

CameraRick hat geschrieben:
dienstag_01 hat geschrieben:Ich hab hier ne GTS450 und eine GTX950, reicht für HD. Und die kosten zusammen gerade 200 Euro ;)
Wie verstehen offensichtlich was anderes unter "Spaß"... :)
ich arbeite im resolve auche mit derartigen xx50Ti karten. wenn man vernünftig arbeitet, reicht das tatsächlich völlig aus.

und nocheinmal zum Kdenlive selbst:

auch wenn ich ja wirklich ein eingeschworener befürworter von freier software bin, gibt's leider doch gründe, warum ich für größere projekte hier gewöhnlich zu anderen werkzeugen greife.

Kdenlive kann zwar mittlerweile einiges ausgesprochen gut und enthält features (waveform, vectorscop, gruppierung...) ohne die ich gar nicht erst arbeiten mag, aber in anderen dingen happert es leider noch immer ganz wild.

noch immer gibt's keine vernünftigen lösungen, um projekte vernünftig mit anderen programmen auszutauschen; es fehlt auch an einem durchgängigen farbmanagment; der interne datenfluß ist, wie bei allen MLT basierenden programmen, noch immer auf 8bit breite pro kanal begrenzt; und die oberfläche mag zwar einige bunte icons zeigen, bietet aber leider leine galerie/lighttable ansicht, wie sie für eine effektive farbabstimmung ausgesprochen praktisch wäre...

lauter dinge also, die einen dann doch fehlen, wenn man sich richtig in die arbeit rein kniet und nicht durch die benutzen werkzeuge unötig begrenzt werden will.

trotzdem bin ich zuversichtlich, dass sich hier längerfristig durchaus noch einiges zum besseren hin verändern wird. in der hinsicht hab ich dann manchnmal fast ein schlechtes gewissen, wenn ich derartigen alternativen in der praxis nicht konsequenter die treue halte. das geht so weit, dass ich manchmal fast fürchte, das verführungen wie das gratis verfügbare resolve, das ja abgesehen vom preisschild geradezu das gegenteil von 'freier' software repräsentiert, den tatschlich 'offenen' alternativen mehr wind aus den segel nehmen als kommerziellen konkurrenten. aber das lässt sich eben nicht so einfach ändern. dort wo es geht und tatsächlich sinn macht, versuche ich halt weiterhin auch diese einfacheren lösungen ernst zu nehmen, praktisch zu nutzen und weiterzuempfehlen.




nachtaktiv
Beiträge: 3032

Re: Kdenlive - kostenloser Videoeditor ab sofort auch für Windows

Beitrag von nachtaktiv » Do 19 Jan, 2017 14:53

kann das ding auch s-log verarbeiten?

kostenlos klingt für mich als hobbyfilmer schon mal tofte. wenns gut is, würd ich sogar spenden.
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




mash_gh4
Beiträge: 4110

Re: Kdenlive - kostenloser Videoeditor ab sofort auch für Windows

Beitrag von mash_gh4 » Do 19 Jan, 2017 23:27

nachtaktiv hat geschrieben:kann das ding auch s-log verarbeiten?
ja -- entsprechende luts werden unterstützt, aber durchgängiges farbmanagment, wie man es bspw. von nuke/natron u.ä. kennt, gibt's leider noch nicht (würde gegenwärtig wohl auch auf grund der 8bit begrenzung wenig sinn machen).




nachtaktiv
Beiträge: 3032

Re: Kdenlive - kostenloser Videoeditor ab sofort auch für Windows

Beitrag von nachtaktiv » Do 19 Jan, 2017 23:51

mir reichts, wenn ich die scopes in den rec709 rein stauchen kann. mehr brauch ich nicht.

danke für die info.

sicherlich ist das teil keine eierlegende wollmilchsau, dafür aber ein geschenkter gaul
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Redshift für m1 kommt
von markusG - Mi 23:01
» Was schaust Du gerade?
von rush - Mi 22:31
» After Effects: Vorschau-Abspielknopf soll am Arbeitsbereich-Ende stehenbleiben
von HeinDaddel1 - Mi 21:16
» Panasonic und die L-Mount - Vergangenheit, Gegenwart und eine mögliche Zukunft
von cantsin - Mi 21:14
» Biete Davinci Resolve Studio (17) Lizenz
von AndySeeon - Mi 20:45
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - Mi 20:22
» Paralles für m1 verfügbar
von motiongroup - Mi 19:33
» Chrome-Browser jetzt mit AV1-Encoder
von mash_gh4 - Mi 19:15
» Sony HVR-Z7E Pufferakku defekt
von msteini3 - Mi 19:12
» Sony Xperia 1 und 5 III - Kamera mit Prisma und variabler Brennweiten-Linse
von VanDFilm - Mi 18:33
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von rush - Mi 18:16
» Welche Teleprompter Software für den Mac ist besser?
von R S K - Mi 17:09
» Nikon Z6II und Z7II mit Dual Card Slots und erstmalig externem Blackmagic Raw Support
von pillepalle - Mi 16:53
» Mac Mini M1 16GB + Canon EOS R5 4K / Beste Software
von Mediamind - Mi 16:40
» Arbeitet ihr komplett alleine oder im Team?
von Cinemator - Mi 15:51
» Gestohlen - 2x GH5 / drei Objektive / Atomos Ninja V
von GaToR-BN - Mi 14:48
» Drei neue Canon RF-Objektive sowie R3 Ankündigung
von Jörg - Mi 13:49
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Jörg - Mi 13:44
» Dynascore - dynamischer Musik Generator
von Frank Glencairn - Mi 13:22
» Zack Snyders "Army Of The Dead" - offizieller Teaser
von pillepalle - Mi 13:16
» MOZA MOIN CAMERA
von ruessel - Mi 10:25
» AnkerWork PowerConf C300 - Smarte HD-Webcam mit integrierter KI-Unterstützung
von rudi - Mi 10:09
» Handhabung der Pause
von wabu - Mi 9:41
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von lape - Mi 8:50
» APS-C an Vollformat?
von Kuraz - Mi 5:25
» >Der LED Licht Thread<
von freezer - Di 22:49
» Wie unbedeutend...
von markusG - Di 20:42
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Axel - Di 20:20
» LANC Adapter für nicht LANC fähige Kameras
von prime - Di 19:49
» Wegen Coronakrise: Der legendäre Kinotempel Cinerama Dome in Hollywood muss schließen
von Frank Glencairn - Di 18:34
» Und bei uns am Bahnhof bekommen sie nicht mal ein Verkaufsdisplay aufgestellt!
von markusG - Di 18:19
» Was ist beim Kauf eines Fluid Heads zu beachten?
von ruessel - Di 18:04
» Canon EOS R5 Firmwareupdate 1.3.0: Canon Log 3, Cinema Raw Light und IPB-Light in der Praxis
von Franky3000 - Di 17:42
» Metadata Tool ( Panasonic G series, Nikon, Canon and Fuji) für Resolve
von antoine - Di 17:29
» MS-Teams Stream mit 2 x RØDE Wireless Go (1) & Sony A6400
von flo0ow - Di 17:18
 
neuester Artikel
 
L-Mount Betrachtungen

Angeregt durch einen Forenthread zur neuen Sigma fp L wollten wir auch einmal ein paar Gedanken zur L-Mount zusammenführen. Besonders über deren Positionierung im Umfeld der Filmer. weiterlesen>>

Die beste Webcam? Teil 2

DSLMs als Webcam? Was erst einmal nach einer guten Idee klingt, zeigt in der Praxis noch ein paar Tücken. Wir haben uns aktuelle Lösungen von Canon, Panasonic und Sigma etwas näher angesehen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...