slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Test: Canon EOS 70D - Revolution mit Einschränkungen

Beitrag von slashCAM » Do 31 Okt, 2013 17:05

Test: Test: Canon EOS 70D - Revolution mit Einschränkungen von rob - 31 oct 2013 17:04:00
>Mit der Canon EOS 70D bringt Canon einen APS-C Nachfolger zur Canon EOS 60D heraus, der mit spannender Technologie gerade für den Videobereich aufzuwarten weiss. Stichworte sind hier: Dual Pixel Autofokusfunktion für das Nachführen der Schärfe beim Filmen sowie das Klappdisplay mit neuer Touchscreen Funktionalität. Revolutioniert Canon mit dem neuen AF-System der Canon EOS 70D das Filmen mit Video-DSLRs?
zum ganzen Artikel




Bruno Peter
Beiträge: 4139

Re: Test: Canon EOS 70D - Revolution mit Einschränkungen

Beitrag von Bruno Peter » Fr 01 Nov, 2013 13:19

Danke für den Testbericht Ihr SlashCamer!
Hier erwarten wir allerdings demnächst Bewegung, denn die Konkurrenz wird Canon zunehmend unter Druck setzen und für Canon dürfte es ein leichtes sein, technisch nachzuziehen.
9.Juni 2010: Zum Thema Moiré-Effekt schrieb mir der Canon Support...

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Der Moiré-Effekt ist eine Musterbildung, die durch die Überlagerung der Motivstruktur und der Struktur des Aufnahmesensors entsteht, also immer dann, wenn Bildraster unterschiedlicher Auflösung übereinander gelegt werden.

Dies ist ein physikalischer Effekt und kann in den genannten Grenzfällen nicht vermieden werden. Einen Defekt stellt er jedoch nicht dar.

Dadurch, daß unterschiedliche Kameras unterschiedliche Sensoren verbaut haben, kann der Effekt bei unterschiedlichen Frequenzen (Wechsel Hell-Dunkel, bzw. allgemein Streifenmuster) auftreten oder nicht sichtbar sein.

Der von Ihnen beobachtete Effekt kann daher auch in unserem Service nicht behoben werden.
Um den Effekt ggf zu verhindern, kann schon eine kleine Änderung in der Zoomeinstellung Abhilfe schaffen. Bitte testen Sie dies einmal.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Canon Support Center


Canon kann also Moiré nicht beseitigen!

Ich filme nach der EOS 550D jetzt mit der 700D. Moiré kommt bei Naturaufnahmen, wie ich sie jetzt vorwiegend mache praktisch kaum vor. Bei Dokumentarfilmen gibt es das schon im Falle einer Aufnahme von roten Ziegeldächern. Ich helfe mir hauptsächlich mit Back- bzw. Frontfokus um die Störung zu dämpfen. Man muss dann aber sehr genau mit einem View-Finder (2,75fach optische Vergrößerung in meinem Fall) das Mnitorbild kontrollieren!

Ich denke mir die EOS 70D ist eine gute Kamera auch für Videoaufnahmen, wenn man der "Besonderheit Moiré" besondere Aufmerksamkeit widmet.

Das Thema Moiré ist nicht DSLR spzifisch, es hat was mit den großen Sensoren zu tun und genau die großen Sensoren wollen aber die Videofilmer.

Hier auch mal lesen: Klick!
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/

Zuletzt geändert von Bruno Peter am Fr 01 Nov, 2013 14:01, insgesamt 4-mal geändert.




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1296

Re: Test: Canon EOS 70D - Revolution mit Einschränkungen

Beitrag von rob » Fr 01 Nov, 2013 13:31

Hallo Bruno Peter,

gemeint war in diesem Zusammenhang die Neuvorstellung künftiger Video-DSLRs deren Sensoren / Readoutverfahren weniger Moiré produzieren.

Wir haben das im Text nochmal deutlicher gemacht ...

Viele Grüße

Rob




Bruno Peter
Beiträge: 4139

Re: Test: Canon EOS 70D - Revolution mit Einschränkungen

Beitrag von Bruno Peter » Fr 01 Nov, 2013 14:14

Danke für die Antwort!

ZumVideo "AF-Schwenk":
Die EOS 700D fokusiert bei der präsentierten Schwenkgeschwindigkeit gleich schnell würde ich mal sagen.

Zum Video "AF-Vor-und-zurück":
Der AF der EOS 70D arbeitet in diesem Fall deutlich schneller als im Falle der EOS 700D!

Ich bin weder ein Handheld Run'n'Gun-, noch ein Action-Videofilmer und auch auch kein wilder Videokameraschwenker. Aus dieser Position heraus reicht mir für meiner Natur- Landschafts- und Dokumentarfilmerei die EOS 700D, allerdings würde ich mir bei der nächten Canon DSLR im Mid-Range Bereich (EOS 750D?) den AF der EOS 70D schon gerne wünschen!
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Bruno Peter
Beiträge: 4139

Re: Test: Canon EOS 70D - Revolution mit Einschränkungen

Beitrag von Bruno Peter » Fr 01 Nov, 2013 14:22

Eine Frage hätte ich noch an die Slashcam-Tester:

Ist die EOS 70D so gedichtet, dass man auch mal Videos im Botanischen Garten gefahrlos(hohe Luftfeuchtigkeit!) für die DSLR machen kann?
Ich habe mir schon einmal eine Powershot Bridgekamera SXI dort kaputt gemacht, es ist Feuchtigkeit bis zu der Elektronik eingedrungen!
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/

Zuletzt geändert von Bruno Peter am Fr 01 Nov, 2013 17:49, insgesamt 2-mal geändert.




Auriv
Beiträge: 15

Re: Test: Canon EOS 70D - Revolution mit Einschränkungen

Beitrag von Auriv » Fr 01 Nov, 2013 14:27

Ja, ist sie... ähnlich der EOS 7D und der EOS 6D... pass aber auch auf die Objektive auf. Nur L Linsen sind speziell abgedichtet.




Schwermetall
Beiträge: 157

Re: Test: Canon EOS 70D - Revolution mit Einschränkungen

Beitrag von Schwermetall » Fr 01 Nov, 2013 15:15

Hallo Bruno,

was die Naturaufnahmen betrifft, kann ich dir nicht zustimmen.
Ich habe gerade im Herbstwald Aufnahmen mit der 550d gemacht und die Äste der laublosen Bäume sahen einfach nur furchtbar aus.
Aliasing Effekte ohne Ende.

So sehr ich den guten Autofokus der 70d begrüße, von der Bildqualität ist die 70d kaum ein Fortschritt zu 550d.

Wenn sich nun die Hersteller wundern, das die DSLR Verkaufszahlen nicht so sind wie erhoft, dann tut es mir auch leid.
Da ich eine Hobbyfilmer-Wurst bin, werde ich jedenfalls keine 2000€ oder mehr für eine 7d Mk2 oder was auch immer ausgeben.

Grüße,
Alex




Jan
Beiträge: 9715

Re: Test: Canon EOS 70D - Revolution mit Einschränkungen

Beitrag von Jan » Fr 01 Nov, 2013 16:16

Das Resultat ist also wie erwartet.

Für mich ist der Video Autofocus bei aktuellen Panasonic, Olympus oder Sony Spiegellosen Kameras schneller als der der 70D, aber sonst gibts nichts an dem Test auszusetzen.


VG
Jan




Bruno Peter
Beiträge: 4139

Re: Test: Canon EOS 70D - Revolution mit Einschränkungen

Beitrag von Bruno Peter » Fr 01 Nov, 2013 16:53

Schwermetall hat geschrieben:Hallo Bruno,

was die Naturaufnahmen betrifft, kann ich dir nicht zustimmen.
Ich habe gerade im Herbstwald Aufnahmen mit der 550d gemacht und die Äste der laublosen Bäume sahen einfach nur furchtbar aus.
Aliasing Effekte ohne Ende.
Das habe ich noch nie bemerkt bei Full-HD und HD benutze ich nicht!
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1296

Re: Test: Canon EOS 70D - Revolution mit Einschränkungen

Beitrag von rob » Fr 01 Nov, 2013 17:07

*** nach Off-Topic verschoben von Admin ***




Anne Nerven
Beiträge: 955

Re: Test: Canon EOS 70D - Revolution mit Einschränkungen

Beitrag von Anne Nerven » Fr 01 Nov, 2013 19:03

slashCAM hat geschrieben:Und zum Schluss noch einmal der Dual Pixel AF diesmal mit diversen Schärfeverlagerungen zwischen Vorder- und Hintergrund die über den Touchscreen des Displays gefahren wurden... (In einem zukünftigen Update würden wir uns jedoch noch mehr Kontrolle über die Geschwindigkeit der Schärfezuges wünschen (Stichwort: Shottransition und Bezierkurven))
Der Touchscreen-Fokus ja nicht wirklich ein Demo für den AUTOfokus. Das kann doch heute fast jede Consumer-Cam. Ich hoffte auf Beispiele für die Schärfenachführungs-Qualitäten, weil DAS ja eigentlich einen AF auszeichnet.

Und ersetzt der Touchscreen-Fokus nicht die Shot-Transition-Funktion? Zumal ich auch während eines Schwenks den Touchscreen bedienen kann.

Gruß,
Anne




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1296

Re: Test: Canon EOS 70D - Revolution mit Einschränkungen

Beitrag von rob » Fr 01 Nov, 2013 19:08

Hallo Anne Nerven,

für eine echte Shottransition Funktion würden wir gerne ein sanfteres Anfahren und Stoppen der Fokussiergeschwindigkeit sehen.

Objektverfolgungstests haben wir ebenfalls gemacht und fanden das Tracking ziemlich gut - (wie im Test beschrieben auch bei schwächerem Raumlicht) - allerdings stehen hierfür keine Videos von uns zur Verfügung.

Viele Grüße

Rob




Bruno Peter
Beiträge: 4139

Re: Test: Canon EOS 70D - Revolution mit Einschränkungen

Beitrag von Bruno Peter » Fr 08 Nov, 2013 16:24

COLORFOTO meldet in der Ausgabe 12/2013 auf Seite 31 zu der Geschwindigkeit des AF bei der 70D folgendes:

Im Sucherbetrieb: 0,35/0,45 s zum Scharfstellen und Auslösen!
Im Live-View Betrieb: 1,17 s (im Falle der 6D sind es über 2 s!
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Jan
Beiträge: 9715

Re: Test: Canon EOS 70D - Revolution mit Einschränkungen

Beitrag von Jan » Fr 08 Nov, 2013 17:59

Color Foto meint auch, dass die EOS 70 D bei ISO 100 eine bessere Bildqualität als die EOS 6 haben soll (vergleichbare Optik- Festbrennweite). Nur danach sind sie gleich auf und ab ISO 800 zieht die EOS 6 davon.


VG
Jan




kmw
Beiträge: 693

Re: Test: Canon EOS 70D - Revolution mit Einschränkungen

Beitrag von kmw » Fr 08 Nov, 2013 20:35

Hat Colorfoto da wie üblich nur das jpg bewertet?
Aussagen zur Bildqualität kann wohl nur über den RAW Modus erfolgen...




kmw
Beiträge: 693

Re: Test: Canon EOS 70D - Revolution mit Einschränkungen

Beitrag von kmw » So 17 Nov, 2013 19:47



Nach den ersten Aufnahmen besonders bei schlechten Lichtverhältnissen bin ich mit meiner Canon 70D zufrieden.
Der Film wurde, bis auf einige zusätzliche GoPro Szenen, komplett mit der 70D gefilmt oder fotografiert.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Ich brauche mal Hilfe.
von klusterdegenerierung - So 18:14
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von ruessel - So 18:08
» Sony A7S III - Fragen zu Picture Profiles und der Bearbeitung in Final Cut
von Chris12 - So 16:59
» Die Österreicher sind wieder da
von klusterdegenerierung - So 16:36
» Hype-Alarm: Filme als NFTs mit Blockchain-Technologie verkaufen und reich werden?
von medienonkel - So 16:34
» CinePI - CDNG RAW Kamera auf Raspberry Pi 4 Basis
von cantsin - So 16:31
» Angelbird AtomX CFast Adapter
von medienonkel - So 15:29
» Intel relativiert Apples M1 Benchmarks
von motiongroup - So 12:26
» Sony A-Mount EOL? Keine Sony Alpha SLTs mehr auf Sony.com Seiten
von slashCAM - So 11:09
» Mit HLG filmen
von Kuraz - So 7:55
» Zhiyun Image Transmitter
von Axel - So 5:28
» Unser neuer Kinofilm "Marlene" - Trailer und Kinostart
von Bluboy - So 1:52
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 0:50
» Der Sensor der Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering
von roki100 - Sa 23:30
» BMPCC: RAWLITE OLPF vorher / nachher
von roki100 - Sa 22:32
» LUTs in Lumetri unter Premiere Pro CC richtig anwenden
von rdcl - Sa 17:44
» From micro to space with the Pocket 6K Pro
von ruessel - Sa 15:39
» LG UltraFine Display OLED Pro 65EP5G: Professioneller 65" 4K OLED Grading Monitor
von slashCAM - Sa 13:51
» Leica SL2-S mit verbessertem Video-AF und interner 4K 10 Bit 60p Aufnahme (H.265)
von cantsin - Sa 13:36
» BIETE sennheiser md421-n
von srone - Sa 13:33
» >Der LED Licht Thread<
von soulbrother - Sa 12:52
» Darsteller für kleines Filmprojekt geuscht
von TwoBeers - Sa 12:15
» Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018
von soulbrother - Sa 11:48
» Was schaust Du gerade?
von Axel - Sa 10:56
» Impfung für Medienschaffende?
von carstenkurz - Sa 3:51
» Neuer Tilta Camera Cage für Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro
von pillepalle - Fr 21:32
» Sennheiser verkauft seine Kopfhörersparte an das Schweizer Hörgeräteunternehmen Sonova
von Jan - Fr 20:29
» Re: Fujifilm X T-4 ableger X s-10
von Jörg - Fr 17:49
» Atomos bringt neue Ninja-Optionen mit 4K120p, 8Kp30 und HEVC /H.265
von Jott - Fr 17:01
» AK 4500 FeiyuTech - Bedienrad lässt Gimbal stocken
von WolleP - Fr 16:33
» Sony Xperia Pro mit 5G und HDMI Input - jetzt auch in Deutschland für 2500 Euro
von Gabriel_Natas - Fr 13:09
» [LEIDER VORBEI] Blackmagic Pocket 6k Pro um 1824€ bei Saturn (lieferbar) (!)
von Tscheckoff - Fr 13:02
» Meine FS5ii wird vergesslich...
von Pianist - Fr 11:36
» Mein allererster Film
von Kevin Reimann - Fr 11:33
» HDMI Input Probleme mit Blackmagic Video Assist 7 12 G
von roki100 - Fr 10:38
 
neuester Artikel
 
Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering

Nach Canon mit der R5 versucht nun auch Sony 8K-Video im DSLM-Format interessierten Nutzern schmackhaft zu machen. Wir haben schon mal einen Blick auf die Fähigkeiten des A1-Sensors geworfen... weiterlesen>>

LUTs in Lumetri unter Premiere Pro

Wer eine LUT unter Lumetri in Premiere Pro benutzt, sollte sich nicht wundern, wenn der volle Dynamikumfang des Ursprungmaterials danach nicht mehr zur Verfügung steht. Denn die Reihenfolge der Bearbeitungsschritte ist nicht egal, wie Gastautor Steffen Hacker im folgenden näher ausführt... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...