slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Test: Nokia 808 PureView

Beitrag von slashCAM » Mo 07 Jan, 2013 08:55

Test: Test: Nokia 808 PureView von rob - 7 Jan 2013 08:54:00
>Nokia hat mit dem PureView 808 ein Handy mit einer außergewöhnlichen Kamereinheit vorgestellt. Satte 41 MP haben die Ingenieure von Carl Zeiss und Nokia in das Handy-Kameramodul gepackt und versprechen bislang nicht gekannte Fotoqualität in einem Handy. Ob die Videoqualität des Nokia 808 ebenfalls von einem anderen Stern ist und wie es sich zu unserer derzeitgen Handy-Referenz iPhone 4S in Sachen Video verhält, klären wir im Folgenden …

zum ganzen Artikel




Skeptiker
Beiträge: 3838

Re: Test: Nokia 808 PureView

Beitrag von Skeptiker » Mo 07 Jan, 2013 09:11

Vielen Dank für diesen nicht alltäglichen Bericht eines nicht alltäglichen Kamera- und Sensorkonzepts: +/- verlustloses, digitales Zoomen ohne Zoomobjektiv !




Angry_C
Beiträge: 3129

Re: Test: Nokia 808 PureView

Beitrag von Angry_C » Mo 07 Jan, 2013 09:55

Nokia hat mit dem PureView 808 ein Handy mit einer außergewöhnlichen Kamereinheit vorgestellt.
Ähm, wann hat Nokia das PureView 808 vorgestellt? Das steht seit einem halben Jahr in den Läden;-)




Skeptiker
Beiträge: 3838

Re: Test: Nokia 808 PureView

Beitrag von Skeptiker » Mo 07 Jan, 2013 10:00

... und trotzdem gibt's nur wenige Mess- & Testberichte !




marty
Beiträge: 140

Re: Test: Nokia 808 PureView

Beitrag von marty » Mo 07 Jan, 2013 11:47

Jip!

Ich sags mal so, wenn wir ein wenig in die Zukunft schauen: Eine Optik ist nun einmal des etwas teuere Bauteil an der Kamera, vor allem Zoomoptiken mit durchgehender Blende sind nicht preiswert.

Um Zoomen mit offener Blende zu ermöglichen wird es also in Zukunft (wann auch immer) öfters Kameras geben, die den kompletten Zoom oder zumindest einen Teil der Wegstrecke des Zoomens digital erledigen. Man spart also
+ Gewicht
+ hat durchgängig gute Lichtstärke bei offender Bl.
+ evt. Preiswerter die Kamera

...das Nokia 808 mit dem MegaPixel Sensor zeigt nun den Anfang einer Idee auf die ihr alle in Zukunft mehr oder weniger achten werdet-) Insofern ist es schon ein spannendes Smartphone. Vor allem das Fotografieren macht mir unglaublichen Spaß. Habe jetzt die Bilder meist nur im 2,4 MP Modus, um auch eher ne längere Brennweite zu haben.

Aktuell habe ich wieder einen neuen Film über Pixels und Zoom des NOKIA 808 auf YT hochgeladen:

http://www.youtube.com/user/cameracheckchannel




marty
Beiträge: 140

Re: Test: Nokia 808 PureView

Beitrag von marty » Mo 07 Jan, 2013 11:50

...und was den TV Bereich betrifft: Wer öfters Handkamera macht weiß, dass die besten oder zumindest ruhigsten Bilder von der Schulter kommen. Durch dicke WW Objektive liegt das Gewicht meist auf der Hand, das führt zumindest bei mir zu unruhigen Bildern...

das wär so geil, wenn die Optiken kleiner und leichter wären...durch nen MegaPixel Sensor und digitalem zoomen...

-Martin-




marty
Beiträge: 140

Re: Test: Nokia 808 PureView

Beitrag von marty » Mo 07 Jan, 2013 12:07

Was glaube ich noch erwähnt werden sollte:

+ Die Blende ist konstant bei 2,4 (und nicht nur Anfangsblende)
+ Der Bildsensor ist größer als der einer 2/3 Zoll Kamera




sottofellini
Beiträge: 429

Re: Test: Nokia 808 PureView

Beitrag von sottofellini » Mo 07 Jan, 2013 22:13

marty hat geschrieben:...und was den TV Bereich betrifft: Wer öfters Handkamera macht weiß, dass die besten oder zumindest ruhigsten Bilder von der Schulter kommen. Durch dicke WW Objektive liegt das Gewicht meist auf der Hand, das führt zumindest bei mir zu unruhigen Bildern...

das wär so geil, wenn die Optiken kleiner und leichter wären...durch nen MegaPixel Sensor und digitalem zoomen...

-Martin-
Dem Martin kann geholfen werden....Sony (mal wieder) hat's vorgemacht, wo's lang geht: winzige Motörchen, die in Millisekunden das gesamte Glasgekröse in Balance halten. Andere schnallen sich dafür noch richtige Bagger- Ausleger vor die Brust und üben täglich 2 Stunden, um in einem halben Jahr etwa ein ähnliches Resultat vorzuzeigen ;-)




Der_Marco
Beiträge: 130

Re: Test: Nokia 808 PureView

Beitrag von Der_Marco » Di 08 Jan, 2013 00:42

sottofellini hat geschrieben: Andere schnallen sich dafür noch richtige Bagger- Ausleger vor die Brust und üben täglich 2 Stunden, um in einem halben Jahr etwa ein ähnliches Resultat vorzuzeigen ;-)
Ähhh? vergleichst du hier eine Steadycam mit einem optischen Bildstabilisator, sprichst du von einem Rig oder was verstehst du unter
Bagger-Ausleger???


Gruss Marco




marty
Beiträge: 140

Re: Test: Nokia 808 PureView

Beitrag von marty » Di 08 Jan, 2013 11:55

...ich verstehe eher nicht, was sottofellini mit Motörchen und Glasgekröse meint. Erzähl mal-) Was meinst du damit?

grüße!




sottofellini
Beiträge: 429

Re: Test: Nokia 808 PureView

Beitrag von sottofellini » Di 08 Jan, 2013 12:50

Also mit dem Bagger meinte ich so eine an einem Gelenkarm vorgehängte Konstruktion, wie man sie oft bei Profis sieht, die damit hoffen, ruhigere Aufnahmen im Gehen oder gar Rennen, zu erreichen. Steadycam genannt.

Und einige neuere Sony Consumer Cams (730, 740-er Serie) haben die gesamte Optik beweglich aufgehängt. Diese wird durch einige kleine Servomotörchen in Sekundenbruchteilen ausbalanciert. Hab Resultate gesehen, die mich sehr beeindruckt haben !!! Auch bei Vollzoom ist höchstens ein leises langsames Schwanken zu erkennen, aber keinesfalls das bekannte extreme Gezittere und Gezucke.
Mal schauen, wie lange es dauert, bis die Konkurrenz da nachzieht.




marty
Beiträge: 140

Re: Test: Nokia 808 PureView

Beitrag von marty » Di 08 Jan, 2013 14:47

Ah, Ok, du meinst den optischen Stabil.
Ja, da gibt es wirklich tolle Lösungen, keine Frage! Nur für Profisysteme (2/3 Zoll Kameras) anscheinend zu teuer (kenn ich nur von Konzerten mit gaaanz langer Linse) UND die Kamera wird noch schwerer. Darum geht es mir hauptsächlich. Klar, der Arm fängt irgendwann an zu zittern, aber der Rücken leidet auch immer mit!--)
ergo: Kleinere Optiken, weniger Kosten, weniger Gewicht,! Her mit den MegaChips!
aber ich vermute, dass wird es erst nur im Consumer Bereich geben, dann dürfen die Firmen mit "lichtstarken" Zooms werben, und die nächste IFA ist gerettet ;-)




Der_Marco
Beiträge: 130

Re: Test: Nokia 808 PureView

Beitrag von Der_Marco » Di 08 Jan, 2013 17:50

sottofellini hat geschrieben:Also mit dem Bagger meinte ich so eine an einem Gelenkarm vorgehängte Konstruktion, wie man sie oft bei Profis sieht, die damit hoffen, ruhigere Aufnahmen im Gehen oder gar Rennen, zu erreichen. Steadycam genannt.
haha, :-D hoffen?

okaaay, schon klar, es ist beeindruckend was optische Bildstabis heute so
leisten. (Für den Consumer und Newsbereich natürlich einen grossen Nutzen) Mit Aufnahmen von einer Steadycam sind sie aber nicht zu vergleichen. Aber ist hier eigentlich eh off topic drum lass ich das mal
so stehen.

Marco




sottofellini
Beiträge: 429

Re: Test: Nokia 808 PureView

Beitrag von sottofellini » Di 08 Jan, 2013 18:36

Irrtum- sehr wohl vergleichbar. Und geradezu atemberaubend ruhig und geschmeidig, wenn dazu so eine kleines Merlin druntergeschraubt wird.

Du meintest wohl eher die Bildqualität an sich, also Dynamik etc. ;-)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Kalahari Stativ Tasche in Khaki, 85cm
von Charlinsky - Di 16:21
» (S)Manfrotto MBAG90 oder Vinten Pro Touch Stativ Tasche
von Charlinsky - Di 16:19
» Audiodateien werden immer als 5.1-Spur angelegt (PP CS6)
von klausmausr - Di 16:11
» Panasonic AU-EVA1 - Bildqualität und Sensorverhalten
von rideck - Di 16:10
» Grading LOG Footage - DaVinci Resolve Tutorial
von Paralkar - Di 15:55
» Sony Venice Cine-Kamera: Vollformat-Option doch schon ab Start verfügbar
von Paralkar - Di 15:27
» Ist mein Setup für VHS digitalisieren in Ordnung?
von Skeptiker - Di 14:10
» Brauchen Youtuber bald ene SendeLizenz
von dienstag_01 - Di 14:02
» Fcpx chromatic color correction plugin Präsentation
von motiongroup - Di 13:39
» Mac Pro 12 Core USB 3.0 R9 280X 1TB SSD 4TB Raid 3500€
von alibaba - Di 13:10
» Schein-Prominente am laufenden Band - Star-Gesichter per KI generiert
von Darth Schneider - Di 13:06
» Grobe Sicherheitslücken bei DJI: Schlüssel für Domain und Firmware sowie Userdaten waren frei zugänglich
von slashCAM - Di 12:11
» Frage zur PANASONIC X1 - Settings dauerhaft speichern
von ksingle - Di 11:32
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Di 10:44
» Aus dem Leben eines Trailer-Editors
von slashCAM - Di 10:40
» Virtual Reality - Kein anhaltender WOW-Effekt in Sichtweite
von TheGadgetFilms - Di 9:48
» Optik-Datenbank für Panasonic AV-EVA1
von slashCAM - Di 9:40
» Blade Runner 2049 -- wie der Film entstand (Schnitt, Effekte..)
von Cinemator - Di 9:20
» Cut with Final Cut Pro X: Second World War Epic Movie 'Unknown Soldier' Breaks Finland Box Office Record.
von motiongroup - Di 9:15
» Sony TRV-59 Hi8 spielt Bänder nicht ab
von Jott - Di 8:49
» Magix,alle Programme gehören in Müll
von Bruno Peter - Mo 22:16
» Grafikkarte für 4K 50p Videoschnitt
von videogufi - Mo 21:23
» Kauftip Sony HXR- NX 100 oder NX 5R ??
von pixelschubser2006 - Mo 21:16
» Manfrotto stellt TwistGrip Zubehör für Smartphone-Videografen und -Journalisten vor
von Frank Glencairn - Mo 21:14
» Canon 5D MK II/Canon 50mm 1,4/Glidecam HD-2000/Manfrotto 577 Schnellwechselplatte
von ironhan - Mo 20:33
» Ist diese Aufnahme vom Vortrag noch irgendwie bearbeitbar? (Entwackeln, Beamer-Flimmern)
von JanHe - Mo 20:33
» Adobe Export - PC gute QUalität - TV flackern!
von Benze8 - Mo 19:39
» iOS - Filmic Pro vs. Mavis
von Roland Schulz - Mo 19:35
» Resolve und Fusion unter Linux
von motiongroup - Mo 18:54
» BenQ SW320: 4K 32" Profi-Monitor mit HDR
von joje - Mo 18:46
» „A Quiet Place“ - Teaser Trailer
von r.p.television - Mo 16:49
» Wie kann man Videoschnitt Sequenzen zwischen verschiedenen Applikationen austauschen?
von Jott - Mo 16:44
» suche Coloristen / Farbkorrektur/ Color Grading
von Paralkar - Mo 14:59
» Videotutorials: Einstieg in Wireless Control Units, Lens Mappings u.a. mit ARRI WCU-4
von slashCAM - Mo 14:40
» Umfrage für Masterarbeit
von Gerald73 - Mo 13:23
 
neuester Artikel
 
Panasonic AU-EVA1 - Bildqualität und Sensorverhalten

Wir haben bereits eine Einschätzung zur Bildqualität der Panasonic AU-EVA1 fertig und wollen euch die ersten Ergebnisse nicht vorenthalten... weiterlesen>>

Virtual Reality - Kein anhaltender WOW-Effekt in Sichtweite

Virtual Reality soll(te) nicht nur das Filmerleben, sondern auch die 3D-Gaming Landschaft revolutionieren. Doch die bislang schwachen Verkaufszahlen sprechen eine andere Sprache. Warum eigentlich? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Aus dem Leben eines Trailer-Editors

Das Leben eines Trailer-Editors ist auch nicht immer leicht. Und wenn man den Kommentaren glauben darf, steckt in dieser überzeichneten Werbung für ein Filmfestival eine Menge Wahrheit.