raf-dat
Beiträge: 22

Re: Test: Panasonic AG-AC90 – Profi zum Knallerpreis?

Beitrag von raf-dat » Do 24 Jan, 2013 00:32

Ich habe die AG-AC90 auch schon ein paar Tage, und habe nach dem Durchlesen deines Berichtes doch noch ein paar Fragen bzw. Anmerkungen:

Wie hast du es geschafft, den Shutter auf 1/25 zu stellen? Bei mir ist das maximum 1/50, egal in welchem Format.
Und beim Zeitraffer kann ich nicht 25p einstellen, das habe ich wiederum mit allen Formaten versucht.

Ich weiss nicht, ob wir ein verschiedenes Modell haben, aber ein Rolling Shutter trat bei mir auch relativ schnell mal auf.

Aber beim Rest kann ich übereinstimmen, ist mir soweit nichts negatives aufgefallen. Super Kamera, nur die kleinen Sensoren sind halt schade.




VideoUndFotoFan
Beiträge: 673

Re: Test: Panasonic AG-AC90 – Profi zum Knallerpreis?

Beitrag von VideoUndFotoFan » Do 24 Jan, 2013 08:35

1/25?
Im Menü unter "Aufnahmeeinstellungen" "Automatische Langzeitbelichtung" auf EIN schalten.

Langzeitbelichtung mit 25p?
Ich hab's kontrolliert: Die AC90 springt auch bei mir bei Aktivierung des Zeitraffers tatsächlich von 25p auf 50 - trotz einer Grundeinstellung von 25p.

Da habe ich mich vertan! Sorry.
Hab's oben korrigiert.

Rolling Shutter?
Ich habe verschiede reale Film-Situationen durchgetestet und keine Rolling Shutter-Probleme erkennen können. Wobei die Betonung auf real liegt.
Auch die Folge-Probleme, wie dieses unsägliche "Bild-Wabbeln oder -Wabern", das in Verbindung von Rolling Shutter und der zusätzlichen elektronischen Bildstabilisierung auftritt , und das bei meiner Sony 690/700 so richtig schlimm war (da liefen dann Wellen durch das Bild), kennt die AC90 beim normalen Filmen nicht.

Das Bild, das die AC90 bei der Größe und bei dem Preis liefert, ist ein meiner Sicht einfach grandios.




VideoUndFotoFan
Beiträge: 673

Re: Test: Panasonic AG-AC90 – Profi zum Knallerpreis?

Beitrag von VideoUndFotoFan » Sa 26 Jan, 2013 09:09

Vielleicht auch noch interessant:
Ich habe generell einen Step Up-Ring 49->52mm auf meiner AC90 aufgeschraubt. Der spezielle (weil in der Gegenlichtblende sitzende) Original-Objektiv-Schutzdeckel geht damit immer noch drauf und somit bleibt er immer aufgeschraubt.

Diese 52mm ermöglichen mir, meine 52er Filter einzusetzen.
Und auch meine 0,7x-WW-Vorsatzlinse DCR-730 von Raynox.
Funktioniert einwandfrei - keine Randabschattungen und ein noch sehr gutes Bild, aber natürlich auch tonnenförmige Verzerrung, wie immer.




freakframe
Beiträge: 7

Re: Test: Panasonic AG-AC90 – Profi zum Knallerpreis?

Beitrag von freakframe » Do 31 Jan, 2013 12:47

Hallo Forums-Teilnehmer
Weiss jemand, wo man sich in WIEN diese CAM anschauen kann?
Beim Profi-Händler(AV Professional) ist sie nicht im Programm. Beim ersten Haus am Platze für den Video-Amateur (Foto-Sobotka) ist man nicht bereit, diese aus zu packen.
Die PANASONIC Web-Seite geizt mit SINNVOLLER Information betreff REALER Vertriebs-Partner in Wien.

Sollte jemand einen Tipp haben, würde ich mich darüber sehr freuen.

Vielen Dank & beste Grüsse vom Balkan.
FRED




VideoUndFotoFan
Beiträge: 673

Re: Test: Panasonic AG-AC90 – Profi zum Knallerpreis?

Beitrag von VideoUndFotoFan » Fr 01 Feb, 2013 10:32

Das interne Mikro der AC90 mit einem Windschutz zu versehen ist problematisch, weil man durch die Griffkonstruktion nicht einfach einen ala "Verhüterli" aufschieben kann.

So habe ich mal diesen hier gekauft und ausprobiert:
http://www.enjoyyourcamera.com/Videozub ... :5687.html

Die Idee dahinter: Ich habe sowieso immer einen Wasserwaage-Würfel im Blitzschuh stecken, und daran müßte ich den Micromuff befestigen und festziehen können.

Der Micromuff ist gestern gekommen, und da es richtig stark und böeig windig war konnte ich auch gleich mal probieren, wie gut er funktioniert.

Die Befestigung klappt tatsächlich so, wie ich mit das vorgestellt hatte.
Die Wasserwaage im Blitzschuh bleibt dabei noch sichtbar.
Und die Funktion ist grandios: Selbst bei starken Böen kaum ein Windgeräusch.

Der Micromuff ist allerdings etwas zu groß - unter ihm bleibt Luft.
Er ist aber ausreichend steif, so daß er sich auch bei starkem Wind nicht selbst bewegt, also flattert.
Und die verblüffend gute Windschutzfunktion entsteht vielleicht sogar erst durch das Luftpolster unter ihm.

Fazit: Praktikable Windschutzlösung mit sehr guter Unterdrückung von Windgeräuschen.




wolfgang
Beiträge: 5945

Re: Test: Panasonic AG-AC90 – Profi zum Knallerpreis?

Beitrag von wolfgang » Fr 01 Feb, 2013 10:42

freakframe hat geschrieben:Hallo Forums-Teilnehmer
Weiss jemand, wo man sich in WIEN diese CAM anschauen kann?
Eine ähnliche Situation hatten wir bei der 3D Version dieses Gerätes, bei der Z10K. Ich habe die Z10K, die haben sich einige Leute bei mir angesehen.

Die AC90 haben in Wien bereits einige User, etwa im Videotreffpunkt der User Ian. Müßtest den kontaktieren, ob der bereit ist dir das Gerät zu zeigen.

http://videotreffpunkt.com/thread.php?t ... r=0&page=6
Lieben Gruß,
Wolfgang




freakframe
Beiträge: 7

Re: Test: Panasonic AG-AC90 – Profi zum Knallerpreis?

Beitrag von freakframe » Sa 02 Feb, 2013 15:22

Hallo Wolfgang

Besten Dank für deine Info!
Habe zwischenzeitlich Kontakt zu einem anderen netten Herren aufnehmen können, der mich seine CAM anschauen lässt.

Schön, dass man als Kunde im 3. Jahrtausend Möglichkeiten findet (dank des Forums), solche Hersteller-Händler-Abnormitäten in den Griff zu bekommen!

LG
FRED




stiffla
Beiträge: 20

Re: Test: Panasonic AG-AC90 – Profi zum Knallerpreis?

Beitrag von stiffla » Mo 08 Apr, 2013 19:15

Hab das Teil jetzt auch endlich aus England erhalten um 1600 € (was 600 weniger sind als hier in Wien) und der erste Eindruck ist echt Klasse.
Sehr gut verarbeitet und viele Einstellmöglichkeiten sind auf jedenfall geboten.

Auch die Registrierung für die erweiterte Garantie hat geklappt und jetzt freu ich mich schon aufs ausführliche testen




Angry_C
Beiträge: 3185

Re: Test: Panasonic AG-AC90 – Profi zum Knallerpreis?

Beitrag von Angry_C » Mo 08 Apr, 2013 20:26

stiffla hat geschrieben:Hab das Teil jetzt auch endlich aus England erhalten um 1600 € (was 600 weniger sind als hier in Wien) und der erste Eindruck ist echt Klasse.
Sehr gut verarbeitet und viele Einstellmöglichkeiten sind auf jedenfall geboten.

Auch die Registrierung für die erweiterte Garantie hat geklappt und jetzt freu ich mich schon aufs ausführliche testen
Ui, Gratulation! Darf man fragen, wo du sie bestellt hast?




martin2
Beiträge: 573

Re: Test: Panasonic AG-AC90 – Profi zum Knallerpreis?

Beitrag von martin2 » Mo 08 Apr, 2013 21:32

stiffla hat geschrieben:Hab das Teil jetzt auch endlich aus England erhalten um 1600 € (was 600 weniger sind als hier in Wien) und der erste Eindruck ist echt Klasse.
Sehr gut verarbeitet und viele Einstellmöglichkeiten sind auf jedenfall geboten.

Auch die Registrierung für die erweiterte Garantie hat geklappt und jetzt freu ich mich schon aufs ausführliche testen
gute kamera, ist eine kleine pana 160er
kein problem mit zoll/einfuhr/sind 1600 inklusive / exklusive mehrwertsteuer etc. ??




stiffla
Beiträge: 20

Re: Test: Panasonic AG-AC90 – Profi zum Knallerpreis?

Beitrag von stiffla » Mo 08 Apr, 2013 22:55

Habs von creativevideo.uk

1600 inklusive Mehrwertssteuer...Zoll fällt ja keiner an!

Hab zwar 3 wochen gewartet, aber vom Versand bis erhalten sind nur 3 Werktage vergangen




martin2
Beiträge: 573

Re: Test: Panasonic AG-AC90 – Profi zum Knallerpreis?

Beitrag von martin2 » Mo 08 Apr, 2013 23:14

stiffla hat geschrieben:Habs von creativevideo.uk

1600 inklusive Mehrwertssteuer...Zoll fällt ja keiner an!

Hab zwar 3 wochen gewartet, ....
= hab vorkasse per banküberweisung oder kreditkarte bezahlt und dann warten müssen oder ?

lässt sich die kamera auf deutsche menüführung einstellen?

garantie drei jahre? musst du die kamera auf deine kosten nach england senden oder geht das auch hier in deutschland?
Zuletzt geändert von martin2 am Mo 08 Apr, 2013 23:22, insgesamt 1-mal geändert.




stiffla
Beiträge: 20

Re: Test: Panasonic AG-AC90 – Profi zum Knallerpreis?

Beitrag von stiffla » Mo 08 Apr, 2013 23:20

nein hab mit kreditkarte bezahlt, wurde auch gleich verrechnet...aber als ich bestellt habe wurde schon eine Wartezeit von 2 Wochen angegeben

Lässt sich komplett auf Deutsch einstellen, und es sind auch deutsche Anleitungen dabei




martin2
Beiträge: 573

Re: Test: Panasonic AG-AC90 – Profi zum Knallerpreis?

Beitrag von martin2 » Mo 08 Apr, 2013 23:22

garantie drei jahre nach onlineregistrierung? musst du die kamera im reparaturfall auf deine kosten nach england senden oder geht das auch hier in deutschland?




VideoUndFotoFan
Beiträge: 673

Re: Test: Panasonic AG-AC90 – Profi zum Knallerpreis?

Beitrag von VideoUndFotoFan » Di 09 Apr, 2013 00:15

Bei den Profi-Modellen (und die AC90 ist so eine) muß du die Cam überhaupt nicht schicken, sondern Panasonic läßt sie zuhause abholen (und läßt sogar ggf. einen Versandkarton anliefern, wenn man die OVP nicht mehr hat).




martin2
Beiträge: 573

Re: Test: Panasonic AG-AC90 – Profi zum Knallerpreis?

Beitrag von martin2 » Di 09 Apr, 2013 01:05

stimmt, is ja bei der 160er auch so de fall.




VideoUndFotoFan
Beiträge: 673

Re: Test: Panasonic AG-AC90 – Profi zum Knallerpreis?

Beitrag von VideoUndFotoFan » Do 11 Apr, 2013 13:58

Falls jemand für eine mögliche Kaufentscheidung vorab ins deutsche Handbuch schauen möchte:
http://videotreffpunkt.com/thread.php?p ... post245664




vtler
Beiträge: 162

Re: Test: Panasonic AG-AC90 – Profi zum Knallerpreis?

Beitrag von vtler » Fr 22 Jul, 2016 16:27

Die Kamera ist jetzt zwar auch schon wieder ein paar Jährchen alt, aber ich nutze sie noch heute - hat sich einfach bewährt.

Mich würde mal interessieren, ob noch viele aktive Filmschaffende diese Kamera in Gebrauch haben oder schon längst wieder umgestiegen sind.

Das gute Stück ist zurzeit für rund 1600 Euro in DE zu haben --> Panasonic AG-AC90
Zuletzt geändert von vtler am Fr 22 Jul, 2016 21:39, insgesamt 1-mal geändert.




-paleface-
Beiträge: 2709

Re: Test: Panasonic AG-AC90 – Profi zum Knallerpreis?

Beitrag von -paleface- » Fr 22 Jul, 2016 16:47

Ich nutze sie.
Allerdings hauptsächlich für Live Mitschnitte und Making of.

Und ja ist noch immer eine schöne Kamera.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Shoulder/Brust Rig
von roki100 - Sa 14:56
» Der neue Mac Pro kostet zwischen 6.499 und 62.568 Euro -- die Afterburner Karte gibt es für 2.400 Euro
von R S K - Sa 14:55
» Bridge: Dateien öffnen mit?
von klusterdegenerierung - Sa 14:26
» Matte Box PolarPro Basecamp
von roki100 - Sa 14:22
» Vertikaler Fussball -- Bundesliga-Spiel testweise auch im 9:16 Format gefilmt
von kling - Sa 14:10
» Potato Jet spielt mit Arri Alexa: cooool
von klusterdegenerierung - Sa 13:55
» Animaionic Dockingstation macht Mac Mini zur Workstation
von markusG - Sa 13:53
» RED Metal-Integration fertig
von R S K - Sa 13:21
» Kameras als Investitionsmodell?
von Cinemator - Sa 13:10
» Wissenswertes zur Bildung!
von Mac4ever1950 - Sa 12:46
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von Auf Achse - Sa 12:14
» Tagessätze für EB-Team
von Jalue - Sa 11:16
» Filmausschnitte in eigener Produktion verwenden
von Darth Schneider - Sa 10:42
» ASMR Quatsch
von Darth Schneider - Sa 10:00
» Wonder Woman 1984 - offizieller Trailer
von Darth Schneider - Sa 8:54
» Nvidia stoppt CUDA-Support für macOS
von motiongroup - Sa 4:48
» Wenn das mal nicht unser neuer George Michael ist
von Darth Schneider - Sa 4:45
» Problem bei roten Flächen/Gegenständen in h265 mit Handbrake
von Jott - Fr 21:23
» Biete: Grass Valley HD Spark (Ausgabe-Karte für Edius)
von eko - Fr 20:36
» Premiere: Clips anhand Beginnzeit auf Timeline positionieren
von teichomad - Fr 19:23
» Warum mal nicht nur Vertigo :-)
von Jack43 - Fr 15:56
» Biete: MOZA AIR iFocus
von ksingle - Fr 15:41
» Erstes deutsches ScreenX 270 Grad Kino in Berlin öffnet heute
von CameraRick - Fr 11:03
» Zeitraffer mit mehr als 1 Bild/ Sekunde erstellen
von ruessel - Fr 10:16
» RED EPIX-X Paket
von bitframe - Fr 10:08
» Blackmagic DaVinci Resolve Editor Keyboard // NAB 2019
von Frank Glencairn - Fr 9:22
» Spezielle Frame.io App für iPads verfügbar
von slashCAM - Fr 9:21
» Intel: Neue Kamera verspricht präzise Tiefeninformationen dank Lidar
von ruessel - Fr 9:17
» Mahlzeit
von 7River - Do 22:42
» GH5(S) - Firmware Update ist da
von eko - Do 21:39
» Drohne mit Drohne filmen?
von klusterdegenerierung - Do 20:56
» WebAssembly als W3C-Standard abgesegnet -- bald schneller Videoschnitt im Browser?
von KallePeng - Do 19:24
» Funk-Kamera (Bühnentauglich)?
von freezer - Do 18:35
» Davinci Resolve Text Umbruch
von suchor - Do 18:05
» Nachträgliche Honorarforderung / Klagsdrohung
von pixelschubser2006 - Do 17:27
 
neuester Artikel
 
slashCAM Highlights 2019

Welche Kameras haben uns überrascht, begeistert oder einfach fasziniert? Kurz vor Jahresende blicken wir auf die Technik zurück, die Eindruck bei uns hinterlassen hat. Im Folgenden unsere persönlichen Highlights des Jahres 2019: weiterlesen>>

SATA-SSDs an der Sigma fp

Nachdem die Sigma fp ja "nur" die Samsung T5 als externe SSDs für die RAW-Aufzeichnung zertifiziert hat wollten wir wissen, ob man mit etwas Basteln nicht auch günstigere SSDs andocken kann. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).