headroom
Beiträge: 271

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von headroom » Mi 21 Nov, 2012 15:11

CameraRick hat geschrieben:
headroom hat geschrieben:????????????
was sieht man da?
Mir gefallen zB die Lensflares so gar nicht; und dafür sind Weitwinkel eben sehr anfällig. Sieht man schon. Irgendwie hab ich, wenn ich die Footage mit der Linse sehe, keine so rechte Begeisterung; auch schon bei den Videos vom One River-Media Kerl (Marc hieß er?) fiel mir das auf.
Bitte korrigiere mich, wenn "die Optik" in diesem Fall das falsche Wort ist, mir fiel kein besseres ein.
Achherrje immer nur jammern und ich will mit dem Kopf durch die Wand auch wenn sie für etwas gut ist. Filme da wo es blendet, weil ich ein freier Mensch bin....

Habe das Tokina und das Sigma UWW und immer die Sobl drauf. Das mit den Flares habe alle Linsen mehr oder weniger ausgeprägt und halt mit unterschiedlichen Farben. Habe sehr Praxis - viele Architekuraufnahmen in diesem Sommer gemacht. Die Hand oder Baum oder Ast/Blätter als Flag verwendet. Die wenigen Male wo es nicht so super ging hatte kleine Dinger drin. Aber das ist Pipifax im Vergleich zu Linsen wie vor 25 Jahren.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von headroom am So 25 Nov, 2012 12:49, insgesamt 3-mal geändert.




Sinarius
Beiträge: 187

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von Sinarius » Do 22 Nov, 2012 02:55

pilskopf hat geschrieben:Die gh2 löst besser auf, es sind mehr Details sichtbar. Finde ich sehr angenehm und deutlich sichtbar. Das Rauschen in Schatten wird in der Post eh ausgemerzt, da kann ich keinen Nachteil darin sehen zumal er einen Hack benutzte der Rauschen ja hervorruft, lässt sich aber ganz einfach entfernen. Generell ist ein Rauschen nicht grundsätzlich schlecht, ich bin mittlerweile soweit dass ich enttäusche und dann künstliches Korn wieder dazu füge.
Ich muss ganz ehrlich sagen: ich gebe pilskopf recht... die GH2 hat verdammt gut abgeschnitten. Klar hätte man mit der BMC mehr digitale Schwenk- und Stabilisierungsmöglichkeiten... das Bild von der BMC ist auch wirklich schön (wobei man nicht weiß, welche Optik hier genommen wurde).

Außer meiner Eifersucht auf die WIFI-Funktion der GH3 (und somit einem Vorschaubild sowie der Steuerbarkeit auf einem iOS-Gerät), vermisse ich wirklich nichts... tatsächlich würde ich wegen der Bildquali die GH3 nicht kaufen, sondern bei der GH2 bleiben, deren Kit-Objektiv Bilder liefert, die mit der BMC gleich ziehen können (zumindest im realen Filmer-Alltag - und mit dem RICHTIGEN Patch, auch von EOSHD, aber halt nicht der All-I, fand den noch nie toll). Ich werde also, wenn schon, dann nur in Objektive investieren (wenn ich denn Geld hätte), aber sicher nicht in eine neue szenische Kamera... (eine Hero3 black würd ich mir hingegen gerne gönnen, aber das ist ein anderes Thema).

Ich bin immer noch froh und zufrieden, meine GH2 zu haben und würde sie um kein Geld der Welt hergeben...

Danke für diesen guten Test. :-)

Liebe Grüße,
Chris :-)




Gysenberg
Beiträge: 201

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von Gysenberg » Do 22 Nov, 2012 09:39

Ich denke auch, dass die GH3 nur für Leute interessant ist, die keine GH2 haben (wie für mich). Suche einfach zusätzlich zur Standardarbeitsausrüstung (C300) eine mobile Knipse, die auch gute Videos machen und die hin und wieder auch als B-Cam genutzt werden kann. Nach meinen Informationen ist die GH3 da im Moment das Beste, das sich bietet.
Wenn ich eine GH2 hätte, gäbe es keinen Bedarf.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Unser neuer Kinofilm "Marlene" - Trailer und Kinostart
von Bluboy - So 1:52
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 0:50
» Zhiyun Image Transmitter
von soulcatcher_photography - So 0:44
» Angelbird AtomX CFast Adapter
von freezer - Sa 23:45
» Der Sensor der Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering
von roki100 - Sa 23:30
» BMPCC: RAWLITE OLPF vorher / nachher
von roki100 - Sa 22:32
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von roki100 - Sa 20:51
» LUTs in Lumetri unter Premiere Pro CC richtig anwenden
von rdcl - Sa 17:44
» From micro to space with the Pocket 6K Pro
von ruessel - Sa 15:39
» LG UltraFine Display OLED Pro 65EP5G: Professioneller 65" 4K OLED Grading Monitor
von slashCAM - Sa 13:51
» Leica SL2-S mit verbessertem Video-AF und interner 4K 10 Bit 60p Aufnahme (H.265)
von cantsin - Sa 13:36
» BIETE sennheiser md421-n
von srone - Sa 13:33
» >Der LED Licht Thread<
von soulbrother - Sa 12:52
» Darsteller für kleines Filmprojekt geuscht
von TwoBeers - Sa 12:15
» Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018
von soulbrother - Sa 11:48
» Was schaust Du gerade?
von Axel - Sa 10:56
» Impfung für Medienschaffende?
von carstenkurz - Sa 3:51
» Neuer Tilta Camera Cage für Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro
von pillepalle - Fr 21:32
» Sennheiser verkauft seine Kopfhörersparte an das Schweizer Hörgeräteunternehmen Sonova
von Jan - Fr 20:29
» Re: Fujifilm X T-4 ableger X s-10
von Jörg - Fr 17:49
» Atomos bringt neue Ninja-Optionen mit 4K120p, 8Kp30 und HEVC /H.265
von Jott - Fr 17:01
» AK 4500 FeiyuTech - Bedienrad lässt Gimbal stocken
von WolleP - Fr 16:33
» Sony Xperia Pro mit 5G und HDMI Input - jetzt auch in Deutschland für 2500 Euro
von Gabriel_Natas - Fr 13:09
» [LEIDER VORBEI] Blackmagic Pocket 6k Pro um 1824€ bei Saturn (lieferbar) (!)
von Tscheckoff - Fr 13:02
» Meine FS5ii wird vergesslich...
von Pianist - Fr 11:36
» Mein allererster Film
von Kevin Reimann - Fr 11:33
» HDMI Input Probleme mit Blackmagic Video Assist 7 12 G
von roki100 - Fr 10:38
» Monitor auf SRGB oder Rec.709 einstellen
von mash_gh4 - Fr 10:35
» Teltec und BPM fusionieren
von Cinemator - Fr 9:54
» Was ist ein Sennheiser EW Stecker?
von pillepalle - Fr 8:42
» Sand für (billige) Sandsäcke
von ruessel - Fr 5:49
» CinePI - CDNG RAW Kamera auf Raspberry Pi 4 Basis
von mash_gh4 - Fr 0:07
» [Verkaufe] Sachtler Flowtech Bodenspinne für 75mm / 100mm
von rush - Do 20:53
» Adobe April Update ist da
von klusterdegenerierung - Do 18:18
» RED Hydrogen gesichtet
von RUKfilms - Do 17:37
 
neuester Artikel
 
Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering

Nach Canon mit der R5 versucht nun auch Sony 8K-Video im DSLM-Format interessierten Nutzern schmackhaft zu machen. Wir haben schon mal einen Blick auf die Fähigkeiten des A1-Sensors geworfen... weiterlesen>>

LUTs in Lumetri unter Premiere Pro

Wer eine LUT unter Lumetri in Premiere Pro benutzt, sollte sich nicht wundern, wenn der volle Dynamikumfang des Ursprungmaterials danach nicht mehr zur Verfügung steht. Denn die Reihenfolge der Bearbeitungsschritte ist nicht egal, wie Gastautor Steffen Hacker im folgenden näher ausführt... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...