wontuwontu
Beiträge: 500

RED Preissenkungen...krass

Beitrag von wontuwontu » Fr 02 Nov, 2012 07:56

EPIC-X Body: 15.000€
Scarlet-X Body: 6.000€
RED-One: 2.500€

na da wird sich Sony aber wundern...




Jott
Beiträge: 19199

Re: RED Preissenkungen...krass

Beitrag von Jott » Fr 02 Nov, 2012 08:37

Ich denke eher, die tanzen jetzt auf den Tischen. Eine bloße Ankündigung von zwei Kameras, und der arrogante Platzhirsch RED knickt dermaßen ein.

Kann man sehen, wie man will. Egal - der Kunde profitiert von diesem Erdrutsch.




slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

REDs neue Preise: RED EPIC X für 19.000, Scarlet für 7.950,- ...

Beitrag von slashCAM » Fr 02 Nov, 2012 08:45

Bild

Hier geht es zur Newsmeldung mit Link und Bildern auf den slashCAM Magazin-Seiten:
REDs neue Preise: RED EPIC X für 19.000, Scarlet für 7.950,- ...




wontuwontu
Beiträge: 500

Re: RED Preissenkungen...krass

Beitrag von wontuwontu » Fr 02 Nov, 2012 09:07

Die F55 kostet mit Raw-Modul wohl auch an die 40-50TEUR. Wieso sollten sie da auf den Tischen tanzen...?




Thunderblade
Beiträge: 766

Re: RED Preissenkungen...krass

Beitrag von Thunderblade » Fr 02 Nov, 2012 09:11

Die F55 kostet mit Raw-Modul wohl auch an die 40-50TEUR. Wieso sollten sie da auf den Tischen tanzen...?
Nachdem was bisher bekannt ist kann man bei F55+ RAW-Rekorder von 30,000€ ausgehen. Um die EPIC vom Funktionsumfang ähnllich zu kriegen braucht man das Meizler Module. Und mit dem ist man ungefähr im gleichen Preisbereich.
Es ist nicht die Kamera die die schönen Bilder macht, sondern der Mensch dahinter.




Thunderblade
Beiträge: 766

Re: REDs neue Preise: RED EPIC X für 19.000, Scarlet für 7.950,- ...

Beitrag von Thunderblade » Fr 02 Nov, 2012 09:18

Nach dem die erste Euphorie nun verschwunden ist, finde ich die Preisreduktion nicht mehr so außergewöhnlich.


RED ONE MX: Die 4000$ blenden!!! Wenn man sich das Ding nicht nur als Sammlerstück ins Regal stellen will (und das ist verlockend bei dem Preis ;-) ) kommt man locker auf 20,000$ oder mehr mit Zubehör. (Und dazu kommen noch PL-Kinoobjektive, Canon Fotolinsen und Co. können ja nicht verwendet werden.


Außerdem hat man nur 90 Tage Garantie und die Zeit in der RED Reperaturen durchführen wird ist begrenzt bis die Ersatzteile alle sind.



RED SCARLET: Der Preis macht kaum einen Unterschied und ist sogar noch teuer als zur Ankündigung. Unter 20K$ kommt man auch hier nicht drehfertig weg.


RED EPIC X: WOW!!! Hier macht sich der Preisverfall doch ziemlich bemerkbar. Und wenn man bedenkt, dass man nächstes Jahr eine RED EPIC DRAGON mit MEIZLER MODULE für 45,000$ kriegt ist das beeindruckend.
Es ist nicht die Kamera die die schönen Bilder macht, sondern der Mensch dahinter.




zlotin
Beiträge: 3

Re: REDs neue Preise: RED EPIC X für 19.000, Scarlet für 7.950,- ...

Beitrag von zlotin » Fr 02 Nov, 2012 09:24

Thunderblade hat geschrieben:Nach dem die erste Euphorie nun verschwunden ist, finde ich die Preisreduktion nicht mehr so außergewöhnlich.


RED ONE MX: Die 4000$ blenden!!! Wenn man sich das Ding nicht nur als Sammlerstück ins Regal stellen will (und das ist verlockend bei dem Preis ;-) ) kommt man locker auf 20,000$ oder mehr mit Zubehör. (Und dazu kommen noch PL-Kinoobjektive, Canon Fotolinsen und Co. können ja nicht verwendet werden.
Du kannst doch nen Nikon mount für Red One kaufen und die Nikon Fotooptiken benutzen!!!

http://www.red.com/store/products/red-one-nikon-mount

Nur 500$!!!


Und hier ist für 14100 $ eine DREHFERITGE SCARLET

http://www.red.com/store/products/scarl ... collection

P.S.: Ich hasse Leute, die sich nicht informieren wollen und einen Schwachsinn immer schreiben...




Jott
Beiträge: 19199

Re: RED Preissenkungen...krass

Beitrag von Jott » Fr 02 Nov, 2012 09:29

Genau.




Thunderblade
Beiträge: 766

Re: REDs neue Preise: RED EPIC X für 19.000, Scarlet für 7.950,- ...

Beitrag von Thunderblade » Fr 02 Nov, 2012 09:36

Und hier ist für 14100 $ eine DREHFERITGE SCARLET

http://www.red.com/store/products/scarl ... collection
Dieses Kit ist für mich nicht drehfertig!!! Was mach ich wenn die erste SSD voll ist? Sollen jetzt alle am Set warten bis die Daten alle runtergeladen sind?

Und was mach ich wenn der zweite Akku leer ist, der erste in der Zeit nicht wieder geladen ist?
Dieses Kit ist in der Praxis nicht benutzbar....


unter Scarlet Lightweight Collection:
http://www.red.com/store/products/scarl ... collection

und noch ein bisschen Zubehör geht meiner Meinung nach garnichts, wenn man das Ding ernsthaft benutzen will.


Du kannst doch nen Nikon mount für Red One kaufen und die Nikon Fotooptiken benutzen!!!

http://www.red.com/store/products/red-one-nikon-mount

Nur 500$!!!
Ja klar, aber der Mount alleine macht die Kamera auch nicht bedeutend billiger.
Dadurch dass aktuelle Technologien wie RED VOLT, der kleine Formfaktor, etc. nicht zur Verfügung stehen wird das Zuebhör deutlich teurer als bei Scarlet Packages.
Es ist nicht die Kamera die die schönen Bilder macht, sondern der Mensch dahinter.




Thunderblade
Beiträge: 766

Re: REDs neue Preise: RED EPIC X für 19.000, Scarlet für 7.950,- ...

Beitrag von Thunderblade » Fr 02 Nov, 2012 09:45

Und nochmal zum Nikon-Mount:

Wer ist die Zielgruppe anvisierte Zielgruppe der ,,battle-tested'' RED ONE MX????
Richtig!!! Kleine Independent-Filmer die bisher auf DSLRs gedreht haben.
Und welche DSLRs haben 90 Prozent dafür verwendet? Richtig: CANON.
Nikon hat immerhin in den letzen Jahren da soeiniges verschlafen und scheint erst dieses Jahr aufgewacht zu sein.

Gehen wir also davon aus, dass der anvisierte Zielgruppen-Filmer mit Canon Objektiven ausgestattet ist. Die kann er nicht weiterverwenden.

Und außerdem wenn man schon ein Biest wie die RED ONE MX benutzt sollte man da keine zum Filmen ungeignetten Fotoobjektive draufklatschen.

PL-ist hier das Zauberwort.

Mit nem 5er Set Zeiss CP.2 für 15,000€ wegzukommen ist hier meiner Meinung nach der günstigste Weg.
Es ist nicht die Kamera die die schönen Bilder macht, sondern der Mensch dahinter.




Thunderblade
Beiträge: 766

Re: REDs neue Preise: RED EPIC X für 19.000, Scarlet für 7.950,- ...

Beitrag von Thunderblade » Fr 02 Nov, 2012 09:52

Jedenfalls wird 2013 im High End Cinema Bereich interessant:

RED lässt den Dragon los

ARRI zeigen angeblich ihren ,,echten 4K''-Prototypen

SONY schickt die F55 ins Feld

CANON ja was mach eigentlich Canon???

PANAVISION bringt angeblich den GENESIS-Nachfolger mit Sensorgröße und Auflösung 70mm Film ähnlich....


das wird spannend :D
Es ist nicht die Kamera die die schönen Bilder macht, sondern der Mensch dahinter.




zlotin
Beiträge: 3

Re: REDs neue Preise: RED EPIC X für 19.000, Scarlet für 7.950,- ...

Beitrag von zlotin » Fr 02 Nov, 2012 10:18

Thunderblade hat geschrieben:Und nochmal zum Nikon-Mount:

Wer ist die Zielgruppe anvisierte Zielgruppe der ,,battle-tested'' RED ONE MX????
Richtig!!! Kleine Independent-Filmer die bisher auf DSLRs gedreht haben.
Und welche DSLRs haben 90 Prozent dafür verwendet? Richtig: CANON.
Nikon hat immerhin in den letzen Jahren da soeiniges verschlafen und scheint erst dieses Jahr aufgewacht zu sein.

Gehen wir also davon aus, dass der anvisierte Zielgruppen-Filmer mit Canon Objektiven ausgestattet ist. Die kann er nicht weiterverwenden.

Und außerdem wenn man schon ein Biest wie die RED ONE MX benutzt sollte man da keine zum Filmen ungeignetten Fotoobjektive draufklatschen.

PL-ist hier das Zauberwort.

Mit nem 5er Set Zeiss CP.2 für 15,000€ wegzukommen ist hier meiner Meinung nach der günstigste Weg.
Genau was ich meinte ****Beleidigung gelöscht vom Adimin*** , basiert auch subjektiven Lebenseinstellungen!!! Und drehfertig heißt , dass du damit drehen kannst nach deiner Logik, kann man da noch Stativ hinzufügen, Lampen, Filter und div. Zubehör.. dann bist du sicher über 50 000 $... also wieder ****Beleidigung gelöscht vom Adimin***




wontuwontu
Beiträge: 500

Re: REDs neue Preise: RED EPIC X für 19.000, Scarlet für 7.950,- ...

Beitrag von wontuwontu » Fr 02 Nov, 2012 10:20

Was hier am frühen morgen schon wieder für eine pissige Stimmung ist...




iasi
Beiträge: 17051

Re: REDs neue Preise: RED EPIC X für 19.000, Scarlet für 7.950,- ...

Beitrag von iasi » Fr 02 Nov, 2012 10:39

zlotin hat geschrieben:
Genau was ich meinte ABSOLUTER SCHWACHSINN, basiert auch subjektiven Lebenseinstellungen!!! Und drehfertig heißt , dass du damit drehen kannst nach deiner Logik, kann man da noch Stativ hinzufügen, Lampen, Filter und div. Zubehör.. dann bist du sicher über 50 000 $... also wieder SCHWACHSINN
ach je - mit fotoobjektiven kann man also nicht filmen.

und an eine 4000$ kamera muss man 50000$ dran klatschen, damit sie bilder erzeugen kann.
mit der einstellung bekommt man niemals ein system zusammen.

zur 4000$ red-one würden auch z.B. die samyang-objektive passen, die mechanisch auf filmen getrimmt sind.
so schlecht ist die abbildungsqualität dieser linsen nun auch nicht.
wer sich nicht am blendenklick stört kann auch gute alte nikon-linsen nutzen.

was also soll das gejammer - 4,5k raw bekommt man sonst wohl kaum zu dem preis.
die ssds kosten nochmal geld - dann noch der mount - und stromversorgung - und monitor ... aber dennoch kann man mit ca.7000$ loslegen.




iasi
Beiträge: 17051

Re: REDs neue Preise: RED EPIC X für 19.000, Scarlet für 7.950,- ...

Beitrag von iasi » Fr 02 Nov, 2012 10:47

Thunderblade hat geschrieben:
Die F55 kostet mit Raw-Modul wohl auch an die 40-50TEUR. Wieso sollten sie da auf den Tischen tanzen...?
Nachdem was bisher bekannt ist kann man bei F55+ RAW-Rekorder von 30,000€ ausgehen. Um die EPIC vom Funktionsumfang ähnllich zu kriegen braucht man das Meizler Module. Und mit dem ist man ungefähr im gleichen Preisbereich.
Red langt ja schon ordentlich beim Zubehör zu - aber Sony scheint da noch viel weniger zimperlich. Ein USB3-Reader für satte 500$.




virusmedia
Beiträge: 29

Re: REDs neue Preise: RED EPIC X für 19.000, Scarlet für 7.950,- ...

Beitrag von virusmedia » Fr 02 Nov, 2012 10:58

Für Produktionen wie uns, die bereits eine RED One besitzen ist die Battle-Tested 4K Variante ein Traum! Das ist ein geschenktes Backup und deshalb war es eine kluge Entscheidung heut Nacht zu bestellen, denn...in der CF Variante bereits ausverkauft!!!! :-)
Frank C. Wagner
Geschäftsführer
ECHOFABRIK Filmproduktion GmbH
Ab zur Filmproduktion!




coyut
Beiträge: 195

Re: REDs neue Preise: RED EPIC X für 19.000, Scarlet für 7.950,- ...

Beitrag von coyut » Fr 02 Nov, 2012 11:05

Spannend dürfte werden wie Sony nun den def. Preis definiert und wie andere Anbieter wie Canon darauf reagieren.

Selbst die Red Packages reichen nicht für einen Drehtag.
Alleine was man da noch an Akkus und SSD's braucht erhöht den Preis doch ungemein.
Rechnet man mal das Zubehör dazu damit man eine vergleichbare Cam bekommt, relativieren sich viele Preise wieder.
Zuverlässigkeit lasse ich mal aussen vor bis die Sonys ein paar Monate in Gebrauch waren.

Wie gesagt, spannend wird vor allem wie andere Hersteller reagieren werden.
Doof ist halt das Ganze für Verleiher die jetzt die Tagessätze für X und M runterschrauben müssen.




Abercrombie
Beiträge: 462

Re: REDs neue Preise: RED EPIC X für 19.000, Scarlet für 7.950,- ...

Beitrag von Abercrombie » Fr 02 Nov, 2012 11:29

Ich möchte mal eine Lanze brechen für die drehUNfertigen Bodies, egal ob nun von Arri, Sony, Canon oder Red. Ich empfinde die hohe Konfigurierbarkeit dieser Modelle als sehr angenehm, denn kein Kameramann arbeitet wie der andere und das Mitliefern von Zubehör, dass ich persönlich nicht nutze, kostet mich am Ende mehr. Die Tatsache, dass auf einen Body noch weitere Kosten folgen, ist doch klar. Nur kann ich mich selbst entscheiden, wie diese Kosten aussehen. Ob es nun Master Primes sein müssen, ob Cine Primes oder alte Nikons reichen ist doch hoch individuell. Auch divergiert der Materialaufwand von Kundenstamm zu Kundenstamm.

Auf die Bodypreise "fallen nur Anfänger rein". Damit will ich sagen, dass jeder, der schon mal beim Verleiher eine Kamera geliehen hat weiß, was man alles zum Drehen braucht. So wie es schon seit Dekaden bei Fotografen üblich ist.

Grüße,
Cromb




coyut
Beiträge: 195

Re: REDs neue Preise: RED EPIC X für 19.000, Scarlet für 7.950,- ...

Beitrag von coyut » Fr 02 Nov, 2012 11:44

Leider werden oft Äpfel mit Birnen verglichen.
Die Frage ist wohl eher welchen Geschmack man lieber hat und besser damit die persönlichen Rezepte kocht. Jede Küche hat Anforderungen und Zubehör.




Thunderblade
Beiträge: 766

Re: REDs neue Preise: RED EPIC X für 19.000, Scarlet für 7.950,- ...

Beitrag von Thunderblade » Fr 02 Nov, 2012 12:36

Was hier am frühen morgen schon wieder für eine pissige Stimmung ist...
Wenn du sehen willst was pissige Stimmung ist solltest du ins REDUSER-Forum gehen.

Nachdem dort auch die erste Euphoriewelle verschwunden ist, sind ne Menge Leute ziemlich sauer und entsetzt über diesen raschen Preisverfall.

Viele haben dort viel Geld für eine Kamera bezahlt, die nun deutlich weniger wert ist. etc.

Ein gr0ßer Teil der User ist echt angepisst.
Es ist nicht die Kamera die die schönen Bilder macht, sondern der Mensch dahinter.




Abercrombie
Beiträge: 462

Re: REDs neue Preise: RED EPIC X für 19.000, Scarlet für 7.950,- ...

Beitrag von Abercrombie » Fr 02 Nov, 2012 12:36

Auch eine gute Umschreibung. Ich nutze immer das Werkzeug. Für mich ist jede Kamera ein Werkzeug, dass für einen bestimmten Zweck nützlich ist. Manche Werkzeuge decken viele Zwecke ab und sind es somit wert gekauft zu werden. Andere Werkzeuge leiht man sich besser.
Ob der Griff am Werkzeugkoffer an der flachen oder an der kurzen Seite ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Geschmack halt.




iasi
Beiträge: 17051

Re: REDs neue Preise: RED EPIC X für 19.000, Scarlet für 7.950,- ...

Beitrag von iasi » Fr 02 Nov, 2012 12:55

Thunderblade hat geschrieben: Wenn du sehen willst was pissige Stimmung ist solltest du ins REDUSER-Forum gehen.

Nachdem dort auch die erste Euphoriewelle verschwunden ist, sind ne Menge Leute ziemlich sauer und entsetzt über diesen raschen Preisverfall.

Viele haben dort viel Geld für eine Kamera bezahlt, die nun deutlich weniger wert ist. etc.

Ein gr0ßer Teil der User ist echt angepisst.
so viele sind das gar nicht - nur schreien sie nun eben besonders laut.

vor allem sind das dann z.T. auch leute, die zuvor ohne wimpernzucken eine ellenlange must-have liste zusammengestellt hatten.

andererseits: wer im sommer eine epic gekauft hatte, hat natürlich durchaus grund sich jetzt zu ärgern - wer würde das nicht.

immerhin steigen nun auch die chancen eine epic monochrome im verleih zu finden - zu annehmbaren konditionen




Tiefflieger
Beiträge: 3221

Re: REDs neue Preise: RED EPIC X für 19.000, Scarlet für 7.950,- ...

Beitrag von Tiefflieger » Fr 02 Nov, 2012 13:09

Die ganzen Kameradiskussionen in diversen Threads gehen für mich immer mehr in "one for all" Foto-Drucker/Scanner Diskussion.
Da kostet die verdongelte Tintenpatrone fast soviel wie das Gerät.

Gruss Tiefflieger

OT ein ***********
Systemkamera Modular mit grossem Sensor heisst kompromisse eingehen.
In Kombination iteriert man das Ideal für die Aufnahme.

Das Gegenstück sind "geschlossene" Systeme wie GoPro, Internetcameras. Bis hin zum Camcorder mit Assitenzsystemen, die als Blackbox ohne Objektivwechsel auskommen.

Und auch diese "Blackboxen" werden vernetzt 4K unterstützen.

Kurzgefasst, die Kamera interessiert immer weniger.
Als Konsequenz wird verspielte Information in Echtzeit verbreitet.

Der Gegenpol ist Retro. Schwarz/weiss (Graustufe, nicht monochrom) nutzt den Sensor besser und erlaubt eine andere Ästhetik.
Tierfilme und Natur-Dokumentation, hat man alles schon einmal gesehen. Da kann man nur noch mit qualitativen Bildern punkten.




Thunderblade
Beiträge: 766

Re: REDs neue Preise: RED EPIC X für 19.000, Scarlet für 7.950,- ...

Beitrag von Thunderblade » Fr 02 Nov, 2012 18:54

Kann mir eigentlich mal jemand erklären welche Vorteile man hat wenn man die EPIC-M statt EPIC-X kauft?

Die EPIC-M ist ja per Hand hergestellt, aber jetzt wo es mittlerweile auch die EPIC-X aus der Serienproduktion zu kaufen gibt, warum sollte man zur teureren M greifen?

Die M hatte doch den Vorteil, dass man die EPIC als einer der ersten Kunden bekommt, bevor die X draußen ist, oder?


Also, warum bietet RED den jetzt die M noch an? Gibt es da noch Dinge die an der M besser sind die ich übersehe?
Es ist nicht die Kamera die die schönen Bilder macht, sondern der Mensch dahinter.




Valentino
Beiträge: 4773

Re: REDs neue Preise: RED EPIC X für 19.000, Scarlet für 7.950,- ...

Beitrag von Valentino » Fr 02 Nov, 2012 19:36

Nö die EPIC-M hat keine Vorteile gegenüber der EPIC-X, bis auf die Tatsache, das sich die EPIC-M Besitzer einen runterh*** können weil sie eine der ersten EPIC-M besitzen.
Teilweise sind ein paar EPIC-M noch mit dem schlechten OLPF sogar noch im Rental zu haben. Hatte das vor kurzen bei einem Dreh und der Besitzer war sogar noch Stolz drauf, das das Bild bei Gegenlicht so schön milchig wird.




Fader8
Beiträge: 1228

Re: REDs neue Preise: RED EPIC X für 19.000, Scarlet für 7.950,- ...

Beitrag von Fader8 » Fr 02 Nov, 2012 21:35

Dieser Preisfall ist GEIL! :D

Zwar kann ich (noch) nichts mit RAW oder RED oder 4k anfangen; jedoch habe ich es auf eine C100/300 abgesehen. CANON muss preislich was unternehmen, sonst wirkts fast schon lächerlich. Also bei einer C100 um die 3500$ werde ich nicht zögern.

Grüsse

ps: wie alt ist eigentlich die RED One? Taugt die noch was?




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: REDs neue Preise: RED EPIC X für 19.000, Scarlet für 7.950,- ...

Beitrag von Frank B. » Fr 02 Nov, 2012 21:52

Canon will ja gerade die Preise z.B. für die 5DMkIII auf die von Dir genannte Summe (allerdings in Euro, was aber hierzulande eh den Dollarpreisen entspricht) erhöhen. Da würde es mich wundern, wenn sie eine C100 zu einem ähnlichen Preis anbieten würden.
Ich bin auch gespannt, wie Canon jetzt mit der Herausforderung umgeht. Sie müssen aufpassen, dass sie nicht die Hauptgelackmeierten werden auf diesem Gebiet. Panasonic hat noch gut Lachen. Wer nichts anbietet, kann auch keine Verluste machen - dummerweise auch keine Gewinne ;) .




Jott
Beiträge: 19199

Re: REDs neue Preise: RED EPIC X für 19.000, Scarlet für 7.950,- ...

Beitrag von Jott » Fr 02 Nov, 2012 22:21

"Nö die EPIC-M hat keine Vorteile gegenüber der EPIC-X, bis auf die Tatsache, das sich die EPIC-M Besitzer einen runterh*** können weil sie eine der ersten EPIC-M besitzen. "

Dazu dient auf Reduser die köstliche Rubrik "EPIC M-Owners"! :-) Dort schreiben teilweise ernsthaft Verrückte, die sich für den Mittelpunkt der Filmwelt halten.




Jott
Beiträge: 19199

Re: REDs neue Preise: RED EPIC X für 19.000, Scarlet für 7.950,- ...

Beitrag von Jott » Fr 02 Nov, 2012 22:27

Ob Canon preislich reagieren wird? Die C300 ist durchaus erfolgreich und besetzt eine Nische, in der RED absolut nichts anzubieten hat (Super 35-Sensor plus Brosdcast-Codec). Und die Sony F5 ist nicht billiger. Wo also soll Canon ein Problem haben?




r.p.television
Beiträge: 3290

Re: REDs neue Preise: RED EPIC X für 19.000, Scarlet für 7.950,- ...

Beitrag von r.p.television » Fr 02 Nov, 2012 23:14

Jott hat geschrieben:Ob Canon preislich reagieren wird? Die C300 ist durchaus erfolgreich und besetzt eine Nische, in der RED absolut nichts anzubieten hat (Super 35-Sensor plus Brosdcast-Codec). Und die Sony F5 ist nicht billiger. Wo also soll Canon ein Problem haben?
Die Sony können EINIGES mehr. Sie können neben 50 bzw 60p auch Overcranking bis 120 fps. Der Codec kann 10bit und nicht nur 8bit.
Das ist schon ein gewaltiger Unterschied.
Was bei der C300 wirklich sehr viel besser ist und onboard ist das Display.




Fader8
Beiträge: 1228

Re: REDs neue Preise: RED EPIC X für 19.000, Scarlet für 7.950,- ...

Beitrag von Fader8 » Fr 02 Nov, 2012 23:41

bin deiner Meinung r.p television;

Wenn man bereit ist 15.000 auszugeben, dann sind 18.000 Kein Killerargument, vorallem wenn men so viel mehr an Kapazität erlangt. Ich denke Canon muss die komplette C Linie preislich senken um im Spiel zu bleiben.




r.p.television
Beiträge: 3290

Re: REDs neue Preise: RED EPIC X für 19.000, Scarlet für 7.950,- ...

Beitrag von r.p.television » Fr 02 Nov, 2012 23:53

Vorallem muss sich Canon mal mit dem Gedanken anfreunden irgendein Produkt anzubieten dass bei 1080p oder grösser mehr als 25P bzw. 30p anbietet. Wenn ich sehe wie geil bei meiner FS700 die Superslowmo ist um bestimmte Motive aus der Hand zu filmen und später sieht es aus als ob ich einen Kran, einen Jib oder einen Slider gehabt hätte.
Twixtor ist out! Overcranking ist absofort ein absolutes MUSS!




Christian Schmitt
Beiträge: 478

Re: REDs neue Preise: RED EPIC X für 19.000, Scarlet für 7.950,- ...

Beitrag von Christian Schmitt » Sa 03 Nov, 2012 00:05

Fader8 hat geschrieben:bin deiner Meinung r.p television;

Wenn man bereit ist 15.000 auszugeben, dann sind 18.000 Kein Killerargument, vorallem wenn men so viel mehr an Kapazität erlangt. Ich denke Canon muss die komplette C Linie preislich senken um im Spiel zu bleiben.
Canon muss gar nichts ;o)

Es wird immer eine Sache vergessen: Die C300 kann man in die Hand nehmen und los drehen. Sie ist ähnlich "unauffällig" wie eine DSLR, kann aber alles was eine Videokamera sollte.
Die Canon Cs sind moderne Super16 Kameras, gedacht primär für Doku und Reportage.
Ich bin gespannt auf die neuen Fs, aber die Ausrichtung der Sonys ist eine andere.
Das man mit heutigen Großchip Kameras was auch immer drehen kann, ist natürlich klar.
Aber das Handling-Konzept der Canons ist bisher (leider) einzigartig.




iasi
Beiträge: 17051

Re: REDs neue Preise: RED EPIC X für 19.000, Scarlet für 7.950,- ...

Beitrag von iasi » Sa 03 Nov, 2012 11:20

na wie auch immer jetzt die anderen auf Reds Preissenkungen reagieren (bei der Scarlet ist dies eigentlich nur ein "zurück zum Einführungspreis") ...

Red muss bald einmal konkret werden, was das Dragon-Upgarde angeht.
Jetzt sind es nur noch 2 Monate, die in 2012 verbleiben - Dragon, der 4k-Projektor und und und waren angekündigt.

Übrigens:
Die nur für die Scarlet-Datenraten geeignete 48GB-SSD kostet satte 500$ ... That sucks! ... und relativiert wieder einmal die "günstigen" Brain-Preise ... also das Ding kann sich Red sehr gern sonstwo hinschieben ...
Dann doch lieber in den sauren Apfel beissen und für 230$ mehr die 64GB-Variante ...




RUKfilms
Beiträge: 1022

Re: REDs neue Preise: RED EPIC X für 19.000, Scarlet für 7.950,- ...

Beitrag von RUKfilms » Mo 05 Nov, 2012 12:38

virusmedia hat geschrieben:Für Produktionen wie uns, die bereits eine RED One besitzen ist die Battle-Tested 4K Variante ein Traum! Das ist ein geschenktes Backup und deshalb war es eine kluge Entscheidung heut Nacht zu bestellen, denn...in der CF Variante bereits ausverkauft!!!! :-)
seit heut morgen sitze ich und rechne verschd. variationen der scarlet und epic durch. weshalb wird die red one so aussen vorgelassen? preis leistung ist eigentlich wirklich der wahnsinn. ok sie ist nicht so kompakt, aber der sensor ist hervorragend und demzufolge was preis leistung angeht eigentlich der geheimtip!
lieber reich und gesund als arm und krank




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Leica SL2-S mit verbessertem Video-AF und interner 4K 10 Bit 60p Aufnahme (H.265)
von roki100 - Di 0:23
» Drohnenführerschein
von carstenkurz - Mo 23:22
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 23:15
» RCM Input Colorspace Arri-C vs SGamut3
von klusterdegenerierung - Mo 21:49
» Hype-Alarm: Filme als NFTs mit Blockchain-Technologie verkaufen und reich werden?
von DidahLostHisPassword - Mo 21:40
» Solider DIY Dual Handle
von klusterdegenerierung - Mo 21:39
» BIETE sennheiser md421-n (reserviert)
von srone - Mo 19:50
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von ruessel - Mo 19:34
» Kurzfilm "Upgrade" zum Thema Selbstoptimierung
von joerg-emil - Mo 18:57
» Intel relativiert Apples M1 Benchmarks
von motiongroup - Mo 17:38
» Neues L-Mount Zoom Leica Vario-Elmarit-SL 1:2.8/24–70 ASPH verfügbar
von MrMeeseeks - Mo 17:23
» Ohrwurm Lavalier 2021
von ruessel - Mo 15:52
» Neuer Samsung Odyssey G9 49" 5K Monitor bringt MiniLED-Zonen und Verwirrung um DisplayHDR 2000
von slashCAM - Mo 14:03
» Angelbird AtomX CFast Adapter
von funkytown - Mo 12:33
» LUTs in Lumetri unter Premiere Pro CC richtig anwenden
von DeeZiD - Mo 11:56
» CinePI - CDNG RAW Kamera auf Raspberry Pi 4 Basis
von cantsin - Mo 11:03
» Sony A7S III - Fragen zu Picture Profiles und der Bearbeitung in Final Cut
von Axel - Mo 10:25
» Coronian Harmonists
von joerg-emil - Mo 9:25
» Zhiyun Image Transmitter
von Axel - Mo 8:18
» LG UltraFine Display OLED Pro 65EP5G: Professioneller 65" 4K OLED Grading Monitor
von norbi - Mo 3:02
» Ich brauche mal Hilfe.
von rdcl - So 19:00
» Die Österreicher sind wieder da
von klusterdegenerierung - So 16:36
» Sony A-Mount EOL? Keine Sony Alpha SLTs mehr auf Sony.com Seiten
von slashCAM - So 11:09
» Mit HLG filmen
von Kuraz - So 7:55
» Unser neuer Kinofilm "Marlene" - Trailer und Kinostart
von Bluboy - So 1:52
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 0:50
» Der Sensor der Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering
von roki100 - Sa 23:30
» BMPCC: RAWLITE OLPF vorher / nachher
von roki100 - Sa 22:32
» From micro to space with the Pocket 6K Pro
von ruessel - Sa 15:39
» >Der LED Licht Thread<
von soulbrother - Sa 12:52
» Darsteller für kleines Filmprojekt geuscht
von TwoBeers - Sa 12:15
» Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018
von soulbrother - Sa 11:48
» Impfung für Medienschaffende?
von carstenkurz - Sa 3:51
» Neuer Tilta Camera Cage für Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro
von pillepalle - Fr 21:32
» Sennheiser verkauft seine Kopfhörersparte an das Schweizer Hörgeräteunternehmen Sonova
von Jan - Fr 20:29
 
neuester Artikel
 
Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering

Nach Canon mit der R5 versucht nun auch Sony 8K-Video im DSLM-Format interessierten Nutzern schmackhaft zu machen. Wir haben schon mal einen Blick auf die Fähigkeiten des A1-Sensors geworfen... weiterlesen>>

LUTs in Lumetri unter Premiere Pro

Wer eine LUT unter Lumetri in Premiere Pro benutzt, sollte sich nicht wundern, wenn der volle Dynamikumfang des Ursprungmaterials danach nicht mehr zur Verfügung steht. Denn die Reihenfolge der Bearbeitungsschritte ist nicht egal, wie Gastautor Steffen Hacker im folgenden näher ausführt... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...