NEEL

Re: Erstes Panasonic GH3 Video aufgetaucht

Beitrag von NEEL » Fr 14 Sep, 2012 21:52

HT hat geschrieben: Sorry das ist absoluter Käse. (...) Wieso schreien eigentlich alle nach VF, aber keiner nach Großformat? Scheinbar ist die Bezeichnung Vollformat einfach nur gut gewählt, da sie etwas absolutes hat.
Zitat Wikipedia zu "Aufnahmeformat": "Noch um 1890 war das am weitesten verbreitete Negativformat 13 cm × 18 cm; das in den 1890er Jahren aufkommende Format 9 cm × 12 cm galt als „Kleinbild“ und technisch minderwertig." Von daher hast Du natürlich recht, was die Präfixe "Voll", "Mittel" und "Klein" angeht. Trotzdem haben Mittelformatbilder z.B. in der Fotografie eine sehr schöne Ästhetik, IMHO schöner als Kleinbild, deren Entsprechung ich vor allem im Bereich Landschaft nur zu gerne auf Video drehen können würde. Ich glaube, daß die ästhetischen Vorteile eines größeren Chips meist die seltenen Nachteile des kleineren DOFs überwiegen. Es ist mit Sicherheit noch verfrüht, festlegende Werturteile bezüglich der beiden Cams zu treffen, aber wenn Du den Landschaftsfilm der GH3 mit dem der Nikon D600 vergleichst, dann liegen dazwischen ganz offensichtliche ästhetische Welten.

HT hat geschrieben:Und was die Aussage zu 4:2:2 angeht: Sicherlich sehr schade, falls die GH3 nur 4:2:0 aufzeichet, aber welche andere Kamera in diesem Preisbereich macht es denn besser?
Nein, keine Cam kann derzeit mit 422 in diesem Preisbereich aufwarten. Aber um den Preis geht es doch gar nicht. Die GH2 war einfach die beste DSLR, weil sie praktisch moiréfrei war. Sie war Avantgarde, deswegen haben wir sie doch alle gekauft. Die GH2 konnte einfach am meisten von allen - inclusive Hack und ausklappbarem Display. Einen ähnlichen avantgardistischen Anspruch stelle ich nun an die GH3. Da die Nikon D600 als "Vollformat"-Kamera mit potentiell besserem Bild nun ebenfalls moiréfrei daherzukommen scheint, ist die kaufrelevante Steigerung zur GH2 erst recht internes 422.
Zuletzt geändert von NEEL am Fr 14 Sep, 2012 22:04, insgesamt 1-mal geändert.




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Erstes Panasonic GH3 Video aufgetaucht

Beitrag von Skeptiker » Fr 14 Sep, 2012 22:03

Axel hat geschrieben: ... Eine Befürchtung könnte sein, dass der neue Sensor der GH3 4:3 ist und nicht 3:2 und damit gegenüber der GH2 sich der Crop auf über 2 erhöht, und dass auch Moire-Artefakte wahrscheinlicher sind. ...
Das Besondere am 'Multiformatsensor' (engl. 'Multi Aspect Sensor') in Panasonics GH2 ist ja gerade, dass die Sensordiagonale und damit der diagonale Bildwinkel für alle Formate gleich bleibt. Und somit auch der Crop-Faktor gegenüber FF (35 mm Foto) von 2.

Siehe http://www.bmupix.com/storage/post-imag ... 1920_1.jpg

Den Link und die Erkenntnis verdanke ich einer Diskussion mit cantsin (Hinweis: Nicht auf fehlerhaften Teil-Link klicken, sondern GANZEN Link kopieren):
http://forum.slashcam.de/spezielles-wei ... dca#583345




kgerster
Beiträge: 583

Re: Erstes Panasonic GH3 Video aufgetaucht

Beitrag von kgerster » Sa 15 Sep, 2012 08:08

Auf http://www.43rumors.com ist momentan eine rege Diskussion am Gange dass es sich evtl. nicht um einem Multi-Format-Sensor handelt.




iasi
Beiträge: 16900

Re: Erstes Panasonic GH3 Video aufgetaucht

Beitrag von iasi » Sa 15 Sep, 2012 11:29

was raus kommt, ist letztlich das wichtigste - 4:2:0 ist leider eher schwach - das drum herum kommt erst an zweiter stelle ...
datenrate ist zudem auch relativ - immerhin gibt es da ja auch noch die BMD-cam ... ja ja - mit kleinerem sensor - aber eben doch mit einem output, der in einer ganz anderen liga spielt.




kodakmoment
Beiträge: 14

Re: Erstes Panasonic GH3 Video aufgetaucht

Beitrag von kodakmoment » Sa 15 Sep, 2012 12:01

Was NEEL an der Ästhetik von Landschaftsfotografien in größeren Formaten begeistert, kann eigentlich nur der höhere Anteil von "Pixeln" bzw. Silberkristallen und damit Bildinformation zu sein. Im HD Videobereich haben wir aber nur eine Auflösungen von 1080p bis 5K, was nach de-bayering ca. viermal soviel Bildinformation wie 1080p ist. Um diesen Unterschied überhaupt sehen zu können, braucht man einen 4K Monitor oder Projektor und darf nicht zu weit vom Bild entfernt sitzen, da die Auflösungskraft des menschlichen Auges begrenzt ist. Vor einigen Monaten sah ich im Berliner Cinestar Potsdamer Platz Kino Nr. 8, welches eine der größten Leinwände Berlins hat, den Film "Drive". Er wurde auf einer Arri Alexa in 1080p ProRes gedreht. Die Projektion kann keine Auflösung hinzufügen, sondern nur hochskalieren. Trotzdem sah das Bild phantastisch gut aus. Landschaftsaufnahmen gab es auch, und die Arri Alexa hat einen S35 Sensor, was für Vollformatfans "cropped" und damit schlechter ist.

Für die Kinogeschichte ist "cropped" seit über hundert Jahren der Normalfall. Meiner Meinung nach macht es daher wenig Sinn, die Größe des Amateurfotokleinbildfilms zum Vergleichsmaßstab für Videosensorgrößen zu erklären. Der Sensor der GH2/GH3 oder sogar der BMCC ist groß genug, um damit je nach Bedarf viel oder wenig Schärfentiefe zu erreichen. Viel entscheidender sind Auflösung, Dynamikumfang, Farbwiedergabe, Gammakurven, Farbkompression und Codec, egal ob man Landschaften, Dialogszenen, Makrofilme oder was auch immer damit filmt. Die Diskussion, ob der GH3 Sensor genauso groß oder kleiner als der der GH2 ist, und ob die GH2 nicht schon einen viel zu "gecroppten" Sensor hat, geht an der Videopraxis vorbei, insbesondere, wenn man gerne Landschaften filmt, denn dort braucht man meist mehr und nicht weniger Schärfentiefe.




HT
Beiträge: 246

Re: Erstes Panasonic GH3 Video aufgetaucht

Beitrag von HT » Sa 15 Sep, 2012 12:40

iasi hat geschrieben:was raus kommt, ist letztlich das wichtigste - 4:2:0 ist leider eher schwach - das drum herum kommt erst an zweiter stelle ...
datenrate ist zudem auch relativ - immerhin gibt es da ja auch noch die BMD-cam ... ja ja - mit kleinerem sensor - aber eben doch mit einem output, der in einer ganz anderen liga spielt.
Wen interessiert Datenrate wenn das Ergebnis stimmt? Ich finde es ganz ok, dass die GH2 kein RAW aufzeichnet, schließlich kaufe ich die kamera weil sie günstig ist und will nicht das ganze Geld in teure SSDs für die Aufnahme stecken (zudem, wo sollte man die in der kompakten GH2 unterbringen)? Hier wird immer so gerne nach mehr geschrien, aber auch mit 4:2:0 und 8-bit lässt sich relativ gut graden wenn das Ausgangsmaterial ok ist. Das war bei der GH2 nicht immer der Fall, mit Banding Artefakten und Co. (und nein diese liegen nicht allein am 8-bit der Kamera sondern auch an der internen Signalverarbeitung).
Ich hoffe weiterhin auf einstellbare Bildcharakteristiken. Dann muss ich in der Post mich nicht mehr um die Farbkorrektur kümmern. Und wenn man schon beim Dreh wissen muss wie das Bild aussieht kann man sich endlich von den RAWKiddies abheben die eigentlich keine Ahnung haben wie es aussehen soll sondern einfach Aufnehmen um dann per Trial&Error im Grading-Programm Stundenlang nach dem Passenden Look zu suchen.




Axel
Beiträge: 13772

Re: Erstes Panasonic GH3 Video aufgetaucht

Beitrag von Axel » Sa 15 Sep, 2012 13:08

kodakmoment hat geschrieben:Im HD Videobereich haben wir aber nur eine Auflösungen von 1080p bis 5K, was nach de-bayering ca. viermal soviel Bildinformation wie 1080p ist. Um diesen Unterschied überhaupt sehen zu können, braucht man einen 4K Monitor oder Projektor und darf nicht zu weit vom Bild entfernt sitzen, da die Auflösungskraft des menschlichen Auges begrenzt ist. Vor einigen Monaten sah ich im Berliner Cinestar Potsdamer Platz Kino Nr. 8, welches eine der größten Leinwände Berlins hat, den Film "Drive". Er wurde auf einer Arri Alexa in 1080p ProRes gedreht. Die Projektion kann keine Auflösung hinzufügen, sondern nur hochskalieren. Trotzdem sah das Bild phantastisch gut aus. Landschaftsaufnahmen gab es auch, und die Arri Alexa hat einen S35 Sensor, was für Vollformatfans "cropped" und damit schlechter ist.
Drive wurde auch mit der Canon 5D MII gedreht, nämlich die Aufnahmen in Autos. Ich fand das Bild nicht übertrieben scharf, sondern eher angenehm soft (hab den Film dreimal hintereinander im Kino gesehen). Die Aufnahmen waren das, was die Geschichte brauchte. Sicherlich sehr, sehr gut, aber mit demselben Aufwand und derselben Crew mit Sicherheit ohne viele Abstriche auch mit einer bescheideneren Cam möglich gewesen.
kodakmoment hat geschrieben:Für die Kinogeschichte ist "cropped" seit über hundert Jahren der Normalfall. Meiner Meinung nach macht es daher wenig Sinn, die Größe des Amateurfotokleinbildfilms zum Vergleichsmaßstab für Videosensorgrößen zu erklären. Der Sensor der GH2/GH3 oder sogar der BMCC ist groß genug, um damit je nach Bedarf viel oder wenig Schärfentiefe zu erreichen. Viel entscheidender sind Auflösung, Dynamikumfang, Farbwiedergabe, Gammakurven, Farbkompression und Codec, egal ob man Landschaften, Dialogszenen, Makrofilme oder was auch immer damit filmt. Die Diskussion, ob der GH3 Sensor genauso groß oder kleiner als der der GH2 ist, und ob die GH2 nicht schon einen viel zu "gecroppten" Sensor hat, geht an der Videopraxis vorbei, insbesondere, wenn man gerne Landschaften filmt, denn dort braucht man meist mehr und nicht weniger Schärfentiefe.
Vollformat hat seinen ganz eigenen Look, den ich auch sehr mag. Es ist, davon abgesehen, auch mit winzigen Sensoren möglich, ganz phantastische Bilder zu machen, dann halt unter Einbeziehung aller übrigen Parameter - Kadrage, Beleuchtung, Ausstattung, und ...
HT hat geschrieben:Und wenn man schon beim Dreh wissen muss wie das Bild aussieht kann man sich endlich von den RAWKiddies abheben die eigentlich keine Ahnung haben wie es aussehen soll sondern einfach Aufnehmen um dann per Trial&Error im Grading-Programm Stundenlang nach dem Passenden Look zu suchen.
Exakt. Ich wette um einen Bl*wjob, dass wir demnächst hunderte Clips mit völlig verkorksten Farben zu Gesicht kriegen, von Leutchen, die einen Schnellkurs in DaVinci noch nicht ganz verdaut haben und vor lauter Zutaten nicht mehr wissen, wie das Gericht eigentlich schmecken soll. Bejubelt natürlich videoforenintern von ihresgleichen. Wenn einem soviel Grütze wird beschert, das ist schon ein Gefällt mir wert. Spricht hier der Neid aus meinen Lettern? Könnt ihr meinethalben denken.

These: Ganz allgemein wird ein zu großer Tanz um Aufnahmen gemacht. Deren Ästhetik ist der Wirkung des Gesamtwerks entweder untergeordnet oder der Film ist ein selbstverliebter, belangloser Schmarren.




thsbln
Beiträge: 1501

Re: Erstes Panasonic GH3 Video aufgetaucht

Beitrag von thsbln » Sa 15 Sep, 2012 13:21

Axel hat geschrieben: These: Ganz allgemein wird ein zu großer Tanz um Aufnahmen gemacht. Deren Ästhetik ist der Wirkung des Gesamtwerks entweder untergeordnet oder der Film ist ein selbstverliebter, belangloser Schmarren.
Bitte obiges Zitat auf jeder slashcam-Seite verlinken, danke!
損したくないあなたはここで買おう




coyut
Beiträge: 195

Re: Erstes Panasonic GH3 Video aufgetaucht

Beitrag von coyut » Sa 15 Sep, 2012 16:45

doppel post
Zuletzt geändert von coyut am Sa 15 Sep, 2012 17:06, insgesamt 2-mal geändert.




coyut
Beiträge: 195

Re: Erstes Panasonic GH3 Video aufgetaucht

Beitrag von coyut » Sa 15 Sep, 2012 17:04

Erster Softreview und Clip von Bruce Logan, Bloom und Co.

http://philipbloom.net/2012/09/15/genesis/





HT
Beiträge: 246

Re: Erstes Panasonic GH3 Video aufgetaucht

Beitrag von HT » Sa 15 Sep, 2012 17:16

Was mir aufgefallen ist: Teilweise typisch Panasonic gelb und RS beii der einfahrenden U-Bahn. Sonst richtig schöne Bilder.
Hat den Anschein als wäre das neue GH-Material besser bearbeitbar.




pilskopf
Beiträge: 4397

Re: Erstes Panasonic GH3 Video aufgetaucht

Beitrag von pilskopf » Sa 15 Sep, 2012 17:40

Boh ist der Clip gut, sehr profesionell gemacht, tolle Farben, mein lieber Scholli, gefällt mir sehr. Man bin ich auf Montag gespannt.

Rolling Shutter sieht man beim einfahrenden Zug auch, bei der Speed geht der eigentlich, damit wird man leben können.

Also 1080p60 bzw 50 also nun endgültig bestätigt. An einen 720p120 Modus glaub ich weniger, das schmink ich mir mal ab. Hört sich eigentlich sehr gut an was Bloom da sagt. Das Lowlight soll extrem verbessert worden sein. Also da empfinde ich die GH2 in höherer Iso auch nicht besonders gut, mertk man vor allem bei Fotos, da erhoffe ich mir deutlich bessere Ergebnisse.

Und lol, die haben das SLR Magic 12mm benutzt, Olympus war dann wohl nicht erlaubt. :D

Und wenn ich das mal erwähnen darf, Montag ist für mich wie Weihnachten und Geburtstag zusammen.

Hier gehts zum Text.
http://philipbloom.net/2012/09/15/genesis/




cantsin
Beiträge: 8932

Re: Erstes Panasonic GH3 Video aufgetaucht

Beitrag von cantsin » Sa 15 Sep, 2012 17:52

HT hat geschrieben:Was mir aufgefallen ist: Teilweise typisch Panasonic gelb und RS beii der einfahrenden U-Bahn. Sonst richtig schöne Bilder.
Hat den Anschein als wäre das neue GH-Material besser bearbeitbar.
In der jetzigen Vimeo-Qualität sehe ich ehrlich gesagt keinen großen Unterschied. Bei dem Beleuchtungs- und Crew-Aufwand hätte man diese Bilder wahrscheinlich auch mit der GH2 hingekriegt. Die Farben, die man hier sieht, hauen mich auch nicht vom Hocker. Sie sind wieder Panasonic-typisch künstlich-videohaft. Es muss sich noch zeigen, ob das an der Kamera liegt oder der Neon-Ästhetik dieses Films.

Müßig, aus diesem Beispiel irgendetwas substantielles abzuleiten (außer einem starken Eindruck, dass die GH3 doch kein 10bit/4:2:2 haben wird) - und abwarten, was der Montag bringen wird.




pilskopf
Beiträge: 4397

Re: Erstes Panasonic GH3 Video aufgetaucht

Beitrag von pilskopf » Sa 15 Sep, 2012 18:01

Eigentlich hoffe ich dass die Farben sich nicht groß geändert haben sonst wird das mischen mit meiner GH2 ja schwerer, also weit entfernen sollte sich die GH3 nicht. Der Film ist auch sehr stark gegradet, in jeder Szene sind Filter angewandt, davon kann man unmöglich etwas ableiten. Immerhin gibt es einen Himmel zu sehen der kein Banding aufweißt aber stimmt schon, das konnte die GH2 auch schon, das tauscht ja nicht immer auf. Das Video sieht trotzdem 1000x besser aus als die ersten Videos der Canon MarkIII aber von der spricht ja eh keiner mehr.

Allerdings muss man abwarten ob die gh3 noch moire und aliasing frei ist, könnte schon sein dass sie diesen vorteil einbüst.




rush
Beiträge: 11594

Re: Erstes Panasonic GH3 Video aufgetaucht

Beitrag von rush » Sa 15 Sep, 2012 18:52

pilskopf hat geschrieben:Ahhhhhhhhhhhhhh must have. Kann gar nicht genug sagen wie ich mich auf das spielzeug freue, gegen den body stinkt jetzt aber die gh2 ziemlich ab, fantastische arbeit seitens pana, die knipse macht einen optisch super eindruck.
Warst du nicht immer derjenige, der das kleine Gehäuse als die perfekte Symbiose empfand?! ;) So ändern sich die Zeiten...

Ich fand das GH2 Gehäuse noch nie so wirklich prickelnd, auch Fotos mag ich mit der Knipse nicht machen - da hab ich lieber zur Nikon gegriffen :D

Für Videos dagegen steht bei mir die GH2 ganz klar vor den momentan erhältlichen Nikons. Mal sehen was die D600 so bringt, aber ich bin eher skeptisch.

Allerdings bin ich auch nicht mehr ganz so euphorisch was da Neues kommen mag - sei es D600, BMDCC oder eben GH3... mit entpsrechend Know-How und einem guten Team kann man sicherlich auch aus einer GH2 einen entsprechenden Clip wie den von Bloom gedrehten erstellen.
keep ya head up




Predator
Beiträge: 835

Re: Erstes Panasonic GH3 Video aufgetaucht

Beitrag von Predator » Sa 15 Sep, 2012 19:08

Die GH2 hatte für mich nur zwei Nachteile. Das Rauschen was man bewältigen konnte und das Banding, was für mich echt ein Dealbraker war.

Wenn die GH3 diese beiden Dinge in den Griff bekommen hat und genausogut auflöst, dann isses n Kracher!




pilskopf
Beiträge: 4397

Re: Erstes Panasonic GH3 Video aufgetaucht

Beitrag von pilskopf » Sa 15 Sep, 2012 19:17

rush hat geschrieben:
pilskopf hat geschrieben:Ahhhhhhhhhhhhhh must have. Kann gar nicht genug sagen wie ich mich auf das spielzeug freue, gegen den body stinkt jetzt aber die gh2 ziemlich ab, fantastische arbeit seitens pana, die knipse macht einen optisch super eindruck.
Warst du nicht immer derjenige, der das kleine Gehäuse als die perfekte Symbiose empfand?! ;) So ändern sich die Zeiten...

Ich fand das GH2 Gehäuse noch nie so wirklich prickelnd, auch Fotos mag ich mit der Knipse nicht machen - da hab ich lieber zur Nikon gegriffen :D

Für Videos dagegen steht bei mir die GH2 ganz klar vor den momentan erhältlichen Nikons. Mal sehen was die D600 so bringt, aber ich bin eher skeptisch.

Allerdings bin ich auch nicht mehr ganz so euphorisch was da Neues kommen mag - sei es D600, BMDCC oder eben GH3... mit entpsrechend Know-How und einem guten Team kann man sicherlich auch aus einer GH2 einen entsprechenden Clip wie den von Bloom gedrehten erstellen.
Die Größe ändert sich doch auch nicht groß (1cm nach oben) aber der Griff ist einfach größer. Und ich will und brauche unbedingt einen zweiten Body, da kommt mir die 3er doch wie gerufen, ich kann mir nicht vorstellen dass da so viel schief gehen kann, Wunder erwarte ich eh nicht aber sieht nach gut verbesserten Möglichkeiten aus, alleine die Tonkontrolle und die mögliche XLR anbindung wobei das noch nicht offiziell bestätigt ist.

Mittlerweile kann man man sich das System ja eh aussuchen auf welchem man drehen will, ich hol aber nicht MFT Linsen und Nikon Linsen, ich hab meine MFT Linsen und dabei bleibe ich jetzt auch. Die D600 macht nen klasse Eindruck, hätte ich auf Nikon gesetzt wäre das mein neues Baby wobei mir persönlich der Preis zu hoch ist und ich def. auf einen Viewfinder wert lege, imo passt die GH Serie zu mir am besten.




Axel
Beiträge: 13772

Re: Erstes Panasonic GH3 Video aufgetaucht

Beitrag von Axel » So 16 Sep, 2012 10:51

Klasse Video. Endlich mal keine Kalenderbildchen. Kann man offensichtlich bedenkenlos kaufen.




pilskopf
Beiträge: 4397

Re: Erstes Panasonic GH3 Video aufgetaucht

Beitrag von pilskopf » So 16 Sep, 2012 11:20

Also so richtig bewerten will ich das Ganze so noch nicht, den morgen kann ich auch noch abwarten. Um 13 Uhr gehts die Pressekonferenz los. Keine Ahnung obs dazu auch einen livestream gibt, zur Ifa gabs zumindest einen auf der Panasonic Webseite.

Ich hoffe nach wie vor dass die All-I Aufnahme in 4:2:2 ist.




jenss
Beiträge: 387

Re: Erstes Panasonic GH3 Video aufgetaucht

Beitrag von jenss » Mo 17 Sep, 2012 15:31

http://www.digitalkamera.de/Meldung/Pan ... /7935.aspx

Kein Multiformat mehr, aber leistungsfähig.
j.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» AnkerWork PowerConf C300 - Smarte HD-Webcam mit integrierter KI-Unterstützung
von Franky3000 - Di 23:18
» >Der LED Licht Thread<
von freezer - Di 22:49
» Zack Snyders "Army Of The Dead" - offizieller Teaser
von Funless - Di 22:26
» MOZA MOIN CAMERA
von Funless - Di 22:10
» Wie unbedeutend...
von markusG - Di 20:42
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Axel - Di 20:20
» APS-C an Vollformat?
von Kuraz - Di 20:13
» LANC Adapter für nicht LANC fähige Kameras
von prime - Di 19:49
» Arbeitet ihr komplett alleine oder im Team?
von Jan - Di 19:46
» Wegen Coronakrise: Der legendäre Kinotempel Cinerama Dome in Hollywood muss schließen
von Frank Glencairn - Di 18:34
» Und bei uns am Bahnhof bekommen sie nicht mal ein Verkaufsdisplay aufgestellt!
von markusG - Di 18:19
» Was ist beim Kauf eines Fluid Heads zu beachten?
von ruessel - Di 18:04
» Canon EOS R5 Firmwareupdate 1.3.0: Canon Log 3, Cinema Raw Light und IPB-Light in der Praxis
von Franky3000 - Di 17:42
» Metadata Tool ( Panasonic G series, Nikon, Canon and Fuji) für Resolve
von antoine - Di 17:29
» MS-Teams Stream mit 2 x RØDE Wireless Go (1) & Sony A6400
von flo0ow - Di 17:18
» Adobe - neue April Updates für Premiere Pro und Premiere Rush
von slashCAM - Di 16:21
» Adobe April Update ist da
von Bluboy - Di 16:17
» DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test
von pillepalle - Di 16:01
» Panasonic und die L-Mount - Vergangenheit, Gegenwart und eine mögliche Zukunft
von pillepalle - Di 15:39
» Welche großen Festplatten hatten 2020 die wenigsten Ausfälle?
von slashCAM - Di 14:00
» War mein BenQ XL2411K eine schlechte wahl?
von cantsin - Di 13:32
» Lebensdauer Sony PXW X200
von MarSch - Di 13:27
» Blender 2.93.0 Alpha für Apple M1 verfügbar
von motiongroup - Di 11:35
» Neue Methode zur Videostabilisierung per KI: Besser als alle bisherigen?
von Jörg - Di 10:16
» Handhabung der Pause
von Jörg - Di 9:53
» Tasten mechanisch "umleiten"
von DAF - Di 8:20
» Sony HVR-Z7E Pufferakku defekt
von msteini3 - Di 8:00
» Mirfak Audio WE10 Pro: Neue kompakte Dual Receiver Funkstrecke mit Aufnahme auf SD-Karte
von rush - Di 7:51
» Video spielt zu schnell ab?! HILLFE!
von Jott - Di 7:50
» Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?
von Tscheckoff - Mo 20:53
» SAE-Diploma VFX & 3D-Animation
von markusG - Mo 20:23
» Ronin Slider Activtrack Erfahrungswerte?
von TheGadgetFilms - Mo 18:19
» Mikroskop-Videos: Warum Kleinstwesen immer anders aussehen (aber nie wie in echt)
von StanleyK2 - Mo 17:35
» Was hörst Du gerade?
von picturesofmylife - Mo 17:28
» Drohne bei EB-Einsätzen
von Pianist - Mo 13:37
 
neuester Artikel
 
L-Mount Betrachtungen

Angeregt durch einen Forenthread zur neuen Sigma fp L wollten wir auch einmal ein paar Gedanken zur L-Mount zusammenführen. Besonders über deren Positionierung im Umfeld der Filmer. weiterlesen>>

Die beste Webcam? Teil 2

DSLMs als Webcam? Was erst einmal nach einer guten Idee klingt, zeigt in der Praxis noch ein paar Tücken. Wir haben uns aktuelle Lösungen von Canon, Panasonic und Sigma etwas näher angesehen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...