slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Carl Zeiss mit neuen Cine Objektiven: CP.2 25/T2.1 und CZ.2 28-80/T2.9

Beitrag von slashCAM » Do 30 Aug, 2012 16:20

Bild

Hier geht es zur Newsmeldung mit Link und Bildern auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Carl Zeiss mit neuen Cine Objektiven: CP.2 25/T2.1 und CZ.2 28-80/T2.9




Thunderblade
Beiträge: 766

Re: Carl Zeiss mit neuen Cine Objektiven: CP.2 25/T2.1 und CZ.2 28-80/T2.9

Beitrag von Thunderblade » Do 30 Aug, 2012 18:54

Viel gespannter bin ich auf die neuen ANAMORPHIC Kinoobjektive von Zeiss.
Da die aber zusammen mit ARRI entwickelt wurdem, werdem die wohl erst auf der Arri PK angekündigt werden.
Es ist nicht die Kamera die die schönen Bilder macht, sondern der Mensch dahinter.




wondo
Beiträge: 13

Re: Carl Zeiss mit neuen Cine Objektiven: CP.2 25/T2.1 und CZ.2 28-80/T2.9

Beitrag von wondo » Fr 31 Aug, 2012 07:15

na ja... bei "ca 25000.- pro stück", ansage arri, werden die wohl ein exklusives vergnügen bleiben....




Frank Glencairn
Beiträge: 13415

Re: Carl Zeiss mit neuen Cine Objektiven: CP.2 25/T2.1 und CZ.2 28-80/T2.9

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 31 Aug, 2012 09:15

Sowas mietet man auch, wenn man nicht gerade im Lotto gewonnen hat.




handiro
Beiträge: 3259

Re: Carl Zeiss mit neuen Cine Objektiven: CP.2 25/T2.1 und CZ.2 28-80/T2.9

Beitrag von handiro » Fr 31 Aug, 2012 11:37

Ja sowas kann man nur mieten, wobei 18k€ für ein 28-80 T2.9 schon grob sind. Im Grunde sind diese Objektive doch auf alten Entwicklungen basierend.
Da kaufe ich dann lieber altes Nikon Glas oder ähnliches. Die f2.8 Serie mit den gleichen zoom Brennweiten, meine schöne f1.8 Serie von 28-85, die dank Franks Tip angeschaffte Pentacon Serie, alles wunderbar, nur nicht declicked und mit Focus mal links mal rechts.....aber sonst auch alles noch echtes Glas:-)
Good-Cheap-Fast....Pick Any 2




georgl
Beiträge: 2

Re: Carl Zeiss mit neuen Cine Objektiven: CP.2 25/T2.1 und CZ.2 28-80/T2.9

Beitrag von georgl » Fr 31 Aug, 2012 19:22

Das 28-80 ist neu entwickelt und wird von Carl Zeiss in Deutschland gefertigt - das qualitativ (optisch wie mechanisch) nichts mit den Zeiss-gelabelten Consumer- oder gar Nikon/Pentacon-Optiken zu tun.
Ähnlich geartete Objektive (~15-45mm für S35) sind selbst von Fuji oder Canon meist noch teurer.




iasi
Beiträge: 17080

Re: Carl Zeiss mit neuen Cine Objektiven: CP.2 25/T2.1 und CZ.2 28-80/T2.9

Beitrag von iasi » Fr 31 Aug, 2012 19:27

Frank Glencairn hat geschrieben:Sowas mietet man auch, wenn man nicht gerade im Lotto gewonnen hat.
Sowas kostet auch ordentlich Miete.
Kriegen Crew und Darsteller eben nur unbelegte Brötchen.




Thunderblade
Beiträge: 766

Re: Carl Zeiss mit neuen Cine Objektiven: CP.2 25/T2.1 und CZ.2 28-80/T2.9

Beitrag von Thunderblade » Fr 31 Aug, 2012 21:03

na ja... bei "ca 25000.- pro stück", ansage arri, werden die wohl ein exklusives vergnügen bleiben..
Sowas mietet man auch, wenn man nicht gerade im Lotto gewonnen hat.
Sowas kostet auch ordentlich Miete.
Kriegen Crew und Darsteller eben nur unbelegte Brötchen.
Solche Produkte werden nunmal nicht für kleine NoBudget Produktionen entwickelt, sondern sind für große Produktionen gedacht die sich sowas leisten können (Kino,TV,etc.)

Für die Low Budget-Riege gibt's es ja die CP2s und die beiden besagten Compact Zooms. (und auch 18K sind für hochqualitatives Zoomobjektiv nicht viel).

Guckt euch mal an was die neuen Canon Kinozooms , Angenieux -Zooms oder die Arri/Zeiss Lightweight-Zooms kosten.
Dagegen ist das hier ein Schnäppchen.
Es ist nicht die Kamera die die schönen Bilder macht, sondern der Mensch dahinter.




handiro
Beiträge: 3259

Re: Carl Zeiss mit neuen Cine Objektiven: CP.2 25/T2.1 und CZ.2 28-80/T2.9

Beitrag von handiro » Fr 31 Aug, 2012 21:13

georgl hat geschrieben:Das 28-80 ist neu entwickelt und wird von Carl Zeiss in Deutschland gefertigt - das qualitativ (optisch wie mechanisch) nichts mit den Zeiss-gelabelten Consumer- oder gar Nikon/Pentacon-Optiken zu tun.
Ähnlich geartete Objektive (~15-45mm für S35) sind selbst von Fuji oder Canon meist noch teurer.
Völlig richtig. Wenn die bei dem Preis dann auch beim Fokussieren kein bischen "breathen", weiss man wofür man bezahlt. Alles korrekt. Trotzdem sind die "Neuentwicklungen" oft nur Verbesserungen im Glas selber, was ich sagen wollte: Das Patent/Linsendesign/Anordnung sind meist schon alt.
Wenn ich sehe, wie Astro Berlin schon vor Jahrzehnten ein 65mm f0.75 herstellen konnte, wundere ich mich nur manchmal.....
Good-Cheap-Fast....Pick Any 2




georgl
Beiträge: 2

Re: Carl Zeiss mit neuen Cine Objektiven: CP.2 25/T2.1 und CZ.2 28-80/T2.9

Beitrag von georgl » Sa 01 Sep, 2012 08:08

Das 28-80 ist eine vollkommen neue Rechnung, d.h. die verwendeten Glassorten sind mit hoher Wahrscheinlichkeit aus dem bestehenden Sortiment von Schott (gehört ebenfalls zur Zeiss Stiftung), da es in diesem Bereich nur noch wenige radikale Neuentwicklungen gibt - die optische Rechnung ist jedoch neu. Ob sie mit Patenten belegt ist, weiß ich in diesem Fall nicht, aber jedes einzelne Linsenelement dürfte Objektivspezifisch sein.

Gerade Zeiss hat im Bereich der Cine-Optiken in den letzten 10 Jahren extreme Fortschritte erzielt. Die Master Primes sind z.B. extrem lichtstark (~f1.2 - das ist 40% lichtstärker als f1.4) und selbst als Ultra-WW sogar bei Offenblende schärfer als nahezu alle photographischen Optiken - bis in die Bildecken. Auch die Streulichtempfindlichkeit wurde deutlich verbessert.
Das ganze gibt es sogar als Zoom (16.5-110mm) mit praktisch identischer Bildqualität.

Dieser Standard war noch vor wenigen Jahren absolut undenkbar, auch wenn es vielleicht Brennweitenbereich und Öffnung bereits gab.

Bleibt abzuwarten, inwieweit die Ingenieure die Compact Zooms ausreizen durften - ich hoffe die Kaufleute waren bei 15t€ Stückpreis lange Zeit außen vor...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Kinefinity MAVO Edge 8K Review
von roki100 - Fr 21:41
» Intel relativiert Apples M1 Benchmarks
von markusG - Fr 21:34
» Sony Ladegerät AC-V60 defekt
von diddieck 602 - Fr 21:31
» Chroma Keying und 2x DVE mit ATEM Mini Extreme
von Sammy D - Fr 21:14
» Suche ein solides Video-Stativ für leichte Kameras
von Tscheckoff - Fr 20:45
» Hollywood-Komponist Hans Zimmer entwirft Fahrgeräusche für BMW
von Jott - Fr 20:08
» Neues Samyang 12mm F2,0 mit AF für E-Mount (399€)
von Jan - Fr 20:01
» Drohnenführerschein
von gammanagel - Fr 19:41
» Noch einmal Makro: Mikrochip-Portrait
von StanleyK2 - Fr 19:21
» Nikon Z6II und Video Assist 12G: Wie gut ist Blackmagic Raw mit der Nikon Z6II in der Praxis?
von MrMeeseeks - Fr 19:21
» MP4 Framerate verlustfrei verdoppeln?
von TheBubble - Fr 17:58
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Cinemator - Fr 17:56
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Fr 16:12
» Biete: 2 Optiken (Fujinon 20-120, GL Optics 18-35)
von SKYLIKE - Fr 15:22
» Zack Snyders "Army Of The Dead" - offizieller Teaser
von Funless - Fr 15:13
» Drittes Tokina Cine-Zoom -- 25-75mm T2.9 -- bald erhältlich
von slashCAM - Fr 14:54
» Warum ihr KUNDEN ABSAGEN solltet - Erfahrung nach mehreren Jahren Selbstständigkeit
von Jott - Fr 14:46
» Agenten sterben einsam
von Kevin Reimann - Fr 14:19
» BM Pocket 4k funktioniert nicht mehr richtig nach Update
von felix24 - Fr 14:05
» Topaz Labs Video Enhance AI 2.0: Videoverbesserungen per KI zum Sonderpreis
von medienonkel - Fr 13:56
» CinePI - CDNG RAW Kamera auf Raspberry Pi 4 Basis
von ruessel - Fr 13:22
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von ruessel - Fr 13:06
» Neue Nvidia GPUs für Notebooks ab 800 Euro: GeForce RTX 3050/3050 Ti
von Tscheckoff - Fr 13:03
» Panasonic GH5 MK II versus organischer Sensor
von -paleface- - Fr 12:11
» GH5: C1, C2 C3.... > Was kann ich besser machen?
von GaToR-BN - Fr 11:50
» 2020: Was ist mit Linux machbar?
von motiongroup - Fr 10:41
» Smallrig Mega-Set (mit Fuji X-T3 Cage)
von raybanner - Fr 10:26
» Sony A7S III - Fragen zu Picture Profiles und der Bearbeitung in Final Cut
von Axel - Fr 9:32
» Leica SL2-S mit verbessertem Video-AF und interner 4K 10 Bit 60p Aufnahme (H.265)
von Schwermetall - Fr 9:30
» Ohrwurm Stereo 2022
von ruessel - Fr 9:25
» DJI Ronin-S mit RavenEye?
von klusterdegenerierung - Fr 8:43
» Fotokoffer/Inlay für Arme. DIY
von ruessel - Fr 8:31
» Unterschiedliche Naheinstellgrenze MF / AF bei FX6?
von Tscheckoff - Do 22:36
» Blackmagic DaVinci Resolve 17.2 Update bringt schnelleren Start und mehr
von pillepalle - Do 22:33
» Suche Musik Player für Android
von klusterdegenerierung - Do 22:20
 
neuester Artikel
 
Nikon Z6II und Blackmagic RAW

Mit der Nikon Z6 II stellt Nikon seine bislang beste, videoaffine Vollformat DLSM vor. Im Vergleich zum Vorgänger bietet das IIer Update jetzt u.a. interne 4K 50p Aufnahme (exklusive N-Log), einen verbesserten Video Eye-AF und Blackmagic RAW Unterstützung via Video Assist 12G. Wir haben uns die Nikon Z6II in Kombination mit dem Blackmagic Video Assist 12G in der Praxis angeschaut. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...