News-Kommentare Forum



Panasonic AG-AC90 - kleiner Mini Profi von Panasonic



Kommentare / Diskussionen zu aktuellen Newsmeldungen auf slashCAM
Antworten
slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Panasonic AG-AC90 - kleiner Mini Profi von Panasonic

Beitrag von slashCAM » Mi 15 Aug, 2012 19:03

Bild

Hier geht es zur Newsmeldung mit Link und Bildern auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Panasonic AG-AC90 - kleiner Mini Profi von Panasonic




Jörg
Beiträge: 8920

Re: Panasonic AG-AC90 - kleiner Mini Profi von Panasonic

Beitrag von Jörg » Mi 15 Aug, 2012 19:14

Das Gerät dürfte tatsächlich eine gute Rolle in der Nische spielen, mal sehen, was dann wirklich kann.




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: Panasonic AG-AC90 - kleiner Mini Profi von Panasonic

Beitrag von Frank B. » Mi 15 Aug, 2012 20:21

Fast 1/5 Zoll-Chips? Das wär echt schade!




Tiefflieger
Beiträge: 3221

Re: Panasonic AG-AC90 - kleiner Mini Profi von Panasonic

Beitrag von Tiefflieger » Mi 15 Aug, 2012 20:47

Es ist vermutlich eine X900 mit vielen Knöpfen und Ringen für manuelle Kontrolle.
Sollte sie noch Wetterfest sein (etwas Spritzwasser), könnte ich zuschlagen.
(Vielfach kommt Gischt von vorne auf die Linse, durch die Streulichtblende kommen senkrechte Tropfen nicht auf die Linse)

Gruss Tiefflieger




kgerster
Beiträge: 583

Re: Panasonic AG-AC90 - kleiner Mini Profi von Panasonic

Beitrag von kgerster » Do 16 Aug, 2012 07:30

Eine aufgepeppte X900 kann es eigentlich nicht sein, da die Chips mit 2,1 MPIX angegeben werden.




Tiefflieger
Beiträge: 3221

Re: Panasonic AG-AC90 - kleiner Mini Profi von Panasonic

Beitrag von Tiefflieger » Do 16 Aug, 2012 07:46

Die Nettopixelfläche bei der X900M ist 3x 2.19 MP
(eigentlich 4x wegen Pixelshift. Der Grün Sensor ist je um 1/2 Pixel h/v verschoben. So hat der grün Sensor theoretisch knapp 4.9 MP Auflösung.).
Das würde bei der AG-AC90 mit 25x Zoom (12x optisch) die Bildauflösung theoretisch ausreizen.

Der Hinweis auf Pixelschift fehlt auf der Panasonic Internetseite. Es sind drei Tasten definierbar, gleich wie bei der X900.
Wenn die Firmware selbst aufspielbar ist, wäre das der Hit.

Vom Segment her könnte es wie die Canon XA10 und GH10 Paarung sein.
Im Text steht Farbabstimmung "for professional use". Aber ich warte bestimmt den SlashCAM Test ab, bevor ich sie kaufe :-)

Gruss Tiefflieger




domain
Beiträge: 11053

Re: Panasonic AG-AC90 - kleiner Mini Profi von Panasonic

Beitrag von domain » Do 16 Aug, 2012 11:57

Tiefflieger hat geschrieben:Es ist vermutlich eine X900 mit vielen Knöpfen und Ringen für manuelle Kontrolle.
Sollte sie noch Wetterfest sein (etwas Spritzwasser), könnte ich zuschlagen.
(Vielfach kommt Gischt von vorne auf die Linse, durch die Streulichtblende kommen senkrechte Tropfen nicht auf die Linse)

Gruss Tiefflieger
Schlag aber erst zu wenn feststeht, dass sie verschiedene speicherbare Picture-Profile und Knee- sowie Blackstrech-Einstellungen zulässt, also all das, was die X900 noch nicht bietet.




Tiefflieger
Beiträge: 3221

Re: Panasonic AG-AC90 - kleiner Mini Profi von Panasonic

Beitrag von Tiefflieger » Do 16 Aug, 2012 13:59

Picture-Profile und Knee, Blackstretch und Gamma Einstellungen gibt es bei der X900M indirekt schon.
Was es bei der AG-AC90 gibt, lasse ich mich überraschen.

X900M: Etwa 15 Szenen-Setups (Einfluss elektronisch/RGB Sensoren auf Belichtung, Farbanteile + Filterwirkung und Schärfepriorität) und teilweise mit zusätzlich Kombinationsfunktionen. Nebst Helligkeit-, RGB Farb-, Schärfe-Offsets für die Grundeinstellung.

Kombinationsfunktionen zur Belichtung
- Gegenlicht
- Intelligenter Kontrast
- Manuell WB, Zeit, Blende

Kleine Beispiele: Szenensetups für weissen Schnee, Palmenstrand mit intensiv blauem Wasser, rötliche Sonnenuntergänge, Nachtfeuerwerk mit Tageslichtkelvin (WB), Landschaftsmodus für Extremkontraste und unendlich Schärfepriorität, Spotlight-Szenen +++

Man muss nur wissen was man macht.

Gruss Tiefflieger




domain
Beiträge: 11053

Re: Panasonic AG-AC90 - kleiner Mini Profi von Panasonic

Beitrag von domain » Do 16 Aug, 2012 16:28

Nunja, wenn man die X900 sehr gut kennt, dann kann man ev. einiges umständlich in div. Menus zum Vorteil verstellen, aber diese Verstellmöglichkeiten sind mit Ausnahme der intelligent klingenden Option "Intelligenter Kontrast" m.E. eher uninteressant.
Was mich aber interessieren würde ist, wie der intelligente Kontrast eigentlich wirkt. Schon Ruessel hat darüber bei der EX1 geschrieben und bez. der X900 steht im Internet bloß, dass die Schatten etwas angehoben werden, also eine Art von Black-Strech.
Was ich mir überhaupt nicht vorstellen kann wäre eine dynamische Kontrastanpassung während der Aufnahme.
Solch eine dynamische Anpassung gibt es zwar bei der Farbtemperatur bei. div. Konsumerkameras und schon dort ist sie problematisch genug, aber eine automatische variable Kontrastanpassung während einer Aufnahme erscheint mir fast kontraproduktiv.
Vielleicht könntest du den Unterschied mal anhand von Sreenshots demonstrieren und auch beobachten, ob diese Option bei stark wechselnden Aufnahmekontrasten auch wirklich dynamisch arbeitet, das wäre nett und hilfreich von dir.




Tiefflieger
Beiträge: 3221

Re: Panasonic AG-AC90 - kleiner Mini Profi von Panasonic

Beitrag von Tiefflieger » Do 16 Aug, 2012 19:19

domain hat geschrieben:Nunja, wenn man die X900 sehr gut kennt, dann kann man ev. einiges umständlich in div. Menus zum Vorteil verstellen, aber diese Verstellmöglichkeiten sind mit Ausnahme der intelligent klingenden Option "Intelligenter Kontrast" m.E. eher uninteressant.
Was mich aber interessieren würde ist, wie der intelligente Kontrast eigentlich wirkt. Schon Ruessel hat darüber bei der EX1 geschrieben und bez. der X900 steht im Internet bloß, dass die Schatten etwas angehoben werden, also eine Art von Black-Strech.
Was ich mir überhaupt nicht vorstellen kann wäre eine dynamische Kontrastanpassung während der Aufnahme.
Solch eine dynamische Anpassung gibt es zwar bei der Farbtemperatur bei. div. Konsumerkameras und schon dort ist sie problematisch genug, aber eine automatische variable Kontrastanpassung während einer Aufnahme erscheint mir fast kontraproduktiv.
Vielleicht könntest du den Unterschied mal anhand von Sreenshots demonstrieren und auch beobachten, ob diese Option bei stark wechselnden Aufnahmekontrasten auch wirklich dynamisch arbeitet, das wäre nett und hilfreich von dir.
Vorweg ich habe kein Stativ benutzt.
Die Kamera befand sich in der Zeit-, Blendenkombination und WB immer in der Automatik.

Der intelligente Kontrast hellt dunkle Bereiche auf, wie er auch helle abdunkelt.

Ich werde die Bilder immer in folgender Reihenfolge anordnen.
- Manuell ohne Korrekturen
- intelligenter Kontrast
- iA (die Kamera kann selbst das Bild optimieren)
- Landschaftsmodus gleicht extreme Kontraste aus (mehr Dynamik auf Kosten ggf. der Farbqualität bei wenig Licht)

(Falls gewünscht kann ich noch die Brennweite und Belichtungsparameter angeben.)

Kritisches rot
/ / /

Schwarzes Küchengerät und Fensterrahmen sowie Fensterladengriff Mehrkannt
/

Auf wunsch von srone Wiederholung mit allen Varianten.
Fluoreszenzkunstlicht (warm weiss), da die Sonne schon tief steht.
Es geht ja darum ob iA auch wie iKontrast ist.
/ / /

Grüne Sträucher, Hausfassade mit Himmel (dunkel/hell Ausgleich)
/ / /

Rolladenfensterfläche Farbverlauf und kleine Fläche hell mit Himmel
/ / /

Brauner Schrank in low light innen, sowie weisse helle Kacheln vom Fenster rechts (Hell- / Dunkelverlauf).
/ / /

Gruss Tiefflieger

Wer jetzt Hunger bekommen hat, ein Butterkuchen in Kitschfarben (ist original so).
AVCHD 1080p50, iA Mode und extreme Kontraste und Farben (Bewegtbild um den Kuchen gefahren).
Zuletzt geändert von Tiefflieger am Do 16 Aug, 2012 20:52, insgesamt 5-mal geändert.




srone
Beiträge: 9727

Re: Panasonic AG-AC90 - kleiner Mini Profi von Panasonic

Beitrag von srone » Do 16 Aug, 2012 19:39

beim spannendsten block -küche- fehlen aber 2.

lg

srone
"x-log is the new raw"




domain
Beiträge: 11053

Re: Panasonic AG-AC90 - kleiner Mini Profi von Panasonic

Beitrag von domain » Do 16 Aug, 2012 19:46

Vorerst schönen Dank, muss die Bilder noch auswerten und melde mich dann. Gehe ich recht in der Annahme, dass der Intelligente Kontrast nicht dynamisch arbeitet, sondern während der Aufnahme eine konstant bleibende Voreinstellung bleibt?




Tiefflieger
Beiträge: 3221

Re: Panasonic AG-AC90 - kleiner Mini Profi von Panasonic

Beitrag von Tiefflieger » Do 16 Aug, 2012 20:39

Bitte gern geschehen.
(Der iKontrast ist kein Regler, nur ein/aus.)

Die Kamera befindet sich in der automatischen Belichtung.
Insofern ändert sich auch die Blende (Kontrast) bei Helligkeitsunterschieden (wie es die Iris im Auge auch machen würde).
Wobei die Blendenregelung nicht sprunghaft ist oder ggf. konstant bleibt.
Dann ist auch der iKontrast konstant.

Der iKontrast ist nicht in allen Situationen gleich stark, insofern ist er dynamisch und Kontrastabhängig in der Automatik.
Bei manueller Blende ist der iKontrast nicht wählbar.

Gruss Tiefflieger




Ian
Beiträge: 253

Re: Panasonic AG-AC90 - kleiner Mini Profi von Panasonic

Beitrag von Ian » Do 16 Aug, 2012 21:50

Tiefflieger hat geschrieben:...Bei manueller Blende ist der iKontrast nicht wählbar...
Das ist leider bei der 350er auch schon so. Leider funktioniert der Touch-Autofocus auch nur im Vollautomatikbetrieb.




Tiefflieger
Beiträge: 3221

Re: Panasonic AG-AC90 - kleiner Mini Profi von Panasonic

Beitrag von Tiefflieger » Fr 17 Aug, 2012 00:15

Das was Du als "touch autofokus" bezeichnest ist die AF/AE Spurhaltung.
AE ist implizit automatische Belichtung.
(D.h die Kamera folgt im kleinen Rechteck dem Objekt im Bildausschnitt und versucht den Bereich optimal zu belichten und den Fokus zu halten.)
Dies würde sich ggf. mit der manuellen Belichtungssteuerung beissen.

Ich würde mir ein push Autofokus wünschen für den manuellen Fokus (Druck auf das Display auf ein Objekt zur 1. Scharfstellung. Oder wie bei der RED zwei Punkte definieren für die Schärfeverlagerung).
Und eine unendlich Fokus Taste, die den AF deaktiviert.

Gruss Tiefflieger




domain
Beiträge: 11053

Re: Panasonic AG-AC90 - kleiner Mini Profi von Panasonic

Beitrag von domain » Fr 17 Aug, 2012 00:42

Interessant scheint mir bei der X900 eigentlich nur der Landschaftsmodus zu sein, der bei mir gleichzeitig auch die überwiegend verwendete Standardkontrasteinstellung wäre. Denn einzig dort hebt sich das senkrecht stehende Schneidbrett bei der braunen Schrankserie noch von den Hintergrundfliesen ab. Alle anderen Einstellungen halte ich für amateurkameramäßig, so wie auch bei der HX9V.
Auf so ein oder noch stärker in Richtung Flat einzustellendes Pictureprofil wird man bei der AG-AC90 zu achten haben, denn dann gibt es auch kaum mehr türkisfarbige Himmelsbereiche.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» AnkerWork PowerConf C300 - Smarte HD-Webcam mit integrierter KI-Unterstützung
von Franky3000 - Di 23:18
» >Der LED Licht Thread<
von freezer - Di 22:49
» Zack Snyders "Army Of The Dead" - offizieller Teaser
von Funless - Di 22:26
» MOZA MOIN CAMERA
von Funless - Di 22:10
» Wie unbedeutend...
von markusG - Di 20:42
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Axel - Di 20:20
» APS-C an Vollformat?
von Kuraz - Di 20:13
» LANC Adapter für nicht LANC fähige Kameras
von prime - Di 19:49
» Arbeitet ihr komplett alleine oder im Team?
von Jan - Di 19:46
» Wegen Coronakrise: Der legendäre Kinotempel Cinerama Dome in Hollywood muss schließen
von Frank Glencairn - Di 18:34
» Und bei uns am Bahnhof bekommen sie nicht mal ein Verkaufsdisplay aufgestellt!
von markusG - Di 18:19
» Was ist beim Kauf eines Fluid Heads zu beachten?
von ruessel - Di 18:04
» Canon EOS R5 Firmwareupdate 1.3.0: Canon Log 3, Cinema Raw Light und IPB-Light in der Praxis
von Franky3000 - Di 17:42
» Metadata Tool ( Panasonic G series, Nikon, Canon and Fuji) für Resolve
von antoine - Di 17:29
» MS-Teams Stream mit 2 x RØDE Wireless Go (1) & Sony A6400
von flo0ow - Di 17:18
» Adobe - neue April Updates für Premiere Pro und Premiere Rush
von slashCAM - Di 16:21
» Adobe April Update ist da
von Bluboy - Di 16:17
» DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test
von pillepalle - Di 16:01
» Panasonic und die L-Mount - Vergangenheit, Gegenwart und eine mögliche Zukunft
von pillepalle - Di 15:39
» Welche großen Festplatten hatten 2020 die wenigsten Ausfälle?
von slashCAM - Di 14:00
» War mein BenQ XL2411K eine schlechte wahl?
von cantsin - Di 13:32
» Lebensdauer Sony PXW X200
von MarSch - Di 13:27
» Blender 2.93.0 Alpha für Apple M1 verfügbar
von motiongroup - Di 11:35
» Neue Methode zur Videostabilisierung per KI: Besser als alle bisherigen?
von Jörg - Di 10:16
» Handhabung der Pause
von Jörg - Di 9:53
» Tasten mechanisch "umleiten"
von DAF - Di 8:20
» Sony HVR-Z7E Pufferakku defekt
von msteini3 - Di 8:00
» Mirfak Audio WE10 Pro: Neue kompakte Dual Receiver Funkstrecke mit Aufnahme auf SD-Karte
von rush - Di 7:51
» Video spielt zu schnell ab?! HILLFE!
von Jott - Di 7:50
» Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?
von Tscheckoff - Mo 20:53
» SAE-Diploma VFX & 3D-Animation
von markusG - Mo 20:23
» Ronin Slider Activtrack Erfahrungswerte?
von TheGadgetFilms - Mo 18:19
» Mikroskop-Videos: Warum Kleinstwesen immer anders aussehen (aber nie wie in echt)
von StanleyK2 - Mo 17:35
» Was hörst Du gerade?
von picturesofmylife - Mo 17:28
» Drohne bei EB-Einsätzen
von Pianist - Mo 13:37
 
neuester Artikel
 
L-Mount Betrachtungen

Angeregt durch einen Forenthread zur neuen Sigma fp L wollten wir auch einmal ein paar Gedanken zur L-Mount zusammenführen. Besonders über deren Positionierung im Umfeld der Filmer. weiterlesen>>

Die beste Webcam? Teil 2

DSLMs als Webcam? Was erst einmal nach einer guten Idee klingt, zeigt in der Praxis noch ein paar Tücken. Wir haben uns aktuelle Lösungen von Canon, Panasonic und Sigma etwas näher angesehen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...