Forumsregeln
Hinweis: Die im slashCAM-Forum geschriebenen Beiträge stellen nur eine allgemeine Information dar und können eine rechtliche oder fachliche Beratung nicht ersetzen.

Rechtliches Forum



Gibt es Bildrechte an einer kommerziellen Feuerwerksveranstaltung?



Fragen zu GEMA, Drehgenehmigungen, Urheberrechte, Aufführungsrechte uä.
Antworten
acrossthewire
Beiträge: 448

Gibt es Bildrechte an einer kommerziellen Feuerwerksveranstaltung?

Beitrag von acrossthewire » Mo 28 Aug, 2017 01:01

die beachtet werden müssen wenn ich sie von meinem Grundstück aus filme und unentgeltlich zur Verfügung stelle?
Be Yourself. Everyone else is already taken
Oscar Wilde




cantsin
Beiträge: 4808

Re: Gibt es Bildrechte an einer kommerziellen Feuerwerksveranstaltung?

Beitrag von cantsin » Mo 28 Aug, 2017 01:35

Für das Feuerwerk kann als künstlerisches Werk Urheberrechtsschutz beansprucht werden, und dann spielt es keine Rolle, wo Du mit Deiner Kamera stehst. Das ist im Prinzip dasselbe wie bei einem Open Air-Konzert (bei dem die öffentliche Darbietung bzw. Beschallung Deines Grundstücks Dir auch kein Recht gibt, das Konzert aufzunehmen und die Aufnahme zu veröffentlichen).

Falls es zu einem Rechtsstreit kommen sollte, würde der Richter wohl anhand der "Schöpfungshöhe" entscheiden, ob das Feuerwerk Urheberrechtsschutz genießt oder nicht. Also: Wenn da einfach spontan Raketen abgefackelt werden, dann wohl nicht. Gibt es eine Choreographie und ein ausgeklügeltes Konzept, dann wahrscheinlich ja.




MrMeeseeks
Beiträge: 442

Re: Gibt es Bildrechte an einer kommerziellen Feuerwerksveranstaltung?

Beitrag von MrMeeseeks » Mo 28 Aug, 2017 02:18

acrossthewire hat geschrieben:
Mo 28 Aug, 2017 01:01
die beachtet werden müssen wenn ich sie von meinem Grundstück aus filme und unentgeltlich zur Verfügung stelle?
simple Frage die eigentlich nicht leicht zu beantworten ist, aus reiner Neugier habe ich selber mal geschaut.

Was besseres zum Thema konnte ich nicht finden.

http://www.feuerwerk-forum.de/showthread.php?t=15978




Peppermintpost
Beiträge: 2408

Re: Gibt es Bildrechte an einer kommerziellen Feuerwerksveranstaltung?

Beitrag von Peppermintpost » Mo 28 Aug, 2017 15:06

bei der rechtlichen diskussion geht es darum ob ein feuerwerk ein kunstwerk ist oder nicht. diese frage halte ich aber für irelevant. wenn eine statue von irgend wem auf einem öffentlichen platz steht ist das ja auch kunst und ich darf sie filmen ohne das mir das urheberrecht auf die füsse fällt. oder wie werke von christo, siehe bild, die durfte ja auch jeder photografieren und veröffendlichen.
-------------------------------------------------------
leave the gun take the cannoli
-------------------------------------------------------
www.movie-grinder.com

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Jott
Beiträge: 14576

Re: Gibt es Bildrechte an einer kommerziellen Feuerwerksveranstaltung?

Beitrag von Jott » Mo 28 Aug, 2017 15:08




Funless
Beiträge: 2318

Re: Gibt es Bildrechte an einer kommerziellen Feuerwerksveranstaltung?

Beitrag von Funless » Mo 28 Aug, 2017 15:13

acrossthewire hat geschrieben:
Mo 28 Aug, 2017 01:01
die beachtet werden müssen wenn ich sie von meinem Grundstück aus filme und unentgeltlich zur Verfügung stelle?
Huiii ... kannst also von deinem Grundstück aus auf die Pyronale gucken? Mondän, mondän junger Mann.
MfG
Funless

"LOW LIGHT DOESN'T MEAN NO LIGHT, Get you gear out! PRACTICE WILL make you better, debates on forums will not!"




cantsin
Beiträge: 4808

Re: Gibt es Bildrechte an einer kommerziellen Feuerwerksveranstaltung?

Beitrag von cantsin » Mo 28 Aug, 2017 15:19

Peppermintpost hat geschrieben:
Mo 28 Aug, 2017 15:06
bei der rechtlichen diskussion geht es darum ob ein feuerwerk ein kunstwerk ist oder nicht. diese frage halte ich aber für irelevant. wenn eine statue von irgend wem auf einem öffentlichen platz steht ist das ja auch kunst und ich darf sie filmen ohne das mir das urheberrecht auf die füsse fällt. oder wie werke von christo, siehe bild, die durfte ja auch jeder photografieren und veröffendlichen.
Du beziehst Dich hier auf die sog. "Panoramafreiheit", aber leider ist das nicht so einfach. Denn die gilt nur, wenn "sich das Werk bleibend an einem öffentlichen Weg, einer öffentlichen Straße bzw. einem öffentlichen Platz befindet"
(Wikipedia). Das ist aber weder im Fall von Christo, noch des Feuerwerks der Fall. Christo geht da einfach von seinem künstlerischen Konzept aus großzügiger mit seinem Urheberrecht um, bzw. verzichtet da auf Ansprüche.

EDIT: Und das tat er übrigens keineswegs immer, siehe diesen Artikel: http://www.spiegel.de/kultur/gesellscha ... 75343.html
("Christo klagt: Der Verpackungskünstler will vor dem Berliner Landgericht einer Fotoagentur juristisch untersagen, Abbildungen des von ihm verhüllten Reichstags kommerziell auszuwerten.")




Peppermintpost
Beiträge: 2408

Re: Gibt es Bildrechte an einer kommerziellen Feuerwerksveranstaltung?

Beitrag von Peppermintpost » Mo 28 Aug, 2017 16:33

ah, feste installation ist der trick. danke jott, das war mir im detail so nicht klar. hab ich was dazu gelernt.
-------------------------------------------------------
leave the gun take the cannoli
-------------------------------------------------------
www.movie-grinder.com




Alf_300
Beiträge: 7397

Re: Gibt es Bildrechte an einer kommerziellen Feuerwerksveranstaltung?

Beitrag von Alf_300 » Mo 28 Aug, 2017 17:10

Feuerwekt ist meist teil einer Veranstaltung, z.b. eines Rockkonzerts oder anderen kostenpflichtigen Veranstaltungen.
es ist also wie im Kino ein Screener

Dem Bayrischen Rundfunk wurde letzen die Übertragung der FC Bayern Meisterfeier verboten weil sie nicht Zahhen wollten
und auch beim Rennen in Monte Carlo wäre das anmieten einer Wohnung an der Rennstrecke bestimmt Billiger.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Apple stellt ua. neues MacBook Air mit Retina-Display und eGPU Unterstützung vor
von Sunbank - Di 16:41
» Vergleich Sony Alpha 6300 und 6500
von vobe49 - Di 16:40
» Farbkorrektur, Color Management und der Vorteil des linearen Arbeitsfarbraums
von dienstag_01 - Di 15:53
» ARRI: SUP 4.0 für Alexa LF mit neuen Anamorphic De-Squeeze Faktoren, LBUS-Unterstützung u.a.
von slashCAM - Di 14:27
» FUJIFILM X-T3 bekommt HLG-Option mit nächstem Firmware-Update
von Jörg - Di 13:51
» Rode Filmmaker Funke rauscht as hell?!
von rush - Di 12:38
» Slow Motion mindestens 200fps, gerne 4:2:2 10 Bit
von didah - Di 12:27
» Tiffen bringt neue Filter-Kits für DJI-Kameradrohnen (Mavic, Inspire)
von blueplanet - Di 12:14
» GH5 oder Sony Alpha 6500 oder XY
von xandix - Di 11:47
» Seit wann produziert Netflix so ein brutales Zeugs?
von Frank Glencairn - Di 10:37
» Trump Ramp - Fake Video aus dem weißen Haus?
von Funless - Di 9:54
» Suche Kamera - Camcorder oder DSLR
von pillepalle - Di 1:12
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von roki100 - Mo 22:41
» Large Frame Loop Aufnahmen mit Panasonic EVA1 simuliert
von susy - Mo 21:30
» Lichtset für Interviews to go?
von Pianist - Mo 20:45
» Probleme mit Kopfhörern - Canon EOS 80D
von Siebteradler - Mo 20:09
» (V) Panasonic G81 und Zubehör
von schlaflos011 - Mo 17:35
» Freie LUT-Tankstelle - Fresh LUTs
von CameraRick - Mo 17:33
» Aktuelle Slow-Motion Kameras (+400fps) im Rent?
von 422 - Mo 17:27
» V: Tokina AT-X 11-16mm f/2,8 Pro DX II
von schlaflos011 - Mo 13:56
» ARRI Alexa LF goes Vintage mit neuer DNA Objektivserie speziell für LF
von slashCAM - Mo 13:42
» Theateraufführung
von Darth Schneider - Mo 13:20
» HDR weiterhin wirre "Bastelei" ...
von Roland Schulz - Mo 13:04
» 10 wenig beachtete Neuigkeiten in Premiere Pro CC 2019 und ein Hinweis auf ProRes RAW
von R S K - Mo 12:48
» GH5 und Ninja V
von funkytown - Mo 12:47
» Toni Northrup: Micro Four-Thirds is DEAD
von Jörg - Mo 12:43
» Adapter 4/3 -> m43 Maße
von Ulist - Mo 11:31
» Bildbesprechungen und Gedanken zu Licht
von Jott - Mo 8:43
» RED Hydrogen One: das holographische Cinema Smartphone in ersten Tests: Top oder Flop?
von Jott - Mo 6:57
» Netflix - Bald pleite?
von iasi - So 23:01
» Atomos Ninja V im ersten Praxistest im Interview Setup mit Panasonic GH5S // IBC 2018
von Mediamind - So 19:26
» Tascam HD-P2/Sennheiser ME66: Plötzlich nur noch rauschiges Piepen
von JanHe - So 16:44
» DJI Mavic 2 Pro - Meine ersten Eindrücke
von carstenkurz - So 15:19
» ++Biete ++ Zhiyun Crane 2 inkl. Follow Focus
von panalone - So 13:00
» Blockbuster mal anders: Buster Keaton als Mad Max, Bruce Lee in Tron?
von slashCAM - So 12:12
 
neuester Artikel
 
Farbkorrektur, Color Management und der Vorteil des linearen Arbeitsfarbraums

Farbkorrektur kann nur korrekt funktionieren, wenn sie in einem kontrollierten Farbraum stattfindet. Dies bedeutet in der Praxis, dass man laut Lehrbuch immer in einem linearen Farbraum korrigieren sollte. Doch warum ist das so und was bedeutet dies eigentlich? weiterlesen>>

FiLMiC Pro mit dem iPhone Xs - Perfekte Partner?

FiLMiC Pro gilt in Kombination mit einem Spitzensmartphone wie dem neuen iPhone Xs als Tool der Wahl für professionelles Smartphone-Filmen. Das haben wir uns mal genauer angesehen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Code Elektro - SHINOBI (Official Video)

Ein Mix aus typischen SciFi-Bildern und -Bausteinen fügt sich hier zu einem erzählenden Musikvideo zusammen, eine Art CGI / Echtbild-Anime -- Hintergrundinfos zur Produktion hier.