Magix Video Deluxe Forum



Rotstich aus Super- 8 Film entfernen



... was die Arbeit mit dieser speziellen Software betrifft.
Antworten
MisterX
Beiträge: 173

Rotstich aus Super- 8 Film entfernen

Beitrag von MisterX » So 13 Mär, 2016 00:07

Hallo,

ich habe einen Super-8 Spielfikm digitalisiert, welcher einen deutlichen Rot/Braun Stich aufweist.
Ich bekomme ihn nicht so recht weg.

Hat jemand einen Tip wie ich das mit Magix Video Pro X5 machen kann?

mfg




srone
Beiträge: 9671

Re: Rotstich aus Super- 8 Film entfernen

Beitrag von srone » So 13 Mär, 2016 00:29

falscher weissabgleich?

ansonsten, wäre das wie und details hilfreich ;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




cantsin
Beiträge: 8681

Re: Rotstich aus Super- 8 Film entfernen

Beitrag von cantsin » So 13 Mär, 2016 09:54

Rotstich ist typisch für alten, ausgeblichenen Farbfilm. Du kannst ihn nur begrenzt korrigieren, denn wo keine Farbinformation mehr vorhanden ist, kann man auch keine mehr zurückholen.

Da ginge nur etwas, wenn Dein Filmscan professionell mit hoher Bittiefe (10bit oder mehr) in einem entsprechenden Videoformat (ProRes oder besser) ausgeführt wurde. Und für die Farbkorrektur bräuchtest Du mindestens einen NLE wie Premiere oder Final Cut (die intern auch mit hoher Bittiefe arbeiten und Farbkorrekturwerkzeuge bieten), besser Resolve.




MisterX
Beiträge: 173

Re: Rotstich aus Super- 8 Film entfernen

Beitrag von MisterX » So 13 Mär, 2016 11:32

Danke für die Antworten.

Ich habe mal ein Screenshot aus dem Film gemacht. Den Film habe ich mit Hilfe optischer Direktabtastung aufgezeichnet. Es würde mir schon reichen, den Farbfehler ein wenig zu korrigieren. Geht das mit Magix garnicht?

Bild

http://www.directupload.net/file/d/4292 ... ax_jpg.htm




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Rotstich aus Super- 8 Film entfernen

Beitrag von Skeptiker » So 13 Mär, 2016 11:41

Ich habe mit dem verlinkten Bild mal eine Farbkorrektur versucht.

Als Mac Benutzer in der Vorschau (Preview) unter dem Menü 'Werkzeuge' und dort 'Farbkorrektur'.

Das optisch beste Ergebnis erreiche ich, wenn ich einen Sepia-Filter (bräunliche Farbtönung) anwende - macht den Film zwar nicht zum Farbfilm (war es denn einer?), aber sieht aus, wie alter Film etwa aussehen könnte.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Skeptiker am So 13 Mär, 2016 11:54, insgesamt 4-mal geändert.




Rudolf Max
Beiträge: 852

Re: Rotstich aus Super- 8 Film entfernen

Beitrag von Rudolf Max » So 13 Mär, 2016 11:47

Ich mache aus solch rotstichen Filmen zumeist einfach Schwarzweissfilme...

Sieht doch wesentlich glaubwürdiger aus und erspart erst noch Augenkrebs...

Warum etwas retten wollen (was eh nicht recht geht..) wenn man einach die (falsch...)Farben wegschmeissen kann...

Okay, Sepia ist auch eine gute Lösung, wie ich oben im Bild sehen kann...




MisterX
Beiträge: 173

Re: Rotstich aus Super- 8 Film entfernen

Beitrag von MisterX » So 13 Mär, 2016 11:51

Ein Farbfilm ist es. Auch mit Magnetton.




Rudolf Max
Beiträge: 852

Re: Rotstich aus Super- 8 Film entfernen

Beitrag von Rudolf Max » So 13 Mär, 2016 11:54

@: Ein Farbfilm ist es. Auch mit Magnetton.

Ich korrigiere: Ein Farbfilm war es mal... vor langer Zeit... *smile




rkunstmann
Beiträge: 519

Re: Rotstich aus Super- 8 Film entfernen

Beitrag von rkunstmann » So 13 Mär, 2016 16:58

Da geht schon noch was, aber ob mit magix? Wage ich zu bezweifeln. Habe mal quick and dirty mit Kurven, Tritonus und Farbton/Sättigung herumgespielt... Perfekt ist das nicht, aber es zeigt, dass da schon noch was geht theoretisch...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Rotstich aus Super- 8 Film entfernen

Beitrag von Skeptiker » So 13 Mär, 2016 17:33

rkunstmann hat geschrieben:Da geht schon noch was ...
Wow - hätt' ich nicht gedacht!
rkunstmann hat geschrieben:... Habe mal quick and dirty mit Kurven, Tritonus und Farbton/Sättigung herumgespielt...
'Tritonus'? - Kenn' ich nur aus der Musik (der Diabolus) ...
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... us_auf.ogg




Jörg
Beiträge: 8807

Re: Rotstich aus Super- 8 Film entfernen

Beitrag von Jörg » So 13 Mär, 2016 17:51

Wow - hätt' ich nicht gedacht!
das ist gar nicht außergewöhnlich, erweiterte Farbkorrektur halt, weit entfernt allerdings von den ach so modernen gradingLUT raufwerfern ;-)).

Das macht Premiere ganz mit links, kein Speedgrade/ Davinci oder sonstwelcher hokuspokus.




Rudolf Max
Beiträge: 852

Re: Rotstich aus Super- 8 Film entfernen

Beitrag von Rudolf Max » So 13 Mär, 2016 17:55

Hier mein Versuch...

Mitteltöne Magenta -50
Lichter Magenta -20

Habe es natürlich in Photoshop gemacht...

Sollte aber eigenltich auch mit Magix gehen...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




wabu
Beiträge: 195

Re: Rotstich aus Super- 8 Film entfernen

Beitrag von wabu » So 13 Mär, 2016 19:51

Die Farbkorrektur in Magix selber ist in den Tools begrenzt.
Ich nutze die Gradation Curves (Virtual Dub)
siehe auch hier
http://www.magix.info/de/vitualdub-grad ... 88811.html

Über diesen Weg kommst du zu den Möglichkeiten aus dem Programm.
http://www.magix.info/de/colorgrading-f ... 22933.html
Der analoge Film hatte drei Farbschichten - wenn da eine nicht mehr präsent ist gibt es wenig Möglichkeiten...
man lernt nie aus




buster007
Beiträge: 238

Re: Rotstich aus Super- 8 Film entfernen

Beitrag von buster007 » So 13 Mär, 2016 19:55

kleiner versuch in photoshop....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




MisterX
Beiträge: 173

Re: Rotstich aus Super- 8 Film entfernen

Beitrag von MisterX » So 13 Mär, 2016 22:54

Das sieht ja schon sehr gut aus. Die Farbkorrektur in Magix sieht so aus:
In welche Richtung müsste ich da regeln?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




buster007
Beiträge: 238

Re: Rotstich aus Super- 8 Film entfernen

Beitrag von buster007 » So 13 Mär, 2016 23:26

ich habe das in photoshop mit dem raw filter gemacht....farben korrigiert, an tiefen, lichter etc. + den kurven geschraubt. einfach mal probieren.




wabu
Beiträge: 195

Re: Rotstich aus Super- 8 Film entfernen

Beitrag von wabu » Di 15 Mär, 2016 18:04

Ich mach mal eine kurze Farblehre
Es gibt drei "Waagen"
Rot geht zu Cyan (blaugrün)
Grün geht zu Magenta (purpur)
Blau geht zu yellow (gelb)
Dreht man Rot und grün ergibt Cyan und Magenta ein blau
Dreht man Rot und Blau ergibt Cyan und yellow ein Grün
Dreht man Blau und Grün ergibt gelb und purpur ein Rot.
Habe ich in einem Bild einen Rotstich z.B in den Schatten und einen Cyanstich in den Lichtern sind die Farbregler interessant weil Lichter und Tiefen getrennt bearbeitet werden können
man lernt nie aus




rkunstmann
Beiträge: 519

Re: Rotstich aus Super- 8 Film entfernen

Beitrag von rkunstmann » Mo 21 Mär, 2016 15:13

rkunstmann hat geschrieben:... Habe mal quick and dirty mit Kurven, Tritonus und Farbton/Sättigung herumgespielt...
'Tritonus'? - Kenn' ich nur aus der Musik (der Diabolus) ...
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... us_auf.ogg[/quote]

Tritonus heißt der "Einfärben" Filter in After Effects und Premiere mit drei Wegen...




rkunstmann
Beiträge: 519

Re: Rotstich aus Super- 8 Film entfernen

Beitrag von rkunstmann » Mo 21 Mär, 2016 15:18

Mit den Color Wheels geht das auf jeden Fall. Mit dem Waagen Model von wabu kriegt man das hin. Allgemein von Magenta/Rot weg, aber ich denke das war schon klar. Die Schatten kann man generell etwas bläulicher lassen, auch um das blau der uniform zu erhalten bzw. wiederherzustellen, man sollte aber auch versuchen
dabei das Schwarz zu erhalten und nicht violett aussehen zu lassen.




tommyb
Beiträge: 4919

Re: Rotstich aus Super- 8 Film entfernen

Beitrag von tommyb » Mo 21 Mär, 2016 19:01

Ich mach mal mit.

Aus Sony Vegas, mit Bordmitteln. Im letzten Schritt jedoch CYAN-Stich aus den dunklen Tönen rausgezogen mit AAV Colorlab Plugin.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




rkunstmann
Beiträge: 519

Re: Rotstich aus Super- 8 Film entfernen

Beitrag von rkunstmann » Mo 21 Mär, 2016 20:17

tommyb hat geschrieben:Ich mach mal mit.

Aus Sony Vegas, mit Bordmitteln. Im letzten Schritt jedoch CYAN-Stich aus den dunklen Tönen rausgezogen mit AAV Colorlab Plugin.
Ich glaube der TO muss halt gucken, was er will und was ihm am besten gefällt. Eine perfekte Restauration ist ohne Masken eher nicht drin, aber man kriegt auf jeden Fall eine vernünftige Wiederherstellung der Farben hin (Das Material war ja schon 1950s nicht perfekt, aber selbst eine Alexa hat ja ihre Color Science;)...

Mein schnelles Beispiel hat zum Beispiel zu viel magenta in den Schatten links und zu viel cyan in den hellen Schatten rechts (eigentlich Mitten bis Hell, aber gesehen Schatten rechts), dafür ist die Uniform blau und die Haut mehr oder weniger okay... (Wie gesagt: ich wollte nur schnell zeigen, dass da sehr wohl noch Farbe im Sinne von RGB drin ist)

Das Beispiel von Rudolf Max ist angenehmer aus bestimmter Perspektive, betont aber auch, dass das Material "älter" ist, weil weniger blau generell. Die Schatten wirken etwas zu "warm" in meiner Einschätzung, aber besser als das magenta bei mir und die Highlights sind hier auch besser, aber die Hauttöne sind schlechter (zu braun- mute?) und generell zu entsättigt? Das blau der Uniform wird hier zu grau- schwarz...

Die Variante von Buster007 hat eine gute Balance aus Schatten und Highlights und recht gute Skins, aber für meinen Geschmack zu viel Sättigung.

Das letzte Bild ist wie eine Variante von Rudolf Max, statt zu warm, eher zu kühl, aber insgesamt entsättigt. Ohne Fehler in Schatten oder Highlights...

Mein Bild soll nicht "richtig" sein. Es soll nur zeigen, dass man da schon noch was machen kann. Alles andere ist ein Stück weit eine Entscheidung des Restaurators (Möglicherweise ist die Uniform z.B. eher blaugrün oder eher magentablau- draüber lässt so eine Material nur Mutmaßungen zu und ein hervorrgender Restaurator kann anhand des Materials und des Alters auch darüber Aussagen machen- ich aber nicht)

Best Guess sind die Hauttöne, aber auch da muss man immer ein bisschen raten...

Wie gesagt die Wagen von wabu können dem TO am besten helfen seinen Geschmack zu treffen, wenn er denn bereit ist auszuprobieren...

Nochmal: Alle Beispiele hier haben vor und Nachteile und meins ist da eher ein schneller Kompromiss... Ich will hier gar nix schlecht machen :) Aber über richtig oder falsch kann man hier lange argumentieren. Richtig ist, was dem TO richtig erscheint (zunächst- Da es sich hier nicht um eine aufwendige Restauration handelt)

Viel Erfolg!

Robert




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von Darth Schneider - Fr 5:14
» Wie unbedeutend...
von Darth Schneider - Fr 4:38
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Fr 1:07
» Schnitt- und Compositing-Trends 2030 - Videoanwendungen im nächsten Jahrzehnt
von macaw - Fr 0:22
» Premiere / Ae Codec 8bps.mov
von Max B - Fr 0:06
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von Manuell - Do 23:15
» Mikrofon-Adapterring für Camcorder gesucht
von srone - Do 23:09
» Neue ARRI Kamera vorgestellt: AMIRA Live - für Broadcast Einsätze
von Mantas - Do 23:01
» Media Offline
von oove2 - Do 22:31
» Aufbau VR-Studio / 3D-Visualisierung
von VRStudioFranken - Do 18:30
» PL Mount Adapter / Umbau
von acrossthewire - Do 18:13
» Bemerkenswerter Reallife Test eines Käufers der Skydio 2 Drohne
von carstenkurz - Do 17:51
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Do 16:05
» Rockfield: das Studio auf dem Bauernhof | Doku | ARTE
von jogol - Do 14:31
» Premiere Pro, Zeit-Neuzuordnung geht nicht...
von karl-m - Do 13:47
» BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?
von rush - Do 13:45
» !!BIETE!! CFExpress 80GB TOUGH
von klusterdegenerierung - Do 13:12
» Nikon NX-Studio: Kostenlose Bild- und Videobearbeitungssoftware inkl. Metadaten-Support
von slashCAM - Do 12:40
» TBC von Electronic Design
von Herbie - Do 12:16
» Lagerung der Akkus, brandgefährlich?
von Mediamind - Do 12:09
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Do 10:44
» SUCHE - Black Flags, Floppies etc.
von Pride - Do 7:19
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Do 6:42
» DJI FPV: Neue FPV-Drohne mit OcuSync 3.0 ist bis zu 140 km/h schnell
von rush - Mi 22:06
» Ich hoffe, Netflix versaut das nicht
von Benutzername - Mi 20:41
» Neu von AJA: T-TAP Pro fürs Monitoring per Thunderbolt und Desktop-Software v16
von slashCAM - Mi 19:30
» Aja kündigt T-Tap Pro an
von ruessel - Mi 18:22
» Sand für (billige) Sandsäcke
von roki100 - Mi 17:51
» Studio: Greenscreen oder Beamer?
von Jott - Mi 17:47
» Topaz Labs Video Enhance AI 2.0: Videoverbesserungen per KI zum Sonderpreis
von Jott - Mi 17:42
» Frame Sampling, Frame Überblendung oder Optischer Fluss
von Jott - Mi 16:08
» Sony Alpha 7S III Firmware Update 2.0 bringt u.a. S-Cinetone
von Mediamind - Mi 12:24
» Netflix Damengambit: Einblicke in den guten Ton
von carstenkurz - Mi 12:19
» Sony a7sIII - PP Profile einen Namen geben?
von marty_mc - Mi 12:14
» Livestream: Software für externe Redner
von mash_gh4 - Di 22:53
 
neuester Artikel
 
Schnitt- und Compositing-Trends 2030

Welche Entwicklungen darf man bei Schnitt- und Compositing-Anwendungen in den nächsten 10 Jahren erwarten? Ein paar Trends zeichnen sich jedenfalls schon deutlich ab... weiterlesen>>

Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...