Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
speven stielberg
Beiträge: 302

Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von speven stielberg » Mo 12 Aug, 2019 14:14

Da immerhin ein visuelles Gerät im Spiel ist, finde ich das Thema nicht völlig deplatziert im Videoforum:
Ich weiß nicht, wie viele Kopfhörerausgänge (Klinke) ich in meinem Leben schon mit den Chinchbuchsen meiner Stereoanlage verbunden habe. Nie hatte ich Probleme. Mit meinem China-Fernseher klappt's nicht. Kopfhörer ja, Stereoanlage nein. Kapiert das zufällig jemand?




Alf302
Beiträge: 234

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von Alf302 » Mo 12 Aug, 2019 14:17

Nummer 5 würde sage

brauche mehr Input




speven stielberg
Beiträge: 302

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von speven stielberg » Mo 12 Aug, 2019 14:20

Du meinst also der Saft ist zu schwach?




Alf302
Beiträge: 234

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von Alf302 » Mo 12 Aug, 2019 14:24

Nummer 5 meint mit Input mehr information

Hast Dus schon mal am Mic Eingang das PCs probiert
Vielleich hast auch ein kleines Mischpult das Du dazwischen hängen kannst.




carstenkurz
Beiträge: 4503

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von carstenkurz » Mo 12 Aug, 2019 15:37

Cinch an der Stereoanlage ist soweit klar. Der Kopfhörerausgang an der Glotze ist was? Irgendwelche 'Versehen' kannst Du 100% ausschließen? (3.5mm Klinkeeingang mit 3.5mm Klinkeausgang beim hintenrum tasten verwechselt?). Schaltet der Fernseher stumm, wenn Du das Kabel zur Stereoanlage an die Glotze anschließt? Ist das ein übliches Stereo-Miniklinke->2*Cinch Adapterkabel, oder eventuell irgendwas Spezielles? Dieses gleiche Kabel mal erfolgreich verwendet, um z.B. ein Smartphone oder Tablet oder Kamera oder MP3 Player an die Stereoanlage anzuschließen?

- Carsten
and now for something completely different...




speven stielberg
Beiträge: 302

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von speven stielberg » Mo 12 Aug, 2019 15:48

Ich stöpsle mal rum. Das dauert allerdings etwas ...




speven stielberg
Beiträge: 302

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von speven stielberg » Mo 12 Aug, 2019 16:53

So. Hey, das ist spannend: stöpsle ich einen Kopfhörer ein, geht der Ton am Fernseher aus. So wie's sein soll. Stöpsle ich nur eine 3,5 Klinke ein, passiert garnix.




srone
Beiträge: 7789

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von srone » Mo 12 Aug, 2019 17:09

speven stielberg hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 16:53
So. Hey, das ist spannend: stöpsle ich einen Kopfhörer ein, geht der Ton am Fernseher aus. So wie's sein soll. Stöpsle ich nur eine 3,5 Klinke ein, passiert garnix.
ist doch klar, der ausgang wird aktiv/elektronisch überwacht, der stecker alleine erzeugt keinerlei "ausgangsimpedanz".

lg

srone
"x-log is the new raw"




speven stielberg
Beiträge: 302

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von speven stielberg » Mo 12 Aug, 2019 17:22

Ja, sorry, im Gegensatz zu manch Anderen hier, weiß ich nicht alles. Zum Beispiel hab ich wenig Ahnung von Elektronik.
Also bitte für Blödis wie mich: kann ich dann den Ferseher über Klinke gar nicht mit dem Verstärker verbinden?
Oder gibt's ne Lösung?




srone
Beiträge: 7789

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von srone » Mo 12 Aug, 2019 17:48

stell doch einfach mal den verstärker an und verbinde ihn mit deinem smartphone, so dass du was hörst, dann zieh das kabel ab und stecke es in den köpfhörerausgang bei natürlich laufendem tv, was passiert?

lg

srone
"x-log is the new raw"




Alf302
Beiträge: 234

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von Alf302 » Mo 12 Aug, 2019 18:02

Ich würd mich schon mal nach einen Ex-Radiomechaniker umsehen der ein Kabel mit Widerstand oder zumindest eine Anleitung dazu liefern kann.




carstenkurz
Beiträge: 4503

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von carstenkurz » Mo 12 Aug, 2019 21:17

Vielleicht hast Du so ein Mini-Klinken-Y-Kabel da (um zwei Kopfhörer gleichzeitig an einen MP3 Player/Smartphone anzuschließen)? Die kriegt man überall für kleines Geld seit Teenies sich Smartphones leisten können.

Dann mal den Kopfhörer parallel zum Cinch-Adapterkabel einstecken. Das wäre jedenfalls die einfachste Methode mit normalen 'Hausmitteln'.

Es wäre auch ein mechanisches Problem als Grund denkbar, die elektronische Anschlussüberwachung ist machbar und findet sich auch immer mal, aber bei Kopfhöreranschlüssen sind es doch meistens elektrische Schaltkontakte in der Buchse. Es wäre immerhin möglich, dass der eine Stecker funktioniert, und der andere nicht, minimale Toleranzen. Probier's mal mit so einem Y-Adapter.

- Carsten
and now for something completely different...




speven stielberg
Beiträge: 302

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von speven stielberg » Di 13 Aug, 2019 09:33

Hey Carsten, danke! Tatsächlich hatte ich solch ein Y-Kabel da und tatsächlich hatte ich mit dem dann den Ton am Verstärker. :-)
Nur ist die Lösung mit gleichzeitig angeschlossenem Kopfhörer natürlich nicht schön. Gibt es eine einfache andere Lösung?




speven stielberg
Beiträge: 302

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von speven stielberg » Di 13 Aug, 2019 09:37

Alf302 hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 18:02
Ich würd mich schon mal nach einen Ex-Radiomechaniker umsehen der ein Kabel mit Widerstand oder zumindest eine Anleitung dazu liefern kann.
Auch Dir danke für den Tipp. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich der einzige Mensch mit solch einem Problem bin. Da gibt's nichts Fertiges?




MK
Beiträge: 1323

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von MK » Di 13 Aug, 2019 09:44

Hat das Teil sonst keinerlei Anschlüsse wo man ein Tonsignal abgreifen kann?




speven stielberg
Beiträge: 302

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von speven stielberg » Di 13 Aug, 2019 09:59

Leider nur digital/optisch.




Alf302
Beiträge: 234

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von Alf302 » Di 13 Aug, 2019 10:19

carstenkurz hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 21:17
Hey Carsten, danke! Tatsächlich hatte ich solch ein Y-Kabel da und tatsächlich hatte ich mit dem dann den Ton am Verstärker. :-)
Nur ist die Lösung mit gleichzeitig angeschlossenem Kopfhörer natürlich nicht schön. Gibt es eine einfache andere Lösung?
Also, Kopfhörer weg Widerstand rein




MK
Beiträge: 1323

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von MK » Di 13 Aug, 2019 10:51

speven stielberg hat geschrieben:
Di 13 Aug, 2019 09:59
Leider nur digital/optisch.
Kein SCART-Anschluss wo man was abgreifen könnte? Für Digital nach analog Cinch gibt es ansonsten auch Wandler für um die 10 EUR zu kaufen...




speven stielberg
Beiträge: 302

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von speven stielberg » Di 13 Aug, 2019 10:54

Jetzt hab doch Erbarmen! Wie gesagt: ich bin kein Elektroniker.
Allerdings weiß ich in etwa wie ein Widerstand aussieht und wo ich den bei mir in der Gegend her bekomme. Und einigermaßen löten kann ich auch. Ich kann also einfach einen Widerstand an die Kabelenden löten und gut is? Wenn ja, wie groß muss der Widerstand sein?




Alf302
Beiträge: 234

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von Alf302 » Di 13 Aug, 2019 11:03

Da haben wir jetzt ein kleines Problem,

der Widerstans sollte so groß sein wie der des Kopfhörers
aber ich weiss nicht mehr ob du in der länge nach oder quer anbringen mußt.




speven stielberg
Beiträge: 302

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von speven stielberg » Di 13 Aug, 2019 11:15

MK hat geschrieben:
Di 13 Aug, 2019 10:51
Kein SCART-Anschluss wo man was abgreifen könnte? Für Digital nach analog Cinch gibt es ansonsten auch Wandler für um die 10 EUR zu kaufen...
Der Scart-Anschluss ist keine übliche Scart-Buchse, sondern sowas wie "Mini-Scart" ... ? Und am optischen Ausgang ist ein Teufel Surround-Gedöns angeschlossen. Dann bräuchte ich also erst einen Verteiler des optischen Signals und dann noch einen Wandler des optischen in ein analoges Signal ... :-(




carstenkurz
Beiträge: 4503

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von carstenkurz » Di 13 Aug, 2019 11:57

Kopfhörer werden so im Bereich einiger zehn bis hundert Ohm haben. Ich würde es mal mit 330 Ohm Widerständen probieren. Kann man testen, wenn man einen losen Widerstand einfach mal am Ende des Adapterkabels über Pin und Ring eines der Cinch-Stecker legt, da sollte sich schon was tun (also Ton weg am Fernseher). Das einfachste ist allerdings, weiterhin den Y-Adapter eingesteckt zu lassen und die Widerstände nur an einen Klinkenstecker zu löten, der in den zweiten Anschluss rein kommt. Möglicherweise reicht ein Widerstand auf einer Seite, aber damit erzeugst Du dir ggfs. eine L/R Verschiebung, also besser zwei gleiche Widerstände zwischen L/R und Schirm/GND.


Teufel Surround-Gedöns am Digitalausgang? Warum musst Du dann noch aus dem Kopfhörerausgang in eine 'Anlage'?

- Carsten
and now for something completely different...




speven stielberg
Beiträge: 302

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von speven stielberg » Di 13 Aug, 2019 12:15

carstenkurz hat geschrieben:
Di 13 Aug, 2019 11:57
Teufel Surround-Gedöns am Digitalausgang? Warum musst Du dann noch aus dem Kopfhörerausgang in eine 'Anlage'?
Ich ahnte, dass die Frage kommt! :-)
Ich gucke nur selten Surround. Das liegt an den meisten Filmen, aber auch an dem Teufel-Gedöns. Viele Filme haben einen total unausgeglichenen Sound. Oder besser: der Sound ist verhätnismäßig richtig, aber für Mietwohnungen und meine Ohren völlig ungeeignet. Beispiel: Die Stimmen auf der Brücke sind normal gut verständlich. Wenn dann aber die Szene mit dem vorbeifliegenden Raumschiff kommt, haut's mich vom Fernsehstühlchen (und ich verscherze es mir langfristig mit den Nachbarn). Umgekehrt: dreh ich die Lautstärke so, dass das Raumschiff nachbarverträglich fliegt, versteh ich die Jungs auf der Brücke kaum mehr. Erschwerend hinzu kommt das Teufel-Gedöns: obwohl der Subwoofer schon ganz runtergedreht ist, ist der immer noch brachial ...
Deshalb dachte ich mal an meinen guten alten Verstärker.

Wobei ich von dem, was ich da jetzt mit der Y-Lösung höre, sehr enttäuscht bin. Klingt irgendwie sehr bescheiden ...




carstenkurz
Beiträge: 4503

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von carstenkurz » Di 13 Aug, 2019 12:22

Probier es mal mit den Widerständen. Normalerweise haben Kopfhörerausgänge genug Saft, trotzdem würde ich die tendenziell so hoch wie möglich wählen, damit das Signal zum Verstärker nicht zu sehr leidet. Ist halt die Frage, bei welcher Last der Umschaltvorgang zuverlässig statt findet. Das könnten auch >1kOhm sein. Kann man nur ausprobieren.

- Carsten
and now for something completely different...




speven stielberg
Beiträge: 302

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von speven stielberg » Di 13 Aug, 2019 13:07

Ich hab gad nen Zufallstreffer gelandet. Ich hab zufällig einen Mono-Klinkenstecker in einen der Y-Abzweige gestöpselt und - TATA!!! - auch hier funktioniert es. Der Fernsehton schaltet stumm und das Signal geht an die Anlage. Habt Ihr Technik-Weisen da ne Erklärung für?

Ist das ne gute Lösung? Oder schließe ich da womöglich was kurz und das ist dauerhaft ungesund?




Alf302
Beiträge: 234

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von Alf302 » Di 13 Aug, 2019 13:10

Kommt Stereo an ?




carstenkurz
Beiträge: 4503

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von carstenkurz » Di 13 Aug, 2019 13:12

Naja, na klar funktioniert ein Monostecker, der schließt den rechten Kanal kurz, was gewissermaßen ein sehr niedriger Widerstand ist. Wenn Dir der linke Kanal reicht...

- Carsten
and now for something completely different...




speven stielberg
Beiträge: 302

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von speven stielberg » Di 13 Aug, 2019 14:22

Ja aber doch nur an einem Abzweig. Am anderen Abzweig sollte doch weiter Stereo durchgehen ... ?




carstenkurz
Beiträge: 4503

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von carstenkurz » Di 13 Aug, 2019 14:43

Das ist ein passiver Y-Verteiler. Schließt du am einen Zweig einen Kanal kurz, ist er auch am anderen Abzweig tot.

- Carsten
and now for something completely different...




speven stielberg
Beiträge: 302

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von speven stielberg » Di 13 Aug, 2019 15:08

Okay, dank Euch mal. Dann hab ich jetzt was zum Basteln ... Die übliche - und berechtigte - Laien-Frage: kann ich was falsch/kaputt machen?




carstenkurz
Beiträge: 4503

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von carstenkurz » Di 13 Aug, 2019 15:49

Das Schlimmste was dort passieren kann ist eben ein Kurzschließen der Ausgänge, was Du ja schon hinter dir hast. Dagegen sind Kopfhörerausgänge aber typisch ziemlich immun, weil das ohnehin typisch beim Einstecken der Stecker zwangsläufig passiert. Realistisch sind die Fehlermöglichkeiten beim Anlöten von zwei Widerständen an einen Stereoklinkenstecker ziemlich begrenzt. Die Frage ist, bei welchem Widerstand der Ausgang tatsächlich aktiv wird. Es gibt eben Kopfhörer im Bereich 500-600Ohm, daher würde ich mal annehmen, dass es in diesem Bereich noch funktioniert. Grundsätzlich, je höher desto besser in dieser Anwendung. Ich würde mal mit nem 1000 Ohm Widerstand anfangen. Du wirst also vermutlich 2-3 unterschiedliche Werte besorgen müssen, je nachdem, wieviel Aufwand es für dich ist, nochmal in den Laden zu kommen für andere Widerstände. Austesten kann man wie gesagt auch schon ohne Löten, indem Du die Enden des Widerstandes einfach an dem Klinke-Cinch Adapterkabel an einem der Cinch-Stecker zwischen Innen und Aussen hältst und hörst, ob der Ton der Glotze dann abgeschaltet wird oder nicht.

Ein Kopfhöreradapterkabel (Stecker/Buchse) mit integriertem Lautstärkeregler könnte übrigens ne weitere lötfreie Lösung sein.

- Carsten
and now for something completely different...




speven stielberg
Beiträge: 302

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von speven stielberg » Di 13 Aug, 2019 16:45




carstenkurz
Beiträge: 4503

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von carstenkurz » Di 13 Aug, 2019 17:21

Ja. SOLLTE das Problem auch lösen können. Macht aber sicher nur Sinn, wenn man sowas schon in der Grabbelkiste hat. Widerstände an ne Miniklinke kriegt man notfalls ja sogar ohne Löten.

- Carsten
and now for something completely different...




Starshine Pictures
Beiträge: 2365

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von Starshine Pictures » Di 13 Aug, 2019 19:10

Was hast denn du da für eine Teufel Surround Anlage? Kannst du nicht den Center lauter stellen? Oder einfach auf Stereo umstellen? Via Kopfhörer ein analoges Signal abgreifen ist ja erbärmlich. Das würd ich nicht übers Herz bringen.

Grüsse, Stephan
www.stephanlist.com
*Aktuell in Vaterschaftspause*




vaio
Beiträge: 616

Re: Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert

Beitrag von vaio » Mi 14 Aug, 2019 07:51

Starshine Pictures hat geschrieben:
Di 13 Aug, 2019 19:10
Was hast denn du da für eine Teufel Surround Anlage? Kannst du nicht den Center lauter stellen? Oder einfach auf Stereo umstellen? Via Kopfhörer ein analoges Signal abgreifen ist ja erbärmlich. Das würd ich nicht übers Herz bringen.

Grüsse, Stephan
Genau das habe ich mir beim durchlesen auch gedacht. Ich würde bei der "Teufel" ansetzen. Vernünftige Einstellungen an der Teufel vornehmen, ggf. den (Fehl-) Kauf abschaffen und etwas anderes kaufen. Da wo man Center, Rearspeaker und Sub (letzen beiden wenn vorhanden) unabhängig von Stereosignal regeln kann. Das ist wichtig, allein weil die Quellen her unterschiedlich übertragen. Alles andere wäre für mich eine "Krücke".
Zurück in die Zukunft




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von klusterdegenerierung - Di 23:17
» Resolve Keyboard welches?
von Jörg - Di 23:12
» David Bowie: Wie alles begann | Doku | ARTE
von Benutzername - Di 23:11
» HDR Anfängerfrage zur "Leuchtkraft"
von carstenkurz - Di 22:34
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt
von roki100 - Di 22:28
» Rolling Shutter Werte von Blackmagic, Canon, Fuji, Nikon, Panasonic, Kinefinity und Sony
von rudi - Di 22:01
» Versteckt in vielen Hollywood Filmen: Die vier Noten des Todes
von Frank B. - Di 18:06
» Color Grading Problem.. (Mir fällt kein besserer Titel ein)
von srone - Di 18:05
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 17:05
» BMPCC (original, 4K, 6K) und ext. Steuerung?
von freezer - Di 17:00
» Dynamikumfang: Panasonic S1H vs Sony A7 III: V-Log vs S-Log Vollformat Vergleich
von Gedo - Di 15:56
» Neuer WEEBILL-S Gimbal von ZHIYUN: u.a.mit latenzarmer Videovorschau
von roki100 - Di 15:46
» Ist seit der NAB2019 die Unterstützung von eGPUs besser?
von dienstag_01 - Di 11:42
» Vektorskop und Waveform mal anders - Scopes
von slashCAM - Di 10:33
» Verkaufe Canon C200 inkl. Zubehör!
von jackson007 - Di 9:28
» Lock&Load von Coremelt, Vergleich zu FCPX
von Sunbank - Di 8:26
» Vidoe8 vs. Hi8
von Valentino - Di 1:18
» Rot ist eigentlich nicht meine Farbe
von klusterdegenerierung - Di 0:10
» Sehenswert Familie Braun
von klusterdegenerierung - Di 0:06
» Blackmagic DaVinci Resolve Micro Panel
von rvaneeden - Mo 22:30
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Mo 22:29
» JOKER - Teaser Trailer
von Saint.Manuel - Mo 22:23
» Sigma fp -- 4K RAW-Kamera demnächst für 1899 Dollar verfügbar
von iasi - Mo 22:23
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Erfahrung
von iasi - Mo 22:06
» Was war Eure erste Digicam?
von klusterdegenerierung - Mo 21:33
» Markt für Kleinproduzenten - ein „totes Pferd“?
von nic - Mo 21:12
» Horror Kurzfilm "Witching Hour"
von -paleface- - Mo 19:47
» Sony PXW Z100
von Peter Friesen - Mo 17:52
» Lavalier Befestigung - Tips Verbrauchsmaterialien
von pillepalle - Mo 17:19
» Mocha Pro 2020 verfügbar mit OCIO, Mega Plates und neuem Area Brush Tool
von slashCAM - Mo 14:51
» 1080/50M für Fernseher störungsanfällig?
von fabchannel - Mo 14:46
» Frame.io plant Cloud-basierte Echtzeit-Workflows von der Kamera bis zum Schnitt
von ChillClip - Mo 13:20
» Dynamikumfang: Blackmagic Ursa Mini Pro G2 vs Panasonic S1 - 4K RAW S35 vs 10 Bit V-Log Vollformat
von Rick SSon - Mo 12:42
» Funkstrecke Audio
von K.-D. Schmidt - Mo 11:07
» Videomaterial zippen empfehlenswert?
von MarcoCGN80 - Mo 11:06
 
neuester Artikel
 
Rolling Shutter Werte von Blackmagic, Canon, Fuji, Nikon, Panasonic, Kinefinity und Sony

Wir messen schon länger die Sensor-Auslesezeiten der von uns getesteten Kameras. Nun wollen wir einmal einen ersten kommentierten Überblick wagen... weiterlesen>>

Dynamikumfang: Panasonic S1H vs Sony A7 III

Die Panasonic S1 gehört in Sachen Dynamikumfang (genauer: Belichtungsspielraum) zu den besten von uns bislang getesteten Kameras. Wie schlägt sich die populäre Sony A7 III beim Thema Dynamikumfang gegen die nochmals videoafinere Panasonic S1H? Kann der Panasonic 10 Bit Codec seine höhere Farbtiefe gegenüber dem 8 Bit Sony Codec beim Log-Material ausspielen? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).