KI Forum



AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?



Alles rund um KIs (DeepLearning), Algorithmen für spezielle Effekte, zur Generierung von Bildern und Videos und mehr
Antworten
soulbrother
Beiträge: 316

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von soulbrother »

MK hat geschrieben: Di 01 Aug, 2023 20:41 Die Kopfgrößen sind auch grotesk.
Da lässt sich doch vermuten, dass die Trainingsdaten zuviel von den (scheiss) Handyfotos mit WW bei (zu) nahem Abstand enthielten...
Wundert mich also nicht so wirklich...



klusterdegenerierung
Beiträge: 26696

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von klusterdegenerierung »

Ich habe jetzt schon länger nicht mehr reingeschaut, aber weiß jemand warum man in PS Beta nicht wenigstens die settings aus fireflay aka das ist ok und als Vorlage nehmen, bzw ähnlich kreieren, hat?

Und warum tut sich PS immer noch so schwer mit Menschen, das sieht manachmal immer noch so albern aus, da sind browser basierte Programme ja schon viel weiter?
Danke! :-)
"...please check it on the map!"



MK
Beiträge: 3778

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von MK »

Heute erstmalig bei MSN gesehen, von einer KI erzeugte redaktionelle Inhalte:

Dieser Text wurde mit Hilfe Künstlicher Intelligenz erstellt, redaktionell bearbeitet und geprüft.

https://www.msn.com/de-de/reisen/nachri ... 3880&ei=31



klusterdegenerierung
Beiträge: 26696

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von klusterdegenerierung »

Gerade mit PS Beta erstellt.
Bin mal gespannt wann es die ersten Meldungen von, ich habe mich in mein AI Girl verliebt, auftauchen. :-)
"...please check it on the map!"
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



berlin123
Beiträge: 539

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von berlin123 »

Lippensynchrone Übersetzung per App. Von Englisch nach Französisch und Deutsch.
https://x.com/0xgaut/status/1701624127755337901



MK
Beiträge: 3778

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von MK »

In einem Paralleluniversum: Die Menschen nehmen den Robotern die Jobs weg :(

turing.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Drushba
Beiträge: 2487

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Drushba »

MK hat geschrieben: Mo 25 Sep, 2023 15:30 In einem Paralleluniversum: Die Menschen nehmen den Robotern die Jobs weg :(


turing.jpg
Ich wünsche mir, dass die Roboter mir die Jobs wegnehmen. Dann kann ich endlich die Füsse hochlegen und hab die perfekte Ausrede. :) Zudem hätte sich so eine Welt ohnehin enorm verändert, vielleicht halten die Roboter uns dann als überumsorgte Haustiere?)
Lieber glaub ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.



Bluboy
Beiträge: 4159

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Bluboy »

Stromfresser KI: Microsoft plant Betrieb von Atomkraftwerken

Das Training der neuesten KI-Modelle verschlingt in den Datenzentren Microsofts gigantische Mengen an Rechenleistung und damit auch Strom. Um dieses Problem zu lösen, erwägt man in Redmond jetzt sogar den Betrieb von Kernkraftwerken zu diesem Zweck

https://winfuture.de/news,138682.html



Frank Glencairn
Beiträge: 21060

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Frank Glencairn »

Immerhin mal ne gute Nachricht. Kernkraft ist die Zukunft.
De omnibus dubitandum



Skeptiker
Beiträge: 5627

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Skeptiker »

Frank Glencairn hat geschrieben: Di 26 Sep, 2023 15:52 Immerhin mal ne gute Nachricht. Kernkraft ist die Zukunft.
Bis sie uns mal ihr unfreundliches Gesicht zeigt ("um die Ohren fliegt")!

Aber es ist ein Dilemma mit der Energie: Hunderte von Riesenpropellern sind auch keine Augenweide. Aber auf jedes Hausdach ein paar Sonnenzellen (vielleicht (quer-)subventioniert) wäre schon eine Überlegung (und Tat) wert.

Aber das ist ein eigenes Thema .. ..



Darth Schneider
Beiträge: 17535

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Darth Schneider »

@Skeptiker

Ängste sind schon angebracht. Passieren kann schliesslich immer und überall etwas schlimmes.

Aber Kernkraftwerke fliegen uns nicht um die Ohren, eigentlich ist das physikalisch gar nicht möglich.

Atomreaktoren/Kernkraftwerke werden sehr gerne verwechselt mit Atombomben, und auch diese explodieren gar nicht einfach so, auch wenn alles darum herum brennt und explodiert, nur wenn man sie ganz bewusst zündet…

Zumal, wieviele Kernkraftwerke sind weltweit wie lange schon sehr erfolgreich in Betrieb ?

Bei wie vielen Atom U Booten und Flugzeugträgern ist der Atom Reaktor bisher irgend jemanden um die Ohren geflogen ?

Und wie viele male ist diesbezüglich Kernreaktor bisher etwas wirklich dramatisch schief gegangen ?

Genau mal 2 Mal !

Also verhältnismässig sehr safe, die Kernenergie Technik, finde ich zumindest…

Weil einmal war der Grund wegen am falschen Ort (direkt am Meer) gebaut, und beim zweiten Mal war der Auslöser nur pures menschliches Versagen.

Also beides Risiken die man bei all der verfügbaren Technik, der Jahrzehnte langen Erfahrungen und dem dazugehörigem Wissen und Know-how, eigentlich heute ganz einfach ausschliessen könnte.

Und die Windräder und Co sind toll, als Ergänzung, weil sie bringen nun mal nicht mal, annähernd genug Energie…

Gruss Boris



markusG
Beiträge: 4009

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von markusG »

Drushba hat geschrieben: Mo 25 Sep, 2023 18:13 Ich wünsche mir, dass die Roboter mir die Jobs wegnehmen. Dann kann ich endlich die Füsse hochlegen und hab die perfekte Ausrede. :)
Es wäre vllt ein weiteres Puzzleteil Richtung bedingungsloses Grundeinkommen (jetzt mal so Lästigkeiten wie Finanzierung ausgeblendet^^). Man muss sich um repetive/ gefährliche Arbeit keine Sorgen machen, wird ja von Robotern erledigt, und man kann sich seinen persönlichen Träumen widmen und einfach mal Sachen probieren, ohne gleich existentielles Risiko eingehen zu müssen (was sicher viele Ideen verhindert)...

Und bzgl Haustiere von Robotern kann ich nach wie vor Bigbug empfehlen :D



Bildlauf
Beiträge: 709

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Bildlauf »

Ich denke wegen der Kernenergie bringt es herzlich wenig, wenn wir als Kernenergie freies Land von einer Masse an Kernspaltungs/Fusions Kraftwerken umgeben sind, weil andere Länder das nicht interessiert.

Es ist schon eine potenziell sehr hohe Gefahr vorhanden. Die Wahrscheinlichkeit ist äußerst gering, daß etwas passiert, aber wenn etwas passiert, dann könnte auch mal schnell Feierabend sein hier in Europa.

Tchernobyl ist nur gerade noch ganz glimpflich verlaufen für Europa, weil eine Unmenge an Liquidatoren den ganzen strahlenden Schrott weggeräumt haben und unter Einsatz ihres Lebens schlimmeres verhindert haben. Zb als auch der ganze geschmolzene Kram (Brennstäbe, Steuerstäbe etc.) durch den Betonboden durchbrennen wollte, dann hätte es eine erhebliche (Wasserstoff) Explosion gegeben, die fatal gewesen wäre. Dafür haben ganz viele Liquidatoren ihr Leben gelassen oder erhebliche gesundheitliche Einschränkungen erfahren, um so etwas zu verhindern.

Irgendwie gibt es bei der Energiefrage kein richtig und falsch, nur verschiedene Wahrscheinlichkeiten und entweder kurzfristige oder langfristige Konsequenzen.



MK
Beiträge: 3778

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von MK »

Darth Schneider hat geschrieben: Di 26 Sep, 2023 20:16 und beim zweiten Mal war der Auslöser nur pures menschliches Versagen.
Und den durch Sparmaßnahmen bedingten Konstruktionsfehler bei den Steuerstäben, die dadurch in der verwendeten Bauweise vor dem notfallmäßigen Herunterregeln des Reaktors einen Leistungsanstieg verursacht haben. Den Reaktorsicherheitsbehälter hatte man ebenfalls eingespart.



MK
Beiträge: 3778

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von MK »

Bildlauf hat geschrieben: Di 26 Sep, 2023 22:57 Zb als auch der ganze geschmolzene Kram (Brennstäbe, Steuerstäbe etc.) durch den Betonboden durchbrennen wollte, dann hätte es eine erhebliche (Wasserstoff) Explosion gegeben, die fatal gewesen wäre.
Dafür gibt es mittlerweile Kernfänger die das verhindern... Problem sind halt immer die Kosten für die absolute Sicherheit. Ob das in ärmeren Ländern alles State of the Art ist, oder nur das notwendige Minimum, ist halt die Frage...



Bildlauf
Beiträge: 709

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Bildlauf »

@MK
Die neuen/geplanten Kraftwerke (Finnland zb) sind bestimmt fast Idiotensicher, und die Wahrscheinlichkeit geht da wahrscheinlich gegen Null, daß da was passiert, weil die dann State of the art sind.

Sorgen machen mir manchmal die ganzen alten Meiler die hier in Europa so rum reagieren, und wo dauerhafte Abschaltungen noch lange nicht in Betracht gezogen werden.
naja wird schon alles gutgehen....



Skeptiker
Beiträge: 5627

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Skeptiker »

Bildlauf hat geschrieben: Mi 27 Sep, 2023 00:04 .. naja wird schon alles gutgehen....
"Wird schon schiefgehen" ist die andere Version dieser Redewendung! ;-)



Bildlauf
Beiträge: 709

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Bildlauf »

Skeptiker hat geschrieben: Mi 27 Sep, 2023 00:09 Bildlauf hat geschrieben: ↑Mi 27 Sep, 2023 00:04
.. naja wird schon alles gutgehen....
"Wird schon schiefgehen" ist die andere Version dieser Redewendung! ;-)
:-)



Frank Glencairn
Beiträge: 21060

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Frank Glencairn »

Da es sich um Microsoft handelt ist anzunehmen, daß dabei die garagengroßen Microkraftwerke - die Gates seit Jahren bewirbt und finanziell fördert - zum Einsatz kommen werden.

Also Molten Salt oder Dual Fluid, bei denen Kernschmelze schon rein physikalisch gar nicht möglich ist.
De omnibus dubitandum



NurlLeser
Beiträge: 84

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von NurlLeser »



so schaut's aus



Skeptiker
Beiträge: 5627

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Skeptiker »

Interessanter Vortrag des israelischen Historikers und Autors (und neuerdings auch Polit-Aktivisten) Yuval Noah Harari zum Thema KI und die Zukunft der Menschheit (AI and the future of humanity):

AI and the future of humanity | Yuval Noah Harari at the Frontiers Forum
(bei YouTube datiert auf den 14. Mai 2023)


Egal, ob man mit seinen Thesen einig geht oder nicht, es ist spannend, diesen vielbeschäftigen Sachbuch-Schreiber und Berater mal zum Thema KI zu hören.



Bluboy
Beiträge: 4159

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Bluboy »

Heute erscheint eine Single von John (Ki) Lennon



MK
Beiträge: 3778

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von MK »

Bluboy hat geschrieben: Do 02 Nov, 2023 05:11 Heute erscheint eine Single von John (Ki) Lennon
Technische KI um Lennons Stimme aus einer alten Demoaufnahme zu separieren, keine generative...



Bluboy
Beiträge: 4159

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Bluboy »

Dass Elvis lebt, weiß ja Jeder, da warten wir mal ab wer noch alles in der KI zu neuem Leben und Erfolg verdammt wird



Frank Glencairn
Beiträge: 21060

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Frank Glencairn »

De omnibus dubitandum



Frank Glencairn
Beiträge: 21060

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Frank Glencairn »

De omnibus dubitandum



Frank Glencairn
Beiträge: 21060

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Frank Glencairn »

Auch Elon Musk:



image_2023-11-05_062505816.png
De omnibus dubitandum
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Alex
Beiträge: 881

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Alex »

Frank Glencairn hat geschrieben: So 05 Nov, 2023 06:24 Auch Elon Musk:
image_2023-11-05_062505816.png
Hier noch ein deutscher Artikel dazu:
Musk schaltet ChatGPT-Konkurrent Grok frei

Das neue KI-Sprachmodell von X soll an das Buch Per Anhalter durch die Galaxis angelehnt sein. Humorlose Nutzer sollen die Finger davon lassen.

Das US-Softwareunternehmen X (vormals Twitter) hat sein KI-basiertes Sprachmodell Grok für erste Nutzer in den USA freigeschaltet. "Grok ist eine KI, die Per Anhalter durch die Galaxis nachempfunden ist und dazu gedacht ist, fast alles zu beantworten und, was noch schwieriger ist, sogar Vorschläge zu machen, welche Fragen man stellen sollte!", hieß es in einer Ankündigung von Elon Musks Startup xAI vom 4. November 2023. Deutsche X-Nutzer können sich vorerst nur auf eine Warteliste setzen lassen.

Der Ankündigung zufolge ist Grok noch ein "sehr frühes Beta-Produkt". Mehr habe man in der zweimonatigen Trainingsphase nicht erreichen können. In einer Art Warnung schreibt das Team: "Grok wurde entwickelt, um Fragen auf witzige Weise zu beantworten und hat eine rebellische Ader. Verwenden Sie es daher bitte nicht, wenn Sie Humor hassen!"

Ein "einzigartiger und grundlegender Vorteil von Grok" bestehe darin, dass der Chatbot durch den Zugriff auf X "über Echtzeitwissen über die Welt verfügt". Darüber hinaus werde Grok auch "pikante Fragen beantworten, die von den meisten anderen KI-Systemen abgelehnt werden". Da auf X jedoch vielfach Falschinformationen verbreitet werden, könnte die Nutzung dieser Daten durch Grok auch zum Problem werden.

Grok, was im amerikanischen Slang so viel wie "kapieren" bedeutet, ist ebenso wie die Chatbots ChatGPT von Microsoft und Googles Bard ein mit großen Datenmengen trainiertes Sprachmodell (engl.: Large Language Modell/LLM). Die Entwickler trainierten einen LLM-Prototyp (Grok-0) mit 33 Milliarden Parametern. Dieses frühe Modell erreichte den Angaben zufolge die Fähigkeiten von Facebooks LLaMA 2 (70B) bei Standard-Benchmarks, verbraucht aber nur die Hälfte von dessen Trainingsressourcen.

Weiter hieß es: "In den vergangenen zwei Monaten haben wir erhebliche Verbesserungen bei den Argumentations- und Codierungsfähigkeiten vorgenommen, bis hin zu Grok-1, einem hochmodernen Sprachmodell, das deutlich leistungsfähiger ist und bei der HumanEval-Codierungsaufgabe 63,2 Prozent und bei der MMLU 73 Prozent erreichte."

HumanEval ist ein Format, mit dem die Programmierfähigkeiten von Sprachmodellen getestet werden können. Mit MMLU (Massive Multitask Language Understanding) lässt sich laut Bigdata-Insider.de das Allgemeinwissen und die Problemlösungsfähigkeiten von Sprachmodellen testen. Die Entwickler räumten jedoch ein, dass ChatGPT 4 bei den Benchmark-Tests besser als Grok abgeschnitten habe.

Laut xAI wurde für das Training von Grok ein "benutzerdefinierter Trainings- und Inferenz-Stack auf Basis von Kubernetes, Rust und JAX entwickelt". Das Training eines Sprachmodells verlaufe "wie ein donnernder Güterzug; wenn ein Waggon entgleist, wird der gesamte Zug aus den Gleisen gehoben, was es schwierig macht, ihn wieder aufzurichten".

Es gebe unzählige Möglichkeiten, wie GPUs versagen könnten: Herstellungsfehler, lose Verbindungen, falsche Konfiguration, beschädigte Speicherchips, gelegentliches zufälliges Umkippen von Bits und vieles mehr.

Für das Training würden monatelang Berechnungen mit Zehntausenden von GPUs synchronisiert, so dass die genannten Fehler häufig aufträten, hieß es dazu. Ein Schwerpunkt der Entwicklung sei die Maximierung der Rechenleistung pro Watt gewesen.

Auf X teilten Entwickler erste Erfahrungen mit dem neuen Chatbot. Es soll unter anderem möglich sein, mehrere Konversationen parallel zu führen und zwischen diesen hin und her zu wechseln.
Qualle: https://www.golem.de/news/xai-musk-scha ... 79115.html



Holger1969
Beiträge: 15

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Holger1969 »

"Wird sich das als Weggabelung zwischen Utopie und Dystopie herausstellen?"

Es gibt einen Roman aus dem Jahr 1964 mit dem Titel Simulacron-3 von Daniel F. Galouye. Dieser Roman wird in das Genre Science-Fiction eingeordnet. Dystopie passt allerdings auch. Da geht es um die Simulation von Menschen auf der Basis von Bits & Bytes. Ganz klar: Künstliche Intelligenz (KI / AI) lautet demzufolge das Schlüsselwort. Erstaunlich dabei ist, dass dieser Roman 1964 erschien und 1973 verfilmt wurde, von Rainer Werner Fassbinder:

https://info-allerlei.de/welt-am-draht.html



DKPost
Beiträge: 698

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von DKPost »

Frank Glencairn hat geschrieben: So 05 Nov, 2023 06:24 Auch Elon Musk:




image_2023-11-05_062505816.png
Seine großen Bedenken gegenüber KI galten also doch nur der KI der anderen. Was für eine Überraschung...



Skeptiker
Beiträge: 5627

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Skeptiker »

Holger1969 hat geschrieben: Do 09 Nov, 2023 21:13
... Es gibt einen Roman aus dem Jahr 1964 mit dem Titel Simulacron-3 von Daniel F. Galouye.
...
...
Erstaunlich dabei ist, dass dieser Roman 1964 erschien und 1973 verfilmt wurde, von Rainer Werner Fassbinder:
(-> Link)
Und 1999 erneut von Roland Emmerich als "The 13th Floor" (habe ihn auf DVD).
Lohnt sich ebenfalls anzuschauen (die Hauptdarstellering trägt übrigens den originellen Namen Gretchen Mol).
https://de.wikipedia.org/wiki/The_13th_ ... _denkst%3F

Wiki-Zitat zum Filmtitel:
"Der dreizehnte Stock bedeutet im Kontext des Films so viel wie Nicht-Ort. Aufgrund der abergläubischen Angst vor der Zahl Dreizehn (Triskaidekaphobie) folgt bei der Geschosszählung vieler amerikanischer Hochhäuser auf die 12 die 14."



Holger1969
Beiträge: 15

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Holger1969 »

Skeptiker hat geschrieben: Do 09 Nov, 2023 22:28
Holger1969 hat geschrieben: Do 09 Nov, 2023 21:13
... Es gibt einen Roman aus dem Jahr 1964 mit dem Titel Simulacron-3 von Daniel F. Galouye.
...
...
Erstaunlich dabei ist, dass dieser Roman 1964 erschien und 1973 verfilmt wurde, von Rainer Werner Fassbinder:
(-> Link)
Und 1999 erneut von Roland Emmerich als "The 13th Floor" (habe ihn auf DVD).
Lohnt sich ebenfalls anzuschauen (die Hauptdarstellering trägt übrigens den originellen Namen Gretchen Mol).
https://de.wikipedia.org/wiki/The_13th_ ... _denkst%3F

Wiki-Zitat zum Filmtitel:
"Der dreizehnte Stock bedeutet im Kontext des Films so viel wie Nicht-Ort. Aufgrund der abergläubischen Angst vor der Zahl Dreizehn (Triskaidekaphobie) folgt bei der Geschosszählung vieler amerikanischer Hochhäuser auf die 12 die 14."

Diese 13 ist schon wirklich merkwürdig. Da gibt es zwölf Jünger + Jesus = 13. Es gibt 12 Tierkreiszeichen + den Schlangenträger = insgesamt 13 Zodiak-Zeichen -> https://www.mythologie-antike.com/t547- ... en-haltend

Es gibt viel mehr Beispiele dafür, dass diese 13 sehr merkwürdig ist.



Frank Glencairn
Beiträge: 21060

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Frank Glencairn »

Die Geschwindigkeit mit der täglich neues Zeug raus kommt ist wirklich atemberaubend.



De omnibus dubitandum



TheGadgetFilms
Beiträge: 1244

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von TheGadgetFilms »

Alex hat geschrieben: Mo 06 Nov, 2023 09:41
Frank Glencairn hat geschrieben: So 05 Nov, 2023 06:24 Auch Elon Musk:
image_2023-11-05_062505816.png
Hier noch ein deutscher Artikel dazu:
Musk schaltet ChatGPT-Konkurrent Grok frei
Musk ist einfach so ein erbärmlicher Mensch.
Letztes Jahr noch einen auf "Wir müssen KI aufhalten" machen, um die Konkurrenz auszuschalten weil er selber noch nicht so weit war, und jetzt kommt er an mit seiner...
Ich weiß schon warum wir solche Leute früher in der Schule regelmäßig verprügelt haben.



science
Beiträge: 109

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von science »

TheGadgetFilms hat geschrieben: Sa 11 Nov, 2023 13:58
Musk ist einfach so ein erbärmlicher Mensch.
Letztes Jahr noch einen auf "Wir müssen KI aufhalten" machen, um die Konkurrenz auszuschalten weil er selber noch nicht so weit war, und jetzt kommt er an mit seiner...
Ich weiß schon warum wir solche Leute früher in der Schule regelmäßig verprügelt haben.
Erbärmlichkeit wird hier eher dadurch Preisgetan, dass Du Dich für das Bullying und körperliche Gewalt feierst.



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Godzilla Minus One
von iasi - Sa 10:26
» Größere Final Cut Pro Updates für iOS und MacOS verfügbar: Autom. Timelinescrolling, Voice-Over uvm.
von Pianist - Sa 10:23
» Was schaust Du gerade?
von Cinemator - Sa 10:18
» Eine vernünftige Kamera
von cantsin - Sa 10:13
» Neon Idol - Concept-Trailer
von darth_brush - Sa 10:01
» RTX 3080 Ti vs RTX 4070 for video editing
von Jost - Sa 10:01
» SHURE SM7B selber bauen!
von Frank Glencairn - Sa 8:09
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Frank Glencairn - Sa 8:01
» Panasonic G9II erhält Blackmagic RAW und ProRes RAW Aufnahme via HDMI
von sardinien - Sa 7:47
» Sony FX30 für Low Budget Spielfilm
von scrooge - Sa 0:30
» Mastering Codec Mac für H265-Footage
von Darth Schneider - Fr 21:27
» - Erfahrungsbericht - DJI Pocket 3
von Bruno Peter - Fr 21:15
» KI - Text zu Bild (um ein Drehbuch zu bebildern)
von Tee - Fr 20:34
» Hilfe, Open Office Dokument korrupt...
von cantsin - Fr 20:34
» Ein Camcorder wie es früher einmal gab...
von Paraglider - Fr 19:13
» MagicYUV 2.4.0 - schneller Intermediate Codec in neuer Version
von cantsin - Fr 13:23
» Fuji X-Mount Objektive an Nikon Z-Mount (inkl. AF) nutzen: Boryoza FX-Z AF Lens Adapter
von slashCAM - Fr 13:21
» SDXL-Turbo - Neuer KI-Algorithmus beschleunigt Stable Diffusion extrem
von medienonkel - Fr 12:38
» 6K Material in 4K Multicam-edit: Cropped (?)
von phili2p - Fr 12:15
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von stip - Fr 11:54
» Neue Zcam E2-M5G
von markusG - Fr 10:54
» After Effects goes 3D
von -paleface- - Fr 10:15
» RF-S Kitobjektiv Erfahrungen?
von GeorgeM - Fr 5:03
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von roki100 - Do 21:44
» Neue Low-Cost Anamorphoten aus China: Remus 1.5x Anamorphic (Fullframe) für unter 1000,- Euro
von Darth Schneider - Do 20:11
» Meta Emu KI-Bildgenerator - online kostenlos, jedoch aktuell nur in den USA
von slashCAM - Do 15:15
» Tokina stellt Vintage Varianten seiner „Ted Lasso“ - Optiken vor: Cinema Vista-P
von slashCAM - Do 12:18
» Canon EOS R5 C im Praxistest - die beste Foto-Video-DSLM? 8K 50p RAW, Hauttöne, LOG/LUT uvm.
von AndySeeon - Do 11:18
» Youtube - schluß mit lustig
von MrMeeseeks - Do 8:50
» TEARDOWN / MODDING / REPAIR etc.
von roki100 - Do 1:47
» iPhone 15 Pro Dynamic Range, Rolling Shutter and Exposure Latitude
von iasi - Mi 21:49
» Ein echter Grund zum Nachdenken: Adapter von Fujinon Xf auf Nikon
von cantsin - Mi 15:37
» MagicYUV 2.0 - rasanter Intermediate Codec sucht Anschluss
von MK - Mi 15:36
» Interview bei Panasonic: wie gehts weiter?
von GaToR-BN - Mi 15:11
» Reichweite von Funkschärfe erhöhen?
von Zinedine - Mi 14:51
 
neuester Artikel
 
Apple M3 und M3 Max - Resolve Performance

Auch in der dritten Generation sind Apples Prozessoren eine geeigneter Unterbau für DaVinci Resolve. Doch müssen Besitzer von älteren Macs jetzt neidisch werden? weiterlesen>>

MacBook Pro 16 M3 Max

Das neue Apple MacBook Pro 16" mit M3 Max CPU ist in der slashCAM Redaktion angekommen und wir haben uns die Schnittperformance mit 4K-12K Material von ARRI, Sony, RED, Canon, Panasonic, Nikon und Blackmagic mit erstaunlichen Ergebnissen angeschaut. weiterlesen>>