Digitalisierung & Restauration alter Film- und Videoaufnahmen Forum



VHS-C - Qualität zuerst gut, dann plötzlich miserabel



Alles zum Thema Digitalisierung von Super 8, VHS und anderen analogen Videoformaten bis zum Grabbing von DV/MiniDV und zum Deinterlacing
Antworten
derschnellenick
Beiträge: 2

VHS-C - Qualität zuerst gut, dann plötzlich miserabel

Beitrag von derschnellenick » Mi 09 Mär, 2022 13:37

Hallo zusammen,

in der Hoffnung, hier einen Impuls zu kriegen:
Ich wollte VHS-C-Bänder digitalisieren, die zwischen 25 und 30 Jahre alt sind. Nun habe ich mir einen Videorecorder geliehen, der alles in allem noch einen guten Eindruck macht und eine alte Adapterkassette benutzt.

Nun habe ich das erste Band gestartet und die Qualität war echt in Ordnung, dann hab ich nochmal zurückgespult um die Aufnahme zu starten, die Qualität war aber plötzlich deutlich schlechter. Also nochmal zurückgespult und die Qualität wurde noch schlechter, das Band ist kaum noch anzuschauen. Hab dann irgendwo gelesen, dass man auch einfach das ganze Band mal vor- und zurückspulen soll - das hat es nicht schlechter gemacht, aber auch nicht besser. Beim zweiten Band derselbe Ablauf: Qualität erst okay, dann zurückgespult, dann schlecht. Mein Learning also erstmal: Offensichtlich nicht spulen :-) -- interessanterweise wird die Bildqualität aber deutlich besser, wenn ich langsam (also im Play-Modus) vor- oder zurückspule. Aber dann ist natürlich der Ton weg.

Meine Fragen wären:
1. Hab mir jetzt mal eine aktuelle Adapterkassette bestellt, weil die alte noch einen DM-Preis hat. Kann es daran liegen?
2. Hab mir ebenfalls eine Reinigungskassette bestellt, über die die Meinungen aber wohl auseinandergehen - kann das was bringen oder mach ich damit alles nur noch schlimmer?
3. Kann es am Videorekorder liegen?

Ich weiß, alles Glaskugel-Fragen, aber vielleicht kennt ja jemand das Phänomen oder hat eine andere Idee, was ich tun könnte...

Vielen Dank für Impulse & viele Grüße :)
Chris




dosaris
Beiträge: 1669

Re: VHS-C - Qualität zuerst gut, dann plötzlich miserabel

Beitrag von dosaris » Mi 09 Mär, 2022 15:40

Fehler sehen aus wie:

- H-Störstreifen?
- Hsync-Probleme?
- Vsync-Probleme?
- zeilenweise-microdropouts (Fische)?
- links-rechts (konstant) Unterschiedlich?

Kopftrommel, SyncKopf und Bandführungen gereinigt?
Zuletzt geändert von dosaris am Mi 09 Mär, 2022 15:48, insgesamt 1-mal geändert.




MK
Beiträge: 2062

Re: VHS-C - Qualität zuerst gut, dann plötzlich miserabel

Beitrag von MK » Mi 09 Mär, 2022 15:47

Die Adapterkassetten beschädigen gerne mal das Band... hast Du mal die Klappe aufgemacht ob das Band zerknittert ist bzw. meistens erkennt man es schon durch das "Sichtfenster" im Gehäuse dass was nicht stimmt.




derschnellenick
Beiträge: 2

Re: VHS-C - Qualität zuerst gut, dann plötzlich miserabel

Beitrag von derschnellenick » Mi 09 Mär, 2022 15:59

Hallo Dosaris,

danke für deine Antwort, ich hab nur keine Ahnung, was das alles bedeutet :-)

Hier mal ein Screenshot
Bild
von dem, was ich jetzt aufgenommen habe. Gereinigt habe ich tatsächlich (noch) nichts, da müsste ich mich erst reinfuchsen...


Hallo MK,

auch dir danke! Ich weiß jetzt nicht, wie ein "gesundes" Band aussehen würde, aber wirklich zerknittert sieht es für mich nicht aus...


Und noch ein kleines Update: Ich habe in einem anderen Strang mit einem ähnlichen Problem gelesen, dass man Bänder, die längere Zeit gelegen haben, mehrmals durchspulen soll. Das hab ich jetzt mal gemacht - mit dem Ergebnis, das nun wirklich gar nichts mehr zu erkennen ist. Der Ton ist noch da, aber ansonsten ist es nur noch Gegrissel... :-/




gizmotronic
Beiträge: 21

Re: VHS-C - Qualität zuerst gut, dann plötzlich miserabel

Beitrag von gizmotronic » Mi 05 Okt, 2022 12:40

derschnellenick hat geschrieben:
Mi 09 Mär, 2022 13:37

Meine Fragen wären:
1. Hab mir jetzt mal eine aktuelle Adapterkassette bestellt, weil die alte noch einen DM-Preis hat. Kann es daran liegen?
2. Hab mir ebenfalls eine Reinigungskassette bestellt, über die die Meinungen aber wohl auseinandergehen - kann das was bringen oder mach ich damit alles nur noch schlimmer?
3. Kann es am Videorekorder liegen?

Chris
zu 1. Nein. Ich kenne eigentlich nur die motorischen Adapterkassetten. Wenn die Klappe der Kassette geschlossen wird, dann ziehen zwei Arme das Band aus der Kassette in die Position der "großen" Kassette.

zu 2. Reinigen ist ein guter Ansatz. Jedoch sind Reinigungskassetten nicht wirklich in der Lage zugeschmierte Videoköpfe zu reinigen. Das gealterte Bandmaterial neigt je nach Hersteller, Lagerung und Alter zu erhöhtem Bandabrieb, der die Videoköpfe auf der Trommel zuschmiert. Die stehenden Köpfe (Ton, CTL, Löschkopf) sind davon nicht betroffen. Hier hilft nach meiner Erfahrung nur ein kleines Stückchen nagelneues Fensterleder, getränkt in Isopropanol (98%ig). Das Reinigen von Videoköpfen ist ein wenig heikel. Wenn man es falsch macht, dann bricht möglicherweise einer von den Videoköpfen ab und der Videorekorder ist dann damit schrottreif. Bei Interesse an dem Thema bitte eine PN an mich.

zu 3. Nein. Schuldig ist allein das Bandmaterial in der Kassette.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Blackmagic Davinci Resolve für iPad - Mehr Details sowie Preise und Verfügbarkeit
von Axel - Do 17:05
» Nvidia RTX 6000 mit 48 GB Speicher und 8 Pin Stromanschluss kostet 7349 Dollar
von medienonkel - Do 16:47
» Blackmagic DaVinci Resolve für iPad Pro: Ultramobiler Videoschnitt mit Farbkorrektur
von rob - Do 15:51
» Wer hat uns das Schwenkdisplay eingebrockt?
von klusterdegenerierung - Do 15:42
» Warum nicht schon längst ein "Drehmos" Sensor?
von klusterdegenerierung - Do 15:37
» Foto- vs. Filmobjektive.
von Jott - Do 13:11
» zoom h3 vr und und Kamera
von ruessel - Do 12:15
» Filmic Pro 7: Professionelle Kamera-App für Andoid und iOS mit neuen Funktionen und Abomodell
von Darth Schneider - Do 12:08
» FFmpeg direkt im Browser nutzen - FFMPEG.WASM
von slashCAM - Do 10:40
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Games
von Map die Karte - Do 5:35
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Serien nicht Filme
von Map die Karte - Do 5:34
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Do 5:32
» Bald nur noch Sehschlitze
von Bildlauf - Mi 23:25
» Was schaust Du gerade?
von iasi - Mi 22:58
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Mi 20:59
» Follow Focus CAME-TV MA-W1 Wireless
von MatthiasGottung - Mi 19:48
» Sennheiser MKH416 P48 Mikrofon mit Rycote Windschutzsystem
von MatthiasGottung - Mi 19:30
» DJI Phantom 2 mit DJI H3-3D Gimbal Monitor
von MatthiasGottung - Mi 19:05
» Metabones von Canon EF - Sony NEX Smart Adapter II
von MatthiasGottung - Mi 18:27
» DJI Ronin 1 - inkl Transportkoffer - Ringgrip - Zusatzakku etc
von MatthiasGottung - Mi 18:00
» ARRI Alexa 35 mit 17 Blendenstufen - Neue Dynamik-Referenz?
von iasi - Mi 17:52
» !!BIETE!! DJI Action 2 Display Combo
von klusterdegenerierung - Mi 17:24
» Tischmikrofone 4 x the t.bone Table Stand 3 x JTS GM-5218 1 1 x t.bone GM 5212
von MatthiasGottung - Mi 17:19
» Hab ein UrsaMini Strom Problem
von -paleface- - Mi 16:00
» Steadycam Glidecam Weste mit Arm
von Pasiphae84 - Mi 15:59
» Panasonic GH6 und Atomos Shogun Connect in der (Cloud)Praxis: Proxy-Upload mit LTE-Handy vom Set?
von R S K - Mi 14:29
» Die wilden Neunziger (That '90s Show) — Gregg Mettler/Terry Turner/Bonnie Turner/Lindsey Turner
von TheGadgetFilms - Mi 14:16
» Festplatte versehentlich formatiert - wie retten?
von j.t.jefferson - Mi 14:15
» EZFX Remote Head für Kameras bis 6 kg
von Pasiphae84 - Mi 14:11
» EZFX Jib Kamerakran mit Extension auf 4 m
von Pasiphae84 - Mi 13:51
» Rode stellt kompaktes VideoMicro II für Kameras und Smartphones für 92,- Euro vor
von slashCAM - Mi 12:21
» BRAW für Z CAM E2-Serie + Unterstützung in Resolve
von Clemens Schiesko - Mi 10:53
» Blackmagic: Video Assist 3.9, RAW 2.8 und Desktop Video 12.4.1 Updates
von slashCAM - Mi 10:24
» DUNE !
von Axel - Mi 8:29
» Asus ProArt Studiobook (Pro): Mobile Workstation mit OLED Display und Xeon-CPU
von wolfgang - Mi 6:56
 
neuester Artikel
 
Test: Resolve auf dem iPad

Wir haben soeben unseren Beta-Zugang zu Blackmagic Designs DaVinci Resolve for iPad erhalten und wollen hier einen ersten Überblick sowie unsere ersten Eindrücke vom ultramobilen Tablet-Videoschnitt und Farbkorrektur-Workflow schildern. Zum Einsatz kam neben der (bemerkenswert stabilen) Betaversion von DaVinci Resolve 18 for iPad Apples aktuelles iPad Pro 12.9 (6. Generation) WiFi Cellular inkl. 1 TB SSD sowie der aktuell Apple Pencil (2. Generation) weiterlesen>>

Uncanny Valley überwunden

Kürzlich hat Roope Rainisto ein KI-Dreambooth Modell für "Realistische Fotos" präsentiert. Und dabei ist uns klar geworden, dass wir mittlerweile einen Kipppunkt bei der Erzeugung realistischer Fotos mittels Künstlicher Intelligenz überschritten haben... weiterlesen>>