Digitalisierung & Restauration alter Film- und Videoaufnahmen Forum



VHS-C - Qualität zuerst gut, dann plötzlich miserabel



Alles zum Thema Digitalisierung von Super 8, VHS und anderen analogen Videoformaten bis zum Grabbing von DV/MiniDV und zum Deinterlacing
Antworten
derschnellenick
Beiträge: 2

VHS-C - Qualität zuerst gut, dann plötzlich miserabel

Beitrag von derschnellenick » Mi 09 Mär, 2022 13:37

Hallo zusammen,

in der Hoffnung, hier einen Impuls zu kriegen:
Ich wollte VHS-C-Bänder digitalisieren, die zwischen 25 und 30 Jahre alt sind. Nun habe ich mir einen Videorecorder geliehen, der alles in allem noch einen guten Eindruck macht und eine alte Adapterkassette benutzt.

Nun habe ich das erste Band gestartet und die Qualität war echt in Ordnung, dann hab ich nochmal zurückgespult um die Aufnahme zu starten, die Qualität war aber plötzlich deutlich schlechter. Also nochmal zurückgespult und die Qualität wurde noch schlechter, das Band ist kaum noch anzuschauen. Hab dann irgendwo gelesen, dass man auch einfach das ganze Band mal vor- und zurückspulen soll - das hat es nicht schlechter gemacht, aber auch nicht besser. Beim zweiten Band derselbe Ablauf: Qualität erst okay, dann zurückgespult, dann schlecht. Mein Learning also erstmal: Offensichtlich nicht spulen :-) -- interessanterweise wird die Bildqualität aber deutlich besser, wenn ich langsam (also im Play-Modus) vor- oder zurückspule. Aber dann ist natürlich der Ton weg.

Meine Fragen wären:
1. Hab mir jetzt mal eine aktuelle Adapterkassette bestellt, weil die alte noch einen DM-Preis hat. Kann es daran liegen?
2. Hab mir ebenfalls eine Reinigungskassette bestellt, über die die Meinungen aber wohl auseinandergehen - kann das was bringen oder mach ich damit alles nur noch schlimmer?
3. Kann es am Videorekorder liegen?

Ich weiß, alles Glaskugel-Fragen, aber vielleicht kennt ja jemand das Phänomen oder hat eine andere Idee, was ich tun könnte...

Vielen Dank für Impulse & viele Grüße :)
Chris




dosaris
Beiträge: 1670

Re: VHS-C - Qualität zuerst gut, dann plötzlich miserabel

Beitrag von dosaris » Mi 09 Mär, 2022 15:40

Fehler sehen aus wie:

- H-Störstreifen?
- Hsync-Probleme?
- Vsync-Probleme?
- zeilenweise-microdropouts (Fische)?
- links-rechts (konstant) Unterschiedlich?

Kopftrommel, SyncKopf und Bandführungen gereinigt?
Zuletzt geändert von dosaris am Mi 09 Mär, 2022 15:48, insgesamt 1-mal geändert.




MK
Beiträge: 2073

Re: VHS-C - Qualität zuerst gut, dann plötzlich miserabel

Beitrag von MK » Mi 09 Mär, 2022 15:47

Die Adapterkassetten beschädigen gerne mal das Band... hast Du mal die Klappe aufgemacht ob das Band zerknittert ist bzw. meistens erkennt man es schon durch das "Sichtfenster" im Gehäuse dass was nicht stimmt.




derschnellenick
Beiträge: 2

Re: VHS-C - Qualität zuerst gut, dann plötzlich miserabel

Beitrag von derschnellenick » Mi 09 Mär, 2022 15:59

Hallo Dosaris,

danke für deine Antwort, ich hab nur keine Ahnung, was das alles bedeutet :-)

Hier mal ein Screenshot
Bild
von dem, was ich jetzt aufgenommen habe. Gereinigt habe ich tatsächlich (noch) nichts, da müsste ich mich erst reinfuchsen...


Hallo MK,

auch dir danke! Ich weiß jetzt nicht, wie ein "gesundes" Band aussehen würde, aber wirklich zerknittert sieht es für mich nicht aus...


Und noch ein kleines Update: Ich habe in einem anderen Strang mit einem ähnlichen Problem gelesen, dass man Bänder, die längere Zeit gelegen haben, mehrmals durchspulen soll. Das hab ich jetzt mal gemacht - mit dem Ergebnis, das nun wirklich gar nichts mehr zu erkennen ist. Der Ton ist noch da, aber ansonsten ist es nur noch Gegrissel... :-/




gizmotronic
Beiträge: 21

Re: VHS-C - Qualität zuerst gut, dann plötzlich miserabel

Beitrag von gizmotronic » Mi 05 Okt, 2022 12:40

derschnellenick hat geschrieben:
Mi 09 Mär, 2022 13:37

Meine Fragen wären:
1. Hab mir jetzt mal eine aktuelle Adapterkassette bestellt, weil die alte noch einen DM-Preis hat. Kann es daran liegen?
2. Hab mir ebenfalls eine Reinigungskassette bestellt, über die die Meinungen aber wohl auseinandergehen - kann das was bringen oder mach ich damit alles nur noch schlimmer?
3. Kann es am Videorekorder liegen?

Chris
zu 1. Nein. Ich kenne eigentlich nur die motorischen Adapterkassetten. Wenn die Klappe der Kassette geschlossen wird, dann ziehen zwei Arme das Band aus der Kassette in die Position der "großen" Kassette.

zu 2. Reinigen ist ein guter Ansatz. Jedoch sind Reinigungskassetten nicht wirklich in der Lage zugeschmierte Videoköpfe zu reinigen. Das gealterte Bandmaterial neigt je nach Hersteller, Lagerung und Alter zu erhöhtem Bandabrieb, der die Videoköpfe auf der Trommel zuschmiert. Die stehenden Köpfe (Ton, CTL, Löschkopf) sind davon nicht betroffen. Hier hilft nach meiner Erfahrung nur ein kleines Stückchen nagelneues Fensterleder, getränkt in Isopropanol (98%ig). Das Reinigen von Videoköpfen ist ein wenig heikel. Wenn man es falsch macht, dann bricht möglicherweise einer von den Videoköpfen ab und der Videorekorder ist dann damit schrottreif. Bei Interesse an dem Thema bitte eine PN an mich.

zu 3. Nein. Schuldig ist allein das Bandmaterial in der Kassette.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Welche Bitrate bei Videos ist sinnvoll?
von cantsin - Di 21:05
» Weiteres RED Patent im Zusammenhang mit komprimiertem RAW
von iasi - Di 20:29
» Datenschutz mal anders...... in der Wasseruhr.
von markusG - Di 20:14
» KI macht´s möglich: Fake-Filmstills von Fritz Langs Star Wars, Jodorowskys Tron, Peter Jacksons Batman und mehr
von tom - Di 20:02
» Bluetooth Mikrofon -Hörgeschädigte
von gunman - Di 19:59
» Was schaust Du gerade?
von Jan - Di 19:41
» DJI Mini 3: Neue Einsteiger-Drohne im Anflug
von klusterdegenerierung - Di 19:02
» Foto- vs. Filmobjektive.
von cantsin - Di 18:55
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Axel - Di 17:49
» Blackmagic DaVinci Resolve für iPad Pro: Ultramobiler Videoschnitt mit Farbkorrektur
von Axel - Di 17:24
» Sony FR7 erhält als erste PTZ-Kamera Netflix Zertifizierung
von CineFilm - Di 17:10
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von cantsin - Di 16:39
» Nvidia RTX 4080/90 Preissenkung, Konkurrent AMD RX 7900 XT(X) startet in Kürze
von markusG - Di 15:33
» Hamburg Open - Kleiner aber feiner Medientechnik-Branchentreff im Januar
von slashCAM - Di 15:06
» Bildschirmvergrößerung/Fokushilfe A7s III
von Axel - Di 13:37
» Video8/Hi8 digitalisieren - Welchen dieser Camcorder benutzen?
von acrossthewire - Di 12:31
» Sorbische Musikvideos
von Frank Glencairn - Di 11:26
» Fuji X-S10 in OVP, Garantie 10/23, Ausl. 5.700
von Jörg - Di 11:24
» Verkaufe Mavic Air Combo
von hock jürgen - Di 11:18
» Sony Mocopi: Günstiges Motioncapturing via Smartphone für ca. 360,- Dollar
von markusG - Di 8:50
» 3-Chip DLP-Laserprojektor für "Projection Mapping"
von Darth Schneider - Di 8:50
» Bezahlbarer Kopfhörer mit breiter Stereobasis gesucht.
von ruessel - Di 8:06
» Analog Aufnahme mit Pinnacle DV500 DVD
von vaio - Di 7:52
» Die Drei Musketiere - D'Artagnan (Les trois mousquetaires: D'Artagnan) — Martin Bourboulon/Matthieu Delaporte
von Map die Karte - Di 5:40
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Games
von Map die Karte - Di 5:09
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Serien nicht Filme
von Map die Karte - Di 5:08
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Di 5:07
» Klasse Smallrig V-Mount Akkus
von Darth Schneider - Di 4:59
» Warum immernoch nur 192Kbit?
von klusterdegenerierung - Mo 22:27
» Topaz Video Enhance AI bei digitalisierten Video8-Aufnahmen
von klusterdegenerierung - Mo 20:06
» Canon EOS R5 C im Praxistest - die beste Foto-Video-DSLM? 8K 50p RAW, Hauttöne, LOG/LUT uvm.
von AndySeeon - Mo 20:06
» Verkauf nach Todesfall
von DAF - Mo 19:43
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von Maikrofon - Mo 17:49
» Neu gewählt: Die 100 besten Filme der Welt - mit neuer Überraschungs-Nummer 1
von 7River - Mo 17:25
» Einhand Gimbal Z Achse DJI oder ähnliches
von JonasLa - Mo 13:00
 
neuester Artikel
 
Fake-Filmstills per KI

Die neuen bildgenerierenden KIs bescheren dem Genre "Was wäre wenn...?" ganz neue Möglichkeiten - ein eigenes Subgenre hat sich in der Community der Bild-KI Midjourney gebildet, in welchem User die verschiedensten Möglichkeiten durchspielen, wie berühmte Filme ausgesehen hätten, wenn sie von einem anderen Regisseur, mit einem völlig anderen visuellen Stil gedreht worden wären. weiterlesen>>

Neues RAW Patent von RED

RED wurde ein weiteres Patent im Zusammenhang mit komprimiertem RAW erteilt. Womit die Firma wohl weitere Lizenzeinnahmequellen in neuen Geräteklassen erschließen will... weiterlesen>>