-paleface-
Beiträge: 3953

TV an PC Gedankenspiel

Beitrag von -paleface- » Fr 25 Nov, 2022 10:37

Hallo,
ich kämpfe ja schon länger mit dem Gedanken einen TV an meinen PC anzuschließen um zB. meine Filme darauf zu überprüfen.
Leider ist kein Platz mehr im Rechner, wodurch ich noch keine TV Karte etc. einbauen konnte.

Es gibt da wohl noch die Lösung per USB. Aber ich hab jetzt noch mal einen anderen Gedanken und wollte mal fragen was ihr davon haltet.

Ich dachte ich hole mir einfach einen HDMI Splitter mit Switch Schalter.
Daran würde ich dann meinen zweiten Bildschirm sowie den Tv dran hauen.

Und wenn ich einen Film überprüfen möchte switche ich einfach um.
Klar ist dann in der Zeit mein zweiter Monitor schwarz. Ideal wäre natürlich was auf allen dreien zu sehen. Aber als Notlösung....

Hab ich da einen Denkfehler? Kann es da zu Problemen kommen?

Da würde mich ne Meinung interessieren.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




dosaris
Beiträge: 1670

Re: TV an PC Gedankenspiel

Beitrag von dosaris » Fr 25 Nov, 2022 10:42

ne,
kein Dekfehler.

So mache ich das seit Jahren indem ich einen der Rechnermonitore bei Bedarf als TV-screen nutze (per switch).
Kein Problem, da ich nie konzentriert am Rechner arbeite und parallel TV sehe.
Außerdem sind ALLE Displays ohnehin auf EBU-VideoStandards kalibriert.
Das muss natürlich ein HDCP-fähiger Monitor sein, bei TV als Monitor fällt diese Funktion iA ohnehin an.




dienstag_01
Beiträge: 12050

Re: TV an PC Gedankenspiel

Beitrag von dienstag_01 » Fr 25 Nov, 2022 14:12

Heutzutage haben doch Grafikkarten mehrere Ausgänge, da braucht man doch keinen Switch extra?




markusG
Beiträge: 2961

Re: TV an PC Gedankenspiel

Beitrag von markusG » Fr 25 Nov, 2022 16:14

Nicht nur heutzutage. Bis vor ein paar Jahren hatte ich standardmäßig 2 Monitore plus einen Fernseher (per hdmi) am laufen, den Fernseher halt nach Bedarf. Wird dann als dritter Bildschirm in Windows hinzugefügt und beim ausschalten wieder entfernt, man muss sich um nix kümmern.

Ganz früher (Röhrenzeitalter) ging es noch via cinch, je nach Gpu




cantsin
Beiträge: 11778

Re: TV an PC Gedankenspiel

Beitrag von cantsin » Fr 25 Nov, 2022 16:42

Einziges Problem IMHO ist, dass Grafikkarten i.d.R. sRGB 0-255 ausgeben, Fernseher an HDMI aber 16-235 Rec709 erwarten und deshalb Schatten und Spitzlichter des PC-Ausgangssignals abschneiden.




-paleface-
Beiträge: 3953

Re: TV an PC Gedankenspiel

Beitrag von -paleface- » Fr 25 Nov, 2022 16:46

dienstag_01 hat geschrieben:
Fr 25 Nov, 2022 14:12
Heutzutage haben doch Grafikkarten mehrere Ausgänge, da braucht man doch keinen Switch extra?
Hmmm....ich hab 2 Display Ports und einen HDMi.

Bisher hab ich immer einen Monitor per HDMI laufen lassen. Wo ich dann den Switch gemacht hätte.

Aber beide per Display Port laufen zu lassen wäre ja kein Ding.
Einziges Problem IMHO ist, dass Grafikkarten i.d.R. sRGB 0-255 ausgeben, Fernseher an HDMI aber 16-235 Rec709 erwarten und deshalb Schatten und Spitzlichter des PC-Ausgangssignals abschneiden.
Guter Punkt. Würde sich ne Decklink Karte um sowas kümmern oder hätte ich da das selber Problem?
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




dienstag_01
Beiträge: 12050

Re: TV an PC Gedankenspiel

Beitrag von dienstag_01 » Fr 25 Nov, 2022 16:50

cantsin hat geschrieben:
Fr 25 Nov, 2022 16:42
Einziges Problem IMHO ist, dass Grafikkarten i.d.R. sRGB 0-255 ausgeben, Fernseher an HDMI aber 16-235 Rec709 erwarten und deshalb Schatten und Spitzlichter des PC-Ausgangssignals abschneiden.
Was ja auch gegen einen Switch sprechen würde, denn da müsste er sich ja einen Ausgang mit einem Monitor teilen. Belegt der TV einen eigenen Ausgang der GPU, kann man den ja auf Video Range konfigurieren.
Wobei ich vermute, dass aktuelle TVs auch Full Range als Input akzeptieren.




cantsin
Beiträge: 11778

Re: TV an PC Gedankenspiel

Beitrag von cantsin » Fr 25 Nov, 2022 16:58

dienstag_01 hat geschrieben:
Fr 25 Nov, 2022 16:50
Wobei ich vermute, dass aktuelle TVs auch Full Range als Input akzeptieren.
Bessere TVs können das in der Tat, aber nicht alle. Man muss es immer händisch im Einstellungsmenü des TVs konfigurieren, und leider sind die entsprechenden Menüeinträge nicht immer klar bzw. eindeutig benannt.

Wenn ich an meinen eigenen LG OLED Filme von einem Laptop per HDMI einspiele, wird das Signal in der Standardeinstellung in den Schatten und Highlights geclippt, wohingegen das Abspielen derselben Dateien vom direkt ins TV gesteckten USB-Stick korrekt funktioniert.

Mehr zu dem Thema hier:
https://www.avsforum.com/threads/new-tv ... 5.1515314/




Bluboy
Beiträge: 3286

Re: TV an PC Gedankenspiel

Beitrag von Bluboy » Fr 25 Nov, 2022 17:05

dienstag_01 hat geschrieben:
Fr 25 Nov, 2022 16:50
Wobei ich vermute, dass aktuelle TVs auch Full Range als Input akzeptieren.
Bei manchen Receivern kann man einen sogenannten erweiterten Farbraum einstellen, machts der TV nicht erkennt man rote Schlieren im Schwarz.
Neuere TV, sind meist Internetfähig da darf Full Range auch kein Problem sein.




dienstag_01
Beiträge: 12050

Re: TV an PC Gedankenspiel

Beitrag von dienstag_01 » Fr 25 Nov, 2022 17:33

cantsin hat geschrieben:
Fr 25 Nov, 2022 16:58
dienstag_01 hat geschrieben:
Fr 25 Nov, 2022 16:50
Wobei ich vermute, dass aktuelle TVs auch Full Range als Input akzeptieren.
Bessere TVs können das in der Tat, aber nicht alle. Man muss es immer händisch im Einstellungsmenü des TVs konfigurieren, und leider sind die entsprechenden Menüeinträge nicht immer klar bzw. eindeutig benannt.

Wenn ich an meinen eigenen LG OLED Filme von einem Laptop per HDMI einspiele, wird das Signal in der Standardeinstellung in den Schatten und Highlights geclippt, wohingegen das Abspielen derselben Dateien vom direkt ins TV gesteckten USB-Stick korrekt funktioniert.

Mehr zu dem Thema hier:
https://www.avsforum.com/threads/new-tv ... 5.1515314/
Unabhängig davon kann man z.B. bei Nvidia den Grafikkartenausgang in der Systemsteuerung auf Video Range umschalten.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Sorbische Musikvideos
von Clemens Schiesko - Di 0:38
» Video8/Hi8 digitalisieren - Welchen dieser Camcorder benutzen?
von Bluboy - Di 0:29
» Analog Aufnahme mit Pinnacle DV500 DVD
von MK - Di 0:09
» Warum immernoch nur 192Kbit?
von klusterdegenerierung - Mo 22:27
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von klusterdegenerierung - Mo 21:46
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 20:51
» Topaz Video Enhance AI bei digitalisierten Video8-Aufnahmen
von klusterdegenerierung - Mo 20:06
» Canon EOS R5 C im Praxistest - die beste Foto-Video-DSLM? 8K 50p RAW, Hauttöne, LOG/LUT uvm.
von AndySeeon - Mo 20:06
» Nvidia RTX 4080/90 Preissenkung, Konkurrent AMD RX 7900 XT(X) startet in Kürze
von Blackbox - Mo 20:01
» Verkauf nach Todesfall
von DAF - Mo 19:43
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von Maikrofon - Mo 17:49
» Weiteres RED Patent im Zusammenhang mit komprimiertem RAW
von Mantas - Mo 17:36
» Neu gewählt: Die 100 besten Filme der Welt - mit neuer Überraschungs-Nummer 1
von 7River - Mo 17:25
» Sony Mocopi: Günstiges Motioncapturing via Smartphone für ca. 360,- Dollar
von -paleface- - Mo 16:48
» Klasse Smallrig V-Mount Akkus
von klusterdegenerierung - Mo 14:43
» Einhand Gimbal Z Achse DJI oder ähnliches
von JonasLa - Mo 13:00
» Manfrotto Nitrotech N8 Kameraschwenkkopf
von JonasLa - Mo 12:57
» Bildschirmvergrößerung/Fokushilfe A7s III
von Axel - Mo 12:40
» Foto- vs. Filmobjektive.
von Gore - Mo 12:19
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Mo 10:48
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Serien nicht Filme
von Map die Karte - Mo 5:25
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Games
von Map die Karte - Mo 5:18
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Mo 5:17
» Heavy Metal meets Midjourney: Musikvideo aus 10.000 KI-generierten Bildern
von markusG - So 22:37
» Blackmagic DaVinci Resolve für iPad Pro: Ultramobiler Videoschnitt mit Farbkorrektur
von Bilderspiele - So 22:02
» Something big is coming!
von klusterdegenerierung - So 17:19
» -SONY FX- Erfahrungsaustausch
von j.t.jefferson - So 16:38
» Wo bekomme ich Adobe Patches?
von klusterdegenerierung - So 16:19
» Green Beret by Stephen Hillenberg
von jogol - So 16:05
» DJI Mini 3: Neue Einsteiger-Drohne im Anflug
von klusterdegenerierung - So 14:42
» The Witcher: Blood Origin — Declan De Barra/Lauren Schmidt
von Map die Karte - So 8:19
» Nvidia RTX 6000 mit 48 GB Speicher und 8 Pin Stromanschluss kostet 7349 Dollar
von iasi - Sa 23:41
» Rode Wirelesss Go II - die beste 2-Kanal-Funkstrecke für Indies inkl. Pro-Funktionen?
von BomboClaat - Sa 18:04
» Alles Cine? Sony FX30 Sensor Test - Rolling Shutter und 4K-Debayering
von j.t.jefferson - Sa 15:37
» AVCHD-Videos schneiden. Welches Muxer-Ausgabeformat?
von Jott - Sa 13:59
 
neuester Artikel
 
Neues RAW Patent von RED

RED wurde ein weiteres Patent im Zusammenhang mit komprimiertem RAW erteilt. Womit die Firma wohl weitere Lizenzeinnahmequellen in neuen Geräteklassen erschließen will... weiterlesen>>

Test: Resolve auf dem iPad

Wir haben soeben unseren Beta-Zugang zu Blackmagic Designs DaVinci Resolve for iPad erhalten und wollen hier einen ersten Überblick sowie unsere ersten Eindrücke vom "ultramobilen" Tablet-Videoschnitt und Farbkorrektur-Workflow schildern. Zum Einsatz kam neben der (bemerkenswert stabilen) Betaversion von DaVinci Resolve 18 for iPad Apples aktuelles iPad Pro 12.9" (6. Generation) WiFi Cellular inkl. 1 TB SSD sowie der aktuell Apple Pencil (2. Generation). weiterlesen>>