-paleface-
Beiträge: 4010

TV an PC Gedankenspiel

Beitrag von -paleface- » Fr 25 Nov, 2022 10:37

Hallo,
ich kämpfe ja schon länger mit dem Gedanken einen TV an meinen PC anzuschließen um zB. meine Filme darauf zu überprüfen.
Leider ist kein Platz mehr im Rechner, wodurch ich noch keine TV Karte etc. einbauen konnte.

Es gibt da wohl noch die Lösung per USB. Aber ich hab jetzt noch mal einen anderen Gedanken und wollte mal fragen was ihr davon haltet.

Ich dachte ich hole mir einfach einen HDMI Splitter mit Switch Schalter.
Daran würde ich dann meinen zweiten Bildschirm sowie den Tv dran hauen.

Und wenn ich einen Film überprüfen möchte switche ich einfach um.
Klar ist dann in der Zeit mein zweiter Monitor schwarz. Ideal wäre natürlich was auf allen dreien zu sehen. Aber als Notlösung....

Hab ich da einen Denkfehler? Kann es da zu Problemen kommen?

Da würde mich ne Meinung interessieren.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




dosaris
Beiträge: 1676

Re: TV an PC Gedankenspiel

Beitrag von dosaris » Fr 25 Nov, 2022 10:42

ne,
kein Dekfehler.

So mache ich das seit Jahren indem ich einen der Rechnermonitore bei Bedarf als TV-screen nutze (per switch).
Kein Problem, da ich nie konzentriert am Rechner arbeite und parallel TV sehe.
Außerdem sind ALLE Displays ohnehin auf EBU-VideoStandards kalibriert.
Das muss natürlich ein HDCP-fähiger Monitor sein, bei TV als Monitor fällt diese Funktion iA ohnehin an.




dienstag_01
Beiträge: 12198

Re: TV an PC Gedankenspiel

Beitrag von dienstag_01 » Fr 25 Nov, 2022 14:12

Heutzutage haben doch Grafikkarten mehrere Ausgänge, da braucht man doch keinen Switch extra?




markusG
Beiträge: 3197

Re: TV an PC Gedankenspiel

Beitrag von markusG » Fr 25 Nov, 2022 16:14

Nicht nur heutzutage. Bis vor ein paar Jahren hatte ich standardmäßig 2 Monitore plus einen Fernseher (per hdmi) am laufen, den Fernseher halt nach Bedarf. Wird dann als dritter Bildschirm in Windows hinzugefügt und beim ausschalten wieder entfernt, man muss sich um nix kümmern.

Ganz früher (Röhrenzeitalter) ging es noch via cinch, je nach Gpu




cantsin
Beiträge: 12062

Re: TV an PC Gedankenspiel

Beitrag von cantsin » Fr 25 Nov, 2022 16:42

Einziges Problem IMHO ist, dass Grafikkarten i.d.R. sRGB 0-255 ausgeben, Fernseher an HDMI aber 16-235 Rec709 erwarten und deshalb Schatten und Spitzlichter des PC-Ausgangssignals abschneiden.




-paleface-
Beiträge: 4010

Re: TV an PC Gedankenspiel

Beitrag von -paleface- » Fr 25 Nov, 2022 16:46

dienstag_01 hat geschrieben:
Fr 25 Nov, 2022 14:12
Heutzutage haben doch Grafikkarten mehrere Ausgänge, da braucht man doch keinen Switch extra?
Hmmm....ich hab 2 Display Ports und einen HDMi.

Bisher hab ich immer einen Monitor per HDMI laufen lassen. Wo ich dann den Switch gemacht hätte.

Aber beide per Display Port laufen zu lassen wäre ja kein Ding.
Einziges Problem IMHO ist, dass Grafikkarten i.d.R. sRGB 0-255 ausgeben, Fernseher an HDMI aber 16-235 Rec709 erwarten und deshalb Schatten und Spitzlichter des PC-Ausgangssignals abschneiden.
Guter Punkt. Würde sich ne Decklink Karte um sowas kümmern oder hätte ich da das selber Problem?
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




dienstag_01
Beiträge: 12198

Re: TV an PC Gedankenspiel

Beitrag von dienstag_01 » Fr 25 Nov, 2022 16:50

cantsin hat geschrieben:
Fr 25 Nov, 2022 16:42
Einziges Problem IMHO ist, dass Grafikkarten i.d.R. sRGB 0-255 ausgeben, Fernseher an HDMI aber 16-235 Rec709 erwarten und deshalb Schatten und Spitzlichter des PC-Ausgangssignals abschneiden.
Was ja auch gegen einen Switch sprechen würde, denn da müsste er sich ja einen Ausgang mit einem Monitor teilen. Belegt der TV einen eigenen Ausgang der GPU, kann man den ja auf Video Range konfigurieren.
Wobei ich vermute, dass aktuelle TVs auch Full Range als Input akzeptieren.




cantsin
Beiträge: 12062

Re: TV an PC Gedankenspiel

Beitrag von cantsin » Fr 25 Nov, 2022 16:58

dienstag_01 hat geschrieben:
Fr 25 Nov, 2022 16:50
Wobei ich vermute, dass aktuelle TVs auch Full Range als Input akzeptieren.
Bessere TVs können das in der Tat, aber nicht alle. Man muss es immer händisch im Einstellungsmenü des TVs konfigurieren, und leider sind die entsprechenden Menüeinträge nicht immer klar bzw. eindeutig benannt.

Wenn ich an meinen eigenen LG OLED Filme von einem Laptop per HDMI einspiele, wird das Signal in der Standardeinstellung in den Schatten und Highlights geclippt, wohingegen das Abspielen derselben Dateien vom direkt ins TV gesteckten USB-Stick korrekt funktioniert.

Mehr zu dem Thema hier:
https://www.avsforum.com/threads/new-tv ... 5.1515314/




Bluboy
Beiträge: 3458

Re: TV an PC Gedankenspiel

Beitrag von Bluboy » Fr 25 Nov, 2022 17:05

dienstag_01 hat geschrieben:
Fr 25 Nov, 2022 16:50
Wobei ich vermute, dass aktuelle TVs auch Full Range als Input akzeptieren.
Bei manchen Receivern kann man einen sogenannten erweiterten Farbraum einstellen, machts der TV nicht erkennt man rote Schlieren im Schwarz.
Neuere TV, sind meist Internetfähig da darf Full Range auch kein Problem sein.




dienstag_01
Beiträge: 12198

Re: TV an PC Gedankenspiel

Beitrag von dienstag_01 » Fr 25 Nov, 2022 17:33

cantsin hat geschrieben:
Fr 25 Nov, 2022 16:58
dienstag_01 hat geschrieben:
Fr 25 Nov, 2022 16:50
Wobei ich vermute, dass aktuelle TVs auch Full Range als Input akzeptieren.
Bessere TVs können das in der Tat, aber nicht alle. Man muss es immer händisch im Einstellungsmenü des TVs konfigurieren, und leider sind die entsprechenden Menüeinträge nicht immer klar bzw. eindeutig benannt.

Wenn ich an meinen eigenen LG OLED Filme von einem Laptop per HDMI einspiele, wird das Signal in der Standardeinstellung in den Schatten und Highlights geclippt, wohingegen das Abspielen derselben Dateien vom direkt ins TV gesteckten USB-Stick korrekt funktioniert.

Mehr zu dem Thema hier:
https://www.avsforum.com/threads/new-tv ... 5.1515314/
Unabhängig davon kann man z.B. bei Nvidia den Grafikkartenausgang in der Systemsteuerung auf Video Range umschalten.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Drohnenunfall bei Netflix-Dreh: Schauspieler im Gesicht verletzt
von Blackbox - Mo 3:42
» Was macht eigentlich PRR in Resolve?
von pillepalle - Mo 1:40
» Francis Ford Coppola dreht "Megalopolis" im virtuellen Set von Trilith Studios
von pillepalle - Mo 1:10
» Was schaust Du gerade?
von Map die Karte - So 23:12
» slashcam-culture
von cantsin - So 22:25
» Bezahlbare Mikrofonspinne für XXL Mikrofon?
von ruessel - So 21:45
» Neues Samsung Galaxy S23 Ultra Smartphone: 8K, 200MP-Sensor, KI-Nachtmodus und verbesserter Autofokus
von iasi - So 21:32
» 3D Druck & Kamerazubehör, Lichtechnik, Tonequipment
von ruessel - So 16:13
» -SONY FX- Erfahrungsaustausch
von klusterdegenerierung - So 15:58
» Rheinfolge der Postproduktion in Davinci Resolve 18
von Bruno Peter - So 15:17
» Beverly Hills Cop: Axel Foley — Mark Molloy/Josh Appelbaum/Will Beall/André Nemec
von Map die Karte - So 14:02
» Überkopfstativ
von Darth Schneider - So 13:20
» Das ist ja mal ein schickes Mikrophon/Recorder
von Frank Glencairn - So 12:01
» Weniger Sirren: Neues Rotorendesign macht Drohnen endlich leiser
von Darth Schneider - So 11:54
» L-Mount Adapter für DJI Ronin 4D / Zenmuse X9 jetzt verfügbar
von slashCAM - So 11:48
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - So 11:00
» Was hörst Du gerade?
von Map die Karte - So 10:50
» Actioncam um die 200 eur, günstig nicht Billig, zum Spinnfischen und SUP
von DAF - So 10:25
» Zusammenfügen von Videos ohne neu zu Komprimieren
von Frank Glencairn - So 9:46
» Napoleon — Ridley Scott/David Scarpa
von Map die Karte - Sa 22:43
» "The Last of Us" vs. "Black Panther 2"
von iasi - Sa 20:52
» Color Mix Look Development für Resolve
von Frank Glencairn - Sa 18:26
» Walter Röhrl - Zurück in die Vergangenheit
von Christian 671 - Sa 16:53
» Neue Apple Mac mini und MacBook Pro Modelle mit M2, M2 Pro und M2 Max
von Axel - Sa 15:56
» Blackmagic DaVinci Resolve für iPad Pro: Ultramobiler Videoschnitt mit Farbkorrektur
von Axel - Sa 15:52
» Dehancer Film PlugIn für Capture One
von dienstag_01 - Sa 14:34
» Material finden
von Frank Glencairn - Sa 9:58
» Videoleuchte mit DMX Steuerung – Rollei Lumen 150
von DAF - Sa 9:04
» Aputure Amaran-Kopflicht: Welcher Ladezustand bei Lagerung?
von Darth Schneider - Sa 8:49
» After Effects unglaublich langsam kaum Auslastung der Hardware
von Frank Glencairn - Sa 6:11
» Das Jahr 2022 auf 16mm Film. Serene Moments on a Bolex Camera and Kodak Film
von Frank Glencairn - Sa 5:38
» MXF-Dateien in CS 5.5?
von Bluboy - Sa 1:41
» Samsung Odyssey Neo G70C: 43" Mini-LED Monitor mit SmartTV-Funktionen
von VBehrens - Sa 1:36
» WhisperX: Kostenlose lautgenaue Audiotranskription mit Sprechererkennung
von hexeric - Fr 22:18
» Anzeige ruckelt extrem wg. VFR oder doch HEVC?
von Frank Glencairn - Fr 18:09
 
neuester Artikel
 
Asus ProArt Display PA147CDV

Ist dieses besonders breite Touchdisplay von Asus "nur" eine gigantische Touchbar, oder taugt es auch als Tablet oder als Vorschaumonitor für extreme Cinemascope Projekte? Das wollten wir doch mal sehen... weiterlesen>>

Filmtips für Computational Cinematography

Wer für seine Aufnahmen in der Nachbearbeitung maximalen Bildverbesserungs-Spielraum erhalten will, sollte die folgenden Tipps im Auge behalten... weiterlesen>>