ruessel
Beiträge: 9041

Folienspray: Aufnahmehardware Natogrün tarnen?

Beitrag von ruessel » Mi 25 Jan, 2023 08:07

moin.

Kurze Frage, hat jemand schon mit diesen "neuen" Folienspray gearbeitet? Ich würde gerne Mikrofone damit in mattes Olivgrün (RAL 6014) besprühen um in der Natur das auffällige Silber zu beseitigen. Im Notfall sollte man ja die Folie wieder entfernen können. Machbar?

Gruss vom Ruessel




Frank Glencairn
Beiträge: 17528

Re: Folienspray: Aufnahmehardware Natogrün tarnen?

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 25 Jan, 2023 08:48

Ich hab meine alten Winter-Stahlfelgen damit gemacht (allerdings aus der Sprühdose), funktioniert ganz wunderbar.

Ich wüßte nicht, warum das mit nem Micro nicht gehen sollte - könnte höchstens sein, daß es die die kleinen Schlitze zu macht, und du die danach mit ner Nadel wieder öffnen mußt.




Darth Schneider
Beiträge: 13776

Re: Folienspray: Aufnahmehardware Natogrün tarnen?

Beitrag von Darth Schneider » Mi 25 Jan, 2023 10:19

Passt einfach auf mit dem Umgang von giftigen Farben….
Nun gut ihr hält das Mik wahrscheinlich ja nicht stundenlang in der Hand und leckt euch nachher die Hände ab….;)))

Gibt es keine passenden Neopren Hüllen, für die Profi Mikros, so wie für die Kameras in verschiedenen Farben ?
Womöglich eine Marktlücke..
Gruss Boris




atomic
Beiträge: 19

Re: Folienspray: Aufnahmehardware Natogrün tarnen?

Beitrag von atomic » Mi 25 Jan, 2023 10:43

Ich denke, da geht einiges.
Der hier hat sich z.B. mit Hilfe von Flüssiggummi ein DIY Hydrophone/Unterwassermikrofon gebastelt.
https://felixblume.com/hydrophone/
Allerdings mit einer Piezo-Scheibe.
Ich nehme aber an, du willst eine etwas andere Art von Mikrofon umgestalten ("pimpen").




ruessel
Beiträge: 9041

Re: Folienspray: Aufnahmehardware Natogrün tarnen?

Beitrag von ruessel » Mi 25 Jan, 2023 11:57

Ich nehme aber an, du willst eine etwas andere Art von Mikrofon umgestalten ("pimpen").
Es geht um KFM, die 25cm Kugel ist aus Edelstahl, zieht doch in der Natur eine Menge Flugobjekte an, ich vermute es liegt an der starken UV Reflexion im Frühling. Da dachte ich, Folie aus der Spraydose wäre mal ein Versuch wert. Allerdings durch den Poststreik ist meine Beschaffung zur Zeit recht eingeschränkt. Im Baumarkt gibt es kein millitärisches Tarngrün. daher dachte ich, ich frage hier mal an, ob jemand Erfahrungen gemacht hat.
Jetzt nach den Antworten werde ich mal bestellen....... keine Ahnung wann hier wieder was ankommt. Ich zeige es dann mal fertig gesprüht......
Gruss vom Ruessel

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Darth Schneider
Beiträge: 13776

Re: Folienspray: Aufnahmehardware Natogrün tarnen?

Beitrag von Darth Schneider » Mi 25 Jan, 2023 12:16

„Es zieht Flugobjekte an“
Was für welche, solche vom CIA ?
Kein Wunder, sieht ein wenig aus wie ein kleines, militärisches Hig Tech Radarsystem, oder dank den bunten Kabeln wie ein kleines Atombömbchen...;))
Gruss Boris




atomic
Beiträge: 19

Re: Folienspray: Aufnahmehardware Natogrün tarnen?

Beitrag von atomic » Mi 25 Jan, 2023 12:49

ruessel hat geschrieben:
Mi 25 Jan, 2023 11:57
Da dachte ich, Folie aus der Spraydose wäre mal ein Versuch wert.
Flüssiggummi, bezüglich wasserfest und ablösbar ein Link.
https://plastidip-eu.com/elektronik-sch ... sig-gummi/
Und noch ein Video.
Ob das alles so einfach und unkompliziert geht, wie beschrieben und im Video gezeigt?
Ich weiß nicht. Die Praxis sieht doch oft etwas anders aus.
Ein vorheriger Versuch mit Teilen, um die es nicht schade ist, wäre wahrscheinlich nicht verkehrt.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Backfokus einstellen Sony NXR-NX100 Fokusproblem
von Dabinielson - So 20:22
» -SONY FX- Erfahrungsaustausch
von Darth Schneider - So 20:21
» Camcorder gesucht
von DrRobbi - So 19:31
» MacBook Pro 16“ M2 Max im Performance-Test mit ARRI, Canon, Sony, Panasonic, Blackmagic …
von musikseele - So 19:20
» Oscars 2023: Mit welchen Kameras wurden die nominierten Filme gedreht?
von tom - So 18:29
» Premiere Pro 2023 Effekt verursacht Geisterbild
von dienstag_01 - So 18:27
» Einschmelzgerät für Einpressmuttern
von DAF - So 17:57
» Präzises USB-Amperemeter
von DAF - So 16:48
» Was hörst Du gerade?
von 7River - So 15:33
» Cinecred: Professionelle Film-Abspänne einfach per kostenlosem Tool erstellen
von LoadingByte - So 12:15
» Interessant, provokant, oder einfach nur dämlich?
von klusterdegenerierung - So 11:48
» Kann die HDC-SD707 auch mit 256-GB-Karten arbeiten?
von DrRobbi - So 10:10
» Neue Apple Mac mini und MacBook Pro Modelle mit M2, M2 Pro und M2 Max
von Axel - So 9:56
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - So 9:33
» Dehancer Film PlugIn für Capture One
von ChaWe23 - So 9:19
» Was schaust Du gerade?
von 7River - So 9:03
» Sony Future Filmmaker Awards 2023: Hier sind die Trailer der Shortlist ...
von Darth Schneider - So 1:38
» slashcam-culture
von Bluboy - So 0:16
» Kamera für Bühnenshow
von DAF - Sa 22:17
» Videodateien retten nach Formatierung?
von DrRobbi - Sa 17:46
» UHD/4K 30p oder FHD 50p?
von DrRobbi - Sa 16:41
» Spaß mit NVIDIAs neuem Blickkontakt-Effekt: Robert De Niro schaut Dir in die Augen
von dienstag_01 - Sa 14:06
» Biete: 2 Kamera Akkus (1x Sony BP-IL75)
von Vince - Sa 11:07
» Ton mischen in der Sony Z90?
von rush - Sa 7:40
» BRAW Toolbox - Blackmagic RAW Import in FCPX ab Montag verfügbar
von Axel - Fr 22:32
» Manta, Manta - Zwoter Teil — Til Schweiger/Michael David Pate/Miguel Angelo Pate
von macaw - Fr 21:59
» Okay, ich denke das mit der AI ist jetzt offiziell durch
von berlin123 - Fr 20:12
» Videoleuchte mit DMX Steuerung – Rollei Lumen 150
von DAF - Fr 17:51
» Welchsel auf L-Mount: EF-Linsen & Adapter Sigma MC21 vs Viltrox vs Commlite AdapterCM EF L?
von Darth Schneider - Fr 17:44
» Viltrox AF 13mm f/1.4 XF Fujifilm X Mount
von Jörg - Fr 17:27
» Frage zum workflow CineMatch + Adobe Premiere
von dienstag_01 - Fr 14:48
» Jetzt auch für Resolve (Mac): Automatische Transkription von Simon Says
von dienstag_01 - Fr 13:41
» BRAW Toolbox für FCPX
von R S K - Fr 12:36
» Sony a7s iii AF pumpt
von Pianist - Fr 10:31
» Nosferatu — Robert Eggers
von Map die Karte - Fr 6:06
 
neuester Artikel
 
Test: MacBook Pro M2 Max

Mit dem neuen M2 Max Prozessor stell Apple seinen bislang leistungsstärksten Notebook-Prozessor vor. Mit jetzt 12 CPU- und 38 GPU-Kernen tritt Apples aktuellstes Unified Memory-Design an, nochmal mehr Performance für die Bereiche Videoschnitt, Compositing und Farbkorrektur zur Verfügung zu stellen. Wie dieser Performance-Zuwachs in der Schnitt-Praxis aussieht, klärt unser erster Test des neuen MacBook Pro mit M2 Max Prozessor mit diversem 10-16 Bit Videomaterial. weiterlesen>>

Test: Sennheiser MKH 8060

Die 8000er Serie stellt die aktuellste Version von Sennheisers weit etablierter, professioneller MKH-Serie dar. Innerhalb des 8000er Mikrofon-Portfolios ordnet Sennheiser dem (aktuell kaum verfügbaren) MKH 8060 Richtrohrmikrofon die Anwendungsbereiche Spiel- und Dokumentarfilm, Outdoor- sowie Studioaufnahmen zu. Damit darf es durchaus auch als moderne Variante des Sennheiser MKH 416 gelten, das nach wie vor das Richtrohr-Referenzmikrofon bei slashCAM darstellt - Zeit für eine neue Referenz? weiterlesen>>