Frank Glencairn
Beiträge: 10012

Alexa Conversion für Pocket und GH5

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 27 Nov, 2019 08:34

The Emotive Color 'Alex' conversion precisely transforms GH5 and Pocket 4K footage to match the color science of the Arri Alexa, without compromise. This is achieved without artifacts, while introducing a smooth, organic rolloff.
Ich bin ja immer eher skeptisch, wenn jemand behauptet er können Material einer x-beliebigen Kamera in Alexa Material verwandeln.
Allerdings sieht das hier wirklich nicht schlecht aus - auch wenn es wahrscheinlich nicht immer so schön funktioniert wie in den Beispielen.
Ich denke entsprechende Belichtung und Beleuchtung sind da wohl Voraussetzung.

Leider muß man erst mal 65 Dollar setzen um das rauszufinden.

https://www.emotivecolor.com/
2019-11-27 08.24.16 www.emotivecolor.com 304dc95124ce.jpg
2019-11-27 08.30.45 www.emotivecolor.com 71ab5d30b89e.jpg

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




cantsin
Beiträge: 6542

Re: Alexa Conversion für Pocket und GH5

Beitrag von cantsin » Mi 27 Nov, 2019 08:42

Kommt man nicht zum gleichen Ergebnis, wenn man in Resolve das BM Pocket-Material per Color Space Transform nach Arri LogC wandelt und dann die Arri LogC-zu-Rec709-LUT anwendet?




dienstag_01
Beiträge: 9900

Re: Alexa Conversion für Pocket und GH5

Beitrag von dienstag_01 » Mi 27 Nov, 2019 08:58

cantsin hat geschrieben:
Mi 27 Nov, 2019 08:42
Kommt man nicht zum gleichen Ergebnis, wenn man in Resolve das BM Pocket-Material per Color Space Transform nach Arri LogC wandelt und dann die Arri LogC-zu-Rec709-LUT anwendet?
Du hast aber viel Vertrauen zu den Standard-Luts/Konvertionen ;)

Ich finde es eher irritierend, dass die GH5 nicht so überschärft wirkt. Oder bilde ich mir da was ein?
Zuletzt geändert von dienstag_01 am Mi 27 Nov, 2019 09:20, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 2842

Re: Alexa Conversion für Pocket und GH5

Beitrag von roki100 » Mi 27 Nov, 2019 09:18

Die frage ist, muss man das unbedingt 1zu1 haben? Was Farben betrifft, bekommt man ungefähr so hin wie cantsin beschrieben hat... und dann?




Frank Glencairn
Beiträge: 10012

Re: Alexa Conversion für Pocket und GH5

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 27 Nov, 2019 09:31

Wenn du das für weniger als 65 Dollar ohne Artefakte und mit Rolloff hin bekommst, dann nicht.

Wenn du aber weder die Zeit, noch das Geld hast, stundenlang an zig Shots rumzufrickeln, um das ungefähr in die Nähe zu bekommen, lohnt sich die Ausgabe womöglich, muß halt jeder für sich selbst ausrechenen.




Jott
Beiträge: 17059

Re: Alexa Conversion für Pocket und GH5

Beitrag von Jott » Mi 27 Nov, 2019 09:47

Eine Wasserzeichen-Demo wäre angebracht.




CameraRick
Beiträge: 4655

Re: Alexa Conversion für Pocket und GH5

Beitrag von CameraRick » Mi 27 Nov, 2019 09:51

Haben die hier, zumindest die für die GH5 sind ja auch schon was älter.

Ist natürlich in der Realität fernab von Testbildern nicht so dolle, wie man meinen mag; bringt gerne mal Artefakte/Tonwertabrisse. Ist halt auch nur eine LUT und keine Kurve, was willst machen.
Jott hat geschrieben:
Mi 27 Nov, 2019 09:47
Eine Wasserzeichen-Demo wäre angebracht.
Wie soll denn das bei einer LUT funktionieren?
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




Jott
Beiträge: 17059

Re: Alexa Conversion für Pocket und GH5

Beitrag von Jott » Mi 27 Nov, 2019 09:58

Weiß nicht. Ist ja auch nicht mein Problem.

Ist halt doch ein nennenswerter Betrag für "Katze im Sack", das macht das Web-Marketing schwierig.




CameraRick
Beiträge: 4655

Re: Alexa Conversion für Pocket und GH5

Beitrag von CameraRick » Mi 27 Nov, 2019 10:08

Jott hat geschrieben:
Mi 27 Nov, 2019 09:58
Weiß nicht. Ist ja auch nicht mein Problem.

Ist halt doch ein nennenswerter Betrag für "Katze im Sack", das macht das Web-Marketing schwierig.
Gibt ja schon einige Beispiele auf YouTube, die LUT ist ja nicht neu. Ohne einen eigenen Generator (von dem sich die Programmierungskosten kaum lohnen dürften) kriegst eine LUT halt nicht mit Wasserzeichen angewendet. Über den Preis kann man sich streiten, ein Vermögen ist das aber nicht - schon mal die Linny LUT angeschaut?

Wenn Du magst kannst mir auch ein paar Bilder zuschicken und ich bügel Dir das drüber.
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




cantsin
Beiträge: 6542

Re: Alexa Conversion für Pocket und GH5

Beitrag von cantsin » Mi 27 Nov, 2019 10:23

CameraRick hat geschrieben:
Mi 27 Nov, 2019 09:51
Jott hat geschrieben:
Mi 27 Nov, 2019 09:47
Eine Wasserzeichen-Demo wäre angebracht.
Wie soll denn das bei einer LUT funktionieren?
Man kann eine Demo-LUT mit geringerer Genauigkeit/weniger Stützpunkten wie z.B. 17x17x17 anbieten, die zumindest einen groben Eindruck gibt.




CameraRick
Beiträge: 4655

Re: Alexa Conversion für Pocket und GH5

Beitrag von CameraRick » Mi 27 Nov, 2019 10:30

cantsin hat geschrieben:
Mi 27 Nov, 2019 10:23
CameraRick hat geschrieben:
Mi 27 Nov, 2019 09:51

Wie soll denn das bei einer LUT funktionieren?
Man kann eine Demo-LUT mit geringerer Genauigkeit/weniger Stützpunkten wie z.B. 17x17x17 anbieten, die zumindest einen groben Eindruck gibt.
Ich glaub da gibts genug Nasen die einfach damit arbeiten ... :o) hab ich bislang auch nie gesehen. Ich mein Hand aufs Herz, in der Vergangenheit hat man gefühlt ohne mit der Wimper zu zucken ein LUT-Paket für 50-100€ gekauft; da waren natürlich mehr LUTs drin, aber die Großteil irgendwie immer clippender Schmarren mit zu starken, eingebackenen Looks.
Man kann meine Meinung zu GHalex ja weiter oben lesen, aber zumindest aus meiner Sicht erfüllen die LUTs einen größeren Zweck als die Vielzahl der übrigen Farbverbieger.

Wie gesagt, Angebot steht, für jeden hier.
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




-paleface-
Beiträge: 2747

Re: Alexa Conversion für Pocket und GH5

Beitrag von -paleface- » Mi 27 Nov, 2019 11:44

Problem an solchen Luts ist einfach das man es nicht kontrollieren kann.
Wird ja kaum jemand ne Alexa und ne GH5 zu Hause rumstehen haben um das noch mal zu checken.

Allgemein ist halt noch zu sagen das es auch sehr oft Situations abhängig ist.
Wie oben schon gesagt. In 5 Situationen bekommt man ein gutes Ergebnis.
In 5 weiteren nicht was man sich erwünschte.

So oder so muss man nach arbeiten.

Und was die ganzen LUT Verkäufer da draußen natürlich auch machen... Das Beispiel Bild welches die mit der LUT zeigen sieht halt von vorne rein schon gut aus.
Die nehmen kein Bild vom Dackel... Sondern von nem geilen Sonnenuntergang oder einen hübsch ausgeleuchteten Dame. Da kann man jede LUT drauf hauen und es sieht gut aus. Der Hobby Anwender wundert sich dann warum sein Kindergeburtstagsgefilme nicht cibematisch aussieht.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1126

Re: Alexa Conversion für Pocket und GH5

Beitrag von rob » Mi 27 Nov, 2019 12:56

Link zum Download von Admin gelöscht:

- unfair gegenüber dem Produzenten
- wir als Forenbetreiber verantwortlich




Drushba
Beiträge: 1707

Re: Alexa Conversion für Pocket und GH5

Beitrag von Drushba » Mi 27 Nov, 2019 15:27

Ich hab mir vor einiger Zeit die GHalex Daylight-Lut gekauft. Im Gegensatz zu anderen verbreiteten Luts (Leeming Lut), darf hier nie hier ETTR belichtet werden, sondern wirklich korrekt auf den Punkt. Wenn man das beachtet, sieht es im Ergebnis ganz gut aus. Die Farben sind ansprechend, die Blautöne (Himmel) alexatypisch gedämpft. Das schönere Rolling off der Highlights wird durch ein Absenken der Helligkeit im geclippten Bereich erreicht. Sieht man den Trick einmal, sieht man ihn immer.) Blöd ist nur, wenn man früheres Material mitbenutzen möchte, welches für andere LUTs ETTR belichtet wurde. Das sieht nicht wirklich hübsch aus. Ein Projekt sollte zuvor also auf die GHAlex- LUT hin geplant werden, aber dann ist das Ergebnis auch ok.
"Was immer du tust, irgendwann wirst du es bereuen." Thomas von Aquin 1225-1274




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Feelworld 5 zoll Camera monitor
von Peter Friesen - Fr 14:34
» Panasonic Eva1 noch aktuell für 2020?
von Drushba - Fr 14:17
» Blackmagic DaVinci Resolve 16.2 - Fairlight ködert Pro Tools Anwender
von slashCAM - Fr 14:15
» DeOldify: Schwarz-Weiß Photos und Videos per KI kolorieren
von ruessel - Fr 13:59
» Kichikus Welt 2.0
von Bluboy - Fr 13:53
» Making-Of Video: 1917 - der enorme Aufwand für die 119 min. Plansequenz und die Kamera von Roger Deakins
von Wingis - Fr 13:44
» 12 Bit ProRes RAW mit der Nikon Z 6 / Z 7 und Atomos Ninja V
von Jott - Fr 12:30
» ARRI ALEXA 65 Showreel 2020 online: State of The Art Momentaufnahme
von klusterdegenerierung - Fr 12:01
» Wie habt ihr eure Webseite gebaut?
von dienstag_01 - Fr 11:59
» Sony FX9 in der Praxis - Teil 3: Ergonomie, Vario ND, Zubehör für die FX9 und finales Fazit
von Asahi - Fr 11:54
» Was war Eure erste Digicam?
von motiongroup - Fr 7:04
» BMPCC 4K und 6k - Auflösung Objektive
von Darth Schneider - Fr 5:41
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Fr 4:32
» Werden wir immer lauter?
von freezer - Fr 1:19
» Sony Alpha A7Sii Set
von tmh7d - Fr 0:15
» Sony Alpha A7Sii Set mit viel Zubehör
von tmh7d - Do 21:37
» Fujifilm stellt X-T200 mit 4K-Video vor sowie neue Festbrennweite FUJINON XC35mmF2
von Frank B. - Do 20:12
» K & D sind zurück!
von Darth Schneider - Do 16:14
» Frische Spezifikations-Gerüchte zur Sony Alpha 7 S IV
von cantsin - Do 11:24
» Blackmagic DaVinci Resolve Micro Panel
von MarcusWolschon - Do 10:30
» Biete diverses Kameraequipment
von MarcusWolschon - Do 10:28
» Kurs Südwest: Das Abenteuer meines Lebens - Feedback erwünscht
von Auf Achse - Do 10:02
» Günstiger PC 2020?
von Jost - Do 7:50
» Axel Voss vs. Kompetenz
von sanftmut - Do 6:35
» Kopfhörerkabel kürzen ohne Löten
von pillepalle - Do 4:39
» Eine Stunde Wedding bts, Wechselbad der Gefühle!
von Funless - Mi 23:46
» slashCHECK / Nachgereicht - Günstige SATA-SSDs an der Sigma fp Teil 2
von cantsin - Mi 22:27
» Ich filmte für Millionen
von tom - Mi 18:08
» BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?
von roki100 - Mi 17:24
» Mit welche Kameras wurden die beliebtesten Netflix-Serien 2019 gedreht? ARRI war es nicht
von iasi - Mi 17:12
» So war Film früher.....
von roki100 - Mi 14:58
» Sony Venice Firmware V5.0 jetzt verfügbar
von andieymi - Mi 14:58
» Zwei unterschiedliche Inszenierungen
von Jörg - Mi 14:44
» The Rise of Skywalker
von Bluboy - Mi 14:42
» Software, um Farbe von Objekten zu ändern
von roki100 - Mi 14:07
 
neuester Artikel
 
DeOldify: Schwarz-Weiß Photos und Videos per KI kolorieren

Ein interessantes Einsatzgebiet für moderne KI/Deep Learning Anwendungen ist die nachträgliche Kolorierung von Schwarz-Weiß Photos. Mussten früher noch mühsam Einzelbilder von Hand koloriert werden, kann heutzutage ein neuronales Netzwerk das relativ zuverlässig erledigen. Das noch junge Open Source Projekt DeOldify macht genau das, in erstaunlich guter Qualität. weiterlesen>>

Sony FX9: Ergonomie, Vario ND, Fazit

Im letzten Teil unseres Sony FX9 Praxistests geht es um Ergonomie und die Bedienung der FX9. Dabei werfen wir auch einen Blick auf einige Zubehör-Lösungen (ARRI, Vocas, Chrosziel). Bevor wir zu unserem finalen Fazit der Sony FX9 kommen, sind ebenfalls die Akkulaufzeit und der elektronische Vario-ND der Sony FX9 Thema. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).