Deichgraf
Beiträge: 10

Filmlook

Beitrag von Deichgraf » So 23 Jun, 2019 17:59

Moin, bin neu hier und komme aus der Musikproduktionsschiene.
Will jetzt mal versuchen mich mit einfachen Musikclips zu beschäftigen die für YT bestimmt sind. Heißt ich fange erst mal unten an.
Ich hab mir jetzt für das Video auch Clips besorgt z.b. von Adobe Stock und Konsorten die ich da reinbasteln will.
Problem ist das die Stock Clips natürlich einen anderen Look haben wie meine Aufnahmen. Frage: gibt es einen Look Filter der alles überbügelt und das alle Clips den ungefähren gleichen Look haben? Und bitte eins vorweg...Keine Antworten von wegen Colorgrading usw. Da muss ich sicher noch einiges an Zeit investieren. Ganz klar. Aber erstmal für dieses Video... Kann man das schnell mal machen? und Wie? Ich weiß ich weiß das gefällt einigen nicht. Wäre aber nett mir zu helfen




cantsin
Beiträge: 6310

Re: Filmlook

Beitrag von cantsin » So 23 Jun, 2019 18:06

Einige Videoschnittprogramme wie z.B. Final Cut Pro X und Resolve können Clips per Knopfdruck visuell an andere Clips in der Timeline angleichen. Das funktioniert zwar alles andere als perfekt, dürfte aber das Werkzeug sein, das Du suchst.




Framerate25
Beiträge: 1042

Re: Filmlook

Beitrag von Framerate25 » So 23 Jun, 2019 18:08

Stell mal bitte Links zu den Stockclips ein welche Du verwursten willst.
(Und nen Link zu Deinen Aufnahmen).
Da könnte man sich ein besseres Bild machen.

Prinzipiell wirst aber um einen gewissen Grad von Angleichung nicht herumkommen. Und das bedeutet sich mit NLE‘s auseinandersetzen. Sorry...🥴🎥
Wenn schwimmen schlank macht, was machen See-Elefanten falsch?




Deichgraf
Beiträge: 10

Re: Filmlook

Beitrag von Deichgraf » So 23 Jun, 2019 20:47

vielen das du dir die mühe machen willst. Aber ich hab die links nicht mehr irgendwo in den weiten und die Aufnahmen sind ja noch gar nicht gemacht. Ich hab mal Probeaufnahmen gemacht in meinem Tonstudio wo auch teilweise gedreht wird und auch außen. Ehrlich gesagt habe ich eine minimale Rotgrün Schwäche und muss mir für richtige profiarbeit wohl jemanden suchen ders kann. Und zu final cut...ich hab Windows was ich vergessen hatte zu erwähnen. Bekannter hat video x pro das neueste. und Vegas pro 16.
Es gibt doch diese sündhaft teuren Filter (Kino, Blockbuster, etc etc) Würde ich auch kaufen. Und die sind ja nicht einfach mal so teuer.

Wollte nur wissen wenn ich die schnipsel auf eine Spur lege den filter drüber und dann mittelmäßiges Ergebniss?

Danke




Axel
Beiträge: 12621

Re: Filmlook

Beitrag von Axel » So 23 Jun, 2019 21:14

Das von cantsin erwähnte Resolve ist kostenlos und auch für Windows erhältlich. Ansonsten (Rot/Grünschwäche hat statistisch jeder zehnte Mann, Frauen fast nie), frag deinen Vegas-Kumpel.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Deichgraf
Beiträge: 10

Re: Filmlook

Beitrag von Deichgraf » So 23 Jun, 2019 21:36

Danke....ist das wirklich so mit der farbschwäche...? Ich frag nach




Deichgraf
Beiträge: 10

Re: Filmlook

Beitrag von Deichgraf » So 23 Jun, 2019 21:43

Ähm ich habe mich wohl nicht richtig ausgedrückt. Ich darf/kann video x Pro oder Vegas pro nutzen. Resolve ist ja auch ein Schnittprogramm. oder meinst du das man das nur mit Resolve machen kann?

Gruß




Axel
Beiträge: 12621

Re: Filmlook

Beitrag von Axel » Mo 24 Jun, 2019 08:38

Deichgraf hat geschrieben:
So 23 Jun, 2019 21:43
Ähm ich habe mich wohl nicht richtig ausgedrückt. Ich darf/kann video x Pro oder Vegas pro nutzen. Resolve ist ja auch ein Schnittprogramm. oder meinst du das man das nur mit Resolve machen kann?

Gruß
Eine manuelle Angleichung von verschieden aussehenden Clips sollte in Vegas Pro möglich sein. Sie ist auf jeden Fall einem automatischen Shot Match vorzuziehen. Diesen bietet (neben erstklassigen Werkzeugen zum manuellen Abgleich inklusive Splitscreen-Vergleich der Shots), wie gesagt, das kostenlose Resolve, für alles, was mit Farben in Video zu tun hat, seit langem der Spezialist:
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Onkel Danny
Beiträge: 335

Re: Filmlook

Beitrag von Onkel Danny » Mo 24 Jun, 2019 11:16

Also wenn Vegas schon da ist, das hat auch eine Match Funktion.

Sonst würde ich auch Davinci Resolve empfehlen, zu testen,es gibt schließlich die freie Version.

Ein paar DInge müssen natürlich per Hand ausgewählt werden, der Rest geht dann aber automatisch.
Das Ergebnis wird nicht immer perfekt sein, aber sicher brauchbar.
Nach color correction -> color matching. Wenn du jetzt noch einen Look willst, kommt der erst am Ende drauf.
Denn es gibt keine Lut oder ähnliches welches die Clips anpasst. Das musst du so oder so selbst machen.
Ansonsten frage doch deinen Kumpel der die Software hat. Der sollte doch etwas helfen können.


greetz




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» GH5(S) - Firmware Update ist da
von -paleface- - Mi 10:12
» Bildqualität 4K Gefenstert und Voll 1920
von soko - Mi 10:08
» Canon EOS C500 Mark II - die beste Doku-Kamera? Ergonomie, Stabilisierung, Sensorreadouts und Fazit - Teil 2
von Jott - Mi 9:59
» Vario-ND Filter für BMPCC 4k
von Frank Glencairn - Mi 9:54
» Rundfunkbeitragsreform gescheitert
von Frank B. - Mi 9:38
» Welche Sony Vollformat-APSC-Kombo / Zuerst APSC oder Vollformat?
von Jott - Mi 9:18
» Drohne mit unglaublicher Kinoqualität | DJI Mavic Pro 2 DLOG 10Bit 4K | Norwegen
von SeenByAlex - Mi 9:06
» Achtung: die Youtube Sound Bibliothek schützt nicht vor Copyright-Beanstandungen
von -paleface- - Mi 9:01
» Black Friday und Cyber Monday Angebote
von cantsin - Mi 8:49
» noob Kompatibilitätsfrage SIGMA ART mit EOS Cxxx DualPixel Autofokus
von rush - Mi 8:37
» 12 Bit ProRes RAW mit der Nikon Z 6 / Z 7 und Atomos Ninja V
von rush - Mi 8:10
» Diverse Canon Camcorder nicht in Bestenliste?
von oliver@dancers - Di 22:53
» 24p zu 23,976
von Mediamind - Di 20:00
» Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD
von roki100 - Di 17:42
» DJI Osmo Action / Mikrofonadapter
von Auf Achse - Di 16:41
» Probleme bei der Videowiedergabe in Premiere Pro
von dienstag_01 - Di 15:15
» Mehrere Kameras (Clips) automatisch synchronisieren (möglich?)
von Mediamind - Di 13:34
» Sony A7s Body + Batterygrip + 5 Original-Akkus, 700 EUR
von cantsin - Di 12:15
» Großer OLED Fernseher statt Monitor
von ksingle - Di 11:17
» Altes Thema neu aufgelegt: GEMA freie MUsik nicht GEMA frei?
von Fizbi - Di 11:04
» 3D-Ken Burns Effekte mit PyTorch selber ausprobieren
von slashCAM - Di 9:45
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von iasi - Di 9:40
» Industrial USB-C - Von der schönen Idee zu (k)einer Problemlösung
von Jott - Di 9:33
» EIN & AUSBUCHUNGSSYSTEM gesucht
von mOrLoC - Di 8:52
» (Biete) Sound Devices Mixpre-6 (MarkI)
von BrianK - Di 1:30
» Ken Block’s "Climbkhana" - Part Two - Eine Bergfahrt in China
von Funless - Di 0:53
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 23:50
» Wofür lebst du?
von hellcow - Mo 22:13
» Sony Vegas und XAVC-Long Import Z190 und Z280
von Marco - Mo 20:12
» GH5: suche conversion LUTs
von Bruno Peter - Mo 17:06
» gebrauchter DJI Ronin (groß) Gimbal für Kameras bis 7KG + Ausleger
von saarimagefilmer - Mo 16:17
» Wie Profis arbeiten!
von Auf Achse - Mo 14:00
» Mercalli Standalone Mac: Videostabilisierung in der Postproduktion für Macs
von lukashtz - Mo 12:13
» MOZA AIR 2 wird noch flexibler: Firmware Update 1.0.2
von ksingle - Mo 12:12
» DJI: Drohnen sind bald per Handy App identifizierbar
von tom - Mo 11:54
 
neuester Artikel
 
Canon EOS C500 Mark II - die beste Doku-Kamera? Ergonomie, Stabilisierung, Sensorreadouts und Fazit - Teil 2

Im zweiten Teil unseres Canon C500 MKII Praxis-Tests schauen wir uns vor allem die Ergonomie und das Handling der C500 MKII an - hier gibt es im Vergleich zu anderen Canon EOS C Modellen wichtige Unterschiede. Zusätzlich haben wir uns die elektronische Stabilisierung, diverse Sensorreadouts und den Stromverbrauch der C500 MKII angeschaut. Und schließlich haben wir auch noch ein Fazit zur C500 MKII ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).