Geschäftliche Aspekte der Filmproduktion Forum



Tagessatz als Anfänger Kameramann Videograf in Berlin



Filmen als Beruf: Hier geht´s um Themen wie: Tarifliches, Kundenkommunikation, Abnahmen und wieviel man für bestimmte Aufträge verlangen kann
Antworten
joefox
Beiträge: 3

Re: Tagessatz als Anfänger Kameramann Videograf in Berlin

Beitrag von joefox »

Um etwas klar zustellen. Ich bin währenddessen noch Student. Ich werde aber jetzt an einem Reel arbeiten und mich bei anderen Produktionsfirmen bewerben. Meistens gibt es so 2-3 Aufträge pro monat. ich habe auch mittlerweile eine pocket 6k pro mit stativ licht etc, die pocket alleine vermiete ich für 100 euro mit objektiv und stativ. licht und andere sachen sind dann extra. danke Euch allen.



Pianist
Beiträge: 8019

Re: Tagessatz als Anfänger Kameramann Videograf in Berlin

Beitrag von Pianist »

Was studierst Du denn?
Filmemacher für besondere Aufgaben



joefox
Beiträge: 3

Re: Tagessatz als Anfänger Kameramann Videograf in Berlin

Beitrag von joefox »

Pianist hat geschrieben: Sa 27 Mai, 2023 13:11 Was studierst Du denn?
ich studiere zur zeit medientechnik, will jedoch kamera studieren in naher zukunft in ludwigsburg oder an der hff münchen.



Pianist
Beiträge: 8019

Re: Tagessatz als Anfänger Kameramann Videograf in Berlin

Beitrag von Pianist »

Das klingt doch nach einem klaren Plan. Also soll es mittelfristig dann eher nicht der kleine Hochzeitsfilmer werden, sondern Du willst großes Kino machen, ja? Da drücke ich auf jeden Fall sämtliche Daumen. Sowas habe ich nie angestrebt, hatte immer meine Nische, aber die Arbeit in einem großen Spielfilm-Team ist sicher auch sehr interessant.

Viel Erfolg!

Matthias
Filmemacher für besondere Aufgaben



markusG
Beiträge: 3830

Re: Tagessatz als Anfänger Kameramann Videograf in Berlin

Beitrag von markusG »

Frank Glencairn hat geschrieben: Sa 27 Mai, 2023 08:45
iasi hat geschrieben: Sa 27 Mai, 2023 08:30

30€ pro Stunde. Unter Mindestlohn?

Dann zieh doch mal Steuern, Rücklagen, Versicherungen sonstige Kosten etc. davon ab - dann sind wir ganz schnell unter 12 Euro.
Die [12€] Mindestlohn sind immer brutto. Und lassen sich natürlich bedingt mit Gage gleichsetzen....



Jott
Beiträge: 21551

Re: Tagessatz als Anfänger Kameramann Videograf in Berlin

Beitrag von Jott »

„ Also ganz so egal ist das alles nicht. Wenn ich jetzt mal davon ausgehe, dass man derjenige ist, der die Komplett-Verantwortung für den Film trägt“

Im Eingangspost beschreibt er Draufhaltejobs, nichts von Komplett-Verantwortung.



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Erfahrungen mit Spammern
von Bildlauf - Mi 12:26
» Panasonic S5II und S5IIX Firmware-Updates mit verbesserter V-Log Qualität, Upgrade Key u.a. verfügbar
von Bildlauf - Mi 11:34
» Nikon stellt mit Nikkor Z 135 mm f/1.8 S Plena das „perfekte Bokeh-Objektiv“ vor
von slashCAM - Mi 11:03
» Blackmagic Cinema Camera 6K mit Vollformat und L-Mount vorgestellt für 2.805 Euro
von Skeptiker - Mi 10:51
» Empfehlung Software zur Datenübertragung Firewire?
von Skeptiker - Mi 10:48
» Blokbuster auf FX3 gedreht?
von iasi - Mi 9:07
» Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs
von Alex - Mi 8:51
» AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?
von Frank Glencairn - Mi 7:55
» Berlin
von Bildlauf - Di 23:23
» Last Call - Endspurt! Der Nikon RAW Grading Wettbewerb endet am 27. September 2023 um 21h!
von iasi - Di 22:57
» Google Pixel 8 (Pro) - Neue Stufe der "computational" Videografie durch KI?
von iasi - Di 22:30
» Wie viel bringt S-Cinetone ggü. sLog3 und Rec709 8 Bit?
von Axel - Di 22:21
» Air3 - Einmal Vollgas bitte!
von Frank Glencairn - Di 21:40
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - Di 20:51
» MYST kommt als Neuauflage!
von klusterdegenerierung - Di 20:29
» DJI Mini 4 Pro im Praxistest: 4K 10 Bit 50p, D-Log M und Active Track - Einstieg auch für Pros?
von klusterdegenerierung - Di 20:28
» Kompaktkamera vs iPhone (12)
von cantsin - Di 20:26
» DJI Mini 4 Pro vorgestellt mit 4K 10bit, 100fps, OcuSync 4.0 und mehr
von Darth Schneider - Di 16:54
» Blackmagic: Neue DeckLink 8K Pro Mini und Video Assist Update für Fujifilm GFX100 II
von MrMeeseeks - Di 15:29
» Videoclip: AJA Kona X High Performance I/O Board + HDR Image Analyzer erklärt
von slashCAM - Di 14:15
» Premiere Pro, After Effects und Frame.io - Mehr KI, 3D-Workspace und AWS-Cloud
von MK - Di 12:57
» Adobe Media Encoder - Color/Gamma-Shift
von Alex - Di 12:33
» Final Cut Pro für iPad in der Praxis: Der beste Videoeditor für Tablet?
von Axel - Di 12:09
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Alex - Di 8:49
» Deity Theos Funkstrecke mit 32Bit Float Backup-Recording vorgestellt
von pillepalle - Di 5:17
» Motor Smart: Intelligenter AutoFocus-Motor von PDMovie nutzt LiDAR und KI
von roki100 - Mo 18:35
» DJI Air3 - lohnt der Wechsel?
von klusterdegenerierung - Mo 17:36
» Apple stellt Flaggschiff iPhone 15 Pro Lineup mit 3 nm CPU, ACES, externem ProRes Recording, neuem LOG uvm. vor
von Frank Glencairn - Mo 12:24
» Asus ProArt Display PA32UCXR - Kolorimeter eingebaut
von markusG - Mo 11:54
» Accsoon CineView Nano - drahtlose Vorschau/Aufnahme auf Smartphones/Tablets
von roki100 - Mo 9:47
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von roki100 - Mo 8:09
» Tempelhof
von klusterdegenerierung - Mo 8:02
» Was hörst Du gerade?
von Funless - So 21:12
» Sony FX3 und FX30: Neue Firmware bringt DCI 4K, echtes 24p und mehr
von Frank Glencairn - So 19:05
» slashCAM präsentiert: Nikon RAW Grading-Wettbewerb - Nikon Z 8 zu gewinnen!
von Darth Schneider - So 17:07
 
neuester Artikel
 
DJI Mini 4 Pro im Praxistest

Mit der neuen Mini 4 Pro rückt DJI seine kompakte und führerscheinfreie Drohne ein ganzes Stück weiter Richtung Pro: Mit 4K 10 Bit 50/60p Aufnahme, D-Log M, ActiveTrack und jetzt auch omnidirektionaler Hinderniserkennung hat DJI an vielen Schrauben gedreht, die für hochwertigere Drohnenaufnahmen als Voraussetzung gelten. Wieviel Pro steckt also in der neuen DJI Mini 4 Pro? Hier unsere ersten Eindrücke und Testaufnahmen weiterlesen>>