Off-Topic Forum



Wie stark trifft Euch Corona?



Für den unwahrscheinlichen Fall, daß sich jemand für Dinge außerhalb des Video-Universums interessieren sollte :-)
Antworten
dienstag_01
Beiträge: 10451

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von dienstag_01 » Mo 06 Apr, 2020 00:55

roki100 hat geschrieben:
Mo 06 Apr, 2020 00:48
dienstag_01 hat geschrieben:
Mo 06 Apr, 2020 00:03

Warum, glaubst du, steht das im Grundgesetz, aus Jux und Dollerei? Natürlich gehören Gottesdienste zu freier Religionsausübung.
Das mit Religionsausübung ist so eine Sache. Ich habe nichts dagegen wenn Menschen in Synagogen, Kirchen, Moscheen etc. gehen, um Gott Lob&Dank auszusprechen... das ist das eine und (laut alle drei Grundlage) wirkungslos ohne das andere, nämlich, die gerechte Taten zu vollbringen - armen und hilfsbedürftige Menschen zu helfen. Meiner Meinung nach (basierend auf die Bibel & Koran), wäre es auch momentan heiliger, wenn jeder einzelne "Religiöse" kostenlosen Bringdienst machen würden und die hilfsbedürftige Menschen (nämlich die älteren) mit allem versorgen - mag es auch nur (!) ein gutes Wort sein (was im Islam auch als "Spende" gilt)...statt zu "glauben" man sei dem Gott näher, in sogenannte "Gottes"-Häuser - wo doch "Der Gott" näher ist als jeder sich selbst näher ist...

Ist aber schließlich nur meine (basierend auf die Schriftlehren) Sicht der Dinge...
Religion interessiert mich gar nicht so. Aber Religionsfreiheit steht im Grundgesetz, die kann nicht jeder so interpretieren, wie es ihm gerade passt.




roki100
Beiträge: 4024

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von roki100 » Mo 06 Apr, 2020 01:09

Ich meine all das bezogen auch auf das hier: https://www.sueddeutsche.de/panorama/re ... -99-582295
dienstag_01 hat geschrieben:
Mo 06 Apr, 2020 00:55
Religion interessiert mich gar nicht so. Aber Religionsfreiheit steht im Grundgesetz, die kann nicht jeder so interpretieren, wie es ihm gerade passt.
Aber genau das wird ja schon seit ne Ewigkeit getan... ;) Man könnte meinen, es ist ein teil der Religionsausübung (zumindest lässt sich das so eher interpretieren) ;)
Wie bereits erwähnt, ein Muslim sollte dagegen nichts haben... und stets bemüht sein, gute-Werke zu vollbringen (mit dem selben Gebot, werden gleichzeitig auch Juden und Christen angesprochen und sogar auf Thora und Evangelium hingewiesen, sich daran zu halten)... Warum also nicht das bevorzugen und älteren/hilfsbedürftigen Menschen - besonders in die aktuelle Situation - helfen? Ist ja ein Gebot und Wertvoller (auch für eigene Seele) als der besuch von Gottes-Häuser....
Auch in Evangelien spricht Jesus verständlich und nicht anders interpretierbar, dass das beten im Verborgenem eher zu bevorzugen ist (bedeutet nichts weiter als, mit Gott allein zu sein / denn "Der Gott" sieht in das Verborgene...) bzw. "Bete nicht...um gesehen zu werden..." wie diese&jene. Das ist ein teil der erwähnte Religion.

Als Jesus ging und auf sein Angesicht fiel und zu Gott sprach/betete (so laut Matthäus 26...), das tat Jesus doch sicherlich sofort, ohne unsere zukünftige Gottes-Häuser aufzusuchen ;)

Ah, da könnte ich lange Romane darüber schreiben... ;)




Frank Glencairn
Beiträge: 11101

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 06 Apr, 2020 08:01

Österreich bei Corona-Todesstatistik sehr liberal

Zählweise der Toten in Österreich

Dieses Geheimnis hat die Regierung am Donnerstag bei einer Pressekonferenz gelüftet. Zählt man auch als Corona-Toter, wenn man mit dem Virus infiziert, aber an etwas anderem gestorben ist?

Ja, sagen Rudi Anschober und Bernhard Benka, Mitglied der Corona-Task Force im Gesundheitsministerium. "Es gibt eine klare Regel derzeit: Gestorben mit dem Coronavirus oder an dem Coronavirus", führt Benka aus. Alle diese Fälle zählen zur Statistik.

Ein Unterschied, woran der Patient tatsächlich gestorben ist, wird nicht gemacht. Flapsig formuliert zählt also auch ein 90-Jähriger, der mit einem Oberschenkelhalsbruch stirbt und sich in den Stunden vor seinem Tod mit Corona infiziert, als Corona-Toter. Um nur ein Beispiel zu nennen.
https://www.heute.at/s/osterreich-bei-c ... l-48665863

über eine Zwangs-App wird in Österreich mittlerweile auch laut nachgedacht
Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP) plädiert nun für eine Verpflichtung, die derzeit freiwillige “Stopp Corona App” des Roten Kreuzes zu nutzen. “Wenn evident ist, dass wir die Menschen schützen können und jeder Kontakt festhalten wird, dann sage ich dazu Ja”, sagte er laut Vorausmeldung im Nachrichtenmagazin “profil”. Zudem hält er Teilverstaatlichungen im Gegenzug für Hilfen für sinnvoll.


Während dessen versucht das RKI zu verhindern daß jemand zu genau hin schaut.

Das deutsche Robert-Koch-Institut rät von Autopsien testpositiver Verstorbener ab. "Eine innere Leichenschau, Autopsien oder andere aerosolproduzierenden Maßnahmen sollten vermieden werden. Sind diese notwendig, sollten diese auf ein Minimum beschränkt bleiben."

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/N ... rbene.html

Hamburg will aber nur "echte" Coronavirus-Tote zählen
Am Robert Koch-Institut in Berlin könnte ein Aufstöhnen zu hören gewesen sein: schon wieder Hamburg. Denn von dort kommen in der Corona-Krise unbequeme Hinweise. Zunächst hatte die Gesundheitsbehörde Mitte März öffentlich den Bund gedrängt, weil Hamburg entdeckt hatte, dass Ischgl Drehscheibe des Coronavirus ist: Das RKI soll endlich Ischgl zum Risikogebiet erklären. Nun kommt aus Hamburg ein brisanter Vorstoß: Todesfälle sollen anders gezählt werden.

Nach der Hamburger Zählung gibt es dort weniger Corona-Tote als nach der Zählung des RKI: Acht führte der Stadtstaat am Mittwoch auf. In der offiziellen Statistik des RKI waren es dagegen 14. Das erklärt sich so: In der RKI-Statistik landen alle Todesfälle, bei denen das Virus SARS-CoV-2 festgestellt wurde. Hamburg zählt dagegen nur Fälle, bei denen die Menschen auch an Covid-19 gestorben sind. Bei Sterbefällen mit positivem Test auf das Coronavirus kommen die Leichen in die Rechtsmedizin, um der Todesursache nachzugehen: War es Covid-19?
https://www.t-online.de/nachrichten/deu ... ehlen.html




freezer
Beiträge: 2021

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von freezer » Mo 06 Apr, 2020 09:45

Dazu sollte man halt wissen, dass die österreichische Zeitung "Heute" ein Schundblattl ist, das vor allem durch wilde Räubergeschichten, Übertreibungen und Falschberichte glänzt.
Aber, hey - wenn es Deinem Narrativ dient...
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




freezer
Beiträge: 2021

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von freezer » Mo 06 Apr, 2020 09:51

Und bezüglich Zwangs-App, da hat Sobotka nach massiven Protesten schon zurückgerudert:
https://www.derstandard.at/story/200011 ... htend-sein
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Frank Glencairn
Beiträge: 11101

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 06 Apr, 2020 09:55

freezer hat geschrieben:
Mo 06 Apr, 2020 09:45
Dazu sollte man halt wissen, dass die österreichische Zeitung "Heute" ein Schundblattl ist, das vor allem durch wilde Räubergeschichten, Übertreibungen und Falschberichte glänzt.
Aber, hey - wenn es Deinem Narrativ dient...
Das heißt die Pressekonferenz gabs gar nicht und ist nur eine Erfindung des "Schundblattls", oder heißt das die Zitate sind falsch, und Rudi Anschober und Bernhard Benka, Mitglieder der Corona-Task Force im Gesundheitsministerium, haben in Wirklichkeit auf der Pressekonferenz was ganz anderes gesagt?
freezer hat geschrieben:
Mo 06 Apr, 2020 09:51
Und bezüglich Zwangs-App, da hat Sobotka nach massiven Protesten schon zurückgerudert:
https://www.derstandard.at/story/200011 ... htend-sein
Ja - für den Moment.

Aber allein die Tatsache, das er es versucht hat, sollte dir zu denken geben.




freezer
Beiträge: 2021

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von freezer » Mo 06 Apr, 2020 14:09

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 06 Apr, 2020 09:55
freezer hat geschrieben:
Mo 06 Apr, 2020 09:45
Dazu sollte man halt wissen, dass die österreichische Zeitung "Heute" ein Schundblattl ist, das vor allem durch wilde Räubergeschichten, Übertreibungen und Falschberichte glänzt.
Aber, hey - wenn es Deinem Narrativ dient...
Das heißt die Pressekonferenz gabs gar nicht und ist nur eine Erfindung des "Schundblattls", oder heißt das die Zitate sind falsch, und Rudi Anschober und Bernhard Benka, Mitglieder der Corona-Task Force im Gesundheitsministerium, haben in Wirklichkeit auf der Pressekonferenz was ganz anderes gesagt?
Für jemanden, der angeblich so wahnsinnig kritisch ist und alles hinterfragt, bist Du ziemlich recherchefaul. Denn Du machst Dir nicht einmal die Mühe zu schauen, wo das Zitat von Benka endet und wo der - nicht kenntlich gemachte - Kommentar des Heute.at-Journalisten beginnt. Alles nach "führt Benka aus" stammt vom Journalisten von heute.at
Hast Dich auch schon gefragt, warum der nicht mal mit Namen unterm Artikel aufscheint?

Hier die amtliche Information vom 30.03. unter "Wie wird die Anzahl von Todesfällen ermittelt?":
https://www.sozialministerium.at/Inform ... ragen.html

Und weiter von der Wiener Zeitung mit offiziellen Aussagen aus dem Gesundheitsministerium:
Keine stichprobenartige Testung bei Verstorbenen
Wer als Coronavirus-Todesopfer zählt, werde in Europa einheitlich gehandhabt, sagt Judith Aberle vom Zentrum für Virologie an der MedUni Wien: Einerseits fallen als infiziert bekannte Verstorbene darunter, andererseits werde bei Todesfällen mit einschlägiger Symptomatik wie eine schwere Lungenentzündung oder hohes Fieber auf das Virus getestet, sagt Aberle zur "Wiener Zeitung". Eine unterschiedliche Zählung der Todesfälle fällt als Erklärung für den Ausreißer Österreich also auch weg.

Aus Österreichs Gesundheitsministerium heißt es dazu konkret: "Bei einer Person, die bereits an Covid-19 erkrankt war, erfolgt in der Regel keine Testung an der Leiche. Eine Testung eines Verstorbenen ohne Corona-Vorgeschichte erfolgt nur, wenn ein Hinweis auf eine mögliche Infektion besteht."Laut Burgmann von der MedUni Wien dürfte daher vor allem ein Umstand für die geringe Zahl an Toten verantwortlich sein: Die Infizierten sind hier mit einem Hauptanteil in der Gruppe der 45- bis 54-Jährigen relativ jung. Als Risikopatienten mit deutlich erhöhten Sterberaten gelten dagegen Menschen ab 65 Jahren, wobei die Mortalität mit den Jahren nochmals deutlich zulegt.
Quelle: Wiener Zeitung
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




domain
Beiträge: 11009

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von domain » Mo 06 Apr, 2020 16:15

Ich habe jetzt schon 2 potentiell neue Fälle für meinen Sohn als Scheidungsanwalt, sehr positiv.
Bei dem einen kriselt es ohnehin schon länger, weil er einen gutdotierten Posten bei der AMS-AG in Premstätten gekündigt hat. Gestern seine bundesbedienstete Frau gefragt, was er denn so derzeit als Fotograf treibe. Die Antwort: er verbringt fast die gesamte Zeit in seinem Studio, während sie mit ihrer 3-jährigen Tochter um 9h Abends schlafen geht und um 8h morgens aufsteht.
Hoffe nur, dass Freezer nicht auch zu so einem Fall wird, den seine häufigen Postings kommen auch manchmal erst so um 3h in der Früh an.
Übrigens, meine Schwiegermutter (80) ist meist auch schneller und besser informiert als die Allgemeiheit. Was täten wir nur ohne euch und speziell Bruno :-)




freezer
Beiträge: 2021

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von freezer » Mo 06 Apr, 2020 17:26

domain hat geschrieben:
Mo 06 Apr, 2020 16:15
Hoffe nur, dass Freezer nicht auch zu so einem Fall wird, den seine häufigen Postings kommen auch manchmal erst so um 3h in der Früh an.
Keine Sorge, derzeit ist meine Frau in meinem Studio und arbeitet von dort aus, während ich mich um die 5-jährige Tochter kümmere, koche, einkaufe und sauber mache.

Den Samstag musste ich im Studio verbringen, weil von mir dank Abwesenheit unbemerkt, eine Serverplatte das Zeitliche segnete. Und nur bemerkt, weil die Netzverbindung am Server ständig ausfiel oder auf 100MBit sank - und ich dem auf den Grund gehen wollte.

Anekdote am Rande: Internetrecherche ergab, dass das oft an einem defekten Netzwerkkabel liegt. Ich natürlich in voller Überzeugung, dass so etwas bei einer Fixverkabelung niemals passieren kann und daher Stunden verbraten mit Fehlersuche im Treiber/System/Switch/Router. War natürlich das Kabel - Kabelbruch direkt vor dem Stecker.

Vorher noch Austausch der defekten Platte gegen die Reserve, dann Nachbestellen auf Amazon, draufkommen, dass HGST von WD gekauft und diese Serie eingestampft wurde. Recherche welche andere Platte als Reserve dazupasst, dann noch in ein paar 12TB Platten als einfaches Backup investiert...
Gute Zeit für etwas Systempflege.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




domain
Beiträge: 11009

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von domain » Mo 06 Apr, 2020 17:38

Das Wichtigste an einer Systempflege ist, dass die verdienende Frau einem erhalten bleibt.
Die sich verschiebende Aufgabenteilung hast du ja anscheinend perfekt im Griff :-)




Frank Glencairn
Beiträge: 11101

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Frank Glencairn » Di 07 Apr, 2020 17:38

Aus Witz wird Wut werden

Am Ende der ersten Antragswoche für die Soforthilfen des Bundes für Kleinunternehmer und Freiberufler herrscht in der Szene Frust und tiefe Enttäuschung: Die Corona-Soforthilfen kommen in einer breiten Schicht von Solo-Selbstständigen überhaupt nicht an. Eine breite Schicht von Musikern, Dozenten, Künstlern, Fotografen, Freiberuflern und Solo-Selbstständigen droht durch das von der Politik aufgespannte Raster zu fallen – die Soforthilfen, sagen viele, „sind ein Witz“. Das Problem: Bei den Hilfen werden wegbrechende Honorare und Gagen überhaupt nicht berücksichtigt, sondern nur Betriebsausgaben – die die meisten gar nicht haben. Gleich mehrere Verbände schlagen inzwischen Alarm und fordern vehement Nachbesserungen. Die Wut auf die Politik wächst.
Ganzer Artikel:
https://www.mainzund.de/corona-soforthi ... hs-raster/




Lord Nick
Beiträge: 83

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Lord Nick » Di 07 Apr, 2020 17:59

Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 07 Apr, 2020 17:38
Aus Witz wird Wut werden

Am Ende der ersten Antragswoche für die Soforthilfen des Bundes für Kleinunternehmer und Freiberufler herrscht in der Szene Frust und tiefe Enttäuschung: Die Corona-Soforthilfen kommen in einer breiten Schicht von Solo-Selbstständigen überhaupt nicht an. Eine breite Schicht von Musikern, Dozenten, Künstlern, Fotografen, Freiberuflern und Solo-Selbstständigen droht durch das von der Politik aufgespannte Raster zu fallen – die Soforthilfen, sagen viele, „sind ein Witz“. Das Problem: Bei den Hilfen werden wegbrechende Honorare und Gagen überhaupt nicht berücksichtigt, sondern nur Betriebsausgaben – die die meisten gar nicht haben. Gleich mehrere Verbände schlagen inzwischen Alarm und fordern vehement Nachbesserungen. Die Wut auf die Politik wächst.
Ganzer Artikel:
https://www.mainzund.de/corona-soforthi ... hs-raster/
Ist das in Hessen anders geregelt als in NRW? Ich kann den Artikel nämlich nicht nachvollziehen, in den Anforderungen und dem Begleitschreiben zur Soforthilfe stand hier nichts von Deckung der Betriebsausgaben.
Ausserdem wir im Artikel geschrieben „Die meisten Freiberufler nutzen ihren Privatwagen zur Fahrt zur Arbeit“. Naja, dann sollte man vielleicht überdenken, ob es sich dann nicht, zumindest anteilig, um ein Arbeitsfahrzeug handelt.
Und auch der Lohn den ich mir auszahle ist zunächst mal eine Ausgabe, zwar nicht absetzbar, jedoch anhand der letzten Jahre klar nachzuvollziehen und immer (im Rahmen) gleich.
Auch musste ich in NRW keine Angaben machen wofür ich das Geld brauche, anhand welcher Infos wurden die Kollegen dort also abgewiesen? Vielleicht waren es alles Künstler, die eigentlich bei der ksk beantragen sollten, reine Formalität also




Frank Glencairn
Beiträge: 11101

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Frank Glencairn » Di 07 Apr, 2020 18:26

Ja, so wie es aussieht wird das in jedem Bundesland verschieden gehandhabt, außerdem ändert sich alle Tage was.




pillepalle
Beiträge: 2048

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von pillepalle » Di 07 Apr, 2020 18:35

In NRW ist noch nicht klar, wofür man die Soforthilfe konkret nutzen darf. Da gibt es unterschiedlich schwammige Aussagen.
Künstler haben daneben noch die Möglichkeit direkt 2000,-€ von der Kulturförderung des Landes zu bekommen. Und wer privat nicht über die Runden kommt kann in einem vereinfachten Antrag Grundsicherung (ALGII) bekommen, ohne seine selbstständige Tätigkeit aufgeben zu müssen. Das geht alles zusätzlich zur Soforthilfe.
Wer keine Bilanz macht (dürften auch viele sein) für den sind auch z. B. USt-Vorauszahlungen Betriebskosten und Telefon, Auto, ect. kann man auch bei privater Nutzung anteilig geltend machen. Also verhungern muss eigentlich niemand.

VG




Bluboy
Beiträge: 612

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Bluboy » Di 07 Apr, 2020 18:38

Wofür sollte der Kleindarsteller, der zwischn seinen Auftritten schon immer Arbeitslosengeld oder Sozialhilfe beantragt hat, nun 9000 Euro bekommen ?




pillepalle
Beiträge: 2048

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von pillepalle » Di 07 Apr, 2020 18:41

Um sich ne neue Kamera zu kaufen 🤪😂

VG




Pianist
Beiträge: 6306

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Pianist » Di 07 Apr, 2020 18:45

Kleiner Einwurf von mir: Der Staat hat die Aufgabe, im Notfall die Existenz von Menschen abzusichern, aber nicht Ausfallhonorare zu zahlen.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




rdcl
Beiträge: 963

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von rdcl » Di 07 Apr, 2020 18:54

Lord Nick hat geschrieben:
Di 07 Apr, 2020 17:59
Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 07 Apr, 2020 17:38


Ganzer Artikel:
https://www.mainzund.de/corona-soforthi ... hs-raster/
Ist das in Hessen anders geregelt als in NRW? Ich kann den Artikel nämlich nicht nachvollziehen, in den Anforderungen und dem Begleitschreiben zur Soforthilfe stand hier nichts von Deckung der Betriebsausgaben.
Ausserdem wir im Artikel geschrieben „Die meisten Freiberufler nutzen ihren Privatwagen zur Fahrt zur Arbeit“. Naja, dann sollte man vielleicht überdenken, ob es sich dann nicht, zumindest anteilig, um ein Arbeitsfahrzeug handelt.
Und auch der Lohn den ich mir auszahle ist zunächst mal eine Ausgabe, zwar nicht absetzbar, jedoch anhand der letzten Jahre klar nachzuvollziehen und immer (im Rahmen) gleich.
Auch musste ich in NRW keine Angaben machen wofür ich das Geld brauche, anhand welcher Infos wurden die Kollegen dort also abgewiesen? Vielleicht waren es alles Künstler, die eigentlich bei der ksk beantragen sollten, reine Formalität also
In Bayern muss man davon auch nichts angeben.




Bluboy
Beiträge: 612

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Bluboy » Di 07 Apr, 2020 19:03

In Bayern heißt es aber - Liquiditätsengpässe (Miete Pacht ect)


Definition zum Liquiditätsengpass:
Ein Liquiditätsengpass liegt vor, wenn infolge der Corona-Pandemie die fortlaufenden Einnahmen aus dem Geschäftsbetrieb voraussichtlich nicht ausreichen, um die Verbindlichkeiten in den auf die Antragstellung folgenden drei Monaten aus dem fortlaufenden erwerbsmäßigen Sach- und Finanzaufwand (bspw. gewerbliche Mieten, Pachten, Leasingraten) zu zahlen. Private und sonstige (= auch betriebliche) liquide Mittel müssen nicht (mehr) zur Deckung des Liquiditätsengpasses eingesetzt werden.

https://www.stmwi.bayern.de/soforthilfe-corona/




Jörg
Beiträge: 8052

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Jörg » Di 07 Apr, 2020 19:19

dienstag wusste es wieder mal besser...
Jörg hat geschrieben: ↑
Mo 06 Apr, 2020 00:05
blamier dich, leg Verfassungsbeschwerde ein.

Du bist wirklich ein Quatschkopf.

Das Berliner Verwaltungsgericht hält das Verbot von Gottesdiensten an Ostern wegen der Corona-Krise für rechtmäßig. Die Richter wiesen den Eilantrag des religiösen Instituts St. Philipp Neri und eines Gläubigen zurück. Die Regelung in der Berliner Corona-Verordnung bedeute zwar einen Eingriff in die Religionsfreiheit. Dieser sei jedoch gerechtfertigt durch "den Schutz von Leben und Gesundheit sowohl der Gottesdienstteilnehmer als auch der übrigen Bevölkerung".

Der Kasseler Verwaltungsgerichtshof wies einen Eilantrag gegen das Gottesdienstverbot in Hessen ebenfalls ab. Dort hatte ein Mitglied der römisch-katholischen Kirche geklagt.
Zuletzt geändert von Jörg am Di 07 Apr, 2020 19:26, insgesamt 1-mal geändert.




Pianist
Beiträge: 6306

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Pianist » Di 07 Apr, 2020 19:20

Um es noch mal zu verdeutlichen: Wenn jemand derzeit beispielsweise nur ein Drittel seiner sonst für diese Jahreszeit üblichen Einnahmen hat, diese aber ausreichen, um die laufenden Kosten zu decken, dann hat er keinen Liquiditätsengpass. Er sollte jetzt also nicht auf die Idee kommen, den Versuch zu unternehmen, sich die anderen zwei Drittel vom Staat zu holen. Das kommt irgendwann heraus.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Mantas
Beiträge: 565

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Mantas » Di 07 Apr, 2020 19:36

Ich hatte vor kurzem einen Termin bei der Bank, der Berater meinte, dass sehr viele Leute ihre 9000 in bar abholen kommen.
Entweder sind viele Betrüger unterwegs oder es wird nächstes Jahr vielen das Bein brechen.




rainermann
Beiträge: 1672

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von rainermann » Di 07 Apr, 2020 19:59

Würde aber auch wenig Sinn machen - wollen sie mit den 9000,- nach Australien abhauen oder was? Spätestens bei der Steuererklärung klärt sich das ganze wohl eh.




rdcl
Beiträge: 963

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von rdcl » Di 07 Apr, 2020 20:09

Bluboy hat geschrieben:
Di 07 Apr, 2020 19:03
In Bayern heißt es aber - Liquiditätsengpässe (Miete Pacht ect)


Definition zum Liquiditätsengpass:
Ein Liquiditätsengpass liegt vor, wenn infolge der Corona-Pandemie die fortlaufenden Einnahmen aus dem Geschäftsbetrieb voraussichtlich nicht ausreichen, um die Verbindlichkeiten in den auf die Antragstellung folgenden drei Monaten aus dem fortlaufenden erwerbsmäßigen Sach- und Finanzaufwand (bspw. gewerbliche Mieten, Pachten, Leasingraten) zu zahlen. Private und sonstige (= auch betriebliche) liquide Mittel müssen nicht (mehr) zur Deckung des Liquiditätsengpasses eingesetzt werden.

https://www.stmwi.bayern.de/soforthilfe-corona/
Das ist überall so. Es hat auch niemand etwas anderes behauptet.




rdcl
Beiträge: 963

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von rdcl » Di 07 Apr, 2020 20:10

Jörg hat geschrieben:
Di 07 Apr, 2020 19:19
dienstag wusste es wieder mal besser...
Jörg hat geschrieben: ↑
Mo 06 Apr, 2020 00:05
blamier dich, leg Verfassungsbeschwerde ein.

Du bist wirklich ein Quatschkopf.

Das Berliner Verwaltungsgericht hält das Verbot von Gottesdiensten an Ostern wegen der Corona-Krise für rechtmäßig. Die Richter wiesen den Eilantrag des religiösen Instituts St. Philipp Neri und eines Gläubigen zurück. Die Regelung in der Berliner Corona-Verordnung bedeute zwar einen Eingriff in die Religionsfreiheit. Dieser sei jedoch gerechtfertigt durch "den Schutz von Leben und Gesundheit sowohl der Gottesdienstteilnehmer als auch der übrigen Bevölkerung".

Der Kasseler Verwaltungsgerichtshof wies einen Eilantrag gegen das Gottesdienstverbot in Hessen ebenfalls ab. Dort hatte ein Mitglied der römisch-katholischen Kirche geklagt.
Da sieht man mal, wie weit es mit Solidarität und Nächstenliebe her ist bei der Kirche. Alle bleiben zu Hause, vielen bricht es wirtschaftlich das Genick, aber die Kirche will selbstverständlich mal wieder eine Extrawurst. Ekelhafter Verein.




rdcl
Beiträge: 963

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von rdcl » Di 07 Apr, 2020 20:13

Mantas hat geschrieben:
Di 07 Apr, 2020 19:36
Ich hatte vor kurzem einen Termin bei der Bank, der Berater meinte, dass sehr viele Leute ihre 9000 in bar abholen kommen.
Entweder sind viele Betrüger unterwegs oder es wird nächstes Jahr vielen das Bein brechen.
Verstehe ich nicht. Was soll das bringen?




Jan
Beiträge: 9562

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Jan » Di 07 Apr, 2020 20:52

Mal etwas zum auflockern, der Queenscreen!



Queenscreen.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




dienstag_01
Beiträge: 10451

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von dienstag_01 » Di 07 Apr, 2020 21:40

Jörg hat geschrieben:
Di 07 Apr, 2020 19:19
dienstag wusste es wieder mal besser...
Jörg hat geschrieben: ↑
Mo 06 Apr, 2020 00:05
blamier dich, leg Verfassungsbeschwerde ein.

Du bist wirklich ein Quatschkopf.

Das Berliner Verwaltungsgericht hält das Verbot von Gottesdiensten an Ostern wegen der Corona-Krise für rechtmäßig. Die Richter wiesen den Eilantrag des religiösen Instituts St. Philipp Neri und eines Gläubigen zurück. Die Regelung in der Berliner Corona-Verordnung bedeute zwar einen Eingriff in die Religionsfreiheit. Dieser sei jedoch gerechtfertigt durch "den Schutz von Leben und Gesundheit sowohl der Gottesdienstteilnehmer als auch der übrigen Bevölkerung".

Der Kasseler Verwaltungsgerichtshof wies einen Eilantrag gegen das Gottesdienstverbot in Hessen ebenfalls ab. Dort hatte ein Mitglied der römisch-katholischen Kirche geklagt.
Ach, ist es doch ein Eingriff in die Religionsfreiheit?! Klang bei dir irgendwie anders.
Jörg hat geschrieben:der Artikel 4 regelt nicht das recht in die Kirche zu rennen, er "garantiert" das recht seine
Religion frei zu wählen...
Das ist falsch und: dienstag_01 wusste das, da hast du recht.

(Nur zur Erinnerung: Pianist hatte eine Aufzählung eingestellt, welche Grundrechte seiner Meinung nach derzeit eingeschränkt werden. Und dazu gehört eben die Religionsfreiheit mit dem Recht auf freie Religionsausübung. Kann man mögen oder nicht.)




Mantas
Beiträge: 565

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Mantas » Di 07 Apr, 2020 22:35

rdcl hat geschrieben:
Di 07 Apr, 2020 20:13
Mantas hat geschrieben:
Di 07 Apr, 2020 19:36
Ich hatte vor kurzem einen Termin bei der Bank, der Berater meinte, dass sehr viele Leute ihre 9000 in bar abholen kommen.
Entweder sind viele Betrüger unterwegs oder es wird nächstes Jahr vielen das Bein brechen.
Verstehe ich nicht. Was soll das bringen?
nichts, aber gibt genug Leute, die es nicht verstehen und sich gerne alles schnappen.




Jörg
Beiträge: 8052

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Jörg » Di 07 Apr, 2020 23:09

ein gerechtfertigter Eingriff, dienstag, und das hat noch nix mit übergestzlichem Notstand zu tun.
Ich bin sicher, das BVerfG wird dies genau so bestätigen.




dienstag_01
Beiträge: 10451

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von dienstag_01 » Mi 08 Apr, 2020 00:04

Jörg hat geschrieben:
Di 07 Apr, 2020 23:09
ein gerechtfertigter Eingriff, dienstag, und das hat noch nix mit übergestzlichem Notstand zu tun.
Ich bin sicher, das BVerfG wird dies genau so bestätigen.
Niemand hat hier behauptet, dass es einen *übergesetzlichen Notstand* gibt. Es geht schlicht und ergreifend um den Punkt, welche Grundrechte eingeschränkt sind.
Ob diese Einschränkung rechtens oder nicht rechtens ist, genau darüber entscheiden Gerichte. Und warum entscheiden die? Weil es Einschränkungen der Grundrechte sind. Sonst müssten sie gar nicht entscheiden. Das kann man doch verstehen, oder.




Bluboy
Beiträge: 612

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Bluboy » Mi 08 Apr, 2020 00:17

...weil Jemand glaubt dass es Einschränkungen in den Grundrechten sind.
obwohl er in allen anderen Belangen klaglos akzeptiert dass Massenveranstaltungen verboten sind.




Pianist
Beiträge: 6306

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Pianist » Mi 08 Apr, 2020 06:44

Bluboy hat geschrieben:
Mi 08 Apr, 2020 00:17
obwohl er in allen anderen Belangen klaglos akzeptiert dass Massenveranstaltungen verboten sind.
Für die Gäste sind Massenveranstaltungen entweder Hobby (dann ist das Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit eingeschränkt), oder sie dienen der beruflichen Weiterbildung (dann ist die Berufs- und Bildungsfreiheit eingeschränkt), und aus Sicht der Veranstalter ist deren Gewerbefreiheit eingeschränkt.

Ich bin wirklich beeindruckt, dass trotz dieser massiven Grundrechtseingriffe die übergroße Mehrheit der Bevölkerung die Maßnahmen als gerechtfertigt ansieht und mitträgt. Die könnten ja auch sagen "lieber tot als keinen Spaß haben" oder "lieber tot als pleite" oder dergleichen. Aber es geht eben nicht nur um einen selbst, sondern auch um den Schutz anderer, bei denen man nicht vorher sagen kann, was eine Infektion mit ihnen macht.

Von daher bin ich mir absolut sicher: Kein Gericht, auch kein höchstes, wird jemals feststellen, dass diese Grundrechtseingriffe unverhältnismäßig sind. Der Schutz des menschlichen Lebens und der körperlichen Unversehrtheit steht eben an oberster Stelle.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Bluboy
Beiträge: 612

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Bluboy » Mi 08 Apr, 2020 08:12

Bist Überrascht, ich nicht,

Deutschland ist nänlich nicht nur das Lands der Dichter und Denker, sondern auch das Land der Denunzianten und Opportionisten.
Täglich 24 Stunden Dauerberieselung der zweitgrößten Propagandashow und vermutlich tausende Lohnsdchreiber zeigen eben Wirkung.
Zuletzt geändert von Bluboy am Mi 08 Apr, 2020 08:21, insgesamt 1-mal geändert.




macaw
Beiträge: 135

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von macaw » Mi 08 Apr, 2020 08:19

dienstag_01 hat geschrieben:
Mo 06 Apr, 2020 00:55
roki100 hat geschrieben:
Mo 06 Apr, 2020 00:48

Ist aber schließlich nur meine (basierend auf die Schriftlehren) Sicht der Dinge...
Religion interessiert mich gar nicht so. Aber Religionsfreiheit steht im Grundgesetz, die kann nicht jeder so interpretieren, wie es ihm gerade passt.
Top. Dann sagt meine niegelnagelneue Religion, daß mein Gott will, daß ich dir ins Gesicht huste weil das Verbundenheit bedeutet in meinem bescheidenen Glauben.

Ich finde es absolut lächerlich wie viele Leute das Grundgesetz schon fast wie eine eigene Religion ansehen, ja beinahe wie einen Gott der über allem steht und absolut unanfechtbar in alle Ewigkeit. Das Grundgesetz ist auch nur von Menschen gemacht und kann mit einem Fingerschnippen ausgeschaltet werden.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» LED-Scheinwerfer für Stanzhintergrund?
von Pianist - Di 21:44
» Sony ZV-1 für Vlogger -- neue 4K-Kompaktkamera mit Webcam-Funktion und Klappdisplay
von rush - Di 21:34
» RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst
von roki100 - Di 21:28
» Blackmagic Camera Update 6.9.3 bringt viele neue Funktionen
von prime - Di 21:18
» Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt
von markusG - Di 21:11
» Canon EOS R5, Preis bei ca. 5800 USD?
von Drushba - Di 21:07
» Hier stimmt doch was nicht!
von Bluboy - Di 20:37
» RODE Rode RodeLink Filmmaker Kit (Rechnung 07.2018) Funkstrecke
von Heiner Kunk - Di 20:03
» SUCHE Laowa 7.5mm 2.0
von barlec - Di 19:27
» RED Komodo Akku Lösung
von Banolo - Di 18:46
» Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.
von roki100 - Di 18:31
» Monitor für Kamera
von amezzo - Di 18:13
» ATEM Mini - OBS Studio Presets
von Sammy D - Di 17:56
» Atomos Shogun und Ninja bekommen kein Ton vom Lenovo Thinkpad
von mediadesign - Di 17:27
» Resolve 16.2.2 steht bereit
von srone - Di 15:44
» Audio (mp3) nach Premiere Pro Import schlechte Qualität
von StephanEarthling - Di 15:32
» Vivo X50 Pro Smartphone: neue "Gimbal"-Bildstabilisierung soll besser sein als OIS
von Jott - Di 12:55
» Blackmagic ATEM Mini Pro: In 10 Schritten zum erfolgreichen Livestreaming
von jjpoelli - Di 12:28
» Ohrwurm Cobra
von ruessel - Di 9:51
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von Bluboy - Di 9:00
» DSLR Rig selber bauen
von rush - Di 8:49
» edelkrone Controller: Fernsteuerung für Slider, Jibs, Dollies und Heads
von Manuell - Di 6:32
» Minikamera gesucht
von Jott - Di 5:50
» Dynamik-Umfang bei 8 Bit limitiert?
von dienstag_01 - Di 0:15
» THE FAKE ARRI TRINITY
von handiro - Mo 23:09
» 8K und Dual Pixel AF in Samsungs neuem ISOCELL GN1 Smartphone-Kamerasensor
von prime - Mo 21:31
» Eure ersten Gehversuche?
von klusterdegenerierung - Mo 21:24
» Neuaufgelegt mit entklickbarer Blende: Samyang MF 85mm F1,4 und MF 14mm F2,8 Objektive
von iasi - Mo 18:05
» Cartoni Red Lock Stativsystem
von pillepalle - Mo 17:44
» Aurora: (ND-)Filter hinter statt vor dem Super-Weitwinkel Objektiv
von tsvision - Mo 16:45
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Cinemator - Mo 15:23
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von nicecam - Mo 15:15
» 2020: Was ist mit Linux machbar?
von mash_gh4 - Mo 14:07
» ProRes RAW für die Panasonic S1H verzögert sich- trotzdem Firmware-Update 2.0
von DeeZiD - Mo 10:51
» Teleprompter mit Autocue und Voice Control Deutsch
von pillepalle - Mo 10:48
 
neuester Artikel
 
Blackmagic ATEM Mini Pro: Livestreaming erklärt

Nachdem wir den Blackmagic Atem Mini Pro bereits als hochwertige Video-Konferenz-Lösung via Skype vorgestellt hatten, wollen wir uns diesmal seine Livestreaming Fähigkeiten anschauen. Im Folgenden der schnellste Weg in 10 Schritten zum einfachen Livestreaming Setup mit dem Atem Mini Pro ohne zusätzliche Streaming-Software. weiterlesen>>

AMD XFX Radeon RX 5600 XT Grafikkarte - Durchschnittliche Mittelklasse

Gegenüber Nvidia konnte AMD oft mit günstigeren Angeboten bei vergleichbarer Leistung auf sich aufmerksam machen. Doch gilt das auch für die neue Radeon RX 5600 XT? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Micro Supernova

Wer hätte gedacht, daß eine chemischen Reaktion, die auf einer nur 8mm großen Oberfläche passiert so kosmisch aussehen kann? Gefilmt in einer einzigen Einstellung. $urlarrowHier mehr dazu wie der Film von Roman Hill (ohne CGI) gemacht wurde.