Geschäftliche Aspekte der Filmproduktion Forum



Jahresgehalt (für z.B. Mediengestalter B+T)



Filmen als Beruf: Hier geht´s um Themen wie: Tarifliches, Kundenkommunikation, Abnahmen und wieviel man für bestimmte Aufträge verlangen kann
Antworten
D.T.Doris
Beiträge: 9

Jahresgehalt (für z.B. Mediengestalter B+T)

Beitrag von D.T.Doris » Mi 26 Jul, 2017 16:44

Ich bin selbständig, bewerbe mich momentan aber auf Festanstellungen.
In die Bewerbungen muss ich oft meinen Gehaltswunsch schreiben, daher meine Frage:
  • Wieviel verdient ein festangestellter MGBT (brutto Jahresgehalt, Vollzeitstelle) denn so?
Momentan schreibe ich ca. 38.000 EUR rein. Ich habe keine Ausbildung als MGBT (o.Ä.), schneide, filme und produziere aber seit über 15 Jahren freiberuflich (kleinere Projekte:). Ich arbeite u.a. mit Avid MC, PrPro, AE, C4D.

Meistens bewerbe ich mich auf Stellenanzeigen, in denen ein (Video-)Mädchen für Alles gesucht wird und eher einfache, kürzere Filme hergestellt werden sollen.

Herzlichen Dank im Voraus!
Zuletzt geändert von D.T.Doris am Mi 26 Jul, 2017 16:59, insgesamt 1-mal geändert.




Peppermintpost
Beiträge: 2408

Re: Jahresgehalt (für z.B. Mediengestalter B+T)

Beitrag von Peppermintpost » Mi 26 Jul, 2017 16:57

hey Doris,

also mediengestalter werden glaube ich recht unterirdisch bezahlt (ausnahmen mag es geben ich kenne aber keine), aber die können halt auch nix, die haben eine grund idee wie das so geht ohne irgend eine spezialisierung.
d.h. das trifft auf dich ja garnicht zu, wenn du seit 15 jahren schneidest hast du ja spezielles fachwissen und bist sofort einsetzbar. wenn du bis jetzt als freelancer unterwegs warst kennst du ja auch verschiedene firmen abläufte, findest dich also entsprechend sehr schnell in deiner neuen umgebung zurecht. ich habe keine ahnung wie dein demoreel aussieht, aber deine gehaltsvorstellung scheint mir nicht übertrieben.

also einen editor mit 38k jahresgehalt würde ich einstellen wenn er(sie) gut ist,
einen mediengestalter sicher nicht zu dem preis.

ist aber nur meine persöhnliche einschätzung, ich hab dazu keine statistiken gelesen.
-------------------------------------------------------
leave the gun take the cannoli
-------------------------------------------------------
www.movie-grinder.com




D.T.Doris
Beiträge: 9

Re: Jahresgehalt (für z.B. Mediengestalter B+T)

Beitrag von D.T.Doris » Mi 26 Jul, 2017 17:21

Danke für deine schnelle Antwort!
Peppermintpost hat geschrieben:
Mi 26 Jul, 2017 16:57
mediengestalter werden glaube ich recht unterirdisch bezahlt
Aha, sehr gut zu wissen. Manchmal bewerbe ich mich ja auch auf Stellen, in denen explizit MGBTs gesucht werden. Dass es da so einen Unterschied gibt, war mir nicht klar.




Peppermintpost
Beiträge: 2408

Re: Jahresgehalt (für z.B. Mediengestalter B+T)

Beitrag von Peppermintpost » Mi 26 Jul, 2017 17:50

also meine subjektive erfahrung ist es, das je mehr unterschiedliche skills vom arbeitgeber gesucht werden, desto schlechter ist die bezahlung.
ich arbeite ja auch schon ein paar jahre in der post und kann natürlich auch mehr als eine software bedienen, aber bei diversen vorstellungsgespächen die ich hatte war das immer negativ das zu erwähnen, weil die mehrzahl der firmen oder die leute die das bewerbungsgespäch mit dir führen denken, das wenn du sagen wir mal avid und after effects kannst, dein after effects skill von deinem avid skill abgezogen werden muss, also kannst du den avid dann nicht so gut wie einer der nur avid macht.

ich habe die feststellung gemacht, wenn ich sage ich bin z.b. nuke artist. dann bekomme ich den job ohne grosse diskussion, wenn ich aber sage ihr könnt mich auch flexibel einsetzen ich kann auch after effects und flame, dann bin ich sofort der generalist der nichts richtig kann und die fangen an mit mir zu diskutieren ob ich auch schon mal einen key gezogen habe. (ernsthaft!)

bei kleinen produktionen sieht das natürlich manchmal anders aus und die freuen sich, aber auch da sind es die ausnahmen.

such dir die eine software die du am liebsten machen möchtest und die dein demoreel am besten repräsentiert und sprich nur darüber. ist aus meiner erfahrung der schnellste weg zum job. denk daran, wer dich einstellt hat meistens sowieso keine ahnung wovon du sprichst. mach es ihnen einfach dich einzustellen, nachdenken will niemand.
-------------------------------------------------------
leave the gun take the cannoli
-------------------------------------------------------
www.movie-grinder.com




Jan
Beiträge: 9015

Re: Jahresgehalt (für z.B. Mediengestalter B+T)

Beitrag von Jan » Mi 26 Jul, 2017 18:46

Die Gehaltsspannen gehen wohl stark auseinander. Als eher Einsteiger kommt man wohl nicht viel höher als auf 30.000 € Brutto. In dem Artikel geht es um den allgemeinen Mediengestalter, B+T sollte aber nicht so einen groß abweichen. Großstadt oder Kleinstadt und Bundesland sollte auch einige größere Gehaltsunterschiede aufweisen.


http://www.medien-studieren.net/gehalt- ... gestalter/


VG
Jan
Wer es nicht einfach erklären kann, hat es auch noch nicht verstanden.

Albert Einstein (1879-1955)




D.T.Doris
Beiträge: 9

Re: Jahresgehalt (für z.B. Mediengestalter B+T)

Beitrag von D.T.Doris » Mi 26 Jul, 2017 20:26

Vielen Dank, Peppermint und Jan - alles gelesen, sehr interessant!




Jalue
Beiträge: 685

Re: Jahresgehalt (für z.B. Mediengestalter B+T)

Beitrag von Jalue » Fr 28 Jul, 2017 02:25

D.T.Doris hat geschrieben:
Mi 26 Jul, 2017 20:26
Vielen Dank, Peppermint und Jan - alles gelesen, sehr interessant!
Hi Doris,
ich kann nur von der Region Berlin reden, aber hier wären rund 3.200 brutto/Monat für eine Mediengestalterin schon Oberliga, so mancher Redakteur verdient weniger - traurig, aber wahr. Bei dir käme einschränkend hinzu, dass du keine formale Ausbildung besitzt und das verführt zum Lohndumping.

Ohne Näheres über dich zu wissen (neben der Region wäre da auch dein Alter von Relevanz und was du konkret gemacht hast), sagt mir mein Gefühl: Vergiss die Festanstellung und investiere deine Energie besser in den Ausbau deiner freiberuflichen Karriere. Freie, die zuverlässig hohe Qualität liefern und konsequent unternehmerisch denken, haben ihr Auskommen. Klingt nach Binse, aber oft hakt es meiner Erfahrung nach an genau diesen beiden Punkten.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» SD-Karte ScanDisk Ultra - 80 oder 90 MB/s ??
von ruessel - Sa 15:54
» Adobe Project Rush - Videos überall schneiden und systemübergreifend bearbeiten
von Axel - Sa 14:43
» Erstes Kino mit Cinema-LED-Wand ab 5.Juli in Deutschland
von Funless - Sa 13:52
» 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken
von WoWu - Sa 13:44
» An diesem Video kommt man nicht vorbei!!
von klusterdegenerierung - Sa 12:58
» Einstellung vergessen
von Mathe - Sa 12:57
» Jurassic World 2 - Fallen Kingdom (2018)
von 7River - Sa 12:42
» Werkhallen mit LED beleuchten – Erfahrungen gesucht
von Pakam - Sa 12:39
» Videotutorial: ARRI Skypanel 360 - große Lichtfläche für optimalen Wrap
von slashCAM - Sa 12:11
» Wird Instagrams IGTV das Hochkant-Hosentaschen-YouTube?
von Jalue - Sa 11:47
» Pr EBU R128 LUFS pegeln
von Jalue - Sa 11:25
» Cullmann-Stativ: Der 20-Jahre-Test
von Bruno Peter - Sa 8:06
» Fairlight Audio minderwertig?
von caiman - Fr 21:20
» Stativ mit 7,65 m Auszug für Action und 360 Grad Cams vorgestellt: Rollei Skytrip
von klusterdegenerierung - Fr 16:53
» Filmen mit dem Smartphone: Rode VideoMic Me-L - kabelloses Mikro für iPhone und Co. vorgestellt
von slashCAM - Fr 16:09
» Grafikkarte mit CPU Unterstützung für mein Adobe Premiere CS 6
von Bischofsheimer - Fr 15:57
» [Biete] Sony DCR-TRV270E Camcorder, Digital 8 inkl. Akkus & Tasche - defekt
von vtler - Fr 14:23
» Premiere Titel ruckelt
von MarcoCGN80 - Fr 12:46
» Magix Video Pro x Programmsicherung
von hubert-ulrich - Fr 12:23
» Umfrage: Wie oft filmst du mit deinem Smartphone?
von motiongroup - Fr 12:19
» Wer sucht passende Schauspieler?
von Steelfox - Fr 12:05
» Dienstleister mit Bandreinigungsmaschinen
von MK - Fr 11:56
» SUCHE: XDCA-FS7
von Bergspetzl - Fr 10:33
» Photoshop oder ich dreht durch!
von klusterdegenerierung - Fr 9:32
» KAMERAKRAN 120 AT
von kwoe - Do 23:26
» Cooles Livevideo Konzept
von klusterdegenerierung - Do 22:33
» Zeiss wirft Samyang Design-Diebstahl bei Vollformat Serie Batis vor
von Frank Glencairn - Do 22:15
» Panasonic AG-UX 180 4K Profi Camcorder - fast neu (März 2018) plus drei Ersatz-Akkus
von jumpit - Do 19:13
» ACHTUNG A7III MC-11 Benutzer!!
von klusterdegenerierung - Do 18:51
» "Speedbooster" für Ursa Mini und andere S35 Blackmagic Kameras von LucAdapters
von r.p.television - Do 16:43
» DJI Ronin V1 mit Sony FDR-AX1
von ReneJankow - Do 16:38
» Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?
von Skeptiker - Do 14:38
» LukiLink - Smartphone als Recording-Monitor und Live-Streaming-Device
von Roland Schulz - Do 12:58
» Stativ mit 7, 65m (!) Auszug für Action und 360 Grad Cams vogestellt: Rollei Skytrip
von slashCAM - Do 12:11
» Dreikelvin - Musik und Soundeffekte für euer Projekt!
von dreikelvin - Do 11:49
 
neuester Artikel
 
Blender und die Ohnmacht vor der Youtube-Willkür

Wer aktuell den Youtube-Kanal der Blender-Foundation aufruft bekommt eine merkwürdige Fehlermeldung zu sehen: "This Video contains content from BlenderFoundation. It is not available in your country." weiterlesen>>

KI und volumetrische Videos - der nächste Meilenstein für die Videoproduktion

Früher ließ ein Greenscreen-Studio das Herz jedes Werbefilm- oder Musikvideo-Produzenten höher schlagen. Heute geht es gerne noch ein paar Nummern größer, z.B. mit "Volumetrischen Videos". Denn die werden gerade als "The Next Big Thing" gehandelt... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
TOMMY CASH - LITTLE MOLLY (Official Video)

Face-Swapping ist bekanntlich voll in Mode -- dieses Musikvideo geht allerdings nicht Richtung DeepFake, sondern man sieht eher die alte Malkovich-Variante.